UE super.fi 4 vs. UE super.fi 5 (eb) - gleicher Halt?

+A -A
Autor
Beitrag
tesafilm7
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 17. Jun 2009, 21:39
Guten Abend zusammen,

kann mir einer von euch evtl. sagen, ob die 4er genau den gleichen Halt haben wie die 5er (eb)?
Ich hatte die 4er, war vom Klang und Halt nicht besonders überzeugt und überlege nun, ob ich die 5er bestelle, wenn diese allerdings genau den gleichen Sitz haben kann ich es mir sparen.

Ansonsten ist noch zu erwähnen, dass der Halt durchaus durch meine Segelohren zustande kommt, siehe auch diesen, leider falsch platzierten Thread, von mir:

http://www.hifi-foru...m_id=32&thread=32705

Danke im Voraus!
Einen schönen Abend noch!
Kharne
Inventar
#2 erstellt: 17. Jun 2009, 21:47
Segelohren haben eigentlich nix mit Kabel hinterm Oht lang führen zu tun.
Was eher sein kann ist, dass du die sF4 nicht richtig platziert hast. Wenn nicht, könnten die SF 5 pro/eb vielleicht etwas besser passen.
Du musst nur entscheiden wieviel Bass du haben willst ;).

Und schön da bestellen wo du die auch zurückgeben kannst ;):
tesafilm7
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 17. Jun 2009, 21:53
Das Problem ist, dass das Kabel einfach nicht hält, habe es auch noch mal mit anderen In-Ears versucht, hinter dem Ohr klappt es einfach nicht. Ein Bekannter hat, wie ich durch Zufall erfuhr, genau das selbe Problem.

Also ich möchte auf jeden Fall mehr Bass haben als die sf4, das war für meinen Geschmack zu wenig!

Kann/muss man die sf5 pro/eb hinter dem Ohr langführen, wenn nicht, welche eignen sich denn am besten um sie auf die 'normale Weise' ins Ohr zu stecken?

Vielen Dank!
Tob8i
Inventar
#4 erstellt: 17. Jun 2009, 22:27
Ja, bei denen muss man das Kabel über die Ohren führen. Allerdings haben sie nicht wie der super.fi 4 und super.fi 5 dünne Kabel, sondern die sind dicker und es ist ein Metallbügel eingarbeitet, den man an die Ohrform anpasst.

Von der Passform sind die beiden innen noch ein kleines Bisschen größer als der super.fi 4 und super.fi 5.
Kharne
Inventar
#5 erstellt: 17. Jun 2009, 22:32
Ich schmeiss mal den Se110 in die Runde.
Leicht bassbetont, aber nicht so hoch auflösend wie der Sf4. Ist jetzt nicht am Preislimit, aber wenn du mit den SF4 Probleme hattest, werden die SF5 wahrscheinlich auch zu klein sein.
Die Shures haben kein Dratstück im Bügel, von daher könnten die gehen.
Wobei wie war der Se310 nochmal abgestimmt? Vielleicht könnte der auch von der Abstimmung her passen.
slickride
Stammgast
#6 erstellt: 24. Jun 2009, 13:56
Den Se310 habe ich eher bassschwächer in Erinnerung.
Andreas67
Inventar
#7 erstellt: 24. Jun 2009, 20:56
@tesafilm7
Es waren In Ears, bei denen es auch vorgesehen ist das Kabel über die Ohren zu führen und du hast dieses auch im Nacken fixiert?
tesafilm7
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 25. Jun 2009, 20:46
@Andreas67:
Ich hatte kurz die Möglichkeit die "Shure E 2 C" zu testen. Diese haben leider nicht wirklich gehalten.

Ansonsten habe ich mir am Anfang der Woche die "Beyerdynamic DTX50" gekauft. Leider bin ich auch mit diesen nicht wirklich zufrieden. Zum einen ist der Halt nicht gut, die kleinen pads zu klein, die mittleren zu groß. Und auch vom Klang her gefallen sie mir nicht, zwar ein netter Bass, aber ingesamt einfach zu dumpf. Des Weiteren muss ich die Lautstärke am MP3-Player (meizu m6) von 20 auf 26/27 erhöhen um eine mit den anderen Kopfhörern vergleichbare Lautstärke zu erzielen.

Nun bin ich am überlegen, ob ich mir die ue super.fi 5 pro bestelle und sie einfach mal teste, evtl. halten sie ja besser als die anderen... Ansonsten habe ich keine wirkliche Idee mehr welche ich testen soll.
Kharne
Inventar
#9 erstellt: 25. Jun 2009, 21:16
Hi,

weder E2C noch Dtx50 sind für ihren Komfort bekannt ;), du hast einfach 2mal ins Klo gegriffen, also nicht entmutigen lassen.
Andreas67
Inventar
#10 erstellt: 25. Jun 2009, 21:38

tesafilm7 schrieb:
Nun bin ich am überlegen, ob ich mir die ue super.fi 5 pro bestelle und sie einfach mal teste, evtl. halten sie ja besser als die anderen... Ansonsten habe ich keine wirkliche Idee mehr welche ich testen soll.


Ich bezweifle etwas, ob die 5 pro einen so perfekten Sitz bieten. Es lässt sich von außen schwer einschätzen, ob es bei dir evtl. gerade gut passt.

Den besten Halt bieten bei mir die Westone In Ears.
Kharne
Inventar
#11 erstellt: 25. Jun 2009, 21:42

Andreas67 schrieb:

Den besten Halt bieten bei mir die Westone In Ears.


Bei dir
Das ist alles seh individuell.

@tesafilm: Hast du die Möglichkeit Inears bei dir in der Nähe zu probieren? Das wäre eigentlich angebracht.
Oder du bestellst da wo du garantiert zurückgeben kannst ohne eine pauschale bezahlen zu müssen, bspw. direkt bei Amazon.
Andreas67
Inventar
#12 erstellt: 25. Jun 2009, 21:58

Kharne schrieb:

Bei dir
Das ist alles seh individuell.


Klar, ich habe ja auch nur meine Ohren für einen Test. Ich habe aber auch noch keinen hier gelesen, der sich über den Halt von Westone beschwert hat.

Testen muss er es sowieso.
tesafilm7
Schaut ab und zu mal vorbei
#13 erstellt: 25. Jun 2009, 22:27
Die super.fi 4 hatte ich direkt bei amazon bestellt und konnte sie auch ohne Probleme zurückgeben.

Ansonsten wohne ich in Berlin. Hat jemand einen Tipp wo man hier welche testen könnte?
Weil das ist ja bei in-ears bezüglich der Hygiene etwas schwierig.

Wie würde es denn um die Sennheiser CX 400 stehen? Diese wären sogar unter meinem budget und ich könnte sie 'normal' tragen.


[Beitrag von tesafilm7 am 25. Jun 2009, 23:32 bearbeitet]
Tob8i
Inventar
#14 erstellt: 25. Jun 2009, 23:50
Von der Größe her genau gleich wie die DTX50. Also wenn dir die DTX50 nicht gepasst haben, wirst du mit denen wohl auch nicht glücklich.

Ich denke Shure oder Westone solltest du wirklich mal ausprobieren. Der E2C ist der einzige Shure mir größerem Röhrchen. Alle anderen Shure haben ein viel kleineres Röhrchen, was bei kleinen Ohren vielleicht ganz praktisch ist. Also nur weil dir der E2C nicht gepasst hat, muss das nichts heißen.
tesafilm7
Schaut ab und zu mal vorbei
#15 erstellt: 26. Jun 2009, 20:56
Ich habe mir gerade mal beim MediaMarkt nochmal ein paar in-ears angeschaut. Dabei bin ich über die UE 700 und UE metro.fi 220 gestoßen. Leider darf man sie ja nicht probehören bzw. mal aufsetzen um zu schauen wie sie sitzen. Aber Beide machten erstmal einen guten Eindruck, zumal man sie nicht zwingend hinter dem Ohr tragen muss.

Nun ist der 700er leider ein wenig über meinem budget und ich weiß nicht, ob ich das Geld investieren soll(te).
Die 220er sahen auch ganz 'bequem' aus, aber da frage ich mich noch wie sie sich zu den metro.fi 200 unterscheiden?

Ansonsten mal allgemein gefragt, was haltet ihr von den Beiden für meine Zwecke?
Tob8i
Inventar
#16 erstellt: 26. Jun 2009, 21:39
Wenn dir der super.fi 4 nicht gepasst hat, wird der 700 wohl auch nicht passen. Der 700 hat wohl vom Innendurchmesser die gleiche Größe.

Und die metro.fi haben wohl den gleichen Durchmesser wie die ganzen anderen billigen In-Ears. Von daher sind wohl auch die metro.fi nichts für dich.

Also ich würde dir wirklich empfehlen, Shure oder Westone auszuprobieren.
tesafilm7
Schaut ab und zu mal vorbei
#17 erstellt: 26. Jun 2009, 21:41

Tobias8888 schrieb:

Und die metro.fi haben wohl den gleichen Durchmesser wie die ganzen anderen billigen In-Ears. Von daher sind wohl auch die metro.fi nichts für dich.


Meine günstigen AKP 324P haben auch gut gepasst.


Tobias8888 schrieb:

Also ich würde dir wirklich empfehlen, Shure oder Westone auszuprobieren.


Welche shure kommen denn für meine Bedürfnisse in Frage? Ich habe desöfteren gelesen, dass die einen relativ schwachen Bass haben, was mir ja eher nicht so zusagen würde.
Tob8i
Inventar
#18 erstellt: 26. Jun 2009, 21:49
Wenn dir die K324 gepasst haben, kannst du es ja mal mit den CX300 probieren. Aber nicht bei ebay kaufen, da es dort fast nur Plagiate gibt.

Laut Shure ist der SE115 extra ein wenig basslastiger gemacht. Habe den SE115 allerdings noch nicht hören können.
klopskind21
Neuling
#19 erstellt: 02. Jul 2009, 15:57
Hallo,

du wolltest in Berlin testen. Guck mal hier:

http://www.inearmonitoring-in-berlin.de

Die haben eine große Auswahl an verschiedenen Hörern. Hauptsächlich für den Bühnen - In-Ear Betrieb. Ultimate Ears, Shure, usw.
Habe dort schon selbst getestet.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
UE super.fi 5 EB: Wackler
NoCigar am 23.11.2009  –  Letzte Antwort am 28.11.2009  –  18 Beiträge
Ersatzkabel für UE super.fi 5 eb
ddeniz93 am 30.08.2009  –  Letzte Antwort am 30.08.2009  –  9 Beiträge
UE Super.Fi 5
Alexgo2180 am 23.04.2009  –  Letzte Antwort am 25.04.2009  –  10 Beiträge
UE super.fi 5 iPhone Kabel
rgoggy am 12.10.2008  –  Letzte Antwort am 31.12.2008  –  4 Beiträge
UE Super.fi öffnen und reinigen!
patrick12 am 20.10.2008  –  Letzte Antwort am 28.10.2008  –  15 Beiträge
UE super.fi 5Pro Problem
Hausfreund am 12.12.2008  –  Letzte Antwort am 14.12.2008  –  2 Beiträge
von UE super.fi 3 auf UE super.fi 5 EB oder Pro upgraden - lohnt sich das?
mdbsurf74 am 03.02.2008  –  Letzte Antwort am 21.02.2008  –  41 Beiträge
UE Super.fi 4: Passende Ohrstücke
Scheki am 15.01.2009  –  Letzte Antwort am 15.01.2009  –  5 Beiträge
Kabelbruch UE Super.fi 3
felix.h am 31.10.2008  –  Letzte Antwort am 01.11.2008  –  2 Beiträge
Unterschiede zwischen UE super.fi 4 und 5
*Moritz* am 20.08.2010  –  Letzte Antwort am 20.08.2010  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder904.536 ( Heute: 13 )
  • Neuestes MitgliedNbreeze
  • Gesamtzahl an Themen1.509.034
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.706.553

Hersteller in diesem Thread Widget schließen