suche Gleichrichterröhre 5Z3Pa

+A -A
Autor
Beitrag
svblack
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 18. Jan 2006, 22:37
Hallo,

suche für meine Röhrenvorstufe eine Gleichrichterröhre 5Z3Pa
Leider habe im Internet nicht so viel gefunden,
es wäre toll wenn mir jemand eine Bezugsquelle hat oder eine nennen könnte.

vielen Dank

Gruß
Frank
Arcolette
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 19. Jan 2006, 01:44
Hallo,

wie bist Du denn auf diese Type gekommen? Hast Du das von einer Röhre abgeschrieben? Wenn ja, stell mal ein Bild rein. Vielleicht ist es ein Druckfehler - oder Du hast sowas wie die blaue Röhrenmauritius...
svblack
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 19. Jan 2006, 19:09
Hi Acolette,

das mit der blauen Röhrenmauritius wäre ja nicht schlecht, die 5Z3PAT so heißt die Röhre lt. Verpackung ist in meiner Meixing/Ming Da MC-3R Röhrenvorstufe verbaut, auf der Röhre selber gibt es nur die Bezeichnung 5Z3PA und 74 II !
ich werde heute noch mal ein paar Bilder machen und sie hier reinstellen. Wenn man sich am Schaltbild orientiert handelt es sich hierbei um eine ganz normale 5Z3 Gleichrichterröhre, diese findet man auch im Internet, nur eine 5Z3PA (T) habe ich bis jetzt noch nicht gefunden! Deshalb suche ich auch diese Röhre b.z.w die Daten dieser Röhre.

Gruß
Frank
das_sams
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 20. Jan 2006, 15:16
Solltest du mit dem Gedanken spielen eine 5Z3 zu nehmen wirst du um einen neuen Tube Socket nicht herumkommen.
Die 4 Pins sind beduetend dicker als bei deiner Röhre.

Versuche es lieber mit

2x12AX7 Tungsol Reissue
2x12AU7 RCA Clear Top

Gruss

Dennis
svblack
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 20. Jan 2006, 16:49

das_sams schrieb:
Solltest du mit dem Gedanken spielen eine 5Z3 zu nehmen wirst du um einen neuen Tube Socket nicht herumkommen.
Die 4 Pins sind beduetend dicker als bei deiner Röhre.

Versuche es lieber mit

2x12AX7 Tungsol Reissue
2x12AU7 RCA Clear Top

Gruss

Dennis

Hallo Dennis,

hast Du eine 5Z3PA schon gesehen? so viel ich weiß handelt es sich hierbei um eine Gleichrichterröhre und nicht um eine Vorstufenröhre 12AX7 b.z.w 12AU7 mit Doppeltriode! Sicher würde hier eine 5Z3 auch nicht in einen Noval-Sockel passen dafür wären die 4 Pins wirklich zu dick.

Gruß
Frank
svblack
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 20. Jan 2006, 17:22
Hi,

hier ist jetzt mal ein Bild der Röhre 5Z3PA

http://1200kb.coolxnet.de/uploadimg/file565258318.jpg

Gruß
Frank
das_sams
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 20. Jan 2006, 18:52
Hallo,

ich kenne die Röhre.Wollte damit nur sagen falls
du dich klanglich verbessern möchtest versuche
es mit den 12AX7/12AU7 Typen.

Gruss

Dennis
svblack
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 20. Jan 2006, 19:35
Hi Dennis,

Mir ging es eigentlich darum wo ich entsprechend Ersatz für meine Vorstufe bekomme falls mal meine 5Z3PA defekt sein sollte, denn klanglich bin ich eigendlich sehr zufrieden mit meiner Vorstufe! verwende z.Z 2x5751 und eine 5814A JAN Vorstufenröhre von Philips, sicherlich wäre es interessant auch mal die 12AX7 Tungsol Reissue und 12AU7 RCA Clear Top auszuprobieren aber im Moment besteht hier kein bedarf, vielen Dank für den Tipp vielleicht probiere ich es ja mal aus.

Gruß
Frank
ubla
Neuling
#9 erstellt: 30. Jan 2006, 17:58
Hallo Frank,

an meinem Verstärker ist genau diese Röhre defekt. Hast Du mittlerweile eine Adresse unter der Du die Röhre bekommen kannst? Ich hab bisher hur einen Laden in Hongkong (macht aber keinen guten Eindruck) und einen Versand bei dem man die Röhre zu einer Monoendstufe bekommen kann (bishen teuer). Der Besitzer hat mir zwar eine Adresse geschrieben, aber die haben auf meine Mail noch nicht reagiert :-((

Gruß

Udo
svblack
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 30. Jan 2006, 19:31
Hallo Udo,

leider habe ich auch noch keine Adresse von wo man diese Röhre beziehen kann, evtl. meldet sich ja noch jemand aus dem Forum!

Gruß
Frank
DB
Inventar
#11 erstellt: 30. Jan 2006, 20:52
Sieht irgendwie nach einer russischen 5Z3S aus.
Für eine Vorstufe sollten auch eine 5Z4C, 5Z4S oder 5Z4M reichen, die sind sockelgleich.

MfG

DB
svblack
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 30. Jan 2006, 21:13
Hallo DB,

ich glaube da werde ich mich mal nach einer 5Z4S umgucken. Ist ja nicht so teuer!

Gruß
Frank
ubla
Neuling
#13 erstellt: 07. Feb 2006, 23:28
Hallo Frank,

guck mal unter www.diyhifisupply.com. Ich habe mir da gestern die Röhre bestellt. Das ganze macht einen sehr guten Eindruck und man kann über paypal bezahlen. Die Röhre läuft bei denen unter 5z3p (warum auch immer). Hegtig fand ich nur die 48 $ Shipping.

Egal die Hauptsache mein Verstärker läuft dann wieder.

Gruß

Udo
ubla
Neuling
#14 erstellt: 08. Feb 2006, 21:37
Hallo Frank,

guck mal unter www.diyhifisupply.com. Ich habe mir da gestern die Röhre bestellt. Das ganze macht einen sehr guten Eindruck und man kann über paypal bezahlen. Die Röhre läuft bei denen unter 5z3p (warum auch immer).

Egal die Hauptsache mein Verstärker läuft dann wieder.

Gruß

Udo
svblack
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 08. Feb 2006, 22:13
Hallo Udo,

danke für die Info! bin aber dank eines Forum-Mitgliedes schon fündig geworden.

Gruß
Frank
schwuchi
Schaut ab und zu mal vorbei
#16 erstellt: 13. Mai 2007, 15:12
Hallo

Bin hier neu und hab deine Frage wegen deiner 5Z3Pa gelesen .... ich hab selber die Ming Da MC 7 R
und du kannst mal unter www.btb-elektronik.de
nachschauen und die sind billiger als aus China zu schicken ... und anstatt den 12 Ax 7 und den 12 Au 7 will ich jetzt von JJ ECC 803 S und JJ ECC 802 S austauschen die sollen noch besser klingen als unsere China dinger .... bis dann
CU Schwuchi
svblack
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 13. Mai 2007, 17:50

schwuchi schrieb:
Hallo

Bin hier neu und hab deine Frage wegen deiner 5Z3Pa gelesen .... ich hab selber die Ming Da MC 7 R
und du kannst mal unter www.btb-elektronik.de
nachschauen und die sind billiger als aus China zu schicken ... und anstatt den 12 Ax 7 und den 12 Au 7 will ich jetzt von JJ ECC 803 S und JJ ECC 802 S austauschen die sollen noch besser klingen als unsere China dinger .... bis dann
CU Schwuchi


Hi Schwuchi,

wie schon oben geschrieben bin ich fündig geworden!

Den Tausch zu den JJ 803S und 802S Röhren kann ich Dir nur wärmstens empfehlen, ich selber verwende genau diese Bestückung und bin begeistert.

Gruß
Frank
schwuchi
Schaut ab und zu mal vorbei
#18 erstellt: 14. Mai 2007, 18:03
Hi Frank

Ja danke für deine Antwort ich hab mir die JJ-Röhren heute bestellt sind dann auch aufeinander abgestimmt und einbalanciert alles komplett 75,60 Euro und ich hab dann aus dem china "Ding" ne noch bessere Vorstufe

Gruß Schwuchi
svblack
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 15. Mai 2007, 19:42

schwuchi schrieb:
Hi Frank

Ja danke für deine Antwort ich hab mir die JJ-Röhren heute bestellt sind dann auch aufeinander abgestimmt und einbalanciert alles komplett 75,60 Euro und ich hab dann aus dem china "Ding" ne noch bessere Vorstufe

Gruß Schwuchi


Hi Schwuchi,

sehr gute Wahl!!!

ich denke Du wirst es nicht bereuen.

Gruß
Frank
Schoschi
Stammgast
#20 erstellt: 15. Mai 2007, 20:08
Hallo Frank,

ich hatte das gleiche Problem, mir wurde als Ersatzröhre die 5U4G genannt, habe eine solche von Svetlana als Blackplate NOS in der Bucht ersteigert, sieht toll aus, funktioniert auch in meinem Meixing, siehe Foto...



Kostet 10.- + Versand in der Bucht, die anderen Doppeltrioden sind ebenfalls von BTB mit ECC802 goldpin und ECC803S aufgewertet worden.
Der Dynavox harmoniert hervorragend mit dem Meixing, überhaupt bringt ein Röhren-Pre für mich den größten Klanggewinn beim Dyna, aber nur mit Röhre, Transen-Pre´s haben versagt ...

Gruß

Schoschi
svblack
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 16. Mai 2007, 20:35

Schoschi schrieb:

ich hatte das gleiche Problem, mir wurde als Ersatzröhre die 5U4G genannt, habe eine solche von Svetlana als Blackplate NOS in der Bucht ersteigert, sieht toll aus, funktioniert auch in meinem Meixing, siehe Foto...

Kostet 10.- + Versand in der Bucht, die anderen Doppeltrioden sind ebenfalls von BTB mit ECC802 goldpin und ECC803S aufgewertet worden.
Der Dynavox harmoniert hervorragend mit dem Meixing, überhaupt bringt ein Röhren-Pre für mich den größten Klanggewinn beim Dyna, aber nur mit Röhre, Transen-Pre´s haben versagt ...

Gruß

Schoschi


Hi Schoschi,

ich verwende die 5U4G ebenfalls in meiner MC-7R, klasse Optik und der Sound ist auch Top.
Das mit dem Röhren-Pre kann ich auch so bestätigen, einfach klasse wie er mit dem Dynavox harmoniert und der Klanggewinn ist wirklich ernorm.

Gruß
Frank
schwuchi
Schaut ab und zu mal vorbei
#22 erstellt: 17. Mai 2007, 16:29
Hallo Schosi und Frank

kann ich für meine Ming Da MC 7R anstatt die 5Z3Pa Röhre einfach austauschen in eine 5U4G ??? oder ist die Belegung anders ??? bitte um kurze Antwort ... danke

Gruß Schwuchi
Schoschi
Stammgast
#23 erstellt: 17. Mai 2007, 20:58
Hallo Schwuchi,

ja das geht, hat zwar einen Stift mehr, ist aber ohne Bedeutung, wurde mir von einem der hier immer wohlwollend anwesenden Röhren-Gurus (DB) zugesagt.
Außerdem betreibe ich (Frank auch)diese Konstellation seit Monaten, wenn Du Dir die Svetlana in der Bucht holst, bist Du auf der sicheren Seite..
Auf dem einen Foto mit den beiden Röhren auf dem blauen Tuch siehst Du die Original- und die 5U4G-Röhre -

Also es gibt keine Bedenken.

Siehe Sockelfoto, links 5U4G, rechts 5Z3P:



Hier ein Vergleich der Sockel, am Mittelstift ist eine Nase, da kannst Du die Röhre eigentlich garnicht gewaltfrei falsch einsetzen.

Gruß

Schoschi


[Beitrag von Schoschi am 17. Mai 2007, 20:59 bearbeitet]
svblack
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 17. Mai 2007, 21:08

schwuchi schrieb:
Hallo Schosi und Frank

kann ich für meine Ming Da MC 7R anstatt die 5Z3Pa Röhre einfach austauschen in eine 5U4G ??? oder ist die Belegung anders ??? bitte um kurze Antwort ... danke

Gruß Schwuchi



Hi Schwuchi,

Du kannst die 5UG4 bedenkenlos einsetzen, ich hatte diese Röhre schon in meine Meixing MC-3R über Monate in Betrieb und jetzt in meiner MC-7R!
Wie Schoschi schon geschrieben hat besitzt die 5UG4 einen Pin mehr der aber am Sockel bei der Meixing nicht beschaltet ist.

Gruß
Frank
rorenoren
Hat sich gelöscht
#25 erstellt: 17. Mai 2007, 22:44
Hallo,

das sieht ja alles ganz schick aus.

Aber, gibt es einen Grund (ausser der Optik) eine so überdimensionierte Gleichrichterröhre zu verbauen.

Ich weiss, das sollte der Hersteller beantworten.

Vielleicht weiss ja einer von euch Bescheid.

Im Normalfall wäre da eine EZ80 noch unterfordert, oder?

Ist da irgendwo noch ein geheimes, stromverbrauchendes Bauteil?
(die sichtbaren Röhren werden zusmmen kaum über 20 mA brauchen)

Ist etwas provokant vorgetragen, interessiert mich aber wirklich.

Gruss, Jens
schwuchi
Schaut ab und zu mal vorbei
#26 erstellt: 18. Mai 2007, 08:33
Hallo Schoschi
Hallo Frank

Danke für eure schnelle Antwort ... ich hoffe mal das heute meine JJ 802 s und JJ 803 s kommen dann bin ich mal echt gespannt auf den Unterschied .... obwohl ja meine Musik Richtung House Hardstyle Trance usw ist und dann hab ich meine MC 7 R an meine PA angeschlossen ... fährt schon so gut ....

Gruß Schwuchi .... schönes WE alle Hifi Fans
schwuchi
Schaut ab und zu mal vorbei
#27 erstellt: 24. Sep 2007, 19:01
hi Jungs ........

Also warum brummt meine Vorstufe Meixing MC 7 R die Röhren JJ 802 s und JJ 803 s sind ja neu und die Vorstufe hat grad mal ca 4 Jahre alt ...

also das brummen fällt nur auf wenn der LAutstärke Regler auf null steht .... ok wenn man bei Cd player Lied auf pause macht hört man es auch ganz leise in den Lautsprechern

hatte auch schon ein High end Strom kabel und Chinchleitungen dran .... und netzfilter highend

keine besserung ... ist vielleicht die Gleichrichter Röhre ??? 5Z3PA ?????

Gruß Dominik
DB
Inventar
#28 erstellt: 24. Sep 2007, 20:35
Hallo,

wäre die Gleichrichterröhre für das Brummen verantwortlich, würdest Du einen ergrauslichen Lärm aus den Lautsprechern und nach einiger Zeit vermutlich auch aus dem Vorverstärker hören. Brummen kann von mangelhafter Siebung und / oder durch Aufbaufehler sowie evtl. aufgrund fehlender Symmetrierung der Heizspannung herrühren.
Sind alles Dinge für Fachwerkstätten.

MfG

DB
svblack
Ist häufiger hier
#29 erstellt: 26. Sep 2007, 19:24

schwuchi schrieb:
hi Jungs ........

Also warum brummt meine Vorstufe Meixing MC 7 R die Röhren JJ 802 s und JJ 803 s sind ja neu und die Vorstufe hat grad mal ca 4 Jahre alt ...

also das brummen fällt nur auf wenn der LAutstärke Regler auf null steht .... ok wenn man bei Cd player Lied auf pause macht hört man es auch ganz leise in den Lautsprechern

hatte auch schon ein High end Strom kabel und Chinchleitungen dran .... und netzfilter highend

keine besserung ... ist vielleicht die Gleichrichter Röhre ??? 5Z3PA ?????

Gruß Dominik


Hi Dominik,

ich würde mal sagen deine MC-7R brummt deshalb weil eine Masseleitung nicht optimal verlegt ist! schau mal hier nach http://www.roehren-u...storder=asc&start=40

auf der Seite 5 siehst Du die Änderung !!!!

Gruß
Frank
schwuchi
Schaut ab und zu mal vorbei
#30 erstellt: 17. Sep 2008, 22:28
moin Jungs

also mit dem brummen ists so gut wie vorbei ...

ich möcht meien Vorstufe (MC 7 R) jetzt auch mit Mundorf Cups versehen ... so wie hier ...

http://www.roehren-u...storder=asc&start=70

wäre das denn richtig gut sinnvoll ??? merk man denn den Unterschied ??? also ich hab schon das Poti getauscht gegen TKD Poti .... wie habt ihr denn eure Vorstufe getunt ???

Gruß .... schwuchi

MC 7 R
AVM M 5
B&W 800 D
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Suche Gleichrichterröhre Sovtek 5U3C
bajasport am 18.01.2006  –  Letzte Antwort am 18.01.2006  –  4 Beiträge
Gleichrichterröhre > Klang??
Dynacophil am 22.09.2005  –  Letzte Antwort am 01.10.2005  –  28 Beiträge
Funktion Gleichrichterröhre 5Z3P ?
helmut1963 am 04.09.2014  –  Letzte Antwort am 06.09.2014  –  10 Beiträge
Ringkerntrafo brummt mit anderer Gleichrichterröhre
leuchtipit am 27.08.2010  –  Letzte Antwort am 30.08.2010  –  4 Beiträge
Röhrenvorstufe ???
tomasso am 20.10.2003  –  Letzte Antwort am 20.10.2003  –  2 Beiträge
Wie stark beeinflußt die Gleichrichterröhre(5U4)den Klang?
am 24.10.2008  –  Letzte Antwort am 22.07.2010  –  20 Beiträge
Netzteil Röhrenvorstufe aufrüsten
allmusic am 21.08.2017  –  Letzte Antwort am 27.02.2019  –  419 Beiträge
5AR4 / GZ34 in CokeBottle Form?
Belzebub69 am 22.02.2008  –  Letzte Antwort am 27.02.2008  –  11 Beiträge
Röhrenvorstufe
gummibaer am 19.08.2004  –  Letzte Antwort am 22.08.2004  –  8 Beiträge
Suche Infos zu meiner Röhrenvorstufe
*myname* am 30.09.2014  –  Letzte Antwort am 01.10.2014  –  5 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder870.967 ( Heute: 53 )
  • Neuestes MitgliedIdur24
  • Gesamtzahl an Themen1.451.815
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.623.527

Hersteller in diesem Thread Widget schließen