Frage zu Röhren-CD-Player

+A -A
Autor
Beitrag
Flinker_Otter
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 24. Jan 2010, 18:48
Hallo,
ich habe mir aus zugegeben optischen Gründen einen Shanling CD-T 100 (gebraucht) gekauft. Leider - ja, Ihr könnt ruhig lachen - glimmen die Röhren nur sehr, sehr, SEHR dezent, sprich: Eigentlich kann man gar nicht sehen, dass sie glimmen. Klanglich scheint alles zu funktionieren, bin zumindest zufrieden damit. Aber da ich ihn ja, wie gesagt, aus optischen Gründen gekauft habe nun meine Frage: Gibt es die Möglichkeit, die Röhren gegen empfindlichere (?), hellere auszutauschen ohne das Gerät klanglich zu vermurksen? Und ist bei allen Röhren-CD-Playern dieses Glimmen so armselig? Ich würde mich über ernst gemeinte Antworten sehr freuen!
Vielen Dank im Voraus,
flinker Otter
freibürger
Inventar
#2 erstellt: 24. Jan 2010, 19:06

Flinker_Otter schrieb:
Und ist bei allen Röhren-CD-Playern dieses Glimmen so armselig?


Ja, so ist es.
Ich weiß zwar nicht genau welche Röhre im Shanling arbeitet, vermute mal das es eine 12AX7 oder ähnlich ist. Außer einem zarten Glimmen kannst du kein großes Feuerwerk erwarten.
Wenn du den Showeffekt haben willst, kannst du die Röhre mit einer LED illuminieren, manche Hersteller machen dies von Hause aus schon.

Gruß aus FR
Peter
stereonaut
Stammgast
#3 erstellt: 24. Jan 2010, 19:10

Flinker_Otter schrieb:
Und ist bei allen Röhren-CD-Playern dieses Glimmen so armselig?


Beim Advance Acoustic player sieht man die Röhre nichtmals. Wenn du es richtig glühen haben willst, kauf dir einen Röhrenverstärker!
Flinker_Otter
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 24. Jan 2010, 19:37
Vielen Dank für die Auskunft, auch wenn sie nicht meinen Hoffnungen - Erwartungen entspricht, ein hoch auf die PR-Leute die den Shanling fotografiert haben ...
Wolfgang_K.
Inventar
#5 erstellt: 25. Jan 2010, 16:31
Wichtig ist doch die Klangqualität - ob jetzt diese Röhren glühen oder nicht, diese Frage ist doch völlig irrelevant. Bei meinem CDP sind die Röhren überhaupt nicht sichtbar, weil im Gehäuse verbaut. Und beim Phonovorvertärker glühen auch keine Röhren sichtbar.

Gruß Wolfgang
stern71
Stammgast
#6 erstellt: 26. Jan 2010, 20:21
Hallo Otter,

Meine Röhren sind auch drin und damit nicht einmal sichtbar.
Trotz alle dem ist für mich das entscheidende Kriterium der Klang eines röhrenbestückten Gerätes.

Gruß, Heiko



[Beitrag von stern71 am 26. Jan 2010, 22:00 bearbeitet]
Flinker_Otter
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 27. Jan 2010, 12:34
Hallo und Grüße zurück,
natürlich ist der Klang ein entscheidender Faktor, aber ich habe mir das Gerät zu 50% aus optischen Gründen zugelegt und ich könnte mir vorstellen klanglich einen gleichwertigen Player für kleineres Geld zu bekommen. Deshalb war die Frage für mich nicht ganz so belanglos, wie vielleicht scheinen mag und ich bin auch jetzt noch der Meinung, daß der Promo-Fotograf wirklich Großes geleistet hat...
Nochmal Danke für die Antworten
Gruß
Flinker Otter
stern71
Stammgast
#8 erstellt: 27. Jan 2010, 13:30
Hallo,

Nur aus reinem Interesse könntest Du mal Fotos von Deinem Player bzw. dem Promi-Fotografen einstellen?

Wie schon geschrieben würde ich eine orange farbende LED an der Unterseite der Röhre anbringen.
Dem Showeffekt ist damit mehr als genüge getan.

Gruß, Heiko
Flinker_Otter
Schaut ab und zu mal vorbei
#9 erstellt: 30. Jan 2010, 08:28
Hallo Heiko,
leider habe ich im moment keine funktionierende Digitalkamera und bin ehrlich gesagt auch nicht wirklich fit im Umgang mit Kameras im allgemeinen und dem Hochladen von Fotos...
Ich werde aber am Wochenende vermutlich eine neue Di-Kam. kaufen und mich dann durch die Anleitungen wuseln.
Sobald ich das Gerät halbwegs unter Kontrolle habe, versuche ich Deinem Wunsch nachzukommen.
Gruß
Wolf
willguthören
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 04. Feb 2010, 17:10
Hallo,

Kleinleistungsröhren, wie im CD Player, im Phonoamp und in Röhrenvorstufen = kleines Licht

Leistungsröhren in Endstufen = größeres bis großes Licht.

Gruß Ronny
stern71
Stammgast
#11 erstellt: 04. Feb 2010, 17:20
Das Muss nicht sein.

Hier ein kleiner Probeaufbau eines CD-Filters bzw. k2-Generators.

Gruß, Heiko



[Beitrag von stern71 am 04. Feb 2010, 17:33 bearbeitet]
Pimok
Stammgast
#12 erstellt: 04. Feb 2010, 22:26
Süß, was ist denn das für ein Triödchen?
stern71
Stammgast
#13 erstellt: 04. Feb 2010, 22:54
Hallo Kai,

Das ist eine Triode 5703Wx.

Größenmäßig gleicht Sie Ihrem Bruder der Pentode 5702WA wie ein eineiiger Zwilling.
(siehe Foto zum Vergleich mit einer EF86 Vorstufenpentode)

Informationen oder auch ein anderes Projekt findet Ihr hier:

Röhren-VV Microtube

Stein Musik Röhren

Gruß, Heiko

P.S.: Falls jemand Interesse an diesen kleinen Triode bzw. Pentode haben sollte, dann kann er sich gern per PM bei mir melden.



[Beitrag von stern71 am 04. Feb 2010, 23:16 bearbeitet]
RoA
Inventar
#14 erstellt: 05. Feb 2010, 07:56

stern71 schrieb:
Hier ein kleiner Probeaufbau eines CD-Filters bzw. k2-Generators.


Wie arbeitet bzw. was bewirkt so ein Filter? Oder ist das wirklich nur ein Klirr-Generator?
stern71
Stammgast
#15 erstellt: 05. Feb 2010, 15:36
Hallo,

Das Teil (welches ich gebaut habe) hat den Zweck ein wenig k2 dem Signal beizusetzen.
Der Klang war durchaus als sehr angenehm zu bewerten.
Natürlich braucht keiner so ein Teil der schon über einen Röhrenamp verfügt.
Aber: Eine kühl und analytisch klingende Kombination mit einem Sandverstärker kann von so einer kleinen Schaltung klanglich sehr profitieren.
Von anderen Projekten kann ich mir kein Urteil erlauben.
Die k2-Ausprägung wird mit dem Gegenkopplungsgrad gesteuert.
Eine zweite Version wurde dann schon dahingehend getrimmt, dass der Pegel der verschiedenen Einstellungen konstant blieb.

Gruß, Heiko


[Beitrag von stern71 am 05. Feb 2010, 16:40 bearbeitet]
tsieg-ifih
Gesperrt
#16 erstellt: 09. Feb 2010, 15:35

stereonaut schrieb:

Flinker_Otter schrieb:
Und ist bei allen Röhren-CD-Playern dieses Glimmen so armselig?


Beim Advance Acoustic player sieht man die Röhre nichtmals. Wenn du es richtig glühen haben willst, kauf dir einen Röhrenverstärker! :prost



viele Röhren glimmen nicht stark, das kann auch bei Röhren-Amps vorkommen, je nach Röhrenbestückung. Das hat mit den klanglichen Eigenschaften nichts zu tun (falls das wichtig ist), z.B. Vorstufenröhren für Cayin Amps 6sn7eh oder 6sl7eh, die klanglich weitaus besser sind als die hell leuchtenden spektakulären Originalbestückungen. Das mit den LED`s anleuchten ist eine gute Idee, Röhren optisch aufzuwerten.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Schöner die Röhren nie glimmen.
Radiowaves am 23.12.2014  –  Letzte Antwort am 31.12.2014  –  15 Beiträge
Röhren glimmen im Standby weiter (CD Player)
Molle2 am 19.04.2006  –  Letzte Antwort am 19.04.2006  –  5 Beiträge
Röhren CD Player
Robbitobbi99 am 27.01.2005  –  Letzte Antwort am 29.01.2005  –  3 Beiträge
Röhren glimmen nicht - Phono Verstärker
Grimberg am 02.01.2008  –  Letzte Antwort am 02.09.2014  –  42 Beiträge
Frage zu Röhren-CD-Player
mmtour am 15.10.2009  –  Letzte Antwort am 16.10.2009  –  6 Beiträge
Shanling A 10T HDCD Player Röhren wechseln
nirax am 01.04.2009  –  Letzte Antwort am 08.08.2009  –  10 Beiträge
Röhren CD-Player
Feinohr am 10.02.2004  –  Letzte Antwort am 16.02.2004  –  17 Beiträge
Röhren wechseln EL34 RV-100
Felix8952 am 01.02.2009  –  Letzte Antwort am 16.07.2011  –  31 Beiträge
CD-Player, Röhren kaputt?!
thost am 30.10.2004  –  Letzte Antwort am 31.10.2004  –  7 Beiträge
Röhren Tuning?
Vinni am 18.10.2005  –  Letzte Antwort am 19.10.2005  –  13 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder872.344 ( Heute: 6 )
  • Neuestes MitgliedVamex
  • Gesamtzahl an Themen1.454.110
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.668.157

Top Hersteller in Röhrengeräte Widget schließen