Die dicke Berta schießt auf Amöben

+A -A
Autor
Beitrag
Mr._Lovegrove
Inventar
#1 erstellt: 28. Dez 2011, 23:19
Ich bin nun normalerweise nicht in diesem Teil des Forums zu finden, aber das, was ich grade im Netz gefunden habe, wollte ich keinem vorenthalten.
http://www.dejavuaudio.com/jacob-room-1.htm
Ich meine speziell Anlage "North wall".
Das ein guter Verstärker einen im Verhältnis weitaus günstigeren zur Hochform bringt, ist bekannt, aber mit einer 250.000,- Endstufe einen Lautsprecher antreiben, der nicht mal 2000,- das Paar kostet, das ist einfach absurd.

Die dicke Berta schießt auf Amöben. Verstehe das wer will, ich tue sowas nicht...


[Beitrag von Mr._Lovegrove am 28. Dez 2011, 23:21 bearbeitet]
Justfun
Inventar
#2 erstellt: 29. Dez 2011, 00:01
Hallo,
vermutlich hast du noch nie die Spendor gehört.
Bzw. wenn du sie schon mal gehört hast, dann an einer mäßigen Anlage, anders kann ich mir dein Post nicht erklären.

Gruß
Manfred
Jeck-G
Inventar
#3 erstellt: 29. Dez 2011, 00:06
Ich sehe da keine Endstufe, die 250.000€ kosten könnte. Was Material angeht, auch keine 2.500€...
trxhool
Inventar
#4 erstellt: 29. Dez 2011, 00:12
Die Deja Vu Sachen vertreibt er selber... und der Jolida wird mit ca. 400$-600$ gehandelt...

Wo ist dein Problem ???

Gruss TRXHooL
Mr._Lovegrove
Inventar
#5 erstellt: 29. Dez 2011, 09:21
Unter Anlage 2 steht eindeutig Audionote Gaku-On, und die kann man im Bild auch gut sehen.
Und nein, Damit habe ich kein Problem, sondern ich finde das einfach nur absurd. Mehr nicht.
Jeck-G
Inventar
#6 erstellt: 29. Dez 2011, 15:42
Genau die meine ich... Kann mir keiner erzählen, dass man 500 Stunden (13,5 Wochen bei 37-Stunden-Woche!) braucht, um einen ollen Trafo zu wickeln. Na gut, mit den 2.500€ Material wird es halt nichts, da viel Silber (im Moment ca. 660€/kg) verwendet wird.

Technische Daten gibt es ohnehin nicht von dem Teil (Klirrfaktor usw.), der Nachfolger (Gaku-On 2) hat 0,5% Klirr bei 1W. Vielleicht ist das Ding so katastrophal, dass man die Angaben lieber verschweigt...
Zum Vergleich: Der ELV-RV100 (um bei Röhre zu bleiben, sonst wird es unfair) hat 0,1% bei 10W und kostet nur 0,25% von dem Gaku-On.


[Beitrag von Jeck-G am 29. Dez 2011, 15:46 bearbeitet]
Ingor
Inventar
#7 erstellt: 30. Dez 2011, 13:59
Ja, das ist alles schon ganz schön absurd. Aber wenn es einen Markt gibt für diesen ganzen High-End-Kram, wird er eben auch bedient. Da müssen dann halt schöne Geschichten her, von handgewickelten Trafos, mundgeblasenen Röhren aus Bleikristalle und alles streng selektiert. Klingt nicht besser, aber das Gefühl ist großartig, so tolle Sachen bekommen zu haben. Technische Daten sind da nur ein unerhebliches Beiwerk, über das man nicht sprechen muss.
Jeck-G
Inventar
#8 erstellt: 30. Dez 2011, 15:35
Irgendwelche Geräusche kommen schon aus der Anlage raus und das reicht ja, Hauptsache es war teuer und man hat sein Prestigeobjekt (wenn es um Prestige geht, würde ich mir lieber vernünftigere Sachen von Burmester & Co. holen, aber das hat ja anscheinend wieder fast jeder aus dem Klientel, also nichts Besonderes)*. Da fällt mir wieder die Waldorfschule ein ( hier der zugehörige Thread).

* Ein eigener Raum nur für HiFi wäre eine Alternative, natürlich mit Studiotechnik vom Feinsten (also nix mit Chrom, 19"-Geräte sind angesagt) und dementsprechend einrichten lassen (berechnete und otimierte Raumakustik usw.).
Justfun
Inventar
#9 erstellt: 31. Dez 2011, 12:46
Moin,

Da müssen dann halt schöne Geschichten her, von handgewickelten Trafos, mundgeblasenen Röhren aus Bleikristalle und alles streng selektiert. Klingt nicht besser, aber das Gefühl ist großartig,

Gut erkannt, so funktionieren Luxusgüter.
Ob das jetzt Fischeier, Pilze die 1m unter der Grasnabe wachsen, Holzbadewannen oder eben Röhrenverstärker mit handgewickelten Silberübertragern sind.
Menschen mit mehr als 1Mio Monatseinkommen gibt es genügend, sollen die HiFi aus dem Regal kaufen ?

Gruß
Manfred
Ingor
Inventar
#10 erstellt: 31. Dez 2011, 19:56
Nein, das wäre Schade, wenn man diesen Menschen nicht einen Abfluss für ihr Geld anbieten könnte. Immer nur Spenden ist auch langweilig, da macht es schon mehr Spaß etwas wirklich exklusives zu bekommen. Letzendlich kurbelt dies ja wieder die Wirtschaft an.

Menschen mit einem schmaleren Einkommen müssen sich dann halt einreden, dass handgewickelt und mundgeblasen zumindest im Verstärkerbau keinen Vorteil bieten.
M.D
Stammgast
#11 erstellt: 01. Jan 2012, 18:18
Jeck-G
Inventar
#12 erstellt: 01. Jan 2012, 20:30
Nur dass es sich nicht um einen Testbericht handelt, denn es fehlen die Testergebnisse (Zahlen und Fakten)...
Ingor
Inventar
#13 erstellt: 01. Jan 2012, 22:17
Es ist dieses unseelige Blabla, was besonders der Zeitung Audio eigen ist. Für 500000 D-Mark irgendetwas anzubieten, was aus einer handvoll Röhren und ein paar Bauteilen für zusammen keine 2000 Euro besteht ist einfach ungeheuerlich, dass es aber noch Redakteure gibt, die diesen Irsinn unterstützen zeigt, wie wenig es sich lohnt HiFi-Zeitschriften zu lesen. Ich habe in einer alten Stereo Ausgabe noch einen Kabletest gefunden, das war genau so eine phantasievolle Aneinanderreihung von Geschwurmel. Ein Orakel hätte es nicht besser gekonnt.
tripath-test
Stammgast
#14 erstellt: 02. Jan 2012, 19:19

Justfun schrieb:
Hallo,
vermutlich hast du noch nie die Spendor gehört.
Bzw. wenn du sie schon mal gehört hast, dann an einer mäßigen Anlage, anders kann ich mir dein Post nicht erklären.

Gruß
Manfred


Es sind mind. 14 Jahre her und kann mich an das genaue Spendor Modell nicht erinnern, aber es war eine Kompaktbox, welches von einem Händler im Wohnraum meines Kumpels mit Cyrus Komponenten aufgestellt worden war. Dieser Kumpel, dem notorisch immer was zum Nörgeln an einer Hifi Anlage einfällt, war hin und weg von dem was die Anlage in den Raum brachte. Mir gefiel die Combo ebenfalls.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Röhrenverstärker in Kombi mit Transistor-Vorverstärker?
rokobo77 am 06.11.2006  –  Letzte Antwort am 10.11.2006  –  5 Beiträge
die Baugröße eines ATR, Unterschiede
Basteltante am 11.11.2006  –  Letzte Antwort am 12.02.2007  –  24 Beiträge
Bada Purer 3.8 SE
Benni81 am 09.01.2019  –  Letzte Antwort am 18.01.2019  –  2 Beiträge
NAT Magma 170 Watt SE Trioden Amp mit der GM 100 ?
Anro1 am 18.03.2015  –  Letzte Antwort am 04.05.2016  –  8 Beiträge
es wird doch ein Eintackter
mad-dog am 23.10.2007  –  Letzte Antwort am 07.11.2007  –  39 Beiträge
Dynavox VR70E (AI Audio Institute) Schaltplan wegen roter Backen
Linuxtal am 27.05.2008  –  Letzte Antwort am 31.05.2008  –  8 Beiträge
Advanced Tube Technology??
-scope- am 06.06.2005  –  Letzte Antwort am 02.07.2007  –  11 Beiträge
Kombipacket 6C33C und C3g
selbstbauen am 27.11.2013  –  Letzte Antwort am 15.02.2015  –  85 Beiträge
Röhrendämper wie viel und wo anbringen?
canapee am 27.12.2018  –  Letzte Antwort am 05.01.2019  –  20 Beiträge
Empfehlenswerte SRPP Schaltung.
Cpt_Chaos1978 am 08.09.2012  –  Letzte Antwort am 11.09.2012  –  12 Beiträge
Foren Archiv
2011
2012

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder871.217 ( Heute: 39 )
  • Neuestes Mitgliedmanjouuu87
  • Gesamtzahl an Themen1.452.235
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.631.306

Hersteller in diesem Thread Widget schließen