Onkyo TX-SR608 Anschlüsse und Einstellungen

+A -A
Autor
Beitrag
Max-
Neuling
#1 erstellt: 30. Sep 2010, 21:59
Moin moin, das wird also mein erster Forumsbeitrag (Hilferuf) hier.

Also vorab: ich lese hier schon ne ganze Weile mit. Vielen Dank an alle für die vielen Beiträge

Vor einer Woche hab ich mir ein komplett neues Heimkino und Musik (dachte ich) System geschenkt:

Onkyo TX-SR 608 als A/V Receiver und Zentrale
Onkyo DX-7355 CD-Spieler zum Musik hören
Onkyo BD-SP308 als (Blue Ray) DVD-Spieler

Philips 47 PFL 8404 als TV

Teufel Theater Hybrid 3 als 5.1 (5.2) Lautsprechersystem

Und nun komme ich mir mit meinen 47 Lenzen auf einmal uralt vor

Ich bin kein technischer Doofie, aber jetzt doch deutlich überfordert. So, ich versuche es mal der Reihe nach:

TV und TX-SR608 sind per HDMI miteinander verbunden.
Das funktioniert auch so, wie es (vermutlich) soll.
Der TV hat aber keinen Audio Rück Kanal (ARC)
Also muss ich den Ton vom TV zum Onkyo kriegen, entweder mit einem analogen Chinch Kabel (rot-weiß) oder einem digitalen Koax Kabel (orange).

Nun hat der TX-SR608 (nebst anderen) einen analogen Chinch Eingang TV/CD. Schließe ich da die Glotze an dann funktioniert das auch einwandfrei (und ohne akustische Verzögerung). Nur leider kann ich dann meinen CD-Spieler nicht auch noch da anschließen. Einen zusätzlichen Eingang speziell für CD gibt es leider nicht. (wie blöd ist das denn).

Wo schließe also nun den CD Spieler an?
(Um alle Möglichkeiten der Onkyo Internen Einzelkomponenten Features zu nutzen muß ausser dem RHI Kabel für Fernbedienung zwingend ein analog Anschluß hergestellt werden.)

Frage: bringt es mir denn einen akustsichen (nicht akademischen) Vorteil, wenn ich den CD Spieler zusätzlich per koax oder optisch anschließe? Mal abgesehen davon, dass der TX-SR608 keinen optischen oder koax Eingang hat, der CD heist.


Das nächst ähnliche wäre wohl der BD/DVD Eingang am TX-SR608. Da hängt aber nun mal der logischerweise der BD/DVD Spieler (per HDMI) dran, so wie es sein soll.

Also muß ich mich jetzt entscheiden, ob mein CD Spieler ein VCR/DVR oder CBL/SAT oder Game oder Aux oder PC oder Port Gerät ist??? Das kann doch wohl nicht sein?

Also vermutlich kapiere ich da etwas nicht. Kann mir bitte jemand auf die Sprünge helfen?

Zur Zeit habe ich also jetzt die Glotze (Audio Out) an den CBL/SAT Eingang vom TX-SR608 angeschlossen. In diesem Fall erstmal analog, weil das ohne akustische Verzögerung geht. Der TX-SR608 böte auch die Möglichkeit, hier den einen von zwei digitalen Koax Eingängen zu verwenden. Der Andere ist zwar auch noch frei, aber per Bezeichnung dem BD/DVD zugeordnet (der da ja auch per HDMI dran hängt). Dabei kommt es jedoch zu einer erheblichen Bild / Ton Verschiebung. Das kann ich aber vermutlich einstelltechnisch ausgleichen. Da war irgendwo ein Menü für die Verzögerung.

Frage: was ist sinnvoller: analog oder koax für den TV?




Mein zweites (200derstes) großes Problem ist die optimale Einstellung der Boxen.

Bei vollständiger Verkablung (Subs an Sub out, Modus A/V Receiver) hatte ich nach dem ersten Durchlauf des automatischen Einmessprogramms so gut wie gar keinen Bass.

Die automatisch gemessenen Entfernungen stimmen. Jedoch finde ich in den vielen Menüs nix mit "Large" und "Small", wie es hier in anderen Threads so ausführlich diskutiert wurde.

Ich hab jetzt wie wild manuell nachgefummelt und nun hab uch nen heftigen Brummelbass.

Zur Zeit sieht die Einstellung (der Menüs, die ich finde)aus wie folgt:

Menü
(2) Lautsprecher-Setup
(2.1) Lautsprecher-Einstellungen
Impedanz 4 Ohm
Boxentyp (vorne) Normal

(2.2) Lautsprecher-Konfiguration
Subwoofer ja
Front 120 Hz
Center 80 Hz
Surround 80 Hz
LPF des LFE 120 Hz

(Der Abstand Subwoofer - Hörer war vom Einmessprogramm völlig falsch mit 30 cm gemessen worden) Ich habe das händisch auf 3,90 m geändert.)

(2.4) nix verändert

(2.5) Equalizer Audyssey

(2.6) THX Ultra2/Select2 Sub: nein
Loudnes Plus: ja

So, bei Punkt 3: Klangeinstellungen steige ich komplett aus, das ist mir deutlich zu verzweigt und komplex für den Anfang.


Könnt ihr mir für die oben von mir eingetragenen Parameter vernünftige Grundwerte nennen?

(Höraum ca. 30 m2 / inneres Hörfeld zwischen den Boxen ca. 20 m2. Deckenhöhe ca. 2,70 m. Wände Boden und Decke hart und massiv = etwas hallig)


Puh - ich zähl auf euch

Herzlichen Dank im Voraus von

Max
FendiMan
Stammgast
#2 erstellt: 01. Okt 2010, 00:51
Grundsätzliches:
Wie die Anschlüsse am 608er heißen, ist eigentlich wurscht, es geht nur um die Anschlußart (analog oder digital, und da noch optisch oder coaxial, oder HDMI).
Im Menü des 608er kannst du ja die Anschlüsse umbenennen und zuordnen, wenn sich der 608er zu den höheren Modellen in dieser Richtung nicht unterscheidet.

Zu den Anschlüssen:
TV > 608: am besten mit einem optischen Kabel (bist du dir sicher, das der TV einen digitalen Coax-Ausgang hat?) an einen freien optischen Anschluss am 608er
CD > 608: welcher der Anschlüsse am besten klingt, musst du rausfinden, du kannst natürlich alle parallel angeschlossen lassen und immer wieder umschalten, wenn du magst. Bei einem höherwertigem CD-Player wird der digital > analog Konverter im Player besser sein, sag ich jetzt einmal so.

Boxen-Setup:
Im Menü des 608er musst du die richtigen Boxen aktivieren ( Sub, Li, Re, Ce, SL, SR), dann kommt definitiv auch Bass aus den Teufel-Boxen.
Beim Einmessen sollte das auch vom 608er rausgefunden werden, der kann sich aber auch irren.
Bei den Übergangsfrequenzen würde ich vorerst bei den von Teufel vorgeschlagenen Werten bleiben, ändern kannst du das ja jederzeit, wenn du glaubst, das es anders besser klingt.
Das Audyssey-Verfahren dämpft den Sub etwas zu stark, aber man kann ja manuell nachregeln.

Zu den Equalizer Einstellungen:
Du kannst jede Box einzeln einstellen, und generell zwischen der manuellen Einstellung und der von Audyssey wählen.
pegasusmc
Inventar
#3 erstellt: 01. Okt 2010, 03:53
Der TV per Coaxialkabel ist richtig, sonst bekommst Du den Dolbyton vom eingebauten Kabelreceiver nicht. Für eventuell auftretende Zeitverzögerung beim Ton hat der Onkyo eine Audiodelayeinstellung.
Bei den Boxen:
Also ist die Setup-Einstellung für Front, Center und Rearbox identisch: »Small« oder »Normal«, nicht »Large«!
Übernahmefrequenz sollte 100Hz betragen.
Die Subs kannst Du einzeln anschliessen und nicht wie von Teufel beschrieben per Y Kabel. Dann misst der Onkyo besser ein da er 2 Subs erkennt.

Das Loudness Plus weglassen. Du hast 2 Subs drann da musst Du nicht künstlich den Bass anheben.
Max-
Neuling
#4 erstellt: 03. Okt 2010, 20:11
Danke erst einmal für die Antworten. Ich komme soeben aus einem Wochenendseminar zurück und hab seit meinem letzten Post noch nix Neues ausprobiert.

Werd mich also jetzt der Reihe nach durcharbeiten.

Vorab:

Der Philips TV hat keinen optischen Ausgang (zumindestens finde ich keinen) also werde ich ihn per Coax-Kabel mit dem 608 verbinden und solange mit dem Delay rumprobieren, bis TV Ton und AV Ton zeitgleich kommen.

Da der 608 aber keinen Coax Eingang für den TV hat und am Coax Eingang für BD/DVD schon der Blue Ray Player hängt bleibt also für TV der CBL/SAT Coax Eingang. Ich kann den 608 so einstellen, dass dann im Display TV gezeigt wird. Auf der Fernbedienung und am Gerät muß ich mir merken, dass ich für TV dann die CBL/SAT Taste drücken muß. Oder?


Ne, Moment mal: kann ich den 608 auch so programmieren, dass die Taste für TV/CD den Coax Eingang CBL/SAT schaltet?


Was ich immer noch nicht verstehe: ich schließe den CD-Player über den analogen TV/CD Eingang am 608 an. Wenn nun sowohl Glotze als auch CD Spieler laufen, woher weiß dann der 608, welches Signal ich hören möchte?

Oder bin ich immer noch auf dem Holzweg?


Zu den Teufel-Boxen

Der 608 kennt keine Small oder Large Boxen sondern (bei deutschen Menü) nur Normal oder Bi-Amp. Muß ich also doch sicher Normal einstellen.

Leider finde ich keine Angaben zu den Übergangsfrequenzen der einzelnen Lautsprecher.
Ich werde jetzt mal testen: Front, Center und Rear 100 Hz.

Wie ich lest, ich taste mich ran, aber verstehe noch lange nicht alles.

Viele Grüße aus Randberlin von Max
pegasusmc
Inventar
#5 erstellt: 03. Okt 2010, 20:41

Max- schrieb:
Der Philips TV hat keinen optischen Ausgang (zumindestens finde ich keinen) also werde ich ihn per Coax-Kabel mit dem 608 verbinden und solange mit dem Delay rumprobieren, bis TV Ton und AV Ton zeitgleich kommen.
Richtig
Eingänge dementsprechend zuweisen.

Was ich immer noch nicht verstehe: ich schließe den CD-Player über den analogen TV/CD Eingang am 608 an. Wenn nun sowohl Glotze als auch CD Spieler laufen, woher weiß dann der 608, welches Signal ich hören möchte?

Oder bin ich immer noch auf dem Holzweg?


Zu den Teufel-Boxen

Der 608 kennt keine Small oder Large Boxen sondern (bei deutschen Menü) nur Normal oder Bi-Amp. Muß ich also doch sicher Normal einstellen.
Richtig
Leider finde ich keine Angaben zu den Übergangsfrequenzen der einzelnen Lautsprecher.
Ich werde jetzt mal testen: Front, Center und Rear 100 Hz.
Möglich wird diese bemerkenswerte Tiefton-Performance durch eine eigene 150 Watt-Endstufe, die ausschließlich diesen Subwoofer-Kanal speist. Oberhalb von 120 Hz arbeitet passiv abgekoppelt die Hoch-/Mitteltoneinheit. Durch eine akustische Trennung im Gehäuse werden gegenseitige schädliche Einflüsse ausgeschlossen.

Also 120 Hz
Wie ich lest, ich taste mich ran, aber verstehe noch lange nicht alles.

Viele Grüße aus Randberlin von Max

Trennfrequenz für den SUB ist mit 100 Hz angegeben.Da Dir jetzt das Band zwischen 100 - 120 Hz fehlt musst Du dich rantasten. Entweder die Satelliten auf 100 Hz runter oder den Sub auf 120 Hz hoch.
Max-
Neuling
#6 erstellt: 03. Okt 2010, 21:30
hmmm, so langsam komme ich ran. Hab jetzt mal für die beiden Frontlautsprecher eine Trennfrequenz von 150 Hz eingestellt und für die Rears 120 Hz. Wegen der "Ortbarkeit" habe ich keine Not, weil das System ja 2 Subs hat, die Bauarrbedingt genau unter den Front(sateliten) stehen.

Theoretisch müsste ich jetzt also das vollständige Frequnezband abdecken.

Danke + bis später.

Max
pegasusmc
Inventar
#7 erstellt: 04. Okt 2010, 03:38
Falsch, der obere Teil der Frontboxen sind Satelliten.
Also Front, Center und Rear werden am AVR laut Teufel
als normal mit einer Trennfrequenz von 120 Hz eingestellt.

Die beiden Sub´s werden einzeln angeschlossen ( kein Y- kabel ) und die LPF of LFE (Tiefpassfilters für den LFE-Kanal)Einstellung beträgt laut Teufel 100 Hz. Voreingestellt sind am Onkyo 120 Hz.

So jetzt wird aber das Frequenzband zwischen 100 - 120 Hz
aber nicht abgedeckt da der Sub bei 100 Hz aufhört und die Satelliten erst bei 120 Hz anfangen.

Jetzt musst Du durch hören deine Einstellung herrausfinden.
Entweder den Sub auf 100 Hz belassen und die Satelliten auf 100 Hz runterstellen.
ODER
Den Sub auf 120 Hz einstellen und die Satelliten auf 120 Hz belassen.
Es ist davon abhängig was sich besser für dein Ohr anhört.

Als erstes aber die in der TeufelAnleitung beschriebene Subgrundeinstellung auf der Rückseite der Boxen durchführen.

Wenn es zu keinem guten Hörergebniss kommt ( Sub ortbar oder zu nervig ) versuchst Du mal die THX Grundeinstellung für Heimkino, die beträgt für alle Boxen 80 Hz.

Also erstmal probehören, einstellen bis das für dich beste Ergebniss vorliegt. Dann geht es mit deinen Geräten weiter.
Max-
Neuling
#8 erstellt: 04. Okt 2010, 21:03
Hallo Pegasusmc,

erst mal vielen Dank für deine Geduld.

Also das Menü für das Einstellen der Trennfrequenzen von Front, Center und Rear finde ich beim Onkyo TX-SR 608.

Was ich bisher partout nicht finde ist, wo ich die Trennfrequenz für den Sub einstellen kann.

Was ich auch verwunderlich finde, ist das bei der Pure/Direct Schaltung der Bass ziemlich weg ist. Bei nahezu allen anderen Modi ist er inzwischen sehr kräftig (wenn auch nach meinem Gehör etwas schwammig) In meinem Auto kommt der Bass härter und präziser und da ist die Serienmässige (Infinity-) Anlage drin.

Puh - zwischenzeitlich habe ich schon überlegt, mal meinen guten alten Yamaha AX-592 an die beiden Fronts anzuklemmen um ein Gefühl dafür zu bekommen, wieviel Anteil die Boxen und wieviel Anteil die Einstellung am Onkyo für den Klang hat.

Vielleicht sollte ich auch einfach schlafen gehen.

Gute Nacht.

Max
pegasusmc
Inventar
#9 erstellt: 05. Okt 2010, 03:25
Für den Sub heisst es LPE/LFE da sind 120 Hz ab Werk vorgegeben.
FendiMan
Stammgast
#10 erstellt: 05. Okt 2010, 17:26

Max- schrieb:
Was ich auch verwunderlich finde, ist das bei der Pure/Direct Schaltung der Bass ziemlich weg ist.

Bei der Pure-Direkt Schaltung werden die Subwoofer nicht angesteuert, da kann dann kein Bass rauskommen.
Max-
Neuling
#11 erstellt: 12. Okt 2010, 07:55
soweit erst mal vielen Dank an alle.

Bin jetzt bei der THX Einstellvariante für Musik (Trennfrequenzen für Front, Center und Rear bei 80 Hz) hängen geblieben. Damit ist bei Musik der Klang in etwa vergleichbar mit meinem "alten Stereo System" Für meine Ohren lösen die Teufel Theater Hybrid 3 die Höhen und hohen Mitten sehr transparent auf ohne dabei aufdringlich zu sein, jedoch die unteren Mitten empfinde ich als etwas kraftlos und dünn - da fehlt es mir an Wärme und Lebendigkeit. Auch der Bass befriedigt mich nicht 100 %: Der Tiefbass ist für meine Ohren ausreichend, jedoch im oberen Bassbereich fehlt wiederum etwas Druck. Vielleicht ist auch nur mein Raum kritisch oder meine Ohren sind bei den "neuen" Boxen besonders kritisch.

Für TV (Heimkino) finde ich den Klang völlig ausreichend.

Demnächst werde ich dann wohl Fragen über Fragen zu den Bildeinstellungen (Optimierungsverfahren) haben.

Aber dazu später mehr.

Wie immer Grüße aus Berlin von

Max
mathos
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 18. Mrz 2011, 12:22
Ich habe auch den onkyo und bei mir war nach den einmssen auch kein bass

DU musst im menü mal suchen da kann man die DB einstellen die standen bei mir auf -15db (lol) mach sie einfach auf +2 oder test etwas rum
bui
Inventar
#13 erstellt: 18. Mrz 2011, 13:13
Hi Max-,
Bild und Ton kann man am besten mit einer Test-DVD einstellen: http://www.hifi-regl...ecc04bea62dce12adc9d

Wenn Du es noch genauer haben möchtest, brauchst Du noch einen Schallpegelmesser: http://www.reichelt.de/?ACTION=3;ARTICLE=42330;PROVID=2402
opitter
Neuling
#14 erstellt: 28. Aug 2011, 11:30

Max- schrieb:

Nun hat der TX-SR608 (nebst anderen) einen analogen Chinch Eingang TV/CD. Schließe ich da die Glotze an dann funktioniert das auch einwandfrei (und ohne akustische Verzögerung).

Max


Hallo Leute...Ich hoffe ihr könnt mir helfen..Ich hab auch den o. g. AVR, mein Fernseher ist ein LG ohne HDMI 1.4..Der ist über HDMI am AVR angeschlossen und will jetzt den Ton auch (wie oben von Max beschrieben)über die TV/CD Cinch buchse abgreifen, bekomme aber leider keinen Ton..Ich finde im Menu auch die TV/CD Cinch Buchsen nicht um die nem Port zuzuweisen..Oder finde ich die nur nicht?..
Bitte Bitte Hilfe..;-)
Pitter

P.S. Ic hab nen LG 32LH3000...Und nach nochmaliger gründlicher Durchschau meinen BA glaube ich nun zu wissen, warum ich keinen Ton bekomme..Die Chinch Ausgänge an meinem Fernseher sind allesamt keine Ausgänge, sondern Composite In...Da werd ich wohl keinen Ton abgreifen können...Ich hab aber nen Spdif Kanal..Kann ich darüber den Ton abgreifen??


[Beitrag von opitter am 28. Aug 2011, 11:53 bearbeitet]
n5pdimi
Inventar
#15 erstellt: 29. Aug 2011, 07:16
Ja, und das wäre eh die bevorzugte Methode.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kopfhörerproblem Onkyo TX-SR608
Axel_61 am 21.10.2010  –  Letzte Antwort am 22.10.2010  –  5 Beiträge
PC an Onkyo TX-SR608
TravisBickle11 am 24.06.2010  –  Letzte Antwort am 27.06.2010  –  20 Beiträge
Onkyo TX-SR608 so richtig angeschlossen?
Syler87 am 12.01.2011  –  Letzte Antwort am 12.01.2011  –  2 Beiträge
Onkyo TX-SR608 & Harman Kardon HKTS11 verbinden
Bones13 am 19.06.2010  –  Letzte Antwort am 19.06.2010  –  2 Beiträge
Onkyo TX-SR608 Bluetooth fähig machen
vlasak2607 am 19.09.2014  –  Letzte Antwort am 23.04.2016  –  6 Beiträge
Fragen zu Verkabelung Onkyo Tx-Sr608
Furo am 24.06.2011  –  Letzte Antwort am 27.06.2011  –  13 Beiträge
PC mit Onkyo TX-SR608 verbinden
t0bi4s am 03.08.2010  –  Letzte Antwort am 03.08.2010  –  2 Beiträge
Verkabelung Panasonic FZ835 zum Onkyo TX-SR608
_Philipps_ am 20.10.2019  –  Letzte Antwort am 20.10.2019  –  15 Beiträge
5.1 an Onkyo TX-SR608 7.2 AV-Receiver anschliesen
spezitrinker am 11.01.2011  –  Letzte Antwort am 11.01.2011  –  3 Beiträge
Anschluß von Epson-Projektor an Onkyo TX-SR608
Pudel123 am 07.12.2013  –  Letzte Antwort am 07.12.2013  –  2 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder908.518 ( Heute: 6 )
  • Neuestes Mitgliedjacob89
  • Gesamtzahl an Themen1.516.978
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.853.718

Hersteller in diesem Thread Widget schließen