DVD-Player soll 2 Audio-Verstärker bespielen

+A -A
Autor
Beitrag
Panurg
Stammgast
#1 erstellt: 03. Dez 2017, 10:26
Tag zusammen!

Der DVD-Player ist ein Yamaha S2700, ein schönes Stück, das bestens als DVD-Spieler funktioniert; und auch als Audio-Zuspieler für einen KH-Verstärker. Jetzt möchte ich ihn zusätzlich auch als Zuspieler für einen - noch anzuschaffenden - Verstärker nutzen, weil ich keine zwingende Notwendigkeit sehe, extra auch noch einen CD-Player anzuschaffen (... der dem S2700 dann sowieso das Wasser nicht reichen könnte). Die Komponenten stehen/ständen alle dich bei einander, es wären keine langen Kabel im Spiel.

Der Yamaha hat nun allerhand Ausgänge, genutzt wird z.Zt. der HDMI (für den Fernseher) und der Audio-2Ch-Mix (zum KH-Verstärker).
Was ich nun nicht habe, ist Ahnung von oder Erfahrung mit optischem oder koax Anschluss.

Deshalb ein paar doofe Laienfragen.

Ist "optisch" (Toslink?) überhaupt Audio? Ist "koax" Audio? Oder sind die nur für Video?
[EDIT: Gerade lese ich, dass zumindest Toslink eher sogar ausschließlich für Audio ist ... dann wäre das schon mal geklärt!]
Wenn die auch audio sind: Welches ist für die reine Audioübertragung (an einen Verstärker) zu bevorzugen?

Es gibt am Yamaha auch noch 5.1 Surround Audioausgänge. Wäre es machbar (oder sogar günstiger), da etwas kabelmäßig zusammen zu fassen und es gewissermaßen zu einem zweiten 2Ch-Mix zu machen?
(Der Verstärker wird kein Video-Heimkino-Receiver sein, sondern ein ganz einfacher Stereo-Vollverstärker; also nix mit Surround und so Sachen.)

So viel erstmal.
Bin gespannt!

P


[Beitrag von Panurg am 03. Dez 2017, 10:30 bearbeitet]
XN04113
Inventar
#2 erstellt: 03. Dez 2017, 14:57
nimm doch einfach ein Cinch Y-Kabel
std67
Inventar
#3 erstellt: 03. Dez 2017, 16:25
Hi

wozu überhaupt den 2ten Verstärker?
Panurg
Stammgast
#4 erstellt: 03. Dez 2017, 16:41
Wenn ich genau das nun aber nicht so gern tun möchte ...
Die Verbindung zum KH-Verstärker möchte ich möglichst highendig belassen, - wozu auch ein einigermaßen hochwertiges Cinchkabel gehört (nein, kein 200-Euro-Voodoo!). So ein Y-Zweig-Zeuch (so im Pearl-Versand Bereich ..) käme mir da dann doch ziemlich wie ein Abstieg vor.
Drum ja die Frage wegen evtl. anderer Verbindungen.
Panurg
Stammgast
#5 erstellt: 03. Dez 2017, 16:48

std67 (Beitrag #3) schrieb:
wozu überhaupt den 2ten Verstärker?


Ganz einfach: Der KH-Verstärker ist vorhanden. Die Kombination aus KH-Verstärker und KH steht für sich, und ja, wahrscheinlich ist ein dedizierter KH-Verstärker in gewisser Weise auch schon wieder Voodoo; aber nun isser mal da - und leistet beste Arbeit.
Wenn man nun aber auch mal "so", über LS-Boxen, hören will, wird ja der KH-Verstärker nicht ganz reichen. Darum der zweite Verstärker.
Meine Frage ist aber ja nicht das Ob und Warum eines zweiten Verstärkers, sondern betrifft die Anschlussmöglichkeiten in einer gegebenen Konstellation.

P
std67
Inventar
#6 erstellt: 03. Dez 2017, 16:55
das wäre alles einfacher wenn man wüßte wwas du vorhast

Du kannst einen "Verstärker" , je nachdem was du da anschaffst, coaxial, optisch, oder per HDMI anschließen

Wenn du den Cinchausgang nicht splitten willst bleibt dir ja auch nur einen Verstärker zu wählen der mind eine der genannten Möglichkeiten bietet

Evtl. kann aber auch der Mehrkanalausgang auf Stereo(-downmix) eingestellt werden. Musst halt mal im Setupmenü und/oder der Bedienungsanleitung nachschauen
Panurg
Stammgast
#7 erstellt: 03. Dez 2017, 17:21

std67 (Beitrag #6) schrieb:
das wäre alles einfacher wenn man wüßte was du vorhast

Ups -Ich dachte, das hätte ich deutlich beschrieben ...


Du kannst einen "Verstärker" , je nachdem was du da anschaffst, coaxial, optisch, oder per HDMI anschließen

Geht also. Aha. Grundsätzlich kein Problem. Keine Signalunverträglichkeiten oder so ...
Na, das ist doch schon mal 'ne Ansage!

Wenn du den Cinchausgang nicht splitten willst bleibt dir ja auch nur einen Verstärker zu wählen der mind eine der genannten Möglichkeiten bietet

Evtl. kann aber auch der Mehrkanalausgang auf Stereo(-downmix) eingestellt werden. Musst halt mal im Setupmenü und/oder der Bedienungsanleitung nachschauen

Wäre denn so ein Stereo-Downmix, wenn er möglich wäre, der optischen oder der Koax-Verbindung vorzuziehen?

P
Osyrys77
Inventar
#8 erstellt: 03. Dez 2017, 17:22
@Panurg:
Wenn du dir einen Verstärker holst, dann lass dein Cinch vom DVD am KH-Vestärker und gut. Du verbindest dann per Toslink oder Koax deinen DVD-Player mit dem Verstärker. Das ist in der Regel sowieso die beste Verbindung da digital, hier erfolgt jedoch die Digital-Analog Wandlung erst im Verstärker selbst. Bei einer Cinch-Verbindung erfolgt die DA-Wandlung im DVD-Player und dann geht das Signal analog an den Verstärker.

Je nach dem welchen Verstärker du holst, wirst du ja sehen, welche Anschlüsse der hat. Doch aufgepasst, einige Verstärker haben keinen Digital-Analog-Wandler verbaut (DAC), sprich auch keine Toslink bzw. Coax Eingänge.


[Beitrag von Osyrys77 am 03. Dez 2017, 17:28 bearbeitet]
std67
Inventar
#9 erstellt: 03. Dez 2017, 17:25

Ups -Ich dachte, das hätte ich deutlich beschrieben ..


ja Antwort #5 kam dazwischen
Panurg
Stammgast
#10 erstellt: 03. Dez 2017, 21:09

Osyrys77 (Beitrag #8) schrieb:
Du verbindest dann per Toslink oder Koax deinen DVD-Player mit dem Verstärker. Das ist in der Regel sowieso die beste Verbindung da digital, hier erfolgt jedoch die Digital-Analog Wandlung erst im Verstärker selbst. Bei einer Cinch-Verbindung erfolgt die DA-Wandlung im DVD-Player und dann geht das Signal analog an den Verstärker.

Im allgemeinen wird doch die digitale Signalstrecke als die gegenüber Störeinflüssen unempfindlichere - im Vergleich zur analogen - angesehen. Was ich dann nicht verstehe, ist, weshalb im Highendbereich so ein Theater um super-duper Cinch-Verkabelung gemacht wird. Man kann doch offenbar vom <was-auch-immer>-Player zum Verstärker digital kabeln, oder? Oder ... kennt ächtes High-End kein Digi-Pofel? Haben also zB. CD-Player von 3000 Euro aufwärts dann keinen Digitalausgang mehr??
Na, egal, ich liebäugle mit dem Marantz PM6006, das scheint mir solide Mittelklasse zu sein, und Digitaleingänge hat der die Fülle.
Besser als der jetzt zur Kasse gegangene Marantz CR-502 Kombi-Horst ist der wohl allemal.

P

P.S.: Ich tendiere bei den digitalen Verkabelungen zu Koaxialkabel. Optisch (Toslink) spielt seine Stärken wohl hauptsächlich bei längeren Kabelstrecken aus, oder? Oder wenn man Potenzialentkopplung für besonders wichtig hält.
std67
Inventar
#11 erstellt: 03. Dez 2017, 21:18
das Kabelgedöns ist doch das Einzige womit sich noch richtig Geld verdienen läßt. Indem man Leichtgläubigen von Jungfrauen bei Vollmond geflochtene Kabel verkauft
Vergiss es einfach. Es gab noch keine Blindtest bei dem Probanden unterschiedliche Kabel uNterscheiden konnten

Wenn man sich damit keine Brummschleife fängt ist das Coaxkabel die mechanisch stabilere Verbindung. Hab mir schon 2 oder 3 optische Kabel im engen Lowboard abgeknickt
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Audio-Verkabelung DVD-Player S54
K.Raif am 19.11.2008  –  Letzte Antwort am 21.11.2008  –  8 Beiträge
DVD Player an Verstärker
Sorsera am 22.10.2006  –  Letzte Antwort am 24.10.2006  –  6 Beiträge
DVD-Player anschließen
Memory1931 am 27.01.2007  –  Letzte Antwort am 27.01.2007  –  2 Beiträge
DVD-Player verkabeln
Mundharmonika am 16.01.2004  –  Letzte Antwort am 16.01.2004  –  2 Beiträge
DVD-Player-Basskanal an Verstärker
zaggg am 09.09.2006  –  Letzte Antwort am 09.09.2006  –  9 Beiträge
TFT TV sendet Audio an DVD PLayer/Verstärker !?!
willson am 08.11.2005  –  Letzte Antwort am 08.11.2005  –  2 Beiträge
Verkabelung SACD / DVD Audio
lucky777 am 26.09.2003  –  Letzte Antwort am 28.09.2003  –  4 Beiträge
Pana S97 - DVD Audio
kopmann am 28.10.2005  –  Letzte Antwort am 29.10.2005  –  13 Beiträge
2 DVD-Player an Verstärker per Y-Kabel
maschi am 30.12.2002  –  Letzte Antwort am 04.01.2003  –  3 Beiträge
2 Verstärker an einem CD/DVD Player anschließen nur wie ?
Blackroxx am 14.09.2009  –  Letzte Antwort am 14.09.2009  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2017

Anzeige

Aktuelle Aktion

HiFi-Forum Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder833.669 ( Heute: 27 )
  • Neuestes MitgliedSergej_Dudakov
  • Gesamtzahl an Themen1.389.272
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.455.285

Top Hersteller in Anschluss & Verkabelung Widget schließen