Alten DVD-Receiver (S-Video) an neuen Fernseher (YPbPr)

+A -A
Autor
Beitrag
DrJohnLogan
Neuling
#1 erstellt: 13. Feb 2018, 15:33
Guten Tag,

ich bin neu hier und wie im Titel steht, suche ich nach einer Möglichkeit einen alten DVD-Receiver mit S-Video- und gelbem Cinch-Ausgang, an einen neuen Fernseher mit YPbPr-Eingang anzuschließen, siehe Bilder...
Ausgang DVD-Receiver
Eingang Fernseher

Hab schon überall gesucht und nachgefragt, finde aber keine Lösung...

Gibt es so einen Adapter oder Converter?
n5pdimi
Inventar
#2 erstellt: 13. Feb 2018, 15:44
Bist Du sicher, dass der Linke Eingang vom YPbPr Eingang nicht ein Video Kombi-eingang ist? Dann würdest Du den gelben Cinch Videoausgang des Receiver dort anschließen können. Das würde ich mal probieren oder nachlesen.
S-Video wirst Du da nicht so einfach dran bekommen. Mit einem passiven Adapter wirst Du da eh nicht weiterkommen - unterschiedliche Signalarten. Mit einem entsprechenden Signalkonverter geht im Prinzip alles, fragt sich, ob sich das bei dem zu erwartenden mäßigen Ergebnis lohnt, wenn ein Ersatzgerät für den DVD-Receiver am Ende billiger ist.
DrJohnLogan
Neuling
#3 erstellt: 13. Feb 2018, 15:50
Das hab ich schon probiert - Bild wird übertragen aber s/w...

Converter ist auch OK, aber wo find ich sowas?
EiGuscheMa
Inventar
#4 erstellt: 13. Feb 2018, 16:27
Sieht für mich so aus als wäre das am TV so ein heutzutage üblicher Kombi-Eingang der sowohl für YPrPb ( Component) als auch FBAS ( Y=Composit) genutzt wird.
Wenn Du ein s/w Bild bekommst ist ja offenbar bereits ein Signal vorhanden.

Es muss irgendwo im Geräte-Setup des Fernsehers einen Menüpunkt geben wo eingestellt wird ob der AV Eingang für Composit oder Component genutzt wird.

Ist das etwa ein Samsung-TV? Dann mal gezielt im Samsung-LCD Unterforum nachfragen.

Besser wird es mit irgendwelchen Konvertern eh nicht werden. Experimente und Geldausgaben in der Richtung kannst Du bleiben lassen.


[Beitrag von EiGuscheMa am 13. Feb 2018, 16:31 bearbeitet]
n5pdimi
Inventar
#5 erstellt: 13. Feb 2018, 17:29
Eben, das wäre auch mein Vorschlag. Wenn das keine Kombo Buchse wäre, würdest Du gar kein Bild bekommen. Was ist das genau für ein TV? Ein Blick in die Anleitung bzw. das Built-In Manual hilft manchmal auf wundersame Weise weiter.
Ansonsten - warum willst Du den DVD Receiver anschließen? Zum Abspielen von DVD's? Kauf Dir für 39,95 einen BluRay Player mit HDMI.
langsaam1
Inventar
#6 erstellt: 13. Feb 2018, 19:46
- am TV dies IST ein "Kombi" Anschluss, es wird der vom Anbieter gelieferte (sollte beiliegen) Spezialadapter der zu DEM TV passt benötigt
- es sollte dann NUR eine Übetragungsvariante an dem Stecker angeschlossen werden, NICHT kombinieren
Apalone
Inventar
#7 erstellt: 13. Feb 2018, 22:11

DrJohnLogan (Beitrag #3) schrieb:
Das hab ich schon probiert - Bild wird übertragen aber s/w.....


Dann ist möglicherweise für diesen Eingang im Video-Setup des FS S-VHS als Signalart hinterlegt. Da dann die zusätzlichen Farbinformationen fehlen, wird eben nur s/w dargestellt.

Aber wie gesagt:
du versuchst, mit aller Gewalt eine richtig schlechte Lösung ans Laufen zu bekommen.

Es gibt weitaus mehr, grundsätzlich effizientere Methoden, seine Zeit zu verschwenden...
DrJohnLogan
Neuling
#8 erstellt: 14. Feb 2018, 10:57
Das hab ich schon versucht, sowohl in den Einstellungen des Fernsehers versucht das Eingangssignal auf S-Video umzustellen, als auch in der Bedienungsanleitung gesucht... ohne Erfolg.

Es ist ein LG 75UJ675V... Kann man generell davon ausgehen dass alle Fernseher das unterstützen müssen? Das wäre das einfachste, ohne Konverter und Gedöns...
DrJohnLogan
Neuling
#9 erstellt: 14. Feb 2018, 12:15
Ich hab's hinbekommen, das Kabel war wohl scheisse. Jetzt mit nem anderen hat es geklappt.

Alles schön - jetzt nur noch meine letzte Frage, klingt vielleicht etwas blöd aber ich konnte dazu keine Infos finden... Ist ein YPbPr-Kabel technisch identisch bzw. kompatibel mit nem RGB-Kabel? Also mit anderen Worten kann ich über das YPbPr-Kabel das analoge Video- und das Stereo-Audiosignal übertragen?
n5pdimi
Inventar
#10 erstellt: 14. Feb 2018, 12:56
Was soll denn ein RGB Kabel sein? YPbPr ist analog die qualitativ technisch höchst entwickelte Möglichkeit (im Heim Video Bereich) ein Videosignal zu übertragen. Sogar in HD (bis 1080i). Den Ton überträgt unabhängig davon das rot/weiße Cinch Kabel und das hat nix mit YPbPr (auch YUV oder Component gennat) oder Composite Video (oder auch FBAS) zu tun.
Was Du machst, hat mit YPbPr aber gar nix zu tun! Der erste Anschluss (also sozusagen das Y) fungiert AUCH bzw. Wahlweise als Cinch Video (Composite oder FBAS) Anschluss. Den nutzt Du. Composite und Component sind technisch alles andere als identisch und auch nicht kompatibel.

So, nun zum Punkt: Du willst Doch nicht ernsthaft ein Videosignal von DVD (alleine DVD ist schon fraglich) über FBAS an einen 75 (!!!) Zoll UHD TV zuspielen? Bitte, lieber DrJohnLogan, investiere zusätzliche 50.- -70.- EUR in einen passenden BluRay Player und übertrage das Bild mit HDMI an den TV. Achte darauf, dass der Player auch einen digitalen Audioausgang hat, damit Du denn Ton auf Wunsch über Deinen DVD-Receiver (von dem ich vermute, dass es so ein 5.1 Komplettsystem ist?) abspielen kannst.


[Beitrag von n5pdimi am 14. Feb 2018, 12:57 bearbeitet]
DrJohnLogan
Neuling
#11 erstellt: 14. Feb 2018, 15:23
OK OK, hab mich dann wohl falsch ausgedrückt: mir ist schon klar, dass Composite und Component bzw, YPbPr nicht kompatibel sind. Ich hab lediglich nach dem Kabel gefragt, das zum Einsatz kommt. Kann ich ein YUV / YPbPr-Kabelsatz nutzen, um daüber (statt Y Pb und Pr) FBAS / Audio R / Audio L zu übertragen? Hoffe das war jetzt deutlicher...


[Beitrag von DrJohnLogan am 14. Feb 2018, 15:25 bearbeitet]
n5pdimi
Inventar
#12 erstellt: 14. Feb 2018, 15:28
Klar, das geht. Im Prinzip sind das auch ja nur 3 einzelne Koax Kabel mit Cinch Steckern. Ob Du da nun FBas, Stereo Audio oder YPbPr drüber jagst ist primär mal egal. Üblicherweise waren YPbPr Kabel aber hochwertiger und damit teurer ausgelegt als z.B. ein stinknormales Stereo Audiokabel, insofern halt Perlen vor die Säue. Aber wenn Du so eins übrig hast...
DrJohnLogan
Neuling
#13 erstellt: 14. Feb 2018, 17:07
Cool, danke für die Info... Tatsächlich ist es so, dass ich bei amazon einen RGB-Kabelsatz (also FBAS+Stereo) in der Benötigten Länge 21 gekostet hätte und erst am Samstag angekommen wäre, während ein YUV-Kabelsatz für 17 schon morgen ankommt... Daher die Frage!

Danke auch für die vielen Hinweise darauf, dass meine Lösung Zeitverschwendung und richtig schlecht sei - ich bin froh trotz allem auch konstuktive Antworten bekommen zu haben
pegasusmc
Inventar
#14 erstellt: 14. Feb 2018, 20:28
https://www.amazon.d...7&keywords=yuv+kabel
falls Du die Audiostrippen nicht brauchst dann für 4 €
Das Kabel das auf dem Foto drinnsteckt reicht vollkommen.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
DVD Player Scart an YPbPr Eingang
Soundchef am 19.12.2011  –  Letzte Antwort am 20.12.2011  –  4 Beiträge
Anschluß DVD-Rec + Video + Fernseher
sergeant am 17.11.2003  –  Letzte Antwort am 19.11.2003  –  3 Beiträge
Verkabelung: DVD/Video + TV + Receiver
heidip am 19.04.2011  –  Letzte Antwort am 19.04.2011  –  2 Beiträge
DVD über S-Video - aber sound?
deasel am 16.03.2006  –  Letzte Antwort am 18.03.2006  –  8 Beiträge
Anschluss über S Video + Video?
Gunnar1 am 11.01.2009  –  Letzte Antwort am 11.01.2009  –  3 Beiträge
DVD / Video sinnvoll anschliessen?
boergerking am 25.05.2005  –  Letzte Antwort am 25.05.2005  –  4 Beiträge
DVD, Fernseher an Receiver anschließen
Ax89 am 10.02.2011  –  Letzte Antwort am 10.02.2011  –  4 Beiträge
DVD-Player - AVR - Fernseher
gitrecorder am 29.07.2007  –  Letzte Antwort am 29.07.2007  –  4 Beiträge
ALTEN SUBWOOFER an NEUEN RECEIVER?
Jackbauer1985 am 27.07.2008  –  Letzte Antwort am 27.07.2008  –  32 Beiträge
s-video oder component-video???
Henneman am 31.03.2005  –  Letzte Antwort am 31.03.2005  –  10 Beiträge
Foren Archiv
2018

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

HIFI.DE Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder855.462 ( Heute: 4 )
  • Neuestes MitgliedGodvaser666
  • Gesamtzahl an Themen1.426.070
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.142.898

Hersteller in diesem Thread Widget schließen