Ältere Lautsprecher an SamsungTV anschließen

+A -A
Autor
Beitrag
kathido
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 01. Jun 2018, 19:10
Hallo,
meine schon etwas ältere Denon Audioanlage, noch mit Tapedeck, möchte ich nun endlich entsorgen. Die dort angeschlossenen, noch funktionsfähigen Zweiwegelautsprecher von Bose (mit Subwofer, auch schon ca. 20 J. alt)) möchte ich gerne weiterhin nutzen, indem ich sie an den Samsung TV UE32ES6710 anschließe.
Die blanken Enden der Lautsprecherkabel habe ich jeweils in einen Adapter mit Cinchausgang geklemmt und diese in die Audio-In Buchsen des TV gesteckt. Leider funktioniert das so nicht.
Muss da vielleicht noch irgendein Gerät dazwischen geschaltet werden? Könnte ich dafür z. B. den Verstärker der Denon-Anlage nutzen, der noch in Ordnung ist?
Über die Bose Anlage besitze ich keinerlei Unterlagen mehr, zudem bin ich technisch ein ziemlicher Laie und nun völlig ratlos.
Für einen Tipp oder Hinweis möchte ich mich schon im voraus herzlich bedanken.
Gruß kathido
Denon_1957
Inventar
#2 erstellt: 01. Jun 2018, 19:16
Also das was du vorhast geht so nicht du brauchst an deinem TV einen Audioausgang entweder Koax oder Optisch.
Mach mal ein Bid von deinem Verstärker von hinten wo die ganzen Anschlüsse sind.


[Beitrag von Denon_1957 am 01. Jun 2018, 19:17 bearbeitet]
n5pdimi
Inventar
#3 erstellt: 01. Jun 2018, 19:54
Wie gesagt benötigts Du einen Verstärker dazwischen. Diesen kanns Du an den Kopfhörerausgang des Samsung anschießen (oder über den optischen Digitalausgang und einem D/A Wandler - wie von Janine erwähnt).
Ich würde mit einem Klinke auf Cinch Kabel aus dem kopfhörerausgang gehen.
Highente
Inventar
#4 erstellt: 01. Jun 2018, 20:27
1. Audio in ist ein Eingang, da wird nie was raus gehen.
2. Für passive Lautsprecher benötigst du immer einen Verstärker.
Apalone
Inventar
#5 erstellt: 02. Jun 2018, 08:27

kathido (Beitrag #1) schrieb:
.....Könnte ich dafür z. B. den Verstärker der Denon-Anlage nutzen, der noch in Ordnung ist?....


Ja, sicher.

Wie genannt, entweder über einen KH-Klinkenout oder an den Digital-out mit zwischengeschaltetem D/A Wandler.

Vorteil des Klinkenout:
die Lautstärkefernbedienung funktioniert noch.
kathido
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 03. Jun 2018, 12:04
So sieht die Rückseite meines Denon Verstärkers aus - wäre prima, wenn ich ihn noch nutzen könnte ...
Denon-Verstärker
Highente
Inventar
#7 erstellt: 03. Jun 2018, 12:11
Aha und wie hast du da bisher deine Boxen angeschlossen? Das ist kein Verstärker sondern ein Tuner.
kathido
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 03. Jun 2018, 12:45
... oh je, wie unbedarft ich doch bin ...
Ein Freund hatte meine Anlage abgebaut, die blanken Enden der beiden Lautsprecher waren an den vier Klemmen befestigt. Es ist übrigens ein Pioneer Gerät, was mir gar nicht so aufgefallen war - Hauptsache es funktionierte ...
Danke für die prompte Antwort - ich bin sehr froh, dass sich jemand meiner, für mich nicht überschaubaren Angelegenheit - annimmt!Pioneer Verstärker
n5pdimi
Inventar
#9 erstellt: 03. Jun 2018, 13:09
Genau! Das ist ein verstärker. Wie schon selbst geschrieben, kommen die Lautsprecher an die Klemmen und den Tv schließt Du über ein Klinke -> Cinch Stereo kabel von der Kopfhörerbuchse z.B. an den Eingang CD (auf keinen Dall an Phono!).
kathido
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 03. Jun 2018, 15:49
Ich fasse das Ganze noch einmal zusammen, weil ich nicht sicher bin, ob ich das richtig verstehe.
Also - ich klemme die beiden Lautsprecherkabel, wie wohl gehabt, an den Verstärker und führe das Kabel von "CD" auf Verstärkerrückseite zum TV-Kopfhöreranschluss?
Falls das korrekt ist, müssten dann allerdings die beiden Cinchstecker vom Verstärker dann in einem Klinkenstecker (3,5 ?) enden, damit das Kabel in den Kopfhöreranschluss passt?
Ich habe jetzt mal gegoogelt, es gibt eine Vielzahl von entsprechenden Adaptern. Muss beim Kauf bezüglich Qualität/Funktionsweise etwas berücksichtigt werden?
n5pdimi
Inventar
#11 erstellt: 03. Jun 2018, 15:55
Richtig! Genau so. Ich würde vielleicht nicht den allerbilligsten Adapter nehmen, so 7-10 EUR darf der gern kosten.
kathido
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 03. Jun 2018, 17:19
Habe gerade bei Conrad ein event. passendes Kabel gefunden, Bezeichnung:

Cinch / Klinke Audio Anschlusskabel [2x Cinch-Stecker - 1x Klinkenstecker 3.5 mm] 2 m Schwarz SpeaKa Professional
- 3,5 mm Klinkenstecker stereo
- 2 Cinch-Stecker (rot/weiß)
- Geschirmt
- Preis 4,99 €.

Ist sogar in unserer städtischen Filiale vorrätig, könnte ich direkt morgen abholen.
Wäre das wohl geeignet, obwohl der Preis recht günstig ist?
herrdadajew
Inventar
#13 erstellt: 03. Jun 2018, 17:24
Hallo

Passt
kathido
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 05. Jun 2018, 19:20
... es funktioniert tatsächlich - so kann ich das alte Lautsprechersystem noch sinnvoll verwenden.
Vor allem ein ganz neues Sounderlebnis beim Samsung TV - wirklich klasse.

Nochmals großes DANKE für Eure hilfreichen Tipps, die auch für mich als absoluter Technik-Laie gut verständlich sind - allein hätte ich das niemals geschafft!

Gruß bis zu einem nächsten mal -
kathido
Klaus_müller
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 13. Mai 2020, 11:04
Hey ich habe mir das ganze hier durchgelesen und habe auch solche Lautsprecher+ Verstärker beides auch sehr alt. Nun habe ich alles angeschlossen und die Audioausgabe auf optisch gestellt aber es passiert nichts... kann mir da jemand weiterhelfen ? Ich habe auch einen Samsung Fernseher!
Lg Klaus
FrankyD73
Stammgast
#16 erstellt: 13. Mai 2020, 11:10
Hier wurde ja beschrieben, wie man den Verstärker mit dem TV über den Kopfhörerausgang miteinander verbindet. Da dieser nicht optisch ist, muss ich die Frage stellen, was Du denn wie angeschlossen hast.
n5pdimi
Inventar
#17 erstellt: 13. Mai 2020, 11:12
Sorry, aber mit den Infos.....
Tv - alter Verstärker - optisch...??
Klaus_müller
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 13. Mai 2020, 11:34
Ja wenn ich in die Audio Einstellungen gehe kann ich nur zwischen dem Fernseher Lautsprechern optische Ausgabe und Bluetooth auswählen... hast du eine Idee was ich Da machen kann? Muss ich evt noch ein Gerät dazwischen schalten ? Wenn ja welches ?


[Beitrag von Klaus_müller am 13. Mai 2020, 11:35 bearbeitet]
n5pdimi
Inventar
#19 erstellt: 13. Mai 2020, 11:35
Ja, erstmal hier sämtliche Geräte benennen und was genau wie womit angeschlossen ist.
FrankyD73
Stammgast
#20 erstellt: 13. Mai 2020, 11:36
Klaus,

welche Geräte möchtest Du auf welchem Wege anschließen bzw. wie hast Du diese wo angeschlossen?

Gib mal genau an, was Du hast usw.

Edit: da war n5pdimi schneller


[Beitrag von FrankyD73 am 13. Mai 2020, 11:38 bearbeitet]
Klaus_müller
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 13. Mai 2020, 11:43
Also ich habe Anschluss

4698BDAD-C380-4B65-A7FB-D30BB309C4218A5BD9E8-9155-4EA6-9CDF-BA9819D6BF03
n5pdimi
Inventar
#22 erstellt: 13. Mai 2020, 11:47
Und was genau ist daran optisch verbunden? Du schließt den EINGANG des Verstärkers an den Adapter für den Composite EINGANG des TV. EINGANG auf EINGANG - was soll da rauskommen?
Also auf deutsch - Du hast einfach irgendwas irgendwo reingestöpselt, weil die Stecker passen...


[Beitrag von n5pdimi am 13. Mai 2020, 11:48 bearbeitet]
FrankyD73
Stammgast
#23 erstellt: 13. Mai 2020, 11:48
Der Verstärker hat einen optischen Eingang für TV und der Fernseher einen optischen Ausgang. Also optisches Kabel besorgen und die beiden damit verbinden. Dann kannst Du im TV die optische Ausgabe wählen. Im Verstärker dann den optischen Eingang anwählen.
Wenn Dein Verstärker kein Dolby Digital unterstützt, musst Du in den Toneinstellungen des TV die Ausgabe noch auf PCM umstellen.
Klaus_müller
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 13. Mai 2020, 11:49
Ich habe leider keine Ahnung von dem Thema und frage deshalb hier nach wie und wo ich das alles anschließen soll an meinem Tv wird nur optisch angezeigt deshalb bin ich auf optisch gekommen 🤷🏽‍♂️
FrankyD73
Stammgast
#25 erstellt: 13. Mai 2020, 11:52
Wie gesagt: Die einfachste Lösung wird hier das optische Kabel sein.
Klaus_müller
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 13. Mai 2020, 11:54
Optisches kabel

Ich habe mich jetzt umgesehen nach optischen Kabeln soll ich mir so eins zulegen ? Oder welches meinst du? Bitte nehmt Rücksicht ich habe echt keine Ahnung von dem Thema...
Und wo genau sollte dann das optische Kabel am Verstärker angeschlossen werden ich sehe keinen Eingang der so ausschaut das dort das Kabel reinpasst 😅😅


[Beitrag von Klaus_müller am 13. Mai 2020, 11:56 bearbeitet]
FrankyD73
Stammgast
#27 erstellt: 13. Mai 2020, 11:57
Genau so ein Kabel meine ich. Besorge Dir so eins in ausreichender Länge. Der Anschluß ist bei deinem Verstärker auf dem Bild neben dem Yamaha Schriftzug, bei dem optical bei steht.

Es ist keine Schande sich nicht aus zu kennen. Aber man braucht halt ein Minimum an Informationen um helfen zu können.


[Beitrag von FrankyD73 am 13. Mai 2020, 11:59 bearbeitet]
Klaus_müller
Ist häufiger hier
#28 erstellt: 13. Mai 2020, 12:00
Super vielen Dank!!


[Beitrag von Klaus_müller am 13. Mai 2020, 12:01 bearbeitet]
FrankyD73
Stammgast
#29 erstellt: 13. Mai 2020, 12:03
Im Bereich "Digital Signal" in die Buchse bei der "optical TV/DBS" steht.
Klaus_müller
Ist häufiger hier
#30 erstellt: 15. Mai 2020, 14:00
Kabel ist heute angekommen alles funktioniert super vielen Dank ! ! !
Klaus_müller
Ist häufiger hier
#31 erstellt: 15. Mai 2020, 14:50
Es tut mir leid aber ich hätte nochmal eine Frage.. Hat jemand von euch schon mal eine Fernbedienung bei einem alten Verstärker nachgerüstet bzw. geht das überhaupt kostengünstig ?
Lg Klaus
n5pdimi
Inventar
#32 erstellt: 15. Mai 2020, 14:53
Einfach eine programmierbare (wichtig - über Datenbank programmierbare!) Multi-Fb kaufen und einrichten. Logitech Harmony z.B.. Wir reden aber schon von einem Gerät, dass eine Fernbedienung hatte die nun defekt oder verschwunden ist, wie dem abgebildeten Yamaha?
Klaus_müller
Ist häufiger hier
#33 erstellt: 15. Mai 2020, 15:09
Nein der Verstärker hatte bisher keine Fernbedienung 😬
n5pdimi
Inventar
#34 erstellt: 15. Mai 2020, 15:11
Ok.... Wie soll denn das gehen?
dan_oldb
Inventar
#35 erstellt: 15. Mai 2020, 15:46

Klaus_müller (Beitrag #33) schrieb:
Nein der Verstärker hatte bisher keine Fernbedienung 😬


Du redest aber schon von dem Yamaha RX-V595 oder? Selbstverständlich wurde der mit einer Fernbedienung ausgeliefert, auf Seite 4 findest du eine Abbildung davon: https://de.yamaha.co...0/334450/rx-v595.pdf

Daher kannst du das Ding natürlich mit einer programmierbaren Fernbedienung fernsteuern, die Logitech Harmonies z.B. sind alle als kompatibel zu dem V595 gelistet: https://support.myharmony.com/de-de/compatibility

Ciao, Daniel
Klaus_müller
Ist häufiger hier
#36 erstellt: 15. Mai 2020, 18:17
Super vielen Dank für die Seite ! Ich habe mir jetzt die Harmomy 350 ausgesucht da sie günstig ist und habe mir dazu ein Video angeschaut das ich nur die Modellnummer und die Marke auf dem Rechner eingeben muss. Habt ihr damit schon Erfahrungen gemacht das es wirklich so einfach ist?


[Beitrag von Klaus_müller am 15. Mai 2020, 18:32 bearbeitet]
n5pdimi
Inventar
#37 erstellt: 15. Mai 2020, 19:10
Ja, praktisch jeder hier, naja, zumindest viele, nutzt sowas, weil man ja auch Aktionen Programmieren kann und dann per Konpfdruck gleich mehrere Geräte starten.
Klaus_müller
Ist häufiger hier
#38 erstellt: 15. Mai 2020, 20:04
Okay vielen Dank
Geno_1
Neuling
#39 erstellt: 16. Okt 2020, 00:53
Reciever yamahaHallo,
ich würde gerne meinen alten Reciever wieder mit meinem Fernseher verbinden , samsung , um meine Boxen darüber laufen zu lassen . Leider weiß ich nicht , wie man es bei dem Fernseher anschließen kann ?? Vielleicht kann mir jemand weiter helfen ??
Grüsse Iris
XN04113
Inventar
#40 erstellt: 16. Okt 2020, 01:48
sofern der unbekannte TV einen Kopfhöhrer Ausgang hat genau wie hier weiter oben beschrieben
Geno_1
Neuling
#41 erstellt: 16. Okt 2020, 01:58
Wie man sieht er der cd Anschluss mit einem d Player belegt . Also geht das schon mal nicht . Genau deswegen Frage ich .
Gruss
XN04113
Inventar
#42 erstellt: 16. Okt 2020, 01:59
dann nimmst Du eben den AUX Eingang, wo ist as Problem?
nur Phono darfst Du nicht nutzen


[Beitrag von XN04113 am 16. Okt 2020, 02:00 bearbeitet]
Geno_1
Neuling
#43 erstellt: 16. Okt 2020, 02:04
Und am Fernseher??
Er hat die selben Anschlüsse, wie oben auf dem Bild
XN04113
Inventar
#44 erstellt: 16. Okt 2020, 02:18
Du wirst doch wohl selber herausfinden können ob Dein TV einen 3.5mm Klinken Kopfhöhrer Ausgang hat oder auch nicht.
Gerät und Handbuch stehen bei Dir.
Falls er keinen hat brauchst Du ein kleines Zusatzgerät.


[Beitrag von XN04113 am 16. Okt 2020, 02:22 bearbeitet]
grobsch
Neuling
#45 erstellt: 22. Okt 2020, 09:29
Ich beschäftige mit damit auch gerade.
Unser SmartTV (65OLED804/12) hat als einzigen analogen Ausgang den 3.5mm Klinkstecker-Kopfhörer-Ausgang.
Über diese ist unsere alte Anlage (Yamaha DSP-A592) angeschlossen, sprich über einen Klink/Cinch-Adapter angeschlossen. Funktioniert soweit auch.

Frage 1:
Der Fernseher hat als digitalen Audioausgang auch einen optischen Toslink. Wäre es nicht besser über einen DA-Wandler den TV an die alte Anlage anzuschließen? Die Geräte sind soweit ich sehe ja nicht so teuer (10-20 €).

Frage 2:
Der Yamaha DSP-A592 hat diese (5.1 Surround?) Anschlüsse, laut Anleitung zum Anschluss eines "Dolby-Digitaldecoders":
Yamaha DSP-A592 hinten
Lässt sich das nutzen? Würde dann ein 5.1 DA-Wandler mehr Sinn machen? Ich finde leider keine Angabe ob das der TV überhaupt unterstützt, oder ob man sowieso davon ausgehen kann. Was meint ihr?


[Beitrag von grobsch am 22. Okt 2020, 09:29 bearbeitet]
n5pdimi
Inventar
#46 erstellt: 22. Okt 2020, 09:32
Wenn Du auch an den Yamaha 6 Lautsprecher angeschlossen hast, macht das mit dem 5.1 Dekoder Sinn. Nur so hast Du echtes 5.1. Ansonsten für Stereo kannst Du auch über einen einfach D/A Wandler optisch anschließen, der Untershcied wird nicht groß sein. Du kannst über den optischen Ausgang aber nicht mehr die LAutstärke über den TV regeln, das geht nur über den Kopfhörerausgang.


[Beitrag von n5pdimi am 22. Okt 2020, 09:33 bearbeitet]
grobsch
Neuling
#47 erstellt: 22. Okt 2020, 10:15
Wir haben keinen Subwoofer, also nur ein 5.0 System.
An den Umstand dass die Lautstärke-Steuerung des TVs die nur über den Kopfhörer-Ausgang funktioniert hab ich noch gar nicht gedacht.

Aber vielen Dank für die schnelle Antwort! Das hilft mir in der Entscheidung.
n5pdimi
Inventar
#48 erstellt: 22. Okt 2020, 10:21
5.0/5.1 - Scheißegal. Wenn Du echtes 5.1 Surround willst, brauchst Du so einen 5.1 Dekoder.


[Beitrag von n5pdimi am 22. Okt 2020, 10:22 bearbeitet]
grobsch
Neuling
#49 erstellt: 23. Okt 2020, 14:41
Der Wandler komm heute an. Zwischen Anlage und TV angeschlossen.
Hat direkt funktioniert und Surround funktioniert auch (und hört sich auch sehr viel besser an). Perfekt.
Danke für die schnelle Hilfe!


[Beitrag von grobsch am 23. Okt 2020, 14:42 bearbeitet]
n5pdimi
Inventar
#50 erstellt: 23. Okt 2020, 14:45
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
PS4+SamsungHeimkino+SamsungTV
Gagi44 am 06.10.2017  –  Letzte Antwort am 07.10.2017  –  11 Beiträge
Ältere 4 Ohm Lautsprecher an den DENON 1804 anschließen?
xtra2222 am 28.02.2004  –  Letzte Antwort am 28.02.2004  –  5 Beiträge
Ältere soundbar an neuen Fernseher anschließen
stuermer1982 am 22.02.2020  –  Letzte Antwort am 28.02.2020  –  16 Beiträge
Philips 42PFL3403 Lautsprecher anschließen
Sir_Lunchalot343 am 18.11.2015  –  Letzte Antwort am 18.11.2015  –  5 Beiträge
Lautsprecher anschließen, wie??
CONDOR17 am 17.04.2006  –  Letzte Antwort am 17.04.2006  –  2 Beiträge
Lautsprecher anschließen an was??
metallimac am 16.11.2004  –  Letzte Antwort am 16.11.2004  –  2 Beiträge
Lautsprecher an PC anschließen
Gimli666 am 04.03.2007  –  Letzte Antwort am 04.03.2007  –  4 Beiträge
Lautsprecher an Microanlage anschließen ?
Jamaikaman am 05.10.2010  –  Letzte Antwort am 06.10.2010  –  8 Beiträge
Lautsprecher an AVR anschließen
Lotropp am 20.06.2012  –  Letzte Antwort am 21.06.2012  –  12 Beiträge
Lautsprecher an Fernseher anschließen
palmcgee am 06.01.2016  –  Letzte Antwort am 07.01.2016  –  9 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder900.194 ( Heute: 3 )
  • Neuestes MitgliedJenniferPeterson
  • Gesamtzahl an Themen1.500.645
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.536.951

Hersteller in diesem Thread Widget schließen