Mein T10 Subwoofer von Teufel traut sich einfach nicht aus der Deckung

+A -A
Autor
Beitrag
Agent-Smith
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 13. Aug 2020, 06:46
Hallo liebe Community,

ich weiß gar nicht, ob ich mehr verzweifelt oder enttäuscht bin

Ich habe mir von Teufel aus der ULTIMA Serie eine 5.1 Heimkinoanlage gegönnt.

Konfiguration:
AV Receiver: Onkyo TX-NR 696
Surround Lautsprecher: UL 20 Mk3 18
Center Lautsprecher: UL 40 C Mk3 18
Front Lautsprecher: UL 40 Mk3 18
Subwoofer: T 10 Subwoofer (wireless via conector)
Anschluss der Front Lausprecher über Bi-Amping (Brücken natürlich entfernt und auch korrekt am AVR)

Ich hatte früher mal eine günstige Heimkinoanlage von Ultimedia, wo der Subwoofer oderntlich geknallt hat. Umsom enttäuschter bin ich jetzt, denn beim Einmessen mit Mikro meckert der AVR bereits, ob der Subwoofer wohl angeschlossen wäre, weil so leise. Im Betrieb hört man den Subwoofer kaum, selbst wenn man davor steht. Auch die Membrane bewegen sich augenscheinlich nicht, man spürt nur einen leichten Hauch, wenn man die Membrane berührt. Ich habe mich auch schon mit der Beschreibung des AVR auseinandergesetzt und mit den Übergangsfrequenzen gespielt. Von 40 Ohm bis Vollumfang plus der Aktivierung von Double Bass hat aber nichts zur Verbesserung geführt.

Dren ersten Subwoofer hatte ich bereits tauschen dürfen, nachdem ich mit dem Telefon Support von Teufel mal einem Klopftest mit angeschlossenen Cinch Kabel gemacht habe und auch nicht viel kam.

Auch die Sensibilität für den Wireless Empfang am Subwoffer, den Lautstärkereglern am Subwoffer und am Converter habe ich aufgedreht. Natürlich spricht das am Subwoofer an, aber glaubt es mir, das kenne ich von früher gaaaaaaanz anders - und ich bin nicht schwerhörig

Weill das bei dem neuen Subwoofer genauso ist, glaube ich nicht, dass es am Subwoofer liegt.

Hat jemand von Euch Erfahrung, denn ich bin ehrlich gesagt auch kein wirklicher Experte.

Besten Dank !

Euer Agent
XN04113
Inventar
#2 erstellt: 13. Aug 2020, 08:21
wie ist der der Sub hinten konfiguriert, mache mal kein Bild
Agent-Smith
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 13. Aug 2020, 08:43

XN04113 (Beitrag #2) schrieb:
wie ist der der Sub hinten konfiguriert, mache mal kein Bild


Moin, bin gerade nicht zu Hause, aber ich habe mal einen Screenshot gemacht und darauf notiert, welche Regler wie gestellt sind oder auch schon waren ...

t10
Otis_Sloan
Inventar
#4 erstellt: 13. Aug 2020, 12:49
Hast du schonmal ein Kabel statt wireless probiert?
War der Subwoofer vor dem Einmessen ebenfalls so leise, oder erst währenddessen?

Edit:

Anschluss der Front Lausprecher über Bi-Amping (Brücken natürlich entfernt und auch korrekt am AVR)


Hast du auch 2 Receiver?


[Beitrag von Otis_Sloan am 13. Aug 2020, 12:51 bearbeitet]
n5pdimi
Inventar
#5 erstellt: 13. Aug 2020, 12:51
Und mal von "Auto" auf "On" stellen. Und die Einstellungen im AVR die eingemessen wurden wären auch hilfreich...
Agent-Smith
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 13. Aug 2020, 18:58

n5pdimi (Beitrag #5) schrieb:
Und mal von "Auto" auf "On" stellen. Und die Einstellungen im AVR die eingemessen wurden wären auch hilfreich...


Vielleicht sollte ich die Boxen nochmal neu einmessen. Wie stellt man den die Lautstärke am Wireless Transmitter und am Subwoofer (Sub Level) am besten ein, bevor man einmisst ?
Agent-Smith
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 13. Aug 2020, 19:01
[quoteHast du auch 2 Receiver?[/quote]

Brauche ich nicht. Der Onyko AVR kann Bi-Amping
Otis_Sloan
Inventar
#8 erstellt: 13. Aug 2020, 19:14
Was ich mir vorstellen kann, ist dass beim Einmessen starke Raummoden festgestellt wurden,
und der Receiver deshalb den Sub runtergeregelt hat.

Daher würde ich einen Reset des Receivers durchführen, und ohne Einmessung testen, ob er lauter wird.

Danach einmessen:

Einmessen mit Audyssey


[Beitrag von Otis_Sloan am 13. Aug 2020, 19:35 bearbeitet]
n5pdimi
Inventar
#9 erstellt: 14. Aug 2020, 06:01
[quote="Agent-Smith (Beitrag #7)"][quoteHast du auch 2 Receiver?[/quote]

Brauche ich nicht. Der Onyko AVR kann Bi-Amping[/quote]

Das Bi-Amping vom Effekt her mit nur einem Verstärker/Receiver totaler Unisnn ist ist Dir aber bewusst...?
Agent-Smith
Schaut ab und zu mal vorbei
#10 erstellt: 14. Aug 2020, 07:43

Das Bi-Amping vom Effekt her mit nur einem Verstärker/Receiver totaler Unisnn ist ist Dir aber bewusst...? ;)


Nein, dass ist mir nicht bewusst

Wieso denn nicht (sorry, bin kei n Experte) ? Kann der Onkyo die Frequenzen denn nicht einzelnd trennen bzw. steuern ? Ich dachte, mehr ist das nicht und schließlich hat der AVR doch die Anschlussmöglichkeiten
n5pdimi
Inventar
#11 erstellt: 14. Aug 2020, 07:48
Ja, kann er, aber das bringt am Ende gar nix. Wozu möchetst Du den Bi-Amping verkabeln? Also was versprichst Du Dir davon für einen Vorteil, sprich, warum macht man das Ganze?
pegasusmc
Inventar
#12 erstellt: 14. Aug 2020, 12:08
Die T 10 hatten ab Werk nur Probleme. Schließe mal ein Handy oder MP3 Player direkt am Sub an.
Lopo1989
Neuling
#13 erstellt: 28. Sep 2021, 06:39
Hi
Ich bin der Patrick.
Ich habe selbiges Problem mit dem t10.
Habe mich viel über subwoofer belesen und komme nun nicht mehr weiter.
Zu meiner Konstellation:
Ich besitze das Ultima 20 surround 5.1 set, welcher mit dem t8 ausgeliefert wurde.
Der receiver ist ein pioneer LX-501.
War erstmals relativ zufrieden aber doch über den sub auch enttäuscht.
Die Lautsprecher finde ich sehr gut und die sind auch ohne Nebengeräusche sehr belastbar.
Ich nutze den sub sehr gern als frontfire, da ich direkt den Klang haben möchte!
Mir ist außerdem aufgefallen, online steht "Teller-material: Aluminium", das ist gelogen. Ich habe den Teller untersucht und stellte fest, dass es sich um kein Aluminium handelt!!!
Der sub hatte nun doch etwas mehr Leistung als der alte und ich habe es dabei belassen...
Nach ca. Halbes jahr löste sich die Oberfläche vom Gehäuse und bekam Ersatz! Dadurch fing die Problematik erst an.
Immer wieder stellte ich am subwoofer teller zu viel klebstoff auf dem inneren ring fest, das war optisch total unschön. Nach dem 3. Ersatz bekam ich kulanterweise mit aufpreis den t10, weil ich auch angegeben habe, dass der t8 des öfteren seine Grenzen erreichte. Zu meinem entsetzen stellte ich fest, es fehlt irgendwie bums... Auch wenn obenrum doch mehr Leistung zu spüren war fehlte es an kraft bei Explosionen oder ähnliches, für musik reichte es jedoch aus.
Letztendlich habe ich verschiedenes ausprobiert frontfire/downfire und auch verschiedene Positionen getestet.
Dem sub fehlt es scheinbar doch an bums!!!
Ich habe zum gegentest 2 Subwoofer hier stehen und mir vom bekannten den gleichen t10 zum gegentest organisieren können.
Beim gleichen sub das gleiche Ergebnis.
Nun zu den anderen subs:
Der eine ist ein kleiner magnat, mit 20er teller und 35hoch 30 tief 30breit Gehäuse, dieser erfüllt den raum kraftvoll mit seinem bass erreicht jedoch schnell sein limit und gibt schließlich klopfen von sich.
Der große, "mein subwoofer aus meinem auto" in betrieb mit einem 12v netzteil bis 200 watt und einem Verstärker mit 100watt rms.
Einfach nur zu testzwecken!
Hat einen 30er teller mit Gehäuse 30 tief 39 breit 52hoch
Dieser erreicht sehr kraftvoll das ergebnis was ich erwarte, mit "nur" 100 watt!!!!
Allerdings mit einbußen in bestimmten Frequenzen.
Ich kam dadurch auf die Idee mal einen Herzfrequenztest durchzuführen.
Das machte ich schließlich mit allen subwoofern.
Ich merkte also beim t10 dadurch deutlich, dass dieser erst ab 50 Herz seine kraft entfaltet. Bis 47 herz fehlt es ihm jedoch sehr stark an Leistung.
Diesen Test führte ich mit Einmessung und an verschiedenen Positionen und Aufstellungen (downfire/frontfire) durch.
Es änderte sich nichts am klangergebnis außer dass es lauter oder leiser wurde.
Die beiden anderen subs erreichten das volle frequenzband ab 25 bzw. 30 herz, zwar nicht all zu geradlinig an Lautstärke aber doch kraftvoll!
Den t10 habe ich beim Bekannten ebenfalls getestet unter anderen bedingungen erfüllte dieser jedoch das gleiche ergebnis
Teufel will sich dazu nicht äußern und bietet mir nur eine Reparatur oder Rücktausch zum t8 an, jedoch keine Reklamation da der kauf vom set zu lange her sei.
Reparatur bleibt für mich ausgeschlossen, da ich den gleichen zum testen hier hatte! Dadurch würde eer Rücktausch entfallen.

Was würdet ihr mir raten?
Ich habe keine lust mehr auf den Subwoofer und der t8 hat nicht die ausreichende Leistung für meine Wunschposition.
Ich habe nachgedacht mir den s6000 zu besorgen, dieser ist jedoch zu groß für mein stellplatz.
Bin um jeden rat dankbar.
fplgoe
Inventar
#14 erstellt: 28. Sep 2021, 07:01
Du bist mit dem Teufel-Sub extrem unzufrieden und der Service von Teufel war auch nicht gerade vorbildlich.

Trotzdem ziehst Du wieder ein Gerät des gleichen Herstellers in Betracht? Solche genügsamen Kunden wünscht sich echt jeder Hersteller...
Lopo1989
Neuling
#15 erstellt: 28. Sep 2021, 07:04
Hallo,
Ich wollte dem Hersteller schließlich die chance belassen sein Gutes zu tun um den Kunden zufrieden zu stellen...
Der t8 hatte scheinbar auch das bessere klangergebnis jedoch nicht die entsprechende leistung...
War das verkehrt von mir?
LG
Lopo1989
Neuling
#16 erstellt: 28. Sep 2021, 07:19
Achso
Und dass der t10 dann doch so ein reinfall ist konnte ich nicht erahnen.
Ich kenne doch einige Leute, die auf Teufel schwören....
Tja das ging nach hinten los.
Wie gesagt.
Mit den Lautsprechern bin ich ja sehr zufrieden, dass es am Subwoofer jedoch hapert hätte ich nicht geahnt.
Erst durch mehrere foren und meist auch hier, habe ich erlesen können, dass Teufel es scheinbar mit seinen Subwoofern nicht auf die Reihe bekommt.
Ich habe nun des öfteren gelesen, dass Klipsch nun die bessere wahl wäre.
Z.b. der r-12sw oder ähnliche.
Aber vorerst müsste ich das mit Teufel klären, was nun passiert.
Ich will es eigentlich zurück geben aber die bieten halt nur Tausch oder Reparatur.
Was soll ich tun?
LG
dan_oldb
Inventar
#17 erstellt: 28. Sep 2021, 07:33
Was du tun sollst kannst nur du selbst dir beantworten, bist ja erwachsen.
Dir gefällt der T10 nicht? OK, dann verkauf ihn und kauf dir einen Subwoofer der dir besser gefällt. Wenn du wenig Platz hast wird die Wahl enger, aber du wirst schon etwas finden das passt und dir vom Klang und Lautstärke gefällt.
Lopo1989
Neuling
#18 erstellt: 28. Sep 2021, 08:12
So
Bisher echt sehr zügig 2 Antwort
Vielen lieben Dank dafür, das finde ich sehr gut.
Aber so wirklich hilfreich war es nun auch wieder nicht, sorry vielleicht nur mein Empfinden.
Die 1. eher vorwurfsvoll, habe ich verstanden und zur Kenntnis genommen. So schnell aufgeben wollte ich jedoch nicht.
Die 2. schon irgendwo hilfreicher. Zum Verkauf bin ich jedoch schon selbst drauf gekommen.
Allerdings muss ich hier mit Verlust leben, und das wollte ich vermeiden.
Ich hatte erhofft auf anderweitige Erfahrung oder ideen zu stoßen.
Ich warte erstmal ab.
Alles in allem habt Ihr womöglich garnicht mal so unrecht.
Die Hersteller wollen es ja so.
Und beim Service fühle ich mich ebenfalls unbeholfen und treffe dort eher auf Missverständnis.
Ich meine ok, Qualität hat ihren preis!
Jedoch unverständlich, dass der Magnat qualitativ für 1/3 des Preises doch mehr liefert als es Teufel her gibt.
Zumal der ursprünglich optische Mangel, "Klebstoff" deutlich sichtbar auf dem Teller aufweist und folgend auch kein Aluminium vorhanden ist wie angegeben.
Hm...
Nun könnte ich nervent dran bleiben oder wie erwähnt es privat verkaufen.
Letzteres wird wohl der einfachere weg sein zum Erfolg.
Bis dahin trotzdem erstmal ein Danke an die beiden Antworten.

Im Anhang noch ein Bild zu den optischen Mängeln falls das mal jemandem hilft.
Teufel meinte nach dem Dritten Tausch, es sei noch im Rahmen der Herstellertolleranz!!!
LG

T10 Klebstoff T10 Klebstoff 2 T8 Gehäuse
fplgoe
Inventar
#19 erstellt: 28. Sep 2021, 08:38

Lopo1989 (Beitrag #18) schrieb:
...Die 1. eher vorwurfsvoll, habe ich verstanden und zur Kenntnis genommen. So schnell aufgeben wollte ich jedoch nicht. ...

Nein vorwurfsvoll ist nicht ganz der korrekte Ausdruck. Eher 'unverständlich', denn wenn man mit einem Hersteller schlechte Erfahrungen macht, kauft man doch da nicht gleich wieder das nächste Gerät. Also, Mut zum Wechsel, schau Dich anderweitig um, andere Hersteller haben auch gute (*hüstel* 'bessere') Geräte.


Und beim Service fühle ich mich ebenfalls unbeholfen und treffe dort eher auf Missverständnis.

Und Du meinst, beim nächsten Teufel-Gerät wird der Service besser?


Ich meine ok, Qualität hat ihren preis! Jedoch unverständlich, dass der Magnat qualitativ für 1/3 des Preises doch mehr liefert als es Teufel her gibt.

Da widersprichst Du Dir jetzt aber selber. Offensichtlich steckt Teufel die Einnahmen ja nicht gerade in die Qualität. Zeigt ja auch Dein nächster Satz:

Teufel meinte nach dem Dritten Tausch, es sei noch im Rahmen der Herstellertolleranz!!!


Alles in allem kann ich Dir nur empfehlen, andere Hersteller anzusehen, nicht ohne Grund ist Teufel als Hersteller einfach sehr umstritten.
Lopo1989
Neuling
#20 erstellt: 28. Sep 2021, 09:01
Alles klar
Das hilft mir entsprechend weiter.
Ich werde mich diesbezüglich anderweitig umsehen.
Vielen dank nochmal für das tolle Feedback.
Hier fühle ich mich schonmal mehr Beraten.
Lopo1989
Neuling
#21 erstellt: 13. Okt 2021, 20:13
Guten Abend
Ich wollte mal feedback geben was ich mir nun als ersatz besorgt habe.
Ich habe mich nach langem gesuche und belesungen entschieden mal den polk audio hts10 zu probieren.
Einige bewertungen sagten mir stark zu.
Nun gut für unter 300 euro kam der innerhalb von 2 tagen hier an. Also optisch hat der was, der hats mir angetan.
Folglich habe ich den heute erstmals angeschlossen und getestet.
Ich bin überwältigt, solch einen tiefen sound habe ich noch nie erlebt!
Diese tiefen Bässe sind der hammer.
Also wenn ich nun den t10 dazu in vergleich ziehe, das sind welten. Unbeschreiblich.
Kein vergleich, schon traurig was teufel hier auf den markt bringt, ich bin entsetzt. Ich kann es kaum beschreiben wie sehr ich enttäuscht bin.
Ich hoffe dass ich jemandem damit helfen konnte.
LG Patrick
fplgoe
Inventar
#22 erstellt: 14. Okt 2021, 05:48
Teufel hat eben nicht ganz zu unrecht einen sehr umstrittenen Ruf.

Aber super, wenn das jetzt im Endeffekt gut für Dich ausgegangen ist.
Lopo1989
Neuling
#23 erstellt: 14. Okt 2021, 06:48
Guten morgen,
Ja ich kann nun garnicht mehr nachvollziehen was andere an dem t10 empfinden.
Ja er bringt Leistung, aber nicht den Herstellerangaben entsprechend.
Zumal ich ja nun den eindeutigen Unterschied hier habe.
Teufel hat mir nochmal einen Austausch angeboten, hierzu kam jedoch der t10 völlig zerstört an. Außer dem Transportschaden sah dieses mal der Teller schlimmer denje aus. Darauf hat einer von Teufel Kaufrücktritt auf Kulanz angefragt.
Die Antwort hierauf ist, die bieten mir an das komplette Set auf Umtausch eines Gutscheins oder das Set wird "zerlegt" so dass ich Aufpreis der Einzelkomponenten nachzahlen müsse. Haben die ne Meise?
Ich will doch nur den Subwoofer nicht mehr, da die zum 5. Mal umgetauscht haben.
Allein der Umwelt wegen, verzichte ich auf weitere Lieferungen weil ich die Nase voll habe.
Die haben erstmal eine deftige Antwort erhalten. Ich warte nun auf Antwort.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Bose lifestyle t10
mone89 am 19.11.2011  –  Letzte Antwort am 20.11.2011  –  4 Beiträge
Bose T10 vs. Samsung TV
Fabs1984de am 02.09.2016  –  Letzte Antwort am 02.09.2016  –  8 Beiträge
Lifestyle T10 + Samsung UE55F9090
Michi1981 am 30.08.2015  –  Letzte Antwort am 31.08.2015  –  4 Beiträge
Subwoofer Teufel M5500SW Anschließen
dennis0791 am 30.06.2017  –  Letzte Antwort am 30.06.2017  –  3 Beiträge
Subwoofer von Teufel anschließen?
Gizmos am 17.11.2013  –  Letzte Antwort am 17.11.2013  –  4 Beiträge
Bose T10 vs Fernsehersound
Alian1986 am 22.09.2011  –  Letzte Antwort am 22.09.2011  –  2 Beiträge
Universum System + Teufel Subwoofer
Systanas am 21.05.2010  –  Letzte Antwort am 21.05.2010  –  4 Beiträge
Anschluss Subwoofer Teufel
holdel am 08.11.2009  –  Letzte Antwort am 14.12.2009  –  9 Beiträge
Teufel Subwoofer und Pioneer VSX-415
Shaoqiang am 18.05.2007  –  Letzte Antwort am 19.05.2007  –  9 Beiträge
Anschluss Teufel Cinebar 11 + Subwoofer
flo_likeaboss am 30.11.2018  –  Letzte Antwort am 30.11.2018  –  6 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder906.853 ( Heute: 43 )
  • Neuestes MitgliedCubfans365_
  • Gesamtzahl an Themen1.513.883
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.797.933

Hersteller in diesem Thread Widget schließen