Surround System - Länge der LS Kabel

+A -A
Autor
Beitrag
UweDu
Neuling
#1 erstellt: 15. Apr 2003, 18:30
Hallo,

ich habe so eben eine Onkyo DRS 2.0 DVD Receiver erworben und möchte nun dazu ein KEF KHT 2005 AV Surround LS System erwerben. Dabei frage ich nun, welche Kabellängen ich für die Sateliten nehmen soll. Insbesondere, sollten die Kabel für alle fünf Sateliten gleich sein? Oder reicht es wenn sie gleich lang sind für dir front Speaker (bei mir würde das bedeuten je 4m (rchts wären sonst ca. 1.5 und links 4m) und gleichlang für die rear Speaker (bei mir wären das dann je ca. 8m (5/8)) und für den Center wählt man noch eine eigene Länge (1m). Oder hält man jedes Kabel so kurz wie möglich?

Und noch die leidige Frage nach dem Durchmesser ... reichen 2.5 mm^2 oder sollten es besser 4 mm^2 sein.

Nachdem was ich gelesen habe, braucht Ihr ggf. noch diese Infos: Impedanz des Verstärkers 6 Ohm, der Boxen 8 Ohm, Ausgangsleistung des Verstärkers in 30W/Ch.

Habt Ihr einen Tip?
UweDu
Neuling
#2 erstellt: 15. Apr 2003, 18:35
NACHTRAG: ... ach ja, ich möchte System natürlich zum "optimalen" Stereo- und Heimkinogenuss nutzen.
Flexor
Stammgast
#3 erstellt: 16. Apr 2003, 12:51
Diese Frage habe ich auch schon mal gestellt und wurde mit mehrfachen NEIN beantwortet, da die Leitungen (Kabel) Strom liefern und der angebich 3000000km/h schnell sein soll (oder so ähnlich), was soviel heißt, daß du ruhig 1m links und 10 m rechts verwenden kannst... !

Ich denke auch daß 2,5mm² reichen müssten.

LG Flex
abrakadabra
Stammgast
#4 erstellt: 16. Apr 2003, 15:28
hi,

front und center gleich lang, rear dasselbe prinzip.
für die vorderen 4mm, nach hinten reichen 2,5mm.
sonst wird es zu teuer!!!

gruß
burki
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 16. Apr 2003, 15:46
Hi,

wie schon Flex schreibt, sollte man in etwa das Verhaeltnis Lichtgeschw. (in Realitaet wird diese beim Stromimpuls im Leiter natuerlich nicht ganz erreicht) zur Schallgeschw. betrachten.
In Deinen Leitungslaengendifferenzen (max um die 3m ) waeren delta t = 3/c --> diese Zeitdifferenz solltest Du eben in Verhaeltnis zu delta t sehen, wenn statt c nun v_schall genommen wird --> da liegen einige 10er-Potenzen dazwischen.
--> wenn Du nicht km-weise Kabel verlegen tust, nimm die passende Laenge (ich nehme immer etwas mehr, da sich die Boxenaufstellung durchaus einmal aendern kann).
Auch fuer 8 m reichen uebrigens (gerade bei den Eiern von KEF) locker 2,5 qmm aus, wobei die Preisdifferenz (wenn man gute normale LS-Kabel nimmt --> zwischen 1-2 EUR/m) eh nicht sehr gross ist.

Gruss
Burkhardt
Tantris
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 16. Apr 2003, 16:41
Hallo,

in der Sache stimme ich Burkhardt und Flexor zu: 2,5qmm-Kabel nehmen und die unterschiedlichen Längen lassen.

Das Argument der Laufzeitdifferenz ist in der Tat völliger Unsinn, Sorry Abra, aber das stimmt einfach nicht. Bei sehr unterschiedlich langen Kabeln ist schon eher die Größenordnung des ohmschen Widerstandes und seine potentiellen Auswirkungen auf Frequenzgang, Pegel und Dämpfung interessant. Ich würde daher empfehlen, bei großen Leistungslängen (>20m) oder ansonsten problematischen Bedingungen für die betreffenden Kabel 4qmm-Material zu nehmen.
Gruß, T.
burki
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 16. Apr 2003, 17:19
Hi Malte,

das ist schon klar, doch gerade die Laufzeitdifferenzen werden von manchen "Hifi-Haendlern" durchaus als Argument eingesetzt, um (bei Surroundsystemen lohnt es sich besonders --> aus 2x3m werden dann halt 5x10 m bzw. 6x10m, da der Sub wohlmoeglich auch eher parallel zu den Mains ueber LS-Kabel angeschlossen werden sollte ...) identisch laenge Kabel fuer alle Kanaele zu verkaufen.

Gruss
Burkhardt
abrakadabra
Stammgast
#8 erstellt: 16. Apr 2003, 20:21
burki ist physik-professor!!!

UweDu
Neuling
#9 erstellt: 17. Apr 2003, 09:03
Danke für Eure Beiträge ... das hat mir wirklich sehr geholfen!

Gruss

Uwe
Chris_G
Stammgast
#10 erstellt: 02. Okt 2005, 07:31
Hallo Gemeinde,

das Thema der unterschiedlichen Kabellängen von links nach rechts ist in High-End-Kreisen ein sehr empfindliches...

Was mich jedoch hier wundert, das ist die Aussage, dass man für die hinteren Kanäle eher einen kleinen Durchmesser als für die vorderen nehmen soll?...

Eigentlich würde auf Grund der größeren Entfernung hinten das Kabel größer dimensioniert sein müssen und wenn wir wieder die Physik zu Hilfe nehmen, dann würde wohl sowohl vorne als auch hinten ein 2,5mm²-Kabel reichen, oder?

Gruß
Christoph
TheSoundAuthority
Inventar
#11 erstellt: 02. Okt 2005, 07:53

hi,

front und center gleich lang, rear dasselbe prinzip.


Falsch! Fronts gleichlang ok - Center wird nicht parallel angesteuert, folglich braucht man auch kein gleichlanges Kabel wie bei den Fronts.



für die vorderen 4mm, nach hinten reichen 2,5mm.
sonst wird es zu teuer!!!


Logik? Wenn dann eher andersrum...hinten 4mm² vorne 2,5 mm²...aber da man ja bekanntlich die LS Kabel nicht mischen sollte - Finger weg ;-)
Warum zu teuer? hab für eine 100m Rolle von 4mm² Kabeln unter 100 Euro bei Reichelt gezahlt...natürlich kann man auch Wireworld für mehrere tausend Euro kaufen...
toto_el_bosse
Stammgast
#12 erstellt: 02. Okt 2005, 08:57
Die Laufzeitunterschiede, die durch Unterschiedliche LS-Aufstellung und/oder Sitzposition entstehen, sind deutlich größer als die durch unterschiedliche Kabellängen (zumindest unter 20 km). Deshalb kann man an vielen AVR die Entfernung LS <-> Hörposition angeben und nicht die Länge der einzelnen Kabel.
Als Kompromiss (und da es sich meistens eh´ von einer sym. Aufstellung her anbietet) kann man ja die Kabel für die Stereo-LS etwa gleichlang wählen. Aber für die Surround-/Center-Kanäle wäre das wohl Humbug.


[Beitrag von toto_el_bosse am 02. Okt 2005, 08:58 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Länge von LS Kabel
nrwskat1 am 18.03.2005  –  Letzte Antwort am 20.03.2005  –  29 Beiträge
LS Kabel verlegen unterschiedliche Länge?
CJC am 02.08.2011  –  Letzte Antwort am 02.08.2011  –  5 Beiträge
Lautsprecherkabel / LÄNGE?
runningfm am 09.12.2004  –  Letzte Antwort am 09.12.2004  –  2 Beiträge
LS Kabel 2,5 qmm auf 20m länge ?
andi9780 am 15.02.2009  –  Letzte Antwort am 17.02.2009  –  22 Beiträge
Welche Kabel zu Surround LS
falcon5 am 17.09.2003  –  Letzte Antwort am 18.09.2003  –  12 Beiträge
Verlängerung Systemkabel Panasonic Surround System
Visoki am 30.04.2006  –  Letzte Antwort am 18.05.2006  –  2 Beiträge
HDMI Kabel - maximale Länge
silver666 am 17.02.2014  –  Letzte Antwort am 20.02.2014  –  4 Beiträge
Länge wichtig???
Rach78 am 13.05.2005  –  Letzte Antwort am 13.05.2005  –  2 Beiträge
Surround System - hintere LS an Decke möglich?
Heiner33 am 19.01.2013  –  Letzte Antwort am 20.01.2013  –  6 Beiträge
Bose Surround Lautsprecher (Funk / Kabel)
bratmaxxxxe_ am 30.12.2018  –  Letzte Antwort am 30.12.2018  –  2 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder872.100 ( Heute: 50 )
  • Neuestes MitgliedCaille
  • Gesamtzahl an Themen1.453.751
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.661.785

Hersteller in diesem Thread Widget schließen