Ist die Verkabelung so ok???

+A -A
Autor
Beitrag
RIMarcel
Stammgast
#1 erstellt: 05. Nov 2003, 08:31
Hi @ all!

Vorab sorry, denn es ist doch ne ganze Menge Text geworden.

Wollte euch mal fragen, ob das so geht wie ich mir das vorgestellt habe?

Erstmal zu meinen Komponenten und den Eingängen/Ausgängen:

normaler Kabelanschluss

TV (Thomson 28 DN 400 G)
- 1x Antenne In
- 3x Scart
- 1x Audio Output [Cinch L-R]
- 1x Audio Out [S/W] -> was ist das????

Videorecorder (Orion VH-1297 HY)
- 1x Scart
- 1x Antenne In
- 1x Antenne Out

DVD-Player (Cybercom CC 4931)
- 1x Scart
- 1x Audio Out [Cinch L-R]
- 1x Digital Out [Koaxial Cinch]
- 1x Video Out [Cinch 1+2]

Playstation (PS One)

AV-Receiver (Kenwood KRF-X 9070 D)
* Eingänge
analog Audio (Tape-MD / CD-DVD / Phono MM / Video 1 / Video 2 / Video 3 / 6-Kanal Eingang (auch für DVD-Audio) / Front AV
Video (Video 1 / Video 2 / Video 3 / Front AV / DVD (FBAS und S-Video) / 2x YUV Komponenteneingang
digital (2x optisch [CD/DVD und Video 3] / 2x koaxial [Video 2 und DVD/6 CH]
* Ausgänge
analog Audio (Tape-MD / Video 1)
Video (Video 1 [FBAS und S-Video] / Monitor [FBAS und S-Video und YUV Komponentenausgang])
digital (1x optisch [Monitor])

Ich habe mir die ganze Verkabelung nun wie folgt vorgestellt:

- "Antennenkabel" vom Kabelanschluss in den Videorecorder (Antenne In)
- "Antennenkabel" vom Videorecorder (Antenne Out) in den Fernseher (Antenne IN)
- "Scart auf 2 Cinch" vom Videorecorder (Scart) in AV-Receiver (analog Audio: Video 2)
- "Cinchkabel" vom Fernseher (Audio Output: Cinch L-R) in AV-Receiver (analog Audio: Video 1)
- "Scartkabel" von DVD-Player (Scart) in Fernseher (Scart AV 1)
- "Koaxialkabel" von DVD-Player (Digital out) in AV-Receiver (digital in - Koaxial DVD/6CH)
- PS one (mit Originalkabel) mit "Videocinchstecker und Scartadapter" in Fernseher (Scart AV 2) und "Audiocinchstecker" in AV-Receiver (analog Audio: Video 3)

Kann man das so lassen??? Was ist der "1x Audio Out [S/W]" beim Fernseher???

Noch zur Info - habe es im Menü vom TV so eingestellt, daß der Ton automatisch über einen externen Verstärker abgespielt wird. Weiterhin muß das mit den Antennensteckern so verbunden werden, damit man eine Film aufnehmen kann, während man einen anderen anschaut.

Wenn die Verkabelung so richtig ist, was haltet ihr von folgenden Kabeln (alle von Oehlbach)?
- SCA 2000 Scart auf 2 Cinch
- SCA 2000 Scart auf Scart
- NF 1 Master Set (Cinch auf Cinch)
- NF 113 Digital Set (Koaxialkabel)
- AK 2002 Set (Antennenkabel)

Vielen Dank für eure Hilfe.

Tschau

Marcel
Bass-Oldie
Inventar
#2 erstellt: 05. Nov 2003, 10:01
Hi,

sieht ganz OK aus. Würde ich so machen.
Ob die Kabel dazu unbedingt von Oehlbach sein müssen, entscheidet dein Geldbeutel.

Der Audio [S/W] Ausgang am TV könnte ein separater Basskanal sein "S/W" für Subwoofer.

Gruß,
Axel
DDFan
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 05. Nov 2003, 10:03
Fehler hast du meines Wissens bei der Verkabelung auf keinen Fall gemacht, da ich mich aber mit Kabel-TV nicht auskenne, sollte dich hier jemand beraten, der es besser weiß.
Ich habe aber eventuell eine Idee für dein Audio out (S/W). Mein TV hat auch 2 Audio-out Ausgänge, wobei einer das Signal konstand laut und der andere abhängig von der TV-Lautstärke ausgibt. Willst du also z.B. deine Lautstärke über die Fernbedienung des TV-Gerätes einstellen, wäre bei mir dieser Ausgang zu verwenden.
Vielleicht ist das bei dir auch so.
mfg DDFan
bothfelder
Inventar
#4 erstellt: 05. Nov 2003, 10:18
Hi!

Wie bekommst DU das Bild den vom Videorek. zum TV ohne Scart?
Falls Du nur einen Scartausgang hast und keinen Audio OUT, mußt Du Dir ein Scartkabel besorgen was zusätzlich ein Audio OUT dran hat. So bekommst DU ein "optimales" Bild auf den Monitor und den Ton zum AV-Receiver...

Gruß, Andre
RIMarcel
Stammgast
#5 erstellt: 05. Nov 2003, 10:32
Hi!

@ bothfelder

Das Bild bekomme ich vom VCR zum TV mit dem Antennenstecker. Antenne Out am VCR und Antenne In am TV.

Bei mir sind dann am TV die Kanäle 1 - 30 die normalen Fernsehkanäle und Kanal 99 der Videokanal. Klappt ganz Prima. Der Vorteil dabei ist, daß ich einen Film aufnehmen kann, während ich einen anderen schaue.

@ DDFan

Das mit der TV Lautstärke könnte passen. Ich habe zur Zeit ein Billigcinchkabel vom Audio Output (Cinch L-R) zum Verstärker gezogen. Wenn ich dann mit der TV-Fernbedienung den Ton leiser/lauter mache, wird die Lautstärke über den Verstärker auch leiser/lauter. Komisch
Das Problem ist nur, daß ich so einen Stecker wie den bei "Audio Out (S/W)" noch nie zuvor gesehen habe.

@ Bass-Oldie

Das mit den Kabeln stimmt schon. Ich wollte aber jetzt mal langsam etwas ordenlicher Verkabeln. Deswegen die Oehlbach-Kabel (die noch zu den Billigsten gehören).

@ all

Ihr könnt ruhig weiterantworten...

Tschau

Marcel
bothfelder
Inventar
#6 erstellt: 05. Nov 2003, 10:48
Hi!

DU schaust Dir Vidoes an mit Bildübertragung übers Antennenkabel? Das ist doch wohl der schelchteste Weg der Signalübertragung.
Willst aber gleichzeitig gute Oehlbachkabel verwenden.
Ich habe auch alles von denen. Aber ich würde das Bild jedenfalls nur über Scart von Video sehen wollen... wenn den mal noch Video seh...

Gruß, Andre
RIMarcel
Stammgast
#7 erstellt: 05. Nov 2003, 11:09
Hi!

@ bothfelder

An sich hast du ja recht. Nur wie soll ich es sonst anders machen. Am TV habe ich nur Scart. Wie soll ich denn das Video-Cinch am TV anschließen???

Wenn ich als Kabel ein "Scart auf 3 Cinch"-Kabel nehme, schließe ich dann die Audio-Cinch am Receiver an. Nur was mache ich mit dem Videocinch???

Tschau

Marcel
bothfelder
Inventar
#8 erstellt: 05. Nov 2003, 11:53
Hi!

Habe ich doch im oberen Posting geschreiben!?

Andre
RIMarcel
Stammgast
#9 erstellt: 05. Nov 2003, 12:31
Hi!

@ bothfelder

Also deiner Meinung nach sollte ich mir Kabel holen, das von Scart auf 3 Cinch geht. Die Audio L und Audio R Cinchstecker dann ganz normal in den Receiver. Den Videocinchstecker dann in einen Scart-Cinch-Adapter (z.B. den "Adapter: Scart auf S-VHS / Cinch" von Oehlbach) und den Adapter dann in den Fernseher.

Kannst du dir den Adapter auf www.oehlbach.de mal ansehen? Der steht bei "HomeCinema", dann "Stecker" und dann in der Produktliste. Muß ich den Schalter dann auf "out" oder auf "in" stellen???

Danke

Tschau

Marcel
bothfelder
Inventar
#10 erstellt: 05. Nov 2003, 13:22
Hi!

Es gibt Scartkabel wo beide Seiten Scart haben und auf einer Seite extra noch der Audio OUT o. auch Video OUT vorhanden ist.

http://www.oehlbach.de/oehlbach/img/artikel/2377.jpg

Das sieht so aus. Gibt es bei MM, kostet so 30,-- Euro bei 2 m länge...

Gruß, Andre
RIMarcel
Stammgast
#11 erstellt: 05. Nov 2003, 13:33
Hi!

@ bothfelder

Alles klar. Danke für den Link.

@ all

Sonst noch irgendwelche Fehler gefunden???

Tschau

Marcel
bothfelder
Inventar
#12 erstellt: 05. Nov 2003, 13:39
Hi!

Und... laß jetzt Dein Smilie endlich frei.. sonst bekommt der noch Rückenprobleme!

Andre
RIMarcel
Stammgast
#13 erstellt: 06. Nov 2003, 12:15
*nachobenschieb*

Sonst noch jemand was zum "meckern"???

Tschau

Marcel
timmkaki
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 08. Nov 2003, 19:58
Hallo zusammen:

ich denke Oehlbach-Kabel ist ok; ist nicht aber
Oehlbach Art. Nr: 150502 oder 150402 die effektivere Lösung?

Ich hab das 402 von TV an AVR, DVD mit Toslink an AVR - funzt alles hervorragend.

Gruß Timm
Alzi
Neuling
#15 erstellt: 21. Nov 2003, 22:20
Wird denn über das Toslink vom DVD zum AVR sowohl das Video- als auch das Audiosignal übertagen ?

Alzbacke
Gesichtsgünther
Stammgast
#16 erstellt: 21. Nov 2003, 23:00

Wird denn über das Toslink vom DVD zum AVR sowohl das Video- als auch das Audiosignal übertagen ?

Alzbacke


Nein, nur Ton.

Aber ich bin auch mal so frech und Frage auch mal nach einer Verkabelung... erstmal die verf. Anschlüsse:

TV mit integr. VCR: nur einen Scart (TV-Empfang nur terrestrisch)

DVD: Component Out, normales Video-Out, Scart, S-Video

Receiver: Yamaha 440, d.h. normale Video-In-&-Out, Component-In&-Out

Wie verkabel ich das jetzt am besten, auch um den Ton von Fernseher auf den Receiver zu bekommen? Oder gibt es Receiver ähnlicher Preisklasse bei denen das einfacher funktioniert? Wie sieht das später mal aus, wenn ich noch z.B. einen Sat-Receiver anschließen möchte?
Bass-Oldie
Inventar
#17 erstellt: 21. Nov 2003, 23:01
>Was ist Toslink?
Eine Steckernorm für Digitale Audio Übertragung mittels Optischer Fasern.

Von Video steht da nix

Gruß,
Axel
Alzi
Neuling
#18 erstellt: 21. Nov 2003, 23:18

>Was ist Toslink?
Eine Steckernorm für Digitale Audio Übertragung mittels Optischer Fasern.

Von Video steht da nix

Gruß,
Axel


Jo...dacht ich mir
Aber da mein Vorredner schrieb, das er mit nem 15402 TV mit AVR und mit nem TOS-Link DVD mit AVR verkabelt, ist mir jetzt nicht klar, wie das Video-Signal vom DVD (via AVR) zum TV gelangt
Bass-Oldie
Inventar
#19 erstellt: 22. Nov 2003, 10:42
@Alzi

Naja, er wird ja merken, wenn kein Bild kommt :), oder er hat den Video-Ausgang des DVD Players z.B. direkt an den TV geleitet. Geht ja auch, wenn man keinen Videorecorder mit dem Signal versorgen will/muss.
Soweit ich es mitbekommn habe ging da eher um den Ton bzw. darum, wie er denn den TV-Ton über die Anlage laufen lassen kann.

@GG


TV mit integr. VCR: nur einen Scart (TV-Empfang nur terrestrisch)

DVD: Component Out, normales Video-Out, Scart, S-Video

Receiver: Yamaha 440, d.h. normale Video-In-&-Out, Component-In&-Out

Wie verkabel ich das jetzt am besten, auch um den Ton von Fernseher auf den Receiver zu bekommen?



Du gehst mit einem vollbelegten SCART Kabel aus dem Fernseher raus und nimmst eins, das von SCART auf 6x Cinch geht. Davon sind die 2 Audio (Out) Kanäle als Analog Input in den Receiver zu führen. Dann kannst du den Stereoton über die Anlage wiedergeben, bzw. auch Surround, wenn du den Prologic Modus wählst.
Den Video (Out) des Kabels steckst du in den Monitor Ausgang des Receivers (wenn der dafür einen Composite Ausgang hat).

Die anderen Kabel brauchst du eigentlich nicht anzuschließen. Die Audio (In) wären nützlich, wenn du mit dem VCR im TV Aufnahmen von der DVD machen willst. Dann gehören die an einen der Analog Audio Record Buchsen des Receivers. Der Video(In) ist nur dann interessant wenn du am Receiver noch einen Videorecorder dranhängen hast.

Bei einem musst du etwas aufpassen. Und zwar ist bei diesen Kabel nicht immer klar, was eigentlich als Input und Output gekennzeichnet ist. Die einem benennen es für die Herkunft des Anschlusses, die anderen wo es beim andren gerät hinsoll. Verwirrt manchmal. Aber probier es einfach aus, es kann nix kaputtgehen dabei.

Gruß,
Axel
timmkaki
Hat sich gelöscht
#20 erstellt: 22. Nov 2003, 12:41
Hallo zusammen,

sorry für verkürzte und damit missverständliche Angabe


Aber da mein Vorredner schrieb, das er mit nem 15402 TV mit AVR und mit nem TOS-Link DVD mit AVR verkabelt, ist mir jetzt nicht klar, wie das Video-Signal vom DVD (via AVR) zum TV gelangt



Ich hab das 402 von TV an AVR, DVD mit Toslink an AVR - funzt alles hervorragend.


Bildsignal vom DVDR hab ich mit S-VHS an AVR und mit dem grünen S-VHS des Oehlbachs weiter an TV. Das Toslink ist natürlich nur f. Audio. Durch die Audio Verbindung des Oehlbachs hab ich den TV-Ton auch über AVR. Letzlich nutze ich den TV lediglich als "Monitor". Ich gehe davon aus, dass der AVR die besseren Wandler hat und lasse daher auch CD mit Toslink über AVR laufen. Phono ganz normal über Cinch + sep.Masse.

Übrigends ist die Audioverbindung von DVDR zum AVR geeignet, bei entsprechenden (DD) Programmen zumindest einen 'kleinen' Raumklang zu erzeugen.Ich nehm dann den TV-Tuner des DVDR als Empfangsteil. Man sollte aber auch das Bild vom DVDR nehmen, da sonst keine Lippensynchronität besteht. (Warum eigentlich?)

Puuuhh, ich hoffe, das liest sich nicht zu kompliziert; werd mir das mal genau aufmalen müssen (ich schau auch jetzt noch immer wieder nach)

Gruß Timm
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Verkabelung OK?
ThreeT am 09.02.2013  –  Letzte Antwort am 09.02.2013  –  3 Beiträge
Verkabelung so ok?
AlCapone am 02.03.2010  –  Letzte Antwort am 02.03.2010  –  5 Beiträge
Ist die Verkabelung meiner Heimkinoanlage so OK?
Break1980 am 12.01.2009  –  Letzte Antwort am 13.01.2009  –  3 Beiträge
Verkabelung.
Marcel0811 am 13.12.2009  –  Letzte Antwort am 15.12.2009  –  5 Beiträge
verkabelung
Fanatico24 am 03.12.2003  –  Letzte Antwort am 04.12.2003  –  2 Beiträge
Sinnvolle Verkabelung?
noki am 26.11.2012  –  Letzte Antwort am 26.11.2012  –  3 Beiträge
Verkabelung
Krausi1992 am 07.02.2007  –  Letzte Antwort am 12.02.2007  –  10 Beiträge
Richtige Verkabelung?
Rainer-SRT am 02.02.2009  –  Letzte Antwort am 06.02.2009  –  2 Beiträge
Verkabelung...
ForbiddenSkill am 04.01.2006  –  Letzte Antwort am 05.01.2006  –  7 Beiträge
Verkabelung Heimkinosystem so richtig?
Andorni am 12.04.2011  –  Letzte Antwort am 12.04.2011  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2003

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder872.263 ( Heute: 9 )
  • Neuestes Mitglied5v3n
  • Gesamtzahl an Themen1.453.974
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.665.385

Hersteller in diesem Thread Widget schließen