Cinch, Coax oder Optisch?

+A -A
Autor
Beitrag
***T***
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 26. Dez 2007, 21:57
Hallo,

ich habe einen neuen AV-Receiver (Harman/Kardon AVR 132).
Jetzt frage ich mich, wie ich meinen DVD-Player (Yamakawa dvd-285) anschließen soll.


Frage 1:
Soll ich ein Cinch-, Coax-, oder optisches Kabel benutzen, oder macht das hierbei keinen Unterschied?
Kabelempfehlungen?


Zusätzlich will ich meine PC-Soundausgänge mit dem Receiver verbinden.

Frage 2:
Soll ich ein Klinke auf Cinch oder ein optisches Kabel nehmen, oder macht das hierbei auch wieder keinen Unterschied?
Ist dieser optische Ausgang dann ein Stereo-Ausgang oder ein 5.1-Ausgang?
Erneute Kabelempfehlungen?


Vielen Dank
***T***
mcoe
Stammgast
#2 erstellt: 27. Dez 2007, 17:30
Hallo,

eine digitale Verbindung ist immer zu bevorzugen; ob die elektrisch oder optisch ist, ist in der Regel egal. Ich habe elektrische und optische Kabel bei reichelt.de gekauft: Sie sind gut und extrem günstig: z.B. "LWL TOS 5" oder "AVK 238-2".
***T***
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 28. Dez 2007, 19:07
Kann mir vielleicht jemand sagen, ob es zwischen diesen 3 optischen Kabeln einen Unterschied gibt?
Wenn ja, sind diese Unterschiede hörbar?

Lohnt es sich eher das teurere zu kaufen, oder reicht das billigere aus?

billiges
teureres
noch teurer
mcoe
Stammgast
#4 erstellt: 28. Dez 2007, 20:58
Frage doch die Anbieter. Ich habe dir doch einen Tipp gegeben, wo man gute Kabel i.A. sehr günstig bekommt.
gLu3xb3rchi
Stammgast
#5 erstellt: 29. Dez 2007, 02:30
cinch ist im grunde der Name für ein Steckverbinder eig. nicht mal der richtige Name, korrekterweise wär RCA richtig. Zur übertragung werden Koaxialkabel verwendet und es wird analog übertragen, dh für Surroundsound bräuchtest du einen DVD Player mit integriertem Decoder und 6 Cinch kabel. Außerdem störanfällig.

Dann gibt es noch die Digitale variante, wo die Daten Digital (also 1 oder 0) übertragen werden. Vorteil : Weniger störanfällig, entweder kommt was an oder es kommt nichts an / mit großen Aussetzern. Der Standard hierfür ist SPDIF (Sony Philips Digital Interface) und es gibt 2. verschiedene Übertragungsarten : Elektronisch (mit hilfe von Coaxialkabeln, die im grunde das gleiche sind wie cinch kabel für analoge übertragungen, nur das der Wellenwiderstand größer ist und 75 Ohm betragen muss. Findet man auch bei Composite Kabeln, haben auch 75 ohm) oder Optisch (Lichtwellen leiter, Daten werden mithilfe von Licht übertragen.)

Digital is definitiv vorzuziehen, nur 1 Kabel, keine Störanfälligkeit, AVR decodiert Dolby Digital oder DTS.

DVD Player muss auf Bitstream / RAW eingestellt werden (muss also das Material unbearbeitet an den Digitalen ausgängen ausgeben).

Warum ich das jetzt alles geschrieben hab, weiß ich nicht, mir war grad danach


[Beitrag von gLu3xb3rchi am 29. Dez 2007, 02:31 bearbeitet]
MC-Rene
Stammgast
#6 erstellt: 29. Dez 2007, 15:05
Heyho

Also ich muss mal kurz sagen, dass ich herausgefunden habe, dass es keinen unterschied zwischen "guten" und "schlechte" optischen Kabeln gibt. D.h. entweder wird das Signal optisch übertragen oder nicht. Bei Coaxial ist das was anderes. Da spielt die Qualität des Kabels eine größere Rolle.

LG@ all
Maui74
Inventar
#7 erstellt: 29. Dez 2007, 15:27

MC-Rene schrieb:
Also ich muss mal kurz sagen, dass ich herausgefunden habe, dass es keinen unterschied zwischen "guten" und "schlechte" optischen Kabeln gibt. D.h. entweder wird das Signal optisch übertragen oder nicht. Bei Coaxial ist das was anderes. Da spielt die Qualität des Kabels eine größere Rolle.

Na, so entscheidend ist die Kabelqualität nicht.
Du kannst mit einem billigen Antennenkabel mit 75Ohm Wellenwiderstand eine fehlerfreie Übertragung erzielen. Die Länge ist hier entscheidend, aber dies gilt bei optischen Kabeln noch stärker.

Bei optischen Kabel kommt dafür der Qualität des Steckers eine viel größere Bedeutung zu. Koaxial sitzt durch den Cinch-Stecker immer bombenfest, während gerade billige optische Kabel manchmal sehr schlecht angepasst sind und es so zu argen Problemen kommt.

@***T***:
Angesichts der doch eher einfachen Komponenten in Deinem Set-up (soll keine Kritik sein; der Harman ist ein toller Einsteiger-Receiver!) wäre ein Kabel für 40/50€ sicherlich übertrieben. Bei großen Längen ist ein Coaxkabel meist günstiger und qualitativ absolut gleichwertig.

Gruß,
Maui.
Daskubda
Stammgast
#8 erstellt: 29. Dez 2007, 16:11
Hi,

also meiner Meinung nach würde ich deinen Pc mit einem optischen Ausgang mit deinem AVR verbinden, denn einen adapter zu verwenden ist nicht unbedingt ratsam! vorallem glaub ich kaum das deine soundkarte am pc einen coax ausgang hat! und da du wahrscheinlich auch kein 6ch ausgang hast empfehle ich dir ein optisches kabel andere vorteile wurde ja auch schon genannt!

bei deinem player bietet sich vll ein hdmi kabel an?
das wäre dann sicherlich die beste lösung! hab aber grad nachgeschaut dein AVR hat keinen hdmi eignag bzw. ausgang somit bleibt dann nur wieder ein digi kabel, analog würde ich auch hier nicht verwenden! welches du hier nimmst spielt eig. bei deiner anlage keine große rolle nur würde ich aufpassen wenn du dir noch weitere geräte holst zb. ps3 oder sowas das du dann noch einen anschluss frei hast!

Lg Dask

bei weiteren fragen kannst du auch ne pm schreiben!
MC-Rene
Stammgast
#9 erstellt: 29. Dez 2007, 17:08
@ Maui74: Ich meinte ja auch nur die Signalübertragung(Von der Steckverbindung mal abgesehen) Aber hast schon recht. Glaube ab 12m optisch sollte man einen Repeater verwenden.

LG
Daskubda
Stammgast
#10 erstellt: 02. Jan 2008, 18:01
Und ein Kabel gefunden?
EdmondDantes
Stammgast
#11 erstellt: 02. Jan 2008, 22:15
Eine ähnliche Frage hab ich mir beim Anschluss meines Philips DSR 9004 Sat-Receivers an meine Sony HT-P78 Heimkino-Anlage gestellt.

Ein Bekannter meinte ich solle Coax anstatt Optical nehmen, da ich dann wohl irgendwie einen "besseren" Sound hätte, aber so wie ich das hier lese ist Digital = Digital, also kein Unterschied ob ich Coax oder Optisch nehme?!


[Beitrag von EdmondDantes am 02. Jan 2008, 22:28 bearbeitet]
MC-Rene
Stammgast
#12 erstellt: 02. Jan 2008, 22:40
Also sagen wir mal so wenn du einen Unterschied hörst, dann bekommste ne Mille

Der Unterschied liegt einfach darin, dass bei einem Toslink das digitale Signal, d.h. ein elektrisches in ein optisches Singal umgewandelt wird. Am Receiver muss diese Umwandlung wieder rückgängig gemacht werden. Wenn man ein Koaxial nimmt, dann bleibt es elektrisch. Meiner Meinung nach nimmt man niemals einen Unterschied war, außer die Messgeräte, die das unhörbae Messen

Der einzige Vorteil ist, dass du ein Toslink neben einem Stromkabel legen kannst, ohne das Interferenzen, also Störsignale auftreten.

LG

ps.: Ich wollte dich damit nicht anpöbeln oder so, aber ich finde es witzig, dass immer geagt wird, dass es qualitativ einen Unterschied gibt, aber wenn man geanuer nachfragen würde, würde man auch feststellen, dass der Unterschied "unhörbar" ist... also immer erst nachfragen *G* - Hab am Anfang aber auch immer den "Fehler" gemacht.Man lernt daraus: Auf das eigene Gehör vertrauen!

*was ein Aufsatz - SORRY*
EdmondDantes
Stammgast
#13 erstellt: 02. Jan 2008, 23:53
Nein, ich selber hab das ja garnicht behauptet, sondern, wie gesagt, ein Bekannter. Ich selbst hatte auch damals kein Coax-Kabel hier, damit ich es hätte testen können. Ich hatte früher schon TosLink und bin auch dabei geblieben

Aber dann weiß ich es jetzt 100%
MC-Rene
Stammgast
#14 erstellt: 03. Jan 2008, 01:56
Hehe..so ist das richtig

Lieben Gruß
MC
gLu3xb3rchi
Stammgast
#15 erstellt: 04. Jan 2008, 01:32
der vorteil von optischen kabeln liegt auch darin, dass sie keine masseschleifen produzieren
***T***
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 05. Jan 2008, 13:01
Habe mir gestern zum testen ein Koax-Kabel(Oehlbach Easy Connect(10€)) ausm MM geholt und ich muss sagen, dass ich keinen Unterschied zu meinen billigen Chinchkabeln höre.

Werde mir dann jetzt das Kabel holen, was ihr vorgeschlagen habt.

Greetz
***T***
MC-Rene
Stammgast
#17 erstellt: 05. Jan 2008, 14:32
Hey. Alles klar. Berichte davon Ich bin gespannt.

LG
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Umschalter optisch/coax -> optisch
tungsten59 am 04.07.2016  –  Letzte Antwort am 04.07.2016  –  5 Beiträge
6ch, coax oder optisch?
loft am 25.12.2007  –  Letzte Antwort am 26.12.2007  –  7 Beiträge
Wandler Optisch -> Coax mit Cinch-Kabel?
jeti79 am 26.05.2014  –  Letzte Antwort am 26.05.2014  –  4 Beiträge
Optisch,Coax und Stereo
parad0xr am 13.05.2011  –  Letzte Antwort am 17.05.2011  –  7 Beiträge
Optisch-Coax-Optisch
EricBeer am 22.06.2011  –  Letzte Antwort am 23.06.2011  –  20 Beiträge
coax digitalkabel / cinch - cinch verbindung?
jhein am 19.10.2005  –  Letzte Antwort am 10.07.2009  –  5 Beiträge
Adapter Coax auf Cinch
Matrix555 am 25.09.2010  –  Letzte Antwort am 26.09.2010  –  4 Beiträge
coax to cinch
Hatschipuh am 05.03.2011  –  Letzte Antwort am 07.03.2011  –  5 Beiträge
Optisch Wandler auf Coax?
donnamatteo am 18.09.2007  –  Letzte Antwort am 18.09.2007  –  4 Beiträge
erfahrungen: optisch vs coax
BASSINVADER am 12.09.2013  –  Letzte Antwort am 12.09.2013  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2007
2008

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder851.569 ( Heute: 52 )
  • Neuestes MitgliedJen887
  • Gesamtzahl an Themen1.420.562
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.047.013

Hersteller in diesem Thread Widget schließen