Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|

Sub mit Y-Kabel??

+A -A
Autor
Beitrag
gutenmorgen
Stammgast
#1 erstellt: 25. Apr 2004, 11:36
Hallo!

Hab schon ein anderes mal danach gefragt, aber irgendwie hat keiner geantwortet, oder die Frage war zu blöd gestellt...
Habe ein Aktivmodul mit Line-Level-In und Line-Level-Out.
Muss ich beide Chinchanschlüsse mit dem AV-Receiver verbinden, oder reicht es wenn ich ein Einfaches Kabel mit dem Line-Level-In verbinde? Habe ein Pioneer VSX808RDS mit Preout.
Habe schonmal gehört das der Sub mit Y-Kabel um ca.6dB lauter wäre.. Könnt ihr mir das bestätigen??

Danke
bart_simpson
Inventar
#2 erstellt: 25. Apr 2004, 12:03
Gutenmorgen




Habe ein Aktivmodul mit Line-Level-In und Line-Level-Out.
Muss ich beide Chinchanschlüsse mit dem AV-Receiver verbinden, oder reicht es wenn ich ein Einfaches Kabel mit dem Line-Level-In verbinde? Habe ein Pioneer VSX808RDS mit Preout.


Es reicht auch ein Mono kabel da das signal Mono IST



Habe schonmal gehört das der Sub mit Y-Kabel um ca.6dB lauter wäre.. Könnt ihr mir das bestätigen??


Ja kann es bestätigen
gutenmorgen
Stammgast
#3 erstellt: 26. Apr 2004, 16:25
Danke schonmal für die Antwort Bart_Simpson.
Hast du deinen sub selbst mit Y-Kabel angeschlossen??

MFG
bart_simpson
Inventar
#4 erstellt: 26. Apr 2004, 16:40
Tach

Ja meiner ist mit einem Y-Kabel angeschlossen
gutenmorgen
Stammgast
#5 erstellt: 26. Apr 2004, 16:41
Wow!! Das ging ja mal schnell... na gut, werde mich dann mal nach einem Y-Kabel umschauen...
THX
MFg
bart_simpson
Inventar
#6 erstellt: 26. Apr 2004, 16:53
Nun denn


Auf das es dir gefällt

Schön das ich helfen konnte
zaro
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 27. Apr 2004, 17:36
Wieso soll ein aktiver Sub, der mit einem einfachen Chichkabel funzt, mehr Leistung bringen, wenn er mit dem Receiver durch eine Y-Kabel verbunden wird???

Das Signal kommt ja auch mit dem einfachen Kabel an, und das Y-Kabel hat ja keinen Einfluss auf die eingebaute Endstufe/Verstärkerleistung.

Woher kommt überhaupt der Wert "6 db" ?
bart_simpson
Inventar
#8 erstellt: 27. Apr 2004, 17:40
Tach

Das kann ich dir nicht genau sagen aber in der Regel ist dem so
Einfach mal ausprobieren
amathi
Inventar
#9 erstellt: 27. Apr 2004, 18:14
hi,

kann ich auch nur bestätigen.

mfg adi
gutenmorgen
Stammgast
#10 erstellt: 27. Apr 2004, 18:47
Danke amathi!

Jetzt sind es schon zwei..
Dann kann ich ja beruhigt einkaufen gehen.
thx
MFG
Olli70
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 27. Apr 2004, 21:35
Hallo zusammen,
also, oftmals werden bei Subwoofern Summensignale aus beiden Chinch-Eingängen gebildet, da bei Pre-out und -in nur die Spannung, nicht jedoch der Strom von Relevanz ist, kann man das Signal fast beliebig durch Paralellschaltung verdoppeln, genau das macht ein Y-Stecker...
Für den Verstärker verdoppelt sich jedoch somit die Eingangsleistung, welche zu verstärken ist...also verdoppelt sich auch (theoretisch) die Ausgangsleistung....


hoffe Euch ein wenig geholfen haben zu können und wünsche noch viel Spaß beim "hören"



der Olli
MettDilln
Neuling
#12 erstellt: 28. Apr 2004, 19:06
ich kann das nur bestätigen...
hab meinen (aktiven) subwürfel zuerst auch nur mit einem chinchkabel betrieben...
hab dann eins mit Y adapter geholt und nun wesentlich mehr dampf...(hörbar!!)...
somit hat zumindest bei die praxis die theorie bestätigt...:)
Mr_Hahn
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 29. Apr 2004, 12:08
So ich hab jetzt auch nochma ne Frage! Ich habe jetzt vor mir zu meinem Centrum Titan (kein Kommentar wegen der Marke) das Mgnat Boxenset Symbol 6100A zu kaufen!(http://www.magnat.de/heimkino/symbol_serie/6100_a.php)
Erst wollte ich mir das Teufel Concept E Magnum kaufen aber jetzt daoch lieber das 6.1 System! Nun zu meiner Frage:
Ich habe gelesen, dass viele Besitzer ihren Sub per Y Kabel an ihren Receiver gebunden haben, nech? So soweit ich weiß muss ma dafür doch ein Y Kabel mit einem Stecker aif 2 Buchsen haben, die Buchsen werden mit einem Cinch-Kabel erweitert und in den Sub Input und Front Right angeschlossen oder? Hat jeder Subwoofer ( aktiv) diese Cinch Eingänge ?
Hat auch das oben genannte Magnat System diese Eingänge? Nicht das ich das Kabel umsonst kaufe!
Danke im Vorraus!
bart_simpson
Inventar
#14 erstellt: 29. Apr 2004, 14:08
Tach Mr_Hahn

Was du benötigst ist z.B. folgendes Y-Kabel

an deinem AV Receiver die Buchse Sub-Out oder Pre-Out (Sub-Out)

und am Aktiven Subwoofer selber die Buchse Line in L u. R

ob nun deine Komponenten die entsprechende Anschlussoption erfüllen (im optimalen fall ist dem so aber nicht die Regel)
ich kann’s dir nicht sagen weil ich die Geräte nicht kenne

PS. Kaufst du das alles etwa blind ohne es gehört zu haben und nicht zu wissen welche Anschlüsse vorhanden sind???
Apollonjr
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 29. Apr 2004, 14:34
Hey Bart,

ich habe das Teufel Concept M und zu dem Set gehört ein Mono-Sub, welcher allerdings einen R. und L. Eingang hat. Würde sich für mich auch ein Y-Kabel lohnen?
Mr_Hahn
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 29. Apr 2004, 15:23
Danke Bart!!
Also mein A/V Receiver ist ein 6.1 Centrum Titan!! Nur zur Info. Muss ich da etwas besonderes noch einstellen und was hälts du bzw. ihr alle von den oben bei mir genannten Boxen?
bart_simpson
Inventar
#17 erstellt: 29. Apr 2004, 15:54
Tach Apollonjr

Die frage kann ich dir nicht beantworten

Wie schon weiter oben geschildert reicht ein Mono Kabel
Wenn du bereit bist das Geld für auszugeben spricht nichts dagegen
Es sollte nur gut abgeschirmt sein

Tach Mr-Hahn

Einstellen?

Im Bezug auf was?
Spezifiziere deine frage genauer

Zu den Boxen die habe ich noch nicht gehört und kann demzufolge nichts zu sagen
Was Allgemeines dazu
Die Boxen sind das wichtigste Bindeglied und da sollte man wenn’s geht nicht sparen
Sie sollten ja ein paar Jahre Hörspaß bieten

Wie wäre es damit
„Wenn das Geld nicht reicht“
Du kaufst dir aus einer Serie erstmal nur Frontboxen und nach und nach den Rest


Aber das ist nur meine Subjektive Meinung mal abwarten was die anderen noch sagen
bamby
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 11. Mai 2004, 11:06
Ich habe ein ähnliches Problem mit meinem Subwoofer ...
(Pioneer S-W110S-S)

Hatte bisher ein einfaches Chinchkabel an den Pre-Out Anschluss angesteckt und gestern ein Y-Kabel geschenkt bekommen.

Jetzt habe ich gesehen, dass der Subwoofer nur die Unterscheidung zwischen "Line-Level-Out" und "Line-Level-In" macht, ich also jetzt nicht weiss was ich mit dem Kabel anfangen soll???

Kann mit jemand weiter helfen?
Muss ich das Y-Kabel weglegen oder wie komme ich weiter?


[Beitrag von bamby am 11. Mai 2004, 11:09 bearbeitet]
bart_simpson
Inventar
#19 erstellt: 11. Mai 2004, 13:04
Tach bamby

Dein Subwoofer hat doch jeweils unter "Line-Level-Out" und "Line-Level-In" ZWEI Cinch Buchsen oder?

Wenn ja dann das Y-Kabel unter Line In Anschließen ansonsten wieder das alte Mono Kabel verwenden

Oder habe ich deine frage falsch verstanden

bamby
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 11. Mai 2004, 13:06
Leider jeweils nur eine Buchse ... heißt also doch wieder das alte Kabel!

Danke
bart_simpson
Inventar
#21 erstellt: 11. Mai 2004, 13:09
Tach

Wenn dem so ist
Leider ja

qasde
Neuling
#22 erstellt: 18. Mai 2004, 22:49
Hallo Leute

Ha ein Problemm mit meinem Aktiven Subwooer JBL 138.
Dieser Woofer hat 2 Eingänge einen LFE und einen Line-In.

Der LFE Eingang funzt eiwandfrei. Jedoch habe ich ein Problem mit dem Line-In Eingang.

Sobald ich meinen Verstärker oder andere Wiedergabe Geräte mit dem Line-In Eingang vom Woofer verbinde, schaltet er sich in irgend einer Weise nicht ganz ein.

Der Woofer wiedergibt den Bass sehr Leise. Wenn ich meinen Verstärker Laut aufdreh und wieder Leise dreh, schaltet sich der Woofer dadurch ab und zu richtig ein und spielt den vollen Bass.

Nach etwa 25min schaltet er sich wieder zurück und wiedergibt den Bass wieder leise.

Ich überlegte mir einen Y-Kabel anzulegen. Mein ihr dieser Kabel könnte mein Problem lösen???


BRÄUCHTE SCHNELLE HILFE !!!

Gruß
qasde
bart_simpson
Inventar
#23 erstellt: 19. Mai 2004, 10:08
Tach gasde

Wenn der LFE Eingang funzt wo liegt das Problem


Sobald ich meinen Verstärker oder andere Wiedergabe Geräte mit dem Line-In Eingang vom Woofer verbinde, schaltet er sich in irgend einer Weise nicht ganz ein.


verbindest du mehrere Geräte mit dem Sub?
oder was außer dem AV Receiver willst du anschließen?

Normalerweise wird NUR der AV Receiver mit dem Subwoofer verbunden
qasde
Neuling
#24 erstellt: 19. Mai 2004, 19:31
Ich meinte damit, das ich mal mit einem Discman verbunden hab und so, weil es ja gleich einen directen ausgang hat
bart_simpson
Inventar
#25 erstellt: 20. Mai 2004, 04:59
Tach

Habe ich das jetzt richtig verstanden
Du hast den Discman auf direktem weg mit dem Subwoofer verbunden und dabei spielt er nur leise?
SAG
Stammgast
#26 erstellt: 20. Mai 2004, 07:22
Hallo,

also das mit den +6 db bei einem Y-Kabel meine ich auf der Nubert HP gelesen zu haben.

Allerdings - mein alter Yamaha DSP A-2070 hatte 3 Sub-Chinch Ausgänge. Einmal Mono und einmal links und rechts getrennt. Kann mich beim besten Willen nicht erinnern, daß der Baß bei Benutzung von 2 Chinchkabeln zum Baß dieser lauter, oder gar 6 db kräftiger gespielt hätte.

Selbst wenn das war ist, wer betreibt denn den Sub mit Pegelregler am Anschlag? Soll heißen die 6 db weniger kann ich doch leicht nachregeln und man spart sich die 50 Teuros für diese "Profi" Y-Kabel. Oder ?

Gru0
bart_simpson
Inventar
#27 erstellt: 20. Mai 2004, 12:45
Tach SAG


Allerdings - mein alter Yamaha DSP A-2070 hatte 3 Sub-Chinch Ausgänge. Einmal Mono und einmal links und rechts getrennt. Kann mich beim besten Willen nicht erinnern, daß der Baß bei Benutzung von 2 Chinchkabeln zum Baß dieser lauter, oder gar 6 db kräftiger gespielt hätte.


du hast ja auch ein Cinch und kein Y Kabel verwendet


Selbst wenn das war ist, wer betreibt denn den Sub mit Pegelregler am Anschlag? Soll heißen die 6 db weniger kann ich doch leicht nachregeln und man spart sich die 50 Teuros für diese "Profi" Y-Kabel. Oder ?


Ansichtssache
wie schon weiter oben geschildert reicht auch ein Mono Kabel
egal ob man ein Mono oder Y Kabel einsetzt es sollte nur gut abgeschirmt sein
und die 50 Teuros sparst du nicht wenn du das Kabel von Anfang an kaufst
myheadisfixed
Schaut ab und zu mal vorbei
#28 erstellt: 04. Aug 2004, 17:25
hy!

hab auch mal ne frage:
hab das teufel concept e magnum mit yamaha rxv-540rds!
hab mir dann bei teufel gleich das subwoofer kabel mitbestellt. aus diversen umbauten in meinem zimmer kann ich das kabel nicht mehr verwenden (zu kurz, nur 2m) und musste daher ein normales stereo-cinch kabel anschliessen. jetzt hängen halt beim sub und receiver je ein cinch-stecker frei herum.
also hier endlich meine frage:
kann ich das so angesteckt lassen oder is es besser (auch qualitativ) wenn ich mir ein besser abgeschirmtes subwoofer kabel kaufe?? das kostet natürlich mehr... das teufel kabel mit mich 23 euro gekostet damals.

danke
chris
c147258
Stammgast
#29 erstellt: 23. Sep 2004, 16:15
hi!!

hab zur Zeit einen Philips FB201 mit einem Subwoofer In anschluss den ich gerne an meiner Anlage Sony RX 100AV anschliessen möchte, diese hat auch einen Sub Out jedoch bekommt ich nur ein was zu hören wenn ich den Sub auf voller Laustärke aufdrehe.

Muss ich zusätzlich noch was beachten -> verwende als Kabel zw. Sub und Anlage ganz normales A/V Chinch Kabel

oder sollte ich den Woofer über die Lautsprecher der Anlage anschliessen, da auch ein Speaker In vorhanden ist.

Es bleibt sich auch egal wenn ich an dem Frequenzregler herumdrehe...

Vielen DANK!
Bass-Oldie
Inventar
#30 erstellt: 23. Sep 2004, 18:36
@ SAG


Selbst wenn das war ist, wer betreibt denn den Sub mit Pegelregler am Anschlag? Soll heißen die 6 db weniger kann ich doch leicht nachregeln und man spart sich die 50 Teuros für diese "Profi" Y-Kabel. Oder ?


Absolut korrekt.

@ bart


du hast ja auch ein Cinch und kein Y Kabel verwendet


Das ist leider nicht die Ursache. Ein Y-Kabel IST ein Cinch Kabel, nur hat es eben an einer Seite zwei Stecker mit dem gleichen Signal.
Nicht jeder Sub ist gleich empfänglich für die doppelte Signalzuführung.

@myheadisfixed


musste daher ein normales stereo-cinch kabel anschliessen. jetzt hängen halt beim sub und receiver je ein cinch-stecker frei herum.
also hier endlich meine frage:
kann ich das so angesteckt lassen oder is es besser (auch qualitativ) wenn ich mir ein besser abgeschirmtes subwoofer kabel kaufe??


Jedes halbwegs taugliche Cinchkabel tut es für diese Anwendung. Am besten mal beim Auto-HiFi Bereich schauen, da ist meist das Preis-Leistungsverhältnis für gut abgeschirmte Cinch Kabel am besten.
Du kannst ein normales Stereo-Cinch-Kabel nehmen und einfach eine Ader abtrennen, falls dich der lose Stecker stört.
Falls dein zur Zeit benutzes Kabel bereits ordentlich ist, dann trenne halt dort eine Ader ab. Fertig.

@ Olli70


also, oftmals werden bei Subwoofern Summensignale aus beiden Chinch-Eingängen gebildet, da bei Pre-out und -in nur die Spannung, nicht jedoch der Strom von Relevanz ist, kann man das Signal fast beliebig durch Paralellschaltung verdoppeln, genau das macht ein Y-Stecker...
Für den Verstärker verdoppelt sich jedoch somit die Eingangsleistung, welche zu verstärken ist...also verdoppelt sich auch (theoretisch) die Ausgangsleistung....


Tja, nicht ganz richtig und nicht ganz falsch. Aber die Richtung stimmt

Das Pre-Out / LFE Signal wird mit jedem weiteren Gerät natürlich schwächer, dies hängt von dem jeweils eingebauten Eingangswiderstand der Geräte zusammen. Da diese meistens sehr hochohmig sind, können tatsächlich 2-3 Eingangsstufen ohne Probleme gleichzeitig versorgt werden.

Da bei aktiven Subwoofern meistens eine aktive Vorverstärkerstufe mit anschließender Summensignalbildung eingebaut ist, wird bei doppelter Zuführung das Eingangssignal 2 x verstärkt and den Endverstärker im Sub weitergegeben. Daher rührt der Zugewinn an Lautstärke.
Wie aber bereits einmal bemerkt, macht dies keinen richtigen Sinn, da dieser Effekt sowohl am AV Receiver im Setup, als auch am Sub mit dem Gain Knopf eingestellt werden kann.

Y-Kabel werden manchmal nötig, wenn der Sub zu empfindlich auf schwache Eingangssignale reagiert, und sich mit doppelter Signalzuführung nicht dauernd abschaltet.

"Andersherum" benutzt, kann ein Y-Kabel dazu genommen werden, um bei alten Stereo Geräten ohne LFE Ausgang den Sub mit beiden Stereosignalen zu versorgen (falls am Sub nur eine Mono-Eingangsbuchse vorhanden ist).
adiclair
Inventar
#31 erstellt: 24. Sep 2004, 08:23
Moin @all,

hatte auch mal das Prob mit meinem vor Jahren gekauften Kenwood SW 301.
Mich wunderte es schon das an der Subkiste zwei Cinchanschlüsse (dachte mir, seit wann spielt der Bass Stereo??? ) sind und am Receiver nur ein Pre Out für den Sub ist. Hm...
Gesagt, getan, den Sub mit einem Cinchkabel (Lakritzkabel - hatte seinerzeit nix besseres zur Hand) angeschlossen..... Och näää, das kann es doch nicht sein! Er schaltete sich zu spät (manchmal auch gar nicht) ein, zwischdurch auch mal ab, und ich mußte ihm 3/4 aufdrehen um was vom Sub zu hören.
Hab mich dann mal erkundigt (man kann ja nicht alles wissen) und mir ein ordentliches! Y-Kabel besorgt.
Angeschlossen, angeschaltet.
Ich dachte die Welt entsteht neu
Unterschied wie Tag und Nacht
Jetzt ist er max. 1/4 aufgedreht und spielt (für meine Begriffe) wunderbar Kann allerdings die Lautstärke des Sub's noch über die mitgelieferte Kenwood FB (die wird aber nie genutzt) oder den Pre Out (in +/-5 db Schritten) über die FB meines Receivers regulieren. Couch-Potatoes

In dem Sinne.

MfG


[Beitrag von adiclair am 24. Sep 2004, 08:31 bearbeitet]
Bass-Oldie
Inventar
#32 erstellt: 24. Sep 2004, 09:19

Mich wunderte es schon das an der Subkiste zwei Cinchanschlüsse (dachte mir, seit wann spielt der Bass Stereo??? ) sind und am Receiver nur ein Pre Out für den Sub ist. Hm...


Tja, es gibt eben immer noch Vorverstärker, die keine LFE oder Subwoofer Buchse haben.
Dann werden die Pre-Out Signale der normalen Stereokanäle zum Sub geleitet, und dort intern das Mono Bass Signal erzeugt, verstärkt, und wiedergegeben.
c147258
Stammgast
#33 erstellt: 24. Sep 2004, 10:14
hi
hör nun was vom Bass allerdings muss ich fast ganz aufdrehen!

-> hab ganz normales AudioKabel genommen (Chinch) und Sub In - Sub Out verbunden

Kanns am Kabel liegen oder hab ich was falsch eingestellt?

DANKE
Bass-Oldie
Inventar
#34 erstellt: 24. Sep 2004, 11:53
@c147258

Es ist immer wieder schwer, technische Specs, falsche Einstellungen, oder die Erwartungshaltung (was aus dem Ding herauskommen soll) auseinanderzuhalten.

Ein guter Sub mit passender Endstufe und Leistung wird ca. 1/4 bis 1/2 vom Gain aufgedreht, um in die Boxenumgebung zu passen.
Wenn du bis zum Anschlag aufdrehen musst, dann ist einer der o.g. Parameter m.E. falsch gewählt.

Hast du denn eine Pegelabstimmung mit deinem Surround Receiver und einem Lautstärke-Messgerät gemacht? Stimmt da die Lautstärke über alle Kanäle (d.h. sind alle Kanäle einschließlich des Sub gleich laut)?

Wenn dieser Abgleich bereits dazu führt, dass du den Sub voll aufreissen musst, dann ist das Ding für den Raum schlicht unterdimensioniert.

Oder hast du den Sub voll aufgedreht und das Setup im Receiver läuft mit -10dB (oder mehr)?
Dann solltest du dort einhaken und die Abstimmung ändern (also am Sub den Pegel zurücknehmen und am Receiver in Richtung 0 bis +5 dB kommen). Sonst hat der Sub eventuell keine Reserven mehr für laute Impulse.

Am Kabel selber kann man kaum etwas tun, solange man eine halbwegs gute Qualität nimmt. 15 - 20 EUR für ein 5m Kabel sind da bereits ausreichend.


[Beitrag von Bass-Oldie am 24. Sep 2004, 11:55 bearbeitet]
c147258
Stammgast
#35 erstellt: 24. Sep 2004, 12:10
danke...

also bzgl. Kabel: naja..ist so ein ganz normales kabel -> ca. 2€

bzgl. Pegel am SUB: hab ihn ca. von 100-150Hz laufen

bzgl. Einstellungen am Souround Reciver (wenn man das so bezeichnen kann):
63Hz - +10db
250Hz - +10db
1kHz - -3db
4kHz - -10db
16kHz - -10db

wie richte ich die Anlage ein um kravtvolle Bässe aus dem vorhandenen rauszuholen?


Danke!!
Bass-Oldie
Inventar
#36 erstellt: 24. Sep 2004, 12:30
Hi,

hmmm, damit kann ich nicht soviel anfangen, um ehrlich zu sein.


also bzgl. Kabel: naja..ist so ein ganz normales kabel -> ca. 2€


Ein "normales" Kabel kostet bei mit das zehnfache.


bzgl. Pegel am SUB: hab ihn ca. von 100-150Hz laufen


Das ist bei mir kein Subwoofer


bzgl. Einstellungen am Souround Reciver (wenn man das so bezeichnen kann):
63Hz - +10db
250Hz - +10db
1kHz - -3db
4kHz - -10db
16kHz - -10db


Das ist ein Equalizer Setup und kein Surround Receiver Setup. Un bereits mit dem bist du am Anschlag.

Kann es sein, dass du schlicht unterdimensioniertes Equiment hast?
c147258
Stammgast
#37 erstellt: 24. Sep 2004, 12:32
Ja leider .....bin ja noch schüler
(wenn ich groß bin kommt natürlich was gscheites zum Einsatz..aber immerhin fängt ja jeder mal klein an)

d.h. von den Einstellungen kann ich nix mehr machen?
Bass-Oldie
Inventar
#38 erstellt: 24. Sep 2004, 12:44

aber immerhin fängt ja jeder mal klein an


Ist schon klar, ;), ich wollte jetzt nicht den Großkotz raushängen lassen

Aber ich habe halt wenig Erfahrung in dem Bereich, die Bastel-Phase ist bei mir schon ein paar Jahrzehnte zurück.

Vielleicht melden sich noch ein paar andere User mit Tips.

Aber noch etwas zum Prüfen: Leg doch mal eine DVD ein, mit einem guten Sub Anteil. Prüfe dann, ob der Sub dort gut laut angesprochen wird.
Es mag sein, dass bei normaler Musik bei deinem Receiver nur wenig am LFE ausgegeben wird.
Hast du denn alle anderen LS zumindest zum Test mal auf SMALL gestellt?
c147258
Stammgast
#39 erstellt: 24. Sep 2004, 12:48
eigentlich versteh ich nur "Bahnhof"

LS auf Small?? wat dat?

danke..

Bass-Oldie
Inventar
#40 erstellt: 24. Sep 2004, 13:15
Erkläre mir biutte zuerst 'mal deine Anlage, was für ein Teil das Sony MHC-RX100AV? ist, wieviel Lautsprecher anschließbar sind, und wieviele (und welche) du dranhängen hast...

Hast du eine Bedienungsanleitung für das Gerät?
SlayerX
Ist häufiger hier
#41 erstellt: 24. Sep 2004, 13:46
Also ich hab mal aus langeweilie nach dem ding gesucht is das zufälig ne mini anlage? so ein kompakt teil cd radio tape?

Weil alle teile von sony die mit MHC-XXXX sind sind solche

http://www.sony.de/S...em&product=MHC-RG100

c147258
Stammgast
#42 erstellt: 24. Sep 2004, 14:01
ja ist eine MiniAnlage mit DolbyProLogic (Center, 2 Rear, 2 Front) und am SUB OUT hab ich nun den Subwoofer angeschlossen.

Bedienungsanleitung ist natürlich vorhanden.

http://felektr.katalogi.pl/temat3495/

hoffe das das noch in die Kategorie "hifi" fällt
aber für meine Bedürfnisse passts eigentlich





[Beitrag von c147258 am 24. Sep 2004, 14:02 bearbeitet]
SlayerX
Ist häufiger hier
#43 erstellt: 24. Sep 2004, 14:05
Hmm ok hat die ein menü? also wo du verschiedene sachen verstellen kannst? z.b wo man die Lautsprecher wegschalten oder ändern kann?
c147258
Stammgast
#44 erstellt: 24. Sep 2004, 14:08
hmm...nicht wirklich nur die Einstellungen was ich vorher gepostet habe sind verstellbar

dann kann man noch die Rear bzw. den Center die dB verstellen und dann gibts noch eine Test Funktion wo er alle Lautsprecher prüft (Test Ton)

dann noch:
DSP Mode
DSP Level
DBFB

SlayerX
Ist häufiger hier
#45 erstellt: 24. Sep 2004, 14:36
Kommt den beim test ton was ausm sub?
Oder macht er da auch nix?
c147258
Stammgast
#46 erstellt: 24. Sep 2004, 14:39

SlayerX schrieb:
Kommt den beim test ton was ausm sub?
Oder macht er da auch nix?


da werden nur die LS geprüft (left, right, rear, center)

also vom Sub kommt schon was raus (nur muss ich ihn mehr als 3/4 aufdrehen) nur wie kann ich die optimalen Einstellungen treffen damit ich den vollen Bass erhalte.


SlayerX
Ist häufiger hier
#47 erstellt: 24. Sep 2004, 14:47
hast du schon mal probiert den sub über die ls anzuschließen?

kommt da dann genauso viel "bass" , in der selben Lautstärke?
c147258
Stammgast
#48 erstellt: 24. Sep 2004, 14:51
nein hab ich noch nicht probiert...

muss mir aber erst die Kabel zurecht "frikeln"

werds probieren...wo muss ich allerdings dann die LS (Front) anschließen. (Am Sub oder kann ichs einfach parallel hängen)

sollte ich den Sub mal aufmachen? (vll. ist keine watte drinnen -> bringt dumpferen Bass oder?)
adiclair
Inventar
#49 erstellt: 24. Sep 2004, 14:56

c147258 schrieb:
hi!!

hab zur Zeit einen Philips FB201 mit einem Subwoofer


Was ist denn das überhaupt für ein Sub???
Sorry, aber den kenne ich nicht. Beschreib das Teil mal.
Oder gibts dafür Infos im Net???

MfG
SlayerX
Ist häufiger hier
#50 erstellt: 24. Sep 2004, 15:02
emmm.. ist das kein aktiv sub?

der müste eigentlich ls input und ls output haben... wenn das nicht der fall ist ist dies nicht möglich
c147258
Stammgast
#51 erstellt: 24. Sep 2004, 15:18
Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Frage mit Line|Low|High - Level Input
Muchi123 am 01.12.2012  –  Letzte Antwort am 02.12.2012  –  4 Beiträge
Sub mit nur einem Line IN mit Y Kabel anschließen
corza am 04.03.2009  –  Letzte Antwort am 10.03.2009  –  42 Beiträge
Anschluß high level in und out oder Low level?
little60 am 07.12.2006  –  Letzte Antwort am 08.12.2006  –  2 Beiträge
SUB und Y-Kabel
am 04.06.2004  –  Letzte Antwort am 04.06.2004  –  2 Beiträge
Analog Line an aktiven Sub stereo in?
Phil0 am 12.11.2012  –  Letzte Antwort am 12.11.2012  –  7 Beiträge
PreOut & High Level PreOut
Tulsa am 26.08.2005  –  Letzte Antwort am 20.06.2008  –  4 Beiträge
low level zu high level
DerNils76 am 30.12.2013  –  Letzte Antwort am 30.12.2013  –  4 Beiträge
Pioneer SC-LX86 mit 2 Woofern und 2 Y-Kabel ?
Gustavo2002 am 10.01.2014  –  Letzte Antwort am 10.01.2014  –  3 Beiträge
sub anschluss mit y-adapter oder y-chinch kabel
coldones am 17.02.2004  –  Letzte Antwort am 18.02.2004  –  3 Beiträge
Y- Kabel oder Mono Cinch an Sub
Emil_Strauss am 17.02.2011  –  Letzte Antwort am 17.02.2011  –  3 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder872.650 ( Heute: 5 )
  • Neuestes MitgliedRomanov90
  • Gesamtzahl an Themen1.454.640
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.677.412

Hersteller in diesem Thread Widget schließen