TV ab 55" mit guter Bildqualität

+A -A
Autor
Beitrag
86bibo
Inventar
#1 erstellt: 28. Mrz 2014, 09:08
Ich überlege derzeit meinen 46" TV gegen ein neues Modell zu tauschen. Durch einen Umzug und der noch nicht finalen Fertigstellung des WZ überlege ich mir auch einen neuen TV anzuschaffen und den "alten" ins SZ zu stellen. Grund dafür ist, dass er zum einen ein bisschen verloren im WZ aussieht, leider durch den Umzug zwei unschöne Kratzer bekommen hat, stark spiegelt und einen recht breiten Rahmen hat.

Derzeit steht im besagten WZ der Panasonic TH46PZ85E. Der dürfte so 4-5 Jahre alt sein und ist ein Plasma. Von der Bildqualität bin ich bisher immer sehr zufrieden gewesen, gerade bei SD Bild. "Früher" lag der Fokus auch sehr stark auf Blu-ray Filmen. Da hier mittlerweile ein Beamer vorhanden ist, laufen nur noch sehr sehr selten Blu-rays auf dem TV.

Der Sitzabstand ist ca. 3,5m, leider ist hinter dem Sofa direkt ein Fenster, wodurch sich ein Sonneneinfall auf dem TV nicht vermeiden lässt. Das hier jeder TV Probleme hat, ist mir klar, Plasmas spiegeln aber ja schon recht stark.

TV bekomme ich über Kabel und als Receiver dient eine Dreambox 8000. Besondere Anforderungen an den Tuner habe ich also nicht. Trotzdem wäre wegen der Zukunftsicherheit ein Tripletuner mit CI+ Slot Nice-to-have. Gesteuert wird alles über einen Yamaha AVR 1067 und eine Harmony 796. Die Anforderungen an Klang und Fernbedienung sind also auch nicht soo hoch. Ein ARC wäre jedoch schon wichtig. Ich denke aber, dass dies mittlerweile wohl Standard ist.

Auf Internetfähigkeit lege ich nicht soo viel Wert. Schön wäre es zwar, wenn man auf diverse Mediatheken zugreifen kann. Dann müsste die Bedienung aber schon gut durchdacht und flüssig sein. Eine Ipad und Android App wäre ganz nett. 3D ist nicht so wichtig, da dies eh am Beamer geschaut wird.

Wichtig ist mir vor allem ein natürliches Bild, gute bis sehr gute Bildqualität in SD und HD, eine gute Ergonomie, einen schlanken Rahmen (für die Dame des Hauses) und möglichst wenig spiegelnd. Achso: Der seitliche Betrachtungswinkel sollte möglichst hoch sein.

Die Größe sollte mindestens 55" betragen, 60" wäre natürlich auch schön. Größer wohl eher nicht. Die Ambilight Modelle von Philips finde ich ganz nett, allerdings waren die früher immer deutlich teurer als vergleichbare TVs von anderen Herstellern. Preislich dachte ich so an gut 1000€, ich hab allerdings im Moment keine Ahnung wo die Modelle Qualitativ liegen. Er sollte aber als Minimum eine vergleichbare Qualität wie der Panasonic haben.
NackteBrezel
Stammgast
#2 erstellt: 28. Mrz 2014, 12:49
Also die größten Probleme sehe ich darin die Punkte 55"-65" und gute Bildqualität mit dem Preis von 1000€ in Einklang zu bringen...

Also bei 55" geht das vermutlich schon. 65" wird da denke ich nicht drin sitzen für den Preis...

Ohne jetzt viele Modelle selbst getestet zu haben oder Jahrelange Erfahrung in Punkten Bildqualität aufweisen zu können habe ich mich auf Grund eines Kaufs in den letzten Wochen doch stark damit beschäftigt...

Ich habe mich für den Sony W955 entschieden (55"). Diesen gibt es über Sony Education Rabatt für ca. 1430€. Der Vorgänger W905 wird was Bildqualität angeht als noch besser gehandelt, wobei der W955 schon ein super gutes Bild macht. Preislich kriegst du den zu ähnlichen Kondition, allerdings nicht mehr ewig, da er quasi im Abverkauf ist...

Zu anderen Herstellern müssen andere was sagen, da kenne ich mich nicht aus.


[Beitrag von NackteBrezel am 28. Mrz 2014, 12:51 bearbeitet]
peacounter
Inventar
#3 erstellt: 28. Mrz 2014, 12:57
ja. ambilight kostet nen deftigen aufpreis.
kann man zwar auch bei anderen tv's nachrüsten aber wenn man wirklich den vollen funktionsumfang will, wird das auch recht teuer.
außerdem muß der fernseher dafür relativ weit von der wand weg sein, weswegen mich das ganze sehr enttäuscht hat.
(ich will meine glotzen immer so flach wie möglich an der wand hängen haben).
philips scheint ohnehin relativ viel probleme zu machen, wie ich in letzter zeit höre.

ich persönlich würde alles tun, um einen plasma zu realisieren.
gerade in punkto bildqualität (natürlichkeit) geht da imo nichst drüber und die preise sind auch deutlich günstiger so dass sich der (ohnehin moderate) mehrverbrauch trotzdem rechnet.

aber spiegeln ist natürlich ein problem.
ich schau einfach nicht tagsüber, so dass das bei mir keinen unterschied macht aber da ist halt auch jeder anders.
Beipackstrippe
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 28. Mrz 2014, 13:05
Wenn der Betrachtungswinkel möglichst hoch sein soll, dann wäre im LCD Segment sicher ein IPS Panel Träger interessant. Knackpunkt für einen gewohnten Plasmabesitzer könnte der mäßige abendliche Schwarzwert sein. Könnte!

Daher vielleicht doch noch mal die Finanzen bündeln und den letzten guten und günstigen Plasma holen, bevor es zu spät ist:

http://www.amazon.de...o6dTDjWGa-E8S-Snh6ZA
peacounter
Inventar
#5 erstellt: 28. Mrz 2014, 13:48
tolles angebot!
mir ist eine glotze nicht so viel wert aber das plv ist genial!
und vermutlich wird er sogar recht wertstabil sein, wenn die geräte dann endgültig vom markt sind!
86bibo
Inventar
#6 erstellt: 28. Mrz 2014, 13:54
Die 1000€ sind nicht in Stein gemeiselt, aber deutlich über 1500€ möchte ich nicht gehen. 65" ist eh zu groß, 60 könnte ich mir noch gut vorstellen, aber das wird ja preislich schwer.

Ich dachte eigentlich, dass die LCDs mittlerweile annähernd an die Qualität der Plasmas heranreichen. Ich war eigentlich immer Anhänger eines Plasmas, da ich bei SD und insbesondere Blu-rays immer das natürlichere Bild gesehen hatte und der Schwarzwert deutlich besser war. Da sich durch den Beamer mittlerweile die Prioritäten etwas geändert hatten, dachte ich an einem LCD/LED, aber anscheinend ist das immer noch nicht so einfach. Stromverbrauch ist mir übrigens egal. Im letzten Monat hat mein TV gerade mal 10 Stunden gelaufen. Das wird in Zukunft zwar wieder mehr, aber mehr als 20h/Woche kommen da nie drauf. Mein TV im Schlafzimmer läuft mehr wie der im WZ.

Was mich von dem Panasonic abschreckt ist wie gesagt das spiegeln und der noch recht breite Rahmen. Zwar deutlich schmaler wie mein jetziger, aber trotzdem nicht soo schön.

Wenn Plasma immernoch das Mittel der Wahl ist, dann sollte ich doch mal wieder nach einem Kuro Ausschau halten. Vor 2 Wochen ist ein LX6090 für 800€ wegegangen. Auch wenn der keine Spielereien hat, ist er im Bereich der Bildqualität gegenüber meinem Panasonic ein deutlicher Schritt nach vorn.
Hardrock82
Inventar
#7 erstellt: 28. Mrz 2014, 14:24
@ NackteBrezel
Du meinst wohl eher den W855 den W955 gibts ja erst seit kurzen
und dieser ist sozusagen der inoffizelle Nachfolger
blos das dieser noch die neue Triluminos Technik vom W905 beinhalten soll.

@ Beipackstrippe
Naja schlimmer kanns ja nicht mehr werden, wenn der Schwarzwert vom PZ85 jetzt auf IPS Panel Level ist.
Gottseidank gabs bei meinen VT50 bisher keine Spannungsanhebung und den dahingehenden Schwarzwertverlust.

@ 86Bibo
Meines Wissenstandes (dank BS/Eraser ) nach verfügt nur Sony bisher über ein Bewegtbild,
was auch ohne ZBB keine Schlieren/Ruckler aufwirft.
(Wurde mir auch von einen W905 Käufer im play3 Forum bestättigt.)
Alle anderen Hersteller kämpfen immer noch mit dem Problem entweder
keine ZBB (100/200Hertz) dafür Schlieren und Ruckler bei Games/BDs
oder ZBB und dafür schon ab Einstellung Mittel ein leichter Soap Effekt,
der manche Menschnen stört (muss man halt austesten)
den STW60 in 55" für knapp 1200€ würde ich auf jedenfall austesten,
hat ja auch ne Antireflexfilterfolie und dürfte somit weniger Spiegeln, als dein alter Panasonic.
Beipackstrippe
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 28. Mrz 2014, 14:56

86bibo (Beitrag #6) schrieb:
Ich dachte eigentlich, dass die LCDs mittlerweile annähernd an die Qualität der Plasmas heranreichen.


Das tun sie ja u.U. (Sony W905A/Philips8008), aber eben nicht, wenn man sie aus einem zu großen Seitenwinkel betrachtet.
Man darf gespannt sein, wie sich dieser bald erscheinende Kandidat in der Praxis verhält. Vom Preisniveau wird der sicher mittelfristig um die 1.6-1.7 liegen. http://www.sony.de/electronics/fernseher/w850b-series
peacounter
Inventar
#9 erstellt: 28. Mrz 2014, 15:06
uneingeschränkter blickwinkel ist mir persönlich sehr wichtig.
da hab ich bisher auf dem lcd-bereich noch nichts schönes gesehen.
und die farben leuchten mir auch irgendwie zu sehr.
das wirkt imo unnätürlich.
mit einem einstellmarathon kommt man zwar dem plasma-bild evtl doch recht nahe aber das eben dann doch nur aus einem beschränkten sichtwinkel heraus.
plasmas sehen imo "out of the box" idr schon gut aus und ich persönlich hasse es, mich mit meinen geräten auseinandersetzen zu müssen.
es gibt aber ja auch leute, denen das spaß macht.
da ist jeder anders.
NackteBrezel
Stammgast
#10 erstellt: 28. Mrz 2014, 15:50

Hardrock82 (Beitrag #7) schrieb:
@ NackteBrezel
Du meinst wohl eher den W855 den W955 gibts ja erst seit kurzen
und dieser ist sozusagen der inoffizelle Nachfolger
blos das dieser noch die neue Triluminos Technik vom W905 beinhalten soll.


Nein, ich meine den W955. Habe diesen Seit 17. März zu Hause stehen. Über Sony Education Store für 1439€.
Meiner Meinung nach ein Top-Gerät zu einem unschlagbaren Preis...

Und man muss kein Student sein um dort zu bestellen. Bin ich auch nicht. Und war ich auch nie. Das interessiert Sony aber nicht die Bohne. Wollen keinen Nachweis.

@ peacounter: IPS-Displays haben doch ein super Betrachtungswinkel. Der W955 ist da finde ich absolut genial. In Couchabstand (3,5 Meter) kann ich locker 2-3 Meter nach links und Rechts gehen von der Bildmitte ohne nennenswerte Einbußen.


[Beitrag von NackteBrezel am 28. Mrz 2014, 15:53 bearbeitet]
peacounter
Inventar
#11 erstellt: 28. Mrz 2014, 16:31
ich bin beim betrachtungswinkel einfach extrem empfindlich.
wenn sich da überhaupt irgendwas ändert bin ich schon angepißt.
ich sitz halt auch mal in 1,5m entfernung und im 45grad-winkel auf dem ergometer vor der glotze.
oder ich sitze auf dem seitlichen ausläufer der sitzecke in ähnlicher position.
das war alles früher mit ner röhre kein problem.

ich kenn mich allerdings auch nicht so mit "teureren" fernsehern aus.
1000,- und mehr kämen für eine glotze bei mir definitiv nicht in frage.
fernsehen ist mir nicht sonderlich wichtig, nur nerven soll das bild halt nicht.
aber mit so krams wie 3d, blueray etc hab ich nix am hut.

da investier ich lieber in gutes kochwerkzeug oder mein fahrrad.
das lohnt sich für mich mehr denn damit verbring ich viel mehr zeit als vorm tv.
und länger halten tut sowas auch.


[Beitrag von peacounter am 28. Mrz 2014, 16:34 bearbeitet]
Hardrock82
Inventar
#12 erstellt: 28. Mrz 2014, 16:43

NackteBrezel (Beitrag #10) schrieb:
@ peacounter: IPS-Displays haben doch ein super Betrachtungswinkel. Der W955 ist da finde ich absolut genial. In Couchabstand (3,5 Meter) kann ich locker 2-3 Meter nach links und Rechts gehen von der Bildmitte ohne nennenswerte Einbußen.


Ja der ist ja auch gut, aber großer BW und tiefer SW geht nur bei Plasma.
Beipackstrippe
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 28. Mrz 2014, 16:58
Und was ist mit OLED?
Hardrock82
Inventar
#14 erstellt: 28. Mrz 2014, 17:09

Beipackstrippe (Beitrag #13) schrieb:
Und was ist mit OLED? :D


Das wusste ich das musste ja jetzt kommen!

Wir schreiben hier gerade von bezahlbaren Geräten die zudem wenigstens etwas frei von Fehlern sind
und keine schwarz/weiss Optik nach ein paar Monaten samt fett eingebrannten Dingen darbieten.

Es sei den du oder LG könnt einen hoch und heilig versprechen, das der EA 980W (oder 9808 bei uns??) Modelle dies nicht aufweisen tun.

Und wenn dann hätteste wenigstens mit UHD LCD Modellen wie dem Sony X9 um die Ecke kommen können.
Wobei..der soll ja laut HDTVtest och irgendwelche Ausleuchtungsfehlerchen besitzen.


[Beitrag von Hardrock82 am 28. Mrz 2014, 17:09 bearbeitet]
streifenkauz
Inventar
#15 erstellt: 28. Mrz 2014, 19:36
Wieso nicht einen Panasonic mit IPS, z,B. ETW, nehmen wenn eh über einen Beamer Filme geschaut werden..
Ansonsten sag ich auch STW in 55". P/L top.


[Beitrag von streifenkauz am 28. Mrz 2014, 19:38 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
55"+ TV mit guter Bildqualität
h0munkulus am 21.04.2011  –  Letzte Antwort am 11.05.2011  –  9 Beiträge
Empfehlung 55" mit guter Bildqualität
cobracio am 27.11.2017  –  Letzte Antwort am 04.12.2017  –  10 Beiträge
TV mit Fokus auf guter Bildqualität gesucht
borner2 am 25.07.2014  –  Letzte Antwort am 20.08.2014  –  5 Beiträge
Suche unsmarten 43" TV mit guter Bildqualität
radneuerfinder am 17.04.2016  –  Letzte Antwort am 10.09.2016  –  11 Beiträge
Wirklich guter 55/60-Zöller
86bibo am 30.12.2015  –  Letzte Antwort am 31.12.2015  –  7 Beiträge
TV ab 55" mit sehr guter Preis/Leistung gesucht
LopeZ83 am 25.01.2011  –  Letzte Antwort am 27.01.2011  –  6 Beiträge
guter 55 Zoll TV / günstig?
versuch am 30.10.2014  –  Letzte Antwort am 04.11.2014  –  11 Beiträge
Neuer TV ab 55 Zoll bis 900 ?
DonBosco74 am 01.09.2019  –  Letzte Antwort am 13.09.2019  –  2 Beiträge
Gesucht: 46Zöller mit guter Bildqualität.
waidler am 17.01.2010  –  Letzte Antwort am 17.01.2010  –  4 Beiträge
Fernseher mit sehr guter Bildqualität
ekligeskind am 08.06.2014  –  Letzte Antwort am 13.06.2014  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder918.279 ( Heute: 1 )
  • Neuestes Mitgliedtphzitvjs
  • Gesamtzahl an Themen1.535.283
  • Gesamtzahl an Beiträgen21.212.196

Hersteller in diesem Thread Widget schließen