4k-TV als PC-Monitor

+A -A
Autor
Beitrag
jakb
Neuling
#1 erstellt: 18. Apr 2015, 18:48
Hallo,

ich suche einen möglichst günstigen 4k-Fernseher (wenn möglich mit 3D-Support), der hauptsächlich als PC-Monitor benutzt werden soll. Grösse sollte ab 55" aufwärts sein. Habe momentan einen LG 55LA9659 und wurde schwer enttäuscht, da dieser nichtmal 2560x1440 @ 60 Hz beherrscht (hat nur HDMI 1.4, aber die Bandbreite müsste bei der Auflösung ja eigentlich noch reichen). Alles über Full-HD geht nur noch mit 30 Hz.

Was mir wichtig ist, ist folgendes:

- 60 Hz @ 4k (habe im PC eine Grafikkarte, die das unterstützt. TV braucht dafür glaube ich HDMI 2.0?)
- geringer Input-Lag
- 55" oder grösser
- sonstige wichtige Standards für 4k TV-Programm usw (weiss nicht, was hier alles dazu gehört)

Gibt es hier etwas im Preisrahmen von ~2000 €?
eraser4400
Inventar
#2 erstellt: 19. Apr 2015, 00:00
Nein. Und ehrlich gesagt, gibt es gar Keinen. 4K und geringer Lag, passt zur zeit noch nicht zusammen.
Beipackstrippe
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 19. Apr 2015, 00:29
Da liegst du aber daneben. Samsung 55JU7090 around 20ms im Gamemode.
jakb
Neuling
#4 erstellt: 19. Apr 2015, 00:44
Also der LG den ich momentan hab, hat auch einen leichten Lag im Game-Modus, aber das ist schon ganz brauchbar so. Wie sieht es denn mit den anderen Specs aus, gibt es so einen TV?


[Beitrag von jakb am 19. Apr 2015, 00:48 bearbeitet]
eraser4400
Inventar
#5 erstellt: 19. Apr 2015, 10:44

Beipackstrippe (Beitrag #3) schrieb:
Da liegst du aber daneben. Samsung 55JU7090 around 20ms im Gamemode.


Oh! Eine löbliche Ausnahme! Ist das sicher?
jakb
Neuling
#6 erstellt: 21. Apr 2015, 20:23
Also wäre der Samsung geeignet für mich?
Hardrock82
Inventar
#7 erstellt: 22. Apr 2015, 01:06

jakb (Beitrag #6) schrieb:
Also wäre der Samsung geeignet für mich?


Ob der JU7090 Full 4:4:4 reproduction kann weiss ich jetzt nicht,
der JS9090 bekommt aber mit 1920×1080 und 3840×2160@60Hz gebacken.
http://www.hdtvtest.co.uk/news/ue65js9000-201503154027.htm
green_house
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 22. Apr 2015, 11:15
Ich habe auch interesse an Samsung UE40 JU7090 aber ich weiss es nicht ob 4:4:4 geht
Kann mir jemand helfen, bitte ?
Danke
ohjemine
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 23. Apr 2015, 01:05
Ich habe, falls es jemanden interessiert, meine Suche nach einem UHD Fernseher als PC-Monitor vorerst aufgegeben, beim Geizhals findet man die Option "Displayport" gar nicht mehr. Ich finde es wirklich höchst bedenklich, daß die Industrie diese Anwendung nicht nur nicht berücksichtigt, sondern geradezu absichtlich und mit z.T. geradezu verwerflichen Methoden sabotiert. Unzureichende Datenraten der digitalen Eingänge, spiegelnde Displays, Input-Lags, nicht für den Dauerbetrieb ausgelegte Netzteile... Daß es sehr wohl einen ziemlich großen Wunsch danach gibt, zeigen die regelmäßigen Anfragen zu genau dieser Idee. Und auch umgekehrt verhindert sie durch die für ihre Auflösung eigentlich idiotisch kleine Größe der UHD-Monitore, daß man wenigstens mit denen bequem aus angemessenem Abstand zwar dann ohne UHD auf der Netzhaut, aber doch Fernsehen könnte.

Jakb, Du meinst vermutlich nicht einfach nur "4:4:4", sondern wirst explizit nach "4:4:4 bei 60 Hz (in 4K)" suchen müssen, z.b. in der Bedienungsanleitung des fraglichen Geräts, irgendwo eher weiter hinten und gut versteckt steht das manchmal, ganz klein. Daß irgendwo "HDMI 2.0" draufsteht ist für mit 60 Hz bewegte Bilder in voller geometrischer und chromatischer Auflösung hingegen leider weder hinreichende noch notwendige Voraussetzung. Der beste Kandidat wäre der alte 40" - Panasonic mit Displayport gewesen (damit gibt es übrigens lüfterlose Graphikkarten, für HDMI 2.0 nur ganz dicke Brummer), der hat nur kein HEVC, also keinen UHD-Empfang und die Blickwinkelstabilität soll auch schlecht sein. Akzeptablen Input-Lag haben angeblich nur die Sony Geräte, aber die sind alle zu teuer und zu groß. Such einfach mal nach meinen Beiträgen, die handeln fast alle von diesem frustrierenden Thema.
jakb
Neuling
#10 erstellt: 23. Apr 2015, 02:14
Vielleicht ist es einfach noch zu früh für 4k-TVs, die leistungsfähig genug sind, um als PC-Monitor brauchbar zu sein? Ist hier irgendeine Entwicklung absehbar für die nächsten 1-2 Jahre, was die Verwendung von TVs als 4k@60Hz-Display angeht?
green_house
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 23. Apr 2015, 11:18
Es ist ziemlich schwer zu finden ein 4k Fernseher, als PC monitor
Ich weiss es nicht genau die InputLag für :
Panasonic TX-43CXW754
Panasonic TX-48AXW634
Kann mir vielleicht jemand helfen ?
Sind die beide IPS panel oder VA ?
Danke
Ingor
Inventar
#12 erstellt: 23. Apr 2015, 11:53
Der Samsung kann 4:4:4 mit 60 Hz. Aber das kann zur Zeit noch keine Soundkarte über HDMI. Die können leider nur bis zu 30 Hz. Ich nutze das Gerät am PC, da ich aber kein Gamer bin, kann ich nichts über den Input-Lag sagen. Ich halte 4 K für Ballerspiele eh für Quatsch, wenn man dort durchs Gemüse rennt, wird man kaum auf Details der Umgebung achten können. Auch das Farbdownsampling ist überhaupt kein echtes Problem. Alle Videosysteme nutzen das. Man kann also 60 Hz für Ballerspiele mit Downsampling nutzen und für die Bildbetrachtung 30 Hz ohne Downsampling.
green_house
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 23. Apr 2015, 12:07
Welcher Samsung meinst du, Ingor ?


[Beitrag von green_house am 23. Apr 2015, 12:08 bearbeitet]
Hardrock82
Inventar
#14 erstellt: 23. Apr 2015, 14:28

green_house (Beitrag #11) schrieb:
Panasonic TX-43CXW754
Panasonic TX-48AXW634
Sind die beide IPS panel oder VA ?


CXW 754 soll mit IPS sein und CXW704 mit VA Panel.
Der AXW634 ist Einstiegsklasse und hat VA Panel.
Ist aber mit 63ms schon knapp an der Grenze wo selbst Casual Gamer Verzögrungen bemerken könnten.
Daten zuden anderen beiden gibts noch nicht, da noch nicht erhältlich.
ohjemine
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 23. Apr 2015, 18:29

Ingor (Beitrag #12) schrieb:
Ich nutze das Gerät am PC, da ich aber kein Gamer bin, kann ich nichts über den Input-Lag sagen.


Kannst du schon, nämlich: Ob Dich bei 30 Hz der Input-Lag beim Bewegen und Feinpositionieren der Maus stört?
Hardrock82
Inventar
#16 erstellt: 23. Apr 2015, 19:35

ohjemine (Beitrag #15) schrieb:
Ob Dich bei 30 Hz der Input-Lag beim Bewegen und Feinpositionieren der Maus stört?


Du meinst wohl eher, ob ihn ohne 100hz Zwischenbildberechnung und / oder Schwarzbilderoptimierung
Bewegungsunschärfe (Schlierenbildung an Objekten) oder Micro Ruckler (bsp. bei Fifa wenn gepasst wird) stören würde.
Die Maus niehmt ja halt nur die Verzögerung zwischen Spiel und PC wahr.
Das nennt man in der Fachsprache dann Button-Lag und dieser ist schon in der Input-lag Time inbegriffen.
green_house
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 24. Apr 2015, 11:19
Hmmm, ich weiss es nicht was ich machen soll.
Wie gesagt, ich habe jetzt der BenQ BL3200PT - 32 Zoll. Wenn ich der Philips BDM4065UC nehmen sollte, das bedeutet 8 Zoll mehr ( 20 cm ) merkt man die unterschied - grösse ?
Am liebsten würde ich 42 oder 43 Zoll, aber das ist kein Monitor, sondern Fernseher, und InputLag ist grösser
Es bleibt die wahl zwischen Panasonic TX-43CXW754 und Philips BDM4065UC
Panasonic TX-43CXW754 kostet 1100 euro, Philips BDM4065UC kostet 750 euro, also 350 euro mehr für 3 Zoll / VA vs IPS /
Schwer, sehr schwer zu entscheiden

TThunderstone
Neuling
#18 erstellt: 07. Sep 2015, 16:42
Bin auch auf der Suche nach einem PC/TV-System und vielleicht hilft ja dieser Link hier, den es inzwischen gibt ;-)

best TVs for PC monitors
Hardrock82
Inventar
#19 erstellt: 07. Sep 2015, 17:20
Also fast Inputlagfreie TVs gibts derzeit nur bei Samsung (Ultra HD LCDs) aber im Spiel Mode mit 4K zuführung (PC Mode) geht der Inputlag sehr drastisch rauf und kann sich mit einen Gamer TFT eigentlich nicht mehr messen da selbst die mit Zwischenbildberechnung (Overdrive) noch einen akzeptablen Inputlagwert geniessen.

So Alternative (wenn 4K verwendet werden soll) im LCD Bereich wäre derzeit nur Panasonic,
da selbst wenn man im Spiel Mode den "4K Pure Direct Mode" zuschaltet,
der Inputlag von 40ms (2 FPS) nur auf 56ms hoch geht.

Bei den anderen Hersteller kann man das doppelte zuzählen
bzw. im Vergleich zu Samsungs im Spiel Mode ohne 4K Support (20ms) sogar das 5fache.

Das ist dann schon online ein großer Unterschied wo man sich gut überlegen sollte,
ob das Bild nicht mehr schlieren/ruckeln solle,
oder ob es sehr flott laufen soll,
ohne das man um die Ecke kommt
und man gleich einen Headshot riskiert.


Bzw. dat man wie bei Panasonic halt mit einen Kompromiss aus beiden leben kann.
GamingKiller0815
Neuling
#20 erstellt: 28. Jan 2017, 11:30
Kauf Dir einen anständigen 4K Monitor. Hier gibt es sogar Gaming-Monitore mit IPS-Panels und einer Reaktionszeit von 5 ms. Schau mal: http://4k-monitor-test.net/

Beste Grüße
GamingKiller0815
Beipackstrippe
Hat sich gelöscht
#21 erstellt: 28. Jan 2017, 12:25
Lass doch bitte so einen uralten Thread ruhen. Zudem sind Reaktionszeit und Input-Lag (um den es da ging) zwei Paar Schuhe.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Suche TV (Full HD/4K) für Nutzung am PC
Flippi88 am 29.06.2014  –  Letzte Antwort am 01.07.2014  –  10 Beiträge
40" 4K TV als Monitor, so günstig wie möglich
Ing_Imperator am 14.01.2016  –  Letzte Antwort am 17.01.2016  –  7 Beiträge
4K 40" curved TV als PC Monitor
tex-hex am 16.09.2016  –  Letzte Antwort am 22.12.2016  –  11 Beiträge
Suche 55" 4K TV
rafterman80 am 01.12.2015  –  Letzte Antwort am 05.12.2015  –  22 Beiträge
4k TV als Monitor
kreidei am 05.07.2016  –  Letzte Antwort am 08.07.2016  –  9 Beiträge
Kaufberatung 60" 4K TV
kubi1902 am 01.01.2017  –  Letzte Antwort am 02.01.2017  –  4 Beiträge
Kaufberatung 4K OLED 3D Fernseher
Saarländer am 25.03.2017  –  Letzte Antwort am 26.03.2017  –  14 Beiträge
Suche 50" 4K TV für PC Gaming
lach0m4t am 08.07.2016  –  Letzte Antwort am 10.07.2016  –  6 Beiträge
4k TV statt Monitor für gaming | Samsung 55ku6079 ?
Aleks_Miamorsch am 05.12.2016  –  Letzte Antwort am 06.12.2016  –  2 Beiträge
60 Zoll, 4K Fernseher
pellox am 15.03.2017  –  Letzte Antwort am 16.03.2017  –  6 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder825.411 ( Heute: 46 )
  • Neuestes Mitgliedneo_81_m
  • Gesamtzahl an Themen1.379.713
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.280.167

Hersteller in diesem Thread Widget schließen