Kaufberatung 49-55 Zoll (UHD?) TV - Gutes Bild / schmales Geld

+A -A
Autor
Beitrag
mister_autumn
Neuling
#1 erstellt: 07. Dez 2015, 23:12
Hallo allerseits,

der erste Post und gleich was von der Community wollen, schande über mich.
Bin aber begeistert von dem Forum und werde hoffentlich auch bald fleißig anderswo mitdiskutieren.

Zu meiner Suche:
Vor zwei Monaten hat mein Samsung UE46D5700 nach dreieinhalb Jahren mit ungefähr einer Stunde Nutzung pro Tag den Geist aufgegeben. Hurra. Mainboard im Eimer, Reparatur 384 €.

Da ich jetzt in einer neuen Wohnung wohne und sich auch meine Ansprüche geändert haben, muss so langsam doch mal Ersatz her.

Meine Ansprüche an das neue Gerät sind:
- möglichst gute Bildqualität (Kontrast/Farbgenauigkeit/Schwarzwert)
- Smart-TV Funktionen relativ egal
- Nutzung: 50% PC; 30% Chromecast/SmartTV; 20% Playstation; 0% TV
- Bildschirmdiagonale möglichst 55"
- Geht hoffentlich nicht wieder nach drei Jahren kaputt
- Preislich geht wohl kaum etwas über 800€

Ich weiß so ganz einfach ist es nicht, da ich mich preislich im Einsteiger-Bereich bewege, aber (Bild-)Qualität nunmal teuer ist. Mehr ist trotzdem nicht drin, c'est la vie.
Die große Frage für mich ist jetzt: FullHD oder UHD?
Ich bin selbst Filmschaffender und arbeite Häufig mit 4K/6K Material. Es wäre also schon ganz nett dieses auch mal auf einem 4K Fernseher begutachten zu können.
Mein PC ist ebenfalls leistungsstark genug, um ein 4K Bild von Filmen/Spielen/Anwendungen auszugeben.
Grundsätzlich fände ich also 4K nicht übel, auch in Hinblick auf die Zukunft.
Die Frage ist natürlich wie groß die Abstriche an der Bildqualität sind, wenn ich mich für ein 4K Gerät entscheide. Am liebsten wäre mir natürlich ein Kompromiss. Aber dafür fehlt mir die Marktübersicht.

Marken, die auf gar keinen Fall in Frage kommen:
Sony und Samsung

Ich habe in den letzten Tagen versucht einen Überblick zu kriegen, aber je mehr man recherchiert, desto undurchschaubarer wird es.
Wie ist es zum Beispiel mit Geräten von TCL oder Hisense?

Ich würde mich über Tipps und Beratung sehr freuen.

LG
mister_autumn
eraser4400
Inventar
#2 erstellt: 08. Dez 2015, 12:56
- möglichst gute Bildqualität (Kontrast/Farbgenauigkeit/Schwarzwert)



Marken, die auf gar keinen Fall in Frage kommen:
Sony und Samsung


Wie ist es zum Beispiel mit Geräten von TCL oder Hisense?

>Sorry, aber: Hääää?
mister_autumn
Neuling
#3 erstellt: 08. Dez 2015, 19:07
Da habe ich mich wohl missverständlich ausgedrückt, sorry.
Mir ist schon klar, dass ich für das Geld keine super tolle Qualität bekommen werde. Ich will nur eben "das beste im Rahmen" und einen Fokus auf die Funktionen die für mich wichtig sind. Das heißt wenn ein TV ein tolles Bild hat, aber der Smart TV schrott ist, kann mir das relativ egal sein, da den TV ja eh entweder mit Chromecast oder mit meinem PC betreibe.
Oder fehlende Unterstützung von irgendwelchen TV-Standards... ist mir ebenfalls Gleichgültig, denn ich schaue ja nicht fern.

Meine Frage in Hinblick auf Geräte von TCL oder Hisense ist finde ich nicht völlig unbegründet.
Klar, würde ich jetzt von mir aus nicht unbedingt von so einer Billig-Marke kaufen, aber wenn ich dann hingegen Threads wie diesen lese....
http://www.hifi-foru...m_id=133&thread=8432
scheinen zumindest diese Hisense ULED Geräte kein kompletter Schrott zu sein. Zumindest ist im Thread keine Rede davon.
Also woher weiß ich, ob ich nicht mit einem von diesen Herstellern besser beraten bin, für meine Ansprüche?

Sony und Samsung fallen wegen persönlicher Erfahrungen was die Ausfallquote angeht raus.
Nachdem ein Samsung nach drei Jahren Wenig-Nutzung einfach mal so nicht mehr ging, schaffe ich mir sicher nicht wieder einen an.
Von Sony ist bis jetzt jedes Gerät, dass ich jemals hatte (TV, Handy, Kopfhörer, Notebook, ...), kurz nach Ablauf der Garantie ausgefallen. Wirklich ausnahmslos jedes. Von denen kaufe ich nie wieder etwas.

Bleibt LG als Möglichkeit. Panasonic würde mich ebenfalls reizen, aber da scheinen ja sehr viele Modelle von irgendwelchen Drittherstellern zu kommen.
Michael3
Inventar
#4 erstellt: 08. Dez 2015, 19:58
LG und Panasonic bauen die nicht selber?:(
ADNOH66
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 08. Dez 2015, 20:06
In der Preisklasse bis 800 EUR wird man bei 55" in UHD nichts Anständiges finden.
Der LG 55LF6309 würde passen, allerdings mit IPS Panel.
eraser4400
Inventar
#6 erstellt: 08. Dez 2015, 20:45
Mehr als 3-max5 Jahre, hält heute kein TV mehr. Ist einfach so. (siehe unzählige Threads hier im Forum).
Sony, zb. ist bei mir noch gar nix ausgefällen, darunter Geräte aus den Anfängen der 80er. Das aber nur als pers. Beispiel.
Mein TV ist aber auch noch nicht so alt. und mehr als 5 Jahre wäre auch für den überraschend.
mister_autumn
Neuling
#7 erstellt: 09. Dez 2015, 00:25
@eraser4400: Mir ist klar, dass ich nicht erwarten kann, dass der neue Fernseher 10 Jahre hält, damit kann ich leben (auch wenn ich mich innerlich über diese Umwelt-Sauerei aufrege).

Nur mein letzter Samsung hatte aufgrund meiner damaligen Wohnsituation wirklich wenig Betriebsstunden, was mich extrem aufregt in Anbetracht seines doch eher jungen Alters.
Auch, dass es natürlich das nicht (wirtschaftlich) ersetzbare Mainboard ist und nicht zum Beispiel schlechte Elkos, die man ja mit ein wenig Bastelei austauschen könnte... Sorry aber da wird logischerweise kein Samsung mehr angeschafft.

Sony ist bei mir scheinbar so eine Sache.
Ich kenne viele Leute die mit ihren Sony Geräten nie Probleme hatten. Nur bei mir gehen Sony Geräte universell kurz nach Ende der Garantie auf nicht reparierbare weise kaputt (mit Ausnahme der uralten Playstation, die ich auch noch gebraucht gekauft hab). Von Sony wird aus dem selben Grund, wie momentan Samsung nix mehr angeschafft.

@Michael3: LG, soweit ich weiß, baut schon selbst. Bei Panasonic kommt es wohl aufs Modell oder die Reihe an, ob es nicht ein umgebrandeter Vestel ist. Was dann bedeutet, dass man das Modell häufi auch als günstigeren Telefunken bekommt.

@ADNOH66: Danke, der LG sieht nicht übel aus. Das UHD im Titel hat ja nicht ohne Grund ein Fragezeichen dahinter. Im Zweifelsfall wird es dann eben doch "nur" ein FHD. Wie ist die Aussage mit dem IPS-Panel gemeint?
ADNOH66
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 09. Dez 2015, 21:38
IPS-Panel hat gegenüber VA Panel Vor- und Nachteile
Vorteil: bessere Blickwinkelstabilität
Nachteil: schlechterer Schwarzwert

IPS-Displays werden oft bei PC Monitoren wegen ihrer Farbtreue eingesetzt.
Ich sach mal so, ein Kinofilm in einem abgedunkelten sieht auf einem VA besser aus,
eine Natur-Doku im hellen Raum sieht für mich auf einem IPS besser aus.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kaufberatung 49-55 Zoll uhd
madmax1704 am 11.08.2016  –  Letzte Antwort am 11.08.2016  –  3 Beiträge
UHD Fernseher 49-55 Zoll
Celay- am 18.06.2016  –  Letzte Antwort am 20.06.2016  –  6 Beiträge
Kaufberatung Tv 49-55 Zoll
Gärtner12 am 21.01.2019  –  Letzte Antwort am 22.01.2019  –  8 Beiträge
Kaufberatung 55 Zoll UHD
wuselant am 13.10.2014  –  Letzte Antwort am 14.10.2014  –  3 Beiträge
Kaufberatung 55 Zoll UHD TV
BritishBeef am 20.09.2015  –  Letzte Antwort am 21.09.2015  –  3 Beiträge
Kaufberatung UHD TV 49 / 50 Zoll HDR
Tomfall am 22.05.2019  –  Letzte Antwort am 29.06.2019  –  17 Beiträge
Kaufberatung 55" Fernseher UHD
Dizzard am 06.03.2017  –  Letzte Antwort am 14.03.2017  –  8 Beiträge
Kaufberatung UHD 55-65 Zoll
cobra82 am 13.06.2015  –  Letzte Antwort am 14.06.2015  –  4 Beiträge
Kaufberatung 55" UHD TV
Tomka0808 am 09.08.2018  –  Letzte Antwort am 10.08.2018  –  8 Beiträge
Kaufberatung UHD TV 55"
Sebasch am 09.10.2018  –  Letzte Antwort am 11.10.2018  –  9 Beiträge
Foren Archiv
2015

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder895.480 ( Heute: 91 )
  • Neuestes MitgliedKai0909
  • Gesamtzahl an Themen1.492.627
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.377.813

Hersteller in diesem Thread Widget schließen