50" bis 55" Fernseher bis 1200€

+A -A
Autor
Beitrag
#Marv
Neuling
#1 erstellt: 25. Dez 2015, 20:13
Hallo Leute!

Nachdem ab Februar eine neue Wohnung ansteht, habe ich beschlossen passend dazu, einen neuen Fernseher zu kaufen Allerdings finde ich mich in dem Fernsehjungle nur bedingt zurecht und wollte euch daher ein klein wenig zu Hilfe bitten.

Und zwar soll der Fernseher für meine neue Wohnung sein, 1-Personen-Studentenhaushalt, daher ist der Betrachtungswinkel nur nebensächlich. Von der Größe her stelle ich mir in etwa 50"-55" vor, glaube, dass das ganz akkurat ist. Ich brauche den Fernseher hauptsächlich zum Streamen (Netflix, Amazon Prime) und verwende meinen Apple TV darauf. Ansonsten schau ich gern Sportübertragungen (Skirennen, Formel1) und wenige Male im Monat schalte ich den Fernseher sogar zum regulären Fernsehen ein. Aber das ist mittlerweile wirklich nebensächlich geworden. Spielkonsole o.Ä. kommt mir vorerst nicht ins Haus
So richtig Wert lege ich eigentlich nur auf die Bildqualität, der Ton u.Ä. ist nur nebensächlich.

Mein Problem bei der ganzen Sache ist nun, dass es eine gigantische Auswahl gibt. Die meisten 2015er Modelle sind UHD-TVs. Da stellt sich mir die Frage, ob ich denn sowas brauche, bzw. ob ich wirklich einen Unterschied zwischen einem 1000€ UHD und einem 1000€ FHD Fernseher merke. Oder ob da die UHDs vllt sogar teilweise ein schlechteres Bild machen?

Ich möchte eigentlich nicht in 2 Jahren wieder einen neuen Fernseher kaufen sondern den mindestens 5 Jahre behalten. Auch da stellt sich mir wieder die Frage zwischen FHD und UHD Fernseher... Bin ich mit den jetzigen UHDs auch für die Zukunft gerüstet? Oder sind die in 2 Jahren sowieso veraltete Technik?

Hab mich hier jetzt ein bisschen eingelesen und bin dabei auf den Panasonic CXW704 mit 50" gestoßen. Ist ein UHD Fernseher, den man aktuell für rund 1000€ bekommt. Finde den eigentlich ganz ansprechend, die Reviews dazu sind auch großteils positiv.

Von Samsung habe ich den UHD Fernseher JU6870 in 50" für 1100€ gefunden, der bereits Nanokristalltechnik verwendet. Noch nie davon gehört, hört sich aber ganz nett an. Wieder die Frage: Merkt man da nen Unterschied im vergleich zum Panasonic? Oder ist das einfach nur ein Marketing Gag seitens Samsung?

Andererseits gibt es aber auch zahlreiche billigere FHD Fernseher. Mir ist dabei der Samsung UE55J6270SU aufgefallen. Der hat 55" und kommt weniger als 700€.

Da ich von einem HD Ready Fernseher von Philips umsteige, werde ich denke ich bei jedem Fernseher einen gewaltigen Unterschied merken. Meint ihr es ist schlauer sich einen UHD Fernseher zuzulegen oder reicht noch ein FHD? Welche Modelle könnt ihr mir empfehlen?

Liebe Grüße und noch einen frohen Feiertag!
Hardrock82
Inventar
#2 erstellt: 25. Dez 2015, 21:13
Hi

Nein, mit den genannten UHD LCDs bist du nicht "komplett" Zukunft sicher.

Die Quantum Dot Technologie (Samsung: NanoCrystalColor)
liegt bei dem (einen) günstigen Modell der 6 Serie vor
bzw. gibts dat sonst erst ab der 8 Serie
(bei den anderen Hersteller meist auch)
sollte dann auch die neue High Dynamic Range Funktion bei liegen
(da ist bisher kein Standard festgelegt,
aber soviel sei erwähnt,
die richtig guten Modelle gibts nur in der Oberklasse) dann wirds teuer.

So dann muss 2016 ein UHD Blu-ray Player + passende UHD BDs gekauft werden,
Amazon/Nedfix Jahresabo erworben werden (sonst müssten gestreamte UHD Serien/Filme seperat gekauft werden) und ein TV erworben werden der alle oben genannten Standards (HDR = HDMI 2.0a) + HEVC + HDCP 2.2 unterstützt.

Dann wäre noch die Frage,
TV Benutzung eher am Tage
(Vorteil LCD: da höhere Leuchtdichtendarstellung)
oder eher Abends (Vorteil OLED TV: höher Kontrast samt tieferen Schwarzwert).

Ansonsten sind UHD 55" LCDs mit einen Budget unter 2500€ halt "nur" bessere FHD LCDs mehr aber auch nicht.

Um auch einen detailierten Unterschied zwischen nativen FHD und UHD Content zu sehen,
sollte der Sitzabstand auch nicht über 2,5m liegen.

Mehr könnest du bei AV Wiki.de / Fernseher nachlesen.

Edit:
55" sind übrigends besser,
da die Cinescope Balken bei Filmen kleiner wirken,
zudem hat man nicht nach 3 Monaten das Gefühl,
das der Fernseher doch schrumpft.

Der Samsung FHD LCD ist auch eins der letzten eher mangelhaften Modellen,
die von einen Sony W755/805 C in den Schattej gestellt werden.

Problem hier nur, die Software,
möchte man nicht so viele Firmware Updates machen
bzw. alles erstmal über einen seperaten HD Receiver erledigen,
dann sollte man einen großen Bogen um Sony machen.

(Phillips hat auch dieses Problem.)

Dann sind wir auch schon bei UHD
und der Frage nach der Bedienbarkeit (Panasonic/LG)
wobei bei ersteren noch nicht fest steht,
ob auch 2016 das Firefox OS mit Updates versorgt wird (Thema Modzilla Verkauf)
und dann die zweite Frage Schwarzwert (VA Panel) vs. höher seitlicher Blickwinkel (IPS Panel).


[Beitrag von Hardrock82 am 25. Dez 2015, 21:41 bearbeitet]
#Marv
Neuling
#3 erstellt: 25. Dez 2015, 21:46
Super, danke. Hab mir den Samsung jetzt ein bisschen näher angesehen und in Kombination mit dem 50 Hz Panel macht das doch alles wenig Sinn, oder täusche ich mich da?

Gut, "komplett" zukunftssicher wird man wohl mit keinem Gerät sein, das würde ja heißen, dass die Technik so verweilen wird. Eigentlich eine blöde Frage von mir

Was würdest du denn persönlich in dieser Preiskategorie empfehlen? Lohnen sich da schon UHD Fernseher oder sind die Unterschiede zu den FHD TVs zu gering, als dass es sich ernsthaft bemerkbar machen würde?
Hardrock82
Inventar
#4 erstellt: 25. Dez 2015, 23:00
Ja gut Zukunftssicher ist nie was,
aber Dinge wie Triluminos (Quantum Dot/Sony) oder HDR
sind halt Dinge denen die TV Industrie die nächsten Jahre die Tür offen hält.

Als nächstes käme noch die achtfache HD Auflösung,
aber da schon Ultra HD ein Sitzabstand von 1,5-2,0m maximum
je nach Zollgröße vorraussetzt,
kann man sich schon gut vorstellen,
das diese Fernseher erst ab 65" Sinn machen.

Der Panasonic CXW704 bietet halt ein top HD Bild,
welches selbst den JU6850/6870 alt aussehen lässt.

Edit:
Meine Persönliche Meinung:
Warten was dir ausgereifteren 2016 Modelle so mit sich bringen.
(Preisfall beim LG EG9109 Mitte 2016)

Spätestens nach der CES 2016 haben wir Gewissheit.
Oder halt etwas mehr Geld ausgeben
und einen Full HD OLED von LG (EC 930/940) nehmen.

Gute Bildqualität zum "kleinen Preis"
an zweiter Stelle (eher fürn Tag) würde ich den Panasonic cxw704 sehen,
hat aber halt leichte Devizite beim 3D.


[Beitrag von Hardrock82 am 25. Dez 2015, 23:11 bearbeitet]
#Marv
Neuling
#5 erstellt: 26. Dez 2015, 10:37
Dann bedanke ich mich für die super Beratung

Ich werde wohl wirklich mal die CES abwarten und dann entscheiden, ob es sich "lohnt" mehr für die 2016er Modelle auszugeben oder ein 2015er Modell zu nehmen, das vielleicht bis dahin schon etwas günstiger ist. Werde meine Augen weiterhin auf Panasonic richten, aber die OLED von LG genauso im Auge behalten und schauen, was sich da so tut
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
55 Zoll bis 1200?
durden86 am 08.12.2013  –  Letzte Antwort am 29.12.2013  –  5 Beiträge
55 Zoll bis 1200?
Funkadelic85 am 10.01.2016  –  Letzte Antwort am 06.02.2016  –  18 Beiträge
LED TV 50''-55'' bis ca.1200?
hifilex am 28.09.2013  –  Letzte Antwort am 14.10.2013  –  17 Beiträge
55" bis max.1200,-
Heino_1972 am 06.04.2015  –  Letzte Antwort am 07.04.2015  –  14 Beiträge
Suche 50" Fernseher bis 1200,-
gobosch am 18.07.2009  –  Letzte Antwort am 20.07.2009  –  7 Beiträge
55 Zoll LED bis 1200?
Laurens am 22.03.2014  –  Letzte Antwort am 05.04.2014  –  35 Beiträge
Kaufberatung 55" TV bis 1200?
XantoZ am 03.02.2015  –  Letzte Antwort am 06.02.2015  –  7 Beiträge
50-Zoll Plasma (bis 1200?)
winteracker am 31.05.2010  –  Letzte Antwort am 31.05.2010  –  5 Beiträge
Suche 50 bis 55" LED bis max. 1200?
FrankySoprano am 15.12.2014  –  Letzte Antwort am 16.12.2014  –  4 Beiträge
Suche 55 '' Fernseher bis ca. 1200 EUR
DougHH am 04.06.2014  –  Letzte Antwort am 11.06.2014  –  11 Beiträge
Foren Archiv
2015

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder891.493 ( Heute: 4 )
  • Neuestes MitgliedNezirr
  • Gesamtzahl an Themen1.486.404
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.273.986

Hersteller in diesem Thread Widget schließen