55 Zoll Kaufberatung bei 3m Entfernung, Budget 1300,-€

+A -A
Autor
Beitrag
PankaPanka
Hat sich gelöscht
#1 erstellt: 23. Aug 2016, 20:46
Hallo Leute,

ich suche schon seit Tagen nach einem Fernseher mit mind. 55 Zoll.
Mein Budget liegt bei 1300,-€, die Sitz Entfernung beträgt ca. 3m.

Zur Auswahl habe ich jetzt:

Samsung UE55JS8090 (Gebraucht)
PANASONIC TX-55CXW704

für andere Modelle bin ich offen, wichtig für mich ist der reibungslose Zugriff auf meine NAS-Netzwerk. Smart TV ist unrelevant. Curved oder UHD ebenfalls unrelevant,

Ich möchte ein Super Bild haben und das beste für diese Summe.

Beste Grüße
Merzener
Inventar
#2 erstellt: 24. Aug 2016, 05:35
...und Du hast in den ganzen Threads dazu noch keine Empfehlung oder "Alternative" gefunden? Ich meine, dieses Thema wird ja täglich vielleicht nur 2-3x durchgekaut, so dass man es überlesen kann

Von der NAS finde ich die Lösung mit einem Samsung oder LG am komfortabelsten - also jetzt meine persönliche Meinung.
catman41
Inventar
#3 erstellt: 24. Aug 2016, 07:52
@Merzener,

immerhin ist er so "nett" und nennt ein anderes Budget!

lg
Harry
PankaPanka
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 24. Aug 2016, 10:45
Das Problem ist das ich nicht mal eine Alternative finde, da ich nicht weiß ob 4k Zukunft ist bzw. wird.
Ich habe mich im Internet nach jedem Model das mir zusagt erkundigt doch leider finde ich immer Negatives und Kommentare das es das schlechte 50Hz Panel ist.
Merzener
Inventar
#5 erstellt: 24. Aug 2016, 10:48
Woher sollen wir das sagen?! Die Glaskugel wird hier zu 100% niemand haben, dass kann ich garantieren
Die Zukunft nach 4K wird es auf jeden Fall geben...

Über welchen Bildschirm redest Du denn gerade? 50HZ... Über jede Alternative informiert?

Die o.g haben zumindest echte 100HZ Panel und taugen was...


[Beitrag von Merzener am 24. Aug 2016, 10:50 bearbeitet]
PankaPanka
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 24. Aug 2016, 11:16
Wegen dem 4K weiß ich nicht ob ich für das Budget UHD Modelle schauen soll oder doch lieber nur Full HD, weil 4K noch nicht so ausgereift.

Ich schaue nur Filme und normales Fernsehen auf dem Fernseher, ab und zu Youtube über die Smart Funktion.

Ich hatte unter anderem noch diese Modelle im Auge, leider war entweder vom 50Hz Panel die Rede oder schlechte Software, Clouding etc.

Philips 55PUS7101
SONY KD55X8507C
SONY KDL-55W807
TX-50DXW734
Merzener
Inventar
#7 erstellt: 24. Aug 2016, 11:22

PankaPanka (Beitrag #6) schrieb:
Wegen dem 4K weiß ich nicht ob ich für das Budget UHD Modelle schauen soll oder doch lieber nur Full HD, weil 4K noch nicht so ausgereift.


Sagt jetzt wer?! Wenn Du ein UHD "Top"-Modell möchtest, reden wir aber von ganz anderen Kosten


Philips 55PUS7101
- habe ich keine Ahnung von, weil ich Philips nie in meine Kaufentscheidungen einbeziehe...
SONY KD55X8507C - UHD 100HZ Panel, Software läuft gut, nur langsam. Bild m.M etwas zu dunkel.
SONY KDL-55W807 - FHD 100HZ Panel, "" , einer der letzten guten FHD´s.
TX-50DXW734 - UHD 50HZ Panel - bessere Software, etwas schwächere Bewegdarstellung, für den Preis ok. Bild etwas dunkel.

Ich würde mich mit dem Panasonic CXW704/754 beschäftigen - ebenfalls 100HZ Panels und gute Software. Ansonsten macht man im großen und ganzen mit den genannten nicht viel falsch. Ansonsten noch den Samsung KS7090, ebenfalls 100HZ Panel und ein tolles Bild, aber nur in 49" in Deinem Budget.


[Beitrag von Merzener am 24. Aug 2016, 11:26 bearbeitet]
Benares
Inventar
#8 erstellt: 24. Aug 2016, 12:22
Meiner Meinung nach ist UHD immer noch eine Sau, die von der Industrie und deren Marketing durchs Dorf getrieben wird, um weiterhin hochpreisige Geräte an den Mann zu bringen, nachdem FullHD TV inzwischen auch in großen Diagonalen für den Massenmarkt erschwinglich geworden sind.
Gute FullHD-Geräte in 50 oder 55 Zoll bekommt man mittlerweile für deutlich unter 1000€, da ist für die Hersteller nicht mehr viel Gewinnmarge drin. Sobald man mit UHD werben kann, kann man auch die Preise für identische Diagonalen teilweise mehr als verdoppeln.

Praxisrelevant ist das aktuell alles noch nicht, da es nach wie vor so gut wie keine UHD-Inhalte gibt. Es gibt zwar bereits ein Blu-Ray Format für UHD-Inhalte, mir ist aber bislang nicht bekannt, dass es in Deutschland Filme in diesem Format erhältlich sind (bitte um Korrektur, falls ich falsch liege). Nach wie vor gibt es keinen einzigen Fernsehsender, der 4k überträgt. Wer sich noch an die äußerst schleppende Einführung von FullHD bei deutschen Sendern erinnern kann, weiß, dass man an UHD im deutschen TV in den nächsten 4-5 Jahren gar nicht zu denken braucht. Lediglich ein paar Streamingdienste (Netflix u.a.) bieten 4k schon an. Ansonsten stammen die auf heutigen TVs abgespielten UHD-Inhalte überwiegend von deren Besitzern selbst, da inzwischen die meisten hochwertigen Digitalkameras die 4k-Videoaufnahme beherrschen.

Da das natürlich auch die Hersteller wissen, haben sie ihre Verkaufsstrategie dahingehend optimiert, dass die neuesten elektronischen Bildverbesserer immer zuerst in den hochpreisigen UHD-Topmodellen eingesetzt werden, um sie dann über diese Schiene an die technikverliebte Kundschaft zu bringen. Doch auch hierfür lohnt es sich zu warten, da diese Features in der nächsten Gerätegeneration dann normalerweise auch in den niedrigeren Modellen für deutlich weniger Geld zu haben sind (dasselbe Verkaufsmodell wird im Übrigen auch in der Autoindustrie genutzt).


Meine Empfehlung: Wenn du nicht regelmäßig Streamingdienste nutzt oder selbst aufgenommene 4k-Videos auf dem TV schaust, ist ein UHD-TV immer noch rausgeschmissenes Geld. Eine vergleichbar gute oder zumindest nicht deutlich schlechtere Bildqualität erhältst du mit einem FullHD-Gerät für weniger als die Hälfte des Preises, dafür musst du noch nicht mal dein angesetztes Budget ausreizen. Bis 4k-Inhalte in Deutschland für die breite Masse verfügbar sind, wird der überwiegende Teil der heute aktuellen TVs schon im Elektronikschrott gelandet sein und technisch bessere und deutlich günstigere Modelle mit UHD-Fähigkeit verfügbar sein. Zu diesem Zeitpunkt wird die Industrie das Hamsterrad für den Verbraucher dann allerdings schon deutlich weiter gedreht haben und 8k oder gar 16k-TVs propagieren, um auch weiterhin einen Reibach mit sogenannten "Innovationen" machen zu können, die für den Endkunden faktisch irrelevant sind.
Merzener
Inventar
#9 erstellt: 24. Aug 2016, 12:42
@Benares

Meine Empfehlung wäre eher, wenn man sich schon dazu äußert, dass man sich auch ein bisschen vorher informiert Denn die Aussagen sind nicht korrekt - teils.

UHD Medien kann man sicherlich mittlerweile kaufen, hier in Deutschland - das auch schon ein paar Monate...wenn man es aber so will: Die DVD ist wohl noch Marktführer, vor der BluRay und weit abgeschlagen...die UHD-BD, dass wird sich auch nicht ändern, außer das die BD die DVD mal ablösen wird...UHD wird erstmal ein Nischenprodukt bleiben, im vollen Umfang.

UHD alleine macht auch nicht unbedingt den Unterschied - HDR hinzugezogen schon - dafür muss man dann aber auch schon "etwas" tiefer in die Taschen greifen.
UHD macht auch nur bei größeren Bildschirmen wirklich Sinn - 43" UHD Geräte halte ich persönlich auch für sinnlos...ab 55" und einem geringen Sitzabstand ok, besser aber größer.

Fernsehsender in UHD gibt es auch schon - braucht man die? Eher weniger, also ich zumindest - aber zum anschauen, was bildtechnisch möglich ist...passt das schon!
Sky will demnächst auch was anbieten, ab 2017 meine ich.
Die Streamingdienstqualität ist auch noch nicht so prickelnd, dass man dafür auf UHD umspringen muss...

Es gibt kaum noch gute FHD am Markt - wenn man noch einen der Sony 705/755/805 oder Samsung H6470 bekommen kann und man nicht dieses UHD "Zeugs" möchte - kaufen!


[Beitrag von Merzener am 24. Aug 2016, 12:45 bearbeitet]
Benares
Inventar
#10 erstellt: 24. Aug 2016, 13:17
Das mag alles stimmen, bezogen auf die vom TE bislang genannte Nutzung seines TV kann ich aber nach wie vor keinen Mehrwert erkennen.


Ein Problem, das die Informationssuche in Internetforen immer birgt, ist die naturgemäß hohe Dichte an sich dort tummelnden Enthusiasten. Ich schrieb aus der Sicht eines Durchschnittsnutzers, der ähnliche Anforderungen an einen TV hat wie der TE: kein 3D, Smart TV irrelevant, keine eigenen UHD-Inhalte. Sobald es einfach nur um möglichst gute Bildqualität für wenig Geld geht, sind solche Foren nach meiner Erfahrung nicht mehr das richtige Informationsmedium, da man hier nicht mehr wirklich ernstgenommen wird, sobald man über weniger als 55 Zoll nachdenkt oder sich noch nie die Frage gestellt hat, welchen Mehrwert UHD oder etliche hundert Hz Bildrate für die persönlichen Anforderungen eigentlich tatsächlich darstellen.

Ich habe das selbst hier einige Male versucht und erhielt bei einer Budgetangabe von max. 650€ stets deutlich teurere Empfehlungen. Die Fakten sehen doch so aus: Wenn er sich mit Full HD begnügt, bekommt er 55 Zoll schon für weniger als 1300€. Wenn er UHD oder die neuesten Bildverbesserer möchte (was auf das Gleiche rauskommt, da es beides nur in Verbindung miteinander gibt) reicht sein Budget bei Weitem nicht. Und schon steckt er in einem Dilemma, das von der Branche gewollt und bewusst herbeigeführt ist.

Selbstredend werden die Meisten hier völlig anderer Meinung sein. Würde ich mich im TV-Bereich selbst zu den Enthusiasten zählen, könnte ich das nachvollziehen und zahlreiche Gründe aufführen, warum UHD auch heute schon Sinn macht und man lieber viel mehr Geld für UHD als für Full HD ausgeben sollte. Ich kann aber nur von einem Otto Normalverbraucher zum anderen sprechen, und da kann mir niemand weiß machen, dass die bloße Existenz von Möglichkeiten gleichbedeutend ist mit deren Praxisrelevanz bzw. deren tatsächlichem Mehrwert.


[Beitrag von Benares am 24. Aug 2016, 13:18 bearbeitet]
Merzener
Inventar
#11 erstellt: 24. Aug 2016, 13:25
Ich denke schon, dass der TE hier gute und vernünftige Meinungen zu seinem Vorhaben bekommt - Fakt ist aber auch, dass ich Dir bei vielen anderen Threads zustimmen kann - aber es geht jetzt erstmal um diesen hier.

Hier wird lediglich auf jede Frage des TE eingegangen, mit Antworten die er hören möchte oder vielleicht auch nicht. Er selbst sagt ja direkt zu Anfang, dass UHD nicht relevant ist - von daher hat er wirklich gute Modelle aus der FHD Sparte genannt bekommen - zwar keine aktuellen Geräte, weil die ja eben mit UHD Panels ausgestattet werden, aber die letzen guten Geräte eben mit FHD - die man bedenklos nehmen kann und spart bei seinem max. Budget einige Hundert €uro´s.

Trotzdem fragt er aber auch nach UHD-Modellen und wird/hat dort ebenfalls seine Antworten erhalten und da bringt es nichts, wenn man das Kind nicht beim Namen nennt...macht Sinn, wenn...Punkt!
Igelfrau
Inventar
#12 erstellt: 24. Aug 2016, 15:30
@Benares
Gute Beiträge, denen ich mich voll und ganz anschließen möchte!

UHD-Inhalte sind übrigens inzwischen auch auf dem hiesigen Markt in Scheibenform erhältlich. Allerdings wiederum zu Preisen, die kein sparsamer Hisense-Käufer mit seinem UHD-TV bereit sein wird, in Mengen zu bezahlen. Und bei diesen UHD-BDs wird man teilweise auch noch von der Industrie über den Tisch gezogen, da diese Filme vor der Pressung nur von 2K Material hochskaliert wurden. Was jeder UHD-TV selber eigentlich auch schafft. Wer sich also nicht richtig informiert, kauft eine überteuerte Mogelpackung.

Willkommen in der UHD-Welt.
Beipackstrippe
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 24. Aug 2016, 15:37
Bringt ja nun nichts mehr = das Ding mit den guten bis sehr guten FHD TVs ist durch. Ende. Aus. Die letzten Geräte aus 2015 (gut/ordentlich-befriedigend) sind gerade am Verschwinden.
Dwork
Inventar
#14 erstellt: 24. Aug 2016, 16:26
Ja Gott, wenn man internetmäßig im Jahr 2016 angekommen ist (50 M/Bit), ist UHD ja nun auch keine exotische Veranstaltung mehr. Streamingvorurteile sollte man halt auch langsam mal ablegen. kino.to Zeiten mit 320x200 Pixeln sind auch längst vorbei.

Ich kann auch keinen Unterscheid mehr erkennen zwischen z.B. der letzten gekauften Deadpool BluRay und der gleichzeitigen digitalen Kopie in meiner Amazonbibiothek. (die es oben drauf gab) Und die originalen Netflix Serien in UHD legen nochmal bildqualitätsmäßig ne Schippe drauf.


[Beitrag von Dwork am 24. Aug 2016, 16:37 bearbeitet]
PankaPanka
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 24. Aug 2016, 19:19
Wow die Informationen hauen mich um, dafür danke ich euch sehr!
Allein schon das Ihr euch die Zeit genommen habt.

Ich habe keinerlei Medien die ich in 4K nutzen könnt, meine GoPro kann 4K aufnehmen aber ob ich das nutze :-) ist eine andere Frage.

Streamingdienste nutze ich nicht bzw. sehr selten, ich nehme meisten Dokus, Serien etc. mit dem Fernseher auf eine Externe Festplatte auf und schaue sie dann irgendwann mal an.

Full HD wäre für mich ebenfalls in Ordnung, habe ich zurzeit ja auch, meine Angst liegt darin das ich das Budget in etwas altmodisches, ich nenn´s mal so, investiere. Ton läuft meistens über einen Receiver, ich möchte das best möglichste Bild für dieses Geld haben, am besten kann der Fernseher noch MKV Formate etc. abspielen.

Über die Marken habe ich folgendes Erfahren anhand von Erfahrungsberichten, Bewertungen, Test´s etc.:

Samsung: Clouding, bei 3D Ghosting,
Sony: Schlechte Software, Input Lag, schlechte Internet Verbindung
Philips: Sehr schlechte Software, friert oft ein
LG: Ruckler im Bild, wie ich gelesen habe teilweise das selbe Panel wie Samsung?.
Panasonic: Schlechte Blickwinkelstabilität, Pulldown-Stottern

(Angaben beziehen sich nicht auf alle Modelle :-) )

Und wenn dann Full HD dann wenigstens mit 3D :-)


[Beitrag von PankaPanka am 24. Aug 2016, 19:30 bearbeitet]
eraser4400
Inventar
#16 erstellt: 24. Aug 2016, 19:20
Gute FullHD-Geräte in 50 oder 55 Zoll bekommt man mittlerweile für deutlich unter 1000€
>Ja? Wo? Die Meisten hier suchen nämlich verzweifelt genau das und finden nix...
Punchworm
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 24. Aug 2016, 20:06
Was für unter 1000€ nen guten FullHD TV mit 55Zoll?
Wo gibt's den ? Oder besser wo gibt's die (Plural)?? Ich bestell gleich zwei und behalt den besseren


[Beitrag von Punchworm am 24. Aug 2016, 20:07 bearbeitet]
PankaPanka
Hat sich gelöscht
#18 erstellt: 24. Aug 2016, 23:42
Was haltet ihr vom Sony KDL-65W855?
Merzener
Inventar
#19 erstellt: 25. Aug 2016, 06:01

PankaPanka (Beitrag #18) schrieb:
Was haltet ihr vom Sony KDL-65W855?


Das ist auf jeden Fall noch ein erhältlicher FHD, der in die Kategorie "gut" einzuordnen ist.
PankaPanka
Hat sich gelöscht
#20 erstellt: 25. Aug 2016, 09:30
Dann habe ich noch den gefunden ^^

UE55JU6870 , dazu finde ich aber nichts : /

Hat sich erledigt:

ohne 3D
kein UHD-HDR
ohne Doppel-Tuner
wird ohne Smart-TV-Fernbedienung ausgeliefert
nicht für die Wandmontage prädestiniert


[Beitrag von PankaPanka am 25. Aug 2016, 09:31 bearbeitet]
Merzener
Inventar
#21 erstellt: 25. Aug 2016, 09:32
Dann such nach JU6850 und Du findest alles wichtige dazu.
Benares
Inventar
#22 erstellt: 26. Aug 2016, 22:50

Merzener (Beitrag #19) schrieb:

PankaPanka (Beitrag #18) schrieb:
Was haltet ihr vom Sony KDL-65W855?


Das ist auf jeden Fall noch ein erhältlicher FHD, der in die Kategorie "gut" einzuordnen ist.



Den Sony (bzw. seine 55-Zoll Variante) hatte ich u.a. im Kopf, als ich von gutem FullHD unter 1000€ schrieb. Dass die 2016er-Generation sämtlicher Hersteller anscheinend so viel schlechter sein soll als die davor, war mir allerdings nicht bekannt. Gibt es dazu aussagekräftige Tests oder ist das eher eine verbreitete Forenmeinung? Und v.a. wie kann das sein? Wird jetzt das eigene Einstiegssegment unattraktiver gemacht um mehr Premium verkaufen zu können?


[Beitrag von Benares am 27. Aug 2016, 13:35 bearbeitet]
PankaPanka
Hat sich gelöscht
#23 erstellt: 26. Aug 2016, 22:52
Was ist mit diesem Model von Samsung UE60KU6079UXZG ?
oder dem Philips 55PUS7181?


[Beitrag von PankaPanka am 26. Aug 2016, 22:53 bearbeitet]
PankaPanka
Hat sich gelöscht
#24 erstellt: 27. Aug 2016, 22:28
Ich habe heute mehrere Modelle angeschaut und in die engere Auswahl bezogen und zwar:

SONY KDL-55W805C (Preis: 800,-€)
PANASONIC TX-55CXW754 (Preis: 1000,-€)
SAMSUNG UE55JS8090 (Preis: 1400,-€)

Alle haben mir gut gefallen (alle sind Ausstellungsstücke), bei welchem sollt ich zuschlagen bzw. welches ist am besten für dieses Geld?

Oder doch anderes Model?


[Beitrag von PankaPanka am 27. Aug 2016, 22:29 bearbeitet]
Punchworm
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 28. Aug 2016, 07:25
Der Sony kostet bei Amazon 728,99€ im Moment (neu/unangetastet)

Ob man da nicht aber noch 200-300 sparen kann, wenn man nen noch günstigeren nimmt, wäre auch zu überlegen
Hansi_Müller
Inventar
#26 erstellt: 28. Aug 2016, 08:55

Punchworm (Beitrag #25) schrieb:
Der Sony kostet bei Amazon 728,99€ im Moment (neu/unangetastet)

Ob man da nicht aber noch 200-300 sparen kann, wenn man nen noch günstigeren nimmt, wäre auch zu überlegen :D

Ja, kein TV ist noch günstiger
Punchworm
Ist häufiger hier
#27 erstellt: 28. Aug 2016, 09:20
Jetzt kostet der Sony nur noch 699,99€ !
Preis wurde gerade aktualisiert, bei Amazon.

Ich hab gefühlte 200 Fernseher aktuell unter Beobachtung

Und bei Media Markt ist ab morgen die 55zoll Version des Sony für 749€ zu haben. Bomben preis!


[Beitrag von Punchworm am 28. Aug 2016, 09:38 bearbeitet]
PankaPanka
Hat sich gelöscht
#28 erstellt: 29. Aug 2016, 18:15
So letzte Entscheidung, bitte hilft mir dabei :-)

Samsung UE55JS8090
vs.
Panasonic TX-58DXW734

Ich habe beide heute getestet etc. und beide gefallen mir :-(

Mfg
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kaufberatung 50-55 Zoll; Entfernung 3m, 800?
bibabutzi am 10.02.2015  –  Letzte Antwort am 11.02.2015  –  12 Beiträge
TV Kaufberatung - 55 Zoll - bis 1300?
Pattt am 19.09.2020  –  Letzte Antwort am 26.09.2020  –  5 Beiträge
Kaufberatung 55 Zoll Fernseher bis 1300 ?
Jules06 am 07.06.2014  –  Letzte Antwort am 09.06.2014  –  14 Beiträge
Kaufberatung 55 Zoll. HILFE
Santos87 am 12.04.2018  –  Letzte Antwort am 12.04.2018  –  2 Beiträge
~55 Zoll 4k bis 1300?
brounas am 11.04.2017  –  Letzte Antwort am 12.04.2017  –  4 Beiträge
TV-Kaufberatung 55 Zoll
Tom_Kowo am 26.11.2014  –  Letzte Antwort am 26.11.2014  –  2 Beiträge
TV 50-55 Zoll, Kaufberatung.
mgzr160 am 24.04.2018  –  Letzte Antwort am 21.11.2018  –  22 Beiträge
Kaufberatung 55 Zoll LED bis 2.000 Euro
djaehns1 am 19.03.2017  –  Letzte Antwort am 20.03.2017  –  2 Beiträge
47-55 Zoll bis 1300?
rroman84 am 25.11.2012  –  Letzte Antwort am 26.11.2012  –  3 Beiträge
Kaufberatung 55 Zoll Fernseher
Caipimigu am 12.12.2015  –  Letzte Antwort am 14.12.2015  –  10 Beiträge
Foren Archiv
2016

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder906.604 ( Heute: 18 )
  • Neuestes Mitgliedmichael98sc
  • Gesamtzahl an Themen1.513.413
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.789.328

Hersteller in diesem Thread Widget schließen