Entscheidungshilfe "Ober/Mittel"klasse

+A -A
Autor
Beitrag
Philipp_P
Hat sich gelöscht
#1 erstellt: 18. Jul 2017, 14:51
Hallo zusammen,

vorab: ich quäle mich schon relativ lange mit der Auswahl eines neuen Fernsehers. Habe viele Testberichte der Stiftung Warentest gelesen, die teilweise jedoch in Widerspruch zu den kostenlosen bei z.B. chip.de und meinen eigenen, aber subjektiven visuellen Eindrücken stehen. Nun versuche ich einen Überblick mit den eher wissenschaftlichen reviews von rtings.com und eurer Erfahrung zu bekommen.
So bin ich mir schon mal nicht sicher ob es eher die solide Grundversion (zwischen 500-800€) oder ein high-end Gerät (bis 1300€) werden soll. Wir sind sicher keine Cineasten, schauen selten Blue-rays und bei ca. 3.3 m Sitzabstand bin ich mir auch nicht einmal sicher ob UHD Sinn macht. Da dies tatsächlich unser technologisch "erster" neuer ist möchte ich möglichst keine Fehler machen und bin bei dem riesigen Angebot einfach überfordert.
Ich bräuchte eine grundsätzliche Entscheidungshilfe, daher zunächst mal die generellen Kriterien:

Größenvorstellung/Budget?

50-55" bei einem Budget von 500 - maximal 1300€

Wie ist die Sitzentfernung?

Ziemlich präzise 3.3 m, in Zukunt jedoch auch durchaus weniger (bis zu 2 m).

Gibt es mögliche Blickwinkel (in Gradzahl), abweichend zur senkrechten Sichtachse, die für die Nutzung relevant sein könnten?

Von der senkrechten Sichtachse sind es ungefähr +/- 30°

Welche Auflösung wird zugespielt? Verhältnis HD/SD/ist 4k nativ geplant??

Bisher SD Material über analoges Kabel, ab jetzt HD digital über Kabel. In Zukunft per Sat.

Was wird geguckt? Bewegungsintensive Szenen = Sport?/ Anspruch auf cineastische Qualitäten = guter Schwarzwert/durchdringende Kontraste = Filmfan?

Eher Sportschau, kein UHD streaming über Sky, trotzdem Bewegungsintensiv, daher dachte ich an ein 100 Hz (nativ) Panel und ein Gerät mit guter Bewegtbilddarstellung. Wie oben steht sind wir keine großen Cineasten, eine blue ray läuft selten. Um trotzdem in einen zukunftssicheren TV zu investieren macht HDR mit passenden Schwarzwerten und Helligkeiten doch trotzdem sicherlich Sinn? Bei UHD bin ich mir auch auf Grund bisher mangelnder Signalquellen (die WM soll erst 2022 in UHD ausgestrahlt werden?!) eher skeptisch. Wahrscheinlich sehe ich den Unterschied zwischen Full HD/UHD sowieso auch nach upscaling und Bildoptimierung nicht.

Ist der Einsatz einer Spielekonsole geplant?

Kein gaming, input lag ist daher eher vernachlässigbar, allerdings evtl. als DVD/Blue-ray player.

Ist das Thema 3D noch relevant?

Auf keinen Fall, ebenso wie gekrümmte TVs. Insgesamt kein unnötiger Schnickschnack.

In welchen Lichtverhältnissen wird meistens geschaut?

Überwiegend im Dunkeln, morgens und nachmittags gar nicht. TV wird nur indirekt beleuchtet, Spiegelungen sollten so vermeidbar sein.

Wichtig wären noch:
- USB-recording oder eine anderweitige Aufnahmefunktion/zeitversetztes ansehen vorhanden
- Menüführung und übersichtliche, solide Internetfunktion bzw. App-Bedienung/Betriebssystem

Nun habe ich basierend auf diversen Testergebnissen einige Favoriten sammelt, kann mich aber nicht wirklich entscheiden. Für die "Oberklasse" stehen zur Auswahl:

Samsung UE55MU8009
Samsung UE55KS8090 (soll leicht besser sein als der "Nachfolger" der MU Serie)
LG UH8509

Und die unseren Ansprüchen nach vielleicht besser passenden und günstigeren Alternativen:

Samsung UE55JU6450
LG 50UH635V
(hier bin ich mir aber nicht sicher, da in den reviews die geringe RAM-Ausstattung der Platine bemängelt wird was bei den "smarten" Funktionen öfter zu Abstürzen führt. Außerdem hat er nur ein 60 Hz VA Panel?

Sony KDL-43WE755

Über jedwede Kommentare, Kritik und Entscheidungshilfen würde ich mich sehr freuen.

Beste Grüße und danke!

Philipp
rorian
Stammgast
#2 erstellt: 18. Jul 2017, 16:19
Bei deinem genannten Blickwinkel von ca. 30° wirst du mit einem VA Panel ala Samsung nichts werden.

Wie in diesem

http://www.hifi-foru..._id=116&thread=57004

Thread genannt, kommt da eher TV mit IPS Panel in Frage. Dein genannter LG UH8509 wäre eine Möglichkeit, allerdings wäre der UH950V (im anderen Thread auch verlinkt) vom Bild fast gleich, und kostet wohl aktuell weniger.

Mal gucken was die anderen Herren noch für Ideen haben.

Gruß Philipp
Philipp_P
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 18. Jul 2017, 17:49
Hallo,

vielen Dank für die Antwort!
Habe eben nochmal nachgemessen: Der Blickwinkel beträgt tatsächlich nur +/- 13°, hatte fälschlicherweise in der Summe 30° angenommen.
Der genannte LG ist echt interessant, hatte nur Bedenken wegen einiger Berichte über starkes clouding (lässt sich bei der Konstruktion wahrscheinlich eh nie vermeiden).

Beste Grüße!
Dminor
Inventar
#4 erstellt: 18. Jul 2017, 18:09

Überwiegend im Dunkeln


Dann ist der LG unter den "neuen" Gegebenheiten wohl nicht mehr so interessant. Mal abgesehen vom möglicherweise zu erwartenden Clouding, die Kontrastschwäche eines IPS LCD mit Edge und Pseudo-LD (oder auch Frame) nimmt mit jedem Entzug von Raumhelligkeit zu.
eraser4400
Inventar
#5 erstellt: 18. Jul 2017, 18:11
Und bei dem Budget ist man eh weit weg von HighEnd.
Hardrock82
Inventar
#6 erstellt: 18. Jul 2017, 21:36
@ TE

Die genannten TVs sind Mittelklasse/obere Mittelklasse, Oberklasse wären ein Sony ZD9 oder OLED TV ala LG E6/G6.

Da kaum BDs geschaut werden
und evtl. keine Ambithionen auf HDR Content besteht
bzw. du auch nicht Dolby Athmos über die Disc Scheiben verwenden möchtest
würde ein Samsung MU8009 oder Sony EW755 bestimmt reichen.

Falls du noch einen Phillips PUS 55 7107 im Handel erspäst dann könnteat du ja mal die Smart App Androit Bedienung austesten und wenn die dixh nicht stört dann wäre dies evtl. auch ein guter TV für dich.

Und falls su doch mal mehr ausgeben willst dann spare für einen OLED.


[Beitrag von Hardrock82 am 18. Jul 2017, 21:37 bearbeitet]
Philipp_P
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 19. Jul 2017, 00:12
Hallo zusammen,

super, danke für die bisherigen Antworten!! Sorry für meine Klassifizierung. Oberklasse war wohl übertrieben - subjektiv ist das für mich trotzdem viel Geld. Ein OLED wäre natürlich ein Träumchen, ist aber finanziell nicht drin. Hätte mir evtl. früher trotz hoher kWh nen PlasmaTV shoppen sollen.

Den Philips habe ich hier gefunden

https://www.otto.de/...tionId=534407131-M24

Werde mal sehen ob ich ihn antesten kann. Die Namensverwandtschaft allein macht ihn attraktiv

Interpretiere ich eure Beiträge so korrekt:

LG (auch der LG UH8509?) ist unter den Bedingungen (+/- 13° Blickwinkel, eher Dämmerlicht) auf Grund des panels raus?
Unter 800€ bekommt man eh nichts "vernünftiges"?

Beste Grüße und eine gute Nacht

Philipp
rorian
Stammgast
#8 erstellt: 19. Jul 2017, 08:20

Philipp_P (Beitrag #7) schrieb:

Interpretiere ich eure Beiträge so korrekt:

LG (auch der LG UH8509?) ist unter den Bedingungen (+/- 13° Blickwinkel, eher Dämmerlicht) auf Grund des panels raus?
Unter 800€ bekommt man eh nichts "vernünftiges"?


Jein. Der LG UH8509 oder UH950V wären auch beide ok. Wenn dir der Schwarzwert nicht negativ auffällt, gibt es für das Geld kaum bessere TV´s mit IPS Panel.

Bei deinem Blickwinkel wäre dann aber auch VA noch ok denke ich, kannst du ja ganz einfach mal so machen, dass du in den nächsten MM oder so tigerst und guckst mal ob du folgende Modelle findest:

IPS Panel (Guter Blickwinkel, dafür schlechterer Kontrast):
LG UH8509 / UH950V

VA Panel (schlechter Blickwinkel, dafür guter Kontrast)
Samsung KU6400/KU6409 ( https://www.amazon.d...eywords=samsung+6409 )
Samsung KS7000/KS7080
Samsung KS8000/KS8090
Sony XE85

Dann hast du mal beide Paneltypen gesehen und kannst selbst entscheiden, ob du mit dem Blickwinkel eines VA Displays leben kannst.
Dminor
Inventar
#9 erstellt: 19. Jul 2017, 08:56
Das ist ja gerade das Ding. Den Blickwinkel kann man gerade noch so im Markt prüfen, obwohl auch das durch helle Reflexionen nicht absolut immer funktioniert.
Alles andere wie Kontrast/SW kann man dort im LCD Bereich unter Sichtprüfung meist komplett vergessen.

Habe hier zu Hause noch 2 IPS mit Edge = okay with light on. Kaum Restlicht oder dunkel = nein, das ist nichts für Cineasten = aber isser ja auch nicht.
Hardrock82
Inventar
#10 erstellt: 19. Jul 2017, 08:57
Der Phillips hat wie der LG ein IPS Panel verbaut, kommt aber auf einen höheren Kontrast zudem ist die Zwischenbildberechnung bei Phillips besser.

Der LG punktet dafür mit schnellerer Menü Bedienung und hat als Goodie noch passiv 3D an Bord.
Wenn die Polarisationsfilterfolie richtig auf dem Panel angebracht wurde, kann 3D sogar richtig Spass machen.

Vorrausgesetzt man nutzt 3D Blu-rays
und hat da dann auch Filme,
die viele PopUp Effekte bieten.
(Animationsfilme)

Ansonsten wird es schwer bei 800€ noch was gutes zu finden,
könntest höchstens mal nach Hisense Geräte noch google (die 7 Serie wahr da sehr beliebt)
die haben zwar ein VA Panel drin
(höhere Helligkeit, besseres s
Schwarz bei wenig Licht,
aber auch einen schlechteren seitl. Blickwinkel
und ein langsame App Bedienung = Androit??)
aber preislich intressant.

Deren Ruf ist auf jedenfall besser als von billig Modellen wie TCL / JVC oder Grundig.


[Beitrag von Hardrock82 am 19. Jul 2017, 09:00 bearbeitet]
Philipp_P
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 20. Jul 2017, 23:07
Schönen guten Abend zusammen,

danke für euer feedback Leute. Das war sehr hilfreich. Ich war jetzt in mehreren Läden und habe meine beiden Favoriten destilliert:

Die abgespeckte Version mit 50 Hz panel

https://www.amazon.d...Triple/dp/B01CJS8J3A

Mit folgendem upgrade, da sonst kein recording möglich.

https://www.hbbtv4yo...n-pvr-mit-anleitung/

Vll. auch dumm wegen Garantieverlust? Habe gehört man kann dort auch statt 50 Hz 100 einstellen

Hier die teurere, aber insgesamt eventuell sinnvollere Lösung

https://www.amazon.d...words=Samsung+MU8009

Was meint ihr? Passt der KU6409 nicht eigentlich eher zu unseren Anforderungen? Lohnt sich der Aufpreis? Welchen würdet ihr nehmen?

Wäre über feedback dankbar!

Schöne Grüße

Philipp


[Beitrag von Philipp_P am 21. Jul 2017, 00:17 bearbeitet]
hotred
Inventar
#12 erstellt: 21. Jul 2017, 07:23
Also bevor du für 1300€ den MU kaufst, solltest du bei deinen Anforderungen eher um 1500€ den Sony XE9005 kaufen.

Der hat eine völlig andere Displaybeleuchtung (Led direkt hinter dem Display, nicht im Rahmen wie die Samsung) und dadurch eine bedeutend bessere Ausleuchtung und Schwarzwert.
Gerade wenn der Tv hauptsächlich bei Dunkelheit genutzt wird ist es die 200€ sicherlich Wert, auch deshalb weil der Sony hier ein deutlich besseres Preis/Leistungs Verhältnis bietet.

Der MU ist für das Geld nichts Ganzes und nichts halbes, nicht schlecht aber zu teuer fürs gebotene. Würde der 1000€ kosten sehe es anders aus...

Da dann eher einen 2016er KS nehmen:

https://geizhals.eu/samsung-ue55ks7580-a1417307.html

Der kostet 1080€ und ist dem MU überlegen.

Leider gibt es um diesen Preis im Moment nur curved, da aber die meisten nur deshalb kein curved wollten weil es teurer war und jetzt im Gegenteil oft billiger muss das ja nicht unbedingt ein Nachteil sein. Ich zb. finde es nicht schlecht wie ich fesgestellt habe (hab mir früher auch gedacht das ist Schwachsinn)

Insgesamt ist auch der MU kein schlechter Tv, aber ich finde ihn zu teuer dafür das er schlechter als die KS ist.

Bei dem Abstand von über 3 m wäre 65 Zoll sinnvoller, aber da wird das Budget nicht reichen und falls man dann auf 2m ranrückt reicht 55zoll ja aus.

Es wäre auch wichtig sich im Markt die Bedienung der Geräte anzusehen, da unterscheidet sich Sony stark von Samsung usw.

Die KS könnte man auch eventuell günstig irgendwo im Abverkauf erwerben, da macht Nachfragen Sinn...

Insgesamt würde ich -wenn man schon so viel ausgibt - darauf achten das man auch gleich was anständiges kauft mit echtem HDR usw. , oder Alternativ dazu Geld sparen und was günstiges kaufen...

Am Ende wäre aber bei diesen Anforderungen (vorwiegend abgedunkelt,kein Gaming,kein 4K notwendig) ein Oled PERFEKT. Der hat PERFEKTES Schwarz, PERFEKTE Blickwinkelstabilität und ist preislich absolut im Budget

Dieser hier für 1155€

https://geizhals.eu/lg-electronics-55eg910v-a1329217.html

oder dieser hier als aktuelles 2017er Modell für 1500€

https://geizhals.eu/lg-electronics-oled-55eg9a7v-a1625098.html

Man kann hier Aufgrund der Tatsache das bzgl. Abstand und auch dem angedachten content kein 4K nötig ist Geld sparen und einen FHD Oled nehmen - die gingen zt. schon bei 999€ los (der verlinkte für 1155€) und sind sehr viel Tv fürs Geld.

Ich persönlich würde aber trotzdem einen 4K kaufen, dafür dann ev. von 2016:

https://www.euronics...fID=affilinet#page_4

Die gibts immer wieder mal für 1500€ oder darunter und man hat HDR und Dolby Vision... (was gerade bei, Oled absolut Sinn macht)
Ob einem die (eher geringen) Vorteile der 2017er dann wichtiger sind muß man selber wissen, mir sind sie es nicht.

Man sollte sich dazu viel. ein wenig informieren - auch bzgl. Bewegungsdarstellung bei Oled.

Ich würde hier ganz klar den verlinkten Oled von 2017 für 1500€ empfehlen - den sehe ich hier als fast perfekt passend bzw. den 2016er für 1500€ mit 4K. Wenn man schon so gute Voraussetzungen hat um mit einem Oled glücklich zu werden dann sollte man die auch nutzen

Den Bildeindruck den ein Oled speziell bei wenig bis keinem Licht erzeugt kann nichtmal ein 5000€ Lcd erzeugen - aber da sollte man sich diesbezüglich genauer einlesen in das Thema...


[Beitrag von hotred am 21. Jul 2017, 07:40 bearbeitet]
arnd
Stammgast
#13 erstellt: 21. Jul 2017, 09:17
Der TE möchte ja gerne zeitversetztes Fernsehen, sprich Timeshift, haben. Je nachdem, wie wichtig ihm das ist, ist damit jeglicher Sony-Fernseher raus, da die das nicht können.
Ansonsten weiß ich nicht, ob der TE in Österreich lebt und ihm daher Preisvergleiche von dort und Modelle für den österreichischen Markt oder gar EU-Modelle helfen. Gerade bei den KS-Modellen würde ich tunlichst auf ein deutsches Modell achten (sofern man in Deutschland lebt), um im Falle von Rückwandproblemen auch den deutschen Samsung-Vor-Ort-Support nutzen zu können.
Ansonsten wäre ein KS-Modell durchaus in Betracht zu ziehen. Je nachdem, ob man eine Twin-Tuner benötigt, der 70 oder 8090. Ob man die dann noch zum gleichen Preis wie einen MU8009 bei einen vertrauenswürdigen Versandhändler oder Lokal findet, ist die zweite Frage.

Edit: Den MU8009 finde ich aber durchaus auch empfehlenswert und denke selbst über eine Anschaffung nach. Die Bildunterschiefe zum KS7090 sind in meinen Augen nicht so gravierend, wie sie oft dargestellt werden. Falls es also demnächst mal wieder eine Samsung-Superdeals Aktion mit Cashback oder Handy-Zugabe geben sollte, stimmt auch der Preis schon wieder.


[Beitrag von arnd am 21. Jul 2017, 10:43 bearbeitet]
ruffy
Inventar
#14 erstellt: 21. Jul 2017, 11:48
Schau dir mal den Sony 55W805C an. Da haste einen der besten Full HD Fernseher, was ja eigentlich für deine Sehgewohnheiten reicht, mit guten 100Hz Panel und bester Bewegtbilddarstellung. Bekommt man teilweise schon für 700€.
hotred
Inventar
#15 erstellt: 21. Jul 2017, 14:14

arnd (Beitrag #13) schrieb:
Der TE möchte ja gerne zeitversetztes Fernsehen, sprich Timeshift, haben. Je nachdem, wie wichtig ihm das ist, ist damit jeglicher Sony-Fernseher raus, da die das nicht können.
Ansonsten weiß ich nicht, ob der TE in Österreich lebt und ihm daher Preisvergleiche von dort und Modelle für den österreichischen Markt oder gar EU-Modelle helfen. Gerade bei den KS-Modellen würde ich tunlichst auf ein deutsches Modell achten (sofern man in Deutschland lebt), um im Falle von Rückwandproblemen auch den deutschen Samsung-Vor-Ort-Support nutzen zu können.
Ansonsten wäre ein KS-Modell durchaus in Betracht zu ziehen. Je nachdem, ob man eine Twin-Tuner benötigt, der 70 oder 8090. Ob man die dann noch zum gleichen Preis wie einen MU8009 bei einen vertrauenswürdigen Versandhändler oder Lokal findet, ist die zweite Frage.

Edit: Den MU8009 finde ich aber durchaus auch empfehlenswert und denke selbst über eine Anschaffung nach. Die Bildunterschiefe zum KS7090 sind in meinen Augen nicht so gravierend, wie sie oft dargestellt werden. Falls es also demnächst mal wieder eine Samsung-Superdeals Aktion mit Cashback oder Handy-Zugabe geben sollte, stimmt auch der Preis schon wieder.


Wäre es nicht vernünftiger etwas sinnvolles in Form eines Vorschlages etc. beizutragen als hier mich zu kritisieren weil ich helfen will

Wenn du wie du selber sagst das alles nicht weißt, wieso fängst du dann damit überhaupt an? Ist das dein Hobby, nach Dingen zu suchen die vielleicht ein Problem sein könnten?

Also manchmal....

Samsung bietet auf alle im europäischen Warenraum gekauften Geräte in eben diesen Ländern auch die Garantie - die Info habe ICH DIREKT von Samsung also sollte das auch stimmen (ich habe das auch in Forum einer mail)

Auch bei Eu Modellen ist es nichts anderes.
Aber was mache ich mir hier Mühe, manchen ist es wohl wirklich eine Art von Genugtuung ständig nur zu kritisieren uns selbst nichts beizutragen.

Danke auch
arnd
Stammgast
#16 erstellt: 21. Jul 2017, 16:31
Da mein Kenntnisstand bezüglich der EU-Geräte anders war als deiner, habe ich mir gerade die Mühe gemacht, einmal mit der Samsung-Hotline zu telefonieren. Demnach hat man Garantie inklusive Vor-Ort-Service bei allen in Deutschland gekauften Geräten inkl. EU-Modellen, bei im Ausland (auch Österreich) gekauften Geräten hingegen nicht.
Wenn sich der Versandhändler also hier im Land befindet, hat man Vor-Ort-Service, sonst nicht. Das war mir bisher so nicht bekannt, von daher gut, dass wir drüber gesprochen haben. Allerdings hört sich deine Info noch etwas anders an, weswegen ich jedem vor einer Bestellung eines Geräts im Ausland raten würde, sich vorab bei Samsung über etwaige Garantieleistungen zu informieren und sich das auch schriftlich geben zu lassen.

Und das jemand in einem Forum mit .de-Domain in Deutschland lebt, davon gehe ich erstmal aus, solange derjenige nichts anderes schreibt.

Darüber hinaus hatte ich dir sogar beigepflichtet, dass die KS-Reihe empfehlenswert ist, und dazu auch den MU8009 empfohlen. Den Vorwurf des reinen Kritisierens finde ich daher unangebracht. Wir sind hier in einem Diskussionsforum, da darf man wohl durchaus unterschiedlicher Meinung sein und das auch äußern.
hotred
Inventar
#17 erstellt: 21. Jul 2017, 18:19
@arnd

Du bist also der Meinung das jeder, der nicht in Deutschland seinen Wohnsitz hat und "dennoch " in einem deutschsprachigem Forum wie diesem hier postet diese Tatsache immerzu bei jedem post mit angibt? (bzw. das tun sollte...)

Ich denke die Zeiten in denen sowas üblich wäre sind wohl vorbei - falls das jemals angebracht gewesen sein sollte...

Der Anruf bei Samsung ist natürlich gut - sollten die es nicht auch so gemacht haben so hätten die aber auch auf Anfrage mitgeteilt das nicht nur in Deutschland gekaufte Geräte oder bei Händlern die sich in Deutschland befinden gekaufte Geräte Garantie über Samsung sich in anderen Ländern im europäischen Warenraum genießen sondern alle Geräte aus dem europäischen Warenraum...

Aber gut...


Natürlich darf (und soll ) man auch anderer Meinung sein, dann sollte man aber auch im Gegenzug etwas sinnvolles beitragen... Wenn der komplette post nur daraus besteht an Vorschlägen von anderen etwas schlechtes zu finden ohne im Gegenzug bessere Alternativen zu nennen so stellt sich irgendwo die Frage der Sinnhaftigkeit...

Ich denke wenn es jemand schafft hier zu posten, so ist derjenige auch durchaus im Stand selber Modelle zu vergleichen die genannt werden ohne einem "Sheriff" der ihm dabei hilft

Aber nichts für ungut, der Ton macht die Musik und so wie man in den Wald hineinruft...


[Beitrag von hotred am 21. Jul 2017, 18:35 bearbeitet]
arnd
Stammgast
#18 erstellt: 21. Jul 2017, 19:10
Hotred, ich bin nicht generell der Meinung, dass jeder im Internet einen Herkunftsnachweis vor sich hertragen sollte, in einem Kaufberatungs-Forum jedoch ist das sehr sinnvoll, damit man nicht Modelle empfohlen bekommt, die man gar nicht erwerben kann oder eben keine Händler mit super-günstig Preisen genannt bekommt, bei denen man gar nicht bestellen kann. Nützt ja keinem, wenn man ihm hier ein Vizio-Gerät ans Herz legt, was es nur in den USA zu kaufen gibt oder ihm tolle Preise bei Schweizer Händlern empfiehlt, wenn er dann extra dorthin fahren muss und dann auf dem Rückweg ggf an der Grenze zur Kasse gebeten wird. Daher ist es schon gut zu wissen, wo der Käufer denn zu kaufen und das Gerät zu nutzen gedenkt.

Zu Samsung: ich habe explizit nach Vor-Ort-Service gefragt und gesagt bekommen, solange ich das Gerät in Deutschland gekauft hätte, egal ob online oder Lokal, wäre der Vor-Ort-Service dabei. Danach habe ich rückgefragt, wie es wäre, wenn ich das Gerät in Österreich bestelle. Antwort: nein, in dem Fall ist das nicht so.
Mag natürlich sein, dass der Mitarbeiter am Telefon hier nicht richtig liegt, aber eben deswegen würde ich mir vor einem Kauf im Ausland von Samsung einmal schriftlich bestätigen lassen, dass bei Kauf bei Händler x aus y auch der Vor-Ort-Service greift.

Und ich finde es durchaus sinnvoll, den fragenden z.B. darauf hinzuweisen, dass ein empfohlenes Gerät ein gewünschtes Feature eben nicht hat, wie zB Timeshift. Es gibt genug Leute, die bei so etwas eigentlich trivialen davon ausgehen, dass ein TV ab einer bestimmten Preisklasse das schon haben wird und dann ganz böse überrascht werden, wenn es doch nicht so ist. Kann man in diversen Nutzerkommentaren zu Sony-TVs oder auch der Samsung 6er-Reihe nachlesen.
hotred
Inventar
#19 erstellt: 21. Jul 2017, 19:16

arnd (Beitrag #18) schrieb:
Hotred, ich bin nicht generell der Meinung, dass jeder im Internet einen Herkunftsnachweis vor sich hertragen sollte, in einem Kaufberatungs-Forum jedoch ist das sehr sinnvoll, damit man nicht Modelle empfohlen bekommt, die man gar nicht erwerben kann oder eben keine Händler mit super-günstig Preisen genannt bekommt, bei denen man gar nicht bestellen kann. Nützt ja keinem, wenn man ihm hier ein Vizio-Gerät ans Herz legt, was es nur in den USA zu kaufen gibt oder ihm tolle Preise bei Schweizer Händlern empfiehlt, wenn er dann extra dorthin fahren muss und dann auf dem Rückweg ggf an der Grenze zur Kasse gebeten wird. Daher ist es schon gut zu wissen, wo der Käufer denn zu kaufen und das Gerät zu nutzen gedenkt.

Zu Samsung: ich habe explizit nach Vor-Ort-Service gefragt und gesagt bekommen, solange ich das Gerät in Deutschland gekauft hätte, egal ob online oder Lokal, wäre der Vor-Ort-Service dabei. Danach habe ich rückgefragt, wie es wäre, wenn ich das Gerät in Österreich bestelle. Antwort: nein, in dem Fall ist das nicht so.
Mag natürlich sein, dass der Mitarbeiter am Telefon hier nicht richtig liegt, aber eben deswegen würde ich mir vor einem Kauf im Ausland von Samsung einmal schriftlich bestätigen lassen, dass bei Kauf bei Händler x aus y auch der Vor-Ort-Service greift.

Und ich finde es durchaus sinnvoll, den fragenden z.B. darauf hinzuweisen, dass ein empfohlenes Gerät ein gewünschtes Feature eben nicht hat, wie zB Timeshift. Es gibt genug Leute, die bei so etwas eigentlich trivialen davon ausgehen, dass ein TV ab einer bestimmten Preisklasse das schon haben wird und dann ganz böse überrascht werden, wenn es doch nicht so ist. Kann man in diversen Nutzerkommentaren zu Sony-TVs oder auch der Samsung 6er-Reihe nachlesen.


Nur habe ich hier niemandem ein "Vizio Gerät" empfohlen das nur in den USA erhältlich ist oder "tolle Preise von Schweizer Händler empfohlen"


Wieso nur kommen dann immer, immer wieder plötzlich "tausend" andere Sachen wenn man jemanden darauf hinweist das sein "Vorgehen" nicht unbedingt zielführend ist...
hotred
Inventar
#20 erstellt: 21. Jul 2017, 19:22
Das ist übrigens das Chat Protokoll das ich als mail vorliegen habe:

Gibt es Unterschiede bzgl. Garantie wenn das Gerät nicht in Österreich gekauft wurde oder kann ich mit Originalrechnung vom Händler auch in Österreich das Gerät regulär registrieren und bei einem Garantiefall in Österreich abholen lassen an meiner Wohnadresse?
Ruben Bünz 10:52:26
Herzlich Willkommen im SAMSUNG Chat für TV & Audio. Wie kann ich Ihnen helfen?
Vielen Dank für Ihre Anfrage - gerne helfe ich Ihnen bei Ihrem Anliegen weiter, Herr xxx.
x 10:54:09
Hallo, ich habe vor einen Samsung Ue55ks8080 Tv zu kaufen - kann ich die Garantie falls es eintreten würde auch ganz normal in Österreich abwickeln auch wenn das Gerät nicht in Österreich gekauft wird? Das Gerät (Ks8080) ist ja auch für den deutschen Raum gebaut.
Ruben Bünz 10:54:58
Sie haben Garantie auf alle Geräte welche im Europäischen Warenraum gekauft wurden. Sie können also gerne in einem solchen Fall die Garantie in Anspruch nehmen.
x 10:56:31
Vielen Dank für die Antwort, also kann ich auch außerhalb von Österreich in Europa diesen Tv kaufen und der Tv würde dann im Garantiefall hier in Österreich repariert?
Ich frage nur zur Sicherheit da das für mich entscheidend ist welchem Hersteller ich den Vorzug gebe in meiner Entscheidung
Ruben Bünz 10:58:12
Sofern Sie das Gerät im Europäischen Warenraum kaufen, haben Sie genauso 2 Jahre Garantie ab Kaufdatum.
x 10:58:35
Was umfasst der europäische Warenraum?
Ruben Bünz 10:59:43
Einen Moment bitte.
1 Belgien (1952) België/Belgique/Belgien BE 15 Luxemburg (1952) Lëtzebuerg/Luxembourg LU 2 Bulgarien (2007) nicht darstellbar BG 16 Malta (2004) Malta MT 3 Dänemark (1973) Danmark DK 17 Niederlande (1952) Nederland NL 4 Deutschland (1952) Deutschland DE 18 Österreich (1995) Österreich AT 5 Estland (2004) Eesti EE 19 Polen (2004) Polska PL 6 Finnland (1995) Suomi/Finland FI 20 Portugal (1986) Portugal PT 7 Frankreich (1952) France FR 21 Rumänien (2007) România RO 8 Griechenland (1981) nicht darstellbar GR 22 Schweden (1995) Sverige SE 9 Großbritannien (1973) United Kingdom GB 23 Slowakei (2004) Slovensko SK 10 Irland (1973) Éire/Ireland IE 24 Slowenien (2004) Slovenija SI 11 Italien (1952) Italia IT 25 Spanien (1986) España ES 12 Kroatien (2013) Hrvatska HR 26 Tschechien (2004) Cesko CZ 13 Lettland (2004) Latvija LV 27 Ungarn (2004) Magyarország HU 14 Litauen (2004) Lietuva LT 28 Zypern (2004) nicht darstellbar CY 1 Schweiz CH 2 Liechtenstein LIE 3 Norwegen NOR
Entschuldigung, aber die Formatierung ist etwas missglückt.
x 11:02:32
Alles klar, und im Schadensfall würde dieser Tv bei mir in Österreich abgeholt und repariert? Muß ich das Gerät dafür registrieren nach Kauf?
Ruben Bünz 11:03:07
Ja, genau. Eine Registrierung ist nicht notwendig. Bitte heben Sie den Kaufbeleg auf. Dieser gilt als Garantienachweis.
x 11:03:26
Vielen Dank für die Auskunft, ich wünsche Ihnen einen schönen Tag und ein schönes Wochenende!
Ruben Bünz 11:03:39
Dann bedanke ich mich für Ihre Anfrage und wünsche Ihnen auch ein schönes Wochenende. Sie können den Chat gerne im Anschluss noch bewerten. Herzliche Grüße Ruben Bünz SAMSUNG Kundenberater
arnd
Stammgast
#21 erstellt: 21. Jul 2017, 19:59

hotred (Beitrag #19) schrieb:


Nur habe ich hier niemandem ein "Vizio Gerät" empfohlen das nur in den USA erhältlich ist oder "tolle Preise von Schweizer Händler empfohlen"


Wieso nur kommen dann immer, immer wieder plötzlich "tausend" andere Sachen wenn man jemanden darauf hinweist das sein "Vorgehen" nicht unbedingt zielführend ist...


Habe ich auch nicht behauptet, dass du das getan hast. Das waren nur Beispiele zur Verdeutlichung, warum es eben im Kaufberatungsbereich sinnvoll ist, die Herrkunft des zu Beratenden zu kennen und zu berücksichtigen.

Aber gut, ich habe zunehmend den Eindruck, dass du das auch gar nicht verstehen willst und dich einfach ans Bein gepinkelt fühlst, weil ich es gewagt habe, deine Empfehlungen zu hinterfragen. Sowas kann ja nie im Leben "zielführend" sein. Ist dann wohl so.
hotred
Inventar
#22 erstellt: 21. Jul 2017, 20:07
Wenn ein post nur daraus besteht einen anderen zu kritisieren - in der Kaufberatung - so empfinde ich das eben als nicht zielführend...

Hinterfragen und kritisieren ist ja kein Problem - aber dann eben auch mit (besseren ) Alternative "dienen", denn dann macht das auch Sinn...

Und da die einzige Eigenschaft, die ein von mir genanntes Gerät (der Sony) nicht hat - also das Timeshift - meiner Ansicht nach EINE Funktion von vielen ist und auch viele als "Workaround" die vorhandene Aufnahmefunktion als Timeshift nutzen sehe ich hier eben nicht das große Problem das gegen einen ansonsten Preis/Leistung sehr guten Tv sprechen würde...

Am Ende zählt aber sowieso nur was der Käufer gerne hätte, am Ende wäre Ihm schon alleine das Android vom Sony nicht angenehm...
arnd
Stammgast
#23 erstellt: 21. Jul 2017, 21:02
Warum sollte es nicht zielführend sein, nur die bereits in den Raum geworfenen Geräte hinsichtlich der genannten Anforderungen zu diskutieren? Bringt ja keinem was, auf Teufel komm raus noch mehr Geräte in die Runde zu werfen.
Zudem bestand mein Post nicht nur aus Kritik, sondern eben auch aus Empfehlungen für die KS oder MU-Geräte unter bestimmten Umständen. Und beim XE9005 habe ich eben auf das fehlende Timeshift hingewiesen, weil der TE das in seinen Anforderungen aufgeführt hatte. Wie wichtig oder unwichtig ihm das ist, muss er selbst entscheiden.
Aber genug des OffTopic. Hier soll ein geeigneter TV gefunden werden. Dazu habe ich gesagt, was ich zu sagen hatte. Wenn ich dadurch dir oder jemand anders auf den Schlips getreten habe, tut es mir Leid, und ich bitte eventuelle zu schroffe Formulierungen zu entschuldigen.
hotred
Inventar
#24 erstellt: 21. Jul 2017, 21:36
Kein Thema, schönes We
Philipp_P
Hat sich gelöscht
#25 erstellt: 01. Aug 2017, 21:26
Hello

Wollte nur kurz feedback geben. Es ist jetzt ein Samsung UE55KS7090 für 1250€ geworden.
Zur weiteren Auswahl standen noch ein Sony XE8505 für 1299€ (der Verkäufer sagte das panel wäre verglichen mit dem Samsung höherwertig bzw. der Prozessor schneller) - da war ich mir echt nicht sicher, vor allem bei der Bewegtbilddarstellung ist Sony echt weiter vorn.
Außerdem noch ein Samsung UE49KS7090 für 900€ - war allerdings ein Ausstellungsstück und stand ca. 7 Monate im Laden.
Außerdem fand ich den LG B6D in 55" (Ausstellungsstück für 1450€) noch sehr interessant. Allerdings hat mich folgendes sehr abgeschreckt: Im Sat*rn habe ich 5 OLEDs von LG gesehen bei denen sich massiv das Standbild richtig eingebrannt hat. Der Berater sagte sie hätten dadurch einen Gesamtschaden von ca. 20000€.

Seid ihr mit meiner Wahl einverstanden? Hoffentlich ärgere ich mich nicht im Nachhinein. Würde mich über Rückmeldungen freuen.

VG

Philipp
hotred
Inventar
#26 erstellt: 01. Aug 2017, 21:33
Die KS sind gute TV - für einen Edge Led ist auch der Schwarzwert ganz ok...

ICH denke du hast keine schlechte Entscheidung getroffen - auch wenn für vorwiegend dunkle Bedingungen sicherlich der Sony XE9005 von Vorteil wäre. Bei dem muß man aber auch mit dem Android Tv leben...

Aber die KS sind gute Tv um diesen Preis, du wirst sicherlich Spass haben damit...
ruffy
Inventar
#27 erstellt: 01. Aug 2017, 21:35
1250€ für nen 55KS7090 ist halt nicht gerade günstig.
Für 125€ mehr gibt es bei ebay von Medimax einen Sony 55XE9005. Das wäre die bessere Wahl gewesen.
hotred
Inventar
#28 erstellt: 01. Aug 2017, 22:29
Ich denke mit dem KS hast du sicher nichts falsch gemacht - auch wenn eben der Sony aufgrund des geringen Preisunterschied besser geeignet gewesen wäre...

Ich hätte aber wohl bei diesen Anforderungen und Gegebenheiten einen Oled genommen wie ich auch geschrieben hatte... Das Anforderungsprofil liest sich ja fast wie eine Anleitung unter welchen Bedingungen man einen Oled am Besten betreiben sollte...

Aber der KS ist ein sehr guter Allrounder - der aber eigentlich eben speziell in hellen Räumen seine Vorteile ausspielt...
Philipp_P
Hat sich gelöscht
#29 erstellt: 01. Aug 2017, 22:40
Hm, also die Sonys haben mir vom Bild her auch besser gefallen (Android war jetzt nicht so super, aber egal). Habe mich dann auf rtings verlassen:
"The Samsung KS8000 was our top recommended TV last year and, if you can still find it in stores, will be a slightly better choice over the X900E. Its blacks are deeper and even more uniform, and it's able to produce colors that are even more saturated. Most people will be pleased with either TV, but the KS8000 is a slightly better pick since it is cheaper." Also doch ein Fehler

Leider bin ich zu unsicher einen TV per Spedition zu verschicken, den hole ich lieber selbst ab.
Was die OLEDs angeht: Definitiv interessant, da technologisch einfach überlegen. Ich fand' die 1450€ für den B6D in 55" auch fair, allerdings war auf vielen anderen Geräten im Laden nicht nur die bemängelte image retention sichtbar, sondern wirklich wie bei den Plasma-TVs ein eingebranntes Bild! Wie ist das möglich? Lief im Laden tagelang ein Standbild? Das hatte mich abgeschreckt, sonst wäre es der LG geworden.
hotred
Inventar
#30 erstellt: 01. Aug 2017, 23:03
Deshalb hatte ich ja auch geschrieben das du dich dazu einlesen solltest

Die LG Oled haben dagegen "softwarebasierte Routinen" integriert die nach dem abschalten des TV einen "Algo" laufen lassen der dafür sorgt das ungleichmässig abgenutzte Pixel wie sie zb. durch Senderlogo entstehen wieder "angeglichen" werden und somit dann nicht mehr sichtbar sind... Die TV haben dafür Helligkeitsreserven die im Normalbetrieb nicht abgerufen werden und für derartige Fälle aufgespart werden...

In den Elektromärkten hängen die TV jedoch alle an der selben Stromversorgung die Abends einfach abgeschalten wird und somit können die TV nicht "regenerieren" und die extrem fiesen Werbeschilder usw. verewigen sich somit im Bild... Das Ergebnis sieht dann am Ende wie Einbrenner bei Plasma Tv aus - die Ursache ist aber eigentlich eine andere...

Derartige Effekte lassen lich bei "Selbstleuchtern" nicht vermeiden - sie sind aber bei "normalem Tv Betrieb" unter Kontrolle und sollten nicht sichtbar werden solange alles ordnungsgemäß funktioniert und der Tv nach abschalten noch einige Zeit am Strom bleibt.

Die Oled sind im Normalfall auch nicht so transportkritisch wie Lcd, da bei (Edge) Lcd jede Verwindung des Gehäuse zu deutlichen Verschlechterungen der Ausleuchtung (Clouding) führen kann. Bei Oled leuchten jedoch die Pixel selber weshalb diese Problematik hier in dieser Form nicht existiert.

Was natürlich nicht heißen soll das man Oled nicht sorgfältig transportieren sollte...

Es ist eben nur schade, wenn man selber schreibt das man guten Schwarzwert haben möchte, gleichzeitg perfekte Voraussetzungen für einen Oled hat und auch der Preis (relativ) im Rahmen ist und man dann trotzdem für den Betrieb in dunkler Umgebung einen Edge Led Lcd kauft der zwar ansich ein guter Tv ist - aber eher für helle Bedingungen mit seinen 1000Nit... Bei dunkler Umgebung ist diese hohe Helligkeit ja keinesfalls erforderlich und die mittlerweile auch sehr hohe Helligkeit der Oled vollkommen ausreichend...

Meistens ist es eher umgekehrt, das sich jemand einen Oled kaufen will aber auch zb. viel bei Tageslicht Tv sieht wo ein noch hellerer Lcd einfach sinnvoller ist...
Philipp_P
Hat sich gelöscht
#31 erstellt: 02. Aug 2017, 11:36
Hallo

Ich kann den TV ja noch umtauschen. Das Verbiegen des Panels bei LCDs und damit verbundenem stärkeren clouding hatte ich schon gehört, macht total Sinn.
1250€ für den KS7090 war der bisher günstigste Preis den ich finden konnte, bin etwas überrascht das er trotzdem zu teuer gewesen sein soll - habe ich etwa schlecht verhandelt?
Dunkel ist vielleicht übertrieben, Dämmerung würde eher passen. Der Raum ist definitiv nicht komplett abgedunkelt.

Beste Grüße!
ruffy
Inventar
#32 erstellt: 02. Aug 2017, 11:43
Ich hatte im Dezember einen neuen 55KS7090 bei expert für 1111€ bekommen. Damals war es noch ein aktuelles Modell. Bestpreis war glaube ich mal irgendwas um die 900-1000€.
Daher finde ich persönlich 1250€ für ein "altes" 2016er Modell (was aber nicht unbedingt schlecht sein muss) relativ teuer. Ich würde nicht mehr als 9xx€ dafür geben. Gerade in Anbetracht der Tatsache, dass es den Sony 55XE9005 für 1375€ inkl. Versand gibt. Und ich kann dich beruhigen, ich hatte bis jetzt 90% meiner TVs per Spedition bekommen und noch nie Probleme gehabt.


[Beitrag von ruffy am 02. Aug 2017, 11:44 bearbeitet]
hotred
Inventar
#33 erstellt: 02. Aug 2017, 12:12
@TE:
Im Grunde gibt es kein "Richtig oder Falsch" - für dich muss es passen

Es ist nur irgendwie schade wenn man ohne ersichtlichem Grund oder einem entsprechenden Vorteil etwas "weniger gut passendes" wählt wenn man auch das "besser passende" haben kann:)

Was genau das nun ist kannst aber am Ende nur du selber entscheiden - wenn dir zb. der Samsung gut gefällt und du zufrieden bist dann ist ja alles i.O.

Rein von den von dir genannten "Fakten" würde aber eben ein Oled am besten passen - da der hierbei seine vollen Vorteile ausspielen kann und der hauptsächliche Nachteil das er nicht ganz so hell kann wie zb. der Samsung KS bei dir absolut keine Rolle spielen wird bei deinen Lichverhältnissen...

Der KS im Gegensatz - der absolut kein schlechter Tv ist - wird eben mit seinem Hauptvorteil (der hohen Helligkeit) nicht viel anfangen können bei dünkleren Lichverhältnissen, jedoch werden seine Nachteile (viel) schlechterer Schwarzwert wie Oled, Ausleuchtungsprobleme usw. voll zu tragen kommen je dünkler der Raum usw. Das fängt dann schon bei dem unteren Filmbalken an zb...

Der Sony XE9005 wäre dann quasi eine Art "Kompromiss" - nicht ganz so hell wie der Samsung (aber heller als der Oled) aber dafür deutlich bessere Ausleuchtung und Schwarzwert als der Samsung (aber kein Vergleich mit dem Oled)

Es ist ein wenig so als würde man nur alleine ohne Gepäck möglichst schnell fahren wollen und anstatt einem Sportwagen (Oled ) einen PS starken Kombi (Samsung) wählen
Natürlich kann auch der Kombi sehr schnell fahren, aber wenn man sowieso nichts transportieren will und auch einen Sportwagen bekommen kann - wieso dann den Kombi

Aber wie gesagt, entscheiden muss jeder selber - rein von den "Umgebungsbedingungen" spricht eigentlich eher alles für Oled. Was aber keineswegs automatisch bedeuten muss das es für dich dann das Richtige ist - das kannst am Ende nur du selber wissen...
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Loewe Concept L32 - Stiftung Warentest
PoloBaer am 25.05.2006  –  Letzte Antwort am 25.05.2006  –  3 Beiträge
Achtung, Stiftung Warentest!
b-sky-flyer am 09.12.2012  –  Letzte Antwort am 16.12.2012  –  20 Beiträge
Was haltet Ihr von den Test von Stiftung Warentest
epsigon am 21.05.2013  –  Letzte Antwort am 21.05.2013  –  5 Beiträge
Bewertungen von Stiftung Warentest für LCDs
dirktheisen am 09.06.2008  –  Letzte Antwort am 09.06.2008  –  3 Beiträge
Kaufberatung bezüglich eines neuen Fernsehers
BVB-Ger am 19.05.2016  –  Letzte Antwort am 20.05.2016  –  2 Beiträge
Bitte um Hilfe bei der Auswahl eines neuen Fernsehers
Calahan357 am 19.01.2011  –  Letzte Antwort am 11.05.2011  –  9 Beiträge
55" ca.1000? Entscheidungshilfe
BobbyZee am 08.01.2016  –  Letzte Antwort am 15.01.2016  –  23 Beiträge
Entscheidungshilfe: Größe des Fernsehers?
Slts am 15.10.2013  –  Letzte Antwort am 15.10.2013  –  2 Beiträge
Bewegungsruckeln bei Plasma, Stiftung Warentest sagt schlecht, sonst nur Lob.
Durnesss am 14.08.2011  –  Letzte Antwort am 22.08.2011  –  3 Beiträge
Kaufberatung eines LED Fernsehers
*rakete* am 31.07.2010  –  Letzte Antwort am 03.08.2010  –  22 Beiträge
Foren Archiv
2017

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder902.288 ( Heute: 1 )
  • Neuestes MitgliedVadim83
  • Gesamtzahl an Themen1.504.441
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.617.917