Mobiles Musiksystem MiniPA 4.0

+A -A
Autor
Beitrag
Wytee
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 03. Okt 2011, 23:28
Hallo alle miteinander

Ich stelle nun auch meine Mobile MiniPA 4.0 vor, die mittlerweile in der 4. Version gebaut wurde.

Irgendwo hier im Forum existieren noch Bilder meiner Ur-Version von ca. 2004 oder älter, damals
noch eine alte Lautsprecherbox mit 10W Verstärker.

Die zweite Version hatte schon eine Leistungssteigerung und lärmte mit 20Watt, immer noch viel zu wenig

Die 3. Version hatte den altbekannten 50W TDA 1562Q an Bord, kombiniert mit dem Wirkungsgrad starken Sp-6 / 100Pro und Visaton Horn.

Diese Version existierte genau ein halbes Jahr bis sie auf einem Festival am 2. Tag kläglich versagte. Der Conrad Bleiakku 17ah (nie Wieder!!!) machte zu früh schlapp, Ursache war das Einhell Ladegerät dass den Akku nur ca. zu 60% geladen hatte (auch ich lerne es doch immer wieder wer billig kauft kauft zweimal)

Obwohl die 3. Version schon recht Pegel machte ging dem TDA halt doch bei den aktuellen Charts (2011) die Puste zu früh aus.


Das war die Geburtsstunde der Mini-PA 4.0 90w mono Soundsystem.

Ziel War es, eine möglichst transportable/rollbare, kompakte, lang spielende Musikbox zu bauen die Lauter ist als die anderen und dabei noch gut klingen soll

Ich glaube ich habe es ein weiteres Mal geschafft die Vorgängerversion um Längen zu verbessern
Leider habe ich nun wieder keine Konkurrenten mehr hier auf den Festivals in der Schweiz, die in meiner "Größenklasse" mithalten können, wo bleibt da die Motivation fürs nächste Projekt?

Aktuelle Daten:

Gehäuse:
12l Bassreflex, Tuning 65hz (Gesamt ca. 18l)

Tieftöner:
Monacor Sp-6 / 108PRO (92db/w)

Hochtöner:
Monacor DT-300 mit Waveguide (93db/w)

Amp's:
1.Blaupunkt THA 275 pnp ca.: 90W RMS an 8 Ohm
2.Kemo 18W Verstärker (schätze mal 5-7W RMS)

Akku:
Bleivlies Yuasa 17ah 12V (Ich setze seit Jahren auf Yuasa und seit dem Fehlkauf des Conrad Akkus noch viel mehr)

Lader:
INT Automatik Lader 2.5A

Tiefentladeschutz:
Statusanzeige mit LED's

Die MiniPA 4.0 ist mit 2 umschaltbaren Verstärker ausgeführt.
Der kleine 18W um gemütlich und lange auf mittlerer Lautstärke Musik zu hören.
Mit dem Blaupunkt geht’s richtig zur Sache, brachiale 90w drückt die MiniPA 4.0 auf voller last ohne dabei zu klirren und verzerren (echt sauuuu laut)

Manche mögen sich fragen warum ich nicht gleich die 4ohm Chassis wählte, ich hätte dabei ca. 190W Leistung, die Chassis halten aber
nur 100W und 150W max. aus daher die 8ohm.
Der Blaupunkt begrenzt mit den 90W an 8ohm automatisch die max. Leistung und setzt beim Clipping sofort kurz aus ohne die Chassis
zu zerstören (praktisch wenn Mann im Suff immer lauter hören will :P)

Bei der Verstärker Auswahl hatte ich 2 Modelle einmal den Monacor Nano 2001 oder den Blaupunkt.
Hauptkriterien waren Größe, Ruhestrom und Effizienz, beide ziehen beim Nichtstun schon 0.8A, die Entscheidung viel dann auf den Blaupunkt
da diese eine Digitalendstufe mit ca. 80% Wirkungsgrad beherbergt im Gegensatz zum Analogen Nano.

Die Mini-P.A. ist hauptsächlich auf Wirkungsrad getrimmt. Da etwas Bass Bedingung war, habe ich auf den Beyma verzichtet und Monacor Chassis gewählt.
Die Box beherbergt eine einfache Frequenzweiche die bei ca. 2800hz trennt. Der Hochtöner wurde absichtlich mit 12db getrennt, damit ich ihn keinesfalls überlasten kann.
Den DT-300 habe ich wegen seinem Klang gewählt (mir sind Hochtonhörner einfach zu extrem), trotz Kalotte erreicht er mit dem WG-300 eine gewaltige Lautstärke, so dass ich ihn ca. 4db abschwächen musste.

Im Aussenbereich hat die Box einen recht angenehmen Klang mit akzeptablem Bassfundament, das man noch verstärken kann, indem man die Box an eine Wand stellt oder seitlich auf den Boden legt.
Im Innenraum sollte sie zwingend in einer Ecke platziert werden, da sonst das Bassfundament zu schwach ist und die Mitten und Höhen zu stark hervortreten.

Aktuell hat das Bassreflexrohr noch 4.6cm Durchmesser, ich werde es demnächst vergrößern um den Pegel untenrum noch etwas zu erhöhen.

Nach diesem letzten Schritt ist sie endgültig fertig und wohl meine letzte Weiterentwicklung.
Dafür wende ich mich jetzt meinem DIY Beamer zu und danach wird meinem DIY Röhrenverstärker auf PCl 68 Basis ein CD Laufwerk in Plattenspieler Optik gebaut, ja und nebenbei will mein VW Käfer bald wieder auf die Straße es gibt viel zu tun

Ja und nun lass ich einfach Bilder sprechen…

MiniPA 4.0 1

MiniPA 4.0 2

MiniPA 4.0 3

MiniPA 4.0 4

Falls jemand noch Verbesserungsvorschläge hat, her damit
Auch für weitere Informationen oder Fragen helfe ich gerne weiter.

Gruß Wytee
b-rock
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 04. Okt 2011, 12:10
darf ich fragen wie/was du mit den rollen gemacht hast und dem griff oder wo dus her hast, das is noch da letzte was mir fehlt, ich brauch noch rollen
Wytee
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 04. Okt 2011, 12:18
Hallo b-rock

Die Rollen und der ausziehbare Griff stammen aus dem Casebau-segment für Profossionelles Bühnenequipment.

Ich habe die Teile über einen Kollegen der eine Eventfirma hier in der Schweiz hat bezogen.

Geh mal bei einer Eventtechnik Firma vorbei und frag nach, oder google mal nach Teleskopgriff

Gruss
b-rock
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 04. Okt 2011, 12:22
die sind ja schon recht teuer, kennt nich iwer noch ne günstigere alternative?
Wytee
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 04. Okt 2011, 15:52
Ja das stimmt billig sind sie nicht, dafür halten sie auch etwas aus.

Geh dich sonst mal im Baumarkt umsehen, die haben da eine recht grosse Auswahl, vieleicht kannst du dir da etwas zusammen bauen

gruss
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Mobile MiniPA
J_Espel am 16.01.2013  –  Letzte Antwort am 21.03.2013  –  32 Beiträge
Stromversorgung für miniPA
Twinspin am 19.11.2010  –  Letzte Antwort am 26.11.2010  –  27 Beiträge
Mobiles Bluetooth DIY Soundsystem
underground10 am 13.06.2016  –  Letzte Antwort am 15.06.2016  –  3 Beiträge
Mobiles PartyLicht.
Baha am 02.07.2011  –  Letzte Antwort am 05.07.2011  –  12 Beiträge
Mobiles Spielzeug ;)
1kW am 26.12.2011  –  Letzte Antwort am 29.12.2011  –  22 Beiträge
Mobiles Radio
Lars796 am 02.05.2013  –  Letzte Antwort am 10.07.2013  –  73 Beiträge
mobiles Autoradio
*Cherubael* am 07.04.2015  –  Letzte Antwort am 20.04.2015  –  3 Beiträge
Mobiles Lautsprechersystem
modernjack3 am 25.06.2016  –  Letzte Antwort am 29.06.2016  –  27 Beiträge
Bollerwagen mit Musiksystem
Andily am 20.03.2011  –  Letzte Antwort am 20.03.2011  –  5 Beiträge
Musiksystem im Einkaufswagen
Philipp94 am 08.02.2014  –  Letzte Antwort am 08.02.2014  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder851.275 ( Heute: 1 )
  • Neuestes MitgliedOrdulu_52
  • Gesamtzahl an Themen1.419.993
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.037.412

Hersteller in diesem Thread Widget schließen