Partybox aka Pinguu

+A -A
Autor
Beitrag
holle87
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 03. Mai 2017, 18:36
Ich möchte eine kleine mobile Box für Gartenpartys und fürs Festival bauen. Reference_100_Mk_II hat mich bei der Planung stark unterstützt und das ist dabei rausgekommen. Das Design basiert auf einem Build von Reference. Vielen Dank nochmal!

Screen Shot 2017-05-03 at 20.02.50
- Grundfläche: 33x33 cm
- Höhe: 55-60 cm
- Volumen Sub: 27l mit Bassreflex Rohr an der Seite (DN75 HT 24cm)
- Volumen Mitteltöner: 6l gemeinsam
- Technikfach hinter Mitteltöner mit Platz für zwei Blei-Gel Batterien
- Material: 12mm MPX mit Versteifung

Die Mitteltöner sind jeweils um 30° angewinkelt um den Abstrahlbereich möglichst groß zu gestalten. In einer weiteren Ausbaustufe hat Reference vorgeschlagen die oberen Mitteltöner abnehmbar zu machen. Dann hat man mehr flexibilität bei der Aufstellung. Ich werde darauf erstmal verzichten, da ich das kastenförmige Design sehr mag.

Komponenten
- 2x Blaupunkt GTx 663 (günstig aus der Bucht)
- Monacor SPH-250TC
- TPA3116D2 2.1 2x50W + 100W
- 2x 12V 7Ah Blei-Gel in Reihe (24V)

Ich möchte den Thread hier nutzen um den Bau zu dokumentieren.


[Beitrag von holle87 am 03. Mai 2017, 18:37 bearbeitet]
Reference_100_Mk_II
Inventar
#2 erstellt: 03. Mai 2017, 20:28
Ich freue mich auf die ersten Bilder!
Larspeaker
Stammgast
#3 erstellt: 04. Mai 2017, 08:05
Hört sich sehr interessant an. Bleibe da mal mit dran.

Ich hätte auch mal eine Frage zu dem TPA3116D2.
Was hat der denn für Filter eingebaut. Bzw welchen HPF für die Hoch/Mittelton Einheit und welchen LPF für den Tieftonbereich. Hat er sogar einen HPF für den Tieftonbereich?


Viel Erfolg beim bauen und reichlich Bilder bitte

Gruß Lars

EDIT: Habe mir meine Frage soeben selbst beantowrtet, sry

bass cutoff frequency independent regulation 80HZ-500HZ adjustable


[Beitrag von Larspeaker am 04. Mai 2017, 08:10 bearbeitet]
holle87
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 04. Mai 2017, 16:25
Ich habe das Gehäuse nochmal etwas überarbeitet und dabei die Mitteltöner gegen Mission CP-10X getauscht. Ich hoffe mal, das die leistungsmäßig ausreichen. Oder gibt es andere Chassis um die 10cm welche eventuell besser geeignet sind?

Durch das kleinere Chassis konnte ich sie näher an den Rand bringen und damit den Überstand der Deckplatte verringern. Außerdem habe ich Tragegriffe oben ergänzt. Die kann man auch gut verwenden um die Box mal auf einem Fahrradanhänger oder Bollerwagen zu befestigen.

Screen Shot 2017-05-04 at 18.21.42

Auf Anregung meiner Freundin habe ich der Box noch etwas Farbe verpasst.

Screen Shot 2017-05-04 at 18.35.09


[Beitrag von holle87 am 04. Mai 2017, 16:36 bearbeitet]
franky-gomera
Stammgast
#5 erstellt: 04. Mai 2017, 16:43
die mission sind etwas 3db leiser als die blaupunkt speaker...und haben 12ohm!,im gegensatz zu 4ohm von den blaupunkten
die würden an dem von dir verlinkten verstärker anstatt der 50w/4ohm wahrscheinlich nur knapp 20w ,weil 12ohm bekommen...
damit wären sie ca 6db leiser(so meine rechnung stimmt )
evtl bräuchten die mission auch noch nen sperrkreis um gut zu klingen...
und das von dir verlinkte board hat nen regelbaren tiefpass filter?(sowas macht schon sinn)
ich hab jetzt so einige boards ausprobiert und am besten funktioniert dieseshttps://de.aliexpres...01-a4b8-43f962436d9c
geht von allen tpa3116 boards am lautesten(ca 10 verchiedene probiert)klingt gut und brauch nur wenig eingangssignal(gut wenn du handy oder mp3 player benutzt)..wird auch nicht warm oder macht sonnst irgendelche muckken...
wieviel volumen bekommt dein sph250tc,wenn ich fragen darf???
gruss
franky
holle87
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 04. Mai 2017, 17:04

damit wären sie ca 6db leiser(so meine rechnung stimmt )
evtl bräuchten die mission auch noch nen sperrkreis um gut zu klingen...

Dann sind die Mission wohl nicht die beste Wahl. :/ Kannst du was besseres empfehlen? Ich würde gerne bei 10cm/4" bleiben wenn es möglich ist. Das ist kompakter und kommt auch der Optik zugute.


und das von dir verlinkte board hat nen regelbaren tiefpass filter?(sowas macht schon sinn)

Das Board hat 3 Potis. Der eine ist mit "Bass Frequency" beschriftet. Wie bei dir! Ist das nicht die Tiefpass Frequenz?


ich hab jetzt so einige boards ausprobiert und am besten funktioniert dieses

Danke für den Tipp. Das von mir verlinkte kommt aus Deutschland, welches ich aus Zeitmangel wohl erstmal verbauen werde. Deine Empfehlung ist aber schon bestellt.


wieviel volumen bekommt dein sph250tc,wenn ich fragen darf???

Hier bin ich der Empfehlung von Reference gefolgt. 27l netto, mit 7,2cm Bassreflexrohr und 24cm Länge macht das 89dB bei 55Hz und geht auf unter 45Hz runter (-3dB Punkt). << Zitat Reference.
franky-gomera
Stammgast
#7 erstellt: 04. Mai 2017, 17:30
dann sind die blaupunkte sicher auch ein tip von Reference...ich würde das genau so bauen wie er sagt!
zum tiefpassfilter....sorry ,auf dem von dir verlinkten board kann ich das nicht erkennen,aber eh egal,weil dus ja schon bestellt hast
probiers halt erstmal so aus,bevor du was neues orderst!!!!vielleicht bist du ja zufrieden damit...
und bau die blaupunkte in kästchen ,die du abnehmen kannst..das klingt dann sicher einiges besser,und beim tanzen haben alle was von der musik,nicht nur die,die direkt vor deiner box stehen ist zwar ein bissel mehr aufwand,aber der lohnt sich ,glaube ich...
ich hab ein paar sica 6.5 coaxe ,die sollen in ein ganz ähnliches projekt kommen..unterschied ist,ich möchte nen 12er bass nehmen und ne car hifi endstufe,wahlweise zum tpa3116 2.1...wird natürlich ETWAS grösser und wohl auch schwerer,aber...was solls,solange man das noch wuppen kann ...batterie kommt aber extra,wegen dem gewicht...
holle87
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 05. Mai 2017, 10:35
Wie sieht es sonst mit den Visaton FR 10 oder Visaton DX 10 aus? Beide sind mit 4 Ohm wohl besser geeignet?
Reference_100_Mk_II
Inventar
#9 erstellt: 05. Mai 2017, 13:33
Das Design gefällt mir, holle87
Die Griffe machen sich auch gut, aber die könnte man auch sehr schön aus Holz selber herstellen/integrieren (so wie hier z.B. *klick*

Die Mission sind in der Tat nicht sooo super geeignet, leider.
Wenn es im 10cm Format sein soll ist der FR10-4 schon keine schlechte Wahl, braucht aber ein kleines Korrekturglied um anständig zu laufen. Sonst ist der Mittelton zu vorlaut. Den DX 10 kenne ich nicht, würd ihn aber nicht nehmen da zu teuer (für das was er "kann").
Es gibt auch 4" Koaxe von Blaupunkt aus der GTx Serie, die heißen glaube ich GTx 432 oder so. Kenne ich aber nicht vom Klang her.
Stünde ich vor der Wahl würde ich mich für die FR10-4 entscheiden.
Vom Pegel her sollte das auch noch recht gut mit dem 10" Sub passen. Ihr wollt es ja eh nicht so schrecklich laut, eher Bass und angenehmer Klang.
Sollte ganz gut passen denke ich.
Der Stromverbrauch wäre mit den größeren 16,5cm Chassis aber (ein wenig) geringer.

Mein TPA hat leider KEINEN Frequenzregler.
Meine drei Potis können die Gesamtlautstärke, die Sat-Lautstärke und die Sub-Lautstärke regeln.
Einen Tiefpass hat das Board aber, keine Bange. Das linke 8-Pin DIP IC mit den zwei Kondensatoren davor, das ist der Tiefpass. Ließe sich bei diesem Board sogar sehr einfach anpassen, wenn die Trennfrequenz unglücklich liegen sollte.

Viel Spaß beim Bau!
Reference_100_Mk_II
Inventar
#10 erstellt: 11. Mai 2017, 11:41
Und wie gehts hier weiter?
holle87
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 11. Mai 2017, 20:06
Ich habe mich bei den Chassis jetzt für die Blaupunkt GTx 542 mit 5 Zoll entschieden. Ich hoffe das ist ein guter Kompromiss aus Größe und Design. Lautsprecher und Verstärker sind bereits eingetroffen. Der Sub ist noch in der Post. Mit dem Bau werde ich beginnen, sobald alle Teile hier sind.

IMG_2770


Ich habe das Design nochmal etwas überarbeitet um die größeren Chassis unterzubringen. Die Maße sind jetzt 30x33x60 cm (TxBxH) mit 60l brutto. Davon sind 10l gemeinsam für die Mitteltöner und 27l für den Sub (Chassis und Bassreflex abgezogen).

Das Bassreflex Rohr zeigt jetzt nach vorne. Dafür ist es etwas dichter an der unteren Wand (15mm Abstand). Ist das ein Problem?

Screen Shot 2017-05-11 at 22.00.25
franky-gomera
Stammgast
#12 erstellt: 11. Mai 2017, 20:50
das sieht doch schon ganz vielversprechend aus...und wird man die tops abnehmen können?
bin gespannt ob dir die blaupunkte gefallen.
holle87
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 11. Mai 2017, 20:54

das sieht doch schon ganz vielversprechend aus...und wird man die tops abnehmen können?

Ich bin mir nicht sicher, ob ich mir die Arbeit machen möchte. Momentan spielen beide Mitteltöner auf ein gemeinsames Volumen. Das müsste ich dann trennen und dann müsste ich mir noch eine Möglichkeit für die Befestigung der abnehmbaren Boxen überlegen. Ich würde dann die Griffe auf die Oberkante des Subs verschieben. Für Party-Beschallung würde sich das wohl lohnen...
Atomicdust
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 12. Mai 2017, 04:15
Ich lese hier gespannt mit, ich habe auch noch einen Satz FR 10er hier rumlümmeln und hatte in etwa sowas im Hinterkopf.
holle87
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 12. Mai 2017, 14:29
Der Sub ist da! Werden die Chassis eigentlich alle von außen aufgeschraubt? Wie dichte ich die Öffnung am besten ab?

IMG_2771
holle87
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 15. Mai 2017, 12:26
Ich habe jetzt alle Teile zusammen, die ich für den Bau der Box benötige. Bevor ich jetzt Holz kaufe, möchte ich hier nochmal kurz den letzten Stand vorstellen. Hellgrau sind die Schnittkanten des MPX (sichtbare Schichten des Holzes). Größe: 38x30x55 cm (BxTxH).

Sind in der Box genügend Verstrebung für die Stabilität vorhanden? Würdet ihr noch etwas anders machen?

Screen Shot 2017-05-15 at 14.16.01Screen Shot 2017-05-15 at 14.30.51


[Beitrag von holle87 am 15. Mai 2017, 12:32 bearbeitet]
Reference_100_Mk_II
Inventar
#17 erstellt: 15. Mai 2017, 13:36
Schaut gut aus!
Aber warum hat der Deckel zwei Schichten???

Versteifung sieht auch ausreichend aus.
holle87
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 16. Mai 2017, 10:29
Die zwei Schichten vom Deckel habe ich nur für die Optik da und um eventuell die obere Fläche etwas zu verstärken wenn sich da mal jemand drauf setzt.
Reference_100_Mk_II
Inventar
#19 erstellt: 16. Mai 2017, 10:34
Welches Holz willste denn nehmen?

Meine Box ist aus 12mm MPX, mega stabil und sack-schwer. Da kann sich auch einer von Homer Simpsons Format drauf setzen ohne dass etwas passiert
holle87
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 16. Mai 2017, 12:06
Es soll nur der Überstand vorne doppelt so stark werden, nicht der komplette Deckel. Material wird 12mm MPX. Für die Mitteltöner wollte ich 24mm nehmen und die Chassis 10mm einfräsen. Die stehen mir sonst zu sehr vor.

Das Gewicht ist natürlich nicht zu vernachlässigen. :/ Ich komme auf 8 kg für das Holz + 5 kg Akku + Chassis ...

Screen Shot 2017-05-16 at 14.01.36
holle87
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 20. Mai 2017, 17:44
Ich bin endlich dazu gekommen, Holz zu zersägen. Das ist der Anfang. Erst mal alles mit Schrauben verschraubt. Wenn alles passt, wird es anschließend verleimt.

IMG_2835 IMG_2836
holle87
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 21. Mai 2017, 20:07
Es geht voran. Heute habe ich mich an die Schallwände der Mitteltöner gemacht. Das waren die kompliziertesten Teile der Box. Mit etwas Geduld sind sie aber ganz gut geworden.

IMG_2837

IMG_2838
guenni20539
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 22. Mai 2017, 12:42
Hi holle87,

ich überlege, mich auch an nem Pinguin zu versuchen. Weiß bloß nicht, wie ich die Fronten der Mitteltöner zugeschnitten bekomme damit es bündig wird. Mit ner Stichsäge brauch ich das wohl gar nicht erst versuchen, oder?
holle87
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 22. Mai 2017, 13:22
Anstelle der komplizierten Konstruktion könnte man die Schallwand der Mitteltöner auch so gestalten (orange Skizze). Dann reicht eine Sticksäge mit 25° geneigtem Sägeblatt aus um die einzelnen Teile herzustellen. Löcher lassen sich auch einfach mit der Stichsäge aussägen. Auf das Einfräsen mit Mitteltöner kann man auch verzichten.

Screen Shot 2017-05-22 at 15.19.09
holle87
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 22. Mai 2017, 21:44
Es ist vollbracht! Alles zusammengeleimt und die Chassis Probeweise verbaut. Leider war es schon so spät, dass ich nicht mehr den kompletten Pegel testen konnte. ^^ Es klingt aber schon sehr vielversprechend.

Bei den Griffen habe ich mich jetzt doch für eine Selbstbaulösung entschieden, da die gekauften einfach zu groß waren. Insgesamt bin ich sehr zufrieden mit dem aktuellen Stand. Es ist sehr zeitaufwendig, aber die Arbeit lohnt sich.

Morgen werden die letzten Details fertiggestellt. Dann alles schleifen und mit Klarlack überziehen. Auf Farbe werde ich erstmal aus zeitgründen verzichten. Am Wochenende geht es zum Immergut nach Neustrelitz und da soll die Box mit!

IMG_2841

IMG_2843

IMG_2844
Reference_100_Mk_II
Inventar
#26 erstellt: 23. Mai 2017, 07:21
Na das sieht doch schon mal 1A aus!
Schöne Holzarbeiten, sieht alles so aus als würde es auf Anhieb passen. Leim ruff, z'sammen, fertig ^^
Mir wären die Griffe aber vielleicht etwas zu tief angebracht, mal schauen was du sagst wenn die Box mal im Einsatz war.
Passt das denn noch mit dem Akku, so wie du die Griffschalen jetzt gebaut hast?

Wie macht sich der Sub? Ein wenig wird er noch "weich" werden müssen, dann verändern sich die TSP noch ein wenig und dann sollte er so klingen wie gewollt.
Du hast die Spule jetzt parallel zusammengeführt, ja?
holle87
Ist häufiger hier
#27 erstellt: 23. Mai 2017, 08:15
MPX ist echt ein tolles Material. Ich habe mir eine Platte beim Holzhandel besorgt (2,50 x 1,25 m für 50 €). Das ist um Welten günstiger als im Baumarkt und die Qualität ist auch besser. Beim Baumarkt hatte ich oft schon sehr verzogene Platten.

Die Griffe habe ich bewusst auf der Höhe gewählt. Dann ist die Box beim Tragen über den Knien und es läuft sich besser. Wie sich das in der Praxis macht, wird sich zeigen.

Für die Akkus ist im Technikbereich noch reichlich Platz. Ich werde mich heute um die Befestigung dafür kümmern, dann gibt es ein Foto dazu. Leider sind das Schalter, Voltmeter und der USB-KFZ-Adapter noch nicht da. Mal gucken, ob die noch rechtzeitig bei mir eintreffen.

Die Spulen haben ich parallel angeschlossen um auf 4 Ohm zu kommen. Ich konnte gestern ja nur kurz hören. Da hat der Sub aber einen guten Eindruck gemacht. Heute Nachmittag werde ich die Chance nutzen um ihn etwas intensiver zu testen.

>> Beim Ausschalten ploppt der Verstärker leider. Ist das schädlich für die Boxen? Ansonsten würde mich das nicht weiter stören.
holle87
Ist häufiger hier
#28 erstellt: 23. Mai 2017, 20:01
Heute erstmal alles wieder auseinandergenommen um die letzten Details einzuarbeiten. Dann alles schleifen und 2x mit Klarlack lackieren. Das Ergebnis sieht dann so aus. Morgen muss ich dann die gesamte Elektronik verkabeln, die Akkus fest verbauen und dann ist es hoffentlich geschafft.

IMG_2856
mariusb89
Stammgast
#29 erstellt: 23. Mai 2017, 20:07
Wow sieht echt richtig gut aus! Irgendwie unkaputtbar.

Kommt vor den Sub noch ein Gitter oder Stoff? Würde der Rahmen ja gut hergeben (hab hier noch nicht alles gelesen).
franky-gomera
Stammgast
#30 erstellt: 23. Mai 2017, 20:50
kann man dann auch als panzersperre nutzen
und...GEIL!...ehrlich,das baust du richtig schön!..RESPEKT!
Eddi-Lomax
Ist häufiger hier
#31 erstellt: 26. Mai 2017, 11:33
Sehr geiles Ding! Ich hab gestern was ähnliches fertiggestellt:
Vorstellungsthread
holle87
Ist häufiger hier
#32 erstellt: 28. Mai 2017, 18:45
Es geht weiter! Die letzten Detailarbeiten sind abgeschlossen und die Elektronik ist verbaut. Blei-Vlies Akkus sind zum lageunabhängig, wodurch sich beide Akkus gut an den Seiten unterbringen lassen. Der Verstärker hat ein paar Luftlöcher in der Rückwand für die Kühlung bekommen. Verkabelt habe ich alles mit 2x1,5 mm². Als Dämmung habe ich Polyester Füllung von alten IKEA Kissen verwendet.

IMG_2857

IMG_2858

IMG_2861
holle87
Ist häufiger hier
#33 erstellt: 28. Mai 2017, 18:57
Ich komme gerade vom Immergut Festival zurück. Die Box war natürlich dabei und hat viele neidische Blicke auf sich gezogen! Ich bin selbst total begeistert, wie gut die Box funktioniert. Bass und Pegel sind echt perfekt für dezente Hintergrundbeschallung bis zur Party unterm Pavilion mit 20 Leuten. Wir hatten so viel Spaß!

Ich hatte insgesamt 4x 12V 7Ah mit gehabt, welche von Mittwoch bis Samstag problemlos durchgehalten haben. Insgesamt würde ich 20 Stunden schätzen. Donnerstag stand die Box auf unserem Bollerwagen und hat ordentlich Radau gemacht. Ansonsten haben wir sie meist bei mittlerer Reglerstellung betrieben.

Mit Akkus bringt die Box 20 kg auf die Wage und lässt sich damit noch sehr gut transportieren.

IMG_20170527_141252

IMG_20170527_141356
Reference_100_Mk_II
Inventar
#34 erstellt: 29. Mai 2017, 07:30
Hey holle!
Das sieht FANTASTISCH aus!



Einsame spitze, auch das Finish! Kannste da noch mal nen kleinen Satz zu schreiben?
Und der Bass ist auch auf einer Freifläche wie im Bild ausreichend?
Also nicht, dass ich das bezweifele, ich würd nur noch gern mehr Hör-Infos über den SPH-250TC bekommen ^^

Der Neid kommt auch bei mir auf, in vollem Maße xD
gammelohr
Inventar
#35 erstellt: 29. Mai 2017, 08:19

ich würd nur noch gern mehr Hör-Infos über den SPH-250TC bekommen


Ich hab ihn nie im Freifeld gehört aber in einen 20m² großen raum. Allerdings waren 4 davon dort verbaut.
Ich hatte nen sehr guten Eindruck, satt, zackig und ging auch tief runter. Auch der Wirkungsgrad war gut denn es hing nur ein kleiner Amp dran, dennoch warn beachtliche Lautstärken möglich ohne das die Treiber große Mühe hatten.
holle87
Ist häufiger hier
#36 erstellt: 29. Mai 2017, 08:44
Für das Finish habe ich jetzt einfach Acryl Klarlack genommen. Der trocknet sehr schnell und gibt dem Holz einen guten Schutz. Ich hatte auf jeden Fall keine sorge, wenn mal ein Bier oben drauf stand.

Der Bass hat auf jeden Fall seine Blicke auf sich gezogen. Ich habe leider keinen Vergleich zu anderen Subs. Gegen die Hauptbühne des Festivals hatte er auf jeden Fall keine Chance. Ich finde aber, dass was dort an Bass rauskommt wirklich einen sehr guten Pegel hat und sich in meinen Ohren auch echt gut anhört. Bei voller Lautstärke passen der Sub und die Coaxe gut zusammen (beide Regler auf Anschlag). Die Coaxe sind gefühlt manchmal etwas Schrill, was aber nicht zu dramatisch ist.

Ich werde auf jeden Fall noch Bluetooth ergänzen, damit ich mit dem Handy nicht immer direkt neben der Box stehen muss. Bei voller Lautstärke ist das echt ungesund für die Ohren.

Preis-Leistung-Größe-Spaß mäßig würde ich diese Box auf jeden Fall weiter empfehlen!
holle87
Ist häufiger hier
#37 erstellt: 31. Mai 2017, 11:57
Hier noch das 3D Modell, für alle die die etwas ähnliches Bauen wollen: Boombox Pinguu. Einfach mit dem kostenlosen Sketchup Make öffnen.

Screen Shot 2017-05-31 at 13.56.22


[Beitrag von holle87 am 31. Mai 2017, 11:58 bearbeitet]
schluis_26
Neuling
#38 erstellt: 07. Nov 2017, 19:12
Hallo
Sehr schöne Arbeit, gefällt mir wirklich sehr gut.
Ich habe auch vor mir solch eine Box zu bauen und würde mich gerne von deiner inspirieren lassen.
Nun meine Frage, hast du auch eine Zeichnung bzw einen Plan mit den genauen Abmessungen?
Vielen Dank im Vorraus.
Gruß schluis_26
holle87
Ist häufiger hier
#39 erstellt: 13. Nov 2017, 17:08
Ein Beitrag über deinem ist das SketchUp 3D-Modell verlinkt. SketchUp ist kostenlos. Dem Modell kannst du alle Maße entnehmen.
schluis_26
Neuling
#40 erstellt: 13. Nov 2017, 19:50
Dankeschön, hast du in deine Box irgendwelche Sicherungen oder ähnliches eingebaut?
holle87
Ist häufiger hier
#41 erstellt: 14. Nov 2017, 14:17
Sicherungen sollten direkt hinter den Akkus angebracht werden. Werde ich bei meiner Box noch nachholen. Als Verstärker wird zurzeit dieser hier empfohlen. Ich werde meinen bei Gelegenheit mal tauschen.
schluis_26
Neuling
#42 erstellt: 15. Nov 2017, 18:00
Ja, habe mich bereits für diesen Verstärker entschieden und ihn vor ein paar Tagen bestellt. Wenn er da und eingebaut ist kann ich euch ja mal ein kleines Feedback geben. Bin sehr gespannt.

Wie auf deinem Bild zu sehen hast du einen "Zigarettenanzünder" Anschluss und zwei EIN/AUS Schalter bei dir in der Box verbaut. Für was nutzt du diese drei Dinge und wie hast du sie geschalten wenn ich fragen darf.

Einen schönen Abend,
schluis_26
holle87
Ist häufiger hier
#43 erstellt: 16. Nov 2017, 11:50
Zwei Schalter: Einer für das USB Ladegerät und einer für den Verstärker. Ich kann das USB-Ladegerät aber nicht empfehlen, da es Störgeräusche verursacht. Eine separate Power Bank ist die bessere Wahl.
ic3fir3
Stammgast
#44 erstellt: 16. Nov 2017, 12:06

holle87 (Beitrag #43) schrieb:
Ich kann das USB-Ladegerät aber nicht empfehlen, da es Störgeräusche verursacht.

Ich hatte damals genau das gleiche Problem mit einem anderen USB-Ladegerät, scheint wohl konzeptionsbedingt zu sein
schluis_26
Neuling
#45 erstellt: 16. Nov 2017, 16:50
Ich hätte da nochmal eine Frage zu meinem Projekt,
was genau ist der Unterschied zwischen den GTx 542,welche du verbaut hast, und den GTx 663, welche du am Anfang verbauen wolltest.
Welche von beiden ist eurer Meinung nach die bessere Wahl?


[Beitrag von schluis_26 am 16. Nov 2017, 16:50 bearbeitet]
holle87
Ist häufiger hier
#46 erstellt: Gestern, 12:56
Die GTx 663 sind etwas größer gegenüber den GTx 542 und brauchen deswegen mehr Platz und Volumen. Ich bin mit den GTx 542 sehr zufrieden. Die anderen kenne ich nicht. Meistens werden hier im Forum die GTx 663 empfohlen.
franky-gomera
Stammgast
#47 erstellt: Gestern, 21:23
der gtx 662 und 663 sind coax und triax speaker...ich hab den koax und der ist ok...der unterschied ist auch in der lautstärke zumm 552 koax
mehr membranfläcke=mehr lautstärke...2-3db wahrscheinlich..und natürlich ne etwas grössere box...unten herum klingt der grössere 662 und 663 wohl auch etwas voller...
diesen amp solltest du nehmen
mit dem 8er bass und den 662 hast du ungefär ne passende lautstärke mit bass und tops...die 552 sind ein bissel leiser...
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Mobile Partybox
nwebish am 13.06.2010  –  Letzte Antwort am 05.07.2010  –  9 Beiträge
mobile box mit bassreflex?
Bastoknasto am 01.07.2015  –  Letzte Antwort am 02.07.2015  –  4 Beiträge
Lautsprechersuche für mobile Box
Tronder am 06.05.2013  –  Letzte Antwort am 07.05.2013  –  3 Beiträge
Neue "kleine" mobile Box !
Hans_Sapei am 18.01.2017  –  Letzte Antwort am 17.04.2017  –  11 Beiträge
Mobile Box für Kumpel mit 10" sub
MoeJoe1992 am 16.02.2014  –  Letzte Antwort am 26.02.2014  –  2 Beiträge
Kleine Mobile Box bauen
maf1992 am 20.07.2011  –  Letzte Antwort am 20.07.2011  –  4 Beiträge
[Mobile Box] Welches chassi für viel Bass aus wenig Volumen?
simsamsam67 am 16.08.2014  –  Letzte Antwort am 21.08.2014  –  43 Beiträge
Meine erste eigene mobile Partybox
nwebish am 21.07.2010  –  Letzte Antwort am 25.07.2010  –  9 Beiträge
"mobile" Box 2.1 - Festival tauglich.
DarkR3ign am 10.10.2013  –  Letzte Antwort am 24.11.2013  –  42 Beiträge
Festival Box
xCoodyx am 09.07.2015  –  Letzte Antwort am 09.07.2015  –  5 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder828.674 ( Heute: 1 )
  • Neuestes Mitgliedrene.nm
  • Gesamtzahl an Themen1.386.031
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.398.687

Hersteller in diesem Thread Widget schließen