16x1mm² Bi-Wire "Luftkabel" im Eigenbau

+A -A
Autor
Beitrag
dolbyfahne
Hat sich gelöscht
#1 erstellt: 05. Mai 2019, 16:00
Hallo,
da schlecht Wetter am WE mal angefangen einen ersten Prototyp Lautsprecherkabel ala Inak zusammen zu schustern.
Final soll es dann ein 24 x 1mm² geben mit einem Solid Cu Leiter evtl . Cu-Lackdraht (wie Mitte der 80'er zusammengezwirbelt)

Erstmal 30er POM Scheibchen abgedreht und ca. 1500 Löcher gebohrt
Leider gabs im Baumarkt nur Messingröhrchen und einen passenden Nylonfaden vom Rasentrimmer.
Es geht erstmal nur darum das Teil mechanisch zufriedenstellend hinzukriegen, daher kommen nur schnöde Cu Litzen rein.

Die ersten Erkenntnisse:
Die POM Scheibe muss ca. 35mm im Durchmesser
Der Nylonfaden muss erheblich dünner so um 1,2mm statt 2,4
Messing muss natürlich durch Kunststoff ersetzt werden 3x1,5.
Das mit dem Feuerzeug aufgeschmolzene Ende hält erstaunlich gut
Biegedurchmesser liegt bei gut 20cm
Jetzt geht die Strafarbeit weiter.....

Weitere Bilder Folgen dann

com_P1000196

com_P1000199
Reference_100_Mk_II
Inventar
#2 erstellt: 05. Mai 2019, 16:55

Was?
8erberg
Inventar
#3 erstellt: 05. Mai 2019, 19:09
Hallo,

sieht nachher wohl aus wie ein Monster von H.R. Giger...

Peter
dolbyfahne
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 05. Mai 2019, 19:42
jetzt verständlicher oder?

com_P1000200
Reference_100_Mk_II
Inventar
#5 erstellt: 05. Mai 2019, 20:57
Und das kann was genau?
dolbyfahne
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 12. Mai 2019, 19:05
der Vollständigkeit halber noch ein Foto fertig konfektioniert und angeschlossen.


com_P1000204
vVegas
Stammgast
#7 erstellt: 12. Mai 2019, 19:23
Naja, wem es Spass macht..... da wäre ein Blindtest interessant
Aber die Diskussion fangen wir lieber nicht an.
dolbyfahne
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 12. Mai 2019, 19:58
für was nen Blindtest

Es geht hier nicht um klangliche Unterschiede sondern um ein optisch ansprechendes LS Kabel was keine 100 Euros gekostet hat (von der Arbeitszeit mal abgesehen) Ein 2 x 1,5mm² Cu Lackdraht verdrillt spielt in etwa gleich gut oder schlecht (kostet in etwa 3 EUR).
jehe
Inventar
#9 erstellt: 12. Mai 2019, 20:55
optisch ansprechend ? - hmm, da habe ich wohl irgendwas falsch gemacht, von meinen LS- Kabeln ist nämlich garnichts zu sehen und das ist auch gut so.
aber hey, jedem Tierchen sein Pläsierchen...
vVegas
Stammgast
#10 erstellt: 12. Mai 2019, 21:25

dolbyfahne (Beitrag #8) schrieb:
für was nen Blindtest

Es geht hier nicht um klangliche Unterschiede sondern um ein optisch ansprechendes LS Kabel....


Ahhhhh jaaa, is klar. Aber jeder wie er mag.
8erberg
Inventar
#11 erstellt: 13. Mai 2019, 09:20
Hallo,

ok, in "High-End-Kreisen" kannst mit dem Kabel einen auf Dicke Hose machen...

Bin gespannt wann der erste von weggezogenen Vorhängen, gesteigerten Fusswippfaktor und gewaltiger Räumlichkeit quasselt.

Peter
sealpin
Inventar
#12 erstellt: 13. Mai 2019, 09:39
ok... mal zum technischen: mich würde mal die Kapazität dieses Kabels interessieren...(ist ja zum Glück recht kurz...)
Reference_100_Mk_II
Inventar
#13 erstellt: 13. Mai 2019, 10:44
Das ist ungefähr so ansprechend wie das zweite Fake-Endrohr bei nahezu jedem Neuwagen.
Auch wenn es nur ein verschi*ss*ener Peugeot 3008 mit 1.4er 3 Zyl Öko-Fuzzi Motor sein mag.

Das ist schlicht und einfach lächelrlich.

Einfach schon aus dem Grund, dass es keinen Zugewinn bringt, dich aber enorme Mühen gekostet hat.
Selbst wenn das Kabel nur 50€ gekostet hat, davon hätte man auch einen, vielleicht sogar zwei schöneDecken-/Wandabsorber bauen können.
kölsche_jung
Inventar
#14 erstellt: 13. Mai 2019, 11:03

dolbyfahne (Beitrag #8) schrieb:
für was nen Blindtest

Es geht hier nicht um klangliche Unterschiede sondern um ein optisch ansprechendes LS Kabel was keine 100 Euros gekostet hat (von der Arbeitszeit mal abgesehen) Ein 2 x 1,5mm² Cu Lackdraht verdrillt spielt in etwa gleich gut oder schlecht (kostet in etwa 3 EUR). :L

wenn es ohnehin nur um die Optik geht ... einfaches Kabel, PE-Rohrisolierung drum, Gewebeschlauch drüber ... fertig
Aprofis82
Stammgast
#15 erstellt: 14. Mai 2019, 00:06
@dolbyfahne
Respekt vor dieser Arbeit und es sieht mMn besser aus als ein 0815 Kabel mit Gewebeschlauch drum.


[Beitrag von Aprofis82 am 14. Mai 2019, 00:07 bearbeitet]
jehe
Inventar
#16 erstellt: 14. Mai 2019, 00:12

...und es sieht mMn besser aus als ein 0815 Kabel mit Gewebeschlauch drum.

naja, aber genau das ist es doch irgendwo und zu allem Überfluss auch noch Bi-Wiring - das ist ja eigentlich das schlimmste daran...
Reference_100_Mk_II
Inventar
#17 erstellt: 14. Mai 2019, 08:40
Eben, mehr ist das doch nicht - überflüssig.
Ultra aufwändig, ressourcenintensiv, und zu guter Letzt noch nicht mal mit einem technischen Nutzen versehen.

Halt genau wie das schon angesprochene zweite Fake-Endrohr bei nahezu jedem Neuwagen.



Und dann noch diese Ständerchen da drunter, alter...
P@Freak
Inventar
#18 erstellt: 14. Mai 2019, 21:10
Auch Wahnsinns Kabellänge ...
Zudem noch die Einzeladern schön ineinander verschachtelt verschaltet.

P@Freak
Aprofis82
Stammgast
#19 erstellt: 15. Mai 2019, 00:37
@Reference 100 Mk II
Warum regst du dich eigentlich so auf. Es ist nicht dein Geld, nicht deine Arbeitszeit und er hat es ganz bestimmt nicht für dich gemacht.
Wenn hier eine geschrieben hätte, dass er seine DIY Lautsprecher mit 20 Schichten Klarlack überzogen hat, dann würde ganz bestimmt nicht so ein Aufstand ausbrechen. Und das macht genauso wenig Sinn.
Ich glaube wenn manche hier das Wort Kabel lesen, dann wird dabei irgendein Schalter im Kopf umgelegt und so manch einer kann sich dann nicht mehr halten. Ich verstehe nur nicht warum??? Es ist doch seine Zeit und seine Mühe.
Ich persönlich bastele auch gerne meine eigene Kabel und Netzleisten. Weil die Kabel die Optisch ansprechend sind meist auch extrem teuer sind.

B637ACF1-3765-4C67-B66C-76B309B4F665

69E2E831-3CF3-4703-8538-D6F576BC0EE3
schraddeler
Inventar
#20 erstellt: 16. Mai 2019, 14:10
Wofür ist bei dem unteren Netzkabel eigentlich die vierte Ader gedacht?

gruß schraddeler
Aprofis82
Stammgast
#21 erstellt: 16. Mai 2019, 14:59
Damit es schöner, komplexer aussieht. Insgesamt waren es 6 Adern. 2 für Phase 2 für Neutral und 2 für die Erde. 6 Adern lassen sich auch besser Flechten.
Mit 3 geflochtenen Adern habe ich auch noch einige Zuhause.

Ich kann die Kabel nicht so einfach verstecken und wollte deshalb, dass sie zumindest schön aussehen.
HiFiKarol
Inventar
#22 erstellt: 16. Mai 2019, 15:26
Ich muss sagen, ich find's voll gerechtfertigt solch einen Aufwand zu treiben, wenn man schöne Kabel will.
Natürlich bringt's klanglich genau nichts im Vergleich zu einem schlichten 0,50 €/m Kabel von der Rolle, aber wenn es optisch was hermacht ist das doch okay.

Ich muss sagen in diesem konkreten Fall ist es nicht mein Geschmack, aber darum geht's ja nicht, ich werde es ja nie sehen, dem TE muss es gefallen.
Und ehrlich gesagt, mir macht's auch einfach Spaß mit so nem Kram einfach einen Tag zu spielen, und wenn dann noch ein schönes Ergebnis bei rumkommt ist doch umso cooler.

Genau die selbe Argumentation führe ich jetzt wenn's um technisch und klanglich unnötiges Bi-Wiring geht. Wenn das Terminal schon da ist, sieht es meiner Meinung nach auch gut aus, wenn alle Anschlüsse belegt sind.

@TE: Sorry für den Rage hier, viel Spaß noch mit Deinen Kabeln, die Dir offenbar gefallen! Darum geht's ja bei der ganzen Sache.
8erberg
Inventar
#23 erstellt: 16. Mai 2019, 19:06
Hallo,

das das technisch unsinnig ist ist wohl jedem klar, aber es ist Unterhaltungselektronik - darf und soll Spaß machen

Peter
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Lautsprecherständer im Eigenbau
Erdmann am 28.01.2008  –  Letzte Antwort am 01.02.2008  –  2 Beiträge
Tragbare Anlage im Eigenbau
Kantha am 27.04.2010  –  Letzte Antwort am 27.04.2010  –  4 Beiträge
Mobile Musikbox im eigenbau
Juloko am 23.09.2010  –  Letzte Antwort am 03.10.2010  –  13 Beiträge
Internetradio im Eigenbau
JohnDoe2000 am 20.12.2013  –  Letzte Antwort am 13.01.2014  –  20 Beiträge
Ghettoblaster Eigenbau
Der.Eine. am 20.06.2009  –  Letzte Antwort am 24.06.2009  –  2 Beiträge
"Soundbar" Eigenbau
CarstenMKIV am 24.03.2010  –  Letzte Antwort am 24.03.2010  –  9 Beiträge
Ghettoblaster Eigenbau
thetommes am 23.02.2015  –  Letzte Antwort am 06.03.2015  –  23 Beiträge
Acrylglasschilder! Eigenbau?
royal-ts am 19.05.2005  –  Letzte Antwort am 25.08.2008  –  27 Beiträge
Deckenlift eigenbau
vwpoloa am 14.10.2006  –  Letzte Antwort am 10.11.2006  –  3 Beiträge
Ghettoblaster Eigenbau !
gtawelt am 21.04.2007  –  Letzte Antwort am 28.07.2007  –  25 Beiträge
Foren Archiv
2019

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder864.340 ( Heute: 2 )
  • Neuestes MitgliedLasercar
  • Gesamtzahl an Themen1.441.458
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.429.388