Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|

Light Manager Pro, iTach, iRule, iPhone, iPad

+A -A
Autor
Beitrag
BenWend
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 29. Dez 2011, 00:14
Hallo,

ich habe lange nach einer komfortablen Möglichkeit gesucht, mein Wohnzimmersofa für einen gepflegten Videoabend nicht verlassen zu müssen. Das hier sind einige der derzeitigen Zutaten, deren Kombination wirklich Spaß macht:

Gesteuert wir alles per iPad oder iPhone (möglich wäre aber auch eine Steuerung mittels Android Geräten).

Zur Steuerung wird die App. iRule installiert. Diese kostet zwar ca. 50 Dollar bietet jedoch ungeheure Möglichkeiten der Individualisierung. Mittels iRule werden Befehle per WLAN an das Heimnetzwerk gesendet. Gesteuert wird damit jedes Gerät im Wohnzimmer, welches über IP-Befehle gesteuert werden kann.

Bestandteil des Heimnetzwerkes ist ein iTach von Global Cache. Dieses geniale Stück Hardware ist u.a. in der Lage, die an das Heimnetzwerk übertragenen Befehle als Infrarotsignal auszusenden. Gesteuert wird damit jedes Gerät im Wohnzimmer, welches per Infrarot gesteuert werden kann.

Zu diesen Geräten, die per Infrarotsignal gesteuert werden können, gehört auch der Light Manager Pro von JBMedia. Dieses ebenfalls geniale Stück Hardware ist u.a. in der Lage, Infrarotbefehle in Funkbefehle umzuwandeln.

Somit können über iRule alle Geräte gesteuert werden, die auf IP-Befehle reagieren (bspw. jede XBMC Oberfläche des HTPC oder ATV2), die auf Infrarotbefehle reagieren (bspw. Fernseher, Beamer, Verstärker, ATV2) und einige Geräte, die auf Funkbefhle reagieren (bspw. Intertechno Funkzwischensteckdosen, FS20 Aktoren, Intertechno Aktoren, manche Motoren von Beamerleinwänden). Dies alles über hoch individualisierbare Bedienoberfläche und individualisierbare Befehlsketten.

Als Beispiel werden so auf Wunsch mit einem Knopfdruck alle notwendigen Geräte an- und aufeinander eingestellt, sowie für eine angemessene Beleuchtung gesorgt. Dank der individualisierten iRule Oberfläche sind alle etwaig notwendig werdenden Knöpfe ebenfalls vorhanden. Von welchem Raum aus gesteuert wird ist egal, da jeder Befehl ursprünglich mittels IP ans Heimnetzwerk übertragen wird.

Im Zusammenspiel mit XBMC und der App. XBMC Commander (bspw. für iPad, iPhone) macht es richtig richtig richtig Spaß. Fast soviel Spaß wie das lange lange lange Gebastele, bis die Lösung steht ;o)

Schöne Grüße

Ben


[Beitrag von BenWend am 29. Dez 2011, 00:21 bearbeitet]
Kenny71
Schaut ab und zu mal vorbei
#2 erstellt: 01. Jan 2012, 20:23
Hallo,

das hoert sich ja nicht schlecht an.
Koenntest du bitte evtl. noch etwas genauer auf das iTach eingehen?
Welches iTach benutzt du in deinem Setup? Wie sendet das iTach die IR-Befehle? Also muss das Geraet mittels IR-Sonden an jedes Geraet einzeln angebunden werden, oder wird das IR-Signal gestreut abgegeben, sodass der Sichtkontakt mit den Geraeten ausreicht? Wie sieht es mit dem Anlernen von FB-Codes aus? Gibt es einen Online-Distributor der die iTach-Geraete auch in Deutschland vertreibt?
BenWend
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 05. Jan 2012, 00:43
Also ich nutze das iTach WiFi2IR Modul. Wenn man auf WiFi nicht angewiesen ist, könnte man auch das iTach IP2IR Modul verwenden. Tipp: Wenn es der Standort zulässt, nutze lieber IP2IR. Ich habe das Modul über die Bucht bestellt. Artikel kam war zwar aus England, ich konnte aber die Version mit deutschem Stecker wählen. Einen deutschen Distributor kenne ich leider nicht.

Das iTach Modul verfügt über drei Ausgänge (Klinkenstecker). Hier können IR Extender angeschlossen werden - also IR Sender, die an einem Kabel hängen und an das jeweilige Empfangsgerät geklebt werden. Es gibt aber auch einen sogenannten IR Blaster, der ebenfalls mittels Kabel am iTach angeschlossen werden kann und die Signale dann - ähnlich einer Fernbedienung - an mehrere Geräte senden kann, ohne aufgeklebt werden zu müssen. Es geht also mit und ohne Sichtkontakt. Ich nutze ausschließlich die aufklebbaren IR Extender, da so sichergestellt ist, dass wirklich jedes gesendete Signal ankommt. Ein Kollege von mir nutzt ausschließlich den IR Blaster und ist zufrieden - mir war der Blaster jedoch zu unzuverlässig. Hier noch ein Tipp: Zwar sind IR Extender und IR Blaster im Lieferumfang enthalten. Die IR Extender verfügen aber nur über jeweils einen IR Sender. Mit ein bißchen googlen findet man aber auch IR Extender, die über jeweils drei Sender verfügen. So könnte man bspw. den Blaster an Ausgang 1 hängen und zwei Extender mit je drei aufklebbaren IR Sendern an die Ausgänge 2 und 3. Ich steuere momentan einen Fernseher, einen CD-Player, einen AV Receiver, einen DVB-S Receiver, einen Apple TV 2 und einen Lightmanager Pro über die aufklebbaren IR Extender.

Das iTach Modul verfügt über einen IR Eingang, über den Befehle von bestehenden Fernbedienungen angelernt werden können. Der IR Eingang hätte besser angebracht werden können. Dennoch gelingt das Anlernen mit ein wenig Geduld in der Regel ganz gut. Wirklich nutzbar ist das iTach in meinen Augen allerdings erst mit der kostenpflichtigen Software iRule. Hier können Befehle in mehreren Formaten eingebunden werden (u.a. auch als Hex Codes). Hex Codes können u.a. von der Seite Remote Central geladen werden. Auch die Software des iTach und des Light Manager Pro verfügt über eine Ausgabe der Hex Codes. Hier hat endlich mal jemand mitgedacht. Die Software iRule ist übrigens wirklich empfehlenswert, wobei man erst einmal die Testversion ausprobieren sollte. Achtung: Um iRule zu konfigurieren ist ein PC notwendig. Die Konfiguration erfolgt über eine Webapplikation. Die Handhabung von iRule während der Konfiguration könnte besser, schneller und schöner sein - ist aber ausreichend. Dafür sind die Möglichkeiten enorm und die Benutzung nach der Konfiguration kinderleicht. Mit ein wenig Photoshopkenntnissen lassen sich hervorragende Benutzeroberflächen und individuelle Knöpfe erstellen, die man in iRule importieren kann. Tipp: Für die Erstellung von Grundrissen der Wohnung in 3D eignet sich bspw. Sweet Home 3D. So kann man etwa eine tolle Oberfläche schaffen, um die Lichter im Haus zu steuern.

Zusammen mit einem kompatiblen Smartphone bzw. Tablet, dem Light Manager Pro und Intertechno bzw. FS20 Aktoren bzw. sonstigen kompatiblen Aktoren hat man dann die Eierlegendewollmilchsaufernbedienung :o) Ich habe bspw. mehrere ITL-210 und ITL-230 Aktoren hinter Lichtschaltern eingebaut (damit Nichtnerds auch weiterhin per Lichschalter bedienen können) und mehrere Funkzwischenstecker an Steckdosen hängen (diese können bspw. auch mittels Harmony Fernbedienung gesteuert werden, falls ein/e Mitbewohner/in nicht über das geeignete Smartphone, Tablet, etc. verfügt). Nerds haben allerdings den Vorteil, selbst noch auf der Straße vor dem Haus stehen und die Außenbeleuchtung mittels iPhone steuern zu können (eine entsprechende Heimnetz-WLAN Versorgung vorausgesetzt). Ob iRule auch eine komplette Steuerung über das www erlaubt habe ich noch nicht ausprobiert, da ich diese nicht benötige. Vermutlich wird aber auch hier einiges möglich sein (Stichwort: DynDNS).

Ich frage mich ehrlich gesagt, weshalb kein Hersteller mal ein Einzelgerät mit diesem Umfang auf den Markt wirft - am besten mit der Logitech Datenbank im Hintergrund und mit zusätzlich verbautem Funkempfänger, damit auch Funksignale der Aktoren empfangen und als Auslöser für weitere Befehle verwendet werden können (bspw.: Bewegungsmelder meldet Bewegung und Eierlegendewollmichsaugeräthochzwei schaltet x Lichter sowie den AV Receiver ein und spielt bspw. ein mp3 File mittels XBMC auf dem ATV2 über das 24/7 NAS ab). Vermutlich gibt es sowas noch nicht, weil Zielgruppe ohnehin nur Nerds wären. Andererseits versucht bspw. RWE momentan Häuser intelligenter zu machen. In meinen Augen sind die Produkte aber nur halb zuende gedacht. Tipp: Wer überlegt, sich den Lightmanager zu kaufen, sollte sich die Pro Version zulegen, da dieser neben der Funkfrequenz 434 auch noch die Frequenz 868 beherrscht und damit noch etwas offener für das Frequenzwirrwarr der verschiedenen Hersteller ist. Zumindest Intertechno und FS20 funktionieren dann aber grundsätzlich sehr gut.


[Beitrag von BenWend am 05. Jan 2012, 09:29 bearbeitet]
Jyrki
Stammgast
#4 erstellt: 11. Jan 2012, 20:19
@BenWend

Hallo,
endlich mal jemand hier im Forum gefunden, der was zu iRule und die passende Hardware sagen kann. Ich bin auch auf der Suche nach einer Fernbedienung für meine AV Komponenten. Habe hier im Forum auch schon einen eigenen Thread auf gemacht, aber leider nur von einem User (Dank geht an Nick HH) Antwort bekommen.

Mein Vorhaben ist die Steuerung von folgenden Geräten:

AV-Receiver: Yamaha RX-V 3067
BD-Player: Yamaha BD-S 1067
Sat Receiver: Dreambox 8000 HD
Media Player: HDI Dune Smart D1
Audio Player: Logitech Squeezebox (soll später dazu kommen)
TV: Panasonic 65VT30

-----------------------------------------------

Bis heute Morgen war ich folgender Meinung:

Als Gateway den Global Cache GC 100-06 mit einem IR Blaster GC-BL2 -> der frei im Raum steht bzw. zum Ipad 2 freie Sicht hat. ---> Somit wäre der Empfang für die im Raum sichtbaren Geräte [Panasonic TV, Yamaha Amp, Yamaha BD Player und Logitech Squeezebox Touch] hergestellt.

Desweiteren steht der Sat Receiver und der Mediaplayer in einem Schrank. Da kämen dann die IR Dual Ermitter ins Spiel. Am GC 100-06 angeschlossen und eine Diode wird auf den IR Sensor des Gerätes geklebt und die andere Diode muss aus dem Schrank geführt werden, das die Verbindung zum Ipad herstellen kann (oder zum Blaster?)***

Also bräuchte ich folgende Hardware:

1x GC 100-06
1x IR Blaster GC-BL2
2x Dual IR Ermitter
1x GC-IRL IR Learner [falls eines der Geräte nicht in der Datenbank aufgeführt ist)
1x EU Netzgerät

--------------------------------------------------

Dann habe ich heute Nachmittag im Net einen Anbieter gefunden in Belgien und habe ihn sofort kontaktiert, welche Hardware ich für mein Vorhaben bräuchte und ob er nach Deutschland sendet. Als Antwort schrieb er mir die gleiche Konstellation wie du sie benutzt, halt nur den iTach IP2IR und bräuchte keine andere Hardware. In dem iTach wäre ein Blaster eingebaut und es wären 3 Ermitter dabei. Versand nach Deutschland kein Problem.

Nun meine Frage ist soll ich besser zu dem GC 100-06 greifen oder reicht ein IP2IR völlig aus. Ich glaube, das ich mal in einem Forum was negatives über diese iTach Geräte gelesen habe, man soll besser zu dem GC 100 greifen (finde den Beitrag aber nicht mehr). Die Frage die ich mir noch selbst beantworten muss ist, stelle ich das Global Cache Gerät lieber in einem Schrank auf oder platziere ich in irgendwo im Raum. Wobei ich sehr tendiere das man solche Zusatzgeräte nicht sehen soll.

Ist bei deinem IP2IR ein Blaster eingebaut oder hängt der auch an einem Kabel?

Also mit dem IP2IR kann man auf jeden Fall die Fernbedienungen anlernen?

Vom Preis her nehmen sich die Grundgeräte nicht viel. Was sich im Endpreis nieder schlägt ist dann das Zubehör zum GC 100-06. Wobei ich nicht weiß ob beim GC 100-06 auch eine Lernfunktion verbaut ist.

IP2IR iTach - 115 Euro
GC 100-06 - 137 Euro

Könntest du mal bitte einige Bilder einstellen von deiner FB?


Gruß
Stefan

Edit: ***ist das so richtig oder wird einfach nur eine Diode an das Gerät geklebt und fertig.


[Beitrag von Jyrki am 12. Jan 2012, 19:26 bearbeitet]
Licor
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 12. Jan 2012, 00:24
hallo,
ich bin sehr interessiert an der Technik und werde es mir in naher zukunft diese oder eine ähnliche Technik anschaffen.

eine frage im allgemeinen. beim steuern des Heimkinos. wieviel Verzögerung hast du da durch bei IR gesteuerten geräten?

bei meiner harmony 1100 mit zuätzlichem funk/ir extender liegt die verzögerung bei >500ms was ich als sehr störend empfinde.

mfg
zenon6969
Stammgast
#6 erstellt: 12. Jan 2012, 01:00
hi,

hab eine frage zu irule: merkt sich irule die zustände der geschalteten geräte?
das heisst ich schalte zb. aktion watch tv (tv,kabelreceiver und av gehen an) dann drücke ich watch bluray und der kabelreceiver geht aus dafür geht der bd-player an und der av schaltet auf den richtigen eingang (also all das was die harmony one macht)?
BenWend
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 12. Jan 2012, 23:06
@ all

Ich berichte hier nur meine subjektive Meinung. Ob andere mit der Lösung glücklich werden, weiß ich nicht. Ich bin mit der Einstellung rangegangen, das ich die Anschaffungskosten für Geräte und Software zur Not in den Sand setze, weil alles nichts taugt. No risk no fun. Wer eine massentaugliche plug and play Fernbedienung sucht, ist mit der Harmony sicher gut bedient. Wer mehr ausprobieren will und Spaß an der Sache hat, für den könnte das etwas sein. Ich wurde in meinen subjektiven Erwartungen zumindest nicht enttäuscht.

@ Licor

Ich persönlich kann keine Verzögerung feststellen. Die Geräte reagieren nach meinem Empfinden genauso schnell, als würde ich sie mit der Originalfernbedienung steuern.

@ zenon

Ich glaube nicht, dass irule dies derzeit unterstützt. Mir fiele hierzu nur ein Workaround ein: Du kannst in irule ja eigene Buttons platzieren und für diese Buttons Befehlsketten hinterlegen. Zu diesen Befehlen gehört neben dem Aussenden von IR-Befehlen auch die Verlinkung auf andere Fernbedienungsoberflächen. Du könntest also innerhalb der von Dir zusammengestellten TV-Fernbedienungsoberfläche, einen Button mit folgenden Funktionen einfügen: Kabelreceiver aus => BD-Player an => AV auf BluRay-Eingang => Wechsel zur von Dir zusammengestellten BD-Fernbedienungsoberfläche. Wird bei mehreren denkbaren Ausgangsszenarien aber sicherlich schnell zu aufwändig, komplex und überladen.

@ Privatnachricht

Die im Lieferumfang des itach enthaltenen, kabelgebundenen IR-Emitter verfügen jeweils über nur einen Emitter! Hier habe ich ein bißchen getrickst. Es gibt kabelgebundene IR-Emitter, die über jeweils drei oder sogar sechs Emitter verfügen, bspw.:

http://www.amazon.co...tender/dp/B000CBZT5I
http://www.amazon.co...ZPZTK/ref=pd_sim_e_6

Was auch funktioniert, ist die Verwendung von Audio Klinke Y Kabeln! Du könnstest auf diese Weise an einen Eingang mehrere kabelgebundene IR-Emitter anschließen, die jeweils über einen oder mehrere Emitter verfügen. In der Theorie könntest Du an einen Eingang bspw. ein Y Kabel und 2 kabelgebundene IR-Emitter mit je 6 Emittern anschließen. Über einen Eingang hättest Du somit zwölf (!) Geräte per Kabel gesteuert. Wenn die Geräte jedoch nicht in unmittelbarer Nähe stehen, hast Du ganz schönen Kabelsalat ;o)

Zu deiner zweiten Frage: Über irule können durchaus auch mehrere itach Geräte parallel gesteuert werden. Du fügst einfach in den Gatewayeinstellungen weitere itach Geräte hinzu.

@ Jyrki

Der GC 100-06 macht in meinen Augen nur Sinn, wenn Du die RS-232 Schnittstelle benötigst. Ansonsten reicht der iTach IP2IR völlig aus. IR-Lerner ist im IP2IR bereits integriert. Wie schon geschrieben ist das Einlernen sehr fummelig, hat aber zumindest bei mir bisher mit allen IR-Fernbedienungen geklappt.

Wie auch der GC 100-06 verfügt der iTach IP2IR über drei 3,5 mm Stereo-Klinkensteckereingänge. Hieran kannst Du die mitgelieferten kabelgebundenen IR-Emitter anschließen oder den mitgelieferten kabelgebundenen IR-Blaster (dieser sieht ähnlich aus, wie der von dir beschriebene GC-BL2) . Das IPad sendet die Befehle über WLAN. Eine sichtbare Diode zum Steuern des itach ist daher nicht notwendig.

Also: Itach mit 3,5 mm Stereo-Klinkensteckereingang => Kabel => IR-Emitter der auf dem Gerätesensor klebt. Gar kein Sichtkontakt erforderlich.

oder

Itach mit 3,5 mm Stereo-Klinkensteckereingang => Kabel => Blaster => Sichtkontakt => Gerätesensor. Sichtkontakt zwischen Blaster und zu steuerndem Gerät erforderlich.

Du hattest nach Bildern gefragt. Ich habe mal ein paar Beispiele angehängt. Bin aber immer noch im Experimentierstatdium :o) Beim Gestalten der Oberflächen geht eigentlich alles (eigene Hintergründe, Buttons, Bilder, ...):

iphone TV screen 1 und 2

ipad lichtsteuerung

Ipad Fernsehsender

Der guten Ordnung halber und um für alles gewappnet zu sein, habe ich auch alle Originalfernbedienungen mit allen Funktionen hinterlegt, hier ein Beispiel einer solchen Oberfläche:

Backup Originalfernbedienung IPad


[Beitrag von BenWend am 12. Jan 2012, 23:50 bearbeitet]
zenon6969
Stammgast
#8 erstellt: 13. Jan 2012, 00:19
schade.dass sich die fb die zustände merkt ist eine der wichtigsten eigenschaften (zumindest für mich).

was funktionieren würde sind diskrete ir codes anstatt toggle.oder?
BenWend
Schaut ab und zu mal vorbei
#9 erstellt: 13. Jan 2012, 00:32
Diskrete IR Codes funktionieren problemlos. Bspw. über eine Harmony via itach einlernen oder Hex Codes googlen und in irule importieren.


[Beitrag von BenWend am 13. Jan 2012, 00:34 bearbeitet]
zenon6969
Stammgast
#10 erstellt: 13. Jan 2012, 01:01
dann würde irule doch etwas für mich sein.

wenn ich von einem zustand in den nächsten schalte müsste es mit den diskreten codes doch egal sein in welchem zustand sich die geräte befinden.falls der tv im makro “tv schauen“ an ist und beim umschalten in makro “bluray“ irule dann nochmal den tv anschalten will (mit diskret anstatt toggle) dann müsste alles funktionieren (der tv würde nicht fälschlicherweise durch einen toggle befehl ausgeschaltet).
sehe ich das richtig?

und nochmal zum itach: der wf2ir hat einen blaster der die ir befehle sendet.ich brauche nicht die emitter an die einzelnen geräte kleben?
Jyrki
Stammgast
#11 erstellt: 13. Jan 2012, 10:41
@BenWend
danke für deine Nachricht und die Bilder. Mmmhhh....ich glaube das mit dem drauf kleben der Dioden würde mir nicht gefallen, ABER die Frage stellt sich mir, ob der Blaster vor allen Geräte sagen wir mal mittig platziert werden muss. Ich habe die frei im Raum stehenden Geräte vorne in der Front und die im Schrank befinden sich links davon wo auch der iTach rein käme. Der Winkel ist schon ziemlich schräg zum TV und AV Receiver. Ob da der Blaster hin senden kann bzw. 360° senden kann ist fraglich.


Edit: Kann man bei iRule auch, sagen wir mal rechts und links eine Leiste machen mit Icons z.B. für die Geräte die man nach oben oder nach unten scrollen kann mit dem Finger?


[Beitrag von Jyrki am 14. Jan 2012, 09:50 bearbeitet]
Licor
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 13. Jan 2012, 15:21

zenon6969 schrieb:
wenn ich von einem zustand in den nächsten schalte müsste es mit den diskreten codes doch egal sein in welchem zustand sich die geräte befinden.falls der tv im makro “tv schauen“ an ist und beim umschalten in makro “bluray“ irule dann nochmal den tv anschalten will (mit diskret anstatt toggle) dann müsste alles funktionieren (der tv würde nicht fälschlicherweise durch einen toggle befehl ausgeschaltet).
sehe ich das richtig?


theoretisch könntest du auch auf deinem startbildschirm zb einen button machen TV schauen. dann schaltet er alles ein und wechselt zum menue "tv schauen" da hast du dann oben zb buttons wo steht BD schauen. wenn du darauf drückst geht er ins 'BD menue und schaltet alles wichtige an bzw aus ... müsstest halt nur für jedes menue andere funktionen hinter die buttons legen .. ist einmal viel arbeit danach hast du es so wie du es willst
zenon6969
Stammgast
#13 erstellt: 14. Jan 2012, 00:46
noch ne frage zum gateway: mit dem beliegenden blaster brauche ich keine emitter an die geräte kleben, oder?
der blaster wird einfach in sichtweite aller geräte positioniert und sendet von dort alle befehle.


edit: hab nochmal deine beiträge gelesen und meine denkweise als richtig diagnostiziert

danke


[Beitrag von zenon6969 am 14. Jan 2012, 00:58 bearbeitet]
zenon6969
Stammgast
#14 erstellt: 16. Jan 2012, 21:58
kann irule nach einem makro (entrance) auf dem ipad ein anderes programm starten?
d.h. ich will, dass ein makro alles nötige einschaltet und dann ein anderes programm startet (xbmc commander).

oder ist das auf´m ipad nicht machbar?
Licor
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 02. Feb 2012, 16:21
soo itach is endlich da ...
aber ich bleib erstma hängen bei ilearn ... nachdem der itach connectet hat. was muss ich machen damit ich einen fb befehl einlesen kann .. aus dem englischen tutorial werd ich net so schlau

besten dank

Licor
Licor
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 07. Feb 2012, 20:17
ahh habs gerafft
neues probem
wie bekomme ich es hin das eine taste "gehalten" wird zb für volume up/down ?
unten links die auswahlmöglichkeiten erlauben diese option nicht ...
Mayday71
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 29. Mrz 2012, 12:34
Erstmal vielen dank an Euch alle für die extrem detaillierten Beschreibungen.
Das ist genau die Möglichkeit nach der ich immer gesucht habe.

Ich hätte nur noch ein paar Fragen:

1. Was genau kann man mit der RS232 Schnitstelle z.B. von meinem Onkyo Receiver und dem GCI den anstellen ?

2. Wo bestelle ich den GCI denn am besten ? Bei iRule direkt, oder gibt es eine bessere Alternative ?

Vielen Dank für Eure Tipps.

Gruß
Marco
Memphis
Inventar
#18 erstellt: 10. Apr 2012, 07:43
Ich habe auch nochmal zwei Fragen.
Ich bin nämlich auch auf der Suche, da meiner Harmony One mal wieder das Display kaputt geht, diesmal ausserhalb der Garantiezeit, und ich evtl. bald nen iPad 1 für das Wohnzimmer zur Verfügung habe, was anderweitig nicht genutzt wird.

1. Wenn die Emitter aufgeklebt sind, funktioniert die normale Fernbedienung dann auch noch oder geht es dann ausschließlich über den Weg?
2. Gibt es den Exdender auch mit mehreren IR's? Oder ist er recht Punktgerichtet.
(an meiner Seitenwand ist meine Elektronik, wo der WF2IR auch mit rein sollte. Bei Betrieb ist diese immer offen und Emitter können an die Geräte. Der Extender müsste aber in 2 Richtungen strahlen. Nach vorne zum LED (90° nach rechts) und nach hinten zum Beamer (90° nach links).)
Der Extender müsste also fast 180° abdecken und 2m nach oben zielen...
Ist das Möglich oder bräuchte ich da 2 Extender?

Um iRule scheint kaum ein Weg rum zu führen, sehe ich ein.
Memphis
Inventar
#19 erstellt: 02. Jun 2012, 07:33
Hat denn niemand den Extender im Einsatz?
Memphis
Inventar
#20 erstellt: 12. Jun 2012, 09:30
Da mir niemand geantwortet hat und ich das System nun habe, antworte ich mal selbst, falls noch jemand die Fragen hat.

(Bearbeiten ging nicht mehr, da mein letzter Post hier zu lange her war)

Benutzen tue ich nun den Global Cache iTach WF2IR mit einem IR-Emitter und dem IR-Extender.
IR-Emitter: HiMedia 900A
IR-Extender: JVC-Beamer (hinten), Samsung LCD (vorne), Marantz Soundprozessor (beim Extender), Logitech IR-Empfänger für PS3

1. Der HiMedia MediaPlayer ist sehr, sehr penibel. Zeige ich mit der originalen Fernbedienung 0,5 - 1m neben das Gerät, nimmt es keinen Code an.
Obwohl nun ein IR-Emitter dran klebt, funktioniert die originale Fernbedienung genauso beschissen, wie vorher, aber immerhin klappt es noch.

2. Die Frage habe ich noch nicht beantworten können. ABER:
Der Extender ist über Kopf vorne über dem Marantz. Von dort aus zeigt er parallel zum Frontpanel und der Marantz reagiert. Das Signal wird am Boden reflektiert und der LCD bekommt es. Der Beamer hinten bekommt es sogar durch mehrmaliges reflektieren (Boden, Leinwand), der scheint sehr unkritisch zu sein.
Das ganze funktioniert sogar noch, wenn ich den Schrank fast komplett zu mache (Scharniere unten). Durch einen 5cm Spalt, obwohl der Extender im unteren von 2 Fächern ist und dann noch oben an der Decke angeklebt und nach unten zeigt, funktioniert alles.

Vielleicht habe ich damit ja jemandem geholfen.
MacFreibier
Stammgast
#21 erstellt: 14. Jun 2012, 12:34
Hi,

bin auch gerade am Überlegen, ob ich iRule mit einem iTach einsetzen soll.
Einige der zu steuernden IR Ziele (z.B. Leinwand oder Projektor) sind aber etwas weiter weg von der Steuereinheit (iTach). Jetzt meine Frage: Kann man so ein IR-Emitterkabel (sagen wir mal das 3-fache) irgendwie verlängern?
Ginge es eventuell einfach simpel das Kabel aufzutrennen und zu verlängern oder gibt es da eventuell Längenbeschränkungen?

Gruß!
Memphis
Inventar
#22 erstellt: 14. Jun 2012, 13:20
Geht vielleicht auch so.
Meiner Sender Richtung Boden, 30cm
Und reflektiert in Richtung LCD 2m nach vorne und von da reflektiert es 4,5m nach hinten zum Beamer.
Das lallt recht reibungslos.

Verlängerung könnte gehen. Ist ein 2,5 o. 3,5mm Mono-Klinke.
also ohne Auftrennen möglich. Wie lang das geht, weiß ich nicht.
Kann man Mono-Klinke mit Stereo-Klinke verlängern? Dann
Könnte ich 3m zusätzlich einbauen und testen.
BenWend
Schaut ab und zu mal vorbei
#23 erstellt: 10. Jul 2012, 00:40
Hallo Memphis,
hallo Mac,

die IR Emitter sind ja über einen Klinkenstecker angeschlossen. Da kann man ziemlich viel ausprobieren, ohne Kabel auftrennen zu müssen. Bei mir hat bspw. selbst ein Y-Stecker funktioniert. Auch eine Verlängerung ist möglich. Was habe ich noch ausprobiert? Ein Kabel mit drei Emittern funktionierte problemlos. Habe mir aus UK jetzt ein Kabel mit 6 Emittern bestellt.

@ Mac: Nichts auftrennen, einfach im Internet eine Verlängerung bestellen ausprobieren und zur Not zurückschicken.

@ Memphis: Ich kann mir gut vorstellen, dass auch andere Blaster funktionieren. Ansonsten versuche doch zwei Blaster über einen Y-Stecker zu befeuern. Mono kann man übrigens mit Stereo verlängern.

Ich werde diesen Monat meine Beamerleinwand einbinden (da muss ich das Kabel auch verlängern). Und die beiden Kabel mit je 3 Emittern, die bei mir im Moment zwei Ausgänge belegen, werde ich versuchen durch ein Kabel mit sechs Emittern zu ersetzen. Für den Beamer muss ich entweder mit dem Blaster 7 Meter überbrücken oder versuchen, eine 14 Meter Kabelverlängerung hinzubekommen. Und dann werde ich diesen Monat noch einen zweiten itach in das Heimnetzwerk einbinden um auch im Arbeitszimmer alle Fernbedienungen entsorgen zu können. Einen weiteren Intertechno Aktor werde ich dort auch noch hinter den Lichtschalter basteln.

Hat eigentlich noch jemand den Light Manager Pro mit dem itach kombiniert? Ich bin von dieser Kombination sowas von begeistert!

Schöne Grüße

Ben


[Beitrag von BenWend am 10. Jul 2012, 00:53 bearbeitet]
Memphis
Inventar
#24 erstellt: 10. Jul 2012, 06:09
Kannst Du den Beamer nicht evtl. auch per Netzwerk steuern?

Ich bin kurz vor Verlegung eines Netzwerkkabels. Momentan liegt es nur provisorisch. Damit steuere ich meinen Surround-Prozessor, die Codes für Beamer habe ich auch. Also bekommt der Beamer ein Netzwerkkabel und dann ist Schicht im Schacht. Dafür brauche ich dann kein iTach-Anschluss.

Somit benötigt nur der LCD, der MediaPlayer (aufkeklebter Emitter) und die PS3 den iTach. PS3 und LCD sind beide über Blaster. Somit habe ich sogar noch einen Anschluss frei.

Bei dieser Lösung bekomme ich zumindest vom Marantz (Surroundprozessor) Feedbacks über Lautstärke, Hörmodus etc. Nur dimmen kann man das Display nicht, was man per IR komplett ausschalten kann. Dafür hat Marantz keinen Code. Habe bei denen schon angefragt, da es der einzig mir fehlende ist.

Zudem kann ich, auch ohne Feedback, per Netzwerk Befehle aufrufen, die sonst im Menü verschachtelt sind oder es so nicht gibt
Bsp. Marantz: Direkte Lautstärkewahl per Knopfdruck
Bsp. Beamer: Lampenmodus Hoch/Normal. Geht sonst nur im Menü und auch nur, wenn man das Menü an der richtigen Stelle verlassen hat, sonst ist die Position falsch für ein Makro.
Mayday71
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 10. Jul 2012, 16:10
Hallo zusammen !

Ich habe den GC 100-12 und steuere darüber per IRule meinen Onkyo Verstärker per RS232, Pioneer Blu Ray per IR, Pace HD Sat per IR, Leinwand per IR und Intertechno Steckdose und Vorhang per JB Lightmanager. Ich bin auch total begeistert.

Was ich noch nicht hinbekommen habe ist das Feedback für den Onkyo. Hab den 5007.

Was Menmphis sagt kann ich nur bestätigen, per RS232 kann ich dem Onkyo viele Befehle direkt geben, wie zB Lautstärke auf 20, 40 usw. Oder auch die direkte Anwahl der einzelnen Soundprogramme läuft prima.

Mein größtes Problem ist aber dass ich es nicht geschafft habe meinen MEDION LIFE E85016 FullHD Media Player ans laufen zu bekommen. Mit der Pronta hat es wunderbar geklappt, aber jetzt funtioniert es nicht...
Memphis
Inventar
#26 erstellt: 10. Jul 2012, 16:49
Onkyo hat doch die Feedbacks in iRule. Pro Version hast Du aber oder?

Medion: Wenn Du die Proto (Du meinst doch Pronto, nicht Pronta?) hast, dann kannst Du doch die HEX-Codes hinzufügen. Bei mir haben einige Pronto-Codes von einem anderen Gerät funktioniert.
Mayday71
Ist häufiger hier
#27 erstellt: 10. Jul 2012, 17:49
Ja, die Feedbacks habe ich in IRule, laufen bisher aber noch nicht...
Und Pro habe ich.

Pronta, lol....Manchmal sollte man ruhig noch mal über den post drüber schauen...

Ich habe auch die HEX Codes von Prontoedit per XML für mehrere Geräte (zB Pace Sat) zu Irule übertragen und nur der Medion läuft nicht. Der IR Emitter leuchtet auch nicht bei der Übertragung.
Memphis
Inventar
#28 erstellt: 10. Jul 2012, 21:28
Da bleibt ja nicht mehr viel.

Versuch mal, ob der HEX-Code sich mit iConvert umwandeln lässt in Global Cache Code.

Und dann probier mal bitte folgendes, evtl. auch vorher. Hast Du alle Ports am GC 100-12 belegt?
Wenn ja, leuchtet ein anderer Emitter auf?
Wenn nein, wähle mal die unbenutzten.

Bei mir sind 3 Anschlüsse:
1. HiMedia Mediaplayer
2. Frei
3. Blaster

Die HiMedia war am 1. konfiguriert. Klappte wunderbar. Irgendwann aber auf einmal nicht mehr. Ich habe fast die Krise bekommen. Da habe ich Anschluss 2 gewählt, da der Emitter nicht leuchtete. Siehe da, auf einmal klappt es. iRule hat mit Port 1 funktioniert. Schlagartig aber nur mit Port 2, obwohl nichts umgesteckt wurde.

Daher würde ich das mal testen. Falls es das nicht ist, ist vielleicht im HEX-Code ein Zeichen mit drin, was da nicht sein darf aus der XML-Datei? Leerzeichen o.ö.? Müsste sich ja umwandeln lassen.
Mayday71
Ist häufiger hier
#29 erstellt: 10. Jul 2012, 21:46
Hi!

Erstmal vielen Dank für die ganze Hilfe !!

Das ist mein XML File:

http://home.arcor.de/mayday71/EBay%20Angebote/Medion%20Life5.xml

IConvert hatte ich auch schon probiert, kein Erfolg.

Es läuft von Port 2 ein 3er IR Emitter zu dem Medion, einem Sony BluRay Player und einem Onkyo Verstärker. Der Sony und der Onkyo funtionieren einwandfrei. Ich habe gearde auch mal alles an Port 5 gehangen, macht aber keinen Unterschied.

Ich bin langsam echt sauer (wahrscheinlich über mich, weil ich wohl irgendwo einen Fehler gemacht habe).
Memphis
Inventar
#30 erstellt: 11. Jul 2012, 05:43
Irgendetwas stimmt mit dem Code nicht.

Ich habe ihn mal eingefügt und bei jedem Tastendruck leuchtet der Emitter, bei dem Code jedoch nicht.

Hier mal ein Beispiel:
Dein Hex-Code aus der XML
900A 006D 0000 0001 86E4 609F 900A 006D 0000 0001 86E4 6798 900A 006D 0000 0001 86E4 619E 900A 006D 0000 0001 86E4 659A 900A 006D 0000 0001 86E4 6996 900A 006D 0000 0001 86E4 6A95 900A 006D 0000 0001 86E4 6C93 900A 006D 0000 0001 86E4 6D92 900A 006D 0000 0001 86E4 6B94 900A 006D 0000 0001 86E4 6E91 900A 006D 0000 0001 86E4 6F90 900A 006D 0000 0001 86E4 708F 900A 006D 0000 0001 86E4 728D 900A 006D 0000 0001 86E4 738C 900A 006D 0000 0001 86E4 748B 900A 006D 0000 0001 86E4 7887 900A 006D 0000 0001 86E4 7689 900A 006D 0000 0001 86E4 7788 900A 006D 0000 0001 86E4 718E 900A 006D 0000 0001 86E4 758A 900A 006D 0000 0001 86E4 7986 900A 006D 0000 0001 86E4 7D82

Dein Code, mit iConvert umgewandelt in Global Cache format
sendir,<mod-addr>:<conn-addr>,1,38000,<repeatcount>,1,34532,24735,36874,109,0,1,34532,26520,36874,109,0,1,34532,24990,36874,109,0,1,34532,26010,36874,109,0,1,34532,27030,36874,109,0,1,34532,27285,36874,109,0,1,34532,27795,36874,109,0,1,34532,28050,36874,109,0,1,34532,27540,36874,109,0,1,34532,28305,36874,109,0,1,34532,28560,36874,109,0,1,34532,28815,36874,109,0,1,34532,29325,36874,109,0,1,34532,29580,36874,109,0,1,34532,29835,36874,109,0,1,34532,30855,36874,109,0,1,34532,30345,36874,109,0,1,34532,30600,36874,109,0,1,34532,29070,36874,109,0,1,34532,30090,36874,109,0,1,34532,31110,36874,109,0,1,34532,32130


Einer meiner Codes als Global Cache, den ich als Global Cache nutze
38343,1,1,343,172,22,21,22,21,22,21,22,21,22,64,22,21,22,21,22,21,22,64,22,64,22,64,22,64,22,21,22,64,22,64,22,64,22,21,22,21,22,64,22,21,22,21,22,21,22,64,22,21,22,64,22,64,22,21,22,64,22,64,22,64,22,21,22,64,22,1519

Dieser umgewandelt in Hex
0000 2F34 0000 0020 0015 0016 0015 0016 0015 0016 0015 0016 0040 0016 0015 0016 0015 0016 0015 0016 0040 0016 0040 0016 0040 0016 0040 0016 0015 0016 0040 0016 0040 0016 0040 0016 0015 0016 0015 0016 0040 0016 0015 0016 0015 0016 0015 0016 0040 0016 0015 0016 0040 0016 0040 0016 0015 0016 0040 0016 0040 0016 0040 0016 0015 0016 0040 0016 05EF

Und hier ein Code meines Beamers, der als HEX eingetragen ist
21 89 01 50 4D 43 4D 30 0A


Vielleicht muss man aus dem Long Hex ein Short Hex machen. Ich glaube, damit gab es mal Probleme

EDIT:
Ich habe ein Programm, welches wandeln soll. Ich bekomme eine Fehlermeldung mit Deinem Code: "The code is not a learned code"

Einlernen kannst Du es nicht, den Adapter hast Du sicher auch nicht gekauft oder?

Immerhin sagt der iRule Support ja sogar, dass er kurz ist. Schade, dass er seit 2 Tagen nicht geantwortet hat.

EDIT 2:
Ich finde ein Medion Life Gerät in iRule, auch wenn es als AV System gelistet ist. Hast Du das testweise probiert? Einige Codes funktionieren ja übergreifend. Damit könnte man evtl. ein paar Funktionen haben.


[Beitrag von Memphis am 11. Jul 2012, 05:59 bearbeitet]
Mayday71
Ist häufiger hier
#31 erstellt: 11. Jul 2012, 08:34
Das ist z.B. mein Hex Code für Power mit der Pronto angelernt:
(zur Sicherheit auch noch ein 2tes mal, immer das selbe Ergebnis)

900A 006D 0000 0001 86E4 619E

umgewandelt mit IConvert:

sendir,<mod-addr>:<conn-addr>,1,38000,<repeatcount>,1,34532,24990

Da kommt auch keine Fehlermeldung...

Mit meiner Pronto läuft er auch einwandfrei.....

Den Unterschied zwischen Long Hex und Short Hex sagt mir leider nix.

Den anderen Medion Code werde ich heute Abend mal ausprobieren, schaden kann es ja nicht:-)
MacFreibier
Stammgast
#32 erstellt: 11. Jul 2012, 08:59

BenWend schrieb:

Hat eigentlich noch jemand den Light Manager Pro mit dem itach kombiniert? Ich bin von dieser Kombination sowas von begeistert!

Hi,
habe mir den iTach IP2IR jetzt besorgt und auch in Verbindung mit dem jbmedia Light Manager Pro im Einsatz.
Ich bin auch total begeistert!
Kann jetzt meine Intertechno/FS20 Steckdosen und IR Geräte schön via iPAD/iPhone mit der iRule Software steuern. Ist schon schick, wenn alles (Geräte+Leinwand+HTPC) automatisch per Makro eingestellt wird.
Da nun auch ein XBMC HTPC hinzugekommen ist, kann ich diesen ebenfalls via iRule direkt über das Netzwerk steuern.

Tolles System!

Gruß!
Memphis
Inventar
#33 erstellt: 11. Jul 2012, 09:29
Momentan habe ich öfter das Problem, das das Gateway nicht gefunden wird. Manchmal hilft da Synchronisieren.

Hat jemand von euch mal einen MPC konfiguriert? Ich habe meinen PC als Datenspeicher genommen für Serien. iRule fährt doch tatsächlich bei jedem öffnen den PC hoch. Woher will iRule denn wissen, dass ich den brauche?

Ich habe es daher erstmal wieder rausgenommen, da dadurch auch ein Delay notwendig war, in dem ich nichts machen konnte, bis der PC hochgefahren war. Auch wenn ich ihn halt nicht brauchte.

Aber dass er das Gateway ab und an mal nicht findet, ist ein wenig suboptimal.
MacFreibier
Stammgast
#34 erstellt: 11. Jul 2012, 10:11
Hi,

mein Gateway findet er nur nicht, wenn es im Netzwerk Probeme gibt.
Ich hatte ein defektes Kabel...nach Austausch hatte ich keinerlei Probleme mehr.

Mit MPC meinst Du einen Multimedia PC?

Der weckt den eigentlich nur auf, wenn Du Wake On Lan auf dem device innerhalb der iPhone/iPod/IPad Oberfläche konfiguriert hast.

Ich habe das rausgenommen und schalte meinen Rechner über eine Steckdose von Intertechno. Der PC ist so konfiguriert, dass er bei Schalten der Netzspannung automatisch hochfährt.

Gruß!
Memphis
Inventar
#35 erstellt: 11. Jul 2012, 13:54
Im Netzwerk gibt es kein Problem. Ich kann auch auf das Gateway zugreifen und das iPad im Netzwerk nutzen.

Ja, ich meine Multimedia PC, die nennen den MPC in iRule. WOL ist ja auch gut, aber warum immer, wenn iRule angemacht wird? Warum nicht auf Befehl, wenn ich ihn benötige?

Für intertechno bräuchte ich ja noch den Converter, den habe ich nicht. Daher finde ich es etwas teuer momentan. Zudem möchte ich auch den PC mit iRule runterfahren, da ich nicht davor sitze.
Pommy13
Inventar
#36 erstellt: 14. Jul 2012, 02:19
eine ansprechende lösung von einer richtig guten firma für ipad wäre wirklich genial....

eines der wenigen dinge, die ich im kino noch vermisse...
Memphis
Inventar
#37 erstellt: 14. Jul 2012, 04:40
Verstehe ich nicht.
Dies hier ist doch eine ansprechende Lösung. Und vermissen musst Du es ja nicht

Das nicht alles funktionieren kann, ist klar. Immerhin gibt es viel zu viele Geräte.

Erläutere das mal bitte, wie Du das meinst.
MacFreibier
Stammgast
#38 erstellt: 15. Jul 2012, 09:41
Hi...man kann jedes Gerät, welches nicht in der iRule Datenbank ist anlernen...
Also funktionieren tut alles...
Memphis
Inventar
#39 erstellt: 17. Jul 2012, 14:01
... wofür man aber ein Gerät braucht, zum Auslesen der Codes. Wenn man dieses nicht hat, aber die HEX-Codes besitzt, ist es ärgerlich das Lesegerät zu kaufen, da man ja eigentlich die Codes schon hat und sie funktionieren müssten.
MacFreibier
Stammgast
#40 erstellt: 18. Jul 2012, 20:09
Ich dachte genau deswegen ist ja das Wort iTach in der Betreffzeile dieses Threads...damit geht das doch...
BenWend
Schaut ab und zu mal vorbei
#41 erstellt: 22. Jul 2012, 22:01
@ Memphis:

Ich habe sowohl den IP2IR als auch den WF2IR in Benutzung. Bei letzterem hatte ich auch Probleme, dass sich der WF2IR nicht immer richtig mit dem WLAN verbunden hat und daher die entsprechenden Gateways nicht genutzt werden konnten (hab aber auch drei WLAN Router im Einsatz - evtl. hat sich der WF2IR da verschluckt). Mit dem IP2IR habe ich keine Probleme. Hast Du schon ein Firmwareupdate gemacht?

@ Mayday:

Ich habe den Onkyo TX NR-709 mit Feedback in IRule eingebunden. Richtige IP Adresse und richtigen Port eingetragen? Feedbackliste mit entsprechendem Device in IRule verknüpft? Hier hast Du sicher schon gelesen http://support.irule...eedback-pro-license- ?

Ich warte jetzt darauf, dass sich die Sony BD-Player über IP steuern lassen. Laut IRule Forum ist da in den nächsten Wochen was geplant.

Beamer und Leinwand warten noch darauf ferngesteuert zu werden. Mir ist ein größeres Gartenprojekt dazwischengekommen ;o) Bin jetzt auf der Suche nach verbuddelbaren Allwetterlautsprechern - evtl. die TIC GS-3, ...
Memphis
Inventar
#42 erstellt: 23. Jul 2012, 19:06
Firmwareupdate brauchte ich nicht machen, da das aktuellste bereits installiert war.
BenWend
Schaut ab und zu mal vorbei
#43 erstellt: 29. Jul 2012, 22:27
So Beamer und Leinwand sind jetzt auch angeschlossen. Die Leinwand musste ich anlernen (Cinelux V6). HEX Codes waren im Netz leider unauffindbar. Mit der Originalfernbedienung und dem iTach war das Anlernen nicht möglich. Ich habe zwar nach unzähligen Versuchen einen von drei Befehlen der Originalfernbedienung anlernen können. Danach ging aber nichts mehr. Zum Glück kannte die Harmonydatenbank die Cinelux V6. Also Harmony rausgekramt, und mit den Befehln aus der Dadatenbank gefüttert. Mit der Harmony als Fernbedienung ließen sich die Befehle über den iTachLearner dann erstaunlich unkompliziert anlernen. Wer Bedarf hat - ich poste gerne die Hex Codes. Die Harmony kann meinetwegen jetzt wieder verstauben ;o)

Zum Beamer habe ich einen IR-Emitter mit zwei mal 10 Metern Klinkenverlängerungskabel gelegt. Funktioniert trotz der nicht unbeachtlichen Kabellänge einwandfrei.

Dann habe ich noch das alte Kabel mit drei Emittern gegen eines mit sechs Emittern ausgetauscht. Keine Probleme. Im Gegensatz zu dem mitgelieferten Kabel mit jeweils einem Emitter ein echter Zugewinn an Möglichkeiten (auf den Blaster verzichte ich, da er mir zu unzuverlässig erscheint).

Den Onkyo steuere ich jetzt sowohl über IP2IR, nutze aber zusätzlich noch den Netzwerkanschluss des Onkyos und füttere ihn direkt mit IP Befehlen (würde an dieser Stelle ganz auf IP2IR verzichten, allerdings sind mir einige Befehle nur als IR bekannt). IRule habe ich ein Upgade auf Pro spendiert, da ich die Feedbacks für den Onkyo ausprobieren wollte. Läuft soweit auch ganz gut.

Der Außenlautsprecher TIC GS3 ist jetzt unter der Terrasse installiert und hängt an der Zone 2 des Onkyo. Bedient wird alles über iRule. Allerdings wechsele ich teilweise noch zur Onkyo bzw Integra Remote App., da hierüber gerade die Bedienung von Spotify viel besser ist.

Habe aus Spaß dann mal eine Befehlskette gebastelt, die knapp eineinhalb Minuten läuft und bei der mit einem Knopfdruck Kinobereitschaft im Wohnzimmer hergestellt wird ;o) Kurz zusammengefasst: Deckenlampen gehen mit 40 Prozent Dimmung an, Bodenbeleuchtung geht an, Leinwand beginnt runterzufahren, Beamer, BluRay Player und Receiver gehen an und stellen sich aufeinander ein, während andere Geräte oder sonstige Lampen die evtl. an sein könnten ausgehen (auch die Teile der Außenbeleuchtung, die stören könnten). Dies alles geschieht, während die Leinwand runterfährt. Genau in dem Moment, in dem die Leinwand komplett runtergefahren ist, dimmen die Deckenlampen herunter. Die Bodenbeleuchtung (blau) bleibt hingegen an. Danach bediene ich individuell weiter.

Soviel zum Erfahrungsbericht der letzten zwei Wochen. Mittlerweile nähert sich die Lösung meiner Wunschvorstellung an :o) Der Einrichtungsaufwand ist aber nicht zu unterschätzen ;o)

Viele Grüße!


[Beitrag von BenWend am 29. Jul 2012, 22:35 bearbeitet]
Memphis
Inventar
#44 erstellt: 30. Jul 2012, 05:12
Das hört sich toll an.

Bei mir gibt es beim Marantz auch einen Befehl, den es nicht als IP/RS232-Befehl gibt. Das Display ausschalten kann man nur per IR-Befehl. Versehe ich nicht, hat aber der Marantz-Support bestätigt.

Inzwischen steuere ich den Marantz AV7005 und JVC X30 beider per LAN, die HiMedia 900A mit aufgeklebtem Emitter und TV per Blaster, da ich da nichts drankleben möchte, sieht nicht so schön aus. PS3 mit Logitech ist noch nicht eingerichtet.

Mein LAN-Kabel liegt erst seit ein paar Tagen und vorher hatte ich keinen Bock, wenn man danach eh nochmal alles ändert.

Der Blaster funktioniert bei mir zuverlässig. 3-4x reflektieren und dann den Beamer bedienen war möglich
donie09
Neuling
#45 erstellt: 30. Jul 2012, 19:25
Guten Abend an alle,

ich würde meine Geräte @ home gerne über iRules steuern ..... meine Frage hier an euch (würde mich über support sehr freuen), welchen getaway brauche ich dazu oder welcher eignet sich am besten?

Meine Geräte

TV = LCD von Samsung Model LE40A859S1M
SAT Receiver = OPTICUM HD TS 9600
DVD = Samsung DVD-HD870

Vielen Dank im voraus für die Unterstützung

MFG donie09
Memphis
Inventar
#46 erstellt: 31. Jul 2012, 04:45
Du brauchst:
iRule Lizenz: ca. 41€. Wenn Du Feedbacks haben möchtest (nur bei Steuerung über RS232 oder LAN, wenn die Geräte dies unterstützen) oder ein paar andere Sachen, die man auf der Homepage lesen kann, dann braucht man die Pro f+r ca. 82€.

App für iPhone und IPad ist kostenlos. Android sicher auch, habe ich aber nicht getestet.

Global Cache hat die iTach-Reihe, wo sich der WF2IR anbieten könnte.
Es kommt aber in erster Linie darauf an, wie du steuern möchtest und die Geräte es zulassen. IP (LAN), RS232 oder IR?

Beim WF2IR bindet sich das Gerät ins WLAN-Netzwerk ein und mitgeliefert werden 3 Emitter zum aufkleben und 1 Blaster. Damit könntest Du alle Deine Geräte mit IR steuern.

Müsstest Du halt nochmal schreiben, wie sie sich steuern lassen und ob Du vorhast, aufzurüsten. Das kann man ja mit berücksichtigen.

Für LAN-Steuerung braucht das Gerät nur im Netzwerk sein. Es wird also keine extra Hardware benötigt. RS232 ist von den Anschlüssen meist spärlich. Ich fand, hier kann es unnötig teuer werden.
Mayday71
Ist häufiger hier
#47 erstellt: 01. Aug 2012, 13:50
So, da bin ich wieder (Urlaub ist vorbei).....

@ Memphis, zuerst noch einmal vielen Dank für Deine ganze Hilfe bezüglich des Medion.

Da ich aber trotz allen Versuchen es nicht geschafft habe das Gerät ans laufen zu bekommen (was mir bis heute unerklärlich ist) habe ich die Gunst der Stunde genutzt und mir einen DUNE zugelegt. Das Upgrade hat sich wirklich gelohnt, der funtioniert mit IRule natürlich einwandfrei und ist mit Yadis ein echtes Highlight:-))

Auch der Rest meiner Anlage läuft jetzt perfekt (ausser das Feedback des Onkyo) und ich bin zu 100% zufrieden.

@Ben:

Ich werde mich die Tage nochmal mit dem Onkyo beschäftigen und eventuell noch einmal Deine Hilfe in Anspruch nehmen...
Memphis
Inventar
#48 erstellt: 01. Aug 2012, 15:43
Ich habe auch momentan das Problem, dass mein Surroundprozessor und der Beamer immer wieder getrennt werden. Beide sind mit LAN verbunden und werden mit IP-codes gesteuert, wenn iRule sie denn verbunden bekommt.

Manchmal bekomme ich sie nicht an, manchmal nicht aus, manchmal fallen sie mitten im Betrieb aus (in iRule).
Wenn ich aber eine Seite weitergehe, habe ich das Webinterface vom Marantz und kann da steuern. Der hat also weiterhin die Verbindung, nur iRule halt nicht.


Kann man den Dune auch per IP steuern? Ich überlegte schon, da ich alle meine alten Festplatten in meinen "alten", ansonsten nicht genutzten PC eingebaut habe. Dieser ist mit GBit LAN verbunden und beherbergt nun alle meine Serien.
Meine HiMedia macht das nicht besonders und mit YaDis wäre die Dune echt cool.

Wobei ich mit dem Beamer auch 3D gucke und immer wieder überlege, ob ich eher warten soll, bis die Dune nen Sigma 8910 bekommt. Ich würde auf dem PC (mit WOL) und auf das NAS gerne alle BD's legen. Wenn ich die 3D-BD's trotzdem in die PS3 legen muss, wäre das schade.
Memphis
Inventar
#49 erstellt: 22. Okt 2012, 07:04
Ich hätte mal eine Frage bzgl. der Nutzung von iRule in Verbindung mit dem LightManager.

Wenn ich in iRule das entsprechende Panel öffne, verbindet iRule alle Geräte. Das macht es sonst ab und an noch mal in mir nicht erkennbaren Abständen.

Wie klappt es also, wenn alle Geräte nicht Verfügbar sind, da sie per LAN gesteuert werden. Ich würde das Panel öffnen und er könnte nur den WF2IR finden. Dann kann ich die Steckdosen mit LightManager via iRule schalten, aber wie erzwinge ich danach ein Verbinden der Geräte, nachdem sie beim Panel-Öffnen ja noch offline waren?

Bsp.:
Ich öffne ein Panel und möchte über die Dune ein Film schauen. Dune, Vorverstärker und Projektor werden alle mit IP gesteuert und sind aus. Ich schalte nun alle Steckdosen an und die Geräte gehen in Standby. Wie verbindet iRule dann, damit ich beginnen kann, diese zu steuern? Oder muss ich dann das Panel wieder verlassen und neu öffnen?
BenWend
Schaut ab und zu mal vorbei
#50 erstellt: 11. Nov 2012, 20:51
Hier eine Antwort auf eine PN, vielleicht interessiert die Antwort ja auch noch andere Einsteiger.

die Basisversion von irule kostet 50$ und reicht für den Anfang völlig aus. Die App ist kostenlos. Ich rate Dir unbedingt bevor Du Geld ausgibst die Testversion auszuprobieren, damit Du später den Kauf nicht bereust!!!

Irule ist nur die Software. Du braucht noch die passende Hardware - ich habe einen global cache itach ip2ir und einen wifi2ir im Einsatz. Damit kannst Du dann Geräte steuern, die per IR bedient werden können. Funksteckdosen allerdings nicht.

Ja, Du kannst für jedes Gerät eine eigene Oberfläche erstellen. Ich habe das bspw. für iPad und iPhone so gemacht.

XBMC ist perfekt für Dein Vorhaben. Ein NAS passt gut dazu. Ich habe mich für den DLink DNS 320 entschieden. Gut und günstig.

Probleme könnte Dir unter Umständen die Leinwand machen. Wenn sie eine Funksteuerung jat, bekommst Du sie vermutlich nicht angesteuert. Wird Sie hingegen per IR gesteuert dann ist eine Steuerung unproblematisch.

Um Funksteckdosen steuern zu können benötigst Du ein weiteres Stück Hardware: Den
lightmanager von Jbmedia. Damit kannst du aber nicht alles was Funk hat ansteuern, sondern nur bestimmte Funksteckdosen (z.B. Intertechno).

Hast Du ein Gerät, welches über das Netwerk gesteuert werden kann (etwa Dein Receiver?). Dann brauchst Du für dieses Gerät vermutlich nur die Sotware irule, da damit auch Netzwerkbefehle gesendet werden können. Auch hier der Tipp: Fange mit der Testversion an, da die Einrichtung nicht jedermanns Sache sein wird.

Ich persönlich finde die Lösung hammermäßig und habe da schon einige Tage mit Einrichtung & Co. verbracht - z.B. auch Unterputzfunkempfänger eingebaut oder die Gartenbeleuchtung eingebunden.

Viel Spaß!
BenWend
Schaut ab und zu mal vorbei
#51 erstellt: 11. Nov 2012, 21:15
Kurzer Zwischenstand bzgl. der Haussteuerung:

Das Wohnzimmer ist mittlerweile vollgesteuert. Ein Kronleuchter, eine Deckenhalogenlampe, Einbauleuchten im Parkett und 5 weitere, ganz normale Lampen. Beamerleinwand, Verstärker, Beamer, TV, Apple TV 3. Gen., BluRay Player, DVB-S Receiver. Auch die komplette Außenbeleuchtung ist jetzt eingebunden, also Hausbeleuchung vorne und hinten sowie die Gartenlampen.

Meinen HTPC und XBMC nutze ich nicht mehr bzw kaum noch. Ich werde wohl komplett auf Netflix via ATV3 umsteigen. Damit es läuft nutze ich Unotelly.com. Die Qualität reicht im Alltag sogar oftmals aus, um auf die Beamerleinwand zu streamen. Lovefilm übernimmt die Versorgung mit 3D Inhalten für den Beamer - allerdings per snail mail.

Musik höre ich mittlerweile nur noch über Sporify. Ich nutze hierzu iphone oder ipad und streame via Airplay auf den ATV, der am Verstärker hängt. Für mich die perfekte Lösung - die Spotify Steuerung direkt über den Onkyo Receiver bzw die Onkyo App war für mich einfach zu unkomfortabel.

Der IR Emitter für den Beamer hängt übrigens an einer 10m Verlängerung. Funktioniert. Auch der 6-fach IR Emitter von amazon.uk funktioniert wunderbar. So wird am itach für die Steuerung von 6 Geräten nur ein Klinkenausgang belegt.

Nachdem ich mein altes iphone meiner besseren Hälfte abgetreten habe, liegt der WAF mittlerweile bei knapp 100%.

Der Außenlautsprecher Tic GS-3 funktioniert auch nach mehreren Regenfällen noch, hängt an Zone 2 und ist unsichtbar unter der Terasse eingebuddelt. Soundqualität reicht für Gartenparty aus. Ich traue mich nur nicht ihn ganz aufzudrehen ;o)

Whats next? Die komplette Hausbeleuchtung soll im nächsten Jahr über irule erfolgen. Im Garten sollen noch ein paar Bodeneinbauleuchten hinzukommen. Ein zweites itach Gerät soll nun auch die IR Geräte im Büro steuern. Außenjalousien sind und bleiben mangels Stromzufuhr leider noch manuell. Momentan beobachte ich das Kickstarter Projekt SmartThings mit großem Interesse. Exakt soetwas benötige ich. Sollte es für Deutschland irgendwann mal marktreif sein, werde ich vermutlich zuschlagen und sicher berichten. Auch das Projekt Twine finde ich spannend.

Derzeitige Probleme: Wie kann ich irule so programmieren, dass ein langer Tastendruck simuliert wird? Beim ATV kommt man in so manches Menü ja nur, wenn man die OK-Taste lange drückt. Ich habe es noch nicht hinbekommen. Werde wohl das erste Mal den irule Support bemühen :o)

Viele Grüße

Ben


[Beitrag von BenWend am 12. Nov 2012, 20:50 bearbeitet]
Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Light Manager Pro günstig
flacheBÜCHSE am 26.09.2009  –  Letzte Antwort am 10.10.2009  –  6 Beiträge
Light manager pro
Onkelz0_9 am 19.02.2011  –  Letzte Antwort am 20.02.2011  –  6 Beiträge
JB Media Light Manager Pro
Stef-geek am 27.11.2008  –  Letzte Antwort am 06.11.2015  –  272 Beiträge
alternative zu Light-Manager Pro?
MagnumauZer am 09.09.2011  –  Letzte Antwort am 10.09.2011  –  3 Beiträge
Light manager
Ali103 am 17.05.2008  –  Letzte Antwort am 29.05.2008  –  15 Beiträge
iRule -Alternative zur Harmony?
Ases am 13.05.2014  –  Letzte Antwort am 13.05.2014  –  4 Beiträge
Light Manager Pro in Harmony 1100 einbinden
DaFrank am 11.03.2011  –  Letzte Antwort am 14.03.2011  –  6 Beiträge
Logitech und Light Manager
bajuffel am 11.05.2008  –  Letzte Antwort am 23.01.2009  –  6 Beiträge
Harmony - Light Manager
crissx am 16.06.2008  –  Letzte Antwort am 27.06.2008  –  8 Beiträge
Reichweite JB Light Manager ?
Dumpfbacke am 11.11.2008  –  Letzte Antwort am 12.11.2008  –  5 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder916.644 ( Heute: 16 )
  • Neuestes MitgliedMandrivaner
  • Gesamtzahl an Themen1.532.159
  • Gesamtzahl an Beiträgen21.152.986

Hersteller in diesem Thread Widget schließen