Nach- und Nachausbau meines A3

+A -A
Autor
Beitrag
Hai_!
Stammgast
#1 erstellt: 09. Sep 2009, 18:47
Hallo

von einer eigenen (geilen) Anlage im eigenen Auto träume ich ja schon lange. Bisher habe ich mir damit auch noch Zeit gelassen, weil ich der Ansicht war, das sich ein Fahranfänger nicht unbedingt mit sowas beschäftigen sollte. Aber naja, mitlerweile fahre ich gut 2 Jahre lang und nun sollte das auch kein Grund dagegen mehr sein - finde ich

Der finale Startschuss kam eigentlich letzten Sonntag, als ich bei ebay über ein JBL K 140 (15") Chassis stolperte. Sah alles ganz gut aus, also hab ich mitgeboten - nicht unbedingt in der Hoffnung den Zuschlag zu bekommen. Dem war dann aber so. Während des Mitbietens kamen dann auch all die Idee wieder zurück, die ich mir früher immer ausgemalt hatte und am Ende stand der Plan: Mein Autolein bleibt solange wie nur irgendwiemöglich, also verdient es auch eine Vernünftige Anlage. Außerdem möchte ich den Typen aus meiner Berufsschulklasse endlich mal zeigen, was richtiges Car Hifi ist, denn Triaxe auf der Heckablage, Koaxe in den Türen und nen Subwoofer von Mediamarkt sinds bestimmt nicht.

Nunja, da mir aber nicht sonderlich viel Kohle zur Verfügung steht, werde ich den umbau etappenweise vornehmen. Die erste ist sogar schon geschafft: Nämlich 35mm² in den Kofferraum ziehen, und nen gescheiten Massepunkt zu setzen.

Etappe 2 läuft gerade: ich warte noch auf den K 140 von Sonntag. Wenn er da ist, wird für ihn erstmal nen vernünftiges Gehäuse gebaut. Leider habe ich diesbezüglich noch kaum Ideen, also was die Bauweise (BR, BP oder doch Geschlossen?) betrifft. Design-technisch habe ich mich schon entschieden: Statt Teppichbezug kommt ein Kunstlederbezug in Schwarz drauf und es wird eine Abdeckung mit Stoffbespannung gebaut. Am ende soll die Kiste aussehen, wie ein alter E-Gitarren Amp von Marshall oder Vox.

In dem Style versuche ich auch die Abdeckungen der anderen Lautsprecher zu machen, wie ich die aber befestigen soll, weiß ich noch nicht.

Der Vorläufige Etappenplan sieht so aus:

1. Kabel ziehen
2. Subwoofer bauen
3. Bass-Endstufe kaufen
4. beides einbauen und hoffen, das das Werksradio (Chorus 2) das bedienen kann
5. neues HU
6. komplett neues FS (2 wege Aktiv)
(7. In die hinteren Einbauplätze (da wo jetzt Koaxe drin sind) endweder bessere einbauen oder durch Kickbässe esetzten, natürlich auch mit extra Endstufe.)

erstmal soweit

lg Tim

PS: Anbei ein Bild des K 140
http://s6.directupload.net/images/090909/6w5i7sg5.jpg
Hai_!
Stammgast
#2 erstellt: 10. Sep 2009, 18:22
Da ich diese Woche krank geschrieben war/bin hatte ich auch dementsprechend viel Zeit zum surfen und mich schlau-lesen.

Mitlerweile ist auch schon eine Entscheidung zum Thema HU gefallen: Es soll das Pioneer P88RS (eventuell version II) werden.

Zum Thema endstufen habe ich mich auch schon umgesehen und bin auch fündig geworden, nur weiß ich nicht, ob das zeug denn auch gut ist ...
Es handelt sich dabei um die E10 und die E40 von Helix. Die E10 logischerweiße für den Subwoofer und die E40 für das aktive FS. Taugen diese stufen denn ? Wenn man mal auf den Preis guckt, kann es ja eigentlich kein Billig-Müll mehr sein, oder ?

Zum Thema FS: habe auch ein wenig gesurft und bin auf den Proneo-6 gestoßen. Was meint ihr zu dem Teil ? taugt der ?
Was wäre denn ein passender HT dafür ? Auch einer aus dem Programm von Carpower ? vll ein ganz anderer ?

lg tim
Hai_!
Stammgast
#3 erstellt: 11. Sep 2009, 14:03
Schade, das hier niemand schreibt oder auch nur mal reinsieht.

naja in der hoffnung, das es doch mal wer tut, schreibe ich einfach munter weiter.

Der Subwoofer ist immernoch nicht da, ich werde wohl gleich mal ne mail an den Typen schreiben. Wenn er denn da ist werde ich ihn erstmal testweiße in diverse Gehäuse einsetzen und gucken, was er überhaupt so bringt. dann ein wenig messen und weiter probieren. wird schon

Wie sieht es denn eigentlich aus mit Zusatzbatterien ? Ich höre sehr viel im Stand, deswegen sollte ich daran wohl nicht geizen. Welche sind Empfehlendswert ? Habe momentan 2 Stinger SPV35 im Auge. Reichen die denn um es auch mal im Stand ein wenig Krachen zu lassen ?

Weiterhin hatte ich auch geplant vor beide Stufen jeweils ein Cap zu setzen. Die gibts ja auch von Helix und sind auch im gleichen Design wie die Stufen. Helix DPC 1000
das_matze
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 14. Sep 2009, 08:27
Keine Sorge ich hab auch vorher schonmal hier reingesehen.
Versorg uns mal mit Bildern dann werden hier sicherlich auch mehr Leute mal was schreiben
Ich werd den Thread mal weiter beobachten. Freu mich wenns neues gibt.

Ps. Versuchs mal im Kaufberatungsunterforum. Da wird dir vielleicht schneller geholfen als hier.


Gruß Matze
Vectradamos
Inventar
#5 erstellt: 14. Sep 2009, 08:49
guten morgen,

Also ich persöhnlich finde Helix Verstärker in der Höheren preisklasse eigl sehr gut. aber vll sind se ein wenig zu teuer für das was se können.

Von dem FS habe ich noch nichts gehört und kann daher keine angaben dazu machen.
nur kann ich dir auch noch eine weitere option nennen.
ein Frontsystem von AD. AD 6 (Klick mich) oder AD60 (klick mich). 2 richtig geile Systeme. sehr pegelfest. Viel grundton. Starker Kick...
klanglich erste sahne

Preislich sollte das AD 60 wohl in der gleichen klasse sein wie das genannte system von dir und wäre auf jeden fall eine überlegung wert.


[Beitrag von Vectradamos am 14. Sep 2009, 08:50 bearbeitet]
cwolfk
Moderator
#6 erstellt: 14. Sep 2009, 08:59
Gibt es denn TSP zu dem Woofer? Sieht ziemlich nach PA aus. Wenn er 4 oder 8 Ohm hat, ist die Helix E10 keine gute Wahl, auch wenn die Endstufe an sich sicher ein sehr feines Gerät ist.

Find ich gut dass du langsam machst und dafür gleich richtig ordentliches Zeug kaufst. Ich würd vielleicht noch die HU vor den Endstufen kaufen, dann hast du keine Probleme mit dem späteren ansteuern und senkst damit die Kosten für evtl. nötiges Zubehör (z.B. High-Low Adapter).

Punkt 7 kannst du auf jeden Fall getrost streichen

2 Stinger SPV35 sind schon ne sehr dicke Stromversorgung. Ich fahre ein Banner Running Bull vorne (70Ah) und eine 9Ah Motorradbatterie zum Stützen hinten. Selbst bei 2Ohm Anschluss an meiner Amp (ca 1kW) kann ich locker ne halbe Stunde im Stand prügeln lassen, da springt er noch perfekt an. Mangels Voltanzeige hab ich noch nicht mehr probiert. Jetzt mit 8Ohm Anschluss und nur 400W am Sub gehen bei mir mit knapp 80Ah sicher locker 45 Minuten, wer weiß wie viel noch..

Edit:

Vectradamos schrieb:
Signatur:
Meiner meinung nach sind 97,45% der Forenmitglieder absolute Freaks.... ich gehöre dazu


Ich auch


[Beitrag von cwolfk am 14. Sep 2009, 09:02 bearbeitet]
Hai_!
Stammgast
#7 erstellt: 22. Sep 2009, 21:20
Hey, rege beteiligung

sorry, hatte den Threat ein par Tage lang gar nicht mehr beobachtet, habe imho heftig stress hier.

Ja der K140 ist ein PA Chassis, habe ihn mitlerweile auch hier. Sieht wunderschön aus mit der silbernen Dustcap und so. Eigentlich isser ja nen D 140 F gewesen, wurde aber mal reconed und nun isser nen K 140. Seine impedanz beträgt 6ohm. Wenn ich die Helix E10 dann benutze, hätte ich nachher wohl ungefähr ein bisschen weniger als 300Watt an 6ohm. Das würde ja vollkommen reichen, der K140 hat eh nur ne rms von 200watt.

und ja, auch die TSP habe ich. Habe mich nach langem rumsimulieren mit winISD und diversen vergleichen mit anderen (auch PA)-Tieftönern (unter anderem dem MB 115 von Jobst Audio) nun für ein Trapezförmiges Bassreflexgehäuse entschieden, Tuningfrequenz bei ~38 HZ, ungefähr 75 L fassend.

Zum Thema Hochton will ich mal einen ganz anderen weg gehen. Und zwar dachte ich mir, so 2 nette Ringradiatoren würden sich ja nett machen. Ob und wie ich die Dinger in die A-Säulen bekomme, weiß ich noch nicht so genau, aber ich denke mal das wird irgendwie möglich sein. Es sind übrigens diese hier Monacor MHD-182/RD
Habe sie für einen Spotpreis (Paar 35 Euro) bei ebay erstanden.

Desweiteren dachte ich mir auch, wenn dann einbau, dann richtig. so werden es nun nicht nur 2 Proneos, sondern 4. Ich denke, das wird am ende richtig geil.

@ Vectradamos: Die werde ich mir auf jedenfall auch mal ansehen

@ das_matze: Bilder folgen, aber vorerst nur von den Treibern, habe ja mehr noch nicht. Ich kann auch gerne fotos vom Gehäusebau machen, wenn interesse besteht

lg tim
VSint
Inventar
#8 erstellt: 22. Sep 2009, 21:54
moin

beim pa-chassis musste mal sehen ob das klappt. hatte ne zeitlang in meinem a3 4 monacor-pa-bässe rumgefahren. war net das wahre.


dein komzept mit den ringradiatoren stehe ich zweifelnd entgegen. die musst recht hoch trennen und darfst den recht hohen wirkungsgrad net vergessen, wo die tmts mit kommen müssen. der dt-25 und dt-28n wären vll was für dich. sind dem dt-284 ähnlich und sind recht güngstig.


beim a3 musste dir mehr sorgen um den tmt-einbau machen als um die komponenten. ist garnicht so einfach -> geschl. doorboards.



schön pics machen



grüße
Hai_!
Stammgast
#9 erstellt: 25. Sep 2009, 17:40
Sorgen um den TMT einbau habe ich mir schon gemacht und der plan ist: mit gfk und mdf werden halterungen für die tmts gefertig, das ablagefach in der tür wird auf die hälfte reduziert, da wo der original tmt sitzt und der platz daneben wird so angepasst, das nachhher die tmts da platz haben. beide sollen auf das ganze volumen der tür spielen, nicht nur auf die vorderseite. mit gfk und den holzrahmen werde ich so eine art kanal bauen, damit die rückwertig abgestrahlte schallernegie in die tür läuft. natürlich wird auch aufwendigst gedämmt - habe allein für die tür dämmung ca 350€ eingeplant.

ob das mit den hörnern klappt, weiß ich auch noch nicht so ganz. ich werde vorher natürlich ein par test gehäuse bauen und gucken, ob die tmts gegen das horn anstinken können. die hörner haben ne können ab 5kHz mit 65watt belastet werden. ich werde ein wenig rumprobieren, und gucken, bis wie weit ich sie runterziehen kann, ohne das sie schaden nehmen. je tiefer ich trenne, desto weniger kann ich sie ja belasten, aber da der wirkungsgrad ja schön hoch ist, sollte das kein problem sein denke ich. viel tiefer werden sie auch nicht gezogen, ich dachte so an 3,5kHZ, vll auch 2,7kHz, die proneos (immernoch meine favoriten) haben eine empfohlene tf von ich glaub 4kHz. also sollte mein vorhaben klappen

oh scheiße, schnell runter - meine tortellinis werden sonst schwarz
Hai_!
Stammgast
#10 erstellt: 06. Okt 2009, 18:38
..sorry das das hier nur so schleppend vorran geht, aber ich komm einfach zu nichts.

jedenfalls ist schonmal das gehäuse für den sub berechnet und auch fertig geplant - ich müsste nurnoch innen baumarkt düsen und einkaufen. mal sehn, wann ich das schaffe.

lg und danke für die geduld
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Audi A3 8L - Kofferraumumbau
Freak_88_A3 am 09.02.2008  –  Letzte Antwort am 15.02.2008  –  11 Beiträge
Rockford Anlage im Audi A3
einfachberni am 08.05.2008  –  Letzte Antwort am 08.05.2008  –  9 Beiträge
Simon's Audi A3 8P
Simon am 15.06.2010  –  Letzte Antwort am 13.04.2012  –  38 Beiträge
und nochmals AUDI A3.
d-fens13 am 18.06.2006  –  Letzte Antwort am 22.07.2006  –  25 Beiträge
meine A3-Machungen
VSint am 22.06.2008  –  Letzte Antwort am 03.07.2008  –  13 Beiträge
Mini Projekt Audi A3
Alechs am 23.05.2010  –  Letzte Antwort am 24.05.2010  –  2 Beiträge
Audi A3 8L
G am 05.04.2013  –  Letzte Antwort am 06.04.2013  –  5 Beiträge
Audi A3 8L
Manuel_1988 am 22.07.2008  –  Letzte Antwort am 14.03.2009  –  243 Beiträge
Audi A3 Wall
Audio_System_A3 am 29.11.2009  –  Letzte Antwort am 06.12.2010  –  45 Beiträge
[Audi A3] Aktuell: Kofferaum = fertig :)
Mira` am 07.02.2006  –  Letzte Antwort am 17.05.2006  –  30 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder849.839 ( Heute: 1 )
  • Neuestes Mitglied_Vch
  • Gesamtzahl an Themen1.417.712
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.992.627

Hersteller in diesem Thread Widget schließen