Gehe zu Seite: Erste 2 3 Letzte |nächste|

Seat Leon 1M1 FR - Umbau vorerst abgeschlossen!!!

+A -A
Autor
Beitrag
strahlemanni
Stammgast
#1 erstellt: 03. Jun 2011, 13:28
Mahlzeit,

hab mir gestern ein neues Auto gekauft und zwar einen Seat Leon 1M1 1,9tdi Formula Racing. Da mir auf der Überführungsfahrt der Seriensound schon auf die Nerven ging ist es ja klar das sich in diesem Auto auch wieder was tun muss. Anlagen Setup wird fast 1:1 aus dem Focus übernommen.
Das neue Auto steht jetzt abgemeldet in der Garage, so kann ich die nächsten 3 Monaten das Auto in aller Ruhe umbauen.

Folgende Komponente sollen zum Einsatz kommen.

HT - Replay Audio Reference HT
MT - Replay Audio
TT - weiß noch nicht?
Sub - 2x Alis 12 Si in GG

Stufe HT/MT - Brax X2400.2
Stufe TT - Soundstrem REF 800.4
Stufe Subs - 2 x Steg K2.02

HU - HX-D2

Zubehör - 2x Zusatzbatterie und 4x 1F Kondensator

Zum Konzept:

HT und MT sollen in die A-Säule, diesmal wohl ausgerichtet auf den Fahrer.

Die TTs sollen 20iger in geschlossenen Dobos werden. Leider weiß ich noch nicht welche genau. Muss mich aber bald entscheiden.

Gerne hätte ich nur einen Ali direkt untern Fahrersitz gebaut, leider ist das beim Seat allerdings nicht möglich. Somit kommen jetzt wieder beide Alis in den Doppelten Boden des Kofferraums.

Wichtig ist das ich die volle Ladefläche des Kofferraums nutzen kann.

Die nächsten Tage werde ich mich an die Planung und Aufteilung machen.


[Beitrag von strahlemanni am 03. Jun 2011, 13:33 bearbeitet]
Clarion_Power
Inventar
#2 erstellt: 03. Jun 2011, 13:55
Da bin ich ja mal gespannt. Wünsch dir auf jeden Fall schomal gutes Gelingen!

PS: War am Focus was kaputt oder warum hast du das Auto gewechselt?
Cruiser1985
Inventar
#3 erstellt: 03. Jun 2011, 14:15
Moin


Dann mal gutes gelingen.



MfG ich
strahlemanni
Stammgast
#4 erstellt: 03. Jun 2011, 14:16
Ne ich zieh beruflich im Herbst nach München und werde deswegen viel nach Würzburg pendeln. Dafür wollte ich einen Leistungsstarken Diesel haben. Deswegen der wechsel. Ansonsten hätte ich den Ford behalten.
Papa_Bär
Inventar
#5 erstellt: 03. Jun 2011, 14:47
Hi Christian,

wirf mal ein Ohr beim Muthchen rein...20er im geschlossenen Dobo
Sehr hörenswert....und zu deiner restlichen Bestückung passend...

Außerdem natürlich viel Spaß beim Neubau...wird sicher fein!

MfG Björn
strahlemanni
Stammgast
#6 erstellt: 04. Jun 2011, 21:23
So, Kofferraumaufteilung steht soweit. Die Woofer kommen in die Reserveradmulde, pro Woofer ca 25 Liter. In den Rest der Mulde kommen die beiden Zusatzbatterien und 3 Caps. Als Grundplatte kommt 12mm MPX. Auf dieser Grundplatte laufen alle Stromkabel. 3cm drüber kommt die nächste Grundplatte. Auf dieser Grundplatte werden alle 4 Verstärker montiert. Die passen haargenau alle nebeneinander. Im linken unteren Eck (wenn man vor dem Kofferraum steht) ist genug Platz für den Sicherungsverteiler und der letzte Cap für die Brax. Neben der Brax und hinter dem ersten Woofer kommt die erste Steg, daneben die nächste und rechts oben kommt die Soundstream hin. Dadurch wird die Strom- und Signalführung komplett getrennt. Drüber kommt dann der Deckel.

Folgendes ist schon bestellt oder schon da.

2x Grundplatte 12mm MPX
1x Grundplatte RRM 12mm MPX
5L Harz mit Härter
2KG Glasfaserspachtel
2lfm bielastisches Kunstleder
1L Lederkleber
Sonstiges Zubehör wir Einschlagmuttern etc.

Die Wooferhgehäuse werden einzeln gebaut und erst im Auto mit dem Rest des Kofferrausm verbunden.

Die Grundplatte der RRM und die erste Grundplatte des Bodens werden im Auto fest miteinander verbunden das ich sie rausheben kann und in draußen vor verkabeln kann.

Das wars erstmal.
strahlemanni
Stammgast
#7 erstellt: 04. Jun 2011, 23:44
Cinchkabel, Cinchstecker und Glasfasermatten sind jetzt auch bestellt.

Offen ist noch Stromkabel, Sicherungsverteiler, Alu Butyl und zusätzliches Holz.

Jetzt werd ich mich langsam ans zerlegen des Innenraums machen damit ich mit dem Dämmen und dem Kabelzug beginnen kann.
strahlemanni
Stammgast
#8 erstellt: 07. Jun 2011, 21:56
So heute gings mal 2 Stunden ans zerlegen. Bilder leider nicht toll sry.


IMAG0087
IMAG0085
IMAG0089
muthchen
Inventar
#9 erstellt: 07. Jun 2011, 23:07
ich will auch quasi nen zweit auto haben während ich am polo bauen kann....da kommt man um einiges schneller voran...

bin gespannt wies weiter geht!

grüße
strahlemanni
Stammgast
#10 erstellt: 08. Jun 2011, 20:27
So, das Dach ist schonmal mit dem Rest Alu Butyl gedämmt den ich noch hatte. Die Streben am Dach werden noch mit Montagekleber festgeklebt dann ist der Punkt erledigt.

Als nächstes steht Boden und Kofferraum dämmen an, danach gehts weiter mit Kabelzug und dann weiter Dachhimmel und fast alle anderen Verkleidungsteile wieder anbringen.

Bilder folgen denke ich am Freitag.
strahlemanni
Stammgast
#11 erstellt: 10. Jun 2011, 23:52
Heute wurde der Rest des Autos zerlegt, jetzt ist nur noch der obere Teil des A-Bretts und die TVK übrig. Der Rest ist alles raus. Der Kabelweg vom Motorraum in den Innenraum ist auch soweit für die Kabelverlegung vorbereitet. Das Dach ist auch schon gedämmt. Die Streben werden noch mit Montagekleber an das Dachblech verklebt. Unterm Fahrer- und Rücksitz wurde auch gedämmt. Die nächsten Tage gehts dann weiter.

Anbei mal paar ordentliche Bilder.

P1020363
P1020365
P1020367
P1020368
P1020369
P1020371
P1020376
P1020376
Cruiser1985
Inventar
#12 erstellt: 11. Jun 2011, 00:16
Moin


Dann mal fleißig weiter machen.


Wird der komplette Boden gedämmt oder bleibt es beim Bereich unter den sitzen?



MfG ich
strahlemanni
Stammgast
#13 erstellt: 11. Jun 2011, 00:17
Gibt ne komplett Dämmung im Fahrzeug, aber auch nur dort wo es Sinn macht, nicht an jeder kleinsten Ecke.
VTEK
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 11. Jun 2011, 00:37
Das sieht echt geil aus, wie du das machst..

Ich glaub hier kann ich mir noch ne Menge abschauen..

Machts denn viel aus, den Boden zu dämmen, oder ist das nur für Profis relevant?

Mfg
strahlemanni
Stammgast
#15 erstellt: 11. Jun 2011, 00:40
An der Dynamik merkt man das schon wenn das Fahrzeug weniger schwingt. Für nen Einsteiger ist aber so ein Aufwand übertrieben.

Es ist halt wie bei allem das die letzten 5% nochmal 100% Extra kosten.
VTEK
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 11. Jun 2011, 01:02
Wenns um die letzten Prozente geht, wären zusätzliche Dachstreben nicht noch ne Überlegung wert?
strahlemanni
Stammgast
#17 erstellt: 11. Jun 2011, 01:13
Ja klar auf jeden Fall, die bringen nochmal zusätzlich Steifigkeit. Aber selbst ohne Streben merkt man den Unterschied schon enorm.
derboxenmann
Inventar
#18 erstellt: 11. Jun 2011, 01:37
Oh, da bleib ich auch gleich mal dran, ist immer alles so schön "gepflegt" eingebaut bei dir

Blumentöpfe? *g* oder diesmal anders?
M1chel
Stammgast
#19 erstellt: 11. Jun 2011, 08:53
werde es auch mal beobachten
Da ich beruflich in München Unterwegs bin, würde ich gern mal mein ohr rein halten wenn es fertig is.

Schöne komponete hast du da

mfg michel
strahlemanni
Stammgast
#20 erstellt: 11. Jun 2011, 15:31
Heute wurde bischen was gemacht.

Am Dach sind die Streben mit Montagekleber verklebt, das hat noch mal ordentlich was gebracht. Desweiteren wurden die Reste der bisher 4qm Alubutyl verschafft. Jetzt muss ich mir erstmal noch was besorgen. Die Kabeleinführung in den Innenraum wurde auch für die Kabelverschraubungen vorbereitet.

Hier die Bilder:

P1020378
P1020379
P1020380
P1020381
P1020383
P1020384
P1020385
P1020386
P1020387
strahlemanni
Stammgast
#21 erstellt: 13. Jun 2011, 21:35
Gestern und Heute wurde weiter gedämmt. Die Dämmung im Innenraum ist somit fast abgeschlossen. Bisher wurden ca 6qm Alubutyl und eine Tube Montagekleber verarbeitet.

Das 35mm² Plus- und Massekabel wurde auch verlegt. Plus ist bereits an der Batterie angeschlossen, Masse fehlt noch. Die Kabel liegen bereits bis in den Kofferraum. Die Cinchkabel wurde auch alle im Mitteltunnel entlang bis in den Kofferraum gelegt.

Die hässliche Scheinwerferblenden wurde auch demontiert.

Jetzt fehlt mir noch das bestellte Lautsprecherkabel und dann kann ich wieder anfangen den Innenraum wieder zu montieren. Denke das ich die Kabel in dieser Woche bekomme und dann nächstes Wochenende den Innenraum wieder ziemlich fertig habe.

Anbei Bilder

P1020791
P1020792
P1020793
P1020798
P1020808
P1020812
P1020812
P1020820
P1020823
P1020824
P1020829
P1020830
P1020831
P1020833
P1020840
P1020841
P1020842
P1020843
P1020844
P1020845
P1020846
P1020847
strahlemanni
Stammgast
#22 erstellt: 14. Jun 2011, 21:57
Stromkabel von hinten nach vorne fürs Radio ist gelegt. Im Kofferraum wurde noch weng weitergedämmt und die Bodenplatte in der RRM ist auch fertig, nur noch nicht 100% genau ausgerichtet.

Jetzt wart ich erstmal auf die Lautsprecherkabel.
Cruiser1985
Inventar
#23 erstellt: 14. Jun 2011, 22:02
Moin


Schaut ja schonmal sehr nice aus.


Weiterhin viel gelingen.



MfG ich
muthchen
Inventar
#24 erstellt: 14. Jun 2011, 22:29
bin wirklich gespannt wie du das alles so umsetzen willst!

bisher einfach grundsolide und nicht übertrieben!

grüße
strahlemanni
Stammgast
#25 erstellt: 16. Jun 2011, 22:31
Lautsprecherkabel ist angekommen und wurde gleich wie geplant übers Dach verlegt. Hat soweit sehr gut geklappt. Dann wurde das Kabel und die Streben noch mit Montagekleber weiter fixiert. Ich denke das Dach ist jetzt ziemlich ruhig.

Die erste Grundplatte für den Kofferraum wurde ebenfalls zugeschnitten. Der Abstand der Grundplatte wurde an die Platte der RRM +-1mm angeglichen. Damit stehen die Woofergehäuse später ziemlich genau in Waage zu dem restlichen Kofferraumausbau damit später der Deckel über alles genau passt.

Der Boden des Woofergehäuse wurde ebenfalls angefertigt. Da die RRM unten schmäler wird und ich aber 64cm Breite der Bodenplatte benötige wurde der Boden entsprechend an die RRM angepasst. In diese Ecke wurde dann ein Kantholz geleimt um die Schwächung des Boden und der Seiten des Gehäuses wieder zu stabiliesieren.

Die Grundplatte in der RRM wurde mit der orginal Aufnahme des Ersatzrads fest verschraubt. Die Stahlplatte wurde versenkt in der Grundplatte. Die Mutter wurde in den Boden des Woofergehäuses versenkt. Der Boden des Woofergehäuses wird dann später durch 2 M5 Schrauben mit der Grundplatte in der RRM verschraubt damit nichts verruscht.

Jetzt kanns wieder an den Dachhimmel einbauen gehen, das Woofergehäuse wird weiter gebaut, die Abstandssockel für den Kabelzwischenboden werden angefertigt und auf die erste Grundplatte des Kofferraums verschraubt und die Grundplatte für die Endstufen wird angefertigt.

Als Cinch Kabel wurden etwa 17m Sommer Cable SC-SINUS CONTROL verwendet. Als Stecker kommen die Hicon RCA/Chinch-Stecker HI-CM06 echtvergoldeter Massivpin zum Einsatz und als Lautsprecherkabel wurde etwa 28m Sommer Cable ORBIT 225 MKII 2,5mm² verwendet.

Jetzt wieder die Bilder

P1020848
P1020850
P1020851
P1020852
P1020853
P1020854
P1020855
P1020856
P1020857
P1020858
P1020859
P1020860
P1020861
P1020862
P1020864
P1020865
P1020866
P1020867
P1020868
P1020869
P1020871
derboxenmann
Inventar
#26 erstellt: 18. Jun 2011, 00:50
Hier gehts mal richtig vorwärts
Freu mich jetzt schau aufs hören bei dir im Auto!
strahlemanni
Stammgast
#27 erstellt: 18. Jun 2011, 00:57
Heute ging es gleich weiter,

Woofergehäuse stand auf dem Plan.
Also erstmal die Kreissäge aus dem Keller holen und die MPX Platten zurecht sägen. Für das Abkanten der Seitenplatten des Gehäuses wurde der Boden erstmal fest mit der Grundplatte in der RRM ausgerichtet und verschraubt.
Nachdem die Seitenwände soweit gepasst haben wurden alle Teile mit Schraubenlöchern versehen und gesenkt.
Dann immer ein Seitenteil mit Schraubzwingen angebracht, ausgerichtet und mit 3mm vorgebohrt. Schraubzwingen lösen, Leim drauf, wieder mit Schraubzwingen fixieren und Schrauben rein. Zwischendurch mal geguckt ob der Winkel passt und so nach und nach die Einzelteile mit dem Boden verbunden.

Nachdem alle Seitenteile fest mit dem Boden verbunden waren kam noch eine großzügige Spur Montagekleber über alle Innenkanten drüber. Der Deckel wird erst später verleimt wenn die Löcher für die Woofer ausgefräßt sind.

Erste Passprobe, passt. Am Rand ist überall noch etwas Luft damit Teppich durchpasst.

Nachdem das Woofergehäuse jetzt an der Stelle sitzt wo es bleiben soll wurde eine erste Probe der Aufteilung vorgenommen. Auf die unterste Grundplatte des Kofferraumbodens wurden zwei Brettchen untergelegt damit ich auf die Höhe des späteren Endstufenbodens komme und die Soundstream versucht an die Stelle zu platzieren wo sie später hin soll.

Mhh passt noch nicht ganz.

Also Schrauben des Woofergehäuses nochmal gelöst, zwei gezielte Hammerschläge auf die Seite, Woofergehäuse wieder fest ziehen und siehe da, Soundstream passt.

Der Platz neben der Soundstream reicht auch ganz genau das noch die 2 Stegs und die Brax daneben passen. Die seitliche Öse zur Befestigung im Kofferraum muss eventuell noch weggeflext werden.

Millimeterarbeit!

Einzigster Hacken... an der Soundstream müssen ggf am hinteren Cinchanschluss Winkelstecker zum Einsatz kommen die ich nicht habe. Aber Hauptsache es passt erstmal soweit.

Bevor die Kreissäge wieder in den Keller wandert wurden noch die Abständsklötzchen für den Endstufenboden angefertigt.

Dann noch in den restlichen Platz der RRM hinter dem Woofergehäuse geschaut ob dort die zwei Zusatzbatterien und 4 Stück 1F Kondensatoren platz finden. Sollte ziemlich genau aufgehen denken ich.

Jetzt wieder die Bilder..

P1020872
P1020873
P1020874
P1020875
P1020876

P1020877
P1020878
P1020879
P1020880
P1020881

P1020882
P1020883
P1020884
P1020885
P1020886

P1020887
P1020888
P1020889
P1020890
P1020891

P1020892
P1020893
P1020895
P1020896
-sn4ke-
Stammgast
#28 erstellt: 18. Jun 2011, 17:32
*einklink* sehr sehr interessanter Umbauthread...
strahlemanni
Stammgast
#29 erstellt: 18. Jun 2011, 22:39
Danke!!!

Nachdem ich heute mal richtig ausgeschlafen hab, beim Einkaufen war und in der Wohnung noch weng was gemacht hab gings ans weiter basteln.

Um die Grundplatte auf das gleiche Niveau wie die Subwooferbox zu bringen, und natürlich um klappern vorzubeugen wurde im Kofferraum an verschiedenen Stellen Schaumstoff plaziert.

Dann kurz mal den Abstand an den Ecken gecheckt, passt aufn Millimeter. Dann wurde in der RRM der Platz für die Caps festgelegt und die Mitte der Caps auf die Grundplatte übertragen. Dann mit nem Zirkel nen Kreis gemacht, Kreis sauber und langsam aussägen (Fräßzirkel war net da), dann die Grundplatte wieder ins Auto und nen Cap ins Loch gesteckt. Wunderbar, die Höhe passt, so kann ich die Caps später im Kabelzwischenboden anschließen und direkt weiter im Zwischenboden zu den Stufen fahren.

Als nächstes wurde der Ausschnitt für die beiden Batterien angezeichnet und ausgeschnitten. Durch diesen Ausschnitt kommen später bündig die Kupferschienen der Batterien. Die werden dann auch wieder im Kabelzwischenboden angeschlossen.

Jetzt kamen die Klötzchen von gestern zum Einsatz. Erstmal alle Positionen festlegen damit später die Kabel schön an den Klötzchen vorbei geführt werden können. Dann die Platte raus und die Klötzchen von hinten mit Spax verschraubt und verleimt. Vorgebohrt wurde natürlich auch wieder.

Auf die Klötzchen kommt dann der Endstufenboden. Diesen habe ich geteilt damit ich auch bis in die letzten Ecken komme und noch wegen was anderem.

Die Böden werden mit Einschlagmuttern und M5 Senkkopfschrauben mit der Grundplatte durch die Klötzchen verschaubt.

Auf die linke Platte kommt die Brax, auf die rechte die Soundstream und auf die mittlere die beiden Stegs. Zwischen den Stufen sind ca 1mm Platz. Unter der mittleren Platte befindet sich dann die Sicherung von den Zusatzbatterien zum Verteiler und die Sicherung zum Radio. Die Platte wird nicht verschraubt weil ich mit der Platte noch was vor hab. Später im Thread dazu mehr was mit der mittleren Platte geplant ist.

Montag gehts weiter. Muss mich morgen mal um meine Freundin kümmern.

So wieder die Bilder.

P1020897
P1020898
P1020899
P1020900
P1020901
P1020903
P1020904
P1020905
P1020906
P1020907
P1020908
P1020910
P1020911
P1020913
P1020916
P1020917
P1020918
P1020919
P1020920
P1020921
P1020922
strahlemanni
Stammgast
#30 erstellt: 19. Jun 2011, 21:45
Da sich unter dem mittleren Teil des Endstufenbodens 2 Sicherungen befinden und ich mir überlegen musste wie ich am besten an die Endstufen hinkomme hab ich mir gedacht ich mach die ganze mittlere Platte klappbar. Über Schaniere ist das ja kein Problem aber ich möchte den Klappmechanismus automatisch und fernsteuerbar machen. Auch für nen Showeffekt.

Jetzt muss ich mir erstmal paar Teile besorgen.
'Alex'
Moderator
#31 erstellt: 19. Jun 2011, 22:49
Vorbildlicher Einbau. Bis aufs Lautsprecherkabel hätte ich wohl ziemlich alles vergleibar gelöst.

Auf jedenfall großes Lob für die Arbeit, die Möglichkeit so in Ruhe zu bauen ist wirklich ein Traum!
strahlemanni
Stammgast
#32 erstellt: 20. Jun 2011, 23:14
Ja das ist schon echt genial wenn man das Auto nicht täglich braucht und man sich auslassen kann wie man will. Beim nächsten Autokauf werde ich versuchen es genauso zu machen.

Heute wieder nen Schritt gemacht.

Passbrobe der Endstufen war geplant. Also erstmal aus dem alten Auto raus. Blöd passt nicht rein. Also Bolzenschneider geholt und den Störenfried beseitigt.

Danach gings an die Passbrobe. Jo passt alles wie geplant. Zwischen den Stufen ist gut 1 Millimeter Platz. Ich würde mal sagen, die Breite ist voll ausgenutzt.

Um den Zwischenboden fest mit dem Subwoofergehäuse zu verbinden wurden die ersten Winkel angebracht. Es kommen dann noch mehr außenrum dazu wenn ich welche besorgt hab. Gewinde rein schneiden. Löcher bohren. Schrauben versenken. Winkel fest.

Zwischen Subwooferbox und Verkleidung an der Ladekante ist noch Luft. Dieses Teil muss getrennt montiert werden sonst bekomm ich den Boden nicht rein. Gleiches spiel wie bei den Winkeln. Gewinde ins Blech und M5 Schrauben von oben rein.

Dann gings an die Vorbereitung für die Scharniere des mittleren Endstufenbodens. Erstmal die Scharniere zerlegt und gedreht damits besser passt. Schanriere bündig einstemmen. Genauso an der Stirnseite der Platte. Die Schanriere sind deswegen aushebelbar damit ich den mittleren Boden nicht ständig los Schrauben muss solange ich in der Bauphase bin.

Dann wars schon spät und ich hatte keine Lust mehr die vorher rausgebauten Endstufen wieder in mein altes Auto zu bauen. Also kurzer Hand in 15 Min die tagelange Arbeit von damals aus dem Auto gerissen.

Paar Eindrücke wo die ganzen Teile des Seat liegen gibts auch noch.

P1020924
P1020925
P1020926
P1020927
P1020929
P1020930
P1020932
P1020933
P1020934
P1020935
P1020936
P1020939
P1020940
P1020943
P1020944
P1020947
P1020948
P1020949
P1020950
P1020951
P1020952
P1020953
derboxenmann
Inventar
#33 erstellt: 21. Jun 2011, 12:21
Meine Fresse
Das ist wirklich mal genial!!!

Ein Traum eines Einbaus - wieviel Stunden bsite schon dran?
strahlemanni
Stammgast
#34 erstellt: 21. Jun 2011, 16:12
Sind schon einige geworden. Kleinigkeiten halten ewig auf wenn man sie möglichst genau machen will.

Aber ich hab ja Zeit.

Zielsetzung ist bis Ende Juli soweit fertig sein das ich das Auto anmelden.
strahlemanni
Stammgast
#35 erstellt: 21. Jun 2011, 22:10
Hab mein Vater gefragt der mich fast die ganze Zeit unterstützt. Sind bisher zusammen ca 60-80h aufgelaufen. Irgendwie schaff ichs auch nicht mal nen Tag Pause zu machen. Nach der Arbeit packt mich dann doch immer die Lust und ich muss zum Auto fahren weng was machen. So wie heute auch

Also vorher beim Baumarkt gewesen und noch paar Winkel besorgt. Abstand der Winkel angezeichnet. Vorgebohrt und verschaubt. Die Scharniere wurden heute ebenfalls genau ausgemessen und verschraubt.

Die Bodenplatte des Kabelzwischenbodens ist jetzt fest mit dem Subwoofergehäuse verschraubt. Das Gehäuse dann mit dem Boden in der RRM und der Boden hängt dann wieder an der Befestigung des Ersatzrads.

Funktionstest des Klappmechanismus. Funzt und ist abgehackt.

Für die Batterien wurde noch ein Gehäuse gebastelt damit die aus dem vorgesehenen Ausschnitt im Kabeldoppelboden rausguckt und nicht durchfällt. Das Gehäuse wurde noch fest mit dem Boden verschraubt und noch ne Passprobe durchgeführt.

Jetzt steht egtl nur noch die Befestigung der Caps an, Sicherungsverteiler einstemmen und nen Deckel dafür anfertigen. Noch nen kleinen Deckel machen und an die noch nicht gekaufte Verbandstasche anarbeiten. Den Motor mit Spindelantrieb für den Klappmechanismus besorgen und einbauen und Kabelhalter im Kabelboden installieren.

Wenn die ToDo-List durch ist wird alles lackiert und die sichtbaren Teile bezogen. Dann gehts an Kabelzug im Kofferraum und dann gehts vorne weiter.

Jetzt wieder paar Bilder

P1020954
P1020955
P1020958
P1020959
P1020960
P1020961
P1020962
P1020963
P1020964
P1020965
P1020966
P1020967
IchAS
Stammgast
#36 erstellt: 21. Jun 2011, 23:29
Tierisch gute Arbeit, gefällt mir sehr gut.
Und auch top bebildert das ganze, mach bitte weiter so!
twistermagic
Neuling
#37 erstellt: 22. Jun 2011, 12:19
Moin Christian,

der Einbau wird genial. Die Bilder zeigen schon sehr sehr gut Deine Arbeit.

Ich freue mich schon aufs Probehören und wieder mit Dir nenn Ideenmeeting abzuhalten.


Bezüglich Hebemechanismus ist mir noch was alternatives eingefallen, da müssten wir nochmals Fachsimpeln.
Nicht einen Stempel der nach oben drückt und sichtbar ist, sondern nenn Stahlwinkel der nach unten am Brett befestigt ist.

Dieser Winkel kann versteckt bewegt werden. Obs ein Vorteil ist, weiß ich aber nicht.

Hab mal schnell den Winkel eingezeichnet.
Winkel

Ansonsten weiterhin viel Spaß und verschleiße mir Papa nicht.

Liebe Grüße
Mike


[Beitrag von twistermagic am 22. Jun 2011, 12:19 bearbeitet]
darkman
Ist häufiger hier
#38 erstellt: 22. Jun 2011, 12:59
jetzt muss ich mich glatt auch mal hier mit einklinken.
Das ist ja echt der Hammer was du da auf die Beine stellst!!

Wirklich top arbeit und konsequwnt sauber durchgezogen!

Macht wirklich spaß hier mit zu lesen, bzw Bilder zu gucken!!

Bitte so weiter machen!
derboxenmann
Inventar
#39 erstellt: 22. Jun 2011, 17:41

twistermagic schrieb:

Bezüglich Hebemechanismus ist mir noch was alternatives eingefallen, da müssten wir nochmals Fachsimpeln.
Nicht einen Stempel der nach oben drückt und sichtbar ist, sondern nenn Stahlwinkel der nach unten am Brett befestigt ist.

Dieser Winkel kann versteckt bewegt werden. Obs ein Vorteil ist, weiß ich aber nicht.


könnte schwierig, wegen dem Hebelarm sein - aber mit dem entsprechenden Material sollte das gehen
-sn4ke-
Stammgast
#40 erstellt: 22. Jun 2011, 21:26
stimme zu....

je nachdem wie stark der Stellmotor ist, könnte das auch klappen...

aber hat man sich schon Gedanken gemacht, ob das Brett beim anheben auch nirgendwo anstößt?
strahlemanni
Stammgast
#41 erstellt: 23. Jun 2011, 00:12
Ja klar. Damit es nicht an der Sitzbank anstösst muss hinten etwa 1 bis 2cm abgeschnitten werden. Das macht aber nichts weil an der Seite die Cinchkabel und Lautsprecherkabel durch müssen und dort sowieso noch was gemacht werden muss.

Mit dem Antrieb über einen Winkel wirds leider nichts. Denn dort ist kein Platz weil dort die Caps sitzen und die Masse der Caps mit einer durchgehenden Kupferschiene verbunden wird. Auf der Seite an der Subwooferbox laufen ja auch alle Stromkabel, was den Platz noch begrenzter macht.

Heute kam ich erst spät zum schaffen. Der Sicherungsverteiler wurde eingestemmt. Dann wurde lange über die Kabelführung nachgedacht. Hier kam mir auch die Idee die Masse nicht über den Verteiler zu führen sondern von der Batterie auf eine Kupferschiene zu gehen. Diese Kupferschiene geht komplett über die Masseanschlüsse der Caps. Von dort aus gehts dann zu den Stufen.

Die ganze Konstruktion wurde noch ins Auto verfrachtet. An der Aufnahme von der Batterie musste noch was weggehobelt werden weil sonst die Platte nicht in die RRM reingepasst hätte. Als letztes wurden die Caps und die Batterien mal reingestellt. Denke morgen gehts ein bissle weiter. Am Freitag muss erstmal noch weng Material besorgt werden.

P1020968
P1020969
P1020971
P1020973
P1020974
P1020976
P1020977
Stereosound
Inventar
#42 erstellt: 23. Jun 2011, 15:30
Wahnsinn was du da auf die Beinde Stellst!

Du hast gegenüber vielen (den meisten) anderen hier einen großen Vorteil.

Ich brauche mein AUto täglich um zur arbeit zu kommen.
Außerdem steht der Hobel im freien und wenn es Regnet und ich Basteln will werd ich nass.
Abstellplatz für Subwoofergehäuse Kofferraumausbau und Sonstiges ist bei mir auch nur Begrenzt vorhanden.

Da wünsch ich mir desöfterenen einen zweitwagen mit dem ich zur Arbeit fahren kann und eine Doppelgarage fürs Hauptfahrzeug inkl. Werkstatt


Wirklich klasse wie sauber du arbeitest und dokumentierst!

Wie schaffst du es eigentlich so exakt zu stemmen (Stichwort Sicherungshalter)? Bei mir sieht das irgendwie, naja, gröber aus



Außerdem will sich mir der Sinn des automatischen Deckels nicht erschliessen.


Aber auch wenn ichs nicht Raff, ein wahnsinns Projekt! sehr sehr schön!


MfG


Stereosound
Greenslow
Stammgast
#43 erstellt: 23. Jun 2011, 16:53

Stereosound schrieb:

Wie schaffst du es eigentlich so exakt zu stemmen (Stichwort Sicherungshalter)? Bei mir sieht das irgendwie, naja, gröber aus
Stereosound


Das wurde mit einer Oberfräse gemacht und nicht gestemmt. Erkennt man an den kreisförmigen Spuren auf dem Holz


[Beitrag von Greenslow am 23. Jun 2011, 16:55 bearbeitet]
Stereosound
Inventar
#44 erstellt: 23. Jun 2011, 17:52
Ah, jetzt seh ichs auch

Hier wurde ja immer von "rausstemmen" gesprochen deshalb hab ich mir das Bild garnicht so genau angeschaut. aber nun ists klar.


Vielleicht sollte ich mir doch mal ne Oberfräse zulegen



MfG


Stereosound
strahlemanni
Stammgast
#45 erstellt: 23. Jun 2011, 17:58
Also die Form wurde erst mit dem Stemmeisen ausgestämmt weil man da mit der Oberfräse schnell mal übers Ziel hinaus fräst. Der innere Teil wurde aber dann mit der Oberfräse gemacht.

Die restliche Sacher wurde aber mit dem Stemmeisen gemacht.

Wichtig dabei ist das das Stemmeisen richtig scharf ist und man sich Zeit lässt beim Rand. Lieber auch nicht so tief und viel weg machen und dafür öfters drüber gehen.
strahlemanni
Stammgast
#46 erstellt: 24. Jun 2011, 23:00
Heute gings weiter.

Erstmal die Halter für die Caps an der Subwooferbox ausgerichtet und angebracht. Auf der Bodenplatte wurde für den Deckel des Sicherungsverteilers die Abstandsklötzchen angeleimt.

Im Boden der RRM wurden die Caps eingefräßt damit die Pole mit dem Boden oben bündig sind und die Kupferschiene sauber aufliegt.

Nachdem die Abstandsklötzchen getrocknet waren wurde ein 10er Loch gebohrt, gesenkt und ausgestemmt damit die Lautsprechergitterhalter bündig drin sitzen. Da der Sicherungshalter im Deckel auch noch versenkt sein muss wurde die Abmessungen übertragen und entsprechend ausgefräßt.
Im Deckel wurden dann noch die Gegenstücke der Lautsprechergitterhalter angezeichnet, gebohrt und ausgestemmt. Die Halter kommen deswegen hin damit ich die Abdeckung über dem Sicherungshalter ohne zu schrauben wegnehmen kann und man von oben keine Schrauben sieht.

Die Kabel in den Seitenteilen wurden befestigt. Ebenso auf dem Kofferraumboden. Der Styroporklotz wurde mit dem Messer ausgeschnitten damit die Kabel platz haben und der Seitenteppich und das erste Verkleidungsteil wurden wieder angebracht. Dann wurde alles wieder in den Kofferraum gebaut.

Durch den Teppich muss man an ein paar Stellen noch was weg machen damit wieder alles sauber sitzt. Aber lieber was weg schneiden als was hin schneiden .

Deswegen wurde alles wieder rausgebaut und gleich noch auf der anderen Seite der Teppich und ein Verkleidungsteil angebracht.

Auf dem letzten Bild sieht man dann wie später die Endstufen auf dem beweglichen Teil aufgestellt werden sollen.

Mal gucken obs morgen weiter geht, hab da noch was anderes vor.

P1020979
P1020980
P1020981
P1020982

P1020984
P1020985
P1020986
P1020987

P1020988
P1020989
P1020991
P1020992

P1020993
P1020994
P1020996
P1020997

P1020998
P1030001
P1030002
P1030003
strahlemanni
Stammgast
#47 erstellt: 25. Jun 2011, 20:10
Bisschen wurde heute auch weiter gemacht.

Da ja an den Seitenteilen der Teppich wieder drauf ist mussten die Bodenplatte und die Endstufenböden etwas nachbearbeitet werden da durch die 2mm Teppich das Konstrukt nicht mehr genau passte.

Nachdem alles soweit passt wurde am Warndreieck noch eine Leiste angefertigt und diese wieder mit den Lautsprechergitternhaltern befestigt um den Boden durchgängig zu machen.

Jetzt war erstmal Brainstorming angesagt. Wie soll der Deckel aussehen, wo und wie Teil ich den Deckel? wie wird der Deckel befestigt und wie werden die Subwoofer eingelassen? Wie Deck ich die Subwoofer ab.....

Also der Deckel wird zweigeteilt, sonst bekomm ich den ja nicht rein. Im Deckel wird "LEON" ausgeschnitten. Über jeder Endstufe ist dann ein Buchstabe. Die Buchstaben bekommen dann von unten wahrscheinlich noch ne Markolonplatte als Schutz. LED Beleuchtung vielleicht. Für die Buchstaben gibts dann noch ein passendes Inlay das ich rausnehmen kann. Das Inlay hat praktisch die Innenkante der Buchstaben und wird mit dem gleichen Stoff bezogen. Wenn die Inlays drin sind sollte man nichts von den Buchstaben sehen. Materialliste wurde danach noch erstellt.

Hoffe ihr versteht wie ichs machen will.

Als letztes wurde noch der Dachhimmel wieder eingebaut.

Bilder.

P1030004
P1030005
P1030006
strahlemanni
Stammgast
#48 erstellt: 27. Jun 2011, 22:50
Mühsam ernährt sich das Car-Hifi Eichhörnchen, deswegen wurde heute wieder ein Schritt gemacht.

Als erstes waren noch paar kleine Anpassungsarbeiten dran. Da noch was weg, da weng nachschleifen an der Kante usw. Dann alles wieder zam gebaut, Endstufen rein und die Kabeldurchführungen durch den Boden angezeichnet. Die Löcher gebohrt, geschliffen und gesenkt.

Für heute Stand noch der Subwooferdeckel auf dem Plan. Erstmal auf die Fräse den Zirkel geschraubt. Entsprechend genau eingestellt. Der Subwoofer wurde 7mm eingefräßt. Dann gings ans durchfräßen. Erste Probe wies sitzt, sitzt super die Subwoofer bewegen sich keinen Millimeter und stehen nirgens über. Zum Glück, denn der Deckel hat genau die Abmessungen der Außenkante der Subwoofer. Gleich noch für die Einschlagsmuttern vorgebohrt und wieder alles ins Auto gebaut.

Gefällt mir immer besser desto mehr ich seh.

Langsam nervts mich auch ohne Musik im alten Auto rum zu fahren. Wird mit Sicherheit ein Genuss wenn ich dann nach längerer Abstinenz den ON-Knopf das erste mal im Seat drücken darf.

Bilder...

P1030007
P1030008
P1030009
P1030010

P1030011
P1030013
P1030015
P1030017

P1030018
P1030026
P1030027
P1030028

P1030029
P1030030
P1030031
strahlemanni
Stammgast
#49 erstellt: 28. Jun 2011, 22:10
Obwohl es heute egtl zu heiß war zum Arbeiten wurde doch ein bisschen was geschafft.

In die Endstufenböden wurden die Löcher zur Befestigung der Endstufen gebohrt und von hinten Einschlagsmuttern angebracht. Jetzt können die Endstufen ebenfalls mit M Schrauben befestigt werden. Am Subwooferdeckel wurde das gleiche für die Befestigung der Alis gemacht. Die meisten Einschlagsmuttern mussten dort allerdings bündig eingefräßt werden weil sie sonst auf den Seitenwänden aufliegen würden. Verschraubt werden die Subs dann mit Edelstahlschrauben.

Da die Plastikhalter für die Caps nicht wirklich viel taugen und 2 Stück durch das raus und reinheben praktisch schon kaputt waren wurden für die Caps massive Halter aus MPX angefertigt. Die eine Hälfte ist mit dem Subgehäuse verschraubt und verleimt. Die andere Hälfte ist mittels Einschlagmuttern und M5 Gewindeschrauben verbunden. Jetzt sitzen die Caps bombenfest.

Hier die Bilder...

P1030032
P1030033
P1030035
P1030036
P1030037
strahlemanni
Stammgast
#50 erstellt: 29. Jun 2011, 22:24
Der Dominik Wenz war heute so freundlich und hat mir 150cm Kupferschiene vorbeigefahren. Die wurden heute erstmal bis auf einen kleinen Rest verschafft.

Also die benötigten Teillängen nach und nach ermittelt, Kupferschiene abschneiden. Löcher anzeichnen, Körner benutzen und vorbohren. Entweder mit 5,5mm oder 6,5mm durchbohren oder eben 4,2mm für M5 Gewinde oder 5mm für M6 Gewinden bebohren. Dann noch paar M5 und M6 Gewinde schneiden und ruck zuck wurde es langsam Dunkel.

Die Kupferschienen sind damit fast fertig. Die Anschlüsse an der langen Masseschiene zu den Stufen muss noch hergestellt werden und die Kupferschienen müssen teilweise noch mit Einschlagsmuttern mit dem Boden verbunden werden.

Nach ca 30 Löchern mit und ohne Gewinde schneiden siehts dann so aus:

P1030038
P1030040
P1030041
strahlemanni
Stammgast
#51 erstellt: 30. Jun 2011, 22:24
Heute wurde der erste Teil des Kofferraumdeckels angefertigt. Eine Wasserwaage wurde auf den Subwooferdeckel aufgelegt und dann mit einer Schieblehre in den Ecke wo später die Abstandsklötzchen hinkommen der Abstand gemessen. Mehr wie 3mm Differenz von Ecke zu Ecke wars dann zum Glück nicht. Also die Klötzchen auf die gemessenen Längen mit der Kappsäge abgeschnitten.

Die erste Holzplatte wurde aufgelegt und dann mit mehreren Kartonstücken eine Schablone erstellt. Die Stückchen wurden dann vertapt und auf die Holzplatte übertragen. Dann nur noch ausschneiden, rein halten, an zwei Ecken noch nachschneiden und passt.

Am Samstag gehts weiter mit der anderen Seite. Der Rohbau des Kofferraums geht endlich auf das Ende zu.

P1030042
P1030043
P1030044
P1030045
Suche:
Gehe zu Seite: Erste 2 3 Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Seat Leon Umbau
Leon14 am 26.06.2008  –  Letzte Antwort am 28.06.2008  –  3 Beiträge
Projekt Seat Leon 5f
gramsi am 10.03.2013  –  Letzte Antwort am 03.04.2017  –  755 Beiträge
Tomcat78\'s Leon 5F FR
Tomcat78 am 03.04.2013  –  Letzte Antwort am 24.04.2013  –  27 Beiträge
Seat Leon - Vollaktiv - Thread beendet
RamyNili am 14.03.2012  –  Letzte Antwort am 08.07.2014  –  609 Beiträge
Seat Leon 1P - Vollaktiv - aktuell neue Batterie
RamyNili am 07.07.2014  –  Letzte Antwort am 19.01.2016  –  201 Beiträge
[Seat Leon 1M] Neue Anlage (Pics inside)
draussenhund2k am 14.05.2006  –  Letzte Antwort am 23.05.2006  –  15 Beiträge
SQ-Ausbau in meinem Seat Leon 1M
carhifi-marco am 23.02.2009  –  Letzte Antwort am 10.10.2009  –  15 Beiträge
Reserverad-Sub Eigenbau Seat Leon 1M
Andi989 am 10.06.2010  –  Letzte Antwort am 21.06.2010  –  10 Beiträge
4 Wege Vollaktiv im Seat Leon 1P
gramsi am 29.08.2010  –  Letzte Antwort am 18.01.2015  –  247 Beiträge
[Seat Leon 1M] von TorxX @ Umgestaltung Kofferraum
TorxX am 03.03.2011  –  Letzte Antwort am 27.10.2012  –  85 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder846.726 ( Heute: 1 )
  • Neuestes Mitgliedbalanceistischen
  • Gesamtzahl an Themen1.412.389
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.888.226

Hersteller in diesem Thread Widget schließen