[Honda Civic] Erster Einbau; erstmal FS+Amp; Anregungen gewünscht

+A -A
Autor
Beitrag
choklets
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 11. Sep 2011, 23:00
Servus, Gruezi und Hallo mitei'nand.

Bin der Olli und lese hier schon einige Zeit mit und nun möchte ich euch mal meinen Einbau vorstellen.
Dies ist mein eineinhalbster Einbau, ich bin handwerklich minderbegabt
und verbaue kein 7-Wege High-End, also erwartet nicht zuviel.
Ziel ist eine einfache, kleine Anlage in original Optik.

Verbaut werden:
Komponenten
Kleiner Scherz.


Komponenten soweit:

Radio:JVC KD-G821
FS:Focal 165V
Amp:Steg K2.01

Das Radio (ja Radio, keine Kopfeinheit) ist jetzt kein High-End
hat aber volle und funktionierende USB-Unterstützung, geht nix über USB für's Auto.
Das Focal ist bestimmt 10 Jahre alt und war 3 Jahre im alten Auto verbaut.
Als Verstärker für das Focal habe ich mir vor einiger Zeit eine kleine Steg K2.01 ersteigert.

Eingebaut ist im Moment nur das Radio.

Geplant sind als nächster Schritt ein Sub und 'ne zweite Endstufe, dachte an eine 4-Kanal
um im übernächsten Schritt auf vollaktiv umstellen zu können.
Als Sub habe ich den ES250 ins Auge gefasst und den dann an die Steg.
Aber das ist alles Zukunftsmusik für nächstes Jahr.

Also zurück zum Einbau.
Als ersten Schritt habe ich 2 MDF-Platten für einen Doppeltenboden zugeschnitten
und fast den kompletten Innenraum zerlegt und Strippen gezogen.

Kofferaum 1
Der Kofferraum.
Kofferraum 2
Das Mofarad bleibt erstmal drin, Reserveradsubwoofergehäuse kommt eventuell später.
Da ich, wie gesagt, handwerklich nicht so fit bin wird es keine ausgefeilte Konstruktion mit Klappe
sondern nur 2 Böden die sich rausnehmen, bzw. komplett hochklappen lassen um ans Notrad zukommen.

Teppichvorlage
Teppich raus und als Vorlage nehmen.

Kofferraumboden
Das Ergebnis. Auf diese Platte werden 7cm hohe Stempel geschraubt.
Die Steg ist 56mm hoch also 1,4cm Luft, sollte ausreichen.
Fixierung erfolgt über Presspassung, die obere Platte wird auch mit Klett an den Stemplen befestigt.
Davon gibt's später Bilder.

Vom Zerlegen hab' ich einige Bilder, vom Strippenziehen nicht.
Wenn jemand 'nen Civic hat und Fragen zum Zerlegen des Innenraums,
PN an mich, habe das ganze recht detailliert photographiert.
Also ein Nacktbild des Innenraums.
Nacktes Auto
Keine nackten Bleche, werkseitig wurden der Boden, die RR-mulde, die hinteren Radkästen
sowie andere Flächen schon mit Bitumenmatten beklebt,
also keine zusätzliche "Alubutylisierung" nötig für meine kleine Anlage.

Naja, Chinchkabel liegen links und das Stromkabel rechts. Passte ganz gut da auf der rechte Seite die Batterie ist
und die Tülle des Kabelbaums mit genug Platz für das 35er Stromkabel.
Für die Chinch- und LS-Kabel kamen einige Monatgesockel und Kabelbinder zum Einsatz.
Außerdem Wellrohr und Schlangenhautschlauch.

Kabeldurchführung
Sieht fast original aus oder?


Jetzt mal ein paar Bilder von Sachen die man so findet beim Zerlegen.

Sitz 1
Sitz2

Rückbank 2

High-End LS
Hondas werksseitiges High-End.
Man beachte den üppig dimensionierten Magneten und den massiven Plastikkorb.
Das sind die hinteren LS. Sie bleiben am Radio angeschlossen drin und per Fader ausgeblendet.
Eigentlich wollte ich die Pioneer Koaxen vom ersten Pic hinten einbauen.
Leider sind die Pioneer vom Durchmesser kleiner als die Werks-LS
und der Umbauaufwand stand in keinem Verhältnis zu Sinn und Nutzen von Hecklautsprechern.

Das war's soweit. Im Moment sind die Türen dran.
Dämmen, LS-Öffnung im Türblatt vergrößern, MPX-Adapter basteln und Kabel in die Tür fummeln.
Davon gibt's demnächst Bilder. Ich könnte auch ein paar von den Komponenten machen oder?

Wie schon gesagt, Anregungen und Verbesserungsvorschläge erwünscht.

Kleine Frage zum Schluß: Wie drückt ihr Profis das ALB an den Stellen des Außenblechs an
an die man mit dem Roller nicht dran kommt?
Ich habe schon an einigen dieser Stellen mit der Rückseite eines Stanley Cuttermessers angedrückt,
allerdings sind die Öffnungen im Türblatt echt klein und auch der Abstand zwischen Blatt und Außenblech ist nicht groß.
IrrerDrongo
Inventar
#2 erstellt: 15. Sep 2011, 00:06
moin, was fürn civic ist es? dem kofferraum nach kein ej9, sieht zwar sehr ähnlich aus, aber einige unterschiede zu meinem kann ich doch erkennen.



mein erster ausbau war auch mit notrad noch drinne und dann doppeltem boden. mittlerweile ist es rausgeflogen. falls du ein paar anregungen für den kofferraum möchtest, kann ich gerne bilder machen. im gegenzug würde ich dann vlt bilder von deiner entkernung gerne sehen.
choklets
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 16. Sep 2011, 22:09
Haha, das Fert von von WIZOs genialer "Uuaarrgh". Guter Avatar.

Is' ein 2004er Civic, EP Baureihe. 'Nen EJ9 hatte ich auch mal. Das schönste Civic Modell meiner Meinung nach.
Da hatte ich auch den kompletten Innenraum zerlegt aber leider keine Bilder gemacht.

Mal wieder was geschafft. Natürlich weniger als gedacht.

Interessiert bestimmt nicht viele aber so demontiert man bei den EPs die Türen:

Tuer-Griff

Tuer4
Mit einem Schraubenzieher abhebeln.

Tuergriffleiste

Tuergriff3
Schrauben lösen.

Tuergriff4
Und schon hat man den ganzen Türgriff demontiert.
Jetzt noch den Stecker lösen und fertig.

Tuer-Unterseite
Schlechtes Photo, ja.
Nachdem man also den Griff demontiert hat muss "nur" noch die Clipse lösen.
Auf der Unterseite der TVK sind solche Aussparungen
an denen man mit einem Keil oder Schraubenzieher unter die TVK kommt.
TVK abhebeln und dann nach oben abziehen.

Tür
Folie abziehen. Der Kleber zieht Fäden und klebt wie bescheuert. Passt damit auf.

Tür2

So jetzt das Werks-High-End entfernen.
WerksLS


LS-innen
Diese Metalspange zusammendrücken und dann nach vorne raus drücken.
Dann den LS nach oben heraus ziehen.

LS-Öffnung
Wer sägt nicht gerne an seinem Auto rum? Die Öffnung im Türblatt aufsägen.
Abkleben und mit 'ner Decke oder Plane verhindern,
daß Metalspäne in den Innenraum fliegen.

Aufgesägt
Jetzt paßt auch ein richtiger Lautsprecher.
Entgraten, mit Zinkspray und/oder Lack versiegeln
und abkleben da man ja noch seine Arme
da reinquetschen muss um das ALB zukleben.

ALB
Gedämmt wird / wurde mit Evo1.3 und PH10 im Bereich hinter dem LS.
Super Alubutyl aber lächerliche Lieferzeiten.

Dann 'nen Dummy gebaut und angepasst.
Viel gesägt und geschmiergelt und dann noch mehr gesägt.
Dummy
Sägen

Kleiner Tipp für Leute die keine Oberfräse haben, so wie ich :(,
und sich mit 'ner ollen Stichsäge behelfen müssen:
Nehmt diese kleinen Sägeblätter für Kurvenschnitte.
Sägeblätter

Dann die MPX-Adapter mit Einschlag-Muttern versehen und schwarz angemalt.
Zwischen Türblatt und Adapter kommt eine Ladung Karosseriedichtmasse.
Ich mache morgen mal ein Photo vom fertigen Adapter.

Fehlt noch das spaßige Kabelziehen. Beim EP glücklicherweise kinderleicht,
nicht so wie beim EJ9 mit den blöden Steckern an die man nur rankommt wenn man die komplette Tür abmacht.
Keine Stecker jedoch bei den EPs. Ein durchgehender Gummischlauch mit genug Platz für meine 2x2,5er LS-Kabel.
Kabel1
Kabel2
10er Stromkabel durch, LS-Kabel dran geklebt und durchgezogen.

Einige Stunden und Nerven, sowie ziemlich verkratzte Arme später:
Fertig

Leider ist nur eine Tür fertig. Ich hoffe mal es bleibt Samstag und Sonntag trocken.
Die Fahrertür braucht noch PH10 sowie Türblattdämmung
und die TVKs wollen auch noch bearbeitet und gedämmt werden.
Und außer 2 Platten für den Doppeltenboden zusägen
ist im Kofferraum auch noch nichts gemacht.

MfG
escort_fahrer32
Inventar
#4 erstellt: 17. Sep 2011, 00:14
Hi,
was für Butyl hast du da?

Die großen Löcher hätte ich vorher mit Lochblech oder so verstrebt/verschlossen um mehr Stabilität zu haben!


Cruiser1985
Inventar
#5 erstellt: 17. Sep 2011, 01:50
Moin


Musst du lesen.

Evo 1.3 und PH10.




MfG ich
'Alex'
Moderator
#6 erstellt: 17. Sep 2011, 03:07
Richtig, wurde extra erwähnt !

Für was missbrauchst du das 10er Stromkabel?
Schaut im großen und ganzen sehr sauber aus!

Gruß alex
Cruiser1985
Inventar
#7 erstellt: 17. Sep 2011, 04:06

choklets schrieb:
10er Stromkabel durch, LS-Kabel dran geklebt und durchgezogen.




MfG ich
choklets
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 17. Sep 2011, 07:53
Hehe, Danke Cruiser.

Danke Alex, ich gebe mir Mühe.

Varioschmex Evo 1.3, das Alubutyl mit den langen Lieferzeiten.
Oder so ähnlich geht doch der Slogan.

Jaaa...Lochblech...hab' leider keine Nietenzange.
Ich bin aber echt überrascht wie stabil und steif das Evo in der Öffnung auch so ist.

Ich hoffe einfach, daß das so reicht.
Ich meine, ist ja auch nur 'ne kleine Einsteigeranlage
und es kommt kein Pegelmonster an 250W in die Tür.

Wobei...das Lochblech könnte man doch auch schrauben oder?
Vielleicht mach' ich das auf der Fahrerseite.
Wäre dann der Unterschied zur Beifahrertür akustich/resonanztechnisch oder wie auch immer ein Problem?
Cruiser1985
Inventar
#9 erstellt: 17. Sep 2011, 09:42
Moin


Als ich das evo 1.3 geordert hatte, hat es auch ne Zeit gedauert bis es endlich da war.



MfG ich
'Alex'
Moderator
#10 erstellt: 17. Sep 2011, 10:21
Habt ihr bei Variotex direkt bestellt?

Das Loch ist schon ziemlich groß, aber mit 2 oder 3 Lagen Evo reicht das sicher auch so. Auf der anderen Seite ist der Mehraufwand das Lochband zu verbauen ziemlich gering.

Gruß Alex
Cruiser1985
Inventar
#11 erstellt: 17. Sep 2011, 10:57
Ne, bei meinem damaligen händler. Sollte auch von variotex direkt zu mir geschickt werden und ist dann doch erst bei ihm gelandet.

Aber die Qualität entschädigt ein wenig.



MfG ich
choklets
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 24. Sep 2011, 13:54
So...die Türen sind fertig, Amp und FS sind drin.

Viele Photos habe ich nicht mehr gemacht weil alles länger dauerte als gedacht (man ist halt kein Profi)
und ich dadurch etwas genervt war und einfach nur fertig werden wollte.

Also rechts kam wie von Alex empfohlen noch eine 2. Lage Evo auf die große Öffnung.
Das Evo ist echt ein Teufelszeug, 2-lagig ist das echt super stabil.
Tür2.1

Auf der linken Seite wurden 2 Streifen Lochblech eingeschraubt.
Hier verschließt jetzt nur eine Lage Evo die Öffnung.
Hatte auch keins mehr, 3-Türer Türen, die komplette 2,5m² Rolle verarbeitet.
Tür2.2

HTs in den Spiegeldreiecken
SP-Dreieck
Das sind original Honda Spiegeldreiecke.
Die Focal TN45 in den Aufbau-Töpfchen passen da gepresst rein.
Großartig ausrichten ist leider nicht möglich.
Die HTs strahlen beide irgendwo auf einen Punkt zwischen Rückspiegel und Armaturenbrett.

Keine Bilder habe ich von den Arbeiten an den TVKs.
Die wurden im Bereich um die LS etwas mit dem Dremel bzw. seinem Billigbruder vom Discounter bearbeitet
und mit Evo Reststücken und an den übrigen größeren, freien Flächen mit normalen ALB gedämmt.
Um das Gitter in der TVK wurde reichlich PU geklebt.
Auch der LS-Adapter bekam noch etwas PU damit er in den Innenraum und nicht in die TVK spielt.


Der Kofferraum mit doppeltem Boden.
KR1
KR
Jaaaa...zur Verkabelung müßt ihr nix sagen. Sie ist halt "Free Air" und auch nur temporär.
Also bis ich eine Lösung für den aktiv Betrieb gefunden habe. Dann fliegen die Weichen da raus.
Die Kabel sind aber alle mit Aderendhülsen/Gabelschuhen und "Schlumpf"schlauch versehen.
Das Stromkabel ist im Geflechtsschlauch, das Massekabel bekommt demnächsten welchen verpaßt.

Der AIV-Verteiler im pseudo Chromfinish ist jetzt nicht mein Geschmack hat aber 'ne Spannungsanzeige
und ist der einzige Verteiler mit 35er Ein- und 20-25er Ausgängen die ich gefunden habe.
Und im doppeltem Boden sehe ich das Ding auch nicht.

Als nächstes soll ein Sub her und 'ne 2. Endstufe. Am besten direkt eine 4-Kanal für's FS.


[Beitrag von choklets am 24. Sep 2011, 14:01 bearbeitet]
IrrerDrongo
Inventar
#13 erstellt: 25. Sep 2011, 02:20
ich kann dir gerne mal ein bild der verkabelung in meinem ej9 kofferraum zeigen. das sieht schon arg chaotisch aus, aber der platz ist nunmal arg limitiert, wenn der sub in die noradmulde soll... und dazu noch batterien bzw. caps kommen.
choklets
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 25. Sep 2011, 08:35
Hehe. Ich hätte ja auch alles in riesen Schlaufen UNTER das Bodenbrett legen können, da würde es keinem Auffallen.

Aber ja, die Civic RR-Mulden sind obendrein auch noch ziemlich flach.
Und dann erst die Kofferraumseitenteile die ein Stück zusammen mit der Seitenverkleidung bei den Rücksitzen sind
und man das halbe Auto zerlegen muss wenn man da ran muss.
Oder die Türen mit den unzugänglichen Steckern. Hast du auch die Türen komplett abbauen müssen?
Das hat mich an meine EJ9 am meisten genervt.
Punto-driver
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 25. Sep 2011, 13:06

choklets schrieb:
Hehe. Ich hätte ja auch alles in riesen Schlaufen UNTER das Bodenbrett legen können, da würde es keinem Auffallen.


Das ist extrem aufwändig, ich finds aber auch schöner, wenn die Kabel von unteren unmittelbar bei der Endstufe aus dem Boden kommen (also dort 2 Löcher bohren). Diese Schleife sieht irgendwie bissel komisch aus.

Ansonsten siehts sehr gut aus
choklets
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 25. Sep 2011, 16:40
Ich finde verdeckte, oder auch sauberere, kürzere Verkabelung, auch besser aber ich habe super Ausreden :
a) Hat alles länger gedauert als gedacht und ich wollte einfach nur fertig werden.
b) Ist das nur übergangsweise bis ich 'nen geeigneten Sub und 'ne Lösung für Aktiv-Betrieb gefunden habe bzw. Geld dafür habe.

Und mein Bruder muss mal dat AS Messmikro zusammenlöten.


[Beitrag von choklets am 25. Sep 2011, 16:45 bearbeitet]
IrrerDrongo
Inventar
#17 erstellt: 25. Sep 2011, 23:45

choklets schrieb:
Hast du auch die Türen komplett abbauen müssen?



Ich hab drauf verzichtet und stattdessenüber dem Schlauch einfach ein neues Loch gebohrt. Die Kabel laufen durch die Kotflügel und von da in den Innenraum,
Punto-driver
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 26. Sep 2011, 18:04

choklets schrieb:

b) Ist das nur übergangsweise bis ich 'nen geeigneten Sub und 'ne Lösung für Aktiv-Betrieb gefunden habe bzw. Geld dafür habe.


Du könntest auc c) den Verteiler viel näher an die Endstufe bringen und dann mit einem Kabelrest (kann ja dann auch nur 16² oder so sein) anschließen
choklets
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 27. Sep 2011, 18:18
Heute kam ein Päckchen. Neue Endstufe. Schon gefreut wie'n Döppken aber dann...


Aber erstmal der Reihe nach. Päckchen aufgemacht und der Amp war super verpackt. Immer erfreulich sowas.

Ausgepackt und das gute Stück sieht "life" besser aus als auf dem Photo in der Bucht.
Toll hab' ich mir gedacht doch dann fiel mein Blick auf das:
A LRx
"Gebraucht: Artikel wurde bereits...UND VOLLKOMMEN FUNKTIONSFÄHIG" ist das für mich nicht.
Ich kann weder LS-Kabel noch Chinchkabel anschließen.

War auch leider auf dem Bild in der Bucht nicht zuerkennen.

Und überhaupt wieso dürfen Leute die LS-Kabel an Madenschraube löten ein Audison Endstufe besitzen?!
Mal ganz abgesehen davon, daß es schon gröbster Gewaltanwendung bedarf um die Chinchmasse da abzureißen.

Naja, nach einer Stunde Lötzinn entfernen wußte ich dann wieso das LS-Kabel angelötet wurde:
Der Schraubenkopf ist total ausgeleiert und geweitet.
Aber was für Menschen kommen denn auf so eine Idee?!

Jetzt mal abwarten wann und wie sich der Verkäufer äußert.

Hat jemand eine Ahnung was eine fachmännische Reparatur bzw. das Ersetzen der Chinchmasse kostet?
Einfach Kupferdraht drum wickeln und überbrücken ist mir zu pfuschig (das ist ja mal soooo kein deutsches Wort! ).
'Alex'
Moderator
#20 erstellt: 27. Sep 2011, 21:26
An sich ist der Verlust der Cinchbuchse nichts ungewöhnliches, habe ich schon oft gesehn. Die passende Buchse sollte man einfachst wieder aufstecken können.

4 neue Madenschrauben kosten jetzt auch nicht die Welt, evtl übernimmt der Verkäufer die Kosten für Buchse und Madenschrauben. Grundlegend finde ich das nicht sooo schlimm. Eine gut eingepackte und funktionierende Endstufe ist doch schonmal erfreulich!

Gruß Alex
Punto-driver
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 29. Sep 2011, 16:46
Ich weiß nicht, was Du für die Stufe bezahlt hast, aber Du kannst Sie einfach zu Steve Utz zur Reparatur schicken?
Kleinigkeiten kosten vielleicht 20€ + 2x Fracht. Dafür bekommste die Endstufe dann wieder in 1a Zustand (technisch) zurück

Viele Grüße
choklets
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 18. Okt 2011, 18:15
So, die LRx ist zurück und statt der Steg am FS angeschlossen.

Nur kommt es mir jetzt so vor als ob die TMTs
weniger Tiefen reproduzieren als mit der Steg.

Kann es sein, daß die Steg im Midbass-Bereich
kräftiger zu werke geht als die LRx?

Hochpass war bei der Steg auf 80Hz und bei der LRx
sollte er auch um die 80Hz liegen. "Sollte" wegen des Drehpotis.

Oder sind die TMTs defekt?
Habe vor dem Wechsel der Endstufen ein leichtes Kratzen beim linken TMT festgestellt.
choklets
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 21. Okt 2011, 18:22
Hm...wie kann ich eigentlich den Titel des Freds ändern?
'Alex'
Moderator
#24 erstellt: 22. Okt 2011, 14:12
Schau mal links neben deinen ersten Post.

Gruß Alex
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Honda Civic MA8 einbau
Centralin am 20.07.2010  –  Letzte Antwort am 20.08.2010  –  11 Beiträge
meine Anlage im Honda civic
Mr._BaSSe-man am 10.02.2007  –  Letzte Antwort am 13.02.2007  –  11 Beiträge
Honda civic ej9 anlage
civic´er am 08.05.2010  –  Letzte Antwort am 12.07.2010  –  22 Beiträge
Honda Civic Goes Multimedia
Counterfeiter am 04.11.2005  –  Letzte Antwort am 12.09.2006  –  9 Beiträge
Anlagenbau im Honda civic
Mr._BaSSe-man am 06.08.2006  –  Letzte Antwort am 07.09.2006  –  24 Beiträge
Oldschool Honda Civic
DYNABLASTER am 24.09.2012  –  Letzte Antwort am 13.10.2012  –  15 Beiträge
95´Honda Civic Doorboards halb fertig
c1performance am 25.12.2009  –  Letzte Antwort am 27.02.2010  –  49 Beiträge
Honda Civic EU7; Neu 4-Wege
Bass-Frek am 26.12.2010  –  Letzte Antwort am 20.11.2011  –  45 Beiträge
Honda Civic, Front Vollaktive + 15l Sub
Roland.S am 11.01.2015  –  Letzte Antwort am 27.04.2015  –  17 Beiträge
(Golf 3) Mein erster Einbau
Sens am 05.01.2006  –  Letzte Antwort am 15.01.2006  –  34 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Aktuelle Aktion

HIFI.DE Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder855.836 ( Heute: 31 )
  • Neuestes MitgliedDEEJAYFLO
  • Gesamtzahl an Themen1.426.619
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.152.764

Hersteller in diesem Thread Widget schließen