Selfmade Projekt Eton F10 im BR

+A -A
Autor
Beitrag
Super-Sound
Stammgast
#1 erstellt: 08. Okt 2011, 20:03
Gutn Tag allerseits

Da mich der neue Eton F10 reitzt und Ich noch nicht sehr viel über Ihn Lesen konnte werde Ich ihn einfach selber testen.
Komisch das ein solcher Edelwoofer noch keine Fangemeinde hat Die im Internet berichted... Naja der Woofer wird einfach noch zu neu sein der findet dann schon seine Freunde, Ich mach mal den Anfang.

Also er haust in einem 65 Liter Netto BR Gehäuse, trotz dass es ein SPL Woofer ist wird kein SPL betrieben nur Musik.
Er kommt dann in mein 5er BMW an eine US AMPS USA 2000x

Die Parametrischen Eigenschaften werden das Wohl zulassen...

Hier Bilder vom Rohbau der langsam gestalt annimmt, wenn es soweit ist werde Ich auch noch im gleichen Gehäuse ein DD9510 gegenhören dann kann Ich den F10 besser bewerten.

Jetzt was fürs Augen::::::: (updates folgen)

etonf10 (1)

etonf10 (2)

etonf10 (3)

etonf10 (4)

etonf10 (5)

etonf10 (6)

etonf10 (7)

etonf10 (8)

etonf10 (9)

etonf10 (10)

etonf10 (11)

etonf10 (12)

etonf10 (13)

etonf10 (14)

etonf10 (15)

etonf10 (16)

etonf10 (17)

etonf10 (18)

etonf10 (19)

etonf10 (20)

etonf10 (21)

etonf10 (22)

etonf10 (23)

etonf10 (24)

etonf10 (25)
Audiklang
Inventar
#2 erstellt: 08. Okt 2011, 22:20
hallo

dann erzähl mal denn wenn ich den simuliere fall ich vom hocker

sagt mir überhaupt nicht zu

wäre daher schon interessant zu wissen was die realität sagt


Mfg Kai
Super-Sound
Stammgast
#3 erstellt: 08. Okt 2011, 23:10
kannst du genauer sagen was dir da nicht zusagt

Lg Martin
Audiklang
Inventar
#4 erstellt: 08. Okt 2011, 23:19
hallo

na gibt nen riesen peak auf abstimmfrequenz

zu drücken sicher nicht verkehrt aber zum musik hören ?

Mfg Kai
Super-Sound
Stammgast
#5 erstellt: 08. Okt 2011, 23:28
Ich bin kein Experte aber auch kein Stümper und Rechne das der Eton rein theopraktisch gut Spielen wird in diesem Gehäuse also warten wir ab.


Tuningfrequenz@45Hz was du mit Peak meinst weis Ich net.

Gruß
Audiklang
Inventar
#6 erstellt: 08. Okt 2011, 23:44
hallo

schau dir es selber an



Mfg Kai
Super-Sound
Stammgast
#7 erstellt: 09. Okt 2011, 00:03
und das unabhängig von Port Querschnitt und Länge ?
oder betrifft das mehr das Chassi

Wiso ist dann Musik eher nicht geeignet wegen dem engen Frequenzspektrum und dem Wirkungsgrad dort, wenn Ich nicht wirr schreib...
oder geht das tiefer in die HiFi Physik ein

Lg
Audiklang
Inventar
#8 erstellt: 09. Okt 2011, 00:34
hallo

querschnitt tut erstmal nix zur sache

mit der länge schiebst den peak nur rauf oder runter , bleibt aber grudsätzlich da

Mfg Kai
Super-Sound
Stammgast
#9 erstellt: 09. Okt 2011, 00:38

Audiklang schrieb:
hallo

schau dir es selber an



Mfg Kai


also bei einer bestimmten frequen eine deutliche überhöhung der rest kommt sozusagen zu kurz oder wie muss Ich das verstehen
Audiklang
Inventar
#10 erstellt: 09. Okt 2011, 00:42
hallo

du hast es richtig erkannt

das auto biegt da zwar auch noch kräftig drann rumm aber den peak musst wenn der woofer auch klingen soll noch nachträglich glatt bügeln

Mfg Kai
trxhool
Inventar
#11 erstellt: 09. Okt 2011, 00:44
Alter, dieses Gehäuse ist aber mal gründlich in die Hose gegangen.

Womit hast du das denn berechnet?

Gruss TRXHooL
Super-Sound
Stammgast
#12 erstellt: 09. Okt 2011, 00:52
so schlimm ? ist es grundfalsch oder was?
hab es nach den herstellerempfehlungen gebaut !

Lg
Audiklang
Inventar
#13 erstellt: 09. Okt 2011, 00:57
hallo

"WINISD" nennt sich das programm

das gehäuse ist nicht daneben , der woofer ist von seiner auslegung eben anders

ich hab ja nicht nur dein gehäuse berechnet , das ist ein reines wettbewerbsteil und mit anderen gehäusen bin ich auch zu keinem sinnvollen ergebnis gekommen

aber wenn du das chassis sowieso da liegen hast dann teste das selber real mal aus, denn simulieren ist das eine, tsp`s sind für 1 watt leistung angegeben

die ändern sich aber mit der zugeführten leistung , eventuell geht`s ja doch

Mfg Kai
trxhool
Inventar
#14 erstellt: 09. Okt 2011, 01:02
Naja, laut Eton sollte das Gehäuse ca. 60 Liter netto haben, und zwei BR Rohre von D 10cm x L 30cm. Das sehe ich beides nicht bei dir. Wie sind denn die Aussenmasse von deinen Gehäuse?

Gruss TRXHooL
Super-Sound
Stammgast
#15 erstellt: 09. Okt 2011, 01:12
Ist aus 40er MPX Buche Außenmase: 70cm Höhe 45cm tiefe 40cm Breite, Der Port ist 20cm x 8cm und 29cm Lang alle Kanten sind schön verrundet und die Stoßflächen innen haben auch ein angespachtelten Radius im Prinzip kein schlechtes Teil...


Beste Grüße
trxhool
Inventar
#16 erstellt: 09. Okt 2011, 01:15
Dann hast du ca. 75 Liter netto und dein Port ist zu klein.

Schön Aussehen hat ja nichts mit der Funktion zutun.

Gruss TRXHooL


[Beitrag von trxhool am 09. Okt 2011, 01:17 bearbeitet]
Audiklang
Inventar
#17 erstellt: 09. Okt 2011, 01:20

trxhool schrieb:
Naja, laut Eton sollte das Gehäuse ca. 60 Liter netto haben, und zwei BR Rohre von D 10cm x L 30cm. Das sehe ich beides nicht bei dir. Wie sind denn die Aussenmasse von deinen Gehäuse?

Gruss TRXHooL


kannst das ja mal simulieren ab 50 Hz abwärts kommt da nix mehr , da braucht man auch keinen sub

Mfg Kai
Super-Sound
Stammgast
#18 erstellt: 09. Okt 2011, 01:26
Also ich komm auf genau 64,6 Liter Netto mit Portabzug und Chassiverdrängung

Also wenns nicht so tiefreichend ist dann wird der Kickbass um so zuschlagender sein.


[Beitrag von Super-Sound am 09. Okt 2011, 01:32 bearbeitet]
trxhool
Inventar
#19 erstellt: 09. Okt 2011, 01:29
Wie gesagt, so ist die Empfehlung von Eton. Mir ist auch nicht ganz klar, warum die eine Abstimmung auf 45 hz gesetzt haben...

http://www.etongmbh....35f759038bf30d17decd

Gruss TRXHooL
trxhool
Inventar
#20 erstellt: 09. Okt 2011, 01:30

Super-Sound schrieb:
Also ich komm auf genau 64,6 Liter Netto mit Portabzug und Chassiverdrängung Du hast warscheinlich mit den Außenmasen gerechnet zu später Stund...

Also wenns nicht so tiefreichend ist dann wird der Kickbass um so zuschlagender sein.


ups, hast recht, ist schon spät...
Super-Sound
Stammgast
#21 erstellt: 09. Okt 2011, 01:40
Dann würd Ich sagen warten wir mal auf den Hörtest ab, Ich kann Ihn auch in einem neutralen Raum durchführen da er je nach Auto eh anderst Klingt.

Weil irgendwas muss ja rauskommen und villeicht ist das garnet mal so unschön.
und Ihr habt einfach ne kleine Fehleinschätzung gemacht, Trotzdem habt Ihr als Kenner und Experten mehr erfahrung keine Frage



'Alex'
Moderator
#22 erstellt: 09. Okt 2011, 02:54
Der Parametersatz entspricht eben einem reinen Dragwoofer.
Laut Testberichten bekommt man ihn aber bis 45 Hz "runter".

Ich hätte dem Woofer mehr Querschnitt und ein deutlich tieferes Tuning verpasst! Was hast du da für ein Terminal verbaut? Bei so einem Gehäuse würde ich kein Terminal verbauen.

Gruß Alex
'Stefan'
Inventar
#23 erstellt: 09. Okt 2011, 04:48
Qts von >0,6 und fs bei 80Hz. Das da nichts bei rauskommt, wenn man (im BR-Gehäuse) Musik hören will, muss man leider nicht einmal simulieren.
Da bringt auch eine sehr tiefe Abstimmung keine nennenswerte Besserung.

Wenn ich das Chassis behalten müsste:
Geschlossenes Gehäuse -- ob nun 20 oder 50 Liter ist quasi egal -- und ggf. die Flanke mit dem EQ nach oben korrigieren, damit's zur ÜF des Autos passt.
Leistung zum Entzerren hast du ja mit der US-Amps genug.


Er kommt dann in mein 5er BMW an eine US AMPS USA 2000x


Limo mit abgetrenntem Kofferraum?
Das wäre dann ein Problem im Problem im Problem.



[Beitrag von 'Stefan' am 09. Okt 2011, 04:50 bearbeitet]
Super-Sound
Stammgast
#24 erstellt: 09. Okt 2011, 13:29
Ja Limo mit Skisackdurchreiche und Ich weis auch dass für ne Limo ein Bandpass besser ist usw. aber es kommt eh bald ein Kombi...


Terminal hab Ich aus ner 30er Delrin/Polyamid Normplatte gefräst als Isolator sozusagen und als Einsatz zum geschickteren verkabeln.
Zum Anklemmen außen sind Messingdrehteile eingeschraubt mit 4H7 Loch für Bananas.


Lg
'Alex'
Moderator
#25 erstellt: 09. Okt 2011, 13:42
"Besser" ist relativ, dein Vorhaben ist Unsinn!

Stefan hat es doch treffend zusammengefasst.

Gruß Alex
'Stefan'
Inventar
#26 erstellt: 09. Okt 2011, 15:34
Du hast ein Chassis, das in dem Gehäuse nicht funktioniert und ein Auto, in dem dein Gehäuse an sich nicht wirklich funktioniert.
Da kommt nichts Gutes bei rum.

Ich würde gucken, dass ich das Chassis möglichst ohne Verlust wieder loswerde.

Super-Sound
Stammgast
#27 erstellt: 09. Okt 2011, 15:41
Hm ja blöd sowas sonst gibts keine gscheiten 10"er Ich hab mal mit WinIsd ein alten DD9510b Simuliert im Gleichen gehäuse,- die Kurve ist das fast identisch.
und DDs werden auch oft für Musik genommen gell.

Was soll Ich dann für ein 10er nehmen ?
etzi83
Inventar
#28 erstellt: 09. Okt 2011, 18:30
das chassi hast jetzt ja schon mal also teste doch erstmal im auto...

mfg

ps kiste ist sehr schön gebaut!
Super-Sound
Stammgast
#29 erstellt: 09. Okt 2011, 20:19
Habe gerade getestet und zwar bei nem kumpel in seim Auto der hat ein Kombi da haben wir die Kiste über ne K2.04 laufen lassen und der eindruck bei schnellen bässen war sehr trocken und laut dafür bei Hip Hop hatter sich unten rum verschluckt und bloß geblasen ohne druck zu bringen
also für Kickbass Top das Teil dasser Tiefer kommt müsst Ich noch was ändern wie Ihr gesagt habt.

lg
Audiklang
Inventar
#30 erstellt: 10. Okt 2011, 00:33
hallo

da du in deinem auto sowieso nen bandpass brauchst schau dich doch mal nach chassis um die gut im geschlossenen gehäuse laufen

da gibt es schon einiges

und zum thema DD : da gibt`s doch nicht mal komplette datensätze zu

Mfg Kai
'Alex'
Moderator
#31 erstellt: 10. Okt 2011, 00:38
Es ist doch genau das eingetreten, was wir dir prophezeit haben. Bei einem hoch abgestimmten BR kann untenrum sowieso nicht wirklich viel kommen.

Wenn du das Chassis jetzt sowieso gebraucht hast, dann kannst du auch noch in einem Bandpass versuchen das Chassis zum "Klingen" zu bringen.

Gruß Alex
Audiklang
Inventar
#32 erstellt: 10. Okt 2011, 00:59
hallo

da sowas wie bass rausbekommen wird aber im allgemeinen ne ziemliche vergewaltigung

endweder in 35 liter geschlossen einsperren und sehr tief trennen

oder bandpass
geschlossen 35 liter
ventiliert 15 liter

tuningfrequenz auf etwa 60-65 Hz

das ganze dann auch tief und steil trennen

das ist zumindest nach simulation das was noch am brauchbarsten aussieht

wird auf jedenfall richtig leistung fressen

Mfg Kai
'Alex'
Moderator
#33 erstellt: 10. Okt 2011, 01:10
Und ist im Endeffekt Quatsch. Da wählt man einen passenden Treiber!

Gruß Alex
Audiklang
Inventar
#34 erstellt: 10. Okt 2011, 01:21

'Alex' schrieb:
Und ist im Endeffekt Quatsch. Da wählt man einen passenden Treiber!

Gruß Alex

klar ist das quatsch mit soße , aber wenn er lust hat rumzuexperimentieren

da ist der treiber an sich ja fast schon egal


Mfg Kai
Super-Sound
Stammgast
#35 erstellt: 10. Okt 2011, 19:06
Sers Alle

Wo wir grad beim rumexperimentieren sind: Ich habe noch ein schönen Aeroport rumliegen gehabt 9cmx28cm den hab ich einfach mal auf ne Holzplatte geschnallt und mit Schraunzwingen provisorisch an die Kiste gemacht, sihe da der hässliche hybrid bastard geht plötzlich extrem tief mir sind vom Druck fast die Ohren abgefallen Ich werde jetzt auf jeden fall noch den Aeroport mit einbauen auch wenn er mir nochmals Volumen nimmt !!!
Dann bin Ich doch schon sehr zufrieden mit dem was der von euch so schlecht geredete SPL Woofer kann,- BEI MUSIK!
bestimmt würde er bei mehr Volumen noch tiefer gehen ode?! weil jetzt könnt Ich noch das Gehäuse in der Tiefe verlängern noch ist nix zu spät.

bitte gern weitere Kritik und Anregungen


Beste Grüße Martin

dad is pfusch, aber funzt
mc

Faustgroßese Loch!
mc2
'Stefan'
Inventar
#36 erstellt: 10. Okt 2011, 22:27
Wir reden das Ding nicht schlecht, wir gehen von dem aus, was Eton uns mitteilt...und das ist eben alles andere als für den Musikbetrieb prädestiniert.

Wenn's dir gefällt, passt's doch.

Super-Sound
Stammgast
#37 erstellt: 15. Okt 2011, 19:57
So habe das Gehäuse nochmals überarbeited so das sich nichtsmehr aufschwingt und es fehlt jetzt nurnoch das Warnex finish !

Hochwertige Bananas,- immer ne gute Verbindung (plug and sound)

Goodjob (1)

Auf eine saubre Kabelführung leg Ich großen Wert, das beruigt einfach mein Gewissen.

Goodjob (2)

Zur Übersicht:

Goodjob (4)

Aeroport von Innen natürlich mit vernünftigen Einlaufradius!

Goodjob (8)

...und von Außen

Goodjob (9)

halt einfach ne saubre sach mit den Bananas

Goodjob (10)

eine Leim-Line

Goodjob (14)

und zu guter letzt sorgen meine Bessy Schraubzwingen für eine hohe Flächenpressung, Feinjustierung für den Kontorschluß hab Ich mit Schonhammer und Tiefenmaß eingerichtet Die Assy-Torxschrauben halten Die Rückwand beisammen.

Goodjob (16)

Bin mit dem Gesamtkonzept schon recht Zufrieden da Die Augen bei mir mithören


Hoffe euch gefällt Die Arbeit auch, und sehr gern noch Tipps für Die Praxis von euch
Danke und Lg
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
dezentes von ETON im Touran
flupie am 21.01.2009  –  Letzte Antwort am 16.03.2009  –  27 Beiträge
eton f18 im e46 cabrio!
nrwe46cabrio am 17.02.2012  –  Letzte Antwort am 29.04.2012  –  22 Beiträge
neues Projekt im W203
Skip986 am 20.07.2017  –  Letzte Antwort am 20.07.2017  –  6 Beiträge
Eton POW 160.2 für Golf 4 "Projekt" gerne Tipps :)
12vladi12 am 10.11.2016  –  Letzte Antwort am 12.11.2016  –  8 Beiträge
BR Wall im Fiat --> Neues Projekt im Opel ;)
Reizung am 28.08.2014  –  Letzte Antwort am 02.11.2017  –  182 Beiträge
Vw T3 Aufbau - Der Selfmade-Bus
KnappTwo am 17.08.2007  –  Letzte Antwort am 15.09.2011  –  10 Beiträge
Projekt Bora - der Einbau
ultima88 am 07.04.2013  –  Letzte Antwort am 02.03.2014  –  42 Beiträge
Golf 3 - Mein erstes Projekt
*Phillip* am 11.03.2012  –  Letzte Antwort am 11.03.2012  –  3 Beiträge
Projekt Twingo (Fahrertüre finish)
Rambo84 am 14.05.2007  –  Letzte Antwort am 09.09.2007  –  19 Beiträge
Golf IV Einbau (Alpine, Atomic, Exact!, Eton..)
carhififan am 07.03.2006  –  Letzte Antwort am 14.01.2007  –  24 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder851.440 ( Heute: 1 )
  • Neuestes Mitgliedvoodooman142
  • Gesamtzahl an Themen1.420.370
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.043.672

Hersteller in diesem Thread Widget schließen