Gehe zu Seite: Erste 2 Letzte |nächste|

[BMW E36] Meine erste Anlage; Aktuell: Das Frontabteil braucht Verstärkung

+A -A
Autor
Beitrag
SebbeChick
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 12. Apr 2012, 14:18
Soo Leute ich hab vor ca. einem Monat angefangen mich über Hifi zu informieren und bin ziemlich früh in diesem Forum hängen geblieben
Ich hab vieeeel gelesen und hab mir nach dem Planen mal so die ersten Materialien gekauft, um mit dem Projekt beginnen zu können
Das ist übrigens mein Dicker:
1
2

Da ich letzte Woche schon angefangen habe und viel nachzutragen habe, stelle ich alles so nach und nach rein.

Konstruktive Kritik ist erwünscht


[Beitrag von SebbeChick am 12. Apr 2012, 14:19 bearbeitet]
c0r41f4n9
Stammgast
#2 erstellt: 12. Apr 2012, 14:28
Dann hau mal rein.
Wir sind gespannt...
zuckerbaecker
Inventar
#3 erstellt: 12. Apr 2012, 16:42
SebbeChick
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 12. Apr 2012, 17:41
Puh war gerade draußen und hab wieder ein bischen Arbeit geschafft :-)

@zuckerbaecker: Ja ich kenne das Projekt ;-) So werde ich später auch meinen Subwoofer verbauen. Durch die Hutablage ist ne feine Idee gewesen :-)

Da ich ein armer Azubi bin muss ich mir logischerweise alles nach und nach kaufen. Deswegen habe ich mir letzten Monat erstmal das Alpine CDA-117Ri gekauft. Der Radiowechsel hat viel mehr ausgemacht, als ich erwartet habe :-)

Letzte Woche habe ich mich dann für die ETON POW 160 Compression entschieden und gekauft.

Da der Einbau ja gerade das wichtige ist habe ich mir die ganze Palette an Materialien gekauf wie Glasfaserspachtel, Polyesterharz, Feinspachtel, Alubutyl usw.

So das ist die "unberührte" Türverkleidung.
Vkoriginal


[Beitrag von SebbeChick am 12. Apr 2012, 17:47 bearbeitet]
SebbeChick
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 12. Apr 2012, 17:55
Ich hab erstmal die Tvk abgenommen. Da war noch ein Schaumstoffdingen mit Butyl?! festgemacht, war ne Menge Arbeit das erstmal wegzubekommen xD (Sieht man rechts noch etwas)
P030412_16.30
Dann habe ich grob mit nem Zirkel makiert wo ich ein Loch ins Blech wämse xD
P030412_16.30_[01]
Hatte mir dann aus Karton ne Schablone gemacht und dann aufs 18mm dicke MDF übertragen:
P030412_16.30_[02]
SebbeChick
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 12. Apr 2012, 19:24
Da ich kein Dremel habe, durfte ich geschätzte 100 Bohrungen machen xD Pro Tür ^^


P030412_19.19

Ich hab dann mit ner Feile alles gerade gefeilt und danach mit Rostschutz lackiert.
Da hatte ich schon die MDF Grundplatte ans Innenblech geschaubt:

P040412_17.39

Zwischenzeitlich hatte ich mir dann ein paar Holzwinkel gemacht und mit meinem Alu Ring die Ausrichtung getestet:

P050412_18.15_[03]

Da ich die Tvk später auch neu mit Kunstleder beziehen werde, muss das alte Leder runter:


P060412_16.38
Natürlich habe ich mir in den Daumen geschnitten xD
Das Leder war so fest, dass ich ca. 3 Stunden gebraucht habe, ich kam mir vor als würde ich einem Tier das Fell abziehen


Hab die Tür nochmal nachträglich mit der Flex geschliffen und die Türtasche rausgeschnitten. Hab dann mal alles an die Tür gehalten:

P070412_10.22
SebbeChick
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 13. Apr 2012, 11:03
Ich hatte mich entschieden die HT ins Spiegeldreieck zu bauen. Hab mir Holzringe mit 40mm Innendruchmesser gemacht und anschließend provisorisch mit Klebeband fest gemacht und im Auto ausgerichtet, danach dann mit Heißkleber gefixt.

P100412_22.21

Danach mit Vlies bezogen und geharzt:

P080412_21.44

Mit der Flex geschliffen:

P090412_11.23

Und mit Glasfaserspachtel gespachtelt:

P090412_15.37

Nochmal geschliffen:

P090412_18.01_[02]

Danach hab ich Feinspachtel benutzt, hatte vergessen Fotos zu machen aber man sieht hier das Ergebnis:

P100412_18.58

P100412_17.42_[01]

Ich weiß noch nicht, ob ich die später schwarz lackieren werde, oder doch mit Leder beziehe, sollte ich sie lackieren, werd ich wohl nochmal nachschleifen müssen, denn beim lackieren sieht man ja jede noch so kleine Unebenheit
SebbeChick
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 13. Apr 2012, 11:27
Meine MDF Ringe sind endlich gekommen und so konnte ich sie verschrauben und mit Leim fest machen, der schwarze Alu-Ring ist nur draufgelegt:

P110412_18.40

So hier habe ich dann die ganze Sache mit Vlies überzogen und dann geharzt.
So spielt der Lautsprecher auch wirklich nur ins Türvolumen ;-)

P110412_19.28

Damit es zwischen Grundplatte und Innenblech auch wirklich dicht ist, habe ich Glasfaserspachtel an die Grundplatte gemacht und sie festgeschraubt bis es trocken ist. Hatte das Außenblech vorher noch mit Klebeband "bestückt" damit ich die Grundplatte hinterher noch abkriege xD

P120412_11.41
'Alex'
Moderator
#9 erstellt: 13. Apr 2012, 12:30
Schaut bisher für den ersten Einbau erfreulich durchdacht aus!

Aber, du hast dir da einen sehr langen Tunnel konstruiert, dass kann bzw wird dir höchstwahrscheinlich Probleme machen, Stichwort Tunneleffekt. Ich würde das anders lösen.

Noch eine Bitte, du kannst mit der Editfunktion Beiträge auch im Nachhinein überarbeiten, so kannst du Doppel- und Mehrfachpostings vermeiden.

Gruß Alex
SebbeChick
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 13. Apr 2012, 14:01

Schaut bisher für den ersten Einbau erfreulich durchdacht aus!

Ohne dieses Forum hätte ich nicht dieses Wissen

Ja das mit dem langen Tunnel hat mir auch schon Kopfzerbrechen bereitet..
Nur da ich die LS schon gerne angewinkelt verbauen will, weiß ich nicht, wie ich das besser machen könnte, vllt. hätte jemand eine Idee

Okay, keine Mehrfachposts mehr


[Beitrag von SebbeChick am 13. Apr 2012, 14:09 bearbeitet]
'Alex'
Moderator
#11 erstellt: 13. Apr 2012, 14:07
Entweder den Tunnel kürzen oder eben nicht angewinkelt verbauen. Das muss nicht immer sein, bildet idR aber eine bessere Basis. Funktionieren kann ein 2 Wege auch ohne den Winkel bestens, so würde ich es wie gesagt nicht umsetzten.

Gruß Alex
SebbeChick
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 13. Apr 2012, 14:15
Da ich die Tunnel ja schon gebaut habe werd ich erstmal, wenn ich die Türen dann mit Alubutyl gedämmt habe, testen wie sich die LS in dem Konstrukt anhören. Wenn es wirklich so schlimm ist, änder ich das, solange ich sie nicht mit der Tvk verbinde, kann ich das ja jederzeit ändern.

Die Winkel sind übrigens an der Fahrertür 45° und an der Beifahrertür 22,5°.
Ich kann ja mal ein Foto der Beifahrertür machen, da ist der Tunnel etwas kürzer, wobei ein Tunnel ja immer schlecht ist
'Alex'
Moderator
#13 erstellt: 13. Apr 2012, 17:58
Schlecht klingt das deswegen nicht unbedingt, aber du handelst dir eben Probleme ein, die du eigentlich recht einfach umgehen kannst.

Gruß Alex
SebbeChick
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 13. Apr 2012, 21:50
Morgen werde ich mit dem Dämmen des Innenblechs an der Fahrertür soweit fertig, dann mal schauen.

Mir fällt gerade noch auf, dass der Lautsprächer möglicherweise durch die Schräglage teilweise besser atmen kann, weil so der Magnet ja nicht im Weg ist, aber nur eine Theorie von mir


[Beitrag von SebbeChick am 13. Apr 2012, 21:52 bearbeitet]
'Alex'
Moderator
#15 erstellt: 14. Apr 2012, 00:01
Die Theorie würde ich so nicht unterschreiben...

Gruß Alex
SebbeChick
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 14. Apr 2012, 00:34
Das war auch nicht wirklich ernst gemeint

Gestern hab ich dann erstmal den guten alten Tapeziertisch ausgeklappt und die Sonne genutzt, um mit dem dämmen des Außenblechs zu beginnen:

P120412_15.09_[01]

Quadrate je 25*25
P120412_15.31

Ich hab bestimmt 3 Stunden nur für das linke Außenblech gebrauch, da ich das Alubuyl richtig fest gedrückt habe. So sieht das Ergebnis aus:

P120412_16.43

Ich hab dann heute schonmal den linken originalen MT abgeschlossen und ausgebaut und hab mal nen Foto von dem Volumen gemacht in dem er gespielt hatte
P130412_16.05
SebbeChick
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 14. Apr 2012, 13:42
Soo heute habe ich das Außenblech größtenteils gedämmt, für die großen Löcher habe ich mir 3,6mm Aludraht Streben gemacht und mit Butyl festgemacht, hat alles hinterher eine gute Stabilität :-) Ich muss nur noch über dem Scheibenmotor dämmen. Da so ein Zahnrad beim runterlassen hochfährt, werde ich dort auch Streben setzten müssen. Die Leitungen werden selbstverständlich auch noch fest gemacht ;-)

P140412_10.58
P140412_11.41

Nach Alex Rat hin, habe ich meine beiden Freunde die Flex und die Stichsäge zu einer Party eingeladen und siehe da:

P140412_12.39
P140412_13.07
P140412_13.08

Da der Tunnel vorher einfach zu lang war, hätte ich viel weitere Arbeit reinstecken müssen. Um das Vlies dicht zu kriegen hätte ich ne Menge Glasfaserspachtel verschwendet. Und da der Tunneleffekt auch da wäre, hab ich umgeplant ;-) Danke nochmal an Alex für den Hinweis!


[Beitrag von SebbeChick am 14. Apr 2012, 19:47 bearbeitet]
'Alex'
Moderator
#18 erstellt: 15. Apr 2012, 01:02
Jetzt noch ordentlich imprägnieren und entsprechend massiv mit dem AGT verspachteln.
Halte ich für eine gute Wahl!

Gruß Alex
SebbeChick
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 15. Apr 2012, 19:41
Genauso habe ich es gemacht ;-)
Ich habe Alubutyl eingeklebt, um die Lücke zu schließen und außenrum mit GFS gefestigt. Anschließend lackiert, damit es imprägniert ist.

P140412_18.38_[01]
P150412_19.12
P150412_14.21
'Alex'
Moderator
#20 erstellt: 16. Apr 2012, 00:12
Saubär.
Jetzt würde ich den Adapter mehrfach mit dem AGT verschrauben, evtl auch verkleben und dann alles nochmal großzügig mit Spachtel oder Paste verstärken. Das bringt mehr Stabilität und Gewicht für die Aufnahme.

Gruß Alex
tomsta88
Stammgast
#21 erstellt: 16. Apr 2012, 01:46
juhu! noch ein e36 fahrer der wert auf hifi legt!! freut mich! sieht bis jetzt alles fein aus wünsche dir noch viel erfolg!

wo kommst du denn her?
amathi
Inventar
#22 erstellt: 16. Apr 2012, 16:25
Huhu,

Respekt das du dich als erstes Projekt für eine e36 entschieden hast.Ich finde allgemein BMW als nicht das einfachste Auto für Hifi Aktivitäten.

LG Adi
tomsta88
Stammgast
#23 erstellt: 16. Apr 2012, 19:39

amathi schrieb:
Huhu,

Ich finde allgemein BMW als nicht das einfachste Auto für Hifi Aktivitäten.

LG Adi


Jedes andere Auto wäre für car hifi tauglicher! Akustisch ein super gau, vor allem wenn man laut werden möchte
'Alex'
Moderator
#24 erstellt: 16. Apr 2012, 21:18

Jedes andere Auto wäre für car hifi tauglicher!

Mit solchen Behauptungen wäre ich vorsichtig.

Gruß Alex
enforcer666
Inventar
#25 erstellt: 16. Apr 2012, 22:03
schöne aufnahmen! klasse gemacht! wie alex schon sagte, mach die finger richtug fest dran und am besten ordentlich spachtel und dämmung drauf :-P
SebbeChick
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 16. Apr 2012, 22:45
Erstmal vielen Dank an alle!
@tomsta88: Ich komme aus Kreis Lippe falls dir das etwas sagt, in NRW PLZ. 32*** ;-)

@amathi und tomsta88: Es muss doch nicht immer einfach sein ;-) Ich hab mir den BMW ja geholt, als ich nicht mal annähernd daran gedacht habe, eine Anlage einzubauen, mir gefällt BMW einfach ;-) Und wie Alex am Anfang mit einem Link gepostet hat, gibt es auch gute Wege, den Bass aus dem Kofferraum in die Fahrerkabine zu bringen (Bandpass durch die Hutablage) ;-)

So jetzt zu dem Rat den Adapter fest mit dem Innenblech zu verbinden: Wie man bei einem der Fotos sieht, habe ich die Türtasche meiner Tvk ausgesägt und hatte vor die Tvk mit dem Adapterring per Vlies und Harz, dann GFS, zu verbinden, sodass ich die Tvk nur in Verbindung mit dem Adapter abnehmen kann. Wenn ich jetzt jedoch den Adapter endgültig montiere, wie soll ihn mit der Tvk ankoppeln ?
'Alex'
Moderator
#27 erstellt: 16. Apr 2012, 22:57
Ich würde die TVK als reine Blende aufsetzten. Die Aufnahme muss auf jeden Fall fest mit dem AGT verschraubt sein. Dann kannst du die TVK so bauen, dass der LS "durch sie durch" fest mit der Aufname verschraubt wird. Dafür würde ich einen Aluzierring in die TVK einarbeiten.

Gruß Alex
tomsta88
Stammgast
#28 erstellt: 16. Apr 2012, 23:24
@SebbeChick
ich komme aus kreis paderborn plz33***
falls was ist, ich stehe gerne für hilfe zur verfügung

weiß jetzt nicht ob du mein projekt schon gesehen hast, wäre ein beispiel wie man es auch machen könnte, zumal es bis jetzt ziemlich ähnlich ist/war.

habe mir damals auch ein bmw gekauft, ohne gedanken an eine anlage.
Das problem ist nicht unbedingt den bass in die fgz zu bekommen. Ich habe das gefühl dass die schallausbreitung im fahrzeug (auf grunde von form, größe, aufbau, was weiß ich noch alles) sich ziemlich negativ beeinflusst.
Kann aber nur aus erfahrung sprechen, wie es bei mir ist.

Soll jetzt aber nicht heißen, dass es kein sinn macht zu versuchen was gescheites auf die beine zu stellen, meine nur damit dass man in vergleich zu kompakten fahrzeugen (golf,polo,...) etwas benachteiligt ist, selbst bei optimaler umsetzung.

Ach und ehe ichs vergessen, wie hast du die spiegeldreiecke raus bekommen?

@'Alex'
ich hab mir vorhin dein flex video vom 2x15´´gz golf angeschaut, dieselbe leistung sollte bei mir pi mal daumen auch anliegen.
Aber da liegen welten zwischen!! zumindest optische


[Beitrag von tomsta88 am 16. Apr 2012, 23:28 bearbeitet]
'Alex'
Moderator
#29 erstellt: 16. Apr 2012, 23:41
Wobei die 2 GZs, auch an der vermeintlich eher geringen Leistung, keine Referenz sein sollten. Weitere Diskussionen/Meinungen dazu am Besten im entsprechenden Thread, hier ist das ja OT.

Gruß Alex
amathi
Inventar
#30 erstellt: 17. Apr 2012, 00:06
Huhu,

Beim e 36 ist es noch ganz ok,beim e30 oder seinem nächst grösserem Bruder war es noch schlimmer.

Was willst du eigentlich alles verbauen? oder hab ich da was überlesen?

LG Adi
SebbeChick
Ist häufiger hier
#31 erstellt: 17. Apr 2012, 22:15
@tomsta88:
Ich arbeite in Horn, das ist dann ja garnicht weit weg
Jetzt habe ich erst bemerkt, dass das Projekt von dir ist!
Klar kenne ich dein Projekt habe ich komplett gelesen und auch geschaut, wie ich das so anstelle. Wir müssen uns unbedingt mal treffen
Ach und zu den Spiegeldreiecken:
Ich habe erstmal eine aufwendige Zeichnung erstellt und erkläre es dir anhand dieser

Dreieck

Das Spiegeldreieck ist mit 3 Klips befestigt. Der obere ist einfach zum rausziehen und die unteren beiden sind zum nach oben schieben. Deshalb musst du das Spiegeldreieck oben ausklipsen und dann nach oben schieben, dann ist es ab8) Ich wusste das anfangs auch nicht und habe an der Fahrerseite die unteren beiden Klips abgebrochen Aber ist nicht soo schlimm, da der obere Klip noch da ist und unten dann von der Tvk gehalten wird ´


Ich werde wohl wie Alex es gesagt hat, brav den Adapter endgültig mit dem Innenblech verbinden und den Aluring in die Tvk einarbeiten, ich weiß schon wie ich es machen werde, Fotos werd ich selbstverständlich auch machen


@Andy:
Die Hu und das Fs ist euch ja bekannt.
Stromkabel 35mm²
FS Lautsprecherkabel 2*2,5mm²
Sub Lsk 2*4mm²
2*2 vernünftige Chinchleitungen
Als Endstufe möchte ich vorerst die Eton ECC 500.4 holen, aber steht noch nicht fest.
Und zum Thema Sub, weiß ich nur, dass ich ein Bandpassgehäuse bauen werde, welches durch die Hutablage spielen wird.


[Beitrag von SebbeChick am 17. Apr 2012, 22:17 bearbeitet]
tomsta88
Stammgast
#32 erstellt: 17. Apr 2012, 22:37
gut dass du das mit den unteren clips erwähnt hast, hätte beim nächsten mal probieren mit sicherheit etws abgebrochen.

hat das auto keine klappbare rückbank oder skisacköffnung?
amathi
Inventar
#33 erstellt: 18. Apr 2012, 00:08
Huhu,

Was hälst von einer 5 Kanal Endstufe?

LG Adi
SebbeChick
Ist häufiger hier
#34 erstellt: 18. Apr 2012, 16:05
Ne ich habe keine klappbare Rückbank, aber auch wenn ich sie hätte würde ich es so nicht machen.

Mit einer 5 Kanal könnte ich ja aktiv fahren, aber welche Vorteile bringt es eigendlich wenn man die Ht, TMT aktiv trennt?
Ciagomo
Stammgast
#35 erstellt: 18. Apr 2012, 16:11
Der Vorteil liegt darin das du die einzelnen Frequenzen usw bereits vor der Verstärkung durch den Amp einstellst/begrenzt.
Passive Weichen haben den Vorteil, das diese schnell verbaut und auch einfach zu installieren sind.
Der Nachteil besteht aber darin das passive Bauteile immer den Klang manipulieren.
Die ganzen Kondensatoren, Widerstände usw in einer passiven Weiche beeinflussen den Klang.
Und leider nicht zum positiven.

Weiters liegt ein großer Vorteil einer aktiven Anlage darin, das ich die Frequenzen wirklich so einstellen kann,
wie ich es und auch mein Fahrzeug braucht.
Ein passives System wird bei selben Einbau in Auto A anders klingen als in Auto B.
Eine aktive Anlage, stell ich mir so ein, das diese in meinem Auto passt.

Und genau da liegt aber der einzige "Nachteil" einer aktiven Anlage, das Einstellen.
Dazu braucht man jemanden der davon was versteht.
Das beinhaltet dann aber auch Frequenzgangmessungen usw.

Mehr Infos spuckt die SUFU aus.
SebbeChick
Ist häufiger hier
#36 erstellt: 18. Apr 2012, 16:19
Was ich nicht verstehe ist, dass die Eton POW 160 compressions garkeine Freqenzweiche haben. Soweit ich das jetzt verstehe, sind sie jetzt auch nicht getrennt, oder ?
Ciagomo
Stammgast
#37 erstellt: 18. Apr 2012, 16:23
1. Möglichkeit: Kabelweiche

DH die Weiche ist bereits im Kabel integriert.
Besteht meistens nur aus einem vorgeschaltenem Widerstand für nen festgesetzten HPF.

2. Möglichkeit: passive Weiche
So wie man die Weichen halt kennt

Ein aktives System ist das POW aber sicher nicht. Keine Angst.


[Beitrag von Ciagomo am 18. Apr 2012, 16:24 bearbeitet]
amathi
Inventar
#38 erstellt: 18. Apr 2012, 19:01
Huhu,

Das ist nur eine kleine Weiche.Kuck mal am Kabel entlang ob dir da was auffällt.

LG Adi
SebbeChick
Ist häufiger hier
#39 erstellt: 18. Apr 2012, 19:10
Ja ich weiß ich kenne die Nur ich war mir nicht so sicher, ob das nicht nur zum Absenken der Lautstärke der HT sei, da die ja ohne Zwischenwiderstand schnell hinüber sind
Was wäre denn eine gute 5-Kanal Endstufe, sie sollte halt nicht unbedingt mehr wie eine Eton Ecc 500.4 kosten, mit gebrauchten hätte ich auch keine Probleme
Ciagomo
Stammgast
#40 erstellt: 18. Apr 2012, 19:17
K&M 1005

Immer eine Empfehlung wert!
Die 5 Kanal kenn ich zwar noch nicht persönlich aber laut Messungen haut die Ordentlich Leistung und
Kontrolle raus.
Und wenn die so ist wie die 2 und 4 Kanal dann passt das zu 100%.
Der Preis, naja, da kann man nicht meckern.
Einstellmöglichkeiten auch mehr als ausreichend vorhanden.

Ist jetzt aber nur 1 Beispiel. Vlt hat wer anderer noch ein oder zwei.
zuckerbaecker
Inventar
#41 erstellt: 18. Apr 2012, 19:52

SebbeChick schrieb:

Mit einer 5 Kanal könnte ich ja aktiv fahren, aber welche Vorteile bringt es eigendlich wenn man die Ht, TMT aktiv trennt?




zuckerbaecker schrieb:
Über eines musst Du Dir von vornherein im klaren sein:
Solch ein System ist KEIN Fertigmenue.
Kaufen, reinschrauben und einen sauberen Frequenzgang erwarten is nich.

ich hab Dir oben zwei Links zum Thema Einbau geschickt - DAS ist erstmal die absolute Grundlage für JEDEN Lautsprecher.

Dann kommt der näxte immens wichtige Schritt: Die Einstellung des ganzen.

Jedes Fahrzeug hat eine eigene Akustik, andere Einbauplätze, unzählige Reflektionen und Absorbtionen bie der Schall an Dein Ohr kommt.
Es muss jedem, der sich einigermaßen mit dem Thema HiFi auskennt klar sein, das die Beipackweichen es NICHT leisten können, dies alles zu brücksichtigen.



Ausserdem habe ich von vielen unzufriedenen Pro170-Besitzern gelesen



Und wenn DANN jemand falsch einbaut und das ganze am Ende nicht richtig einstelt und derjenige beschwert sich über einen unsauberen Frequenzgang - soll ich den Ernst nehmen?

Selbstverständlich bekommst mit der nächsten Serie von Eton, die RS 161, noch bessere Lautsprecher, aber trotzdem gilt auch hier dasselbe.
http://www.etongmbh....2f9d986b3864c8f93e85

Man bekommt durch nichtbeachtung der aufgezeigten Hinweise JEDEN Lautsprecher zum nervigen spielen.

Lieber günstige Lautsprecher richtig einbauen und einstellen,
als teure Lautsprecher nur in die Originalplätze reinschrauben.


Der schnellste Weg, um das maximale aus seinen Lautsprechern herauszuholen, ist es nunmal jedem Lautsprecher einen eigenen Endstufenkanal zu gönnen und mit einem Prozessor optimal auf die gegebenen Einbaupläze abzustimmen.

http://www.elettromedia.de/index.php?idcatside=56


Das bedarf aber eines erfahrenen Fachmann´s mit Frequenzgangmeßequipment und viiiel Erfahrung.
Und die sind rar gesäät.




zuckerbaecker schrieb:

marocc schrieb:

Was ist eigentlich der vorteil bei einem vollaktiven System


Die Fahrzeugakustik verfälscht das Signal, das aus dem Lautsprecher kommt durch unzählige Reflektionen und Absobtionen, bis es an Dein Ohr kommt.
Zudem sitzt Du außerhalb des Stereodreiecks.


http://home.arcor.de/Frank_CTR/ATB/wsstereo-stereodreieck.jpg

Mit einem Prozessor kannst Du jetzt jeden Lautsprecher einzeln ansteuern.
Er kann mit einem qualizer entzerrt werden, um den Frequenzgang glatt zu bügeln.
http://www.tobias-al.../rx7_fd_hifi_fg.html

Du kannst die optimale Trennfrequenz mit passender Flankensteilheit einstellen, damit die Lautsprecher zueinander in Phase laufen.

http://www.teufel.de/Magazin/Labor/Phasenlage/


Mit der Laufzeitverzögerung bekommen DIE Lautsprecher, die am nächsten zu Deinem Ohr sind, das Signal verzögert, somit wird die unterschiedliche Entfernung zu Deinem Ohr ausgeglichen.

http://www.db-junkie...ekt%20einstellen.pdf


Diese Klangwerkzeuge sind überhaupt erstmal die Grundlage um HiFi im Auto geniessen zu können.

Sowas erfordert aber keinen Automechaniker, sondern einen erfahrenen Car HiFi Fachhändler mit Frequenzgangmeßequipment, viel Erfahrung und Wissen um das ganze optimal einstellen zu können.

Hier mal ein paar Grundlagen:

http://rapidshare.com/files/428939039/Arta.pdf



SebbeChick
Ist häufiger hier
#42 erstellt: 18. Apr 2012, 20:17
Okay, dass ich mir eine 5 - Kanalstufe holen werde steht schon fast fest, die Anleitung ist soweit ich das beurteilen kann sehr gut erklärt ! Und ein Micro für 25 Euro wird es ja allemal wert sein.
amathi
Inventar
#43 erstellt: 19. Apr 2012, 15:13
Huhu,

Ich würde dir die Rodek 680i empfehlen.Ist zwar eine 6 Kanal aber mit einem immensen Arbeitsbereich.Die kann fast alles ausser Kaffee kochen.Ich kenne diese Endstufe persönlich sehr gut da ich sie lange hatte.

LG Adi
SebbeChick
Ist häufiger hier
#44 erstellt: 20. Apr 2012, 20:48
Soo ich habe heute mal die Adapter ans Außenblech gespachtelt. Habe dazu Spachtel auf den Adapter gemacht und festgeschraubt. Hinterher dann nochmal Spachtel zwischen Mdf Ring und Grundplatte. Habe Pro Adapter 300g Glasfaserspachtel benutzt, falls es jemanden interessiert

P200412_19.11_[01]

Ich musste warten, bis der Spachtel trocken ist und hatte langeweile. Da mittlerweile an meinem Spachtelblech schon ne Menge Gfs drann war, hab ich es mal etwas auf der Straße verteilt, hinterher war er wieder einigermaßen dünn

P200412_19.11

P200412_19.17

P200412_19.17_[01]

Wie kommt man nur auf solche Ideen


Ich hab schonmal die Tvk drangeklippt. Ich werde dann mit Vlies und Harz die Tvk schließen und den Alu-Ring einspachteln.
P200412_19.49
SebbeChick
Ist häufiger hier
#45 erstellt: 22. Apr 2012, 22:16
Ich hab heute erstmal das Vlies auf die Tvk gespannt.

Erstmal habe ich den Adapter mit Klebeband abgeklebt, damit das Harz nicht daran später haften wird. (Foto folgt)

Wollte das Vlies mit nem Tacker machen, ging aber leider nicht so toll, hab dann Panzertape benutzt

P220412_15.50_[01]

Habe dann ordentlich geharzt und den Aluring auf den Adapter geschraubt

P220412_16.36

Dann habe ich schonmal die Übergänge etwas gespachtelt, morgen, wenn alles fest ist, werde ich dann nochmal ne Menge spachteln, bis es richtig stabil ist, hatte heute ja nur die Ränder gemacht.

P220412_20.23
P220412_20.24_[01]
amathi
Inventar
#46 erstellt: 23. Apr 2012, 17:45
Huhu,

Machst du das alles alleine oder hast du Hilfe dabei?

LG Adi
SebbeChick
Ist häufiger hier
#47 erstellt: 23. Apr 2012, 22:30
Guten Nabend,

Nee ich mache das alles in Eigenbau
SebbeChick
Ist häufiger hier
#48 erstellt: 27. Apr 2012, 21:58
Ich brauch wohl noch meeehr Spachtel

P230412_16.59

Und an die Tvk damit:

P230412_17.11

Dann habe ich die Tvk grob mit der Flex angeschliffen und nochmal mit Gfs soweit in Form gespachtelt.

P240412_19.08

Sobald es etwas dunkler ist kann man meine Handycam vergessen, da hatte ich auf jedenfall den Gfs mit 80er geschliffen:

P240412_21.21_[01]

Dann kam der Feinspachtel zum Einsatz:

P260412_16.26

Soo nach laangen Spachteln sah ich sehr staubig aus xD Aber die Tür ist soweit fertiggeschliffen

P270412_17.28_[01]
P270412_17.29

Wo der standartmäßige Hochtöner saß, ist ja ein Loch gewesen, welches ich heute dann noch mit Vlies und Harz geschlossen habe:
P270412_18X
P270412_18.25_[01]



Tja jetzt nochmal alles mit der rechten Tvk
Habe heute angefangen das Leder zu entfernen, habe das Foto schon zu Anfang gemacht, bin aber schon recht weit damit.

P270412_19.55
AliceGlass
Neuling
#49 erstellt: 27. Apr 2012, 22:19
Alles für MICH!!!
tomsta88
Stammgast
#50 erstellt: 27. Apr 2012, 22:36
ja, wie schön das ist, das zeug von der pappe zu kratzen!

ich hatte 2 verschiedene pappen, bei einer von denen konnte ich das plastik als fast ganzes runterreißen! bei der anderen musste man schön langsam mit nem scharfen messer arbeiten......
mein tipp: versuch es mal mit nem heißluftföhn, ging bei mir besser.
SebbeChick
Ist häufiger hier
#51 erstellt: 27. Apr 2012, 22:42
Die eine Tür hatte ich ja schon hinter mir
Ich weiß, dass du 2 unterschiedliche hattest, steht auch in deinem Projekt
Ich werd dann wohl für den Rest morgen ein Heißluftföhn benutzen
Das gute am Cuttermesser ist, dass es sich bei Rundungen etwas biegt
Suche:
Gehe zu Seite: Erste 2 Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
BMW E36 Coupe Hifi-Ausbau
BMWKlaus am 24.12.2007  –  Letzte Antwort am 29.12.2007  –  13 Beiträge
Bmw E36 M Compact Heckausbaus !
Bmw_M_Compact_ am 27.06.2007  –  Letzte Antwort am 06.07.2007  –  17 Beiträge
BMW E36 Frontsystem 2 Wege
Street-Racers am 26.11.2007  –  Letzte Antwort am 28.11.2007  –  7 Beiträge
K-Raum Ausbau BMW E36
Heimwerkerking am 23.06.2006  –  Letzte Antwort am 05.01.2007  –  17 Beiträge
Electric's E36 / BMW weg, Corolla da :)
Electric697 am 25.05.2011  –  Letzte Antwort am 13.12.2012  –  32 Beiträge
BMW E36 Limousine endlich mit den Doorboards
bio2k3 am 19.11.2008  –  Letzte Antwort am 12.12.2008  –  22 Beiträge
Gut und Günstig im BMW e36
joogie am 06.04.2008  –  Letzte Antwort am 28.04.2008  –  29 Beiträge
Kofferraum Ausbau BMW E36 Compact 316 Hilfe
derpi am 24.11.2008  –  Letzte Antwort am 25.11.2008  –  3 Beiträge
Planung Kofferraum ausbau im BMW e36=)
$Hifi-Kalle$ am 17.01.2011  –  Letzte Antwort am 20.02.2011  –  30 Beiträge
[BMW E36 Compact] - low-budget Ausbau
Black_Mamba_23 am 31.01.2012  –  Letzte Antwort am 02.02.2012  –  2 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder843.858 ( Heute: 22 )
  • Neuestes MitgliedVladimirMoscow
  • Gesamtzahl an Themen1.407.023
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.796.407