Gehe zu Seite: Erste 2 3 4 5 6 . 10 . Letzte |nächste|

Fabia Kombi, SQPL komplett zu verkaufen

+A -A
Autor
Beitrag
ErikSa91
Inventar
#1 erstellt: 22. Okt 2013, 18:04
Hi,

seit geraumer Zeit laufen zwei Kicker S12L7 (2x4 Ohm) in einem GG mit 2 x ~58l. Da ich in Endstufenleistung aktuell nicht investieren kann, kam mir die Idee, naja ... wieder mal einen Bandpass zu bauen. Die Eton PA 2802 MUSS vorerst reichen.

Ansatzpunkte sind vorhanden, heißt ich weis wie ich anfange, baue und das das Ganze mittels DSP eingestellt werden muss. Einmessen kann ich leider selbst mangels Mikro und Know nicht. Das würde ich dann vom Andy (Audiophile) machen lassen.

Grundsätzlich interessiert mich, wer hat schonmal einen Bandpass für die/den Kicker gebaut und wie hat das funktioniert?
Wer hat Erfahrung mit Bandpassen und gleichzeitig Lust sich mit mir zusammen am WE in eine Planung zu stürzen?

Auto ist ein Skoda Fabia Kombi wo der gesamte Kofferraum zur Verfügung steht. Die Front wird im Dezember definitiv aktualisiert und ersetzt mein aktuelles Phase Linear CFS 165.25, das aktiv, mit Pioneer DEH 80 PRS, mit reichlich Leistung angesteuert wird.

Freue mich über Tipps und/oder Hilfe

Lg
Erik


[Beitrag von ErikSa91 am 22. Okt 2013, 18:07 bearbeitet]
Joze1
Moderator
#2 erstellt: 22. Okt 2013, 18:47
Für mich waren Kicker vor allem im BR immer besonders geil. Hast du das schon mal probiert?

2*90 Liter netto, Tuning auf 30 Hz... Zerlegt dir das Auto
ErikSa91
Inventar
#3 erstellt: 22. Okt 2013, 19:02
Hi,

BR stand auch mal auf der ToDo Liste ... habe ich aber nie umgesetzt. Klingt zwar blöd nur konnte ich mich nicht entscheiden wie ich die verbaue. Also ob Subs nach oben oder Richtung Heckklappe nach oben habe ich nur bedenken das Pegel/Druck verloren geht. Bei der Ausrichtung Richtung Heckklappe könnte der geringe Abstand von Sub und Port zur Heckklappe auch Probleme machen ...

Jetzt wirds "noch dümmer" Ich probiere es einfach mal mit meinem GG Kann man das vergleichen?

Lg
Erik
Neruassa
Inventar
#4 erstellt: 22. Okt 2013, 19:03
Die Kicker sind von den Werten ja sehr nett für GG geeignet...

58 Liter? Netto?
Das gibt einen qtc von 0,648, das geht weniger.

Bei 40 Liter bist bei gut qtc=0,7

Wenn du schon die Möglichkeit auf Aktive Trennung hast, wäre ein Fortissimo Bandpass was sehr lustiges. Baue auch grade einen für meinen HX300. Was fürn DSP hast du? Das PRS?
Kann das nen Lowpass für den Subwoofer auf 40 Hz oder 50 Hz legen und die Steilheit von 18db oder 24db einstellen? Wenn ja, funktionierts.

Mit etwas herumprobiereren wäre das bei 2 Kicker etwa:
Closed: 80 Liter
Vent: 160 Liter
550cm² Port, 10cm Lang
Alle Angaben sind Netto.

Alternative falls Platzproblem...
Closed 75 Liter
Vent: 150 Liter
550cm² Port, 12cm Lang

Alternativ einen herkömmlichen Bandpass verwenden... Das wird dann etwas "kompakter".
Da bin ich aber leider kein Spezi für.

Andy sollte den Fortissimo-Bandpass gebändigt bekommen.
Denk daran... das Gehäuse klingt erst ideal, wenn es eingemessen wurde. Trennfrequenzen exakt gewählt und den Rest mit Equalizer gemacht.

Hier mal die Theorie dazu...



'Stefan' schrieb:
Kurz:
Der geschlossene Teil des BP wird meist so gebaut, dass man einen Qtc von ~0,5-0,7 erreicht.
Der ventilierte Teil ist vom Volumen her grob 1,5-2 mal so groß, die Abstimmung der ventilierten Kammer bestimmt quasi die obere Grenzfrequenz des BPs, da liegen wir meist im Bereich um 65-75Hz.
Mit der sehr großen ventilierten Kammer und der hohen Abstimmung wird mit voller Absicht ein großer Peak reingestimmt. Dabei wählt man die Portfläche bewusst sehr groß, um dem geschlossenen Teil untenrum möglichst kompressionsfreies Spielen zu ermöglichen.

JL Audio 10W6 Peak

Die hohe Abstimmung bringt enormen Würgegrad "obenrum", damit in dem Bereich wenig Hub, damit wenig nichtlineare Verzerrung, was wohl das extrem "Knackige" dieses BP-Prinzips ausmacht. Der Druckkammereffekt übernimmt den Anstieg zu tiefen Frequenzen hin, hier simuliert mit einem 9dB-Peak (Q=2) bei Fahrzeugreso/2:

JL Audio 10W6 BP - DruKaEff

Der Peak wird anschließen über einen tiefen, meist steilen Lowpass "geradegezogen", die Fahrzeugreso - hier nicht zu erkennen - muss mit dem EQ geglättet werden.

JL Audio 10W6 BP - Lowpass

Die Abstimmung ist hier extrem vereinfacht dargestellt, die Akustik im Fahrzeug ist natürlich in der Praxis etwas komplexer und schwieriger zu handlen.

Dass es dabei nur um Schalldruck geht, ist falsch.
Das ist eine schöne, effektive Art und Weise, die Vorteile von BR und CB mit Ausnutzung der Fahrzeugakustik zu kombinieren.



http://www.klangfuzz...-Bandpass-abstimmung


[Beitrag von Neruassa am 22. Okt 2013, 19:07 bearbeitet]
ErikSa91
Inventar
#5 erstellt: 22. Okt 2013, 19:21
Hi Neruassa,

danke für die Erklärung auch wenn sie mir nicht unbekannt ist

Sind deine Volumenangaben für beide Subs? Hast du das schon simuliert oder wie kommst du da drauf? Ich dachte insgesamt eig. an 100 + 200l - wobei ich erst noch genau messen müsste wie das passt. Vom Gefühl her sollte es das, mit Port auf Höhe der Kopfstützen (speziell bei der Vorstellung kribbelt es)

Die 58l sind ganz grob gemessen + geschätzt. Das Gehäuse ist ein umgebautes BR wo ich zur Reduzierung des Volumens eine Dämmplatte eingeklebt habe. Können auch leicht 60l sein. Deswegen auch "~"

Lg
Erik

P.S.
Ich glaube du hast "nicht die aktuellen" TSP's

Hier ein Auszug aus meiner BDL:

Fs: 34hz
Qms: 9,488
Qes: 0,571
Qts: 0,539
Vas: 54,274l


[Beitrag von ErikSa91 am 22. Okt 2013, 19:33 bearbeitet]
Neruassa
Inventar
#6 erstellt: 22. Okt 2013, 19:44
Ja okay...

Ich hatte andere TSPs...

Das Ergibt ja fast 70 Liter für GG für nen QTC 0,707...


50 Liter gibt einen von 0,765... fänd ich noch im Rahmen...

Haste denn Platz für 300 Liter Netto?
Das kann auch schon ganz teuer ins Holz gehen... Son Projekt ist mindestens Multiplex vorrausgesetzt.... dort kannst du gut 250€ ins Holz rechnen.

Frag mich nicht warum, aber WiniSD spuckt grade nur unlogischen Müll aus...
Muss ich morgen mal nochmal versuchen...

Vielleicht versucht es ja auch mal jemand anderes?
'Alex'
Moderator
#7 erstellt: 22. Okt 2013, 19:44
Der Thementitel ist nicht aussagekräftig genug. Wähle einen Titel, der das Thema kurz und zutreffend umschreibt. Beachte dies bitte auch bei später erstellten Themen.
Danke,

Gruß Alex
-Moderation-
ErikSa91
Inventar
#8 erstellt: 22. Okt 2013, 20:07
Hi,

ja, dachte ich mir schon wo ich 40l = qtc 0,7 gelesen habe. Das sind die TSP aus der Datenbank von WINISD. Egal, jetzt hast du ja die richtigen und ich würde mich sehr freuen, wenn du paralell zu mir das nochmal simulierst.

Da ich erst Freitag wieder an meinen PC komme, wird das bei mir sicher noch bis zum WE dauern, deshalb keine Eile!

Naja, das ursprüngliche BR hatte ja auch (glaube ich zumindest noch zu wissen) 2 x 68l netto, grob mit Port also gut 150l insgesamt. Damals habe ich auch eine Ecke ins Gehäuse gebaut und die Rückwand nicht schräg so das da locker nochmal 30l bei selbem Platzbedarf dazu kommen. Voll ist der Kofferraum nicht wirklich, wobei ich genau messen muss um zu wissen ob und vorallem wie es passt

250 € wären immerhin fast 6,5 qm 18 mm MPX (38 € beim letzten Baumarkt besuch)

Lg
Erik
Joze1
Moderator
#9 erstellt: 22. Okt 2013, 20:10
Ich würde die größeren Kicker nicht in einen BP bauen... Dafür sind sie mMn einfach nicht geeignet. Da würde ich lieber nochmal über BR nachdenken
ErikSa91
Inventar
#10 erstellt: 22. Okt 2013, 20:20
Hi,

BR werde ich in Angriff nehmen wenn ein BP definitiv nicht passt. Dann komme ich auch nochmal auf deinen Tipp zurück Die Ausrichtung werde ich am WE trotzdem schonmal checken. Kann man in dem Punkt, ein GG einem BR gleichsetzen? Also spielt ein GG leiser/lauter bei selber Ausrichtung wie ein BR?

Lg
Erik
Joze1
Moderator
#11 erstellt: 22. Okt 2013, 20:43
Auch bei einem GG spielt die Ausrichtung eine Rolle. Aber beim BR spielt da eben zu einem großen Teil der Port noch mit rein. Man kann also nicht sagen, der GG spielt so am besten, dann muss das beim BR auch so am besten sein


[Beitrag von Joze1 am 22. Okt 2013, 21:06 bearbeitet]
ErikSa91
Inventar
#12 erstellt: 22. Okt 2013, 20:48
Ok, danke.

Das ist ja dann schon wieder blöd ... naja denkst du das zumindest eine Tendenz fest zu stellen sein wird? Probieren werde ich es definitiv mal, auch wenn der Unterschied bei einem BR sicherlich noch krasser ist.

Was sind denn größere Kicker? Wir sprechen hier über 12" empfinde ich jetzt nicht als "groß"

Lg
Erik


[Beitrag von ErikSa91 am 22. Okt 2013, 20:50 bearbeitet]
Joze1
Moderator
#13 erstellt: 22. Okt 2013, 21:06
Also einen 8er oder 10er finde ich klein. Ab da gehts an die Großen

Ich hab aus der L7-Reihe alle schon mal verbaut. Den S8 als BP bei einem Kumpel im E46 Cabrio. Den S10 als GG (an 800 Watt ) bei meinem Bruder. Den S12 in allem mal getestet, schlussendlich in einem Doppel-BR gelandet bei einem anderen Kumpel. Und den S15 hatte ich selbst im BR.

Daher meine Erfahrungen Mit den 12ern im BR sind wir dann übrigens von der Ausrichtung auch in Richtung Heckklappe beim Benz C-Klasse S202 gelandet, bringt am meisten Pegel und war klanglich in Ordnung.
ErikSa91
Inventar
#14 erstellt: 22. Okt 2013, 21:16
Hi,

Ok ... hmmm ich muss messen.

Waren das auch die 2011 Modelle? Die neueren unterscheiden sich ja schon recht stark von den alten.

Lg
Erik
Joze1
Moderator
#15 erstellt: 22. Okt 2013, 21:19
Bis auf meinen S15 waren das alles die '11er Modelle.

Dabei fällt mir grad ein: Das '11er Model vom 15er haben wir auch schon bei einem Kumpel verbaut. Im 180 Liter BR


[Beitrag von Joze1 am 22. Okt 2013, 21:55 bearbeitet]
ErikSa91
Inventar
#16 erstellt: 23. Okt 2013, 17:57
Hi,

ok und dann mit Infraschall Mega Port? so 600qcm und Tuning auf 20 hz oder so?



Hat denn echt noch keiner praktische Erfahrungen mit dem 2011er S12L7 im Bandpass? Wenn jemand einen (fundierten) Grund hat warum nicht, höre ich mir das auch sehr gern an!

Lg
Erik


[Beitrag von ErikSa91 am 23. Okt 2013, 18:14 bearbeitet]
Joze1
Moderator
#17 erstellt: 23. Okt 2013, 18:12
Nö, war ne 35 Hz Pegel-Abstimmung. Hat geballert ohne Ende, würde ich für mich aber anders lösen
ErikSa91
Inventar
#18 erstellt: 23. Okt 2013, 18:23
Ich würde das BR wenn überhaupt auch recht tief so um 30HZ abstimmen. Leider leiden dabei dann oft die höhere Frequenzen etwas und es "knallt" einfach nicht so derbe ... das wäre mit nem (guten) Bandpass eben nicht das Problem. Zumindes wäre beiden besser möglich wie mit einem BR

Lg
Erik
Joze1
Moderator
#19 erstellt: 23. Okt 2013, 19:50
Ein gut gebautes BR ist im oberen Bassbereich ausreichend gut und hat im tiefen einfach einen ausgeprägten Spaßbuckel. Das meiste daran ist eben Einstellungssache. Ich würde dir gerne mal meine Anlage entsprechend zeigen, aber ich glaube, dafür ist die Strecke einfach zu lang
ErikSa91
Inventar
#20 erstellt: 23. Okt 2013, 20:01
Joar du wohnst nicht gerade um die Ecke von mir.

Diese Woche bin ich in Münster, also schon wesentlich näher drann und dennoch wird es leider nicht klappen

Mal schauen was der Kofferraum tatsächlich hergibt. Werde am WE mal ein Bild mit genauen Maßen machen, spätestens dann wird es konkret mit der Planung bzw. dem Ideenaustausch (hoffentlich) losgehen

Wunsch ist und bleibt ein Bandpass, alternativ wäre ein recht großes BR mit Wechselport denkbar. Der Wechselport soll nicht wegen DB drag o.ä. sein sondern um verschiedene Frequenzen, u.a. mal seehr tiefe Frequenzen wie z.B. 20 Hz oder ähnlich ausprobieren zu können

Lg
Erik


[Beitrag von ErikSa91 am 23. Okt 2013, 20:02 bearbeitet]
Neruassa
Inventar
#21 erstellt: 23. Okt 2013, 20:52
20hz?
Was willst du damit?
Ventilator spielen? Hast du keine Klimaanlage?
ErikSa91
Inventar
#22 erstellt: 23. Okt 2013, 20:55
Hi,

klar hab ich ne Klima im Auto (nicht im Bandpass ) - da bewegt sich sicherlich einiges an Luft. Das muss ich, naja ggf., einfach mal probieren

Lg
Erik
Simon
Inventar
#23 erstellt: 24. Okt 2013, 06:36
Hi!

Auch so tiefe Abstimmungen können funktionieren.
Dadurch erreicht man eben nicht diese BR-typische Spielweise mit dem "Spaßbuckel" sondern einen linearen Frequenzgang.
Habe einen Exact PSW mal auf ~25Hz abgestimmt um dem Teil Tiefbass zu entlocken. War wirklich nett.
Der maximale Pegel geht dann im Vergleich zu einem 35Hz Tuning aber deutlich nach unten.

Mit Kicker habe ich mich nie viel befasst.
Soweit ich mich erinnere, sollten sie aber im GG gut zurecht kommen und vor allem tief spielen.
Das wären doch ideale Voraussetzungen für einen einfach ventilierten Bandpass.

Und freundlich grüßt
der Simon
ErikSa91
Inventar
#24 erstellt: 24. Okt 2013, 07:47
Hi Simon,

ja genau so habe ich das auch im Kopf mit tief abgestimmten BR's. Für "richtig Bewegung im Auto", wird mir da sehr wahrscheinlich Leisting fehlen ...

Richtig. Der/Die Kicker gehen richtig gut im GG. Nur weist du ja sicher selbst wie es ist. Probieren geht über studieren. Lund lauter sowie druckvoller soll es sein

Wie äußert sich denn ein "nicht funktionieren"?

Lg
Erik


[Beitrag von ErikSa91 am 24. Okt 2013, 07:49 bearbeitet]
Simon
Inventar
#25 erstellt: 24. Okt 2013, 07:59
Hi!

Welches Volumen kannst du denn jetzt wirklich bereit stellen?
Für den Bandpass musst du mit ~400l brutto rechnen. Bekommst du das rein?

Edit:
Ein "nicht funktionieren" geht von unsauberer Wiedergabe bis zur Zerstörung des Treibers.
Wenn man den Treiber zu großen Auslenkungen unterhalb der Resonanzfrequenz zwingt, geht das idR nicht lange gut.

Und freundlich grüßt
der Simon


[Beitrag von Simon am 24. Okt 2013, 08:01 bearbeitet]
ErikSa91
Inventar
#26 erstellt: 24. Okt 2013, 08:06
Hi,

das wird sich am WE rausstellen. Ich bin momentan auf ner Weiterbildung und will hier nicht wirklich anfangen meinen KR aufm Parkplatz auszuräumen und zu messen

Ich melde mich mit einer klinen Zeichnung qie gestern schon versprochen

Lg
Erik
ErikSa91
Inventar
#27 erstellt: 25. Okt 2013, 17:56
So ... ich bin heute leider nicht zum messen gekommen. Wird morgen definitiv erledigt. Eins weiß ich jetzt aber schon, eng wird es definitiv

Lg
Erik
ErikSa91
Inventar
#28 erstellt: 26. Okt 2013, 12:30
Hi,

soo ... Kofferraum ist ausgemessen. Naja ... schade, bisschen peinlich ist das schon. - ich verschätze mich einfach viel zu oft .

Breite: 95cm
Tiefe unten: 88cm
Tiefe oben bis ende Rückbank: 60 cm
Höhe bis ende Rückbank ohne Kopfstützen: 40 cm

Wie schon von einigen befürchtet, ein Bandpass passt einfach nicht rein. Zumindest nicht zusammen mit meiner Rückbank. Joze1 hat ja schon ein Beispiel für ein BR Gehäuse genannt. Das bekomme ich recht einfach (und "Formschön") im KR unter.
Dazu hat sich aber noch die ein oder andere Frage ergeben.

Als ich die Ausrichtung der Subwoofer geändert habe, ist einiges an Pegel und Tiefgang verloren gegangen. Heißt, Subs nach oben ist erstmal keine Option. Wenn ich das BR jetzt Richtung Kofferraumdeckel ausrichte, habe ich noch ca. 15cm Luft. Sollte doch passen oder nicht?

Vom Volumen komme ich ganz gut hin. 40cm Höhe, 95cm Breite und 60cm Tiefe oben sowie 76,5cm Tiefe unten, machen bei 2cm Wandstärke ca. 210l Bruttoinnenvolumen.
Abzüglich Port (ca. 19l) und den beiden Subs (pi mal Daumen 8l) sind es Netto ca. 183 Liter

Den Port würde ich mit 300cm², ca. 40cm lang bauen. Das entspricht, zumindest simuliert einem Tuning von 30hz. Gibt es einwände bzgl. der Portfläche?

Verstreben würde ich es mit Gewindestangen, ähnlich wie es escort Fahrer vor kurzem in seinem Theared vorgemacht hat

LG
Erik
Joze1
Moderator
#29 erstellt: 26. Okt 2013, 12:58
Inzwischen sollte das hier wohl eher in den Bereich Projekte der Nutzer verschoben werden, dann gibts auch keinen auf den Deckel wegen der Doppel- und Dreifachposts

Was das BR angeht: Mein Vorschlag war aus Erfahrung, allerdings kriegt da auch jeder Woofer 1.5 kW Wenn du bei der Eton bleiben willst, würde ich grundsätzlich etwas verkleinern das Gehäuse. Eher so im Bereich 75-80 Liter netto pro Woofer. Und den Port würde ich dann auch der Leistung anpassen. 300 qcm ist bei der Eton ok, wir hatten insgesamt 400 qcm eingesetzt.
ErikSa91
Inventar
#30 erstellt: 26. Okt 2013, 13:02
Hi,

ja, ich schreibe mal eine Nachricht. DoppelPosts tja, ging halt nicht anders.

Die Eton ist gesetzt. Finanziell ist einfach aktuell keine neue Endstufe drin. Warum würdest du ein kleineres Volumen bei weniger Leistung bevorzugen?

LG
Erik
Joze1
Moderator
#31 erstellt: 26. Okt 2013, 13:12
Je kleiner das Gehäuse desto höher der Wirkungsgrad. Das haben BR und GG gemeinsam
Ist zumindest die Erfahrung, die ich gemacht habe.
ErikSa91
Inventar
#32 erstellt: 26. Okt 2013, 20:56
Hi,

ahja ok. Klar

Dann kann ich auch gleich 2 Kammern bauen .. wobei das dann mit dem Port sich etwas aufwändiger gestalten wird.

Egal, ich mach mir mal gedanken, wie ich das Gehäuse gestalte.

Vielen Dank soweit - bald gehts weiter. Praktisch wird es allerdings erst in 2 Wochen, da ich nächstes WE nicht daheim bin ..

LG
Erik
Joze1
Moderator
#33 erstellt: 26. Okt 2013, 21:02
Ich würde da jedenfalls ein großes Gehäuse bauen. Es ist sonst nicht umsetzbar, dass beide Woofer exakt die gleichen Bedingungen haben. Und jede kleine Abweichung kann schon wieder suboptimal sein, sei es 1 Liter mehr Volumen oder die etwas zu groß geratene Portfläche... So handhabe ich das jedenfalls immer
ErikSa91
Inventar
#34 erstellt: 06. Nov 2013, 21:56
Hi,

die Planung ging die letzten Wochen natürlich weiter. Leider ist nichts passiert und bis nächsten Monat wird auch vorerst nichts weiter passieren - im Moment herrscht leider kronischer Geldmangel.
Nichteinmal die neue Batterie kann ich einbauen/anschließen

Egal. Bis demnächst! Ich werde den Theared hier nicht vergessen.

Lg
Erik
ErikSa91
Inventar
#35 erstellt: 10. Nov 2013, 13:48
Hi,

auch wenn kein neues Gehäuse im KR steht, hat sich doch etwas getan. Da Strom in letzter Zeit oft knapp war, musste was getan werden und so ist eine neue/andere Batterie in den Kofferraum gekommen. Der nette Dad meiner Freundin hat noch zwei Batteriepolklemmen in der Werkstatt gefunden - also ging es direkt los mit dem Umbau.

Vorher war es "nur" eine kleine Kinetik Hc600. Die hat super Dienste geleistet, war mit den 3 analogen Endstufen auf Dauer aber doch überfordert

Technisch funktioniert alles super, wie es ausschaut hat mich der liebe Gott aber nicht mit einem geschickten Händchen, was Kabel ziehen etc. angeht, gesegnet ... seht selbst.

Als erstes musste mal Platz geschaffen werden. Da das Gehäuse allein nicht aus dem KR zu heben ist, habe ich es einfach mal auf die Rückbank verfrachtet - auch wenn es auf dem Bild nicht so ausschaut schließt der doppelte Boden genau mit der Ladekante ab

1

Soweit sieht ja alles noch einigermaßen annehmlich aus.

2

... tja, das war gestern Mittag stand der Dinge. Mit dem aktuellen Setup und der Art und Weise, wie die Kabel zu den Endstufen gehen, schaut es nunmal immer recht wüst aus ... demnächst wird auch dies nochmal überarbeitet

3

7

Die Banner 57001 soll anstelle der Kinetik in die RRM. War doch "knapper als gedacht"

4

Speziell die Höhe hat kurz für Frust gesorgt. Im Nachgang bin ich allerdings ganz froh, das ich die Batterie nicht ganz nach hinten in die RRM gesetzt habe. - Mein Gefühl, schonmal besser wie vorher :, auch wenn ich das Filz eigentlich nicht mit Malercrep festmachen wollte

6

Anschließend sieht wieder alles aus wie vorher - ein blöder Spruch der Freundin durfte dbzgl. natürlich auch nicht fehlen

1

Bis nächsten Monat war es das jetzt wohl erstmal mit dem Basteln am Auto ...

LG
Erik


[Beitrag von ErikSa91 am 10. Nov 2013, 14:20 bearbeitet]
adik007
Ist häufiger hier
#36 erstellt: 10. Nov 2013, 14:02
Diesen Sub möchte ich mal hören!
Vielleicht bist Du mal im Süden der Republik unterwegs?
Und sonst vielleicht nächstes Jahr mal auf einem Event?
ErikSa91
Inventar
#37 erstellt: 10. Nov 2013, 14:12
Hi,

jederzeit in Nürnberg - auf Event's werde ich mich erst sehen lassen, wenn ich die provisorien gegen dauerhaftes getauscht habe. Das gehäuse gehört dazu

LG
Erik
x1600
Stammgast
#38 erstellt: 11. Nov 2013, 14:27
Eieiei Erik, du und Kabel, ihr werdet keine Freunde was?
Ja die 2 Kicker gehen schon ganz ordentlich, schön tief, auch wenn sie untenrum etwas leise werden
ErikSa91
Inventar
#39 erstellt: 23. Nov 2013, 14:21
Hi,

nach kurzer Wartezeit und ordentlich kribbeln in den Fingern gehts jetzt gleich in 2/3 Baumärkte.

Das Gehäuse soll nun etwa 160l netto fassen, Richtung Kofferraumklappe ausgerichtet sein und einen schönen ~290er Holzport bekommen. Jenachdem was da ist, wird 19mm, 20mm oder 21mm MPX genommen. Die Front wie immer doppelt, Subwoofer allerdings versenkt. Verstreben will ich zwei mal die linke & rechte Seite sowie zwei mal Deckel und Boden genauso wie die Front und Rückseite - hoffentlich gibts Rundhölzer die mich nicht arm machen . Den Port bau ich aus 16mm MPX. Tuning wird zu Beginn bei 28Hz liegen und somit ca. 57cm lang werden. Diie Simulation schaut gut aus, mal sehen was in der Realität rauskommt

Außenmaße:

Breite: 95cm
Höhe: 40cm
Tiefe oben: 51,8cm
Tiefe unten: 69cm

Baubeginn ist Montag. Eigentlich soll alles bis zum Ende der Woche fertig sein. Hab also massig Zeit

... bis in Kürze!
Lg
Erik


[Beitrag von ErikSa91 am 23. Nov 2013, 15:50 bearbeitet]
ErikSa91
Inventar
#40 erstellt: 25. Nov 2013, 17:50
Hi,

wie am Samstag erwähnt, ging es Heute los

Nach einem recht teuren Baumarktbsuch, heute auch gleich der Schreck - habe mich wiedermal beim "Deckel" verrechnet oder besser gesagt, getäuscht. ... und dass nach der Vorbereitungszeit . Naja egal. Mal schauen wie ich das Problem löse, hier ein Bild zur Verdeutlichung des Problems. Man beachte die fehlende Ecke an der Front ...

1

2

Zuvor habe ich schonmal den Port vorbereitet. Auch dazu gleich ein Frage Der Platz hinten am Port, zur Gehäusewand ist doch ausreichend, oder?

2

2

Natürlich wurden die Ecken noch abgerundet und schonmal alles grundiert um später ein ansehnliches "finish" im inneren des Ports hinzubekommen Auf dem Bild ist schon die erste Schickt Sprühlack drauf

2

Zum Abschluss des Tages habe ich das ganze Gehäuse noch mit Klarlack eingepinselt, .. naja fast das Ganze. Deckel und Front fehlen noch.
Soweit zum heutigen Tag.

Würde mich über kurze Statements und ggf. Kritik freuen

LG
Erik


[Beitrag von ErikSa91 am 25. Nov 2013, 18:10 bearbeitet]
sNaKebite
Inventar
#41 erstellt: 25. Nov 2013, 17:55
Vielleicht packst Du die Bilder erstmal tatsächlich in Deinen Beitrag und dann sehen wir weiter.




[Beitrag von sNaKebite am 25. Nov 2013, 17:55 bearbeitet]
Joze1
Moderator
#42 erstellt: 25. Nov 2013, 17:56
Wollte ich auch grad vorschlagen
ErikSa91
Inventar
#43 erstellt: 25. Nov 2013, 18:08
So ... werte Damen und Herren - jetzt auch mit Bildern.

.. immer diese Hektik

LG
Erik
Joze1
Moderator
#44 erstellt: 25. Nov 2013, 18:17
Ja, ärgerlich, wenn man sich verrechnet... Das kostet einen immer Nerven und unnötig Geld. Ich nehme mal an, du willst das jetzt nicht irgendwie dichtpfuschen

Das mit dem Port sieht ziemlich knapp aus... Wichtig ist, dass sih der Querschnitt an der Stelle nicht verkleinert, der "Öffnungsraum" zählt halt noch mit zum Port. Du musst also mal diese "Dreiecke" messen und die Fläche berechnen. Ergeben die addiert die Portfläche, ist alles gut

Ansonsten siehts ganz gut aus

Wie willst du Verstrebungen realisieren?
ErikSa91
Inventar
#45 erstellt: 25. Nov 2013, 18:27
Hi,

verstreben will ich mit Rundhölzern. Habe 5m gekauft und die werde ich irgendwie in dem Gehäuse unterbringen. Die Seiten werden oberhalb vom Port zwei mal verstrebt. Deckel und Boden zwei mal und eben die Front- & Rückseite auf Höhe vom Port, einmal links & einmal rechts davon.
Endgültig positionieren will ich die Streben aber erst wenn die Front dran und die Ausschnitte für die Subs fertig sind.

Also ohne das ich jetzt messe (hatte genau den selben Gedanken wie du), sind die beiden dreieckigen Flächen größer als 290/300qcm Naja, morgen messe ich nochmal, dann weiß ich es genau.

"zu-Pfuschen .. " lol. Ja habe schon mit dem Gedanken gespielt eine Frontplatte zu opfern und den Deckel aus zwei einzelnen Platten zu machen. Wollte aber erstmal drüber schlafen .. und eine 42mm MPX Frontplatte ist schon "mega"

LG
Erik
x1600
Stammgast
#46 erstellt: 25. Nov 2013, 19:01
Wie hast du es den nun gemacht? Warst du im Baumarkt 18er MPX besorgen? Ich würde ja eine Frontplatte "opfern" und die Front aus 21mm und 18mm MPX zusammen kleben.
ErikSa91
Inventar
#47 erstellt: 25. Nov 2013, 19:23
Hi Tim,

noch habe ich garnichts gemacht

Der Punkt, der mich beschäftigt, 18mm MPX kostet hier bei meiner Freundin, wo ich bau, 54,99 €/qm ... in NBG, 50 Km weit weg kostet das 21mm MPX, 37,99 €/qm

Ich muss darüber schlafen fast 20 € mehr für dünneres Material ist schon heftig

Lg
Erik
x1600
Stammgast
#48 erstellt: 25. Nov 2013, 20:04
Dann fahr nach NB und besorg das Zeug
ErikSa91
Inventar
#49 erstellt: 26. Nov 2013, 20:02
Hi,

heute ging es weiter. Leider nicht sehr erfolgreich - es zieht sich einfach etwas .. WOBEI ich es ja gern mache

Als erstes habe ich mich an die Front gemacht. Ausmessen, anzeichnen und sägen hat gut 2h gedauert

1

Den Port habe ich noch zwei mal lackiert (sind nun insgesamt gut 6 schichten Lack drauf ) schaut dafür aber auch richtig gut aus.

1

Es fehlt noch ein Schnitt, dann ist der Wechselport fertig. Der wird morgen gemacht nur da ich Heute den ganzen Tag mein Gehäuse trockenen musste, ging mir Abends das Gas aus und im kalten & dunklen wollte ich nicht mehr arbeiten

20131126_172135
20131126_172153

3

.. der Lack, den ich gestern abend noch aufgepinselt habe wollte einfach nicht trocknen.

Auf jeden Fall war es dann doch aufeinmal dunkel und der Tag vorbei . Ich war nochmal im Baumarkt und habe 18mm MPX geholt. Das wird der Deckel vom Gehäuse. Ergo, die Front ist und bleibt 42mm dick

Morgen wird die Front fertig gemacht, also die Innenseite noch mit der Oberfräse bearbeitet, dass keine Ecken und Kanten mehr da sind, die zwei Platten verleimt und der letzte Ausschnitt für den Port ausgesägt.
Danach gehts ans verstreben - Sobald das Vlies und das Terminal da sind, kommt das auch noch dran. Das wird allerdings noch ein paar Tage dauern. Evtl. klappt es morgen aber dennoch mit einem kurzen Testlauf
x1600
Stammgast
#50 erstellt: 26. Nov 2013, 20:38
Schaut doch gut aus Mir stellt sich nur die Frage, ob es so Sinnig ist, eine 42mm Front zuhaben aber "nur" ein 18mm Deckel?
Klar ne Stabile Schalwand, aber wenn der Rest schwingt, bringt das auch nicht viel...
ErikSa91
Inventar
#51 erstellt: 26. Nov 2013, 20:40
Naja 18mm sind auch nicht gerade wenig verstrebt wird es ja auch noch, von daher wird das schon passen oder gibts noch andere Meinungen?

Lg
Erik
Suche:
Gehe zu Seite: Erste 2 3 4 5 6 . 10 . Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Kofferraumausbau Skoda Fabia Kombi
wwjokerk am 03.04.2007  –  Letzte Antwort am 26.09.2009  –  8 Beiträge
Neues Auto, neues Glück- Skoda Fabia 6y Kombi
visualXXX am 23.05.2017  –  Letzte Antwort am 07.08.2017  –  14 Beiträge
BMW E30 Cabrio goes SQPL!
X_Ion am 14.10.2010  –  Letzte Antwort am 15.10.2010  –  7 Beiträge
SEAT Leon 1P 1.4TSI - von Lala zu SQPL; CZ KW15 mit DD M4a / Projekt beendet!
Chri996 am 12.10.2011  –  Letzte Antwort am 06.08.2016  –  742 Beiträge
[Ford Fiesta MK6 FL] Fiesta goes SQPL
Skeet am 13.10.2009  –  Letzte Antwort am 27.06.2012  –  23 Beiträge
Michel´s 5er Golf richtung SQPL
M1chel am 16.04.2014  –  Letzte Antwort am 19.06.2016  –  16 Beiträge
Chri's BMW F31, SQPL mit Familientauglichkeit
Chri996 am 26.07.2016  –  Letzte Antwort am 23.08.2017  –  118 Beiträge
[Skoda Fabia II] Langsam gehts los...
SeinEwigDunklerSchatten am 05.06.2013  –  Letzte Antwort am 03.10.2013  –  15 Beiträge
Golf 4 - G-Ride goes SQPL . STATUS: Start Kofferraum
DJ-Lamá am 01.03.2010  –  Letzte Antwort am 26.06.2010  –  56 Beiträge
sam's Golf 3 | SQPL Avalanche+P-Six WIP
sam45 am 19.07.2016  –  Letzte Antwort am 18.10.2017  –  13 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder828.801 ( Heute: 9 )
  • Neuestes MitgliedTommy_HBS
  • Gesamtzahl an Themen1.386.143
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.400.817