Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|

[BMW E46] Erste Car Hifi Anlage - Der Bandpass zieht ein

+A -A
Autor
Beitrag
niclas_1234
Inventar
#1 erstellt: 15. Jun 2016, 20:59
Hallo Leute,

ich würde euch gerne mein erstes Car Hifi Projekt vorstellen. Eigentlich bin ich eher im Home Hifi beheimatet, aber da ich aktuell mehr Zeit im Auto verbringe als zuhause muss sich hier was ändern. Ich fahre eine grüne E 46 Vfl Limousine aus dem Jahre 2000 ohne umklappbare Rücksitzbank und mit Skisacköffnung. Ich habe noch keine großen Erfahrungen mit Car Hifi Anlagen gesammelt somit musste ich erst mal viel lesen und mich belehren lassen. Danke schon mal an die Leute aus dem Forum die mir bei meinen ersten Fragen geholfen haben

Da ich als Student wenig Geld habe muss die ganze Aktion sehr günstig bleiben und deswegen kaufe ich gerade sehr viel gebraucht. Was habe ich bis jetzt so gekauft?

1. Es fing an mit einer Endstufe von einem Kollegen die ich für einen schmalen Taler gekauft habe. Eine Phase Linear PB Six. Scheint laut internet ganz nett zu sein und für 30 € kann man nicht so viel verkehrt machen.

2. Über Facebook habe ich zusätzlich einen Helix P 12 Percision gekauft. War mehr Zufall, aber irgendwie habe ich den woofer gesehen und wollte ihn einfach haben. Hierfür habe ich 50 € gezahlt.

3. Ein Frontsystem von ESX welches speziell für den E 46 ist habe ich gebraucht für 80€ samt Frequenzweichen erworben. Es handelt sich um das Model VS -165 C. Das System ist bereits verbaut, der Rest nicht.

4. Gestern habe ich für 50 € über die Kleinanzeigen eine Emphaser EA 2150 Endstufe gekauft.

Wie passt der ganze Kram nun zusammen? Nun ursprünglich wollte ich mal ein free Air System aufbauen. Nach nun einigen Klangproben und etwas lesen bin ich zu dem Schluss gekommen, dass mir das nicht ausreicht. Weder vom Druck, noch vom Klanglichen. Anschließend kam der Helix als Impulskauf. Das Frontsystem wollte ich nun eigentlich über die Phase Linear laufen lassen und den Subwoofer auch. Ein Blick auf die abgegebene Leistung verrät aber, dass die Phase Linear mit 200 W RMS an 4 Ohm den Helix Woofer überhaupt nicht ausreizen kann, da dieser 350 W RMS an 4 Ohm bietet (Eine Schwingspule). Deswegen kam die Emphaser Endstufe gestern als kauf dazu. Ich denke mal Preislich habe ich nicht so viel falsch gemacht bis dato, da noch kaum Geld geflossen ist.

Was ist nun als fertige Anlage geplant?

Die Phase Linear soll als Endstufe für das Frontsystem dienen. Dieses möchte ich Vollaktiv betreiben, was über die Sechs Kanäle der Phase kein Problem sein sollte. Die Türen werden dazu mit Alubutyl gedämmt und bekommen einen kleinen Schnitt, damit die Tmts mehr Volumen zum spielen haben. Eventuell setzte ich diese noch auf Adapterringe direkt aufs Innenblech. Ob das Jetzige System bleibt steht ebenfalls noch nicht fest. Der Subwoofer soll in ein kleines geschlossenes Gehäuse, welches durch den Skisack an den Innenraum gekoppelt wird. Dieser bekommt seine Leistung von der Emphaser Stufe, welche gebückt mit 425 W an 4 ohm arbeiten soll. An das Radio soll diese ganze Anlage integriert werden über einen Audison Bit Ten DSC, welcher vorerst ein Signal über die Lautsprecherausgänge vom Originalradio bekommt. Dieses wird mit einem Gateway ausgestattet. Die Elektronik kommt im Kofferraum über das Reserverad, wo Platz für einen doppelten Boden ist. Einen Kondensator werde ich nicht verbauen, allerdings hat das Auto seit dem Winter eine größere Starterbatterie bekommen. Diese sollte vorerst ausreichen.

Das Ziel dieser Anlage ist es eigentlich nur einen passablen Klang für so wenig Geld wie möglich zu erreichen und dabei zusätzlich auch noch die Alltagstauglichkeit nicht zu beeinträchtigen.

Einige von euch werden sich bei meinen konfusen Gedanken vielleicht an den Kopf packen, aber ich bin nunmal noch ganz am Anfang meiner Reise und viel am rumprobieren. Ihr dürft gespannt sein.

Gruß Niclas
niclas_1234
Inventar
#2 erstellt: 16. Sep 2016, 09:52
So nun geht es mal weiter hier im Text. Diese mal auch mit ein paar Bildern

DSC_0690

Dies ist die Phase linear Endstufe. Schönes schweres Teil, aber wird nun verkauft. Warum seht ihr weiter unten.

DSC_0700

Und hier haben wir die Emphaser Stufe. Die wird jetzt auch verkauft. Warum? Weil ich bescheuert bin und mich bequatschen lassen habe

Geplant war ja ursprünglich eine klein Anlage für den Einstieg. Zwei Endstufen und ein DSP sollten ein Zwei Wege Frontsystem befeuern und einen Subwoofer im GG durch den Skisack. Als Subwoofer habe ich ja den Besagten Helix gekauft, der hier mal im Vergleich zu meinem Rainbow Free Air Woofer steht.

DSC_0529

Der DSP ist nun auch besorgt. Es ist natürlich der einstiegs DSP geworden, also der Audison Bit Ten. Bietet mir fürs Geld genug.

DSC_0689

Den DSP konnte ich über eine Facebook Gruppe gebraucht zu fairem Kurs erwerben Nun bin ich auch über neumodische Chatprogramme wie Whatsapp in einigen Hifi Gruppen, speziell für meinen Fahrzeugtyp. Da bekommt man natürlich immer nur die extreme mit und wird viel angesteckt.

Dann habe ich mir eine Sperrholzplatte geholt und zugeschnitten um meine Endstufen in einem doppeltem Boden über dem Reserverad zu verstecken.

DSC_0676

Das schaut ja soweit ganz gut aus und etwas Platz hat man auch. Oder etwa nicht?

DSC_0678

Das sieht die Phase Linear Endstufe völlig anders. die liegt genau am Blech der Reserveradmulde an und würde dort bei der Fahrt ordentlich rumkratzen. Der Steg in der Mitte ist eine Stütze für den Kofferraumboden und darf im übrigen nicht weggesägt werden. Also habe ich lange überlegt und mir überlegt, dass ich die Sechs Kanäle nicht benötige und die Phase Linear zum Verkauf anbiete. Stattdessen wollte ich eigentlich zwei Endstufen von einem Hersteller haben. Aber Emphaser? Ist eigentlich gar nicht so dass was ich suche. Also was soll es, beide Endstufen weg und was anderes her. Eigentlich wollte ich auch in dem Bereich mit der Leistung blieben. Doch durch ständiges gutes zureden wie: "Alles unter 1kw ist doch für Mädchen" oder "Auch ein 12er möchte anständig Befeuert werden", habe ich dann langsam auch nach größeren Stufen geschaut.

Lange rede kurzer Sinn, ich habe mir eine Digital Desings M3a Endstufe reserviert die Wohl ab Ende diesen Monat mein eigen sein wird Meine Freundin weiß davon zum Glück noch nichts Bedeutet im Umkehrschluss aber auch, wenn die Stufe kommt muss der Helix Woofer weg, weil die Stufe ihn wohl grillen würde. Nun bin ich fleißig auf der Suche nach neuen Komponenten

Ich würde mich über eure Meinungen und Kommentare jedweder Art freuen
Joze1
Moderator
#3 erstellt: 19. Sep 2016, 09:45
Oha... Die M3a geht dann aber in eine ganz andere Richtung

Irgendwie wirkt das ganze noch etwas konzeptlos... Die große Frage ist also: Wo möchtest du denn hin? Was ist dein Ziel am Ende? Da solltest du dich von Facebook- oder WhatsApp-Gruppen nicht bequatschen lassen

Gut Musik hören, ließ sich mit deinem vorherigen Setup auch. Mit der M3a stößt du dann in Regionen vor, in denen du dein Auto gut leiden lassen wirst und ordentlich Arbeit in die Stabilisierung stecken musst. Also Türen komplett umbauen, besonders beim E46 ein Muss, und das komplette Fahrzeug ordentlich dämmen. Da steht also noch viel Arbeit an, da wäre so ein FreeAir Woofer und ein passives System erheblich einfacher gewesen
niclas_1234
Inventar
#4 erstellt: 22. Sep 2016, 08:27
Da hast du wohl recht. Kannst ja mal Simon fragen wer schuld ist :p

Ich kann verstehen, dass das alles wild wirkt und das ist es leider auch. Also das aktuelle Ziel ist relativ einfach. Ich möchte eine vernünftig klingende Anlage haben die auch einen anständigen Pegel schafft. Es soll etwas mehr sein, als das "übliche" was man oft in meinem Freundeskreis findet. Wäre auch nett wenn man 130-135 dB Pegel damit schaffen würde. Im normalen Alltag bin ich sehr gemäßigt, aber auf nem treffen soll sie auch mal gut laut spielen können

Als Frontsystem hätte ich trotzdem gerne was ansprechendes. DLS z.B. Gefällt mir. Da spare ich auch gerne etwas länger für. Das Dämmen meines Autos ist auch schon geplant, ebenso wie Zusatzbatterien im Bereich von ca 100 ah. So ungefähr stelle ich mir das jedenfalls vor. Wichtig ist es mir, das Auto trotzdem voll alltagstauglich zu halten. Ein nicht so einfacher Spagat. Und ja der Free Air woher wäre leichter geworden.... Aber einfach kann ja jeder
Joze1
Moderator
#5 erstellt: 22. Sep 2016, 08:52
Ach Simon... Der muss erstmal sein eigenes Fahrzeug aus dem Baustellen-Zustand rausbekommen, bevor er andere berät

Eine 130 hättest du auch mit einem FreeAir-Woofer geschafft... Mit der M3a bist du jetzt eher auf dem sicheren Weg zu >140

Aber gut: Bei dir scheint da noch ein bisschen was in der Findungsphase zu stecken.
Beim Frontsystem würde ich dir definitiv einen Aktivbetrieb empfehlen, besonders bei dem Fahrzeug. Und dann hast du so viele modulare Möglichkeiten, die sind quasi unbegrenzt

Und im Woofer-Bereich würde ich dann einen BandPass anpeilen, ob 4th oder 6th Order würde ich deinen persönlichen Geschmack entscheiden lassen... Aber so ein DD 9512 oder B2 Audio HN12 im 6th Order könnte ich mir auch sehr gut vorstellen an der Endstufe
niclas_1234
Inventar
#6 erstellt: 22. Sep 2016, 10:20
Ja das stimmt wohl. Aber her die Kiste hat immerhin Farbe

Das mit der findungsphase hast du sehr nett beschrieben. Ich fühle mich immer wie ein Kind im toys r us. Kann mich irgendwie für alles begeistern

Das Frontsystem habe ich schon fest als Aktivbetrieb verplant. Ich suche nur noch eine passende DD Stufe für diesen Zweck.

Für den B2 könnte ich mich ja schon begeistern, aber wie ich schon Simon gesagt habe, noch habe ich dafür leider kein Geld zusammen
Joze1
Moderator
#7 erstellt: 22. Sep 2016, 10:37

niclas_1234 (Beitrag #6) schrieb:
Das Frontsystem habe ich schon fest als Aktivbetrieb verplant. Ich suche nur noch eine passende DD Stufe für diesen Zweck.


Da sehe ich keinen so wirkichen Sinn hinter... Es gibt Stufen, die das besser können und dabei günstiger sind
Einfach mal hier im Marktplatz oder bei Facebook die Augen nach einer schönen 4-Kanal aufhalten.
niclas_1234
Inventar
#8 erstellt: 26. Sep 2016, 07:17
Ja da hast du wohl recht. Eigentlich wollte ich halt alle Stufen von einem Hersteller haben, aber DD bietet keine guten Vierkanal Endstufen für anständiges Geld an. Ich habe ja erstmal noch die Phase Linear und kann mir Zeit lassen. Ich könnte mich durchaus für Hersteller begeistern wie Brax, u Dimension oder Kove. Es muss ja Leistungstechnisch auch ein wenig zum Sub passen.
screenman7
Stammgast
#9 erstellt: 26. Sep 2016, 09:37
Schau dich auch nach Audison-Endstufen um.
Heißer Tipp, vor allem die äteren Lrx

Lg
Andi
niclas_1234
Inventar
#10 erstellt: 27. Sep 2016, 17:45
Danke für den Tipp Habe Audison auch schon öfter angesehen, aber noch keine passende gefunden im passenden Preissegment. Ich benötige zum Subwoofer entsprechend auch ein einigermaßen potentes Frontsystem und ich denke unter 100 W Vierkanal sollte ich da nicht starten.
screenman7
Stammgast
#11 erstellt: 27. Sep 2016, 18:43
Da kannst du nach einer Steg K4.01/02 ausschau halten. Super Kontrolle und Klangstark bei viel Leistung.
Aber die alte Serie mit den schwarzen Gehäusen!

Lg
Andi
LexusIS300
Inventar
#12 erstellt: 27. Sep 2016, 19:31
Was ist bei denen im silber Gehäuse schlechter?
screenman7
Stammgast
#13 erstellt: 27. Sep 2016, 21:46
Die schwarzen sind noch Made in Italy.
Die Silbernen Made in China. =/
Was ich halt so mitbekommen habe sollen die auch weniger Kontrolle haben.

Lg
Andi
LexusIS300
Inventar
#14 erstellt: 28. Sep 2016, 07:54
Hast Du dazu Dokumentation?
Weniger Kontrolle kann ich mir nicht vorstellen, laut Tobi ist die Bestückung gleich

http://amp-performance.de/739-Steg-K2-02.html

...Mir sind hier keine Unterschiede bezülich der Bestückung aufgefallen...


Zugegeben habe ich die Produktion nicht besucht oder mit eigenen Augen gesehen, also muss ich vertrauen was der Hersteller auf seiner Webseite veröffentlicht:
http://www.gt-trading.it/k4-02

MADE IN ITALY
screenman7
Stammgast
#15 erstellt: 28. Sep 2016, 16:30
Irre mich da jetzt gewaltig und meine andere Endstufen
Ich meine, im Fuzzi-Forum mal etwas darüber gelesen zu haben.

Werden die in DE/AT noch vertrieben?

Lg
Andi
LexusIS300
Inventar
#16 erstellt: 28. Sep 2016, 17:41
Einfach mal schnell gegoogelt:
http://www.carhifi-one.de/index.php?a=21793

Bei uns Ösis bekommt man die bei Martin Stangl von
www.soundmasters.at


[Beitrag von LexusIS300 am 28. Sep 2016, 17:41 bearbeitet]
niclas_1234
Inventar
#17 erstellt: 13. Okt 2016, 10:49
So bei mir geht es weiter. Also erstmal habe ich endlich meine DD bekommen

DSC_0770

Der Helix ist währenddessen schon zu seinem nächsten Besitzer gewandert. Nun habe ich mit der DD leider ein Stromproblem bekommen. Dem wollte ich effektiv entgegenwirken und habe mir eine Powersafe 100 Ah Agm besorgt. Zusammen mit dem Dsp wartet sie jetzt auf dem Sofa

DSC_0774

Nach 3 Wochen standzeit hat sie eine Ruhespannung von 12,92 V was für eine gebrauchte Batterie noch echt gut ist

Zusätzlich ist mein Alubutyl angekommen. 2,5 qm für die vorderen Türen. Auch den Subwoofer habe ich mittlerweile ausgesucht. Er wird diesen Monat noch abgeholt, sodass ich nächsten Monat das Gehäuse bauen kann
niclas_1234
Inventar
#18 erstellt: 31. Okt 2016, 12:45
So es geht weiter im Text. Leider schaffe ich am Auto selber aktuell recht wenig weil ich in der Uni ziemlich eingespannt bin. Das hat mich aber nicht davon abhalten weiter Teile zu besorgen. Das erste erfreuliche ist, dass der Subwoofer endlich da ist. Es ist ein B2 Audio HN12D1 geworden. Der kleine hat eine 1Ohm doppelschwingspule und 1,5 kW Belastbarkeit. Das passt recht gut, die DD liefert ihm an 2 ohm 1,5 kW. Könnte glatt noch ein Schubs mehr sein.

Screenshot_20161020-132636

Der Woofer wurde vor dem Kauf noch eingeschwungen und war anschließend bei Julian aus der SQPL Society zum Tsp messen. Dieser hat mir einen 6th Order Bandpass für das Chassis berechnet welchen ich nun baue vielen Dank an der Stelle nochmal. Herausforderung bleibt mein Kofferraum in den das Gehäuse nicht in eins reinpasst. Also muss ich in zwei Teilen bauen und im Kofferraum zusammenbauen. Die Lösung dafür seht ihr wenn es zum Zusammenbau kommt. Hier mal ein Bild des Modells.

DSC_0781

Dies ist der vordere Teil vom Gehäuse der wie ihr seht durch den skisack in den Innenraum spielt. Das Holz habe ich nun bereits besorgt und mal grob zusammengestellt. Ich habe mich hier für 19mm Mdf entschieden.

DSC_0785

DSC_0787
niclas_1234
Inventar
#19 erstellt: 13. Dez 2016, 23:06
So von meiner Stelle mal wieder ein Update.

Das Gehäuse für meinen Sub ist technisch gesehen vor einigen Minuten fertig geworden. Wie bereits im letzten Beitrag erwähnt ist ein 6th order Bandpass. Die Kammern sind auf 28 und 70 Hz berechnet. Technische Schwierigkeiten hat mir bei der tollen Berechnung von Julian nur die Umsetzung in die E 46 Limousine gemacht. Die Kofferraumklappe ist sehr Klein und die Rücksitzbank fest verbaut. Also habe ich das Gehäuse aufgeteilt in 3 Teile. Der Vordere Teil wird mit dem hinteren im Fahrzeug über Einschlagmuttern verschraubt. Ebenso funktioniert es mit dem Woofer, welcher von hinten an der Schallwand sitzt. Der Port ist das Dritte Teil und wird erst im Fahrzeug von vorne verschraubt. Die Schallwand habe ich aus 2 19mm MDF Platten gebaut um genug Stabilität zu gewährleisten. Zusätzlich gehen zwei M 14 Gewindestangen durch das Gehäuse als Versteifung. Der Aeroport wurde aus einem BR Rohr und einem KG Rohrknick gebaut. Alles wurde natürlich verklebt und von Innen abgerundet. Alle Kanten am Gehäuse habe ich mit Dichtmasse Abgedichtet, bis auf die Verschraubungen. Ob das ganze am Ende dicht ist wird sich bei dem ersten Test zeigen.

Zusätzlich habe ich mir noch den DRC zu meinem DSP besorgt, welcher auch mit eingebaut wird Ich freue mich über eure Meinungen. Anbei habe ich euch alle Bilder gepackt, da diese bekanntlich deutlich interessanter sind

DSC_0811

DSC_0821

DSC_0828

DSC_0833

DSC_0834

DSC_0835

DSC_0837

DSC_0843

DSC_0844

DSC_0851

DSC_0853
st3f0n
Moderator
#20 erstellt: 13. Dez 2016, 23:16
Top!

Ich selber hätte ja bei geteilten Gehäusen immer Angst, dass diese irgendwo undicht sind aber es geht ja leider ab einer gewissen Größe, selbst bei Kombis irgendwann nicht mehr anders.

Weiter machen.
niclas_1234
Inventar
#21 erstellt: 15. Dez 2016, 22:15
Ja da hast du wohl recht. Geteiltes Gehäuse war auch absolut nicht meine erste Wahl Aber in der Zickigen Limousine muss man Leider so bauen oder auf solche wuchtigen Lösungen verzichten. Ich wollte das Schöne Chassis ja auch artgerecht halten Ein großes Problem wird auch noch die Verkabelung unter dem Woofer. Das kann ziemlich frickelig werden.
niclas_1234
Inventar
#22 erstellt: 15. Jan 2017, 18:34
Und weiter geht es mit meinem Bimmer.

Da der Subwoofer soweit fertig ist, geht es nun weiter mit dem Einbau. Bevor der Subwoofer die Reserveradmulde zuparkt muss dort freilich ein Teil der Elektronik verbaut werden. Also habe ich angefangen meine bereits zugeschnittene Platte mit Elektronik zu bestücken. Hier sollte die Phase Linear und der Bit Ten drauf platz finden zu nebst dem Stromverteiler und der Masseschiene. Bei Pimp my Sound habe ich Sicherungshalter und ANL Sicherungen bestellt um die Verkabelung abzusichern.

DSC_0866

Anschließend habe ich einen selbstgebauten Sicherungsverteiler gebraucht gekauft. Dieser ist recht einfach aufgebaut aber erfüllt seinen Zweck. Alles zusammen habe ich auf der Platte montiert und verkabelt.

DSC_0875

Wie man sieht habe ich diese für die Optik noch etwas verschönert mit schwarzer Farbe. Ich habe versuchst möglichst eine Seite für Strom und eine für Chinchsignale zu bauen. Hat relativ gut geklappt. Anschließend ging es in einer spontanen Aktion mit meinem Kollegen Simon (Seinen Aufbauthreat findet ihr hier auch) dabei die Kabel von der Headunit nach hinten zu ziehen. Insgesamt haben wir mittig im Fahrzeug drei Kabel gezogen. Einmal Chinch zum DSP, DRC Kabel für den DSP und ein Kabel um mit einer Spannungsanzeige direkt die Spannung auf dem Verteiler zu Messen. Auf einem Dienstagabend habe ich dann noch in ein paar Stunden die Kabel für den Aktivbetrieb des Frontsystems gezogen. Insgesamt knapp 25m OFC 1,5 mm2 Kabel. Dabei sind leider viele Clips gestorben in meinem alten Kübel. Das hat BMW wohl nicht so wirklich im Griff.

DSC_0873

So sah das ganze dann am Ende aus. ein wenig wüst, aber es ist ja noch nirgendwo Spannung drauf. Also habe ich mir aus der Firma eine Akkucrimpzange geliehen und mich an den Einbau gemacht. Das sah dann im ersten funktionstüchtigen Zustand so aus:

DSC_0879

Immer noch nicht besser? Habt ihr ja recht, deswegen habe ich nochmal ein paar Tage später nachgebessert und bin mit dem Ergebnis recht zufrieden. Jetzt sind überall Aderendhülsen drauf und alles ist mit Kabelbindern anständig verlegt.

DSC_0881

Sorry, dass es so dunkel ist, aber Vormittags arbeite ich halt meistens. Damit ist die Anlage so für das Frontsystem schon funktionstüchtig. Allerdings laufen die TMT noch nicht gebrückt und deswegen auf halber Leistung. Dafür habe ich allerdings schon Y Adapter besorgt. Zudem ist aktuell kein Sub drin, weswegen sich die TMT natürlich todschwabbeln. Als nächstes gilt es einen neuen Kofferraumboden zu bauen und die vorderen Türen zu dämmen. Zudem will ich die ganze Anlage mit meinem Oszilloskop einpegeln und dann einmessen mit einem Fachmann zusammen (wenn ich einen finde )

Als krönender Abschluss hat sich natürlich mein Chinchkabel noch verabschiedet. Ich habe mich gefragt wo während der Fahrt plötzlich dieses heftige Lima Pfeifen herkommt. Nunja, ich weiß es jetzt. Kabelbruch im Chinchkabel und damit Massefehler. Also einmal das billige ACV und nie wieder. Habe ich auch nur verbaut weil ich es noch übrig hatte. Das neue ist jetzt schon da und wird bald verbaut. Ihr dürft gespannt sein

DSC_0905
niclas_1234
Inventar
#23 erstellt: 21. Okt 2017, 18:32
Moin Leute,

ich melde mich auch nach langer Zeit mal wieder zurück. Es ist bei mir einiges passiert, aber in anbetracht der Zeit auch wieder nicht so viel Ich gebe euch mal einen groben Abriss.

Den 6th Banprass habe ich fertig gebaut und auch funktionierend im Auto verbaut gehabt. Leider war das Ergebniss nicht ganz wie gewünscht, was an verschiedenen Sachen gelegen hat, wie falscher Anschluss und so weiter. Jedenfalls war ich mit dem Ergebnis nicht so recht zufieden. Dies war nichtmal klanglich, denn klanglich war er mMn sehr angenehm, sondern eher Platz und Pegel. Der Einbau des Gehäuses ins Auto dauert ungefähr drei Stunden und man muss zu Zweit sein um ihn durchführen zu können. Wenn er drin ist kommt man nicht mehr an die Stufen (3 Std. Ausbau .... ). Knapp und kurz zusammengefasst ich habe das Setup (vielleicht etwas zu früh) aufgegeben. Der B2 HN12 ist mitlerweile verkauft und die DD M3a auch.

So nun zu dem wie es aktuell aussieht. Nach etwas Bedenkzeit habe ich mich wieder gesammelt gehabt, meine eigenen Fehler gesehen und nochmal neu angefangen. Und da stehe ich jetzt. Mein Ziel ist es dieses mal ein Gehäuse zu bauen, was so klein ist, dass es in einem Teil in den Kofferraum passt. Das lässt sich nur mit weniger Volumen vereinbaren ergo -> weniger Membranfläche. Somit folgte der Umstieg auf 10 " im Setup. Da also mal wieder massiv Shopping angesagt war hier mal die gekauften Komponenten:

1. Als neue TMTs habe ich mir ein paar Brax Matrix 16er übers Fuzzi Forum besorgt. Dieses sollen dann auch das Frontsystem auf Stand bringen. Die Hochtöner sind noch nicht besorgt, hier suche ich noch was passendes.

DSC_1442

2. Über meine Firma gab es dann eine schöne Kupferschiene welche ich aktuell bearbeiten lasse um darauß eine Plusschiene mit Sicherungsverteilung und eine Masseschiene zu machen. Ich brauche für das neue Setup definitiv mehr Anschlüsse als bislang vorhanden sind..

DSC_1439

3. In der Abteilung Strom muss für das neue Setup massiv aufgerüstet werden. Deswegen Blei raus und ordentlich AGM rein. Über einen Kollegen habe ich eine Pure Power mit 120 AH gekauft. Zusätzlich als Starter eine Yellowtop 55 AH. Über Vik aus der SQPL gab es dann noch zwei CCA mit je 33 AH. Mach in Summe 241 AH AGM womit man schonmal ein wenig was anfangen können sollte. Big3 Kabel werden natürlich auch gelegt.

DSC_1412

4. Strom Teil 2 quasi. Ich habe mich in der Sammelbestellung von Julian eingeklinkt und ein 6er-Paket Maxwell Boostcaps besorgt. Die Verbinder (welche Optisch übrigens sehr gelungen sind) habe ich ebenfalls von der SQPL beziehen können. Bedeutet 500 Farad Kondensatorkapazität werden mein Bordnetz ebenfalls stabil halten.

DSC_1416

5. Ein neues Kraftwerk musste her. Da die allgemeine Devise lautet "Viel hilft Viel", habe ich mich inspirieren lassen und noch eine Schippe Leistung drauf gelegt. Somit neu im Stall die Ground Zero GZPA 1.4K hcx. Liefert jetzt statt 2,4 kw Herstellerangabe ganze 4kw glatt (Ob sie das hält wird sich noch zeigen).

DSC_1226

DSC_1228

6. Der neue Woofer. Auf diesen bin ich besonders stolz und möchte mich vorab bei Julian bedanken, welcher diesen für mich besorgt hat. Hierbei handelt es sich um einen 10" B2 Audio Custom Woofer. Er vertritt auch die Einstellung "Viel hilft viel" und kommt deswegen mit 530 Oz Magnet daher Knapp 40 KG und die restliche Optik sprechen glaube ich für sich. Da er Custom ist sehe ich an dieser Stelle von technischen Daten ab, da er sich erstmal beweisen muss.

22490052_1973552222903751_596744124900851958_n

22491518_1973552379570402_7604908537787785214_n

So damit erstmal zum neuen Setup genug gekauft, jetzt kommt langsam auch ein wenig Bewegung in die Sache und es wird endlich was gebaut. Mit Julians Hilfe habe ich ein Testgehäuse für den Woofer entworfen in welchen er sich einspielen soll. Das Holz hierfür ist auch schon besorgt und genau hier geht es nächstes mal weiter

DSC_1419

DSC_1421
niclas_1234
Inventar
#24 erstellt: 08. Nov 2017, 13:11
So es geht weiter. Der subwoofer ist in seinem Gehäuse und darf sich an der GZ entspannt einspielen. Das geht auch gar nicht anders, da ich immernoch auf der originalen starterbatterie rumfahre und beim aufdrehen die Bordspannung den Arsch zusammenkneift habe leider gerade kein Bild davon zur Hand, das werde ich nachreichen.

Da das Frontsystem völlig überfordert war und ich alles liegen hatte, habe ich angefangen Aufnahmen für die TMTs zu bauen. Dazu habe ich aus mpx Ringe gebaut. Einer wurde in die Tvk geklebt und der zweite fungiert als Aufnahme in der Tür.

87534FE9-8DA3-4E3E-B288-0D1F6091979E

Dann wurde ein Schnitt in das innenblech der Tür gemacht um auf das Türvolumen spielen zu können. Die Kanten wurden anschließend mit Lack versiegelt.

5B8A068C-A77F-4DD1-807D-27566C64F00C

Dann habe ich den inneren Ring mit Gewindestiften befestigt und ausgerichtet.

5003F465-7894-477F-A8D0-0362BF10E46B

Der entstehende Spalt wird mit Glasfaserspachtel verschlossen. Dieser gibt der Aufnahme auch die Stabilität.

17B69513-3D44-4CAB-BB07-6D628BA7987C

Wenn der Spachtel ausgehärtet ist kann dann noch geschliffen werden. Anschließend kommt die Tvk mit dem äußeren Ring drauf und der Lautsprecher kann eingesetzt werden.

Das ganze sieht dann am Ende so aus

5CAE1A81-C2C3-49A6-BCDF-8C2AE1FEE9D1

2675E16D-EA64-4613-9FDE-1ED9DF04CD00

Da ich die Tür noch nicht gedämmt habe und die Tür nicht komplett verschlossen ist, verzichte ich auf ein Urteil. Aber im Gegensatz zu vorher sind es jetzt bereits Welten

Weiter geht es demnächst mit der Aufrüstung des Stroms und einem sauberen verkabeln der Stufen. Dazu habe ich schon mal ein wenig was besorgt.

CDCE6D16-1384-4EE5-B6D7-F2B87C70A3DE

F38D328B-A4BB-4384-B43A-ADDB8675BDFE
erwin17
Stammgast
#25 erstellt: 16. Nov 2017, 16:17
tolle bilder niclas sehen alle klasse aus wünsche dir gutes gelingen bei der arbeit
niclas_1234
Inventar
#26 erstellt: 29. Nov 2017, 12:00
Danke Chrissy, freut mich wenn es dir gefällt

Aktuell bin ich leider etwas vom Pech verfolgt. Am Freitag hat es mir aus ungeklärten Gründen meine GZ Endstufe zerschossen. Sie war am B2 im Testgehäuse angeschlossen und lief wegen Mangelnder Stromverstärkung ohne Last. Ich habe die Stufe am Samstag zu GZ gesendet und warte nun auf einen Kostenvoranschlag für die Reparatur. Anschließend werde ich entscheiden ob ich reparieren lasse oder aufrüste (alles andere ist keine Option ).

Natürlich war ich solange nicht untätig sondern habe kräftig eingekauft. Es soll ja auch vorran gehen.

1. Als erstes habe ich dem Simon (der wallt seinen e46 ja gerade im anderen Threat) seine Hifonics Zeus XI Stufe abgekauft. Diese darf bald mit ihren 2x380W ab 4 Ohm die Tiefmitteltöner befeuern. Reserven schaden nicht und ich wollte eh so einen Analogprügel haben

2. Eigentlich sollte meine Kove K2 700 an den Hochtönern spielen, da ich sie nicht los werde (steht zum Verkauf). Nun habe ich am Wochenende allerdings ein tolles Schnäppchen gemacht und eine neue Stufe für die Hochtöner gefunden. Jetzt auch mit Bild:

3CEFD5C4-6469-4BFE-BBCC-AED0098B4CCA

9839253C-FC35-4906-BA74-BB381D6AF98F

Eine Blaupunkt Velocity VR450. Gab es sehr günstig mit einem VRS 10 Woofer bei mir in der Gegend. Der Woofer kommt erstmal ins Regal da ich ihn nicht benötige.

3. Um auch alles anständig an den Batterien absichern zu können gab es einen Satz Sicherungshalter und ANL Sicherungen über die Kleinanzeigen.

1257B514-2C0A-4A49-89A8-1DB22F06FA99

Und weil ich gerade auf meine neue Presszange und meine Stufe warten muss, habe ich die Zeit genutzt und mir neue Regale gekauft um ein wenig Ordnung in meine Werkstatt zu bringen

0E9D79CE-B557-471A-8DCF-5850EDC07BD8

So kann es nun nächstes mal weiter gehen mit dem Ausbau. Wenn Presszange da ist wird mit dem Ausbau der jetzigen Komponenten begonnen und ich verbaue die Big3 Kabel.



[Beitrag von niclas_1234 am 29. Nov 2017, 12:02 bearbeitet]
SirLuky
Ist häufiger hier
#27 erstellt: 29. Nov 2017, 20:27
Interessanter Thread!

Schade dass es mit dem B2 Audio nicht geklappt hat. Warum eigentlich 6th Order wenn du Platzprobleme hast? Es gibt einige Subs die in 4th Order super spielen.
Der neue "kleine" wiegt satte 30kg? Wie werden die TSP gemessen, mit Zusatzgewicht?
Und wie machst du das mit deinen vielen Zusatzbatterien, da könnten grosse Ausgleichsströme fliessen bei den verschiedenen Typen.

Mach weiter Fotos

lG
niclas_1234
Inventar
#28 erstellt: 29. Nov 2017, 20:51
Mein Auto hat eine eingeschweißte Rückwand, was ein BR Gehäuse nahezu unmöglich macht. Ein GG fällt raus weil ich mehr Pegel fahren möchte. Zudem erwarte ich mir davon ein besseres Klangbild im Tiefbassbereich. Was die Berechnung des Gehäuses angeht lasse ich mir von Julian (ebenfalls hier vertreten) helfen, weil ich davon ehrlich gesagt keine Ahnung habe. An dem TSP kann man wohl schon recht gut abschätzen ob ein Woofer im 6th oder 4th besser spielt. Auch bei der TSP Messung muss ich passen, die mache ich nicht selber. Der Woofer wiegt übrigens so knapp 40kg, also deutlich über 30. Bei den Batterien mache ich mir wenig Gedanken. Viele Kollegen haben ein ähnliches Mischmasch und haben keine Probleme. Für die eventuellen Ausgleichsströme sind die Leitungen stark genug dimensioniert. Es wird an keiner Batterie unter 50 mm2 OFC Kabrl hängen. Dazu habe ich extra 35 m Schweißkabel in 50mm2 und 13 m 70mm2 besorgt.

80414C75-364E-4550-81E0-3273E8E5EFE5

Aber aktuell bin ich dran eventuell bei den Batterien etwas zu ändern. Sollte es dazu kommen werde ich Es hier schreiben
Reizung
Stammgast
#29 erstellt: 30. Nov 2017, 08:13
Ist eine echt geiler Thread
Bin gespannt wie es weiter geht.

Und zu dem Thema Batterien-MischMasch:
Bin selber Jahre lang mit unterschiedlichen Batterien rumgefahren. Auch einige Kollegen tun das und es hat nie Probleme gegeben.
Natürlich kommt immer wieder jemand und erzählt: Die ziehen sich gegenseitig runter oder da fließen diese Ausgleichsströme...
Aber die Spannung hält es auf jeden Fall besser als wenn du jetzt die eine oder andere Batterie weglässt.
Von daher: gib ihm

Gruß
Ralf
Joze1
Moderator
#30 erstellt: 30. Nov 2017, 11:33

SirLuky (Beitrag #27) schrieb:
Warum eigentlich 6th Order wenn du Platzprobleme hast?


Weil ein 4th Order mit dem gewünschten Woofer nicht in Frage kam. Des Weiteren kann ein 6th Order im Tiefbass einfach nochmal das Quäntchen mehr


SirLuky (Beitrag #27) schrieb:
Der neue "kleine" wiegt satte 30kg?


Es müssten genau genommen sogar ~45kg sein War auf jeden Fall merklich mehr, als ein XM18 mit seinen 39 kg.



SirLuky (Beitrag #27) schrieb:
Wie werden die TSP gemessen, mit Zusatzgewicht?


Genau. Ich mache das mit einem DATSv2 und nutze dabei immer die Variante mit dem Zusatzgewicht, um die VAS zu ermitteln


SirLuky (Beitrag #27) schrieb:
...da könnten grosse Ausgleichsströme fliessen bei den verschiedenen Typen.


Die Ausgleichsströme sind nicht so wirklich das Problem, die unterschiedlich starke Zyklisierung würde mir eher Kopfzerbrechen bereiten. Aber das wird sich zeigen, der Strom ist in dem Auto sowieso derzeit die größte Baustelle, im Stand bei eingeschalteter Zündung schon nur <12.0 Volt, trotz frischer Batterie... Da bedarf es noch Arbeit
niclas_1234
Inventar
#31 erstellt: 30. Nov 2017, 12:38
Vielen Dank Ralf, ich freue mich wenn es nicht nur mir gefällt

So jetzt kann ich es auch Ankündigen, der Deal ist unter Dach und Fach. Es kommt eine zweite PP Batterie mit 100ah als Ersatz für die beiden CCM Batts. Damit komme ich auf 275ah AGM in Summe. Die beiden PP haben sogar fast auf die zweite Nachkommestelle die gleiche Ruhespannung. Das dürfte dem Strom ganz gut bekommen. Aber Julian hat freilich recht, die Spannung in meinem Auto ist äußerst bescheiden. Hab ne 2 Jahre alte Varta 85ah bleisäure drin. Spannung in Ruhe sind 11,9-12,1 V auf dem Verteiler und bei laufendem motor 14,1V. Da muss noch was gehen. Ich werde mein erstes Fazit ziehen wenn ich die Big3 Kabel und die Batterien liegen habe. Als weitere Stabilisierung habe ich dann immernoch die BCaps die definitiv verbaut werden und als Reserve noch die beiden 33er um im Zweifel auf 341 ah aufrüsten zu können.
Joze1
Moderator
#32 erstellt: 30. Nov 2017, 13:24
Wenn die Caps drin sind, wirst du deine ganze Kapazität nicht mehr brauchen, so meine Prognose. Ich droppe bei mehr Leistung der Wooferstufe nie unter 13,8V, mit nur 150Ah Gesamtkapazität der Batterien. Das ist also in der Hinsicht nur unnötiges Gewicht, was man dann mit sich rumfährt
niclas_1234
Inventar
#33 erstellt: 30. Nov 2017, 13:32
Hast du denn mal gemessen was bei dir real am Woofer ankommt? Ich würde gerne real etwas zwischen 2-3kw anliegen haben um das volle Potenzial nutzen zu können. Denke aber sich, dass ich gut auskommen werde. Man kann nachträglich ja immernoch rückrüsten oder aufstocken. Ob ich bei der GZ Stufe bleibe steht ja aktuell auch noch in den Sternen.
niclas_1234
Inventar
#34 erstellt: 17. Dez 2017, 00:59
So es geht nun weiter

Eigentlich habe ich ja versprochen erstmal nicht mehr so viel zu kaufen und mehr zu bauen. Naja das hat nicht so ganz geklappt Ich habe gebaut und gekauft Fangen wir also mit den Neuerwerben an.

1. Für die Montage meiner unmengen an Kabeln habe ich mir eine Presszange für Rohrkabelschuhe gekauft. Es ist die günstige von Ebay, aber sie erfüllt ihren Zweck ganz gut nach den ersten Tests.

IMG_1952

2. Die bereits angekündigte Hifonics Zeus Endstufe ist bei mir angekommen, nachdem sie fast zwei Wochen bei Hermes im Verteilerzentrum lag Schöner analoger Prügel

IMG_2284

3. Um meine AGMs anständig aufladen zu können gab es ein CTEK MXS 5. Damit habe ich erstmal alle meine Batts hochgeladen.

IMG_1923

4. Wo wir schon beim Thema Batterien sind, meine zweite Pure Power ist da. Damit habe ich nun eine 100 ah und eine 120 ah.

IMG_1879

5. Und um das Setup abzurunden habe ich mir selbst zu Weihnachten noch ein Paar Andrian Audio A25G4 Hochtöner in passenden Alukugeln gekauft. Diese habe ich zum sehr guten Kurs von einem Kollegen abkaufen können

IMG_2035

Damit war dann auch erstmal Schluss für dieses Jahr. Dachte ich zumindest. Aber ihr kennt das ja. Da ist man ganz unverfänglich in den Kleinanzeigen unterwegs und dann kommt eins zum anderen Damit kommt Nummer 6. Meiner neuer Helix DSP

IMG_2211

Ich war schon länger unzufrieden mit dem Bit Ten und habe nun kurzen Prozess gemacht. Wenn schon neu, dann richtig. Bit Ten steht demnächst zum Verkauf.

Nun zu meiner GZ Endstufe. Diese ging direkt zu Andreas Schweiger von Ground Zero in die Reparatur. Ich habe sehr schnell ein Reparaturangebot bekommen und habe diese reparieren lassen (gesamte Platine wurde getauscht). Ich muss wirklich lobend den Kundenservice von GZ erwähnen. Obwohl ich die Stufe nicht als Erstbesitzer gekauft habe und keine Rechnung besitze, war man sehr kompetent und kulant. Aktuell warte ich auf den Rückversand der Stufe.

So und nun soll man es fast nicht glauben, aber ich habe auch mal was eingebaut

Das ganze habe ich soweit möglich auch mit Bildern begleitet. ALs erstes wurde alles alte aus dem Kofferraum ausgebaut und einmal feucht durchgewischt.

IMG_2086

IMG_2087

Dann habe ich Maß genommen und meine 120 Ah Pure Power passt super in die Batteriemulde. Also habe ich angefangen eine Art Regal zu bauen.

IMG_2089

IMG_2090

IMG_2091

In die erste Etage kommt dann der Sicherungsverteiler für die Plus Verteilung. Passt auch ganz gut in die Mulde.

IMG_2094

IMG_2095

Oben drüber kommt dann die Masseschiene.

IMG_2093

Im Motorraum kommt dann meine Starterbatterie, eine 55 Ah Optima Yellowtop. Bei meinem Fahrzeug sitzt dort ab Werk die Batterie für die 4 Zylinder modelle. Vom Schrott habe ich die Halterung günstig erwerben können und wie man sieht passt es ganz gut.

IMG_2097

In die Reserveradmulde kommt liegend die zweite Purepower. Das alte Brett, was ehemals meine Endstufen gehalten hat, habe ich tiefer gesetzt und ausgeschnitten. Dadurch hält es nun die Batterie. Diese habe ich im Anschluss sofort verkabelt an den Verteiler.

IMG_2589

IMG_2602

Daneben kommt noch die Hochtönerendstufe (ach da wird es auch noch Neuigkeiten geben ).Darüber kommt ein zweiter Boden für die zwei weiteren Endstufen. Da die GZ noch nicht da ist, muste ich vorerst die Hifonics anpassen.

IMG_2610

Und am Ende habe ich gestern Abend noch die Kabel für Big3 gelegt. Das hat mich daran erinnert, wie sehr ich es hasse Fahrzeuginnenräume zu zerlegen.

IMG_2637

Da ich aber noch ein paar Kleinigkeiten machen muss, liegen die Kabel erstmal nur ohne Anschluss im Fahrzeug. Ich habe zwei mal 50 mm2 gelegt. Eine Plus und eine Masseleitung. So und damit bin ich auch beim aktuellen Stand angekommen. Hier noch ein aktuelles Bild aus dem Kofferraum. Ein Bisschen Chaos hat ja keinem geschadet bis dato Leider sind mir Schrumpfschlauch und Gewebeschlauch ausgegangen. Da werde ich wohl nochmal nachordern müssen.

IMG_2647

Hoffe euch hat es gefallen bis dato
niclas_1234
Inventar
#35 erstellt: 21. Dez 2017, 10:34
So und es geht vor Weihnachten auch mit Hochtouren weiter. Meine Kove K2 700 Endstufe wurde unverhofft, nach einem halben Jahr, doch noch verkauft. Damit gab es Geld für eine frische Hochtonstufe, welche ich sofort gekauft habe.

566381C8-8FC4-4F7C-B06D-DE2AC73D5D04

Geworden ist es eine Zapco Z100 Studio. Genau wie ich es wollte, eine kleine analoge Zweikanal. Da ich weder Gabelschuhe noch Kabel mit einem Querschnitt unter 25mm2 besitze, musste ich nochmal zum lokalen Hifi Laden.

88474544-2F53-4D18-81F7-F26CEF4BFAFB

Mit dem notwendigen Material ging es in der Halle direkt ans Einbauen. Die Zapco kommt in den unteren Boden vor die Batterie.

E12AAD0F-2A1A-4005-832E-F79A11CC03CB

Leider habe ich wie gesagt keine gewebeschläuche mehr. Deswegen muss es nun erstmal so gehen. Auch meinen Remote Verteiler habe ich mal eingebaut und getestet. Das ganze System was bis jetzt verbaut ist läuft soweit vorerst. Deswegen habe ich mal den helix dsp eingesetzt und ein kleines Setup drauf gepackt welches die Komponenten schonen soll bis alles eingestellt ist. Stufen sind auch nur nach Gefühl eingepegelt, also alles nur um erstmal überhaupt wieder was zu hören. Weihnachten geht es zu meinem Vater und da möchte ich nicht völlig auf Musik im Auto verzichten.

3FEBE507-BD14-4165-8797-A5F3ABC957F1

3D668C25-5088-4424-84C4-124AFCD17DE4

Nun muss nurnoch die Ground Zero wieder hier sein, damit ich fertig einbauen kann. Das Problem hat sich gestern allerdings auch erledigt, als ich heim gekommen bin.

52955137-8ECA-4EE2-998F-FE59B7573DF6

Damit ist endlich alles da. Heute Abend oder morgen geht es weiter. Ich werde den Kofferraumboden anheben und an die Kabel anpassen. Zudem kommt die Sub Stufe rein und ich werde die Verkabelung bearbeiten. Wenn das fertig ist, dann ich die Böden mit Stoff beziehen und final verbauen. Mal schauen wie weit ich komme


[Beitrag von niclas_1234 am 21. Dez 2017, 10:36 bearbeitet]
niclas_1234
Inventar
#36 erstellt: 27. Dez 2017, 12:58
Hallo Leute

Ich hoffe ihr hattet ein paar schöne Weihnachtstage mit Ruhe oder Trubel, wie man es halt beliebt. Bei mir konnte ich kurz vor Weihnachten noch was schaffen. Da ich gestern, also am zweiten Weihnachtstag, meine Oma und meinen Bruder kutschieren musste, sollte vor Weihnachten der Kofferraumboden wieder rein. Bei Klamotten und Klapboxen auf meinen Stufen werde ich nämlich ungemütlich Also ab in die Halle gefahren und frisch ans Werk. Die Ground Zero habe ich natürlich direkt mitgenommen, damit sie auch schon Platz nehmen kann. Das ganze wird etwas eng auf der Platte, passt aber gerade so. Eine größere Stufe wird also vorerst nicht kommen.

22D43737-754E-4F6A-A309-AC29F53913F9

C653FCB6-5235-45FE-9394-E6E501917BE3

Nun hatte ich für den Boden die Qual der Wahl. Ich habe Vierkanthölzer die ich entweder liegend oder hochkant verbauen könnte. Demnach 2 oder 4 cm Erhöhung. Beim anhalten des Zollstocks an die Hifonics hat man gesehen, dass beides wohl passen würde. Ich denke aber mal, dass die Stufen eine gewisse Thermik entwickeln werden und ein wenig Luft nicht schaden kann. Also um 4 cm den Boden angehoben und damit leider dem Sub etwas Volumen geklaut.

F2005E42-3441-4FCB-AD8F-AF9CE67DED51

Dann habe ich die Leisten zugeschnitten und mit dem Kofferraumboden verschraubt. Das ganze hat erstaunlich schnell und gut gepasst.

587D9E35-E439-4A6B-825A-C77025A0BEBF

6E60A8C7-11C7-49D6-9669-D8349D57D08F

Damit hatte ich mein Tagesziel schon fertig. Aber da ich noch Zeit hatte habe ich noch etwas geschafft. Den oberen Boden wollte ich probehalber mal mit Filz beziehen. Also habe ich die letzten Löcher in den Boden gebohrt und die Remotekabel gebaut.

37D6303A-F947-49C3-B624-112D7148E2A8

Die Stromkabel gab es auch gleich im Anschluss. Es sind 70mm2 OFC.

EE9C7CB9-BFBA-4391-9A1D-2C04A1AEB7FD

Dann wurde der Boden mit Farbe und Filz bearbeitet.

7298AC77-EE0A-4480-A81B-F8A8BB9E9025

684488C1-E46A-43F2-B167-29EFF23DD0D8

Und als das fertig war wieder eingebaut. Macht optisch schon mehr her als vorher

98114CFF-9306-44E5-9391-B56EABAF0692

70CBE3E1-9298-48C1-AFC8-237B651028F5
niclas_1234
Inventar
#37 erstellt: 08. Jan 2018, 14:32
So ein frohes Neues an euch alle

Ich hatte die erste Woche dieses Jahres keine Vorlesungen, musste aber wegen anstehender Klausuren dennoch lernen. Trotzdem wollte ich es mir nicht nehmen lassen, einen Tag meiner Anlage zu widmen und ein wenig was zu schaffen. Und weil ich mich ja alleine manchmal etwas blöd anstelle, hat sich Simon1111 mal wieder bereit erklärt mir zu helfen. Nachdem wir uns im Supermarkt mit Nahrung für den Tag eingedeckt hatten ging es direkt in die Halle. Dabei wollen wir euch natürlich nicht unseren neusten Erwerb verschweigen. Eine gigantische 320g Gemüsezwiebel in der Größe eines Apfels

IMG_3645

Das Ziel für den Arbeitstag war die Dämmung meiner Türen. Die Aufnahmen hatte ich ja vor einigen Wochen schon gebaut. Als Butyl habe ich mir 1,8qm Silent Coat Multilayer Extra besorgt. Dieses hatte mir Julian empfohlen um auch problematische Türen (wie die vom E46) still zu bekommen. Zudem haben Simon und ich im Baumarkt Aluminium E Profile gekauft. Wozu wir diese brauchen seht ihr gleich. Ich hatte bereits auf dem Außenblech eine lage Butyl aufgetragen. Nach einem prüfenden Blick auf das Material und meine Verarbeitungsqualität, hat Simon beschlossen meine Dämmschicht verbaut zu lassen und nicht wieder abzureißen. Also haben wir begonnen auf dem Außenblech einlagig mit dem SC zu verstärken.

IMG_3652

Anschließend kamen die E Profile zum Einsatz. Die Tür hat eine sehr große Öffnung im unteren Bereich. Um diese zu verschließen reicht nicht lediglich das Butyl. Wir haben also Mit Sika drei Streifen von diesem Profil eingeklebt um für eine gewisse Stabilität zu sorgen. das Schöne ist das geringe Gewicht und die trotzdem hohe Steifigkeit. Bei einigen Kollgen mit gleichem Wagen wurde das Problem mit Blechstreifen gelöst. Ich denke so ist es noch eine Spur stabiler.

IMG_3651

IMG_3653

IMG_3656

Anschließend haben wir das Innenblech gedämmt. Dazu mussten wir die Kabel für die Hochtöner umverlegen bzw umlöten. Man kann sich kaum vorstellen wie viele Löcher diese Tür hat. Ein schweizer Käse ist ein Witz dagegen . Jedenfalls sieht das ganze am Ende so aus:

IMG_3658

IMG_3660

Um noch endgültig auf Nummer sicher (stabil) zu gehen haben wir ein E Profil Quer eingeklebt und eine Weitere Sicht Butyl drüber geklebt. Das sollte halten

IMG_3662

IMG_3663

Ich habe bei der glegenheit noch die aufnahmen erneut versiegelt mit etwas Ofenrohrlack und einem feinen Pinsel um auch in jede Ecke zu kommen. Zudem habe ich auf beiden Türen die Abläufe gerinigt, damit nicht das böse Erwachen kommt, wenn alles verschlossen ist.

IMG_3657

So und nun wurde alles wieder Vormontiert

IMG_3664

Die Türverkleidung sitzt natürlich etwas spack, aber es passt am Ende alles. Während ich unser Chaos beseitigt habe, hat Simon meine Stufen etwas im Pegel angepasst. Endlich konnte ich auf alle Equalizer auf null setzen, die ich vorher eingeschaltet hatte um die Front halbwegs genießbar zu machen.

Bei den ersten Hörproben gab es dann den großen AHA Effekt Ein komplett anderes Bild. Ich hatte schon die Befürchtung, dass ein 16er mir nicht reichen wird und relativ schnell wieder rausfliegt. Ich hatte hiermit bei einigen Bekannten keine so berauschenden Erfahrungen gemacht. Nach dem ersten Antesten sieht das anders aus. Erstmal haben wir es augenscheinlich geschafft die Türen wirklich lautlos zu machen. Keine nervigen Nebengeräusche oder Geraschel wie wir es eigentlich erwartet hatten (wie oft ist eine Tür schon im ersten Versuch leise). Weiterhin ist der Pegel, welchen ich selbst ohne einpegeln problemlos fahren kann, schon sehr beachtlich. Die Bässe sind sehr schön trocken und klar. Zudem spielen die Braxe echt souverän auch einigermaßen tief runter. Aktuell sind sie bei 60 Hz getrennt. Man merkt aber, dass die Hochtöner an ihren Grenzen sind. Wird Zeit für die Andrians. Alles in allem war der Abend aus meiner Sicht rundum gelungen und hat mich wirklich weiter gebracht.

Ein großes Danke geht raus an Simon der mir tatkräftig geholfen hat und ohne den ich es definitv nicht so gut hätte durchführen können. Die Erfahrung ist schon viel wert in einem solchen Fall. Ein weiteres großes Danke geht an Julian, der mich bislang im gesamten Projekt begleitet hat und mir immer mit Ratschlägen und Erfahrungen zur Verfügung stand.

Nächste Haltestelle: Subwoofer und Hochtöner


[Beitrag von niclas_1234 am 08. Jan 2018, 14:35 bearbeitet]
niclas_1234
Inventar
#38 erstellt: 13. Jan 2018, 16:28
So und wieder geht es weiter

Ein Kollege von mir hatte spontan Zeit und Lust beim Einbau des Woofers behilflich zu sein. Die ca 50-60 Kg vom Gehäuse möchte ich alleine nicht schleppen Man benötigt seinen Rücken ja noch ein paar Tage länger. Wir haben angefangen damit das Gehäuse einzustzen und Maß zu nehmen. Dann kam der Woofer wieder Raus und wir haben den doppelten Boden zerschnitten, damit man später noch an die Subwoofer Stufe kommt um den Woofer anzuschließen.

IMG_4027

Den vorderen Teil, auf dem der Woofer steht, haben wir nochmal ein wenig verstärkt, damit er sich nicht so doll biegt.

IMG_4026

Und dann durfte das Gehäuse auch Platz nehmen.

IMG_4028

Beim anschließenden anspielen gab es leider ein paar probleme. Erstens hat das System null Spaß gemacht und zweitens hat im hinteren Teil meines Waagens alles geklappert. Also habe ich mich auf Ursachenforschung begeben und gleich ein paar Übeltäter gefunden. EIne Zierleiste war nicht richtig fest, welche aber sofort mit einem neuen Clip ruhig gestellt werden konnte. Zweitens hat die Rücksitzbank sich dem Subwooder ergeben und das schwingen angefangen. Dabei kam diese wohl gegen das Gehäuse und hat ein unschönes Geräusch verursacht.. EIn wenig Schaumstoff zwischen Rücksitzbank und Gehäuse konnte aushelfen. Dann war noch ein Blech im Kofferraum, welches mit einem streifen Alubutyl zufrieden war. Und zu guter letzt hat, wie essich für einen 3er BMW gehört, die dritte Bremsleuchte das Rasseln angefangen. Dies habe ich erstmal notdürftig mit etwas Schaumstoffband gefixt. Bei einigen Kollegen hat es nicht dauerhaft gehalten. Hoffen wir, dass ich mehr Glück habe.

IMG_4091

Damit war dasklappern schin deutlich besser geworden. Das klangliche Problem konnte ich mit etwas rumspielen an den Trennfrequenzen in den Griff bekommen. Ursprünglich sollte der Woofer bis 50 Hz spielen und das Frontsystem bei 60 Hz übernehmen. Das war wohl etwas viel für die kleinen Braxe. Also das Frontsystem auf aktuell 75 Hz hochgesetzt und den Woofer bis 65 Hz angehoben. Klingt schon deutlich besser. Ich bin ziemlich unerfahren im Einstellen, deswegen werde ich alle weiteren Ein- bzw. Verstellungen vorerst auslassen.
Reizung
Stammgast
#39 erstellt: 13. Jan 2018, 17:18
Sieht doch richtig gut aus was ihr da treibt
Wie weit lässt du denn den Woofer runter spielen? Habt ihr da was geplant oder macht ihr das nach Gehör/Gefühl?
niclas_1234
Inventar
#40 erstellt: 14. Jan 2018, 01:00
Der Subwoofer ist aktuell ja in einem Gehäuse zum Einspielen. Die Abstimmung ist so ungefähr bei 35 Hz wie ich mich erinnern kann. Das Gehäuse hat Julian meines Wissens nach, nach Gefühl berechnet. Bei 30 Hz habe ich einen 24 dB Tiefpass im DSP eingestellt, damit der Woofer nicht so sehr unter Abstimmung spielt. Aber ich denke im Frühjahr kommt dann der Bandpass
Joze1
Moderator
#41 erstellt: 14. Jan 2018, 01:16
Abstimmung müsste bei ~38Hz liegen, damit der Woofer auch ein bisschen Hub macht

Und ich hoffe, du hast bei 30Hz einen Hochpass gesetzt
niclas_1234
Inventar
#42 erstellt: 14. Jan 2018, 19:54
Sagen die leute in der Tuningszene nicht immer "Low is a Lifestyle" Nein ist natürlich ein Hochpass. Ein wenig Hub macht das Teil aktuell schon, aber ich kann weder bei der Stufe noch beim Chassis eine Anstrengung vermerken.
niclas_1234
Inventar
#43 erstellt: 26. Jan 2018, 13:05
Tja manchmal hat man halt mal Pech Gestern mit zwei ganzen Rückleuchten losgefahren und mit nur einer angekommen. Denke mal die war schon ein wenig vorgeschädigt, denn so stark läuft das Setup den doch noch nicht. Wird jedenfalls Zeit für den Bandpass 😀 ich will ja Musik hören und nicht meine Rückleuchten.

045AB5BB-6CB3-49C5-BC4E-2A6ACFE365F0
niclas_1234
Inventar
#44 erstellt: 02. Apr 2018, 14:49
Moin Leute,

Kleines Update von meiner Seite aus. Die Rückleuchte habe ich kostengünstig ersetzt und bin nun wieder komplett unterwegs Leider hätte ich erneut kein Glück. Meine Zapco Stufe an den HT hat leider das Zeitliche gesegnet, sie gibt keinen Ton mehr von sich und keine Leuchte leuchtet. Für die Reparatur fehlt mir gerade das Geld und deswegen habe ich kurzerhand eine Ampire MdB 60.4 an die Hochtöner angeschlossen, welche ich noch liegen hatte.

581CD9B4-DE0C-42B0-8D46-2EADCA3F5AA7

Anschließend habe ich in der Verkabelung einige Fehler behoben, wie zum Beispiel die Remote Steuerung über den DSP. Ich hoffe nicht, dass dies zum Ableben der Zapco geführt hat, aber eigentlich kann ich mir das nicht vorstellen. Weiterhin habe ich an einem schönen Tag die Anlage ein wenig grob eingestellt auf eine Art Schutz Setup. Gain sehr weit unten bis ich anständig Pegeln Kann. Zudem habe ich die BCaps geladen, sodass diese nun bereit sind für den Einbau.

B8E6B602-2CAC-41CC-A0A7-2ED4961040D9

Beim Woofer kann ich aktuell leider nicht weiter machen und somit wird der 6th BP bis zum SQPL Treffen nicht laufen. Eventuell bekomme ich die Hochtöner und BCaps noch fertig, allerdings wird es wie die letzten Male schon wieder nur eine Baustelle zum Treffen sein
niclas_1234
Inventar
#45 erstellt: 01. Mai 2018, 22:05
Am letzten Samstag war das erste Treffen der SQPL Society dieses Jahr, wo ich natürlich auch nicht fehlen wollte deswegen habe ich im Vorfeld die anlage noch etwas weiter vorrangebracht um mich nicht völlig zu blamieren

Als erstes habe ich meine Big3 Kabel fertig gelegt. Dafür habe ich erstmal das originale Masseband vom Motor entfernt und durch ein anständiges 50 mm2 Kabel ersetzt

IMG_9612

Zudem habe ich vom Motor ein weiteres Kabel direkt auf den Massepol der Starterbatterie im Motorraum gezogen. Von Dort aus geht das Massekabel weiter bis hinten in Kofferraum. Alle Kabel liegen in 50 mm2. Die Kontaktstellen an Motor und Karosse wurden alle anständig angeschliffen und später mit etwas Farbe versiegelt.Diese hilft auch, dass sich die Gewinde nicht lösen.

IMG_9620

Als nächstes sollten endlich die geladenen Boostcaps ins Auto. Also schnell ein Gehäuse aus MPX gebastelt und dann ab ins Auto. Gut, dass ich vor dem anschließen die Spannung nochmal kontrolliert habe. Diese war leider in einem Monat auf 9,8V abgefallen. Also musste ich improvisieren, wo ich von Julian den entscheidenden Tipp bekommen habe. Ich habe schnell eine H7 Lampe als Lastwiderstand umfunktioniert und die Caps so an die Bordspannung angeglichen. Somit konnte ich sie auch endlich einbauen.

IMG_9638

IMG_9641

IMG_9642

Beim Treffen hat Julian noch die TSP meines Chassis gemessen und mir direkt am Abend die Parameter für mein BP Gehäuse gesendet. Dieses konstruiere ich aktuell, was sich nicht so leicht gestaltet, da andauernd der monströse Magnet des Woofers im Weg ist Also sah mein Sonntag so aus:

IMG_9705

Weiterhin hatte ich endlich die Gelegenheit meine Anlage mittels SMD DD1+ einzustellen. Dabei stellte sich herraus, dass mein Helix DSP am Eingang völlig verstellt war. Nach ein wenig knobeln haben wir dies aber in Griff bekommen und nun die Sub Stufe sauber eingestellt.

Als runden Abschluss des Wochenendes kamen am Montag endlich meine Spannungsanzeigen an, welche ich im Januar direkt in China bestellt hatte. Drei Stück in Orange um ein wenig kontrast zum Innenraum des BMWs zu schaffen.

JVFP9673

So das war es fürs Erste. Weiter geht es hoffentlich bald mit dem Woofer
erwin17
Stammgast
#46 erstellt: 22. Mai 2018, 20:21
toller bericht Niclas sehr interesant und invor mativ
niclas_1234
Inventar
#47 erstellt: 14. Jun 2018, 20:11
So nun geht es wie angekündigt endlich an das neue Zuhause für den Woofer.

Das entwerfen des Gehäuses hat mich vor eine ziemliche Herausforderung gestellt. Letztendlich musste ich wieder in zwei Teilen bauen um das Gehäuse in den Kofferraum zu bekommen. Dies ließ sich leider nicht vermeiden. Nach ca. drei Tagen Berechnung ging es also endlich in den Baumarkt Holz kaufen

IMG_0534

Dieses mal habe ich keine Kosten gescheut und direkt in 21mm MPX Birke gebaut. Die Ports sind in 15mm MPX gehalten. Schallwand wurde natürlich aufgedoppelt. Mein Kollege hat eine sehr schön ausgestattete Werkstatt wo ich dieses mal mich zum Bauen einquartiert habe. Dank weiterer tatkräftiger Unterstützung von meinem Kumpel Marco ging der Bau auch gut voran. Insgesamt saßen wir trotzdem ca. 6 Abende und einen Freitag am Gehäuse, also insgesamt was bei 25-30 std. Hier jetzt ein paar Bilder mit Kommentierung zum Bau

ETWG2551

IMG_0555

Erstmal zuhause das Gehäuse grob zusammengestellt. Doch wieder deutlich größer als gedacht. Aber der große Woofer ist halt auch etwas hungrig nach Volumen.

IMG_0618

IMG_0619

IMG_0626

Dann habe ich die einfachen Teile schonmal zusammengesetzt. High Port und die Teile für den Low Port. sowie die hintere Gehäusehälfte.

IMG_0633

IMG_0674

Als nächstes habe ich mich an die Ausschnitte der einzelnen Platten gemacht. Für Schallwand und Magnetstützen habe ich einen Fräszirkel und meine Oberfräse genutzt.

IMG_0765

IMG_0764

Dann habe ich das ganze mal im Auto Platz nehmen lassen um ungefähr den verbleibenden Platz zu erahnen (da passt ja locker noch ein 6er Bier rein ) Leider die erste ungeplante Wendung. Der Port ist zu groß und lässt sich kaum angewinkelt durch den Skisack Schieben. Also Rücksprache mit Julian gehalten und die Portfläche reduziert.

IMG_0858

IMG_0862

IMG_0863

Dann die Schallwand und Portstützen final Montiert und den Woofer einmal probehalber eingesetzt. Was muss ich feststellen? Der Woofer ist minimal Breiter als die Schallwand. Wie kann das sein? Ich Depp habe den Adapterring beim Durchmesser vergessen Glücklicherweise besitze ich eine Oberfräse und konnte diese Dummheit durch zeit kleine Nuten in den angrenzenden Platten kompensieren.

IMG_0915

IMG_0949

IMG_0950

Dann habe ich noch die Zwischenwände reingeschraubt

IMG_0951

IMG_0952

IMG_1119

IMG_1120

Das gesamte Gehäuse habe ich mit Sikaflex 221 in weiß abgedichtet (tolles Zeug).

IMG_1130

IMG_1138

WIUI1530

Dann habe ich die Schrauben für die Rückplatte vorgebohrt. Hier galt definitiv viel hilft viel, da dies die einzige Platte ist, welche nicht verleimt wird. Der Port wurde eingepasst und abschließend mit Sikaflex eingeklebt.

NBGB7887

QASA6886

Somit ist das Gehäuse fertig und durfte im Kofferraum mal Anprobe halten

IMG_1203

IMG_1204

Um die Beiden Teile nicht nur innerlich, sondern auch äußerlich ordentlich Fest zu verbinden kamen noch Kanthölzer zum Einsatz. Der Einbau im Auto gestaltete sich als wahre Qual, da mal wieder nichts gepasst hat und ich viel mit Spannzwingen und Klemmen in Form halten musste um die Schrauben anzusetzen. Letztendlich hat es gepasst und nach dem ersten Test gehe ich davon aus, dass es dicht ist

Apropros erster Test Nach den ersten Tagen mit dem neuen Woofer muss ich sagen bin ich mehr als zufrieden. der 6th spielt gewohnt schön breitbandig und klingt definitiv nach mehr, als nur 10". Messwerte wird es vorerst nicht geben (keine Möglichkeit). Ansonsten möchte ich hier nicht viel über den Klang verlieren, weil das empfindet jeder anders und ich brauche mich nicht selber zu beweihräuchern Wer mich auf nem Treffen sieht bekommt gerne eine Klangprobe.

An der Stelle nochmal danke an Julian für das top Gehäuse welches er mir berechnet hat Natürlich ist hier noch nicht die Endstation erreicht. Das Gehäuse bekommt noch ein Sichtfenster für den Woofer, sowie eine Lackierung und einige Stellen arbeite ich ordentlich nach. Stillstand hat ja noch nie Fortschritt gebracht. auch eine Abdichtung mit Bauschaum kommt noch

Ich hoffe der Bericht hat euch soweit gefallen und eventuell trifft man den einen oder anderen mal dieses Jahr auf einem Treffen


[Beitrag von niclas_1234 am 14. Jun 2018, 20:16 bearbeitet]
st3f0n
Moderator
#48 erstellt: 14. Jun 2018, 20:26

Ich hoffe der Bericht hat euch soweit gefallen

Auf jeden Fall! Sehr schön gemacht.


eventuell trifft man den einen oder anderen mal dieses Jahr auf einem Treffen

Ich werde sicherlich beim nächsten Treffen in Bremen wieder da sein. Letztes Mal sind wir uns ja irgendwie begegnet.
Ocramj
Stammgast
#49 erstellt: 14. Jun 2018, 22:34
Also ich bin beeindruckt! Schöner Bericht und feines Gehäuse...
Wenn ich sowas lese, bekomme ich immer Lust auch mal was auszuprobieren... leider passt so ein 6th Order nicht in den doppelten Boden

Gute Arbeit!
Joze1
Moderator
#50 erstellt: 14. Jun 2018, 22:45

niclas_1234 (Beitrag #47) schrieb:
An der Stelle nochmal danke an Julian für das top Gehäuse welches er mir berechnet hat


Gerne, wie versprochen gab's zu dem Woofer eben auch die Gehäuseberechnung dazu
Was den Klang angeht würdest du dich ja nicht selbst beweihräuchern

Auf der To-Do-Liste steht auf jeden Fall noch Port vernünftig rund machen (Faulheit siegt ) und von innen alles lackieren.
niclas_1234
Inventar
#51 erstellt: 15. Jun 2018, 13:49

Also ich bin beeindruckt! Schöner Bericht und feines Gehäuse...



Auf jeden Fall! Sehr schön gemacht.


Vielen Dank



Ich werde sicherlich beim nächsten Treffen in Bremen wieder da sein. Letztes Mal sind wir uns ja irgendwie begegnet.


Öar kann gut sein, aber dann musst du mir auch deinen Nutzernamen an den Kopf werfen Ich kann die immer so schlecht zuordnen.


Was den Klang angeht würdest du dich ja nicht selbst beweihräuchern


War in dem Sinne "Seht her was für einen tollen Subwoofer ich besitze" gemeint
Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
[BMW E46] BuschBertls Car Hifi Ausbau
BuschBertl am 21.11.2007  –  Letzte Antwort am 23.11.2007  –  13 Beiträge
BMW E46 Compact - bisschen Hifi :)
balestoni am 09.06.2012  –  Letzte Antwort am 11.06.2012  –  6 Beiträge
BMW E46 (Soundstream, Rainbow, ARC)
Pernod_Teddy am 08.02.2016  –  Letzte Antwort am 20.06.2016  –  12 Beiträge
Ausbau BMW E46 Compact!!!
seppo2k4 am 05.05.2006  –  Letzte Antwort am 10.05.2006  –  24 Beiträge
BMW e46 Front + Sub
DonBlueDragon am 20.05.2017  –  Letzte Antwort am 02.07.2017  –  19 Beiträge
Hifi Im E46 Coupe
Bergibmw am 18.08.2009  –  Letzte Antwort am 21.08.2009  –  9 Beiträge
Meine kleine Anlage im BMW E46
maccooley am 03.10.2006  –  Letzte Antwort am 08.10.2006  –  9 Beiträge
Bandpass BMW 318i
DCA am 01.10.2006  –  Letzte Antwort am 01.10.2006  –  4 Beiträge
BMW E46 Cabrio, klein aber fein
Chri996 am 25.02.2018  –  Letzte Antwort am 05.08.2018  –  47 Beiträge
[BMW E46 Limo] Eigenbau Heckablage
Nova-211 am 11.07.2007  –  Letzte Antwort am 14.07.2007  –  31 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder851.338 ( Heute: 47 )
  • Neuestes Mitgliedsternlefahrer
  • Gesamtzahl an Themen1.420.167
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.040.393

Hersteller in diesem Thread Widget schließen