Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|

Pitis walled VW Lupo

+A -A
Autor
Beitrag
piti_rocks
Stammgast
#1 erstellt: 20. Okt 2016, 16:47
Lange war es ruhig um den Focus, was war da denn los.... Viele werdens auch über Facebook mitbekommen haben...

Für den Rest: Der liebe Robin und ich haben über den Sommer ein kleines Geheimprojekt gebastelt. Geheim deswegen weil ich nicht wusste ob er jemals fertig oder funktionstüchtig wird, ob ich die Lust oder Motivation dran verliere oder Sonstiges.

Also der Anfang. Auto kaufen. Billig sollte es sein, aus dem VW Segment wegen billigen Ersatzteilen, und etwas das es so mit Wall noch nicht oft gab/gibt. Eine gewisse Herausforderung musste auch sein. Nach kurzer Suche (ich habe aus dem Küchenfenster gesehen und da stand er halt) war der Traum in Softblue gefunden. VW Lupo 1.0 Bj 1998. Mit nettem Hagelschaden und ohne nervige Extras die kaputt gehen können. Ideal für das Projekt. Preis und TÜV abgemacht und da stand er nun.

Erstmal Grundmaterial Ordern.

IMAG1046

IMAG1057

Also erstmal alles ab der B-Säule raus, in dem Zug Kabelkram rein und die Scheiben von innen Schwarz lackieren. Dann von innen Alubutylisieren das beim Bauen der Lack nicht ausversehen zerkratzt wird oder sich sonst wie löst.

IMAG1054

Seitenteile mit 2K Schaum füllen um Geschepper gleich still zu legen.

IMAG1060

Vom Bekannten den Unterbau der Wall ins Auto braten lassen.

IMG-20160803-WA0049

Und eine Bodenplatte Sägen die ins Auto geschraubklebt wird.

IMG-20160805-WA0020

IMG-20160805-WA0023

Und die Seitenwände aufstellen. Im Hintergrund sieht man gleich die Dobos von denen es nicht viele Bilder gibt. Ist beim Lupo auch einfach. Plaste raus, MDF rein.

IMG-20160805-WA0024

IMG-20160806-WA0013

Bis hier verging übrigens schon fast ein Monat gebastel. Fertig ist die Kiste zwar aber alles auf einmal posten wäre ja langweilig.

Fortsetzung folgt.


[Beitrag von piti_rocks am 20. Okt 2016, 16:48 bearbeitet]
st3f0n
Moderator
#2 erstellt: 20. Okt 2016, 16:52
Schön, dass du das hier auch mal dokumentierst, vorallem mit ein wenig Text.

Ich finds immer wieder erstaunlich, wenn ich einen Lupo sehe und daran denke, dass ihr da eine Wall reinbekommen habt.
Novax46
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 20. Okt 2016, 16:54
Sehr geil stehen die Komponenten schon? Speziell Subbereich
piti_rocks
Stammgast
#4 erstellt: 20. Okt 2016, 17:09

st3f0n (Beitrag #2) schrieb:
Schön, dass du das hier auch mal dokumentierst, vorallem mit ein wenig Text.

Ich finds immer wieder erstaunlich, wenn ich einen Lupo sehe und daran denke, dass ihr da eine Wall reinbekommen habt. :D


Ja ich finds selbst erstaunlich. Gerade wie wir beim Einbauen der Rückwand der Wall so vermitteln mussten das hinten die Amps und vorne die Woofer noch Platz haben. Deswegen wurden auch die Woofer erst sehr spät bestellt damit wir uns auf alle Eventualitäten einstellen können.


Novax46 (Beitrag #3) schrieb:
Sehr geil stehen die Komponenten schon? Speziell Subbereich :X


Das ganze Auto ist jetzt schon 1,5 Monate fertig und fährt und Spielt bis aus Kleinigkeiten die ich aber erst nächstes Jahr baue. Das Maschinchen läuft nur auf Saison.

Aber hier für dich Gelistet:

Radio: Alpine CDA 137bti
DSP: Audision Bit One + DRC
TMT: 2 Paar SP Audio SP8MM
HT: 2x SP Audio SP4P-TW48
FS Amp: Kove K4 800
Sub: 4x Kove XX12
Sub Amp: 2x Kove XXXX
Strom: 300AH LiFePo + 180A VAG Lima

Ich weiß man liest raus, dass das FS jetzt weder Ultra SQ noch ultra SPL ist. Es kommt keineswegs mit. Es sollte günstig und ohne viel Aufwand sein, da der Bau an sich schon ein Mammut Projekt war und ich auch keine riesen finanziellen Mittel im FS versenken wollte.
Stereosound
Inventar
#5 erstellt: 21. Okt 2016, 12:39
Ja das war schon ne ganze ecke Arbeit.
Das Ergebnis entschädigt aber ungemein

Blut, Schweiß & Bier

Robin
piti_rocks
Stammgast
#6 erstellt: 21. Okt 2016, 16:08
So, liebe Leserschaft. Auf zum nächten Kapitel.

Rückwand rein und mit 45° Schrägen verbinden.

IMG-20160806-WA0016

Dach hoch schäumen

IMG-20160806-WA0018

IMG-20160806-WA0019

Mehr 45°

IMAG2498

IMG-20160806-WA0021

Und die letzten Ecken zuharzen mit Hasendraht, Bettuch und Glasfasermatten.

IMG-20160807-WA0009

Und die Seiten dicht machen. Was ein nerviges rumgesäge und anpassen. Dann gleich mit Sikaflex zum Auto Luftdicht gemacht.

IMAG2506

Und hier folgt der nächste Cut. Fortsetzung folgt.
piti_rocks
Stammgast
#7 erstellt: 23. Okt 2016, 15:34
Keiner hat sich beschwert oder vielleicht hats auch keinen interessiert. Also weiter


Schallwand bauen. 24er mit 18er gedoppelt. Und einbauen.

WhatsApp Image 2016-10-21 at 18.15.53

WhatsApp Image 2016-10-21 at 18.15.59

Verstrebungen und Rand zum verschrauben der Frontplatte reinzimmern. Dann mal Schwärzen das ganze.

WhatsApp Image 2016-10-21 at 18.13.54

0 Order Bandpass bauen.

IMAG2512

Dann wegen klanglichen Problemen doch lieber einen Port einbauen.

IMAG2513

Und mal die Woofer einbauen.

WhatsApp Image 2016-10-21 at 18.13.43

Alles Hübsch machen und Halter für die Pole einbauen.

IMG-20160911-WA0025

IMG-20160831-WA0045

IMAG2537

Und Cut. Die Tage schieb ich ein paar Bilder der Dobos ein und dann gehts an Stromversorgung samt Amps.


[Beitrag von piti_rocks am 23. Okt 2016, 15:35 bearbeitet]
st3f0n
Moderator
#8 erstellt: 23. Okt 2016, 16:17
Immer wieder erstaunlich, wie riesig die Magnete der XXSubs sind.
Reizung
Stammgast
#9 erstellt: 23. Okt 2016, 19:48
Einfach nur abartig geil

Ihr habt den Woofern EINE große geschlossene Kammer gegeben, richtig?
Wieviel L hat denn diese?

Gruß Ralf
Stereosound
Inventar
#10 erstellt: 24. Okt 2016, 15:37
Die Geschlossene Kammer hat später einen Port bekommen.
Edit: ja es ist eine Kammer. Keine unterteilung.
Die Option haben wir uns offen gehalten.
Volumen? Wenig ca. 1/3 der Highkammer.


Robin


[Beitrag von Stereosound am 24. Okt 2016, 15:38 bearbeitet]
piti_rocks
Stammgast
#11 erstellt: 24. Okt 2016, 16:07
Ja es wurde nur eine große Kammer ohne Unterteilung. Einzelne wären zwar stabiler gewesen, aber wir wollten uns die Option auf 6th Order offen lassen. Als 6th Order wie er zurzeit ist spielt er auch viel besser

Nun zu den Dobos. Wie gesagt, viele Bilder gabs nicht davon.

Oem Plasteschrott raus, MDF ran, Ringe für mehr Einbautiefe ran, Blech hinten wegflexen und in Form spachteln.

WhatsApp Image 2016-10-23 at 17.37.41

Fell drauf, Chassis rein. Fertig

IMAG2538

Radio musste auch noch Rein. Ist ja bei VWs kein großer Akt.

IMG-20160907-WA0026

IMG-20160911-WA0057

Gewicht hinten ausgleichen.

IMAG2540

Die OEM 70a Lima wurde gegen die 180A eines Audi A6 getauscht.

IMG-20160614-WA0030

Allerdings hat der eigenbau Halter versagt und wir mussten auf manuellen Spanner umrüsten.

IMG-20160920-WA0054

Dann ein Kästchen Zimmern und den Strom in die Mulde packen. In dem Zug gleich Stoff an die Rückwand

IMG-20160905-WA0029

Und die Endstüfchen ran schrauben.

IMG-20160911-WA0061


Und Cut. Im finalen Beitrag gibts noch die Änderungen bis jetzt und den Rest der Verkabelung hinten.
screenman7
Stammgast
#12 erstellt: 24. Okt 2016, 17:57
Endstüfchen.. Ach du scheiße
Was bringen die 2 hübschen den so auf die Spulen?

Darf man fragen welche Spannungsanzeige du da verbaut hast?

Lg
Andi


[Beitrag von screenman7 am 25. Okt 2016, 03:03 bearbeitet]
etzi83
Inventar
#13 erstellt: 24. Okt 2016, 18:35
Alles sehr geil!!! Gefällt mir!

mfg
Stereosound
Inventar
#14 erstellt: 25. Okt 2016, 14:43
Die Spannungsanzeige ist ne billige aus Ebay.
Die lag eben noch rum.

Die Kove XXXX Armageddon basieren auf der Spl Dynamics D9s. Allerdings ist das Board etwas anders bestückt.
Nennleistung sind 10kw bei 1 ohm.



Robin
st3f0n
Moderator
#15 erstellt: 25. Okt 2016, 15:17
An welcher Impendanz laufen die beiden Stufen?
Dioxyde
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 25. Okt 2016, 16:04
Bestimmt auf 0,25 Ohm verkabelt
piti_rocks
Stammgast
#17 erstellt: 25. Okt 2016, 17:55
Es sind 1 Ohm im Linkmode, also 0,5 pro Stufe.

Letzer Akt, Verkabeln.

Zum Aufwärmen erstmal etwas Leichtes.

IMG-20160906-WA0079

Zellen Verbinden und Verteiler drauf.

IMG-20160907-WA0046

Eng ist nicht immer gut.

IMG-20160907-WA0031

Es wird voll

IMG-20160908-WA0007

Nach langer Überlegung auch einen Platz für den Rest gefunden

IMG-20160908-WA0050

Und letztendlich... Tadaa.

IMG-20160911-WA0063

Was am Einbau noch immer fehlt sind die Hochtöner und den Kofferaum hübsch machen. Wollte den Lupo wegen Saisonende mal fertig machen damit er wenigstens ein paar Treffen abbekommt.

Noch ein paar random Bonus Bilder:

Verbandskastenbefestigung

IMAG2532

Fehlschläge bei der Arbeit

IMG-20160831-WA0025

Alienrobin

WhatsApp Image 2016-10-23 at 17.37.37

Die Armee

IMAG2530

Ne Runde grillen

IMG-20160903-WA0032

Power aus beiden Amps an ca 5 Ohm

IMAG2542

Topscore

c7b39c8c-0d57-4be5-b637-7d6d4b79a83b

Uuuuund Demo Video



[Beitrag von Joze1 am 25. Okt 2016, 18:29 bearbeitet]
Joze1
Moderator
#18 erstellt: 25. Okt 2016, 18:08
Absolut geiles und kompromissloses Projekt. Finde ich gut


Geschützter Hinweis (zum Lesen markieren):

Nur die Front würde ich nochmal überarbeiten, aber das weißt du ja selbst... :D
st3f0n
Moderator
#19 erstellt: 25. Okt 2016, 18:23
Ich gehe mal davon aus, dass die Front nächstes Jahr angegangen wird.

Mir ist gerade erst aufgefallen, dass ihr eine Pfanne zum anrühren vom Spachtel verwendet.
cwolfk
Moderator
#20 erstellt: 26. Okt 2016, 09:09
Wie geht der Lupo im Vergleich zum Astra von Thorsten Braatz? Letzteren habe ich ja in Bremen erlebt, war wirklich etwas asozial

Ich nehme an die schwere Verletzung wurde nicht durch die Sonnenblende selbst verursacht?

Tolles Projekt! Ich habe gestaunt, wie "heimlich" man sowas noch tun kann... auf einmal stand das Ding da! Trotz aller Vernetzung bei FB usw..

Grüße, Carsten
Stereosound
Inventar
#21 erstellt: 26. Okt 2016, 15:03
Der halter der Sonnenblende musste angepasst werden,
mit einem Messer.
Piti hat das geschickt angestellt.
Ich hab die Woofer allein ins Gehäuse gewuchtet nachdem er sich den Finger geschlitzt hat.


Robin
piti_rocks
Stammgast
#22 erstellt: 26. Okt 2016, 19:59
Danke für das ganze Lob.

Die Bratpfanne wollte Robins Mutter wegwerfen, während ich ein Gefäß zum anrühren gesucht habe.

Im Vergleich zu Thorstens Astra kann Thorsten einfach breitbandiger/tiefer wegen dem anderen Gehäuse und der 3 fachen Membranfläche. Dadurch das ich aber mehr Leistung und eben mehr Peak habe, 158 etwa von 35-50Hz (aber auch bei 25Hz noch 155) weswegen meiner brutaler auf der Brust rum hämmert. Marios Astra könnte man recht gut vergleichen.

Die Sonnenblende, naja ich wollte oben an dem Halter ein Eckchen wegschneiden und hab dann meinen Daumen bis zum Knochen erwischt. 30cm Mullbinde später hab ich dann doch lieber die Flex mit Fächerscheibe genommen.

Den Lupo heimlich bauen war kein Ding, man sagt es einfach niemandem. Es kommen nur Dinge in FB auf die zu viele Personen wissen. Wobei es gegen ende mehrere mitbekommen haben. Da wars aber eh Wurst weil klar war, das er fertig gemacht wird.

Als 6th und mit Licht wurde alles besser

IMAG2555

Komplette Ansicht

IMAG2548

Dann wurde die Haube gedämmt weil das Motorgeräusch auf der Autobahn einfach nicht auszuhalten ist

IMAG2559

Und hier der Vergleich mit dem anderen Mobil.

IMAG2552


Ende der Woche kommen noch Bilder wie ich die Batterien raus werfe und das Gerät 4 Monate in der Scheune verschwinden lasse. Schade Schade.
st3f0n
Moderator
#23 erstellt: 26. Okt 2016, 20:06

meinen Daumen bis zum Knochen erwischt


Fies.


4 Monate in der Scheune verschwinden lasse.

In der Zeit kann man ja in Ruhe die Front angehen.
Alt_und_Laut
Hat sich gelöscht
#24 erstellt: 26. Okt 2016, 22:06
moin.
wall im lupo -> die idee hab ich auch lange mit mir herumgetragen.
naja, siehe signatur

aber es gibt reichlich ausgearbeitete ideen/pläne und überlegungen ... und da um kritik gebeten wurde, werde ich mal freitag was ausführlich dazu schreiben

> in meinen lupo wollte ich ne reine spl-wall einbauen, als antrieb war ein 18" DDZ angedacht und mit ca 10 kw befeuert an 3 AGM-batterien in der RRM.
> ein weiterer unterschied dazu ist, das ich die wall ausserhalb des autos bauen und dann durch die beifahrertür ins auto wuchten wollte.
> auch auf einen stahlrahmen geschraubt, aber eben anders
> aus gewichtsgründen konsequent auf einsitzer umgestrickt, beifahrergurt und -airbag blieben ausgebaut
> aus sicherheitsgründen würde ich die hinterachse auf die eines GT umbauen, der scheibenbremse wegen und die serienstabis durch dickere ersetzen.
> der heckwischer würde wegen arbeitslosigkeit inklusive motor und aus gewichtsgründen ausgebaut bleiben

der rest folgt, vielleicht möchte noch jemand seinen lupo umbauen und braucht ideen


[Beitrag von Alt_und_Laut am 26. Okt 2016, 22:10 bearbeitet]
piti_rocks
Stammgast
#25 erstellt: 27. Okt 2016, 11:12

Alt_und_Laut (Beitrag #24) schrieb:
...
> in meinen lupo wollte ich ne reine spl-wall einbauen, als antrieb war ein 18" DDZ angedacht und mit ca 10 kw befeuert an 3 AGM-batterien in der RRM.


Das wäre vom Gewicht her wohl besser, da dies aber ein Demobau ist brauche ich mehr als eine Spule zum Hitze abführen.


Alt_und_Laut (Beitrag #24) schrieb:
> ein weiterer unterschied dazu ist, das ich die wall ausserhalb des autos bauen und dann durch die beifahrertür ins auto wuchten wollte.


Würde im Lupo nicht gut gehen, da dir sonst Unmengen an Volumen verloren geht. Für einen 18er würde es Trotzdem reichen denke ich.


Alt_und_Laut (Beitrag #24) schrieb:
> auch auf einen stahlrahmen geschraubt, aber eben anders


Du würdest wohl einen Stahlrahmen um die komplette Wall schweißen? Wollte ich zuerst auch, fiel aber wegen Gewicht und Volumen flach. Ich hab auf die Seitenwände dann MPX Streifen geschraubt als Streben.


Alt_und_Laut (Beitrag #24) schrieb:
> aus gewichtsgründen konsequent auf einsitzer umgestrickt, beifahrergurt und -airbag blieben ausgebaut


Ist beim Demobau auch eher kontraproduktiv den Zuhörersitz zu entfernen. außerdem hab ich ja den Robin immer dabei. Den Gurt solltest du wegen dem TÜV auch drin lassen. Ich hab sogar die hinteren noch drin.


Alt_und_Laut (Beitrag #24) schrieb:
> aus sicherheitsgründen würde ich die hinterachse auf die eines GT umbauen, der scheibenbremse wegen und die serienstabis durch dickere ersetzen.


Das habe ich auch überlegt allerdings sind die Teile schwer zu bekommen. Die Bremsen sind immer noch ausreichend zum Räder blockieren lassen.


Alt_und_Laut (Beitrag #24) schrieb:
> der heckwischer würde wegen arbeitslosigkeit inklusive motor und aus gewichtsgründen ausgebaut bleiben


Der ist Weg. Der ging nicht mehr ausschalten und war an sobald die Zündung an war.


[Beitrag von piti_rocks am 27. Okt 2016, 11:14 bearbeitet]
Nickon
Inventar
#26 erstellt: 27. Okt 2016, 13:51
schönes projekt, da bekomme ich immer lust mal wieder sowas auf die beine zu stellen aber der zeitliche aufwand schreckt dann doch ab, vorallem wenn es konsequent sein soll :).

was mich aber bei solchen projekten immer wundert ist die wahl bei der front des gehäuses. klar da werkenln "nur" 4 12" drin aber echte monnster und es gibt unmengen an leistung. am ende steckt dann nur so ein labriger port und so eine dünne frontwand in dem gehäuse.

in der vergangenheit habe ich damit immer schlechte erfahrungen gemacht wie siehtdas denn bei euch aus? gibt es portbewegungen unter last und wie sieht es mit der portwand aus?
piti_rocks
Stammgast
#27 erstellt: 27. Okt 2016, 14:30
Nö da bleibt alles Stabil, ist ja auch "nur" eine 24mm MPX Platte, mit 2 M20 Stangen verstrebt und mit 33 M8 Schrauben verschraubt. Der Vorteil im Lupo ist das kleine Gehäuse mit relativ kleinen Flächen die weniger Angriffsfläche bieten. Die Seitenwände haben Streben auf den Rückseiten die Ebenfalls aus 24er MPX sind, das Dach ist vollflächig ans Dach geschäumt und der Boden flächig ins Auto geklebt. Die Rückwand ist zur Frontwand mit den Stangen Verstrebt.

Der Port ist aus 18er MPX und verhält sich auch ruhig. Besser wie der Aeroport hinten, der ist so labberig der fliegt im Frühling raus. Also zumindest beim Anfassen bei Last bemerkst du keine Vibrationen oder großartige Bewegungen.

Für "amerikanischen" Baustil mit 10cm Holz usw fehlt uns auch einfach die Zuladung.
Nickon
Inventar
#28 erstellt: 27. Okt 2016, 14:51
umso besser, vielleicht täuscht das eben einfach alles immer auf den bildern, da sieht selbst so ein lupo größer aus als er am ende ist :prost. die verklebungen und schraubungen hab ich auch nicht als problem gesehen, eben einfach eher die portwand und der port selbst. aber am ende sind auch diese teile gar nicht so groß wie sie auf den bildern wirken
Alt_und_Laut
Hat sich gelöscht
#29 erstellt: 28. Okt 2016, 21:10
moin.
irgendwie hab ich vergessen das morgen die db drag DM ist
ausführlich kann ich heute doch noch nicht schreiben - ein paar punkte kann ich schon anfangen

warum die nutzlosen gurte im auto bleiben sollen erschliesst sich mir nicht, denn dein wie mein loop sind mit ner wall für alle ewigkeiten verhunzt, auch bei einer verkehrskontrolle hilft kein hinweis auf die noch vorhandenen gurte - einfach als 2-sitzer (oder bei mir eben als einsitzer) eintragen lassen -> fertig. spart ein bisschen gewicht, nimmt den ordnungshütern zumindest EIN argument (kann reichen ), schafft ein wenig platz und macht nen super massepunkt frei

die kiste ausserhalb eines lupos zu bauen ist zugegebener massen mit volumenverlusten und großen aufwand beim einbauen verbunden, ermöglicht aber im gegenzug einen fehlerfreien, makellosen und fertig lackierten zusammenbau
ein bekannter aus db kreisen hat sich das schon angetan, es ist möglich.
die kiste kann nicht ganz so hoch gebaut werden, dies wollte ich durch mehr breite ausgleichen.
das drumherum muss trotzdem im auto angepasst werden ...

die befestigung im auto sollte wie hier gezeigt auf einen stahlrahmen erfolgen, aber nicht wie vermutet komplett um die kiste herum - das wird schlicht zu schwer! eine trailerqueen zu bauen war nie mein ziel, sonst würde ich eher nen panda/marbella nehmen - wie alle anderen auch

für meinen musikausbau habe ich einen (zu schweren) stahlrahmen für die befestigung des gehäuses gebaut, nur leider hab ich keinen guten bilder davon, aber ich probiers mal:

Stahlrahmen Musikkiste im Lupo

zusätzlich dazu war eine metallstrebe auf der rückseite der kiste geplant, die die serienmässigen löcher der rücksitzbank-halter nutzen und natürlich an der kiste verschraubt wird.

sparsamkeit beim fahrwerk ist kein für mich zulässiges argument!
beim bremsen zählt JEDER meter, speziell wenn eine grottenschwere wall darauf wartet die passagiere zu zerquetschen. mein lupo hatte ABS - und ich würde es nicht anders wollen!
ansonsten könnte man auch trommelbremsen rundum fahren

material für die kiste: 40mm MPX buche, die front spl-gemäss dreifach ... eventuell mit einer 10mm alu-platte, auf die der woofer verschraubt wird - das wollte ich vom gesamtgewicht abhängig machen

ansonsten:
>dicke lima - das grösstmögliche ist gross genug, lt. meiner damaligen recherchen waren grad 210 ampere aus irgendeinem franz. kfz der beste preis/leistungs-kompromiss
>starterbatterie aus dem motorraum verbannt, starten geht auch super mit ner batterie im heck ... beim grössten verbraucher im auto beim wettbewerb würde die starterbatterie nicht helfen, zudem würde die auch immer unter den temperaturen im motorraum leiden
>ladekabel für erwachsene, 2 95er kabel hatte ich für den musikausbau im auto, würde ich einen geeigneten weg durchs auto finden, würde ich auch 190er nehmen ... kupfer natürlich!
>zubehör-sportsitz statt serienfahrersitz, hoffentlich sehr viel leichter, der muss zum "brummen" eh immer ausgebaut werden
>2 der 3 batterien würden nicht dauerhaft im heck verbaut bleiben, zum fahren würden die in eine batteriebox auf dem leeren beifahrerplatz befestigt werden, schnellkuppungen in geeigneten dimensionen kenne ich aus dem e-stabler-bereich
>der/die verstärker tief im heck verschrauben, wegen schwerpunkt beim fahren ...

vieles würde sich noch beim bauen klären, EINE sache stört mich noch ziemlich, da ich über diesen punkt auch intensiv nachgedacht habe:
die abdichtung der wall zum kofferraum
das macht für wettbewerbe natürlich sinn, allerdings was passiert wenn es passiert? ein unfall, bei dem der airbag aufgeht
der druckanstieg beim öffnen des airbags ist schon im serienauto mit vollem volumen und funktionierenden entlüftungen heftig, was passiert wohl im lupo wenn alles nach hinten dicht ist

später mehr, sollte mir noch was einfallen ...
gruß michael
escort_fahrer32
Inventar
#30 erstellt: 30. Okt 2016, 18:58
#asozialität
Stereosound
Inventar
#31 erstellt: 31. Okt 2016, 22:30
piti_rocks
Stammgast
#32 erstellt: 01. Nov 2016, 11:08
Die nutzlosen Gurte bleiben nach wie vor drin, da TÜV und co in Deutschland bei den Sitzplätzen nach der Anzahl der verbauten Gurte gehen und nicht nach der Tatsächlichen Anzahl der Sitze. Mehrere meiner Kumpels mit Wall wurden beim TÜV schon nach den hinteren Gurten gefragt und da wars eine einfache Sache, entweder Gurte rein oder umtragen. Die Rollen einfach drin zu lassen ist mMn billiger und einfacher als das extra umtragen zu lassen mit neuem Fzg Schein usw. Der TÜV sieht die Wall meistens als Ladung.

Super Massepunkte kriegst du trotzdem, die Punkte an denen die Verriegelung der Rückbank war. Schönes M10 mit großer Auflagefläche und direkt in tragenden stabilen Teilen.

Fertig makellos bauen war nie unser Ziel, das Gehäuse ist so gebaut das man mit relativ wenig Aufwand und Kosten die Volumen, Ports usw variieren kann. Bei rein SPL wäre das wohl wirklich einfacher.

Genau so einen hübschen Rahmen haben wir unter der Wall, es gibt nur kein Bild davon. Wenn ich mich Richtig erinnere sind es 25x25x4 Vierkantrohre.

Die Metallstrebe haben wir hinten nicht, dafür ist unser Dach komplett zu Wall hin verschäumt. Im allgemeinen kannst du mit Wall nicht komplett restrisikolos bauen, weswegen ich mir dafür auch ein zweites Auto angeschafft habe. Mit einer Wall torpedierst du einfach komplett alle Sicherheitsvorkehrungen die der Hersteller des Autos getroffen hat. Das Fahrwerk hinten wurde durch die MAD Federn schonmal so weit unterstützt das er mehr Federweg hat und nicht ganz zum schwankenden Schiff wurde. Solange du dich an Achslasten und das zulässige Gesamtgewicht hältst ist auch die Bremsanlage ausreichend. Klar wären Scheiben hinten besser, aber die Achse musst du erstmal auftreiben.

Und Genau wegen Gewicht und Bremsen kann ich eben keine 120mm Front mit 10mm Aluplatte bauen. Deswegen habe ich mich für "dünne" Wände mit Streben und Gewindestangen entschieden, was einen Kompromiss aus Stabilität und Gewicht darstellt. Weil dies eben kein SPL Projekt ist sind mir auch die paar DB die die Stangen innen kosten relativ egal. Ich habe auch sehr mit schwerer Dämmung wie Alubutyl gegeizt und lieber betreffende Teile ausgeschäumt oder Streben aufgeschweißt.

Dickere Lima kannst du auf dem 1.0l Monstermotor vergessen. Sobald die Strom machen soll kommst du nicht mehr vom Fleck. Allein um den Strom vom Anlassen wieder reinzupuffern muss ich mit Halbgas aus dem Carport fahren damit er sich neben dem Laden noch bewegen kann. Im Standgas bei Demos stehst du auch lieber auf dem Gas damit er nicht stottert oder aus geht. Der Motor ist mit den 180a komplett bedient.

Unsere Starterbatterie ist derzeit noch drin, wird aber durch nen Powercap samt Sicherungskastenhalter ersetzt. Ein bisschen Puffer vorne sollten sein um die Restwelligkeit der Lima vom Bordnetz fern zu halten.

Bei Verkabelung usw. musst du auch ans Gewicht denken. Klar ist CCA Müll keine Alternative, aber mit gnadenloser Überdimensionierung gewinnst du auch nichts. Die 180A Lima könntest du mit 50mm² verkabeln, des Gewissens wegen ist es doch eine 70mm² Ladeleitung samt Masse direkt zu Lima geworden. Bei diesen Querschnitten lege ich lieber eine Masseleitung. Die Ladeleitung nach hinten kann noch so gut sein, wenn die Masse über Karosse nicht stimmt. Karosseriemassen habe ich vorn und hinten trotzdem gelegt, die dienen Aber der Störungsbeseitigung wegen Limapfeifen.

Bei den Kosten für den Bau ist ein Sportsitz, außer vielleicht die vom Lupo GTI keine Alternative. Zumal man diesen auch wieder Abnehmen lassen müsste. Da wir kein SPL machen müssen wir ihn auch nicht alle Tage ausbauen.

Batteriebox ist bei uns auch nicht das Problem. Die Lithiumbank wiegt rund 40 Kilo, was einer großen AGM entspricht. Z.b. hat die Northstar NSB100FT allein schon 34 Kilo.

Verstärker tiefer verschrauben wäre möglich, wollte ich aber nicht um immer schnell an den Strom zu kommen. Soooo viel Platz und Möglichkeiten hast du da im Lupo auch nicht. Vorne im Innenraum ist keine Option wegen den Starken Vibrationen.

Bei der Airbag Problematik hast du vollkommen recht. Unser Lupo ist so dicht das nicht mal die Lüftung gescheit funktioniert. Deswegen ist während der Fahrt auch meistens ein Fenster einen Spalt auf damit die Luft raus kann. Was ich überlegt habe sind Klappen in der Wall Abdichtung zum auf und zuschrauben. Das offene Fenster am Ohr nervt und macht Ohrenweh. Da sind wir aber wieder bei der Tatsache das sich eine Wall nicht ohne zusätzliches Risiko bauen lässt. Der Vorteil ist aber das du mit dem Monstermotor sowieso sehr passiv und vorsichtig fährst. Und für den Alltag habe ich ja ein anderes Auto.

Was bei diesem Bau aber auch gilt, ist die Tatsache das man sich so viel vorher ausdenken kann. Am Ende im Auto kommt eh immer alles anders und man muss Kompromisse eingehen.



Im sonstigen Ausblick wird es bis 1.3. erstmal ruhig um das Mobil. Das hält jetzt Winterschlaf.

Strom raus und in den Keller.

20161029_094813

20161029_095439

20161029_095428

20161029_095958

Waschen, Alte Reifen drauf, etwas Katzenstreu zur Entfeuchtung und gute Nacht.

IMG-20161031-WA0043


[Beitrag von piti_rocks am 01. Nov 2016, 13:01 bearbeitet]
Alt_und_Laut
Hat sich gelöscht
#33 erstellt: 01. Nov 2016, 17:48
moin.


Was bei diesem Bau aber auch gilt, ist die Tatsache das man sich so viel vorher ausdenken kann. Am Ende im Auto kommt eh immer alles anders und man muss Kompromisse eingehen.


DAS unterschreibe ich ohne jede diskussion!

gerne würde ich meinen worten taten folgen lassen und hier meine lösungen als gedankenanstoß präsentieren, ideen habe ich noch viel wildere

die entlüftung per abschraubbare abdeckung hatte ich schon mehrfach in betracht gezogen, wieder verworfen, wieder ins boot geholt ... alternativ könnte man noch alle airbags deaktivieren, gibt sicherlich ein nettes gespräch mit dem herrn ingenieur
oder die ohren riskieren

naja, auf jeden fall sollte vor dem entgültigen einbau der mann vom TÜV mit am bord sein, zusammen geht oft mehr als mit ner fertigen karre auf dem hof zu stehen und eintragungen zu "verlangen"
bremsen, fahrwerk (gewinde), einsitzer, felgen, wischer hinten ...
ich habe schon einige kontrollen hinter mir, ein fahrzeugscheinschein mit eintragungen ist dann viel wert ... totquatschen kann ich zwar auch jeden, aber treffe ich mal auf jemand degegen resistenten
von der versicherung fange ich lieber erst garnich an, mein vertreter hat mich beim anblick meines ex-autos mit wall für völlig abgedreht erklärt
Bastet28
Inventar
#34 erstellt: 03. Dez 2016, 12:25
erst mal: schick mir doch bitte per Whatssap den Schlafplatz vom Lupo ich könnt ja mal nach dem rechten sehen..

schön umgesetzt, das GFK anzubraten war mit nicht geläufig, da habe ich gleich mal gelacht
wenn Ihr noch etwas breitere Reifen drauf bekommt wäre das für die Verzögerung bei dem Gewicht sicherlich auch nicht schlecht; die MAD Auflastfedern halte ich für Sinnvoll.

@ Alt_und_Laut: sicherlich hast du mit deinen Sicherheitsbedenken Recht aber dann machs doch einfach selbst. Das ist der Unterschied ob ein Projekt fertig wird oder nicht. Der eine macht einfach mal - auch wenns nicht perfekt ist - und bessert ggf Stück für Stück nach, wo es eben am meisten brennt. Der andere hat entweder zuviel Geld um alles machen zu lassen oder es wird in über 3/4 aller Fälle nicht gemacht. Ist immer die Frage wo man dazugehören will. Der Lupo fährt, bekommt Tüv und bläst anderen zur Freude auf Treffen. Ich denke nicht dass die Jungs innerorts Slalomtraining oder Hochgeschwindigkeitsversuche auf der Landstraße testen. Wenn man so einen Umbau hat - auch mit dem 1 Liter Motor - dann ist beim bewegen des Fahrzeuges auch noch soviel Hirn dabei. Bei der nicht vorhandenen Knautschzone vorne und Seitlich ist im Lupo Sicherheit sowiso nicht die erste Wahl. Bei dem Fahrzeug höhere Bremsanlage und Karosserie/Fahrwerkverstrebungen nachzubauen ist doch Quatsch. Das mache ich für den Sporteinsatz aber doch nicht bei einem Kleinst-Schleicher.

Bezüglich Scheibenlüftung: ClimAir Windabweiser


[Beitrag von Bastet28 am 03. Dez 2016, 12:27 bearbeitet]
Party201
Inventar
#35 erstellt: 04. Dez 2016, 10:25
Auch Schleicher müssen schnell bremsen können/müssen, da hat alt und laut schon Recht. Da sind diese Kleinwagen stark überfordert mit der zusätzlichen Auflastung.
piti_rocks
Stammgast
#36 erstellt: 10. Feb 2017, 20:32
Mal bisschen Staubwischen hier. Etwa 20 Tage noch dann gehts wieder los.

IMG-20170210-WA0016

Hurra, die Post war da.

IMG-20170210-WA0018

Wie man sieht, gab es neben neuen Logos noch andere Änderungen. Einmal wurde endlich der dämliche Kuper - Pol der immer rumoxidiert dem + Pol angeglichen und zum anderen wurden in den Gewinden Helicoils für mehr Verschleißfestigkeit eingesetzt.

IMG-20170210-WA0023

IMG-20170210-WA0021

Der Packen wird im Frühling in den Lupo manövriert. Im Kofferaum gibts denke ich nochmal Vollumbau.
piti_rocks
Stammgast
#37 erstellt: 01. Mrz 2017, 22:14
IMG-20170215-WA0054

Hab mal nen Rahmen geschweißt der in die Mulde kommt.

Werde den Umbau aber rausschieben da ich den Lupo als Ersatzfahrzeug brauche solange der Focus repariert wird.

WhatsApp Image 2017-03-01 at 16.31.13

Die guten Reifen drauf.

WhatsApp Image 2017-03-01 at 18.56.07

Lithium wieder rein, balancen und schon sind wir wieder back im Business
Stereosound
Inventar
#38 erstellt: 06. Mrz 2017, 23:44
Jetzt wurd ich tatsächlich beim arbeiten erwischt.
Sachen gibts



Robin
cwolfk
Moderator
#39 erstellt: 09. Mrz 2017, 15:00
Ich hab mich neulich schon gefragt, was das da mit dem Becher soll..

Grüße, Carsten
st3f0n
Moderator
#40 erstellt: 09. Mrz 2017, 15:04
Womöglich ein Widerstand, welcher gekühlt werden soll!?
piti_rocks
Stammgast
#41 erstellt: 09. Mrz 2017, 15:06
Wenn du 4 5W Widerstände mit über 200W belasten willst muss die Hitze weg. Das Wasser ist während dem Balancen 2x gewechselt worden weil es kurz vorm Kochen war.
Bastet28
Inventar
#42 erstellt: 09. Mrz 2017, 23:04
Elektronik in Wasser - wäre da Eisspray nicht netter?
ErikSa91
Inventar
#43 erstellt: 10. Mrz 2017, 12:17
Was soll den passieren wenn der Widerstand im Wasser hängt?
piti_rocks
Stammgast
#44 erstellt: 10. Mrz 2017, 14:43
Zunächst mal leitet Wasser keinen Strom, der Dreck, Minerale, Salz usw. im Wasser tuts. Deswegen ist Wasser in Verbindung mit 12V erstmal unproblematisch. Bei höherer Spannung siehts da ganz anders aus. Ein bisschen beeinflusst das Wasser bestimmt meinen Widerstand, er sinkt halt von 0,8 Ohm auf 0,7 oder so.

Ein Eisspray wäre wohl besser kühlend, aber die Dose bräuchte etwa 1l Inhalt für eine balancer Session. Also wäre das etwas hochpreisig zum Balancen.
Bastet28
Inventar
#45 erstellt: 11. Mrz 2017, 21:45
nimmst du dann destilliertes Wasser zur Kühlung oder hängst den einfach so in normales Leitungswasser?
Ich habe das so noch nie gesehen und ich hätte da Bedenken um die Wasserdichtigkeit des Elkos, Kurzschluss ect (obwohl ja keine Masse dran hängt); da ich aber gerne dazulerne, frage ich einfach.


[Beitrag von Bastet28 am 11. Mrz 2017, 21:45 bearbeitet]
x1600
Stammgast
#46 erstellt: 11. Mrz 2017, 22:21
Da hier max. 14V im Spiel sind ist das vollkommen egal.
Abgesehen davon sind das Widerstände denen macht Wasser, abgesehen von der Korossion nichts aus. Die Kontakte werden halt irgendwann aufgelöst aber da sowas recht lange braucht ist auch das zu vernachlässigen.
Destilliertes Wasser würde auch nichts helfen, dadurch das man die Verunreinigten Widerstände rein wirft hat man wieder das selbe problem.
Also normales Wasser tut es hier alle mal.
piti_rocks
Stammgast
#47 erstellt: 12. Mrz 2017, 14:07
Das Sind 4 3 Ohm Widerstände und 2 Wago klemmen, da macht Wasser nix kaputt.

Das Wasser war übrigens aus der Regentonne
Reizung
Stammgast
#48 erstellt: 12. Mrz 2017, 14:19
Du hast ja keinen Balancer (BMS)
Wie groß sind/waren denn bei dir die Spannungsunterschiede?

Ich habe teilweise kurzzeitig unterschiede von 0,01 V

Gruß Ralf
piti_rocks
Stammgast
#49 erstellt: 12. Mrz 2017, 15:28
BMS kommt bald was richtig nettes, dazu zu dieser Zeit dann mehr.

Naja bei Abweichungen von etwa 0,05V unternehme ich noch gar nichts. Ich schau halt ab und an mal drüber. Wichtig ist halt das du den Drift nur misst wenn die Zellen voll sind und von außen mit genau 14,4V gleaden wird.
cwolfk
Moderator
#50 erstellt: 13. Mrz 2017, 14:28
Man muss sich nur zu helfen wissen

Wieso kein höherohmiger Widerstand, um ein paar Watt weniger fließen zu lassen? Dauert´s zu lange?

Bin gespannt, was da dann kommt..

Grüße, Carsten
piti_rocks
Stammgast
#51 erstellt: 26. Mrz 2017, 18:38
So jetzt gabs endlich mal Hochtöner fürs Auto. Gekauft sind sie schon seit Anbeginn des Baus, aber ich hasse spachteln. Weswegen ich auch keinen benutzt hab.

Da ich gerade die Technikerschule mache, habe ich mir einen billigen 3D Drucker zugelegt und dann dachte ich mir, hey druck doch mal ne Kugel für die HT.

Unbenannt

Foto 14.03.17, 10 34 57

Foto 14.03.17, 12 08 14

Foto 14.03.17, 16 17 29

Foto 14.03.17, 17 31 09

2017-03-14-PHOTO-00000351

Foto 14.03.17, 18 03 34

Dann Einbauen. Man verzeihe mir die Spax, aber so hat der Vorbesitzer seine Hochtöner auch schon befestigt, weswegen mir die Löcher ziemlich egal sind.

Foto 26.03.17, 10 47 02

Foto 26.03.17, 12 09 30

Foto 26.03.17, 12 42 46

Foto 26.03.17, 12 36 16

Foto 26.03.17, 11 16 01

Dann gabs noch ein Gimmick aus dem Drucker und sinnloses Zubehör

Foto 26.03.17, 13 17 45

Foto 26.03.17, 13 55 36
Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
VW LUPO HECKAUSBAU
specter14 am 13.10.2009  –  Letzte Antwort am 04.11.2009  –  56 Beiträge
Audio System in VW Lupo
bbkrone am 14.03.2007  –  Letzte Antwort am 19.03.2007  –  16 Beiträge
VW Lupo: Spaß und Klang.
nextbestRockstar am 23.06.2012  –  Letzte Antwort am 09.04.2014  –  43 Beiträge
Porsche PCM3.0 In VW Lupo
shc-clothing am 16.06.2014  –  Letzte Antwort am 08.07.2014  –  29 Beiträge
[VW Lupo] yet another "Kofferraum-Ausbau" ;-)
chiLLi am 03.04.2006  –  Letzte Antwort am 03.05.2014  –  73 Beiträge
VW LUPO get pimpt_No.1: Soundz
jappyFDH_Spandau am 16.10.2009  –  Letzte Antwort am 17.12.2009  –  15 Beiträge
[VW Lupo] Und noch ein Kofferraum :) - FERTIG!
WasWeißIchWas am 01.07.2011  –  Letzte Antwort am 20.07.2011  –  32 Beiträge
Pitis Ford Focus
piti_rocks am 01.04.2015  –  Letzte Antwort am 16.12.2018  –  175 Beiträge
WALLED 18" bmw e46 compact
Blokks am 04.06.2012  –  Letzte Antwort am 12.02.2013  –  27 Beiträge
Pitis Ford Fiesta (Hi-Fiesta)
piti_rocks am 17.05.2014  –  Letzte Antwort am 29.03.2015  –  213 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder918.357 ( Heute: 4 )
  • Neuestes MitgliedNokz85
  • Gesamtzahl an Themen1.535.389
  • Gesamtzahl an Beiträgen21.214.371

Hersteller in diesem Thread Widget schließen