Audi A5 B9 Sportback - B&O + Aktiv Subwoofer

+A -A
Autor
Beitrag
lumlum
Stammgast
#1 erstellt: 13. Okt 2018, 18:06
20170823_194524

Der Umbau ist zwar nun schon paar Monate her aber da man über Umbauten an einem Audi A5 B9 nicht allzu viel bis gar nichts findet im Internet will ich es einfach mal hier posten, eventuell ist ja jemand aktuell auf einer ähnlichen Idee und braucht ein paar Inspirationen.
Auch wenn es nur ein "kleines" Addon zur Standard Anlage ist.

Warum überhaupt ein extra Subwoofer?
Das B&O System ist im B9 ziemlich beschnitten worden und dank Leichtbau wiegt die Kiste als relativ große Limo zwar nur noch 1450kg aber dadurch sind speziell die Türen nur noch aus dünnstem Blech.
Aus den Türen ist also nicht viel Bass zu holen ohne dass alles scheppert und der Standard Subwoofer ist ein 16cm Papplautsprecher unter der Kofferraumabdeckung der direkt (5cm Abstand) gegen die Batterie bläßt.
Das Ergebnis ist daher im Bass Bereich entsprechend bescheiden, da ich vorher aus einem Vollausbau Auto kam wo ich selbst unter anderem ein JL Audio 12W6 als Sub drin hatte, waren meine Ansprüche auch eventuell etwas höher als "normale" Käufer des Autos.

Der Wagen ist ein Leasing, daher durften nur Dinge durchgeführt werden die 100% rückstandslos entfernbar sind und auch sonst keine Gefahr für irgendwelche Schäden am Auto sind.

Bin gebraucht günstig an einen JL Audio 12W7 + JX 1000/1D gekommen (400€ zusammen) und da ich schon immer mal einen W7 haben wollte kam mir das gerade recht.
Platz war nicht so entscheidend da ich eigentlich keinen großen Kofferraum brauche.

Der Vorteil beim B9 ist, dass die Batterie direkt in der Reserveradmulde ist und durch den Standard Subwoofer hat man auch direkt schon das passende Lautsprecher Signal vor Ort.
Also ori Subwoofer raus, einen "fency" Adapter aus Holz gebaut der direkt in die original Schraublöcher vom ori Sub festgemacht wird und als Basis für die Platte mit der Endstufe und co. dient.

6431f2e6-5454-43e7-9493-1bbe5eedad7d
7a892ced-3358-4aeb-a28a-ffed74846baf
3d774fe2-d003-4413-867f-7d31c1c6cf81

Im Auto verschraubt sieht dass dann so aus, die Abdeckung kann komplett geschlossen werden und somit verschwindet die Elektronik komplett.
c4b1155c-f100-473b-b912-7e2a13371894

Für den 12W7 hab ich entsprechend erstmal ein passgenaues Gehäuse anhand der optimalen Herstellerangabe berechnet, danach ab in den Obi und 22er MDF Platten geholt, war überrascht dass die sowas überhaupt haben.
Bilder sagen denke mehr als tausend Worte, eventuell war dass auch etwas too much, das Teil wiegt mit verbautem Subchassis rund 50kg.
Aber besser zu massiv als dass es nicht hält.

c32141fd-a61f-4ae9-8909-28c1e676af80
cd380851-ec7c-4028-b713-9713d211af49

Und verbaut sieht das Ganze dann so aus, das Subwoofergehäuse endet unten genau am Ende der Klappe, diese kann also noch komplett geöffnet werden.
8dfa08ec-e93a-40cb-a403-addc31e03c95
(Hab nachher noch Griffe neben dran geschraubt und dann einen Spanngurt dadurch/herum und hinten im Sitz verankert, damit das Teil sich auch keinen cm bewegt, hab gerade aber kein neueres Bild.)

Das Einstellen der passenden Werte an der Endstufe hat etwas gebraucht aber dann war ich echt zufrieden mit dem Ergebnis.
Der 12W7 ist natürlich ziemlich overpowered für ein ungedämmtes Auto, speziell mit diesem Leichtbau A5, aber auch bei geringer Lautstärke bekommt man nun einen sehr klaren und harten Bass raus.

Der Spielraum für Einstellungen ist bei Audi leider extrem klein oder besser gesagt nicht vorhanden, da man im Audi MMI ausschließlich den Subwoofer Regler für Lautstärke hat.
Einen EQ gibt es bei Audi grundsätzlich gar nicht! Sie kaufen ein B&O System... wir wissen genau wie das System zu 100% bestens klingt, sie haben da gefälligst nichts dran anzupassen... denn wir sind Audi... wir wissen alles besser als du!
Da der original Sub allerdings bei 120Hz erst trennt, die Türen vorne aber deutlich tiefer als das spielen ist man zu mindestens da sehr flexibel und kann auf die üblichen 70-80Hz gehen.
Glaube bin am Schluss bei 70Hz im Lowpass Filter gelandet nach viel rumspielen.

Ein Vorteil der B&O Anlage ist allerdings dass die Standard Endstufe für die restliche Anlage echt Dampf hat! Das Ding ist nicht von schlechten Eltern!
Wenn man also den Bass vorne raus dreht damit die Türen nicht sofort auseinander fallen (scheppern) und dafür den Sub etwas hoch, kann man echt krasse Lautstärken erreichen mit dem System.
Daher ist diese Kombi je nach Musikgenre echt grandios spaßig und gut pegelfest, was mir recht kommt da ich gerne mal lauter, sehr laut höre.

Hatte erst Bedenken wegen der Boardspannung, da die modernen Autos ja ein ziemlich komplexes Energiemanagement haben was auch nicht ermöglicht eine zusätzliche Batterie einzubauen oder zu mindestens nicht so "mal eben" gemacht werden sollte.
Aber die Sorgen waren unbegründet selbst mit Sub auf richtig Durchzug hab ich noch keinerlei Probleme bemerkt, selbst die Start Stopp Automatik greift noch, selbst bei lauter Musik.
In dem Auto ist von Haus aus eine ziemliche große AGM Batterie verbaut und als Diesel ist eine passende Lima mit glaube 180Ah drin, daher vermutlich keine großen Probleme mit den zusätzlichen Wättchen.

So viel zu meinem kleinen Projekt.

Da ich gerne bastle war natürlich auch einfach der Basteldrang ein großer Wegbereiter.
Bin aber super happy es gemacht zu haben und der Ausbau/Umbau auf den Standard Subwoofer dauert nur 5-10min, mache ich auch jedes mal vor einer Inspektion/Reifenwechsel, will Audi den Wagen so nicht auf den Hof stellen.
Man braucht allerdings zwei Leute um das Monster aus dem Kofferraum zu heben, alleine wird das echt schwer.


[Beitrag von lumlum am 13. Okt 2018, 18:16 bearbeitet]
Ocramj
Stammgast
#2 erstellt: 14. Okt 2018, 19:30
Da mir ggf auch ein A5 als Firmenwagen drohen könnte... vielen Dank für deinen Bericht!
lumlum
Stammgast
#3 erstellt: 14. Okt 2018, 20:05
Es gibt natürlich viele Gründe sich für ein Auto zu entscheiden aber wenn ich es mal rein auf den Sound/Klang der B&O Anlage runter breche dann war der Audi A4 Avant B9, der ja von innen quasi auf das gleiche Gerüst aufsetzt, deutlich stabiler!
Hatte den als Übergang, war super happy mit der B&O Anlage und hatte mich dann auf einen ähnlich klingenden A5 gefreut, aber da liegen wirklich Welten zwischen den Autos obwohl fast das identische System verbaut ist.

Diese Coupe Türen mit den freischwebenden Fenstern und aus diesem super dünnen Blech mit der aufgeblähten Karosserie (die dem A5 diesen coolen breiten Look geben) sind einfach absoluter Müll für guten Klang im Mittel und Tiefton wenn man wie Audi dann noch zur Gewichtsreduktion Null Dämmung einbaut.
stilopower
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 16. Jun 2019, 00:17
hi,
wie hast du das ganze angeschlossen ?
bin in meinem a5 sehr unzufrieden mit b&o sub
gruß marco
lumlum
Stammgast
#5 erstellt: 16. Jun 2019, 10:04
Audi hat hier nachgebessert mit einem Software Update im Dezember 2018, dadurch hat sich einiges getan.
Beim Sportsback bringt es aber weiterhin echt viel den original Subwoofer umzupolen (löten/Adapter Kabel) da der weiterhin in einer falschen Phase spielt.
Coupe und Cabrio sind generell anders aufgebaut was Subwoofer angeht.

Angeschlossen hab ich die Endstufe direkt auf die Batterie mit Sicherung und PowerCap dazwischen.
Audio bekommt die Endstufe über einen High/Low Adapter der direkt auf die original Subwoofer Kabel geht.
Da alles schon im Kofferraum liegt, braucht man keinerlei Kabel ziehen.

System läuft weiterhin problemlos und hat sich immer mehr rentiert die Arbeit da reinzustecken, auch wenn der Wagen Juli 2020 weg geht und es danach definitiv kein Audi mehr werden wird.


[Beitrag von lumlum am 16. Jun 2019, 10:05 bearbeitet]
stilopower
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 24. Okt 2019, 18:08
beim orginal b&o subwoofer ist ja ein stecker mit 4 kabeln an welche kabel hast du das signal abgegriffen????

gruß marco
lumlum
Stammgast
#7 erstellt: 24. Okt 2019, 23:24
Beide und dann L+R Channel verwendet, so spart man sich auch direkt das Y-Kabel an der Endstufe.
Channels liegen jeweils nebeneinander, also Ader 1+2 und 3+4.
Da die beide aber auf die gleiche Spule gehen sind die Signale wohl hoffentlich exakt identisch, daher egal welches du nimmst wenn du Mono wandeln willst.
Rainer_Hohn
Inventar
#8 erstellt: 04. Aug 2020, 09:13
Sehr interessantes Projekt, danke fürs dokumentieren

Hattest Du mal geprüft, ob auch unter die Laderaumabdeckung etwas gepaßt hätte?


[Beitrag von Rainer_Hohn am 04. Aug 2020, 17:31 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Audi A5 F5 Sportback 18 B&O umbau auf .
stilopower am 19.05.2020  –  Letzte Antwort am 05.10.2020  –  63 Beiträge
Audi(o) A3 Sportback - Remake MT Aufnahme
miglaz18 am 10.01.2011  –  Letzte Antwort am 27.08.2012  –  150 Beiträge
Umrüstung von Audi Chorus auf Audi Concert ? (A3, KEIN Sportback, MJ 2008, 8P)
Tob1102 am 05.01.2009  –  Letzte Antwort am 06.01.2009  –  2 Beiträge
Audi A6 4B - Inkognito Ausbau
AndKal am 05.09.2015  –  Letzte Antwort am 05.09.2015  –  6 Beiträge
[Audi V8] Klangtechnisch Aufmöbeln
Nowotny am 17.05.2009  –  Letzte Antwort am 11.08.2010  –  72 Beiträge
Simon's Audi A3 8P
Simon am 15.06.2010  –  Letzte Antwort am 13.04.2012  –  38 Beiträge
[Audi A3 8P] 2 Wege aktiv steht. Feinarbeit
B0mm3L am 24.05.2015  –  Letzte Antwort am 22.04.2016  –  58 Beiträge
Audi A3 8P Quattro Projekt 2 Wege Aktiv + Kofferraumausbau
just999 am 25.09.2016  –  Letzte Antwort am 30.09.2016  –  4 Beiträge
Audi A4 - Kleiner Umbau
Hooch4 am 25.03.2015  –  Letzte Antwort am 03.09.2015  –  31 Beiträge
Audi A4 B6 Avant, Erstprojekt
joe_singer am 11.04.2012  –  Letzte Antwort am 30.07.2019  –  33 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder895.248 ( Heute: 38 )
  • Neuestes MitgliedJan_80
  • Gesamtzahl an Themen1.492.258
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.370.762

Top Hersteller in Projekte der Nutzer Widget schließen