Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|

Qual der Wahl : Klangstarker MP3-Player für die lange Skitour

+A -A
Autor
Beitrag
sopho
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 22. Dez 2005, 18:12
Hi ihr

Auch ich reihe mich in die Phallanx der Überforderten ein. Ein neuer MP3-Player muss her.

Prioritäten (der Wichtigkeit nach):
Klang: verwende hochwertige Sennheiser-Kopfhörer und bin Klang-Fetischist. Damit muss auch die Funktion mit >VBR 1 gegeben sein.

Robust: das Teil muss Skifahrstürze überleben und in heftigem Geholper spielen - also Festflashspeicher (1GB) oder in Kombination mit MD-Speicherkarte (sogar noch lieber, da ich oftmals lang lang unterwegs bin und schlecht nachladen kann)

Batterie, kein Akku! Kann die Kiste in der Wildnis einfach nirgends aufladen. Wünschenswert daher auch möglichst lange Spieldauer, damit ich den Rucksack nicht mit Batterien vollpacken muss.

Radio, um auch was von der Welt mitzubekommen, Aufnahmefunktion (Mikrophon wäre nett).

Line-In wäre nett, falls ich auf jemanden mit guter Musik treffe.

Wasserdicht muss er nicht sein, darf aber.
OGG wäre nett, is aber nicht unbedingt notwendig.
Firlefanz muss er nicht haben, ich werde es aber überleben.
********************************

So. Nun bin ich mal gespannt.
Ich bedanke mich schon mal für eure Ideen!
Gruß
sopho

********************************
(P.S. bisheriges Equipement: Archos Ondio: Klang ok, aber Batteriefresser; Iriver IFP899: Läuft super lang, aber Klang irgendwie nich so doll)

Mir sind bislang ins Auge gefallen:
Cowon Iaudio 5 (155.-, diese Preislage finde ich erträglich; Klang soll sehr gut sein; Sprachaufnahme)
Rio Forge Sport 512MB mit zusätzlicher externer Flashkarte, Klang soll sehr gut sein


[Beitrag von sopho am 22. Dez 2005, 18:48 bearbeitet]
ludilein
Inventar
#2 erstellt: 22. Dez 2005, 19:43
Klanglich sind eigentlich alle Player von Cowon (iaudio) auf der besten Seite! Wenn du dir dann von den Flashplayern den raussuchst der deinen Ansprüchen am besten gerecht wird... Ich würde ja eine Empfehlung geben aber ich habe keine Ahnung wie weit du im Preis gehen würdest!
sopho
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 22. Dez 2005, 19:45
Ludilein, gib mal...
deswegen hab ich ja gepostet.
Schlimmstenfalls erschlägt mich mein Geldbeutel
ludilein
Inventar
#4 erstellt: 22. Dez 2005, 20:03
Okay war eben auf der Cowon-Internet-präsenz!
Geil fand ich den U3 aber ob du das Farbdisplay in Briefmarkengröße brauchst... Der F1 hat eine herstellerspeziefische USB-Schnitstelle, wenn du das Ding in der Wildnis verlierst dann musst du beim Hersteller nach ersatz fragen, ist blöd!
Der 5 ist etwas weniger luxuriös als der U3, hält aber angeblich 20 h!

Und dann der Killer, der G3! Hat nicht so viele Spielereien, 50h Akkulaufzeit, Radio, Mikrofon-Aufnahme, und Line-IN! Mit 512 ab 130 und in 1gig ab 160! Ich würde den nehmen! Habe meine Auswahl aber nur bei iAudio getroffen! Finde den Hersteller aber seeehr gut! Iriver gefällt mir nicht so! Und ansonsten kenne ich keine Hersteller von hochwertigen Flashplayern!
sopho
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 22. Dez 2005, 20:46
Ludi, ich denke, Deine Empfehlung kann ich nachvollziehen!

Heißer Kandidat, danke!
Und ne AA-Batterie anstelle einer AAA finde ich eh angenehmer.



Dann kann Neujahr kommen, prima!
ludilein
Inventar
#6 erstellt: 22. Dez 2005, 21:04
Außerdem haben AA Akkus eine viel größere Kapazität als die AAA-Dinger!
sopho
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 22. Dez 2005, 22:15
Eben.

Wenn jetzt keine Warnstimmen mehr kommen (z.B. stürzt ab, hält nix aus oder so) dann ist das Teil so gut wie gekauft...

Ich habe grad mal bei Cowon gewühlt - der U3 hat im Gegensatz zum G3 eine Ausgangsleistung von 60mW (gegenüber 26mW) - gibt mir das einen hörbaren Klangunterschied (mit kleinen hochwertigen Bügelkopfhörerchen, nicht mit großen Studiokopfhörern, versteht sich)?


[Beitrag von sopho am 22. Dez 2005, 22:41 bearbeitet]
MD-Michel
Inventar
#8 erstellt: 23. Dez 2005, 17:25
Hallo,

ich würd zu Sony Hi-MD raten! Da speziel zu dem Rh 10! Preis ca 225€

Vorteile:

-austauschaber mddiscs mit 1GB kosten 6 euro das Stück!
-hochwertiger optischer und 3,5mm linein vorhanden
-mic eingang
-variable stromversorgung
-klanglich top
-OLED DIsplay
-Fernbedienung


Aber schau selbst:

http://www.mp3-player.de/artikel.php?ArtNr=1388

und bei Fragen entweder hier oder noch besser www.minidiscforum.de! Dort gibt es sehr viele Leute die dieses Gerät besitzen.
ludilein
Inventar
#9 erstellt: 23. Dez 2005, 20:03
du magst das Minidiscforum, gibs zu! Ich denke das durch die beweglichen Teile die der MD-Player im Vergleich zu Mp3-Player mehr hat die Gefahr das das Ding bei Stürzen kaputt geht steigt! Außerdem ist er doch ein ganzes Stück teurer!
MD-Michel
Inventar
#10 erstellt: 23. Dez 2005, 20:07
Hallo,

ja ich mag es!

ISt ja nix schlimmes dran!

Viele kenn die Produkte ja leider gar nicht und er muss es ja nicht kaufen.

Also MD Geräte sind eigentlich sehr robust und langlebig! Und Stürze machen ihn nicht mehr aus als Flash oder Hdd, aber lass mal nen HDd 3 Stockwerke über die treppe runterrasseln und nen MD!?


Mein Hi-MD hat es überlebt.
MD-Michel
Inventar
#11 erstellt: 23. Dez 2005, 20:08
@Ludilein

ich würde Sony auch zu den Herstellern von hochwertigen Flashgeräten zählen!
ludilein
Inventar
#12 erstellt: 23. Dez 2005, 20:20
Ich wusste garnicht das Sony überhaupt Flashplayer herstellt...

Ich denke bein Stürzen zum Beispiel daran das die Klappe (man steckt die MD doch über eine Klappe ein, oder) nicht mehr richig zu geht oder ganz ab ist. Dann ist der Player natürlich fürn Ar***! Bespielt man die Md über den Player oder wie?



Finde übrigens Randprodukte (nicht abwertend) auch immer ganz gut. Nur hat mich das MD-System wegen der wenigen Hersteller und weil es sich eigentlich nur für Musik eignet nicht wirklich angesprochen! Wie ist das eigentlich? Ist MD überhaupt noch zukunftssicher? Wird es auch in absehbarer Zukunft noch produziert werden? Für mich ist auf jeden Fall sicher das Mp3 noch lange existiert, außerdem kann ich damit wurderbar die Musik am Computer verwalten! Deshalb stehe ich eher zu MP3-Playern...
ludilein
Inventar
#13 erstellt: 23. Dez 2005, 20:32
Okay habe mich kurz über die Sony Flashplayer informiert! Der Klang ist auf jeden Fall sehr gut!
Aber: bis auf den komischen BEAN kann keiner MP3 direkt abspielen! Man ist also auf das ziemlich schlecht programmierte SonicStage angewiesen! Wenns funktioniert ist es nicht so schlimm aber in den meisten Fällen funktioniert es nicht richtig!
Ansonsten ist die Ausstattung eher mager bis gar nicht vorhanden!
Würde allein schon wegen der einfacheren Befüllung mit Musik zum iaudio G3 raten!
MD-Michel
Inventar
#14 erstellt: 23. Dez 2005, 20:48
Hallo,

also ich meine die spielen auch alle mp3 ab.

www.mp3player.de hat eigentlich alle portbalen geräte von Sony im Angebot.

DAs Programm SonicStage funktioniert in der Version 3.3 eigentlich sehr gut und es ist ohne DRM!!


Aber natürlich würde auch ich als Sonyfan zu einem PRdoukt wie von iaudio oder iriver greifen welches genauso gut ist und ohne Software auskommt!!


MD:

Hm, die Zukunft ist eher ungewiss, wobei es medien sicherlich noch sehr lange geben wird und Geräte gibts z.b in Japan noch unendlich viele, da kommen jede Woche neue auf den Markt.

Mittlerweile gibt es ja Hi-MD mit 1gig PRo Disc. Allerdings sind in D nur Recorder und Player erhältlich. Decks müssen aus den USa importiert werden.

Die Bespielung erfolgt über usb oder optischen eingang. Und Md/ Hi-MD ist halt ein Randprodukt was aber gewisse Qualitäten besitzt, speziell für leute die etwas mehr quali wollen.

Die neuen Hi-MD Geräte spielen übrigens auch mp3 dirket ohne wandlung in atrac ab. Allerdings klingt atrac auf diesen Geräten leicht besser und spart auch Strom. Das Stromsparen gilt auch bei den Flash und HDd.
ludilein
Inventar
#15 erstellt: 23. Dez 2005, 20:53
Auf der Sony webseite steht nur bei dem BEAN das er das "besondere" Feature der Direkten Mp3-Wiedergabe hat!

Ich kann einfach nicht begreifen wieso ATRAC bei der Wiedergabe weniger Akku verbrauchen soll...
MD-Michel
Inventar
#16 erstellt: 23. Dez 2005, 20:56
Hallo,

weil Atrac mit weniger daten besser klingt als mp3 in der gleichen bitrate. Somit muss der Chip weniger Daten wandeln, weniger Stromverbrauch. Desweiteren sind Der Chip/wandler und das Format genau aufeinander abgestimmt, was natürlich auch strom spart. Für den mobilen Gebrauch finde ich atrac besser, das es subjektiv auch besser klingt als mp3!
sopho
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 23. Dez 2005, 21:00
Minidisk ist mir nicht wirklich fremd. Hab nen MD-Rec/Player an der Anlage und nen transportablen MD-Recorder/Player. Dachte eigentlich, das sei Historie

Insgesamt solls aber nun schon ein USB-Flash-Speicher werden, auch weil ich da zwischendurch gerne mal Daten von Rechner zu Rechner übertragen will. Da ist es willkommen, wenn ich das Teil anstecke und wie ne Festplatte behandeln kann (auch und gerade bei Fremdrechnern).

Jetzt bliebe noch die Frage offen, ob man eine Ausgangsleistungsreserve beim U3 gegenüber dem G3 wirklich hört...
ludilein
Inventar
#18 erstellt: 23. Dez 2005, 21:01
Wenn Sony also die Entwicklungskosten mehr in Mp3-Chips gesteckt hätte dann würden die Player mit Mp3 auch so lange halten?
Heist das etwa auch das 320kb Mp3 fast 3x so viel akku wie 128kb Mp3s verbrauchen! (ist ein bisschen übertrieben aber das Gundprinzip...)
MD-Michel
Inventar
#19 erstellt: 23. Dez 2005, 21:08
Hallo,

das kann so sein, muss aber nicht! Aber auf jeden Fall brauchen höhre Bitraten mehr Saft.

Fakt ist auch, das Sony seit über 10 Jahren an Atrac entwickelt hat und erst langsam seine Player auch für mp3s öffnet, weil dies der massenmarkt verlangt.

Aber warum Atrac bei sehr gutem Klang so wenig Strom bracuht wird Sonys Geheimnis bleiben.
sopho
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 29. Dez 2005, 12:55
...und was ist nun mit Klangunterschieden aufgrund verschiedener Ausgangsleistung?!?


So nebenbei:
Könnt ihr mir womöglich auch nen guten Sportkopfhörer empfehlen? Klanglich bin ich mit dem Koss Porta pro (subjektiv) verwöhnt.
Gibts denn auch Sport-Kopfhörer (klein und faltbar, nicht nur Stöpsel sondern mit Ohr-Klemme), die mir einen solchen Genuss bereiten können?
Der Sennheiser PX100 soll ja ganz gut sein (laut Forum), ist aber leider immer noch zu sperrig.
Hat jemand schon mal den AKG K26P / K24P zu Gehör bekommen?

Und wenn es denn ein PX100 / PX200 / AKG wird: komme ich wieder zur Ausgangsfrage: Merke ich die 2,5-fache Ausgangsleistung des U3(60mw) gegenüber dem (favoritisierten) G3 (26mW)klanglich?


[Beitrag von sopho am 29. Dez 2005, 13:29 bearbeitet]
ludilein
Inventar
#21 erstellt: 29. Dez 2005, 13:26
Ich denke das du das nicht wirklich merken wirst! kann es aber aus Eigenerfahrung nicht beurteilen!
Der KSC 75 ist praktisch ein portapro (nicht ganz aber sehr ähnlich) ohne Bügel über dem Kopf! Guck mal in den Kopfhörer bereich und suche einfach mal nach "KSC 75" Nickchen66 hat ihn und eine sehr gute beschreibung abgeliefert!
sopho
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 29. Dez 2005, 13:39
Hallo Ludilein!
Schön, Dich wieder zu lesen

Das war ja nun der nächste heiße Tip von Dir - könnte schon wieder ein Volltreffer sein!

ludilein
Inventar
#23 erstellt: 29. Dez 2005, 13:45
Naja mit Kopfhörern hatte ich mich erst vor kurzem in dem Forum beschäftig! Bin inzwischen auf 3 festgelegt von denen ich wohl durch probehören den besten heraus zufinden versuchen werde!
das wären:
PX 100
KSC 75
Creative EP 630!

Das mit dem probehören wird beim EP 630 wohl schwierig! Tendiere im Moment am meisten zum KSC 75!
sopho
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 07. Jan 2006, 14:08
Hab ihn.
WOW - großartiges Teil. Und für 22.- für DEN Klang geschenkt.
Sieht zwar extrem billig aus, aber ich bin ja nicht eitel

Der Klang wird ein wenig verschlechtert, da die Ohrknöppel nicht so straff anliegen wie beim Bügelhörer, beim Sport kann ich das aber prima mit nem Stirnband kompensieren.

Danke für Eure Ideen!
ludilein
Inventar
#25 erstellt: 07. Jan 2006, 19:52
Bitte, dafür ist das ja hier da!
sopho
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 08. Jan 2006, 16:21
Meine Tochter hat nun Blut geleckt und will auch bessere Stöpsel. Die Koss sind ihr allerdings zu häßlich *g*.

Habt ihr DIE -> Sony MDR-Q 22 LPS schon mal gehört?
Ich könnte mir vorstellen, dass sie an die Koss nicht rankommen...
ludilein
Inventar
#27 erstellt: 08. Jan 2006, 17:29
Die besten (günstigen) in-Ears : Creative EP 630! Kannst du auch wieder im KH-Forumsbereich nachgucken! Nickchen66 hat auch die getestet!
Gruß Ludwig
sopho
Ist häufiger hier
#28 erstellt: 08. Jan 2006, 21:17
In-Ears kommen nicht in Frage, sagt sie. Sie möchte lieber kleine anliegende. Die Sony MDR-Q 22 LPS wären da designmäßig der rechte Kompromiß - nicht ganz in-ear, aber auch nicht out... öhm.. wie immer man dazu sagt. Die liegen halt am Ohr.
ludilein
Inventar
#29 erstellt: 09. Jan 2006, 15:10
Tja da wären wohl wieder die KSC 75 drann....
Habe mal welche von Philips gehört die so ähnlich waren! Klang war nicht schlecht, hatte aber keinen direkten Vergleicht, außer den Orginal iPod KHs, und besser als die zu sein ist nun wirklich nicht schwer!
player1983
Inventar
#30 erstellt: 09. Jan 2006, 17:50
Ich denke es gibt einige gute MP3-Player / Flashplayer. Am besten wäre es, wenn du vor Ort Probehören würdest. So kannst du dich von der Verarbeitung, Design und Klangqualität selbst überzeugen. Einen speziell robusten Player kenne ich nicht. Ich bin im Winter sehr viel in den Bergen (immer dann, wenn ich nicht arbeiten muss). Fahre selbst Freeski und Freeride. Natürlich auch ab und an auf der Piste (Je nach Risiko, Wetter und der Menge an Schnee). Ich selbst nutze den iPod Video 30 GB. Mir gefällt er, auch im Klang. Natürlich ist es nicht gerade ungefährlich im Fun-Park und neben der Piste damit. Deshalb ist es wichtig, den Player gut und warm einzupacken. Ich trage meinen an der innenseite der Jacke. Da die Jacke sehr gut atmet, kondensiert so auch nichts. Kondenswasser kann dem Gerät auch Schaden zufügen und die Kälte lässt den / die Akkus schneller leer werden. Hatte vor einer Woche einen direkten Sturz, wo ich genau auf der Seite wo der iPod war, aufgeprallt bin. Blieb aber alles heile, war zum Glück aber auch Tiefschnee, was bei eurer Tour warscheinlich praktisch nur vorkommt. Denke wenn du den Player gut verpackst dürfte dies kein Problem sein. Aussetzer kenne ich vom iPod zumindest keine. Gehe auch oft damit Joggen oder Skaten und auch da kein Problem. Auch beim Freeskiing in den Parks und den Sprüngen überhaupt kein Problem. Denke aber, dass beherschen auch die anderen. Da der dir aber zu teuer sein wird und du ja eh einen Flash-Player haben möchtest, musst du dich an die Empfehlungen der anderen halten, da ich mit diesen noch nicht allzu viel Erfahrungen sammeln konnte. Wichtig ist in deinem Fall aber viel Speicher. Ich würde auch darauf achten, dass der Player Playlists unterstützt. So kannst du noch zu Hause deine Playlists zusammenstellen, damit du im Schnee nicht immer erst den Player hervorsuchen musst, um das nächste Lied auszuwählen. In der Kälte macht man sowas nicht gerne. Nur so am Rande. Für den iPod gibts Handschuhe von O'Neil, welche einen Joystick oben drauf haben, womit man Skippen kann. Finde die Idee lustig, aber extra deswegen diese zu kaufen wäre nicht angebracht, da die auch nicht gerade billig sind.
Wie gesagt. Gibt einige gute Flash / HDD Player. Wichtig ist einfach, dass man eine Schutzhülle so oder so einplant. Stürze können immer passieren.
ludilein
Inventar
#31 erstellt: 09. Jan 2006, 18:19
Für iPods gibt sowieso jeden sch*** !
player1983
Inventar
#32 erstellt: 09. Jan 2006, 18:49

ludilein schrieb:
Für iPods gibt sowieso jeden sch*** !

Das stimmt, aber das muss ja nicht negativ sein.
Hab die Handschuhe noch nie "Live" gesehen, aber die Idee finde ich super.
sopho
Ist häufiger hier
#33 erstellt: 09. Jan 2006, 19:18
Ja klar hätte ich nix gegen nen Festplattenplayer - nur brauchen die halt zuviel Strom. Ich bin zuweilen 6-10 Tage jenseits jeglicher Zivilisation, habe damit auch keinerlei Nachlademöglichkeit und an Batterien will ich mich auch nicht totschleppen
MD-Michel
Inventar
#34 erstellt: 09. Jan 2006, 21:21
sopho
Ist häufiger hier
#35 erstellt: 09. Jan 2006, 22:06
DAS hingegen könnte 6-10 Tage jenseits jeglicher Zivilisation hilfreich sein
player1983
Inventar
#36 erstellt: 10. Jan 2006, 09:47

MD-Michel schrieb:
http://www.netzwelt.de/news/72996-ibuzz-sex-mit-dem-ipod.html

lol

@Sopho: Dann musst du dir einen Player kaufen, bei welchem die Akkus austauschbar sind. Dann kannst du dir genügend Akkus kaufen. Aber gut einpacken, sonst sind die in der Kälte gleich wieder leer. Für den iPod, vielleicht auch für andere Player, gibt's Akkus, die man anschliessen kann. Die halten dann 50-100h. Jenachdem wieviel man ausgeben will.
ludilein
Inventar
#37 erstellt: 10. Jan 2006, 13:07
@ player1983: aber selbst damit wäre er weit hinter den Möglichkeiten die der iAudio G3 bieten würde! Er hält nicht nur 50h sondern weitere Akkus sind nicht nur sehr handlich sondern auch leicht nachzukaufen! Nur mal angenommen er hätte ein 4er Pack gute AA-Akkus. Damit würde er rechnerisch gesehen 200h halten! Diese 4 Akkus kosten auch nicht die Welt, vielleicht 15€ im gegensatz zum Wechselakku vom Hd-5 (50€) oder den Extension-Akkus vom iPod!
Und selbst wenn die Akkulaufzeit nur die Hälfte beträgt, was wirklich eine Sauerei wäre, dann wäre er doch viel günstiger als mit einem Festplattenplayer der einen Wechselakku hat!

Gruß Ludwig
sopho
Ist häufiger hier
#38 erstellt: 10. Jan 2006, 14:55
So nebenbei: ich werde auf Tour bestimmt kein Ladegerät mitschleppen - da müssen Batterien reichen.

Tja - dem G3 fehlt zur Perfektheit nur noch ein SD-Kartenslot.
Vielleicht warte ich aber auch noch ein Weilchen, bis jemand auf die Idee kommt, sowas wie den G3 auch noch mit SD-Kartenslot zu bauen....

Ich werde wohl mal mit meinen KSC75 ne Runde Probehören gehen - leider gibts bei mir in der Umgebung nur sehr wenig Auswahl


[Beitrag von sopho am 10. Jan 2006, 15:32 bearbeitet]
ludilein
Inventar
#39 erstellt: 10. Jan 2006, 16:36
Wieso willst du einen Sd Kartenslot? Ich habe auch einen und ich nutzte ihn nur als Speichererweiterung! Oder willst du das so als erweiterung haben damit du eine Art moderne Wechseldiskette hast?

Gruß Ludwig
sopho
Ist häufiger hier
#40 erstellt: 10. Jan 2006, 20:02
Für die gaaanz langen Reisen.
5-6 dicke Hörspiele, dann noch normale Muzique, ein wenig Platz für Tagebuch und Aufnahmen; womöglich möchte man ja grad mal ein Hörspiel mitschneiden, welches grad radioempfangsmäßig reinkommt. Zufällig besucht man nen Kongress, dessen Inhalte man archivieren möchte. Eine Reserve, falls ich auf nen PC mit guten Stücken stoße. Nebenher als Speicheroption, falls mir der Speicherplatz der Digicam ausgeht.
Es gäbe genug Gründe
Klein genug sind die Teile ja und ich habe auch schon einige GB an SD-Karten (quer verteilt auf Archos Ondio und DigiCam)

Für die normale Tour allerdings würde der G3 dann schon taugen. Perfekt jedoch wäre er mit der Erweiterungsoption.


[Beitrag von sopho am 10. Jan 2006, 20:26 bearbeitet]
ludilein
Inventar
#41 erstellt: 11. Jan 2006, 16:08
Mmh, also es gäbe die Möglichkeit mit einem ding das 2copy2 heist einen Kartenleser an den Mp3-Player anzuschließen und die Daten darauf zu kopieren, vielleicht wäre in diesem Fall doch ein Gerät mit USB-Host besser?

Flashplayer mit USB-Host kenne ich nur einen von Samsung. Den mit dem G-Sensor. Gibt aber sicher noch mehr! Guck mal auf die Herstellerseiten!

Gruß Ludwig
Jungblut
Stammgast
#42 erstellt: 11. Jan 2006, 16:43
Hallo,

habe auch eine Frage:

Ich benutze meinen iPod shuffle als primäre Datenquelle an meiner Anlage!

Ich finde den Klang übrogens sehr gut ... gibt es ein gerät welches noch besser klingt?


Die ganzen Testberichte die ich gelesen habe sind absolut nicht zu gebrauchen. Da werden die Kopfhörer in die Wertung mit einbezogen und auch irgendwelche Klangverfälscher mit einbezogen.

Mir ist nur wichtig dass das Teil gut klingt und das ohne irgendwelche Höhen und Tiefenanhebung.
ludilein
Inventar
#43 erstellt: 11. Jan 2006, 16:52
Die Frage???
Ob es besser klingende Player gibt?
Naja als erstes wären wohl Player mit Line-Out klanglich besser weil der eingebaute KHV dann nicht mehr den Klang "versaut"! Oder du nimmst welche mit linearem Frequenzgang, aber da bleiben eigentlich nur Sony Hd-5 und iriver H320/40!

Zu den Tests: die Kopfhörer werden sicherlich nicht bei allen in die Wertung einbezogen (der KH-Ausgang sollte aber trotzdem zur bewertung dienen) und Klangverfälscher müssen nicht unbedingt schlecht sein (wenn sie überhaupt einbezogen werden) nur wenn der Klang schlechter sind dann sind sie natürlich nicht so gut!

Für die Anlage würde ich übrigens eher einen Player mit Display, viel Speicher und einer guten Ordnernavigation nehmen!
Jungblut
Stammgast
#44 erstellt: 11. Jan 2006, 17:16

ludilein schrieb:
Die Frage???
Ob es besser klingende Player gibt?
Naja als erstes wären wohl Player mit Line-Out klanglich besser weil der eingebaute KHV dann nicht mehr den Klang "versaut"! Oder du nimmst welche mit linearem Frequenzgang, aber da bleiben eigentlich nur Sony Hd-5 und iriver H320/40!

Zu den Tests: die Kopfhörer werden sicherlich nicht bei allen in die Wertung einbezogen (der KH-Ausgang sollte aber trotzdem zur bewertung dienen) und Klangverfälscher müssen nicht unbedingt schlecht sein (wenn sie überhaupt einbezogen werden) nur wenn der Klang schlechter sind dann sind sie natürlich nicht so gut!

Für die Anlage würde ich übrigens eher einen Player mit Display, viel Speicher und einer guten Ordnernavigation nehmen!


Welche Player haben denn einen Line-Out?
sopho
Ist häufiger hier
#45 erstellt: 12. Jan 2006, 09:50
Die Sache mit dem Klang wäre natürlich am besten im Selbsttest, dazu sollte man am besten mit dem Laptop losrennen und
a) ein paar eigene Titel aufspielen
b) den eigenen Kopfhörer ranhängen.

Da wirds dann schon schmal im Servicebereich - beim MediaMarkt kannste DAS vergessen, machen sie nicht.:{

Dann kommt (bei mir zumindest) noch ein moralischer Aspekt hinzu: ich werde auf keinen Fall im Fachgeschäft das Servicepersonal zeitlich mit ausgefallenen Tests belästigen und dann das in Frage kommende Gerät 30% günstiger übers Inet beziehen.
Gottseidank komme ich gar nicht in die Verlegenheit, da es in unserer Region kein einziges Fachgeschäft mit entsprechender Auswahl mehr gibt

Dazu kommt dann noch, dass "Klangqualität" immer auch ein wenig subjektiv ist.
Wenn ich mit meinen Koss-Ohrwärmern (nochmal danke für den Tip, Ludi) die mir hier zur Verfügung stehenden Teile probiere, stelle ich fest (Klangeinstellungen erstmal auf neutral):

- Iriver IFP899: dünn im Mittenbereich, überhaupt wenig räumlich, obwohl von der Fachpresse gelobt. Klangeinstellungen verbessern zwar, aber der Eindruck bleibt weiterhin zwiespältig.

- Archos Ondio: samtig, ausgewogen, weich. Herrliche Abbildung. Obwohl uralt.


Es scheint schon einiges an den Treiberstufen zu liegen. Darüber schweigen sich jedoch die Beschreibungen der Geräte leider aus.
ludilein
Inventar
#46 erstellt: 12. Jan 2006, 20:53
Genau kenne ich nicht alle Player aber hier die die mir jetzt einfallen:
alle iPods außer Shuffle ( )
iriver H320 und der H120 (der sogar mit digital)
Archos Gmini X202
Archos Gmini 402
mehr fallen mir auf die Schnelle nicht ein! Aber auf den Herstellerseiten ist immer angegeben wenn der Player einen Line-Out hat! So kannst du selber in dem Preis und Leistungssegment suchen das dir am besten passt.

@sopho: da hast du wohl recht, aber das mit dem Laptop wird wohl schwer. Du könntest aber vielleicht aus deinem Bekanntenkreis einen PLayer mit USB-Host anschließen und die Daten auf den Player übertragen, so kannst du auch im Media-Markt testen!

Für den betagten Archos gäbe sogar noch Rockbox...

Gruß Ludwig
sopho
Ist häufiger hier
#47 erstellt: 20. Mrz 2006, 00:20
Viel Zeit ging ins Land und die Entscheidung ist gefällt: ich warte noch auf meinen Traumplayer und habe günstig ein Provisorium erstanden.

Mal sehen, ob 2006 die eierlegende Wollmilchsau dabei ist - manche sind ja nah dran:

- IAudio G3: dem fehlt noch der SD-Einschub
- Iriver IFP 899: dito
- Rio Forge: dem fehlt das Mikrophon und ne anständige AA-Zelle mit entsprechender Laufzeit
- Lyra PDP2335: dem fehlt das Micro und ein anständiger Equalizer


Schade, dass der maxfield MAX P-09 zu Abstürzen neigt und auch sonst klanglich eher bescheiden ist - dem würde nur noch ne leistungsfähige Energiequelle fehlen.

Na da sollte doch was zu machen sein

bis dahin erstmal danke und machts gut


[Beitrag von sopho am 20. Mrz 2006, 11:19 bearbeitet]
MD-Michel
Inventar
#48 erstellt: 20. Mrz 2006, 18:27
hast du mal Hi_Md probiert?
sopho
Ist häufiger hier
#49 erstellt: 20. Mrz 2006, 18:46
Hi Michl

Meinst Du Mini-Disk?
Hab an der Heimanlage einen rumhängen und nen betagten Samsung-Portable.

Für meine Bedürnisse wohl eher nix.
Fängt schon bei der Größe der Medien an.
Meine 8 500MB-Karten krieg ich in den Geldbeutel
In staubiger Umgebung hatte ich bislang auch schon immer mal Ärger mit MD. Denk an den Einsatzzweck!

Andererseits: vielleicht doch nen Gedanken wert? Die Scheibchen kosten ja nicht die Welt...
Wie lange läuft so ein Teil denn mit einer AA- Batterie? Und kann ich beliebige Daten drauf schaufeln? Und auch auf Fremdrechnern wieder abladen? Wieviel Stunden Musik bekomme ich auf eine Disk bei VBR 2 (durchschnittlich 192kb/s)?


[Beitrag von sopho am 20. Mrz 2006, 18:51 bearbeitet]
MD-Michel
Inventar
#50 erstellt: 20. Mrz 2006, 18:50
Hallo,

ich meien Hi-MD, also Minidisks mit 1 GB. Laufzeit der Hi-MDs 25 Stunden. LAufzeit der alten Mds über 100 Stunden. Vorallem kann man alle Portables mit zusätzlichen BAtteriefach betreiben. DIe batterien gibts überall. Eigentlich is MD recht robust!! Und man hat eingänge für aufnahmen!
sopho
Ist häufiger hier
#51 erstellt: 20. Mrz 2006, 19:34
Hab grad mal mit MD-Forum gestöbert;
Die neue Generation scheint sich ja eher zurückzuentwickeln - zumindest von der Usability her.

Auch hier scheint mir ein wenig warten sinnvoll, bis das was wird...
Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
MP3-Player - Qual der Wahl
kasir am 06.11.2009  –  Letzte Antwort am 09.11.2009  –  5 Beiträge
Mp3-Player - Qual der Wahl
BlueSin am 03.07.2006  –  Letzte Antwort am 03.07.2006  –  2 Beiträge
Die Qual der Wahl- 8gb MP3-Player
Guitarmy am 16.11.2007  –  Letzte Antwort am 18.11.2007  –  9 Beiträge
Qual der Wahl? Endscheidungshilfe!
Sniggey am 12.08.2007  –  Letzte Antwort am 14.08.2007  –  24 Beiträge
Die Qual der Wahl
Jupiter0815 am 09.01.2008  –  Letzte Antwort am 26.03.2008  –  14 Beiträge
Qual der Wahl
cyr1ll am 10.08.2007  –  Letzte Antwort am 31.08.2007  –  54 Beiträge
Die Qual der Wahl
wasteonyou am 17.07.2010  –  Letzte Antwort am 21.07.2010  –  2 Beiträge
Die Qual der Wahl Mp3-Player oder Handy
mopmopen am 02.12.2009  –  Letzte Antwort am 03.12.2009  –  11 Beiträge
Kaufentscheidung Flashplayer - die Qual der Wahl
¡definitelymaybe! am 29.12.2007  –  Letzte Antwort am 30.12.2007  –  15 Beiträge
Die Qual Der Wahl 16+GB Flash Player
Halgor am 18.05.2008  –  Letzte Antwort am 24.05.2008  –  5 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder847.959 ( Heute: 5 )
  • Neuestes MitgliedBeam1610
  • Gesamtzahl an Themen1.414.391
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.927.175