Cowon X7 oder doch J3

+A -A
Autor
Beitrag
Woifgnag
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 15. Mai 2012, 18:42
Hallo,
Nachdem ich mich längere Zeit mit einem guten Player für mich beschäftigt habe, bin ich letztendlich beim J3 gelandet, bin aber noch am überlegen, ob ich nicht doch den X7 nehmen soll.
Nachteile des X7 sollen ja die unhandliche Größe und Schwere sein. Das ist für mich jedoch nicht relevant. Ebenso, dass es sich um einen resistiven Touchscreen handelt, wäre mir egal.
Er kann ja die selben Formate wie der J3 und bietet den gleichen Klang. (ist doch richtig so?)
Ein Nachteil für mich wäre jedoch die Art des Displays. AMOLED-Display ist ja doch besser als LCD; da könnt ich aber noch drüberschauen, da ich eher selten Videos mit dem Player anschaue.
Ein riesen Vorteil wäre jedoch, dass es sich um einen HDD-Player handelt. Anstatt 32GB stehen bis zu 160 zur Verfügung. Da würde auch meine komplette Musiksammlung draufpassen. Jedoch habe ich bislang in den HDD-Spielern einen Nachteil gesehen: sie sind empfindlicher. Ich werde den Player zwar vorsichtig behandeln und ich verwende ihn eigentlich ausschliesslich daheim auf dem Schreibtisch und im Zug. Transportieren würde ich ihn in einer passenden Hartschalentasche im Rucksack.
Bislang hatte ich Angst, dass ich mir die Festplatte so kaputt mache, aber ist diese Angst gerechtfertigt?
Grüße
Wolfgang
BangkokDangerous
Stammgast
#2 erstellt: 16. Mai 2012, 09:37
Naja, muss man relativieren:

J3 32 + max. 64 GB (SDXC-Karte) - 96 GB max.

Schwer zu beurteilen, was dir letztendlich wichtig ist - vielleicht kommen irgendwann mal niedrigohmige In Ears, dann kommt ein pKHV dazu und dann schleppst Du zwei Geräte mit dir um, wovon eines (X7) rel. schwer und groß ist.

Ich versuche es mal für mich mit deinen Anforderungen zu begründen:

Größe, Maße - wäre mir egal, da Verwendungszweck Zug, Schreibtisch

Klang - egal, keine Unterschiede

Display - ebenfalls egal, IMHO ist AMOLED überbewertet aufgrund der "knalligen" Farben

Speicherplatz - siehe oben max. 96 vs. max. 160. Das ist dann sehr individuell - ich habe zwar auch eine recht große Musiksammlung, nutze meinen C2 aber ohne Speicherkarte, also 8 GB. Wenn mir der Sinn nach anderer Musik ist, habe ich die auf meinem Notebook dabei, kann also nachladen. Oder ich nehme eine Speicherkarte mit. Also wäre für mich der Speicherplatz auch kein Argument. Eher im gegenteil: was will ich mit 15.000 Songs, wenn ich auf einer durchschnittlichen Geschäftsreise über drei Tage max. 30 Stunden Musik höre (bei Langstreckenflügen wohlgemerkt...)

Laufzeit - Vorteil X7, wobei auch hier gilt für mich, dass ich max. 15 Stunden ohne Stromversorgung bin und die maximalen Laufzeiten sowohl beim J3 als auch beim X7 extrem gut sind.

Du siehst: eigentlich völlig egal, was Du nimmst. Mir persönlich fällt kein wirkliches Argument ein, was den einen oder anderen in eine herausragende Stellung bringt.
Woifgnag
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 16. Mai 2012, 14:28
Hi,
Die Laufzeit werde ich auch selten komplett ausnutzen können.
Eigentlich ging es mir jedoch hauptsächlich um den Punkt Flash gegen HDD. Da sah ich einen Nachteil der HDDs.
Als ich jetzt jedoch nach einer passenden Tasche für den X7 geschaut habe, viel mir auf, dass das ein Problem werden könnte. Für den J3 hätte ich schon die passende Transporthülle gehabt, für den X7 habe ich nichts gefunden (der ist zu groß).
Aber nochmal zu Flash vs. HDD: Kann es sein, dass ich bei einem plötzlichen Stoß die Festplatte kaputt mache?
Grüße
Wolfgang
BangkokDangerous
Stammgast
#4 erstellt: 16. Mai 2012, 14:42
Definiere "plötzlicher Stoß"...

Ich behaupte: bei normalem Umgang passiert gar nichts. Und leichte Schubser halten auch HDD aus. Ich persönlich sehe da keinen Nachteil - wenn man "normal" mit seinem Equipment umgeht.

EDIT: ich persönlich würde den J3 nehmen (was ich auch wieder mache in Kürze, Bestellung bei Cyberport ist erfolgt, nur nicht lieferbar) - klein, leicht, 16 GB ausreichend (mit Option auf max. 80 GB). Vielleicht kommt mal ein pKHV dazu, dann ist das immer noch portabel.


[Beitrag von BangkokDangerous am 16. Mai 2012, 14:45 bearbeitet]
Woifgnag
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 16. Mai 2012, 16:19
Hi,

plötzlicher Stoß: ich bin am Bahnhof und hab den Player im Rucksack. Ich renne zum Zug, weil ich spät dran bin und dabei schleuderts den Player in meinem Rucksack an meine Wasserflasche.
Edit: schleuder ist gut; besser: die Wasserflasche fällt um auf meinen Player
Das ist so ziemlich das maximale an Kräften, was evtl. auf den Player wirken werden könnte.
Ein pKHV wird bei mir jedoch mit ziemlicher Sicherheit nicht dazu kommen.

Grüße
Wolfgang


[Beitrag von Woifgnag am 16. Mai 2012, 16:19 bearbeitet]
BangkokDangerous
Stammgast
#6 erstellt: 16. Mai 2012, 16:45
Da passiert nichts. Habe eine 2,5er Festplatte regelmäßig dabei und der widerfährt Ähnliches regelmäßig. Solange das Gerät nicht aus größeren Höhen auf den Boden knallt passiert da nichts.

pKHV: vor einem Jahr wußte ich nicht, was das ist. Und wenn mal ein niedrigohmiger In Ear dazukommen sollte (ich denke bei mir an einen Stage 3), dann ist das in Verbindung mit einem Cowon notwendig. Dieses Hobby ist kostenintensiv...
Woifgnag
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 16. Mai 2012, 19:34
Hi,

Ob ich dann den Cowon X7 oder J3 nehme, werd ich mir dann mal überlegen.

Zum Thema Kopfhörer: Ich verwende die Shure SE535, welche eine Impedanz von 36Ohm besitzen. Ich geh davon aus, dass dadurch der Bassabfall soweit eingeschränkt wird, dass er mich nicht stört (wenn ich ihn denn überhaupt bemerke). Falls er mich stören würde (und ich bin kein Fan von viel Bass), dann kann ich über den Equalizer immernoch kleine Einstellungen vornehmen.

Grüße
Wolfgang
Katanga
Stammgast
#8 erstellt: 16. Mai 2012, 20:29
Der Shure SE535 und die Cowon-Player passen sehr gut zusammen. Kein nennenswerter Bassabfall.

Eine spezielle Transporthülle für den X7 ist mir auch noch nicht untergekommen, ich habe dafür aber einfach eine Hartschalenbox für externe Festplatten genommen. In einige davon passt auch der Kopfhörer noch mit hinein.

- K
Joescrib
Stammgast
#9 erstellt: 16. Mai 2012, 22:17

Katanga schrieb:
Der Shure SE535 und die Cowon-Player passen sehr gut zusammen. Kein nennenswerter Bassabfall.

- K


das kannst du so nicht sagen... bei meiner kombi war aufjedenfall ein deutlich hörbarer bassabfall zu hören.
Bad_Robot
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 16. Mai 2012, 22:31

Woifgnag schrieb:
Falls er mich stören würde (und ich bin kein Fan von viel Bass), dann kann ich über den Equalizer immernoch kleine Einstellungen vornehmen.

Nein. Es handelt sich dabei um einen Tiefbassabfall (bei 30-40Hz), und so weit unten greifen die EQ-Möglichkeiten der Cowon nicht. Den Bassabfall kann man nicht mit dem EQ kompensieren.

Viele Grüße,
Markus
Woifgnag
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 17. Mai 2012, 02:44
Hi,
Dann sollte ich mir vorher doch mal ein Gerät zum Probehören besorgen.
Danke für den Hinweis.
Grüße
Wolfgang
Katanga
Stammgast
#12 erstellt: 17. Mai 2012, 11:29

Joescrib schrieb:
das kannst du so nicht sagen... bei meiner kombi war aufjedenfall ein deutlich hörbarer bassabfall zu hören.

Du hörst "deutlich" einen Bassabfall von -1db bei 30-40 Hz?

Mit welchem Cowon-Player war denn das? Bei X7, I9 und I10 ist mir diesbezüglich nichts aufgefallen. Was aber nicht heißt, das es nicht möglich ist auch so geringe Unterschiede wahrzunehmen.

- K
Joescrib
Stammgast
#13 erstellt: 17. Mai 2012, 22:00

Katanga schrieb:

Joescrib schrieb:
das kannst du so nicht sagen... bei meiner kombi war aufjedenfall ein deutlich hörbarer bassabfall zu hören.

Du hörst "deutlich" einen Bassabfall von -1db bei 30-40 Hz?

Mit welchem Cowon-Player war denn das? Bei X7, I9 und I10 ist mir diesbezüglich nichts aufgefallen. Was aber nicht heißt, das es nicht möglich ist auch so geringe Unterschiede wahrzunehmen.

- K



es ist wirklich kein witz ich habe das deutlich herrausgehört. ich habe mich bis nov. 2011 garnicht auf foren bewegt und wunderte mich jedes mal wieso der cowon nicht so tief geht...und als ich hier den beweis sah, hat mir dies mein fanatisches gehör bestätigt.
habe dann einen fiio e6 dazwischen geschaltet und plötzlich war der tiefbass da (und das ist mit sicherheit keine einbildung).

mittlerweile höre ich über einen iphone 4..kanns nur empfehlen


[Beitrag von Joescrib am 17. Mai 2012, 22:01 bearbeitet]
Woifgnag
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 17. Mai 2012, 22:43
Hi,

iPhone oder iPod kommt für mich nicht in Frage, da ich meine Lieder nur in FLAC vorliegen habe. WAV ist mir da zu groß. Die Bindung an iTunes würde mich nicht mal stören, zumal ich es sowieso über ein alternatives Programm bespielen müsste, da ich ausschliesslich Linux nutze.
Werde jetzt mal versuchen, bei dem Cowon Probe zu hören und falls mir nichts auffällt, bzw. es mich nicht stört, werde ich auf alle Fälle den nehmen. Ansonsten überlege ich doch nochmal, ob ich nicht einen iPod nehmen sollte.

Grüße
Wolfgang
Joescrib
Stammgast
#15 erstellt: 18. Mai 2012, 10:19
Komplettzitat durch Moderation entfernt.

hoffen wir mal das du nichts raushörst...bin mal gespannt kannst drüber berichten.

gruß burim


[Beitrag von Bad_Robot am 18. Mai 2012, 10:55 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Cowon X7
manolo_TT am 05.11.2010  –  Letzte Antwort am 05.11.2010  –  2 Beiträge
Cowon X7
Lamb1974 am 30.09.2011  –  Letzte Antwort am 30.09.2011  –  5 Beiträge
Cowon J3 oder . ?
Joescrib am 27.11.2011  –  Letzte Antwort am 28.11.2011  –  2 Beiträge
Kurzeindrücke Cowon X7
Bad_Robot am 26.01.2011  –  Letzte Antwort am 21.07.2013  –  63 Beiträge
Nachfolger Cowon J3
krstn4 am 07.07.2014  –  Letzte Antwort am 11.12.2015  –  21 Beiträge
Cowon J3 - Softwareproblem
Hi-Neff am 06.12.2010  –  Letzte Antwort am 06.12.2010  –  6 Beiträge
Cowon X7 jetzt erhältlich.
flimmerlümmel am 06.11.2010  –  Letzte Antwort am 25.12.2010  –  9 Beiträge
COWON X7 (Cover-Arts)
beppo04 am 26.04.2011  –  Letzte Antwort am 26.04.2011  –  3 Beiträge
Cowon X7 Albumcover Dateigröße
advoba am 03.10.2011  –  Letzte Antwort am 05.10.2011  –  3 Beiträge
Cowon J3 => Ordnerstruktur ?
Jozan am 11.01.2011  –  Letzte Antwort am 25.10.2012  –  15 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder842.312 ( Heute: 38 )
  • Neuestes Mitgliedhecke5791
  • Gesamtzahl an Themen1.404.298
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.743.091

Hersteller in diesem Thread Widget schließen