Nachfolger Cowon J3

+A -A
Autor
Beitrag
krstn4
Neuling
#1 erstellt: 07. Jul 2014, 12:34
Hello Jungs!

Da mein Cowon J3 nun nach fast 3 Jahren Dauerbetrieb (Außendienst) nun letztendlich doch den Geist aufgegeben hat (ja ich habe versucht den Akku aufzuladen ) würde ich mich doch recht gern nach einer Alternative umsehen.

Nach den 3 Jahren weiß nun auch schon genau woran es bei „meinem“ Player ankommen soll…

Grundsätzlicher Bedarf:
-Max 150€ (ohne Kopfhörer, ohne SD Card)
-Maximale Akkulaufzeit
-Sehr guter Klang (annährend J3)
-Blindbedienung (Lautstärke/Pause, nächstes Lied)
-Minimales Display
-Großer interner Speicher oder SD Card
-Line out wäre Bonus
-brauche kein Video

Bisschen informiert habe ich mich schon, da aber der Thread <Tips zu "Suche Player mit gutem Klang"> schon das letzte mal vor 2 Jahren geupdatet wurde, kann ich mir schon vorstellen, dass es hier einfach ein paar neue Geheimtipps gibt.

Da der Cowon i7 leider nicht mehr erhältlich zu sein scheint, tendiere ich derzeit zum Colorfly C3 oder zu einem Clip+ mit Rockbox.
Oder könnt ihr mir gar ganz was anderes empfehlen? Vielleicht sogar ein bisschen warten auf etwas neues, das bald kommt?

LG
Danke schonmal


[Beitrag von krstn4 am 07. Jul 2014, 12:34 bearbeitet]
Exploding_Head
Inventar
#2 erstellt: 07. Jul 2014, 16:14

krstn4 (Beitrag #1) schrieb:
Vielleicht sogar ein bisschen warten auf etwas neues, das bald kommt?

FiiO X1, wohl im Herbst (2014?)

Alle zur Zeit verfügbaren werden wohl nicht passen, da entweder zu teuer oder es passt sonstwas nicht (der Colourfly C3 hat doch nur 8GB und keinen Steckplatz, oder?); den Clip+ kenn ich nicht, man liest unterschiedliches drüber.
AG1M
Inventar
#3 erstellt: 07. Jul 2014, 16:37
Ja der X1 würde sehr gut passen, aber das dauert schon noch ein gutes Stück, hätte alles (bei Akku bin ich mir nicht sicher ob es bei 10 Stunden bleiben wird, oder dort dann im finalen Produkt mehr geht), aber sonst passt jeder Punkt.

Der Clip+ mit alternativer Rockbox Firmware ist trotz allem immer noch ein kleiner Preis/Leisungs Tipp, bei mir hat der Clip+ im Schnitt 13 Stunden Akku geleistet (hab fast nur FLACs gehört).

Der Colorfly C3 hat neben 8 GB internen (wie der Clip+) auch einen microSD Slot, wie der sich aber in der Praxis schlägt kann ich dir nicht sagen.
manolo_TT
Inventar
#4 erstellt: 07. Jul 2014, 17:41
oder cowon iaduio 9-10
krstn4
Neuling
#5 erstellt: 08. Jul 2014, 09:05
Hey!

Danke für eure Beiträge, ich wusste auf euch ist Verlass!

Clip+: Dafür bin ich ehrlich gesagt ein bisschen zu eitel wäre eher net Notlösung.

X1/IAudio9: klingen beide sehr verlockend, warten kann ich auf jeden Fall noch auf den X1, so akut is die Situation noch nicht.
Die Akkulaufzeit laut COWON Homepage vom IAudio9 ist, denke ich, schon auf maximal Bezogen, oder hält das Ding wirklich, was es verspricht?
Video/Foto/Flash usw. wäre halt ein unnützer Zusatzgedöhns beim iAudio9.
Was wären die grundlegenden Unterschiede, im Bezug auf meine Bedürfnisse?
meltie
Inventar
#6 erstellt: 08. Jul 2014, 10:28
Mit was für Kopfhörern hörst Du denn? Nicht jeder Player und jeder Hörer passen gleich gut zusammen (Multi-BA-Inears, Bassabfall, ... um nur einige Stichworte zu nennen).
krstn4
Neuling
#7 erstellt: 08. Jul 2014, 10:57
Das würden dann eh auch neue werden, entsprechend dem player
meltie
Inventar
#8 erstellt: 08. Jul 2014, 12:53
Da würde ich dann aber zuerst die Entscheidung treffen, was für Kopfhörer es sein sollen. Eben wegen der bekannten Problematik, dass viele Player und Multi-BA-Inears nicht gut miteinander können und manche Player für große Bügelkopfhörer ggf. zu schwachbrüstig sind.

Zudem macht der Kopfhörer letztlich den größeren Teil des Klangs aus.
Exploding_Head
Inventar
#9 erstellt: 08. Jul 2014, 13:07

meltie (Beitrag #8) schrieb:
Da würde ich dann aber zuerst die Entscheidung treffen, was für Kopfhörer es sein sollen. Eben wegen der bekannten Problematik, dass viele Player und Multi-BA-Inears nicht gut miteinander können...

Ich mache gerade die Erfahrung, dass die UE900 mit den beiden Cowons J3 und X9 nicht besonders gut harmonieren. Stimmen kommen total seltsam und sind nur mit einigen wenigen, sonst von mir nie gebrauchten EQ-Voreinstellungen überhaupt länger zu ertragen, allerdings gehen die Einstellungen nicht spurlos am Rest der Musik vorüber. Irgendwas passiert da mit den Mitten, das so gar nicht schön ist. Am DX50 klingt der UE900 dagegen völlig OK. Scheint also was dran zu sein...


[Beitrag von Exploding_Head am 08. Jul 2014, 13:08 bearbeitet]
manolo_TT
Inventar
#10 erstellt: 08. Jul 2014, 14:23
zur akkulaufzeit:

ich habe den iaudio7 und das entspricht schon der wahrheit. allerdings verringert sie sich bei eingeschalteten klangverbesserungen (kennst ja vom j3 )
krstn4
Neuling
#11 erstellt: 09. Jul 2014, 11:09
meltie:
Achso, so rum hast du das gemeint. Für mich kommen, da Außendienst, nur In-Ears in Frage. Preisrange max 70€. (SoundMAGIC E10, JVC HA-FX40-R-E, Klipsch S4, Etymotics Hf2) oder gibts was besseres? oder is meine preisrange gar zu klein?

manolo_TT: danke für die info!

Hab jetzt auch noch über privatem weg einen i7 gefunden. Ist der Znterschied zum i9/x1 (wieder bezogen auf meine Bedürfnisse, vor allem Klangqualität) sehr tragisch?


[Beitrag von krstn4 am 09. Jul 2014, 11:59 bearbeitet]
meltie
Inventar
#12 erstellt: 09. Jul 2014, 14:24
Die von Dir genannten Inears sind alle unproblematisch, da sie einen dynamischen Treiber bzw. im Falle des Etymotic einen einzelnen BA-Treiber haben.

Der SoundMagic E10 ist von den genannten der beste. Er geht als Spasskopfhörer klanglich grob in dieselbe Richtung wie der Klipsch S4 und der JVC, macht aber alles besser. Der Etymotic klingt ganz anders. Welches der richtige für Dich ist, würde dann aber hier zu weit führen, mehr dazu aber im Kopfhörer-Forum.

In Bezug auf die Klangqualität tun sich i7 und i9 nicht viel. Beide haben aber einen etwas stärkeren Bassabfall als der J3, wenn ich mich nicht irre. Wenn das nicht stört (der SoundMagic E10 wäre z.B. bassbetont, das würde das ausgleichen), sehe ich keinen Grund, den i7 nicht zu nehmen. Ich hätte auch noch einen zu verkaufen, wenn Dich nicht stört, dass er nur 4 GB hat, schreib mir eine PM

Ansonsten reicht sicher auch ein Clip+, wobei der Akku wirklich die größte Schwäche im Vergleich zu den anderen ist. Die größten klanglichen Unterschiede würdest Du bemerken, wenn Du mehr in den Kopfhörer investierst. Da bist du mit den genannten Modellen noch im Einsteigersegment. Das sind alles keine Hörer, mit denen man wirklich gut Feinheiten zwischen zwei Quellen raushören kann. Ich traue mir persönlich nicht zu, mit z.B. einem Klipsch S4 Unterschiede zwischen einem Clip+ und einem i9 oder J3 rauszuhören (außer vllt. in der Bassmenge wegen dem genannten Bassabfall der Cowons).
manolo_TT
Inventar
#13 erstellt: 09. Jul 2014, 16:07

meltie (Beitrag #12) schrieb:


In Bezug auf die Klangqualität tun sich i7 und i9 nicht viel. Beide haben aber einen etwas stärkeren Bassabfall als der J3, wenn ich mich nicht irre.

jepp
krstn4
Neuling
#14 erstellt: 10. Jul 2014, 14:05
Ok, der Head-Fi Thread vom X1 hat mich überzeugt. Die Leute wissen was sie tun!

Es wird also ein X1, gibts da irgendwelche Empfehlungen bezüglich In-Ears(~70€)? da ja ziemlich viele Ähnlichkeiten zum X3/5 bestehen, werden da wohl Erfahrungswerte da sein.
manolo_TT
Inventar
#15 erstellt: 10. Jul 2014, 14:21
am besten in der kaufberatung hier im forum schauen, für den bereich bis 100€ gibt es genug empfehlungen. da schaust einfach welches sounding dir zusagt (viel bass, weite bühne,...)
meltie
Inventar
#16 erstellt: 10. Jul 2014, 14:36

meltie (Beitrag #12) schrieb:
Welches der richtige für Dich ist, würde dann aber hier zu weit führen, mehr dazu aber im Kopfhörer-Forum.


Gib dort in jedem Fall an, für welchen Player du den Hörer suchst.
krstn4
Neuling
#17 erstellt: 10. Jul 2014, 14:45
Ok super, danke für alles, sehr kompetent!
pagode1970
Neuling
#18 erstellt: 13. Sep 2015, 16:48
Hallo.
Bin neu hier und totaler Cowon-Fan.
Habe u.a. den J3, der tadellos läuft und mich mit seiner Soundqualität immer wieder glücklich macht.

Deswegen mache ich mir Gedanken über einen irgendwann fälligen Akkuwechsel.
Cowon + Reparaturservice scheint es in Deutschland nicht mehr zu geben.

Hat jemand vielleicht eine Idee?

Vielen Dank im Voraus.

(Falls ich hier im falschen Thread bin, bitte ich um Nachsicht - wie gesagt, Anfänger)
cowon09
Neuling
#19 erstellt: 07. Dez 2015, 21:29
Hallo
bei mir wird demnächst das gleiche Problem mit dem J3 und seinem Akku. Habe auch schon Cowon angeschrieben . In Deutschland gibt es leider keine Vertretung mehr. Und einen neuen Akku würde ich sogar selber wechseln. Nur gibt es keine Antwort welchen Akku ich nehmen könnte. Noch nicht einmal ein Angebot das die mir ein neuen schicken würde.
Jetzt schau ich auch nach einem neuen Nachfolger von Cowon der die gleichen Top Werte hergibt.

Wer einen sehr guten Nachfolger weiß kann sich gene bei mir melden.
Criollo
Inventar
#20 erstellt: 11. Dez 2015, 12:56
Ich hab mal mit "Cowon j3 battery change" gegoogelt und gefunden, dass man ihn nach England schicken müsste. No thanks.

Seither hab ich für den Alltags-Bedarf (Auto etc.) ein gerootetes und gekerneltes Galaxy S3 (wegen erhöhter Lautstärke und optimiertem Akkuverbauch) mit dem Mort-Player. Ein noch gut erhaltenes S3 mit 64GB kriegt man für unter €150, und Akkus gibts aller Arten, bis zu richtigen Ampere/h-Dickschiffen.
Exploding_Head
Inventar
#21 erstellt: 11. Dez 2015, 14:32

cowon09 (Beitrag #19) schrieb:
Hallo
bei mir wird demnächst das gleiche Problem mit dem J3 und seinem Akku. Habe auch schon Cowon angeschrieben . In Deutschland gibt es leider keine Vertretung mehr.

ME ist der Exitus des Deutschland-Services ein guter Grund, um Cowon einen grossen Bogen zu machen. Ich habe hier mehrere Altgeräte, die bis auf den toten Akku alle noch funktionieren [würden], darunter den mE genialen X5L. Ehrlich gesagt mag ich im dreistelligen €-Bereich keine Einweg-Produkte - und das sind sämtliche Cowon-Geräte nunmehr.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Alternative zu Cowon J3
Hoa_4 am 11.11.2012  –  Letzte Antwort am 13.11.2012  –  10 Beiträge
Cowon J3 Nachfolger
André009 am 17.08.2015  –  Letzte Antwort am 18.08.2015  –  4 Beiträge
Cowon X7 oder doch J3
Woifgnag am 15.05.2012  –  Letzte Antwort am 18.05.2012  –  15 Beiträge
Akku für Cowon j3
winmas am 04.03.2015  –  Letzte Antwort am 01.10.2021  –  6 Beiträge
Cowon J3 oder . ?
Joescrib am 27.11.2011  –  Letzte Antwort am 28.11.2011  –  2 Beiträge
Cowon J3 vs. Sony NWZ-A844
Le_X am 23.06.2011  –  Letzte Antwort am 23.06.2011  –  9 Beiträge
Cowon J3 - Softwareproblem
Hi-Neff am 06.12.2010  –  Letzte Antwort am 06.12.2010  –  6 Beiträge
Cowon J3 + KHV? Lumia?
dampfbetrieben am 21.07.2015  –  Letzte Antwort am 08.08.2015  –  8 Beiträge
Cowon J3 steuern
chrisbert am 18.12.2010  –  Letzte Antwort am 18.12.2010  –  3 Beiträge
Cowon J3 - Ein Frage zur Lautstärke
RedJohn am 17.05.2011  –  Letzte Antwort am 17.05.2011  –  7 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder918.403 ( Heute: 24 )
  • Neuestes Mitglied-kbn-
  • Gesamtzahl an Themen1.535.487
  • Gesamtzahl an Beiträgen21.216.670

Hersteller in diesem Thread Widget schließen