kennt jemand Synq Audio RS-218B?

+A -A
Autor
Beitrag
Party_oldie
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 02. Apr 2010, 18:17
Hallo,
muß meine Anlage um mindestens 2, oder besser 4 x 18"Subs erweitern.
Bin dabei auf die Kisten der oben genannen Fa. Synq Audio gestoßen.
Es werden mittlerweile schon mehrere Lautsprecher im unteren Preisbereich angeboten die trotzdem gut klingen können. Hat jemand Erfahrung mit diesen Subs? Danke

http://s1.directupload.net/file/d/2117/vmr2nhdr_jpg.htm
maggusxy
Inventar
#2 erstellt: 03. Apr 2010, 08:39
Aja, wenn die Daten soweit stimmen wo angegeben sind..

Empfindlichkeit : 104 db
Leistung: 1,2 kw
Gewicht: 84 kg


Das (sehr hohe) Gewicht lässt auch vermuten, dass da ordentliche Magnete drin verbaut sind.

Erfahrung habe ich jetzt keine mit genau diesem Bass.
Aber ich denke, dass der wirklich nicht schlecht abgeht.
kst_pa&licht
Inventar
#3 erstellt: 03. Apr 2010, 09:09
Die SYNQ 218 sind den Sirus PS1802 sehr ähnlich (Wirkprinzip, Maße...)
sollten also schon passen. Mit den Leistungsdaten darf man es nicht zu genau nehmen, das können auch schon Mal nur 1kW sein.

Hab halt konkret 4 Jahre lang mit 8 PS-1802 gearbeitet. War vom Bassfundament schon ok
Robust sind sie auch

Hab jetzt zwar zum 218er Bass keine direkte Erfahrung, da ich aber die Entwicklung der SYNQ Sachen miterlebt habe, kann ih sagen das das schon brauchbares Material ist.
Party_oldie
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 03. Apr 2010, 09:23
Vielen Dank für die Auskünfte. War mir fast klar, dass ich da keine direkten Erfahrungswerte bekomme, da die Subs nicht sehr verbreitet sind. Aber mit der Aussage, dass sich die Firma mit guten Sachen am Markt etablieren möchte hol ich mir mal 2 von den Speakern und werde danach Bericht erstatten.

Nochmals danke
Party_oldie
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 11. Apr 2010, 19:46
Habe 2 Stück der RS-218B in München abgeholt.

1. Erfahrung: riesige Verpackung und Gewicht.
Nach dem Auspacken nicht sehr viel kleiner und leichter, aber durch die sehr guten Griffe gut zu händeln und auf einem Sackkarren sowieso. Verarbeitung erste Sahne, nichts zu mäckeln.
Zu Haus schnell mal die PA auf die Wiese, Mische und Multicore dran und alles bestromen. Subs brummen - Mist, Kabel checken, Stecker rein und raus nochmal starten, immer noch brum . Anderer Amp (2,4 kW RMS). Kein Brummen mehr .

2. Erfahrung: Fader der Tops und Mid/Low Einheiten hoch, dann langsam den Sub dazu, das Grinsen wird immer breiter... ;)..... ,das hämmert im Magen. Wiese ablaufen - bei 20m gleiches Lautstärkenempfinden wie bei FOH (10m), bei 30m immer noch schöner Druck am Magen spürbar, erst dann Abschwächung, und das mit nur 2 RS218er und 2,4 kW-Reserve-Antrieb durch einen eigentlich Bass-schwachen T-Amp TA2400.


Aufbau:
Stackhöhe 2,30m, Abstand Stack links und rechts innen 6,5m.
8 Tops 1"/12" mit 1,8kW ab 200Hz angetrieben-noch laut am Ende der Wiese ca.100m , 4 Horn-Tieftöner mit 2kW zwischen 100 und 200Hz und dann die RS 218er in der Mitte horizontal zusammengeschoben.

Würde mal einschätzen, das reicht für über 500Pax auch bei Rock.

Hinter der PA im Bühnenbereich erstaunlich wenig Bass, also auch relativ gutes Abstrahlverhalten.
Die Teile funktionieren und ich freu mich auf meine anstehenden Events.


Ach ja, das Brummen lag an kalten Lötkontakten von Modusanzeige-LED´s
in der Endstufe.
maggusxy
Inventar
#6 erstellt: 12. Apr 2010, 08:19
Hab ich richtig gesehen, du trennst bei 200 Hz?

Irgendwie ne merkwürdige Trennfrequenz.
Mag zwar gehen, wird doch dann aber ziemlich dröhnig, oder?

Trenne mal besser bei ~ 100 Hz.

Reichen 1 Top pro Seite denn nicht aus, weil mehrere Tops aneinander stellen ist nicht grad so optimal.
Stichwort => Interferenz vlt. besser mit zwei Tops pro Seite clustern.

Welchen Amp hasten eig. vorgesehen für die Bässe?

Ansonsten: Viel Spaß noch mit deinen neuen Bässen!
Party_oldie
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 12. Apr 2010, 14:06
Hallo maggusxy,
die 218er machen die Arbeit unter 100Hz und das Mono, die 4 x 15" Hörner arbeiten in Stereo von 100 - 200Hz und die Tops eben alles über 200Hz.
Habs mit verschiedenen Aufbauten probiert, seltsamerweise keine Kammeffekte hörbar. Bei weniger Tops wirds oben rum zu wenig. Hab den Eindruck das Clustern ist recht effektiv obwohl die Teile nicht dafür ausgelegt sind.Es stehen jeweils 2 parallel nebeneinander und die anderen beiden oben drauf mit einer Neigung von ca. 5 Grad nach vorne.Reichweite und Klarheit ist sehr gut und das Klangbild läßt sich sehr gut variieren.
Hab noch einen älteren PAS Amp mit 2,6kW, ist aber 42kg schwer und einige Sachen müssen nachgearbeitet werden.Hat bestimmt schon 25 Roadyears hinter sich, ist aber eigentlich nicht kaputtbar. So ein Teil mit 4 HE.
Möchte evtl. einen Proline 3000, muß ich mir aber erst noch anhören.
_Floh_
Inventar
#8 erstellt: 12. Apr 2010, 17:37
Zeig mal ein paar Bilder von deinem System. Hört sich interesant an
Party_oldie
Schaut ab und zu mal vorbei
#9 erstellt: 13. Apr 2010, 13:19
Hallo Floh,
hab erst mal ein Aufbauschema des Stacks. Mein Sohn hat bereits Bilder gemacht vom Test, kommt dann auch noch.
http://s10.directupload.net/file/d/2128/wge4odyv_jpg.htm
Party_oldie
Schaut ab und zu mal vorbei
#10 erstellt: 13. Apr 2010, 19:14
Sorry, Bilder von Sohnemann sind nicht ganz super, Handy halt, aber man kann was erkennen, vor allem daß alles noch sehr provisorisch zusammengebunden ist.
http://s5.directupload.net/file/d/2128/vd66krvb_jpg.htm
http://s3.directupload.net/file/d/2128/29qivt4n_jpg.htm
http://s1.directupload.net/file/d/2128/refj5aq8_jpg.htm
Noopy
Inventar
#11 erstellt: 14. Apr 2010, 00:12
Hübscher Aufbau! ...soweit ich das als unwissender sagen darf...
An@log
Inventar
#12 erstellt: 14. Apr 2010, 06:04
Klappt das Stacken der Tops so wie du es hast?
-> Auslöschungen wegen Abstrahlverhalten der HTs
maggusxy
Inventar
#13 erstellt: 14. Apr 2010, 11:47

An@log schrieb:
Klappt das Stacken der Tops so wie du es hast?
-> Auslöschungen wegen Abstrahlverhalten der HTs ;)


Genau das habe ich ja auch schon bemängelt.
Was sind denn das für tops?
Party_oldie
Schaut ab und zu mal vorbei
#14 erstellt: 14. Apr 2010, 13:43
Hallo An@log/maggusxy,
das wundert mich ja auch, die sind nicht für LA ausgelegt aber es funktioniert.
Es sind Craaft Audio Nova C12Pro mit 3/4"Horn und 12" Bass.
Habe mehrere Sachen probiert und wie sie jetzt stehen fehlen keine Mitten und keine Höhen.
Hab mit denen schon oft Bands abgenommen und Partys beschallt, auch mit
anderen Tontechnikern am Pult. Alle waren mit der Klangausbeute, Lautstärke und Regelmöglichkeit sehr zufrieden.
Hab im Saal mal die 2 Hörner nebeneinander gestellt und oben 3 fach die Novas gestackt, dabei die mittleren nur als Abstandshalter um Höhe zu gewinnen, ging auch sehr gut. Hab leider kein Messequipment, war bissher nicht nötig, würde mich aber schon auch mal interessieren.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Endstufe C-Audio XR5001? kennt die jemand?
mandelbaum am 20.06.2007  –  Letzte Antwort am 27.06.2007  –  4 Beiträge
ks- audio
norman81 am 22.04.2008  –  Letzte Antwort am 20.05.2008  –  7 Beiträge
PA Endstufen für zu Hause? Kennt jemand T & M / Hitec Audio?
_Q_ am 03.08.2006  –  Letzte Antwort am 19.08.2006  –  13 Beiträge
Kennt jemand diese Hybriden?
ukw am 24.12.2005  –  Letzte Antwort am 04.01.2006  –  4 Beiträge
Kennt jemand Omnitronic?
dreami am 11.10.2006  –  Letzte Antwort am 12.11.2006  –  29 Beiträge
Kennt jemand diese Endstufe?
pa_maddin am 14.12.2006  –  Letzte Antwort am 02.01.2007  –  6 Beiträge
Kennt jemand diese Systeme?
Investor am 08.01.2007  –  Letzte Antwort am 12.01.2007  –  3 Beiträge
kennt die jemand?
noize123 am 12.12.2013  –  Letzte Antwort am 17.12.2013  –  13 Beiträge
red beat audio Redman 12AN
Big_X am 11.03.2010  –  Letzte Antwort am 11.03.2010  –  4 Beiträge
Ersatzchassies für Martin Audio Sub?
Andl_1989 am 14.07.2010  –  Letzte Antwort am 29.07.2010  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Aktuelle Aktion

HiFi-Forum Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder833.967 ( Heute: 12 )
  • Neuestes MitgliedBiggi0001
  • Gesamtzahl an Themen1.389.723
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.463.445

Top Hersteller in Profi Beschallung (PA) Widget schließen