Meinungen zur DAP Touring Series

+A -A
Autor
Beitrag
Light-Explosion
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 21. Sep 2010, 13:25
Hallo,

ich habe gedacht meine Fragen sind alle geklärt, aber dann ist mir doch noch eine eingefallen. Und zwar habe ich gesehen, dass DAP auch eine sogenannte Touring Series herstellt und verkauft. Meine Frage ist nun, wie ist diese Klanglich und wie ist eure Meinung zu dieser PA.

Liebe Grüße

Kevin
kst_pa&licht
Inventar
#2 erstellt: 21. Sep 2010, 13:40
Ich werfe dir jetzt Mal die RCf 4PRFO Serie vor die Füße als flexieblen Werkzeugkasten
Light-Explosion
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 21. Sep 2010, 13:45
Okay,

das ist mir vorhin noch spontan eingefallen, weil ich diese anlage auch schonmal im blick hatte, ich mir allerdings noch keine fazits durchgelesen habe.

Das Problem ist nur ich möchte im moment noch nicht all zu viel für eine PA ausgeben, da ich meine Firma erst seit knapp 2 monaten habe und das erstmal alles ins rollen kommen muss.

lg kevin
kst_pa&licht
Inventar
#4 erstellt: 21. Sep 2010, 14:48
... Also gibst du lieber zweimal Geld aus. Einmal etwas weniger und dann etwas mehr...

Hab mir deine HP mal angeschaut. Alles noch recht kompakt.
Was du brauchst wäre Material das sich sehr flexiebel miteinander kombinieren läßt, kompakt ist und am Besten ein gutes Qualitätsniveau hat.
Denn 0815 Verleihe in deiner Größe gibts genug, du must dich hervorheben (z.B. durch Qualli) um an Kunden zu kommen und wahrgenimmen zu werden.

Wo liegt denn dein Budget, was soll deine Pa können, VA Größe...
Light-Explosion
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 21. Sep 2010, 15:14
Also mein Budget würde ich im Moment auf ca. 7000 Euro setzen. Und was die VA Göße angeht: So groß wie möglich.
Ich habe noch eine zweite PA von KME mit 2x 15 Zoll Tops und 2x 18 Zoll Bässen, womit ich schon 500 Leute mit beschallen konnte. Aber das reicht nun nichtmehr aus. Die Anfrage zur BEschallung von Events wächste immer mehr.
Was die Anlage können sollte ist auf jedenfall: Gute Basswiedergabe, da viel House und Partymusik (DJ) gespielt wird, und sie sollte auch in der Stimmenwiedergabe nicht grade wenig drauf haben.

Deswegen auch im anderen Thema die Frage zu den Line Arrays, die haben es mir ja am meisten angetan

Ich hoffe ich konnte alles ein wenig erklären

Lg Kevin
rossparr
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 21. Sep 2010, 15:40
Von den Bässen kannste ja einfach noch nen paar Stück Kaufen.

Wenn du auf andere Setzen willst, würde ich die aber verkaufen.

Dann Tops die üblichen Verdächtigen RCF ART722A/725A.

Bei Subs naja, da gäbs ja dann den 8003AS der aber
bei 4 Stück das budget sprengt (ich denke fürn Verleih ne wirklich gute Kiste, rein für live würd ich aber auf andere setzen).

Dann gäbs da noch den dB Tech Sub 18D, der allerdings ein bandpass ist, aber bei bei reinem Konservenkrams, denk ich OK.
dann Gibts ja jetzt ganz neu den RCF Sub 718AS, wo man dann bei einem Namen bleiben könnte und das Gleiche kostet.
kst_pa&licht
Inventar
#7 erstellt: 21. Sep 2010, 16:21
Also Line Arrays schlag dir schon mal aus dem Kopf,
da darfst du für gute Minimalkombis schon Mal 30000,00 Euro und mehr in die Hand nehmen.
Außerdem ist ein LA für so kleine Sachen ein Unding.
Die PA muss sich ja möglichst früh rechnen.

Wenn du mit der KME zufrieden bist (welche Boxen sind das genau??) dann hier einfach aufstocken. Also nochmal z.b. zwei Subs und die passenden Tops. Controller wenn nicht vorhanden.

Ein 4PRO Setup kommt auf knapp 11000 inkl. 4x 8003 und 2x 6001er Tops.

Ansonsten aus der Ecke:

2x RCF ART 722 und 4x RCF 8003

den KME Kram verticken.

Ich würde aber eher von KME zukaufen
Light-Explosion
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 21. Sep 2010, 16:50
Die Subs von KME sind noch die alten Versionen der neuen VSS18 Subs. Die alten werden nicht mehr hergestellt. ICh habe KME auch schon kontaktiert und gefragt wie ich dieses System aufstocken kann. Laut KME :"Die alten Versionen der Subs werden von uns nicht mehr hergestellt und sind nur noch einzeln im Handel erhältlich. Um Ihnen eine gleichbleibende Klangqualität zu bieten, schlagen wir Ihnen vor auf die neueren Versionen umzusteigen"!

Mit anderen Worten, wenn ich die KME behalten möchte, muss ich mir 4 neue Subs dazu kaufen und wohlmöglich die Tops auch noch neu kaufen, da diese auch eine der alten Versionen sind.

Also kann ich es eigentlich drehen und wenden wie ich es will. Um eine neue Anlage komme ich nicht herum ^^

Ich bin auch am überlegen, ob ich mein budget noch ein bisschen aufstocke, um in eine PA von JBL zu investieren. Habe letztens eine PA gehört auf einem Event. Der Sound hat mich einfach umgehauen.

Aber ich bedanke mich erstmal für die schnellen und SEHR HIFLREICHEN!! Antworten. Ich werde sofort was posten, wenn ich mich entschieden habe was ich nun mache

LG

Kevin Hermens


[Beitrag von Light-Explosion am 21. Sep 2010, 17:13 bearbeitet]
schubidubap
Moderator
#9 erstellt: 21. Sep 2010, 20:47
moin.
JBL Vermietet sich quasi von selbst.
Aber gute preis / Leistung ist was anderes.

Wenn es für professionellere sachen was sein soll würde ich schon zu amtlicheren sachen greifen.

je nach VA Art kann man auch mit gutem Selbstbau punkten.


Fertig hergestellt für gute VAs ist halt immer teuer.
rossparr
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 21. Sep 2010, 21:11
Wenn JBL, dann aber SRX712M und 718S drunter.

Wenigstens die Tops kennt ja sogut wie jeder, der schonmal auf ner Bühne gestanden hat

RCF gewinnt auch an Bekanntheitsgrad und hat ein besseres Preis/Leistungsverhältnis.
_Floh_
Inventar
#11 erstellt: 21. Sep 2010, 21:46
Line Array macht erst Sinn, wenn man dauerhaft jenseits der 500Pax rangiert. Oder aber man steht darauf auf VAs massiv überzudimensionieren.
Nur das zahlt keiner und umständlich ist es noch dazu. Aber prinzipiell möglich wäre es
Zumindest wenn man sich auf käufliche Systeme beschränkt, was in deinem Fall sehr sinvoll ist.

Was man sich mal ansehen könnte wäre die Pro Serie von Audio Zenit. Genauso flexibel/unflexibel wie die 4Pro, aber eben ´n bisschen anders.
Hab ich schon auf´m Forentreffen bei eher geringer Leistung gehört, das Top ist geil, die Subs gehen obenrum sehr gut und spätestens im 4er Stack auch recht tief.
Preislich zwar nicht ganz günstig, aber klanglich und Pegelmäßig wirklich gut dabei. Nachteil: Die Tops gehen ohne Subs nur für Sprache.
Auch sind die Dinger schon recht schwer. Aber mit einem der Tops + evtl. Infill gehen locker 500 bis 1000 Personen.
Falls das mal nichtmehr reicht, kauft man sich nochmal 2 Stacks und es geht nochmal mehr.
Aber vorischt...die Anlage ist Waffenscheinpflichtig!
kst_pa&licht
Inventar
#12 erstellt: 21. Sep 2010, 22:12
Nehmen wir Mal an er verkloppt seine KME Anlage inkl. Amps.
Preislich dürfte schon noch was drin sein, denn vor Allem im Osten ist das Holz aus Klingental geschätzt und von den Subs und Tops sind noch genug im Aktiven Dienst.

1. Beim, Neukauf einer PA für 500 Mann +X dann auf eine möglichst hohe Flexibilität achten. Das z.b. die Tops auch Fullrange für Kleines, oder mit nur einem Sub etc, betrieben werden können.

2. Um Truckspace zu sparen und wegen des Handlings bietet sich ne aktive PA-Lösung an.

3. Die Qualität über dem "normalo" Level halten (was eben bei euch in der Region so die Verleiher in deiner Größe haben)+ die ewigen Verdächtigen Omnitronic, The Box, McCrypt, MPA und Co.

Vom Setup ein Paar 2" 15" oder 2" 12" Tops,
vier Subwoofer Bassreflex Single 18"
_Floh_
Inventar
#13 erstellt: 21. Sep 2010, 22:27
2x15" Kiste? Bitte nicht...selbst im obersten Preissegment nur mit 3tem Weg, dann ist´s aber interessant, weil sacklaut
Ansonsten kann das Prinzipbedingt keinen richtig schönen Mittelton machen, ´ne 2" Tröte kann das zwar, aber nicht richtig (gut).

Dann eher die 2x12" 2" Kiste, ist zwar oftmals Grenzwertig, je nachdem wie´s gemacht wurde, aber anerkannt und recht verbreitet.
kst_pa&licht
Inventar
#14 erstellt: 21. Sep 2010, 22:41
Wo steht da 2x 12" oder 2x 15"

2" 15" und 2" 12"
_Floh_
Inventar
#15 erstellt: 21. Sep 2010, 22:45
Upps Ich werd halt doch alt
Light-Explosion
Schaut ab und zu mal vorbei
#16 erstellt: 22. Sep 2010, 09:29
ALso das hört sich alles erstmal super an. Wie gesagt ich werde mir das alles nomchmal reiflich durch den kopf gehen lassen. Wenn will ich auch was vernünftiges.
Aber trotzdem nochmal danke ,)

Kevin
socapex
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 23. Sep 2010, 03:39
Du solltest Dich auch ruhig mal auf dem Gebrauchtmarkt umsehen. Oftmals kann man für überschaubares Geld hochwertige Komponenten bekommen die bei größeren Verleihern abgeschrieben sind. U.U. sind ein paar Renovierungsarbeiten nötig, aber oftmals bekommt man für verhältnismäßig wenig Geld viel Gegenwert.
Gerade für den von Dir angepeilten Zweck ist Riderkompatibilität ja auch eher zu vernachlässigern.
DaRuLe2
Inventar
#18 erstellt: 23. Sep 2010, 23:54
Kollege von mir verkauft derzeit eine PSE Anlage.

4 Subs B81 a 500 Euro Netto

4 Tops K4 a 650 Netto

Controller dazu ist auch vorhanden.

Ansonsten kann ich dir noch ne Page geben wo derzeit 8 HK RL118 und 4 RT 112 verkauft werden.

Wie siehts denn mit Nova aus?

Achja, wenns ganz pralle werden soll...

Kann dir auch noch ne Andresse geben wo derzeit eine komplette FAT Hawk Anlage verkauft wird mit 12 HB1 Bässen, 4 Horntopteile etc.

The Box Pro würde ich aber nicht unbedingt ausschließen...es gibt brauchbare Sachen. Wenn man die Seite so anschaut, sollte der TE aber erstmal in andere, wichtigere Sachen investieren wie z.B. Traversenlifte etc.

Ich würde die beiden Dinger definitiv so belasten wie Sie es auf manchen Pics werden!

Mfg

Patrik

(Hab mir heute erst 2 Guil ELC 505 gegönnt -.-" )
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Meinungen zur Ecler XPA 7000
dD1210 am 14.09.2006  –  Letzte Antwort am 18.09.2006  –  5 Beiträge
dap rw-215 mk II oder jb vibe 30 mk
deristes am 25.08.2010  –  Letzte Antwort am 25.08.2010  –  5 Beiträge
PA-Anlage ca. 2000? HK-Audio oder DAP-Audio
Tizzle am 14.01.2010  –  Letzte Antwort am 19.01.2010  –  20 Beiträge
Welcher Sub ist besser? DAP X-15B vs. Sirus SUB15
Devil-R am 25.04.2010  –  Letzte Antwort am 27.04.2010  –  12 Beiträge
DAP Audio
EppiTech am 08.03.2007  –  Letzte Antwort am 08.03.2007  –  7 Beiträge
SEEBURG ACOUSTIC LINE A6 -Meinungen
Praesidente123 am 29.05.2011  –  Letzte Antwort am 30.05.2011  –  9 Beiträge
Preis für DAP Soundmate
hallo? am 06.12.2006  –  Letzte Antwort am 07.05.2007  –  4 Beiträge
Hochtöner DAP Soundmate 3
muetze67 am 27.05.2010  –  Letzte Antwort am 27.05.2010  –  4 Beiträge
DAP Audio LT-21HL
daLange am 26.09.2010  –  Letzte Antwort am 06.10.2010  –  3 Beiträge
Erfahrungen, Ideen, Meinungen bei Subwoofer selbstbau
xoffspringx am 13.04.2009  –  Letzte Antwort am 17.04.2009  –  20 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Profi Beschallung (PA) Widget schließen

  • Magnat
  • Sonos
  • Canton
  • Yamaha
  • Klipsch
  • Denon
  • JBL
  • DALI
  • Nubert

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder823.723 ( Heute: 4 )
  • Neuestes Mitgliedbsistorwe
  • Gesamtzahl an Themen1.376.530
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.218.380