Lautsprecher Management Systeme

+A -A
Autor
Beitrag
Poschi91
Hat sich gelöscht
#1 erstellt: 25. Feb 2015, 11:47
Ich lese immer wieder von "Lautsprecher Management Systemen" bei Beschallungsanlagen.

Ich besitze 2 Stück JBL PRX 718XLF sowie 2 Stück PRX 735. 2 weitere 718XLF folgen demnächst.
Macht hierfür ein solches "Mangement System" Sinn?
Ich interessiere mich hierfür besonders für die Klangoptimierung in unterschiedlichen Veranstaltungsobjekten, sowie der Ansteuerung einer Delayline.

Mfg Poschi
MerBe
Inventar
#2 erstellt: 25. Feb 2015, 12:02
Vor allem bei deinen reinen JBL Kisten macht es mMn schon Sinn! dbx bietet nämlich bei den DriveRacks einige vorbereitete Presets passend zu den Speakern an, welche wie ich finde doch nochmal ein bisschen was rausholen können!

Desweiteren sind die ganzen Funktionen wie Equalizing, flexibler Crossover usw. nie einen Fehler und weitaus kompakter als die guten Analogen Weichen + 3HE Equalizer

Die Presets hast du bei den anderen Herstellern nicht vorbereitet im Controller. Jedoch mit etwas rumspielen und testen, bekommst du ähnliche bis bessere Ergebnisse hin!

Klangoptimierung in Form von der automatischen Einmessung sind meistens für die Tonne! Beim Behringer DCX funktioniert das Einmessen der Delayline ganz gut wie ich finde.
Beim DriveRack habe ich hin und wieder schon ganz passable Ergebnisse mit der Einmessung(Eq und was der sonst noch alles einmisst) erzielt(Vor allem Open Air fand ich es okay!)

Ganz gerne arbeite ich auch mit den BSS Systemen wobei die glaub ich keine Presets implementiert haben. Selbst hab ich keinen, nur schon öfters mal zugemietet.

Mit anderen Systemen hab ich leider noch nicht viel Erfahrung. Nova und Xilica soll wohl noch ziemlich gut sein, oder wenn es was kosten darf natürlich Lake , BBE, XTA.

Falls du einen EV DX 46 testen solltest, würde ich mich über einen kleinen Bericht freuen, da mich dieser persönlich ziemlich Interessiert


[Beitrag von MerBe am 25. Feb 2015, 12:04 bearbeitet]
Poschi91
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 25. Feb 2015, 12:34
Das DBX DriveRack PA2 hört sich nicht so schlecht an jeoch stört mich hierbei die Leistung des Asugangsdelay (bis 3,4 m/10 ms),
3,4m sind viel zu kurz.

http://www.thomann.d...GsLiw5I2CxoC9V7w_wcB

Welches Messmikro bzw welche Software ist hierfür nötig?


[Beitrag von Poschi91 am 25. Feb 2015, 14:37 bearbeitet]
*Morte*
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 25. Feb 2015, 14:54
Ich Persönlich nutze den BSS Omnidrive und kann mich nicht beklagen!
Delay kann man wenn ich mich recht entsinne bis 650ms fahren
MerBe
Inventar
#5 erstellt: 25. Feb 2015, 18:07
die 3,4m sind für shortdelay um Abstände zwischen den einzelnen Speaker auszugleichen!

Der PA2 hat leider nur einen Eingangsdelay, wenn man aber zuerst auf die Delay-Lien fährt und von da auf die restliche PA geht, bekommt man es schon so korrigiert wie man möchte!

Wir haben das dBx RTA-M. Zusätzliche Software benötigt man nicht! Geht alles intern über den DriveRack
Poschi91
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 25. Feb 2015, 19:19
Das heißt ich gehe vom Ausgang der PA2 direkt in die Delayline rein und von da aus weiter in die Frontline?
Habe ich dann nicht wieder eine Verzögerung?
ohne_titel
Inventar
#7 erstellt: 25. Feb 2015, 20:18
mit einem dieser controller delayline und front zu kontrollieren, geht nicht. entweder-oder. reiner monobetrieb wäre möglich... aber: selbst die 34m im eingang sind schnell zu wenig. es gibt auch im niedrigpreissegment controller, selbstverständlich genug ausgangsdelay anbieten.
*pappentoaster
Stammgast
#8 erstellt: 04. Mrz 2015, 00:22
Wie verhalten sich die denn klanglich so?

Muss ich 'nen Dreiverack kaufen, um im Wohnzimmer! meine Behringer 2310 zu ersetzen (deren unsäglich schlechten Bedienelemente mir schlicht den letzten Nerv rauben; ständig machen Mute- und Phasentaster was sie wollen - ein entspanntes Musikhören ist kaum möglich), oder reicht da auch 'ne DCX oder gar so'n T-Bone Steak?

Eigentlich würde mir eine reine Weiche reichen. Da es die aber kaum noch zu geben scheint und ein Controller deutlich mehr Möglichkeiten bietet... aber wenn jemand einen Tip für eine ordentlich verarbeitete und klingende Weiche hat, die bezahlbar ist: her damit!!!

Greets
pappentoaster


[Beitrag von *pappentoaster am 04. Mrz 2015, 00:27 bearbeitet]
jones34
Inventar
#9 erstellt: 04. Mrz 2015, 11:02
Die DCX ist klanglich absolut unauffällig, die kannst du gut nehmen.
Von DBX würde ich absehen außer man kauft die ganz teuren Sachen, sonst finde ich den Funktionsumfang schon arg begrenzt.

Eine hochwertigere Alternative wäre z.B. das DSM-240 von Monacor.


Gruß
WilliO
Inventar
#10 erstellt: 04. Mrz 2015, 12:28
Hallo Poschi,
da du JBL-Boxen verwendest könnte sich der Einsatz eines DBX-Controllers eventuell lohnen. Bedenke bitte das die "kleinen" DBX nach wie vor kein
freies Routing haben.
Ich habe deshalb seinerzeit die DBX-Drive rack + wieder schnell retourniert und mir stattdessen die DSM 240 u. 260 von Monacor gekauft. Die Geräte
sind bzgl. P/L-Verhältnis und Zuverlässigkeit wirklich klasse.
Zusätzlich habe ich noch einen Xilica XP3060 im Einsatz. Deutlich teurer, bessere Grafik und feinere Einstellmöglichkeiten, auch sehr gut!
Sinn macht der Einsatz der Controller auf jeden Fall!
Gruß
Willi
berba
Stammgast
#11 erstellt: 05. Mrz 2015, 11:30
Bei dem simplen Setup kann man den Controller doch eigentlich getrost weglassen. Wenn es schon ein Controller sein soll, dann doch bitte gleich ein gescheiter. Wir haben Xilica (2040 und 3060) im Einsatz für solche Zwecke.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Delayline
Strapsenkönig am 17.09.2007  –  Letzte Antwort am 18.09.2007  –  26 Beiträge
JBL PRX Serie
woiffi am 08.04.2013  –  Letzte Antwort am 08.04.2013  –  5 Beiträge
JBL PRX 612M + PRX 618s XLF
jojora am 20.11.2012  –  Letzte Antwort am 29.01.2013  –  13 Beiträge
Logische Erweiterung meiner PA (Lautsprecher-Management System?)
derbasti1896 am 16.08.2013  –  Letzte Antwort am 09.09.2013  –  3 Beiträge
Schaltung für 12 Lautsprecher und 2 Subwoofer
jan484 am 21.07.2009  –  Letzte Antwort am 27.07.2009  –  30 Beiträge
2 weitere JBL oder was anderes?
Darkness88 am 02.01.2010  –  Letzte Antwort am 03.01.2010  –  10 Beiträge
JBL JRX 2 System mit 2 Crown Xti 1002
passion158 am 19.03.2014  –  Letzte Antwort am 20.03.2014  –  10 Beiträge
Kaufberatung Aktive Lautsprecher
PYromaniac am 05.07.2010  –  Letzte Antwort am 07.07.2010  –  3 Beiträge
2" Ev Mittelhochtöner
daumi am 15.11.2007  –  Letzte Antwort am 15.11.2007  –  2 Beiträge
GEMA - Wann ist ein Stück ein Eigenes Stück ?
angryjack am 26.09.2013  –  Letzte Antwort am 27.09.2013  –  5 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

HiFi-Forum Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder833.448 ( Heute: 66 )
  • Neuestes MitgliedGuJa
  • Gesamtzahl an Themen1.389.130
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.452.594

Top Hersteller in Profi Beschallung (PA) Widget schließen