Studiomonitore / neutrale Abhörmonitore

+A -A
Autor
Beitrag
Nifkel
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 27. Nov 2006, 20:59
Hi,
meine Zusammenstellung für mein kleines "Heimstudio" habe ich bereits fertig
>Yamaha GO46 Firewire Audio Interface
>Cubase SE3
>M-AUdio MIDI/USB Keyboard 49'
>AKG k-171 Studio (Kopfhörer)
>Mikrofon (bis jez nur Beta58A + Poppschutz

Bis jetzt benutze ich meine HK Audio Monitorbox als ABhöre ... doch das soll sich jez ändern, da ich erfahren habe, dass Studio bzw. Abhörmonitore sehr wichtig sind, um ein gutes Endprodukt zu fertigen

Leider haben die ca. 750€ mich finanziell schon ziemlich ausgeraubt ...
trotzdem wollte ich mal fragen, ob sich jemand mit soetwas auskennt

Ich hatte folgendes ins Auge gefasst:
1)
ALESIS M1 ACTIVE 520
Aktive 2-Wege Nahfeldmonitore
Link

2)
M-AUDIO BX5A
2 Wege Aktiv Monitorboxen
Link

3)
ESI NEAR05 EXPERIENCE
Aktive Studio-Nahfeldmonitore
Link


Eine Frage noch ... wo ist der Unterschied zwischen Nahfeld und Monitoren ?
bzw. was brauche ich ?

Vielen Dank Niklas
yournecs
Stammgast
#2 erstellt: 27. Nov 2006, 22:01
fast alle Studio Monis sind neutral.... Du musst nach sein klangbild und Räumlichkeit achten

xtra thread gibst hier


[Beitrag von yournecs am 27. Nov 2006, 22:13 bearbeitet]
Gene_Frenkle
Inventar
#3 erstellt: 27. Nov 2006, 23:25

yournecs schrieb:
fast alle Studio Monis sind neutral.... Du musst nach sein klangbild und Räumlichkeit achten

Das ist nicht ganz richtig. Für 200 Euro kann man keine Wunder erwarten. Ab 500 Euro das Paar wird es halbwegs professionell. Darunter tun es auch gute Hifi-Boxen (die allerdings einiges mehr kosten). Die Zeitschrift Sound&Recording testet jeden Monat ein Paar . Die Berichte sind recht gut. Vielleicht hast Du eine Bibliothek in der Nähe, die die Zeitschriften hat. Neutralität ist aber außerdem vom Raum abhängig. Das wichtigste ist, dass man seine Arbeitsgeräte und seinen Raum kennt, d.h. die Stärken und Schwächen der Abhöre. Dies kann man nur durch viel Erfahrung erreichen, also indem man seinen Mix auf vielen verschiedenen Anlagen hört von PA über Hifi bis Car.


Nifkel schrieb:

Eine Frage noch ... wo ist der Unterschied zwischen Nahfeld und Monitoren ?
bzw. was brauche ich ?


Monitore gibt es als Nahfeld-, Mittelfeld- und Hauptfeldausführungen. Je nach Abhörabstand sucht man die richtigen aus. Hauptarbeitsgerät im Studio ist in der Regel das Nahfeld (ca. 1 Meter Entfernung). Ist der Raum größer und arbeiten mehrere zusammen benutzt man auch Midfieldmonitore. Als Hauptfeldmonitore werden oft auch PA oder Hifiboxen benutzt um noch mal zu probieren ob der Mix auch laut funktioniert, denn gemischt und gemastert wird nur in Zimmerlautstärke.
Nifkel
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 27. Nov 2006, 23:50
Oh mist, 500€ kan ich nich mehr locker machen
Aber trotzdem danke für eure Antowrten !!
MFG Niklas
Gene_Frenkle
Inventar
#5 erstellt: 28. Nov 2006, 00:01
Mußt Du auch nicht unbedingt. Wie gesagt, wenn Du Deine Abhöre kennst tut es auch eine billige. Was Ortbarkeit und Mittenauflösung angeht musst Du dann natürlich Kompromisse machen. Wichtig ist in dieser Preisklasse, dass die Höhen nicht nerven, damit Du lange ermüdungsfrei arbeiten kannst. Hier hilft Dir allerdings nur der eigene Test.

Denk daran auch in den 50ern und 60ern wurden gute Aufnahmen gemacht mit weitaus schlechterem (weniger neutralem) Equipment. Man muß halt nur damit umgehen können.
Nifkel
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 28. Nov 2006, 21:53
Hey, ja danke!
Naja ich denke 500 sind nich drin ...
Sicherlich sollte man nicht in 1. Linie auf den preis achten ...

Ich habe mir nochmal ein paar Testberichte durchgelesen und habe herausgefunden, dass die
ESI NEAR05 EXPERIENCE
oder die
FOSTEX PM-1MKII

immoment in dieser Preisklasse wirklich gut sein sollen.

Hat jemand erfahrungen mit denen ??
MFG Niklas
Danke


[Beitrag von Nifkel am 29. Nov 2006, 00:16 bearbeitet]
Jugundel
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 22. Jan 2007, 18:25
Frenkle hat schon sehr, sehr recht: für nix gibbet auch benahe nix-mein Tipp wäre folgender:
Zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen!!!
An Deiner Stelle würde ich erstmal ein paar Aufnahmen machen und diese vorerst "nur" mit einem guten Kopfhörer monitoren-z.B. AKG 240 DF !
So verstreicht Zeit, und wenn Du kreativ genug bist, macht das produzieren erstmal auch mächtig Spaß, wenn Du nur einen Kopfhörer hast!
Die Aufnahmequalität läßt sich auch so sehr gut beurteilen, und die musikalische Qualität hängt eh nicht nur an einem guten Monitor...
Wenn dann genug Zeit ins Land und Geld in Deine Tasche ( laß Dir Zeit- es lohnt sich ) - dann:
in aller Ruhe hochwertige Monitore vergleichen und dann erst zuschlagen!!
Bei einigen Herstellern kannst Du auch sichergehen, daß die Boxen dann auch nach langen Arbeitssessions noch Spaß machen, und Du nachher auch noch entspannt darüber Deine Lieblingsscheiben genießen kannst.
Hier ein paar echt heiße Anwärter auf den Titel: Allzweckwaffe:
Sehring Audio, Klein & Hummel, PMC !!!!!!!!!!!!
Ich weiß, diese Hersteller sind nicht billig, aber das Ergebnis ist dafür echt überzeugend und die drei Hersteller taugen zum mixen und zum Mukkehören-ja sogar zum mastern , entsprechende Fähigkeiten und ansprechendes Equipment vorausgesetzt!!!!!!!!!!!
Duncan_Idaho
Inventar
#8 erstellt: 28. Jan 2007, 13:32
Allerdings kann er bei KH Probleme mit der Abmischung der Bässe bekommen. Bei AKG würde ich in der Regel den 271 Studio nehmen.
Curel
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 01. Feb 2007, 14:44
Ich wollte euch Fragen wie es mit einem Budget von 800€ aussieht. Möchte auf jedenfall was Anständiges haben. Sollten halt wie üblich Aktiv sein. Ich mache in erster Linie Deutschen HipHop, aber auch hin und wieder Ambience.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Abhörmonitore
MightyJay am 22.04.2010  –  Letzte Antwort am 24.01.2012  –  11 Beiträge
Welche Abhörmonitore?
Max.Studio am 09.09.2009  –  Letzte Antwort am 15.09.2009  –  3 Beiträge
studiomonitore anschliessen
helga77 am 22.02.2011  –  Letzte Antwort am 07.03.2011  –  13 Beiträge
suche Geheimtipp für Abhörmonitore
BASSINVADER am 22.07.2013  –  Letzte Antwort am 04.08.2013  –  8 Beiträge
Abhörmonitore für Homerecording Kaufempfehlung
Hangover187 am 18.06.2014  –  Letzte Antwort am 20.06.2014  –  2 Beiträge
Suche günstige studiomonitore
Phobos666 am 14.12.2009  –  Letzte Antwort am 17.02.2010  –  7 Beiträge
Brummen der Studiomonitore
BlackCotton am 12.03.2011  –  Letzte Antwort am 12.03.2012  –  14 Beiträge
Studiomonitore für rund 400?
Carbonat am 05.05.2011  –  Letzte Antwort am 16.04.2012  –  22 Beiträge
Nahfeld-Studiomonitore am Mac?
Wissnix am 07.07.2013  –  Letzte Antwort am 22.07.2013  –  6 Beiträge
Die guten alten Studiomonitore
MMHM am 10.12.2013  –  Letzte Antwort am 31.12.2013  –  20 Beiträge
Foren Archiv
2006
2007

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder825.612 ( Heute: 10 )
  • Neuestes Mitglieda.kammerer
  • Gesamtzahl an Themen1.380.056
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.286.953

Hersteller in diesem Thread Widget schließen