9 Stunden Dauerbetrieb (regelmäßig), schädlich?

+A -A
Autor
Beitrag
schwukele
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 05. Apr 2010, 12:12
Mein Fernseher läuft seit einem Jahr jeden Tag ca. 9 Stunden. Auch wenn ich mal den Raum für 10 Minuten verlasse ist er an, weil ich gelesen habe, dass häufiges Ein- und Ausschalten der Elektronik schadet.

Aber wie ist es mit dem Fernseher selbst? Ich meine, pro Jahr läuft mein Fernseher über 3200 Stunden. Wie lange wird er das aushalten? Die BIldhelligkeit ist schon jetzt nicht prickelnd, wie wird es dann in 4 Jahren aussehen?

Lg, schwukele


[Beitrag von schwukele am 05. Apr 2010, 12:12 bearbeitet]
Duke44
Inventar
#2 erstellt: 05. Apr 2010, 12:30
Frag mal die Glaskugel, die weiß bestimmt auch welchen TV Du besitzt und wie die Lebensdauer in Stunden vom Hersteller angegeben ist!?
smasuna
Stammgast
#3 erstellt: 05. Apr 2010, 12:39
also das mit dem Abschalten und Elektronikschaden, halte ich füe ein Gerücht. Es sind keine mechanischen Teile die sich aufgrund des Ein/Ausschaltens abnutzen. Was die Lebensdauer angeht, geben die Hersteller bei aktuellen Geräten 60 bis 100 Tausend Stunden an. Aslo paar Jahre sollte er noch halten
Die weitere Frage wäre auch ob du bei der rasanten Entwicklung der TV-Technik in 20 Jahren noch dein Fernseher haben möchtest geschweige davon ob Du den dann überhaupt technisch noch nutzen kannst :-)
showtime25
Inventar
#4 erstellt: 06. Apr 2010, 10:16

schwukele schrieb:
... Aber wie ist es mit dem Fernseher selbst? Ich meine, pro Jahr läuft mein Fernseher über 3200 Stunden. Wie lange wird er das aushalten? Die BIldhelligkeit...


Hallo. Guck doch mal auf der HP des Herstellers nach. Oder mailen. Panasonic z. Bsp. hatte immer eine Übersicht Plasma vs. LCD und da waren auch Lebensdauer etc. aufgeführt.

Aktuelle LCD haben schon eine hohe Lebensdauer (> 20 Jahre), bei durchschnittlicher Nutzung. Die Helligkeit nimmt aber deutlich früher ab.
Monkey_D._Ruffy
Inventar
#5 erstellt: 20. Aug 2010, 13:45
servus Leute

Ich benutze selber den KRP-600A als PC Bildschirm....schon seit einigen Wochen, und sogesehen läuft das Teil fast dauernd, ich schaue zwar dass bei längerer Standzeit (unbewegtem Bild) der Bildschirm abgeschaltet ist oder ein Desktopschoner läuft, trotzdem hätte ich gerne gewusst, inwieweit dies dem Edelplasma schadet/ schaden kann oder er sich dadurch deutlich schneller abnutzt?

hagge
Inventar
#6 erstellt: 21. Aug 2010, 11:15

Monkey_D._Ruffy schrieb:
ich schaue zwar dass bei längerer Standzeit (unbewegtem Bild) der Bildschirm abgeschaltet ist oder ein Desktopschoner läuft, trotzdem hätte ich gerne gewusst, inwieweit dies dem Edelplasma schadet/ schaden kann

Nun, ich vermute, dass Du irgendwann den Desktop auf dem Bildschirm sehen wirst, also die Menüzeile, das Hintergrundbild, die Fensterränder oder die Icons. Denn selbst wenn Du am Rechner arbeitest, ist das Bild über große Zeiten relativ gleich. Du schiebst vielleicht die Fenster hin und her, aber die Icons, das Hintergrundbild und gewisse Menüs bleiben ja immer an der selben Stelle, und das möglicherweise über Stunden hinweg.

Zwar geschieht dieses Einbrennen mit heutigen Plasmas nicht mehr so schnell wie früher, aber ganz lässt sich dieser Effekt bei Plasmas nie vermeiden, weil er einfach aufgrund des Arbeitsprinzips des Plasmas so vorgegeben ist: Pixel altern proportional zur Dauer, die sie angeschaltet waren. Wenn nun ein Pixel immer angeschaltet ist, weil da eben ein helles Pixel im Menü oder am Fensterrand ist, und das Pixel daneben immer aus ist, weil da ein schwarzer Strich im Fenster ist, dann wird über kurz oder lang das helle Pixel mehr altern als das dunkle. Das heißt das helle Pixel wird irgendwann nicht mehr so hell scheinen wie das dunkle, wenn sie beide mal die gleiche Helligkeit zeigen müssen. Die Folge: das Bild hat sich eingebrannt, man sieht es als Schatten in einem gleichmäßig hellen Bild.

Gruß,

Hagge
DerWildeStyler
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 21. Aug 2010, 12:24
Also 3200 Std/Jahr finde ich für nen TV völlig normal. Meine alten Röhren TVs haben so im schnitt 10-15 Jahr gehalten. Und 30.000 Stunden haben die alle locker durchgemacht. Ich denke mit den modernen Flach-TVs sind eine ähnliche(wenn nicht sogar größere) Lebensdauer möglich aber unwahrscheinlich, weil nach spätestens 4 Jahren die aktuelle Sende/Empfangs/Darstellungs-Technologie so weit überholt ist, dass sich die meisten Konsumenten ca. alle 4-5 Jahre (zur Weltmeisterschaft) eh ein neues TV Gerät kaufen. Um ein besseres Bild zu haben.(HD Ready, FullHD, 3D TV, DVB-T, DVB-C sind hier Stichworte).
Mach dir mal keine Sorgen, die Industrie wird schon dafür sorgen das du jederzeit mit einer TOP Bildqualität versorgt sein möchtest ;-)

Die Frage ist eher wie viel dein Geldbeutel in Sachen Energiekosten für dein TV Gerät verträgt. Plasma TV's der ersten Generationen verpulvern mal eben so 200-350W im Betrieb. Rechne es mal durch bei 40-50.000 Betriebsstunden was du da an Stromkosten haben wirst.

Ein weiterer Nachteil entsteht eher durch zu häufiges an und ausschalten. Leuchtstoffröhren der Hintergrundbeleuchtung eines LCD-TVs mögen es nicht wenn sie 6-10 mal am Tag auf Betriebstemperatur gebracht werden, und dann wieder für 30min wieder abgeschaltet werden und dabei wieder abkühlen. Ein TV Gerät nutzt weniger ab wenn es dafür in der gleichen Zeit eben 6 Stunden durchläuft. Vorausgesetzt du hast die ganze Zeit keine Standbilder an.

Aber ein Dauerbetrieb ist aber nicht so gut für Geldbeutel und die Umwelt, Klima Erwärmung etc.
Andregee
Inventar
#8 erstellt: 23. Aug 2010, 10:17
also um den grundsätzlichen leuchtkarftverlust muß man sicher weniger sorgen machen.
dieser ist wie gesagt schon mit 60000 bis 100000 stunden angegeben,
aber es gibt häufiger ganz banale defekte.
netzteile, kondensatoren auf platinen usw und die altern mit jeder betriebsstunde
so kommt es nicht selten vor das ein tv nach 4 oder 5000 stunden das zeitliche segnet obwohl das panel oder die leuchtstoffe noch ok sind.
und eines ist klar.
ein tv der länger genutzt wird, kommt auch schneller in diese bereiche und dann hat man ein halbes jahr nach ablauf der garantie schnell elektroschrott.
es ist übrigens schädlicher ein gerät häufig ein und auszuschalten, da diese vorgänge mit schlagartig ansteigender spannung einhergehen, kleine bauteile auf der platine stärker beansprucht.
es kommt ja nicht selten vor das ein gerät beim einschalten seinen dienst quittiert.
eines wüßte ich aber einen krp600 würde ich im leben nicht als monitor einsetzen.
das ist blasphemie.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Standbild schädlich???
SordChian am 18.04.2006  –  Letzte Antwort am 19.04.2006  –  4 Beiträge
Sonne schädlich?
Tiya am 24.05.2008  –  Letzte Antwort am 24.05.2008  –  2 Beiträge
Viel Zappen schädlich?
Swicinska am 23.05.2008  –  Letzte Antwort am 24.05.2008  –  5 Beiträge
Maximal Einstellungen schädlich?
Katalista am 05.01.2012  –  Letzte Antwort am 07.01.2012  –  5 Beiträge
Standby schädlich für LCD Fernseher?
Engelchen am 27.12.2003  –  Letzte Antwort am 30.12.2003  –  9 Beiträge
schwarzes bild/lauftext wirklich schädlich?
danielay am 27.04.2009  –  Letzte Antwort am 29.04.2009  –  6 Beiträge
Direkte Sonneneinstrahlung für LCD TV schädlich?
Dacoco am 01.09.2005  –  Letzte Antwort am 01.09.2005  –  4 Beiträge
Verstärker bzw. Endstufen neben LCD Fernseher, ist das schädlich?
castlregina am 08.12.2009  –  Letzte Antwort am 18.12.2009  –  2 Beiträge
16:9
theoneandonly am 13.01.2007  –  Letzte Antwort am 13.01.2007  –  2 Beiträge
16:9 oder LCD ???
BUBA am 29.07.2003  –  Letzte Antwort am 22.10.2003  –  2 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder851.569 ( Heute: 39 )
  • Neuestes MitgliedCappo777
  • Gesamtzahl an Themen1.420.554
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.046.799

Hersteller in diesem Thread Widget schließen