Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|

Neue JVC FHD-LCD´s!

+A -A
Autor
Beitrag
celle
Inventar
#1 erstellt: 24. Mai 2007, 11:12
http://www.akihabara...+HDTVs+from+JVC.html


New HD TeleVisions are out every day and it is JVC's turn with 3 babies from the LH805 series, that is 32, 42 and 47 inches LCD Full HD screens. What's the big deal (if any) ? Well the LCD IPS 10 bits technology offering 120FPS (Twice Velocity GENESSA) and 2 HDMI (1.3) outputs to completely jump in the HD era !


Die Panels stammen diese Mal wohl nicht von Samsung...
horde
Inventar
#2 erstellt: 19. Jun 2007, 09:56
Bin sehr gespannt: 32-bit Genessa image processing chipset!

http://www.engadget.com/tag/10-bit/
http://www.engadget.com/tag/genessa/


Zitat:


All of JVC’s new 1080p LCD TVs use a 1920 x 1080p native resolution panel. Outstanding picture quality is ensured through the use of JVC’s Genessa 32-bit CPU video processing, incorporating the fifth generation of JVC’s D.I.S.T. (Digital Image Scaling Technology), which seamlessly up-scales any video source to display at full high definition 1080p. Standard definition signals are improved through new Natural Progressive IP conversion, improved scaler performance and a new PLL system that improves the performance of a composite signal.

Genessa includes a Digital Video Noise Reduction that reduces the “graininess” for both analog and digital video source, a Block Noise Suppressor that detects and eliminates “block noise”, a Mosquito Noise Suppressor that eliminates noise in low bit-rate signals without degrading the image, and a 3D Y/C comb filter with DTV Cross Color Eliminator that uses an advanced 10-bit 3D Y/C separation process to eliminate cross color and dot interference that is imbedded in older source material.


Gruss

Horde
celle
Inventar
#3 erstellt: 19. Jun 2007, 10:40
Leider halt dieses Mal keine S-LCD Panels...
horde
Inventar
#4 erstellt: 19. Jun 2007, 16:38
Bin zuversichtlich, dass JVC sich keinen herben Rückschritt mit den Panels leisten wird. Von wem haben sie die Panels jetzt? Von Sharp?

Gruss

Horde
celle
Inventar
#5 erstellt: 20. Jun 2007, 10:39
Sharp baut auch nur 46" und 52". ich fürchte leider nur die gleiche wie Toshiba (die sind definitv schlechter), evtl. Hitachi. Panasonic will sicherlich nicht zusätzlich indirekt (JVC ist eine Tochterfirma von Matsushita) unterstützen das die S-LCD den Plasmas weiter abstzmäßig das Wasser abgraben und Gewinne machen, während Plasma zu kämpfen hat.
horde
Inventar
#6 erstellt: 22. Jun 2007, 18:32
Soweit gehen meine Vermutungen auch, jedoch wäre mal ein Beweis oder ein Beleg in dieser Sache von Vorteil.

Gruss

Horde
Quadralfan
Stammgast
#7 erstellt: 23. Jun 2007, 17:38
Also verstehe ích das richtig das der 32 Zoll auch Full HD fähig? Wann kommen die raus?
horde
Inventar
#8 erstellt: 24. Jun 2007, 19:31
In Amerika glaube ich im August. Bei uns? Zur IFA?

Gruss

Horde
horde
Inventar
#9 erstellt: 08. Jul 2007, 16:32
Niemand Interesse an diesen tollen LCDs? Die Vorgänger haben ein wirklich sagenhaftes Bild, v.a. auch bei SD!

Gruss

Horde
celle
Inventar
#10 erstellt: 08. Jul 2007, 18:04
Werden halt unterschätzt, statt dessen kaufen die Leute lieber Toshiba-LCD´s

Die alten hatten Samsung S-PVA-Panels und waren deshalb auch so gut.
Zudem finde ich die (alten) FHD-JVC´s mit Abstand am schönsten im Vergleich zur Konkurrenz.
horde
Inventar
#11 erstellt: 09. Jul 2007, 05:15
Auch hier im Forum gibt es kein Unterboard bei den LCDs zu JVC. Kein Wunder, interessiert sich niemand so richtig dafür.. Das wird diesen Produkten eigentlich nicht gerecht.

Gruss

Horde
celle
Inventar
#12 erstellt: 09. Jul 2007, 09:45
Habe ich schon lange gefordert, aber zu wenig Interessenten/Beiträge, deswegen kein Unterforum.
Wobei ich der Meinung bin, dass sich das automatisch mit einem Unterforum sammelt.
Genügend LCD´s von JVC, gibt es ja. Die M-Serie gehörte lange Zeit zu meinen Geheimtipp...
horde
Inventar
#13 erstellt: 09. Jul 2007, 12:50

celle schrieb:
Habe ich schon lange gefordert, aber zu wenig Interessenten/Beiträge, deswegen kein Unterforum.
Wobei ich der Meinung bin, dass sich das automatisch mit einem Unterforum sammelt.
Genügend LCD´s von JVC, gibt es ja. Die M-Serie gehörte lange Zeit zu meinen Geheimtipp...


Absolut Deiner Meinung! Ich denke auch, dass sich in einem Unterforum die Marke schnell unter den Grossen einpendeln wird. Auf alle Fälle sind diese Geräte höher einzustufen als Medion oder Thomson..

Gruss

Horde
mw83
Inventar
#14 erstellt: 09. Jul 2007, 13:54
dem stimme ich zu, lieber ein paar Medion/TEvion/etc. in eine Abteilung quetschen und dafür Platz für JVC und vielleicht noch NEC machen, schließlich bauen die wirklich Top Geräte.
horde
Inventar
#15 erstellt: 24. Jul 2007, 05:37
Ha!!, scheinen wirklich keine Sau zu interessieren..

Dann bleiben sie halt ein Geheimtipp

Gruss

Horde
tv_junkie
Stammgast
#16 erstellt: 31. Aug 2007, 13:58
Also mich würde der LT-47DV8/LT-42DV8 sehr interessieren. Wenn die jemand auf der IFA sieht bitte mal ein paar Eindrücke posten. 1080p mit 24Hz geht bei denen wohl nicht oder?

Gruß
tv_junkie
tss
Inventar
#17 erstellt: 31. Aug 2007, 14:30
weiss inzwischen jemand, welche panels verbaut sind?
mw83
Inventar
#18 erstellt: 31. Aug 2007, 17:59
naja bei den 47er dürfte es ja relativ offensichtlich sein - müssten PhilipsLG Panels sein

bei den 42ern sieht ja auch noch Philips oder Sharp aus - oder wie seht ihr das?
UncleBenz
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 07. Okt 2007, 11:26
traurig das sich niemand für JVC interessiert.
War ein JVC doch das einzige gerät welches mich Preis/Leistung mäßig beim MM umgehauen hat. OK Leistung konnte ich nicht so beurteilen aber laut Daten war er gut und optisch war es mein favorit.
Kann mir eigentlich jemand sagen ob die neuen JVC´s 24p können?
ich glaube nämlich nicht oder kann mir da jemand was anderes sagen.
celle
Inventar
#20 erstellt: 07. Okt 2007, 12:55
Kein 1080p24! Da sollte JVC noch nachlegen.
Tharsus
Hat sich gelöscht
#21 erstellt: 08. Okt 2007, 05:30
Moin miteinander,
also ich interessiere mich schon für JVC.
Hat jemand von Euch denn zu Hause einen JVC-LCD? Leider gehöre ich immer noch zu den ewig Unentschlossenen, die ständig zwischen Plasma und LCD hin und her überlegen und dann zum Schluss nichts kaufen und in die Röhre gucken.
Hatte am Freitag aber in einem Elektomarkt einen JVC stehen sehen und fand das Bild mit DVB-S überraschend gut, weiß aber nicht mehr welches Modell,da ich mehr nach den Plasmas geschaut hab.
Lange Rede kurzer Sinn, welches JVC-Modell in der 42"-Klasse könnt ihr denn empfehlen?
Bei mir bleibt noch einige Zeit alles ohne HD, einfach nur DVD und TV über DVB-C. Wie schlagen sich denn die JVC´s mit der PAL-Kost? Der LT-P80 ist z.Zt. für ca. 1200,- im Netz zu haben und mir würde ein "Auslaufmodell" mehr als genügen.
Danke für Eure Antworten im Voraus
Gruß
Udo
mk1981
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 10. Okt 2007, 18:55
Also die JVC geräte sind m Pal modus allgemein sehr gut, gehören da auf jeden fall zu den besseren. der p-80-bu hat ein sehr gutes bild. Wenn du auf 100 hz verzichten kannst, kannst du dir mal die g-serie anschauen der ist auch ganz gut und etwas preiswerter.
Tharsus
Hat sich gelöscht
#23 erstellt: 11. Okt 2007, 07:52
Danke für deine Info, ich glaube neben den diversen Bildverbesserungstechniken, die oft gar nicht so viel bringen, machen die 100Hz wohl tatsächlich Sinn, hab` ich zumindest schon so gehört, kann´s aber nicht selbst beurteilen.
Mittlerweile hab´ ich mich auf zwei Modelle eingeschossen. Entweder wird`s der P80 von JVC oder doch lieber einen Plasma, den Syros 42 HD von Conrac.
Jetzt muss ich mich nur noch entscheiden, was gar nicht so leicht ist, erstens kann ich die beiden Geräte garantiert bei keinem Händler nebeneinander sehen und zweitens ist ein Bildvergleich zwischen LCD und Plasma beim Händler ohnehin schwer. Die Geräte sind meist nicht optimal eingestellt und bekommen oft unterschiedlich gute TV-Signale zugespielt. Das TV-Bild ist bei meiner Kaufentscheidung ein wichtiges Kriterium.
Hier im Forum scheint in den "unteren" Preislagen das Votum eher pro Plasma zu lauten, habe mich aber noch nicht ganz entschieden, mal sehen welches Gerät es wird
Gruß
Udo


[Beitrag von Tharsus am 11. Okt 2007, 08:10 bearbeitet]
thacyruz
Schaut ab und zu mal vorbei
#24 erstellt: 11. Okt 2007, 18:50
Also der P80 steht bei mir ganz oben auf der Liste! Der hat meiner Meinung nach ein absolut geniales Pal-Bild, eins der saubersten am LCD-Markt in diesem Preissegment.

Ich schiebe den Kauf aber nun schon etliche Wochen vor mir her, mitunter aus diesen Gründen:

- 24p (Ich hab bisher noch keine HD-DVD bzw. BluRay auf dem P80 gesehen, deswegen weiß ich eben nicht ob mich das eventuelle Ruckeln stören würde)

- Es lassen sich nicht für jeden Eingang verschiedene Bildeinstellung speichern (das nervt)

- Nur 1024x768 im Pc-Mode (was soll das? )

- relativ hoher Preis (auch im I-Net kaum unter 1300,- zu bekommen)

- kein 3.er HDMI (gut das ist verschmerzbar)

Naja, als Alternative bleibt eigentlich nur der D3000, der hat mich aber auch noch nicht voll überzeugt

Fernseher-Kauf ist ne Qual wenn man das ideale Gerät zum vernünftigen Preis sucht


[Beitrag von thacyruz am 11. Okt 2007, 18:53 bearbeitet]
mk1981
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 11. Okt 2007, 20:42
also er d3000 ist kommt vom bild her ehr milschig und trüb rüber. mit dem jvc kann er da nicht ganz mithalten. den perfekten fernseher wird man wohl kaum finden und muß immer irgndwelche abstriche machen. Aber an allerhöchster priorität sollte eigentlich die bild-qualität stehen und da ist der p 80 einfach klasse.
thacyruz
Schaut ab und zu mal vorbei
#26 erstellt: 16. Okt 2007, 13:24
@mk 1981: hast du etwa einen jvc lcd? wenn ja, könntest du evtl. mal darüber berichten
mk1981
Ist häufiger hier
#27 erstellt: 16. Okt 2007, 21:52
nein leider nicht. Hätte aber gern einen. Mein bruder hat den jvc 37p80 und ein anderer freund den neuen 42dv8bg beides sind top geräte was vielleicht auch nennenswert wäre, sind die für lcd fernseher sehr guten lautsprecher.

ich hab einen toshiba 37wlt68p... da kann ich nur sagen finger weg von toshiba(trotz 100hz nachzieheffekte,typisches toshiba brummen und ein total aroganter kundendienst)
Der nächste wird wohl auch ein jvc.
Leider sind die in Deutschland nicht so stark vermarktet.
NICKIm.
Inventar
#28 erstellt: 09. Nov 2007, 21:26

Tharsus schrieb:
Moin miteinander,
also ich interessiere mich schon für JVC.
Hat jemand von Euch denn zu Hause einen JVC-LCD? Leider gehöre ich immer noch zu den ewig Unentschlossenen, die ständig zwischen Plasma und LCD hin und her überlegen und dann zum Schluss nichts kaufen und in die Röhre gucken.

Gruß
Udo


Hallo

Dies kommt mir bekannt vor

JCV spielt bei TVs irgendwie ein Schattendasein. Man liest und hört relativ-wenig über sie.

Welches Modell um die 40" ist aktuell empfehlenswert? Und wie liegen sie preislich? Sie können 24p nicht ruckelfrei darstellen?

Gruss

- Nicki
Tharsus
Hat sich gelöscht
#29 erstellt: 11. Nov 2007, 09:35
Servus,
bin nach vielem Hin udn Her doch im Plasma-Lager gelandet und habe jetzt den PS42Q92 von Samsung. Daher hab´ich mich nicht mehr mit den JVC´s beschäftigt und kann leider nützlichen Infos zum Besten geben.
Gruß
Udo


[Beitrag von Tharsus am 11. Nov 2007, 16:09 bearbeitet]
NICKIm.
Inventar
#30 erstellt: 12. Nov 2007, 06:56

Tharsus schrieb:
Servus,
bin nach vielem Hin udn Her doch im Plasma-Lager gelandet und habe jetzt den PS42Q92 von Samsung. Daher hab´ich mich nicht mehr mit den JVC´s beschäftigt und kann leider nützlichen Infos zum Besten geben.
Gruß
Udo


Servus Udo

Deine Entscheidung gegen LCD, kann ich gut verstehen als PDP Besitzer

Leider sind 42" zu gross und die einzigen 37 Zöller die es gibt (Pana) sagen mir bildlich und im Design nicht zu.

Kurzes OT: Sehr zufrieden mit dem PDP?

pfiati

- Nicki
Tharsus
Hat sich gelöscht
#31 erstellt: 12. Nov 2007, 10:01
Servus,
Eigentlich schon, ich schreibe eigentlich, weil ich zwei Problemchen habe.
1 Die Lautsprecher sind auf dem Niveau eines Radioweckers. Das ist aber zu verschmerzen, dann hört man halt über die Anlage. Für die Tagesschau reicht´s.
2.In Gesichtern kann man eine minimal schwankende Schärfe ausmachen, so wie wenn man durch eine Kamera schaut und dann an der Schärferegelung ganz leicht hin und her dreht. Ist wirklich nur minimal aber es stört mich eben. Habe schon alle Bildparameter durch und die Bildverschlimmbesserer ausgeschaltet.
Dieses Phänomen habe ich bei einem Freund an seinem LCD und einem LCD im MM auch gesehen und hielt es für einen LCD-typischen Bildfehler. Seltsamerweie tritt das nur im DVB-C-Fernsehbetrieb auf, bei DVD und beim TV-eigenen Analogtuner kann ich dies nicht feststellen.
Ansonsten bin ich aber wirklich zufrieden auch vom Preis-Leistungsverhältnis her. Wer nicht so die Megasummen für ein ordentliches Großbild ausgeben will, ist damit gut bedient. Der TV ist aber nichts für die Full-HD und 24p-Fraktion.
Wer aber darauf verzichten kann ist mit dem Gerät gut bedient.
Ansonsten sorry an die LCD-Gemeinde für mein doch etwas längeres OT über einen Plasma in einem LCD-Thread.
Gruß
Udo


[Beitrag von Tharsus am 12. Nov 2007, 10:07 bearbeitet]
NICKIm.
Inventar
#32 erstellt: 12. Nov 2007, 10:29
THARSUS

Diese von Dir beschriebenen Effekte sind in der Regel LCD-typisch, haben aber viele neuere LCDs nicht mehr. Sah gestern einen einzigen von JVC, der auch diesen Effekt hatte.

Ein guter Tipp ist, dass Du ihn kalibrieren lässt. Samsung hat eine herrliche Software hierfür entwickelt und ausgesuchte Fachbetriebe mit hierfür geschulten Mitarbeitern führen diese Kalibrierung per Laptop bei Dir aus. Infos gibt es ua. in den Vertragswerkstätten die privaten die den VorOrt Service machen und im Netz gelistet sind.

Genau: Zurück zu LCD

Gruss

- Nicki
Tharsus
Hat sich gelöscht
#33 erstellt: 12. Nov 2007, 10:59
Moin,
danke für den Tip, das hört sich sehr gut an,werde ich mich mal drum kümmern.
Von den LCD´s war ich prinzipiell auch angetan, nur konnte ich nirgends einen LCD ordentlich testen, miese PAL-Bilder mit der Bemerkung der Verkäufer:"Das sieht dann bei Ihnen zu Hause natürlich viel besser aus."
Mit Vertrauen darauf bin ich einfach schon öfters auf die Nase gefallen, dann kommen hinterher plötzlich ganz andere Äußerungen der "Verkaufsberater".
Aber generell haben mir die Toshibas und JVC´s mit HD-Material gut gefallen, hätte mir auch beinahe den P80 in der 42er Version gekauft, aber der Händler wollte mir preislich gar nicht entgegenkommen und die Info hier im Thread, dass sich die Bildeinstellungen nicht getrennt für die jeweiligen Eingänge speichern lassen hat mich dann doch vom Kauf abgehalten.
Gruß
Udo
NICKIm.
Inventar
#34 erstellt: 12. Nov 2007, 11:03

Tharsus schrieb:
Moin,
danke für den Tip, das hört sich sehr gut an,werde ich mich mal drum kümmern.
Von den LCD´s war ich prinzipiell auch angetan, nur konnte ich nirgends einen LCD ordentlich testen, miese PAL-Bilder mit der Bemerkung der Verkäufer:"Das sieht dann bei Ihnen zu Hause natürlich viel besser aus."
Mit Vertrauen darauf bin ich einfach schon öfters auf die Nase gefallen, dann kommen hinterher plötzlich ganz andere Äußerungen der "Verkaufsberater".
Aber generell haben mir die Toshibas und JVC´s mit HD-Material gut gefallen, hätte mir auch beinahe den P80 in der 42er Version gekauft, aber der Händler wollte mir preislich gar nicht entgegenkommen und die Info hier im Thread, dass sich die Bildeinstellungen nicht getrennt für die jeweiligen Eingänge speichern lassen hat mich dann doch vom Kauf abgehalten.
Gruß
Udo


Moin Udo

Dies kann ich gut verstehen, dass Du je Eingang die Einstellungen vornehmen wolltest.

Das Problem und die üblichen Aussagen mancher Verkäufer die zudem oft die Panles falsch eingstellt bei schlechter Verkabelung haben, kenne ich. Die Software zur Kalibrierung die nur ein Fachmann hierfür ausführen sollte, heisst Spy oder ähnlich und soll klasse sein.

Ich mag natürliche Bilder die plastisch wirken.

Gruss

- Nicki
Tharsus
Hat sich gelöscht
#35 erstellt: 12. Nov 2007, 11:13
hab´ mich jetzt schnell mal auf der Samsung-Homepage nach Service-Partnern etc. umgeschaut, die müssten ganz schön weit zu mir fahren, das könnte teuer werden.
NICKIm.
Inventar
#36 erstellt: 12. Nov 2007, 11:14

Tharsus schrieb:
hab´ mich jetzt schnell mal auf der Samsung-Homepage nach Service-Partnern etc. umgeschaut, die müssten ganz schön weit zu mir fahren, das könnte teuer werden.


Dann bitte eine Email zu ihnen oder Samsung schicken. Oder an einen grossen Samsung-Händler wenden.

Gruss aus MG

- Nicki
Tharsus
Hat sich gelöscht
#37 erstellt: 12. Nov 2007, 12:16
ich werd´ den mal ´ne mail schicken. Vielleicht entdecke ich auch noch andere Ursachen, warum es ausgerechnet mit DVB-C diese Bildprobleme gibt.
Gruß
Udo
Mein Gott ich war schon wieder OT hier im JVC-LCD-Thread.
Gehe jetzt arbeiten bevor ich noch Ärger krieg´.
NICKIm.
Inventar
#38 erstellt: 12. Nov 2007, 12:41

Tharsus schrieb:
ich werd´ den mal ´ne mail schicken. Vielleicht entdecke ich auch noch andere Ursachen, warum es ausgerechnet mit DVB-C diese Bildprobleme gibt.
Gruß
Udo
Mein Gott ich war schon wieder OT hier im JVC-LCD-Thread.
Gehe jetzt arbeiten bevor ich noch Ärger krieg´. ;)


Ok. Dann bitte privat schreiben

Leider liest man wenig über JVC. Hätte gerne gewusst welche Modelle gut sind und wie die Garantiebedingungen JVC sind und auf was man bei einem Modell von JVC besonders achten sollte.

Gruss

- Nicki


[Beitrag von NICKIm. am 12. Nov 2007, 12:41 bearbeitet]
23jvc
Inventar
#39 erstellt: 04. Dez 2007, 23:25
Hallo,
es ist echt traurig, so wenig über JVC zu hören. Habe jetzt schon länger mit Ihnen zu tun, und kann nur sagen, Sie machen wirklich gute Geräte.

Zu 100 Hertz:
Es gibt ja bekanntlicherweise drei Technologien zur 100 Hertz-Technik.
-Philips "Clear LCD" hat es so gemacht, dass die Reaktionszeit verringert(macht JVc im übrigen mit der Softwar DynaPix Hd auch) wird, durch Software, und die Leuchtdiode kurz an und aus geht. Somit eine schwarzes, zusätzliches Bild.
-Toshiba hat es mit der Bildverdoppplung versucht.
Beide Techniken haben mich nicht überzeugt und sich auch nicht durchgesetzt.
JVC hat seit der M 60`er-Serie mit Zwischenbildern versucht, dass Bild flüssiger darzustellen, und wie ich finde, erfolgreich.
Was man auch daran erkennen kann, dass Es jetzt Philips, Toshiba, Sony, etc. auch so machen.

Habe letztens den sogenannten Testsiger der Stiftungwarentest 08/207, den Panasonic TX 32 LX 70, mit dem JVC LT 32 P 80 BU, getestet. Bei N-TV lief das Laufband beim JVc ruckelfrei ab, beim Pana hingegen nicht. Der kann da nicht mithalten.

Fazit:
Die 100 Hertz-Technik von JVc ist die beste!

In Punkto Sound ist das ganze noch ein wenig klarer:
Durch die Bankweg sind eigentlich alle LCD und Plasma Geräte sehr schwach vom Klang her. Oft ist der tolle neue Flachbildschirm klanglich (leider auch oft von der Bildqualität) eine Verschechterung zu alten Röhre.Dies liegt d ganz einfach daran, dass die herkölmmliche Boxentechnologie einen guten Klang durch Reflektion aus einen Raum heraus holt. Je nachdem, wie gut die Boxen und der jeweilige Raum sind, umso besser wird der Klang. Wobei bei Flachbildschirmen es auch auf den Soun-Chip, sowie die Software ankommt.
Die einzigen, die auf dem Markt mittlerweile ganz passable Klänge, hinsichtlich Klangtiefe/-Fülle, hinbekommen sind, Toshiba, Sony, Panasonic und Pioneer.
Der mit Abstand beste Klang kommt jedoch von JVC. Schon seit der X, Z, oder M Serie werden hier die Oblique-Cone Lautsprecher verbaut. Dies haben eine versetzt angeordnete Membran und ein mir nicht näher bekanntes Material. Die Boxen bekommen sowohl einen Satten sowie klaren Klang hin, welche durch einen starken Soundchip und dem Maxx-Bass Software-System verstärkt wird.
Bei der neuen P-,DV-Serie wurde die Software durch durch Maxx Audio erweitert, welches einen noch bessseren Stereo-Sound bewirkt. BEi der DV-Serie sind zusätzlich Subwoofer eingebaut.

Fazit:
Die oben genannten anderen Hersteller, voran Toshiba, schaffen es mittlerweile auch eine halbwegs Satten SOund zu erzeugen.
Jedoch kommt keiner auch nur annäherungsweise an JVC heran.

Noch ein kurzes Wort zu Garantie:
JVC hat 2 Jahre Vollgarantie mit Pick-Up Service.

Beantworte auch gerne weitere Fragen.
Einer eigenen JVC Rubrik kann ich nur zustimmen, dann würden auch garantiert mehr Leute, die sich damit nicht auskennen, beteiligen. Hätte kein Problem dies mit zu moderieren.


[Beitrag von 23jvc am 04. Dez 2007, 23:29 bearbeitet]
NICKIm.
Inventar
#40 erstellt: 05. Dez 2007, 06:25

23jvc schrieb:
Hallo,
es ist echt traurig, so wenig über JVC zu hören. Habe jetzt schon länger mit Ihnen zu tun, und kann nur sagen, Sie machen wirklich gute Geräte.


Guten Morgen

Ja, das finde ich auch.

Woran liegt dies? Ist JVC technisch nicht zuverlässig, haben ein schlechtes Marketing, liegt es am Design oder daran, dass JVC vereinzelnt auch in sog. Supermärkten kaufbar ist? Haben sie hierdurch ein sog. Billig-Image, auch wenn diese Modelle über die wir hier sprechen, dort bestimmt nicht sehbar sind.

Dass mit der 100 Herz-Technologie hört sich gut an. Das Problem ist hier nur, dass kaum Fachhändler diese Marke führen und in Flächenmärkten sind TVs bildlich nicht beurteilbar, da sie dort bildlich schlechter wirken, als es daheim sein wird.

Ein Pick-Up-Service ist nicht die beste Garantieleistung, da eine versuchte Reparatur daheim den Vorteil hat, dass wenn sie erfolgreich ist, der Kunde während der Reparaturzeit auch einen TV daheim hat.

Ich möchte einen hochwertigen LCD mit 100 Hz Technik, der 24 p einwandfrei darstellen kann für den max. Sehabstand 37" und gerne Full HD, eine gute Pal-Darstellung vorausgesetzt. Er sollte ein natürliches Bild mit Tiefenschärfe aufweisen und schnelle Bewegungen und Bewegtbilder (Fussball) bei einer guten Signalverarbeitung einwandfrei darstellen können.

Mein PDP hat einen Super-Sound, betrieben mit externen Boxen dank sehr gutem integrieten Verstärker.

Gruss

- Nicki
23jvc
Inventar
#41 erstellt: 05. Dez 2007, 23:17
JVC ist ja ein kleineres Unternehmen im Vergleich zu einigen anderen. Werbung kostet nun mal Geld. Gleiches ist zum Vorort-Service zusagen. Wobei immehrhin, im Gegensatz zu einigen größeren Herstellern, 2 Jahre Garantie angeboten werden.
Samsung zum Beispiel bekommt sehr viel Geld aus Korea und kann somit ein starkes Marketing fahren. Was ständige Angebote und Werbung beinhaltet. Ob sich das für Sie rentiert glaube ich allerdings nicht. Finanziert wird die defizitäre Display Sparte über die eigene Hansesparte.

Das Image von JVC, bei Leuten die Ahnung haben, ist glaube ich besser als das von Samsung.
Diese sogenannten "Supermarkt"-Geräte gibt es bei Sony(U-Serie) oder anderen Herstellern auch. Wahrscheinlich hat JVc da ein gutes Preisleistungsverhältnis. Mit dem Bild in den großen Märkten hast Du leider recht. Wobei mir aufgefallen ist, das JVc oft mit dem schwachen Signal sehr gut zurecht kommt. Was wiederum für eine starke Steuerungselektronik spricht.

Pioneer hat durch die reine Bildschirm-Lösung und dazu die externen Boxen eine gute Lösung gefunden. Wobe es halt nicht in einem Gerät ist. Da muß man vor JVc echt den Hut ziehen.

Nun zu Deiner LCD-Suche. Für mich gibt es eigentlich dann nur zwei Aspiranten auf Deine Suche:
den Philips 37PFL9632D oder 37PFL9732D,
unterscheiden sich nur im Ambilight.
Besser gefällt mir allerding der Toshiba 37 z 3030 d,
Einen um längen besseren Klang und mir gefällt der 5:5 Pull Down besser, als der Philips(auch der Standard der anderen Hersteller) 2:3 Pull Down.

Ich selber warte allerdings noch eine kleines bisschen, zumindest auf die nächsten TOpmodelle, die ja noch ein bischen auf sich warten lassen, weil die aktuellen ja gerade erst auf dem Markt sind. Allerdings wird auch bei JVC der ein oder andere Knaller im nächsten Jahr kommen.
Auf der Ifa konnte man bei einigen Herstellern ein paar schöne Prototypen sehen. Diese waren allerdings nicht für jeden zugänglich.
NICKIm.
Inventar
#42 erstellt: 06. Dez 2007, 05:17
23jvc

Guten Morgen

Danke für Deine ausführliche Antwort.

Danke auch für Deine Modell-Empfehlungen bei denen JVC nicht mit bei war Positiv fiel mir am Montag in einem Flächemarkt auf, dass dort ein JVC -auch wenn eine Blu-ray Demo lief- er einen sehr guten Schwarzwert hatte.

Ja, das Image zum Supermarkt ist heuer leider so. Aber, dies schadet einem Unternehmen dass sowohl in der preiswerten Sparte via Supermarkt und dann höherweritg im Fachhandel und Flächenmarkt präsent sein möchte. Dies ist ein kleiner Widerspruch an sich der für eine Kaufzurück Haltung bei den Endverbrauchern führen könnte. JVC möchte ich gerne einmal in einem guten Fachhandel sehen.

Ein absolutes Nischendasein hat auch Marantz. Habe einmal den LC3701e gesehen, der hatte mich gesamt fast komplett fasziniert. Nur nicht perfekt war die Darstellung schneller Bilder und Bewegtbilder, z.B. beim Fussball. Der hat eine Verarbeitung und Design, toll. Leider ist nicht rauskriegbar wer für Marantz diese edlen LCDs produziert.

Welche kommenden Top-Modelle meinst Du?

Wann werden weitere Hersteller die ersten Modelle mit einer sog. LED Backlight Technologie auf den Markt bringen?

Liebe Grüsse aus MG

- Nicki
23jvc
Inventar
#43 erstellt: 08. Dez 2007, 23:04

NICKIm. schrieb:
23jvc

Guten Morgen

Danke für Deine ausführliche Antwort.

Danke auch für Deine Modell-Empfehlungen bei denen JVC nicht mit bei war Positiv fiel mir am Montag in einem Flächemarkt auf, dass dort ein JVC -auch wenn eine Blu-ray Demo lief- er einen sehr guten Schwarzwert hatte.

Ja, das Image zum Supermarkt ist heuer leider so. Aber, dies schadet einem Unternehmen dass sowohl in der preiswerten Sparte via Supermarkt und dann höherweritg im Fachhandel und Flächenmarkt präsent sein möchte. Dies ist ein kleiner Widerspruch an sich der für eine Kaufzurück Haltung bei den Endverbrauchern führen könnte. JVC möchte ich gerne einmal in einem guten Fachhandel sehen.

Ein absolutes Nischendasein hat auch Marantz. Habe einmal den LC3701e gesehen, der hatte mich gesamt fast komplett fasziniert. Nur nicht perfekt war die Darstellung schneller Bilder und Bewegtbilder, z.B. beim Fussball. Der hat eine Verarbeitung und Design, toll. Leider ist nicht rauskriegbar wer für Marantz diese edlen LCDs produziert.

Welche kommenden Top-Modelle meinst Du?

Wann werden weitere Hersteller die ersten Modelle mit einer sog. LED Backlight Technologie auf den Markt bringen?

Liebe Grüsse aus MG

- Nicki


Wahrscheinlich Philips-LG. Genau diese mit LED-Backlight. Die ersten richtigen Topmoelle werden aber noch was aufr sich warten lassen. Mehr darf ich DIr leider auch nicht verraten.
NICKIm.
Inventar
#44 erstellt: 09. Dez 2007, 08:50

23jvc schrieb:

Wahrscheinlich Philips-LG. Genau diese mit LED-Backlight. Die ersten richtigen Topmoelle werden aber noch was aufr sich warten lassen. Mehr darf ich DIr leider auch nicht verraten.


Danke für Deine Antwort

Weisst Du wer die sog. High-End LCDs für Marantz produziert?

Gruss

- Nicki
23jvc
Inventar
#45 erstellt: 09. Dez 2007, 12:18
Wahrscheinlich Philips Lg, werde mich aber noch mal shlau machen.
NICKIm.
Inventar
#46 erstellt: 09. Dez 2007, 12:23

23jvc schrieb:
Wahrscheinlich Philips Lg, werde mich aber noch mal shlau machen.


Danke

Stellt JVC die Panels für ihre LCDs selbst her?

Gruss

- Nicki
23jvc
Inventar
#47 erstellt: 09. Dez 2007, 16:08
Nein, JVC kauft diese ein.
Vyse_soa
Schaut ab und zu mal vorbei
#48 erstellt: 05. Feb 2008, 14:10

horde schrieb:
Bin sehr gespannt: 32-bit Genessa image processing chipset!

http://www.engadget.com/tag/10-bit/
http://www.engadget.com/tag/genessa/


Zitat:


All of JVC’s new 1080p LCD TVs use a 1920 x 1080p native resolution panel. Outstanding picture quality is ensured through the use of JVC’s Genessa 32-bit CPU video processing, incorporating the fifth generation of JVC’s D.I.S.T. (Digital Image Scaling Technology), which seamlessly up-scales any video source to display at full high definition 1080p. Standard definition signals are improved through new Natural Progressive IP conversion, improved scaler performance and a new PLL system that improves the performance of a composite signal.

Genessa includes a Digital Video Noise Reduction that reduces the “graininess” for both analog and digital video source, a Block Noise Suppressor that detects and eliminates “block noise”, a Mosquito Noise Suppressor that eliminates noise in low bit-rate signals without degrading the image, and a 3D Y/C comb filter with DTV Cross Color Eliminator that uses an advanced 10-bit 3D Y/C separation process to eliminate cross color and dot interference that is imbedded in older source material.


Gruss

Horde


Uhh, das klingt interessant.
Weiss jemand zufällig wie lange es für gewöhnlich dauert, zwischen der Markteinführung eines TVs in Japan und der Markteinführung des gleichen Produkts in Europa?
NICKIm.
Inventar
#49 erstellt: 06. Feb 2008, 07:13

Vyse_soa schrieb:

Uhh, das klingt interessant.
Weiss jemand zufällig wie lange es für gewöhnlich dauert, zwischen der Markteinführung eines TVs in Japan und der Markteinführung des gleichen Produkts in Europa?


Bitte übersetzen

Bisher konnte man die Markteinführungstermine nicht pauschalisieren. Mitunter gibt es auch Modelle, die in bestimmten Ländern nicht erscheinen sowie nicht in der gesamten EU.

Wäre toll, wenn JVC sie auf der Cebit vorstellen würde.

Gruss

- Nicki
Vyse_soa
Schaut ab und zu mal vorbei
#50 erstellt: 06. Feb 2008, 15:54
Zur Übersetzung:
Das Scaling (das bei JVC anscheinend scho jetzt sehr gut sein soll) wurde dem Berricht
zufolge in der kommenden Serie noch verbessert, womit das Bild verschiedenster Quellen
(Composite ist erwähnt) in einer noch höheren Qualität dargestellt werden soll.
(Das Scaling ist ja, so wie ich das Verstehe, eine der grossen Schwächen der LCDs)
Weiter steht da noch etwas von einer Technologie, die Artefakte erkennen und unterdrücken soll, wie
auch andere Bildstörungsarten (Graininess und Mosquito, was auch immer das sein soll).
Der Rest scheint mehr oder weniger auf dem Stand aktueller Geräte zu sein, aber so genau kenne ich mich mit den einzelnen Begriffen auch wieder nicht aus.
Interessant finde es eben, da ich ohnehin schon die JVC P80BU Serie, aufgrund einem sehr ansprechenden
Bild in die engere Auswahl miteingenommen habe und nun eben ein weiterentwickeltes Gerät angekündigt
ist, auf das es sich zu warten evtl. lohnen würde.


[Beitrag von Vyse_soa am 06. Feb 2008, 16:41 bearbeitet]
mk1981
Ist häufiger hier
#51 erstellt: 06. Feb 2008, 23:35
Die neuen Geräte dürften im März hier in Europa erscheinen.
Die bereits bei den jetzigen geräten schon gut arbeitenden Elektronik soll nochma überarbeitet sein. Aber so weit ich weiss, ist bei den angekündigten Geräten kein 32" modell dabei.

du liegst mit dem P80 schon ganz gut...der ist in der 32" klasse bis 1000€ mit einer der besten, würd sogar schon sagen, bei einer digitalen SAT anlage der beste.

Nur im Analogen bereich ist er nicht ganz so top(aber dafür sind die lcd s ja auch nicht gedacht)
Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Neue günstige JVC 120Hz LCD´s!
celle am 29.01.2007  –  Letzte Antwort am 22.02.2007  –  12 Beiträge
Neuheit: JVC LT-42/46S90 sehr schlanke FHD-LCD´s mit HDMI 1.3 und 1080p24!
celle am 06.01.2008  –  Letzte Antwort am 05.03.2009  –  195 Beiträge
2012 - 21:9 - Neue Panels?
duno am 19.01.2012  –  Letzte Antwort am 20.01.2012  –  7 Beiträge
HDMI 1.3 DOPPELTE BANDBREITE LIEFERT MILLIARDEN FARBEN FÜR HDTVs
jos1 am 29.01.2007  –  Letzte Antwort am 04.02.2007  –  9 Beiträge
JVC LCD gekauft aber. ?
burak06 am 29.09.2007  –  Letzte Antwort am 04.10.2007  –  5 Beiträge
JVC LT-32S60BU = Samsung Panel ?
chris715 am 11.05.2006  –  Letzte Antwort am 22.09.2006  –  5 Beiträge
ITT LCD 46-3100 DVB-T FHD
Fortuna39 am 27.01.2010  –  Letzte Antwort am 22.05.2010  –  8 Beiträge
LCD-/LED-Panels
debiax73 am 26.10.2010  –  Letzte Antwort am 27.11.2010  –  23 Beiträge
JVC Modelle 2009
celle am 23.02.2009  –  Letzte Antwort am 26.09.2010  –  6 Beiträge
Funktion eines LCD Panels
Faquarl am 31.01.2010  –  Letzte Antwort am 01.02.2010  –  2 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder852.764 ( Heute: 34 )
  • Neuestes MitgliedLE2012
  • Gesamtzahl an Themen1.422.619
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.084.675

Hersteller in diesem Thread Widget schließen