Gehe zu Seite: Erste 2 3 4 5 6 . 10 . 20 . 30 . 40 .. Letzte |nächste|

Der neue ZT60 Info+Sammelthread "ALT" (gutes Gerät & fast ein Kuroersatz für Kuro-9G-Bes...

+A -A
Autor
Beitrag
mentox76
Inventar
#1 erstellt: 08. Jan 2013, 19:52
Hallo,

ich habe das Web bezüglich CES´13 Themen&Neuigkeiten abgegrast und es kündigt sich tatsächlich auf der CES2013 in Las Vegas bei Panasonic ein neues Modell an.. dem "KURO-Erben" ZT60?

Diese Thread soll zuerst mal die Spekulationen anheizen und im Laufe des Jahres dann zu einem Erfahrungsthread wachsen.. der neuen Sammelthread Funktion sei dank.. .

Linksammlung:

* Offizielle Pressemitteilung von Panasonic

* passender Link zu dem ZT60 im Panasonic US Shop

* Trustedreviews.com ZT60 Vorstellung
und Trustedreviews ZT60 Detailierter Blick

* HDTVtest.co.uk Infos zur ZT60 Serie

* Engadget Beitrag

* Cnet darf nicht fehlen

* Nachbarforum AVforums Beiträge

* Ecoustics ZT60 and other 2013 series..

* Digitl Fernsehen.de hat es auch geschafft, etwas zur ZT60 Serei beizutragen.

* Panasonic steht vor einem radikalen Umbau. FAZ-Artikel


Technische Details (ohne Gewähr, da sich die EU Modelle meist etwas zu den US Modellen unterscheiden):

* Neues Studio Master Panel (DCI 98% colour space) welches auf ein gerüchteweise neues "rotes Gas" basieren soll (warum fällt mir da sofort die etwas rote Pest meines Kuro 5090h von 2008 ein? {Edit:Behoben..wieder wie früher})
* Touch pad control (TY-TP10U muß optional erworben werden)
* Bluetooth integriert (nur Touch-Pen?)
* New smart TV interface
* Swipe and Share 2.0
* Wi-Fi integriert
* Voice Guidance/Interaction
* Drei USB ports
* THX modes
* Aktive Shutter 3D (im US Markt werden 2 Brillen mit geliefert)
* Grössen in 60" und 65" für US Markt angekündigt
* 3 HDMI Ports
* das übliche Marketing Blabla (3000Hz Focused Field & "Panasonic verspricht ein atemberaubendes Schwarz das im Vergleich zur VT50-Serie wesentlich intensiver sein soll"), was uns Technikaffinen Nutzer dann nicht mehr interessiert. (Wir wollen Ergebnisse und fallen nicht mehr auf die Versprechungen wie in den letzten Jahren herein.)
....

Presse Fotos:

panasonic zt60
panasonic zt60
panasonic zt60
panasonic zt60

Auszug aus dem offiziellen Pressetext:


LAS VEGAS, NV (January 7, 2013) – Panasonic, an industry and technology leader in High Definition and Smart TV technology, introduces its 2013 line of Smart VIERA® Plasma HDTVs. Continuing its tradition of developing award winning Plasma HDTVs, Panasonic has introduced an enhanced 2013 lineup built around user personalization and advanced networking features, increased connectivity, re-mastered picture quality, and stunning design elements. Ranging from 42-inch class to 65-inch class, the 16 new models provide the highest quality picture and breadth of viewing options directly to the consumer.



Building on its reputation for creating innovative products, Panasonic's 2013 VIERA televisions have become more than a screen, now functioning as an extension of all lifestyle and mobile devices.



The 2013 Smart VIERA Plasma line-up features:

My Home Screen – a personalization function that allows each user in the home to create their own personal home screen giving them quick access to their favorite content. (2013 VIERA ZT60, VT60, and ST60 Series)

Swipe & Share 2.0 – a connectivity enhancement that transforms the TV into a hub for streaming and sharing photo and video content seamlessly with Smartphone and Tablet devices. Through Panasonic's proprietary VIERA ConnectTM platform, users can transfer personal photos and videos from their Android or iOS devices directly to the large screen with a simple swipe of the finger and transfer them back to their smart devices the same way. Swipe & Share also enables sharing of user-generated photos and videos that are on the large screen with other Android or iOS devices. (2013 VIERA® ZT60, VT60, and ST60 Series)

Touch Pen – a design feature which allows users to add their own writing to their photos on screen and transfer them back to their smart devices using the optional Electronic Touch Pen (TY-TP10U) accessory. (2013 VIERA ZT60, VT60, ST60, and S60 Series)

Voice Guidance – an accessibility function that uses text to speech functions to verbalize text content as it appears on your TV. (2013 VIERA ZT60 and VT60)

Voice Interaction -- by simply saying a key word into the Smart VIERA Touch Pad Controller or Smartphone (VIERA Remote 2 App must be installed), the search result is displayed on the VIERA HDTV screen and also verbally read out. (2013 VIERA ZT60 and VT60 Series)

The Smart VIERA ZT60, VT60, ST60 Series models also include a web browser with built-in Wireless LAN and the VT60 will also feature Panasonic’s first-ever built-in camera to enhance the home entertainment experience. In addition, each new Smart VIERA HDTV offers an enhanced VIERA ConnectTM platform including more options for streaming video content, unique social networking features, fully-integrated apps, and intuitive search features designed to make the user experience fast and easy.

“Panasonic continually strives to surpass the previous year’s successes, and the new 2013 series of VIERA Plasma HDTVs does just that,” said Henry Hauser, Vice President, Merchandising Group, Panasonic Consumer Marketing Company of North America. “The series’ enhanced VIERA Connect IPTV functionality, superior picture and sound quality, and advanced connectivity capabilities have completely transformed the TV viewing experience. With the 16 new models, Panasonic has set the bar for years to come.”


The new VIERA® ZT60 Plasma Series is equipped with a master studio panel, producing deep black levels for stunning picture quality. The new design maximizes the natural properties of glass and metal to visually express the superb performance of display and color. With the addition of a new Louver filter, the ZT Series line delivers improved external light shading, clarity and light transmittance. The new panel reduces reflections to create sharper pictures with higher contrast in bright environments.

Building on last year's "Glass and Metal" design concept, the 2013 VIERA models continue to focus on sleek designs while delivering pristine picture display and superior sound quality. The VT60 Series includes built-in side speakers, and a thin metal pedestal with one sheet of glass featured on the ZT and VT Series models delivers a minimalist aesthetics and design. The ZT60 and VT60 Series models are also equipped with a Dual Core with Hexa Processing Engine.


ZT60 Series

The ZT60 series is Panasonic’s Full HD 3D Plasma flagship series and is available in two screen sizes - the TC-P65ZT60, 65-inch class and the TC-P60ZT60, 60-inch class. With 1080p resolution, the ZT60 series comes with advanced features for connectivity including My Home Screen, Swipe and Share 2.0, Touch Pad Controller, three HDMI and three USB connectors, along with VIERA ConnectTM, allowing consumers to connect to applications through the internet via built in Wireless LAN and Web Browser. 2D-3D conversion transforms 2D content to 3D images in real-time. The ZT Series also includes two pairs of Active Shutter 3D Eyewear.

The VIERA ZT60 Series offers a “Beyond the Reference” level of picture quality. Ultimate black color, contrast and crystal crisp picture are achieved thanks to the new Studio Master Panel with newly developed panel driving method and panel structure with direct glass layer. The front glass is directly attached to the Plasma panel itself by Panasonic’s exclusive crafting methods. As a result of the improvement, dim and double images are cut off by eliminating the air gap layer between the front glass and Plasma panel. The ZT60 series enhances compatibility between ultimate picture quality and stylish design. The quality of the ZT60’s 3D images is greatly enhanced, with clear, natural Full HD 3D images because of reduced crosstalk. 3000 Focused-field Drive also produces image resolution of 1080 lines for 2D images, to provide crisp, clear image motion. A wider color gamut (DCI 98% Color Space) is achieved thanks to a newly developed pure red phosphor. The ZT60 features THX in both 2D and 3D modes *1 as well as ISFccc Calibration Mode with Advanced Calibration. Calibrators adjust the detailed picture setting with calibration software (CALMAN™ ) provided by SpectraCal Inc.

In addition to picture quality, operation and usability of the VIERA® ZT60 Series is also refined with Voice control and easy web search are achieved based on voice recognition technology in combination with new touch pad remote controller with microphone. Also, text to speech function offers voice guidance for convenient usage of the web browser. In addition, the painting and retouching function based on Panasonic’s newly developed Touch Pen technology offers a fun and new experience for using your TV. (Touch pen accessory is optional)

The ZT60 Series offers advanced network functions via VIERA ConnectTM -- Panasonic’s exclusive cloud-based IPTV function. Multi-tasking allows simultaneous use of apps from seven categories, including YouTube, Skype and Facebook. Web browser capability makes it easy to use the Internet from the TV. DLNA, Wireless LAN and Bluetooth are also supported for a high level of convenience.


*stay tunend*


[Beitrag von mentox76 am 24. Mrz 2013, 16:50 bearbeitet]
NX-01
Stammgast
#2 erstellt: 09. Jan 2013, 16:20
Außer dem anderen Standfuß lese ich keine wirklich großen Unterschiede zum VT50. Alles nur Peanuts oder Dinge die eh niemand braucht bzw. bereits beim VT50 vorhanden (z.B. WiFi, THX Mode, etc).

Naja, lassen wir uns mal überraschen .....


[Beitrag von NX-01 am 09. Jan 2013, 16:20 bearbeitet]
mentox76
Inventar
#3 erstellt: 09. Jan 2013, 20:26
Schon richtig, allerdings stirbt die Hoffnung zuletzt das der 50Hz Bug endlich behoben wird und das auch endlich die Kontrastwerte der Pioneer Kuros 2nd Generation erreicht werden... dann könnte ich schwach werden... "könnte weil grösser 50" und 3d hier die ausschlaggebende Kräfte sind". Zudem hatten die Kuros ja nicht die beste Bewegtbilddarstellung....

Also ein VT50 habe ich mir gerade so verkneifen können. Eventuell wird der ZT60 sogar die letzte echte Alternative, wenn im Jahr 2014/2015 endlich die OLEDs am Markt erhältlich sind.


[Beitrag von mentox76 am 09. Jan 2013, 20:28 bearbeitet]
black_eagle
Inventar
#4 erstellt: 09. Jan 2013, 23:12
Perfekt!

Abonniert...
daniel.2005
Inventar
#5 erstellt: 09. Jan 2013, 23:44
Irgendwie kann ich nicht ganz so glauben,
das der 50hz Bug weg sein wird.
Wenn der ZT allerdings richtig teuer sein wird, was ich nicht glaube, aber theoretisch und der 50hz Bug ist noch da-
dann weiß ich auch nicht mehr- das wäre
doch eine Blamage.
Aber es soll ein Profi Gerät sein.
Man oh man, ich bin am schwanken.

Bleibt wohl nur abzuwarten, bis die ersten europäischen Geräte erscheinen.
NooXy
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 09. Jan 2013, 23:48
immerhin hat der ZT60 ein neues Panel, es soll aber auch eher die Ansteuerung durch die Software schuld am 50Hz Bug sein. Dennoch besteht die Möglichkeit dass der Effekt weg ist, handelt es sich laut Panasonic immerhin um ein Studio Master Panel. Da wären jegliche Bugs wirklich peinlich. Andererseits bezieht sich der Begriff iwie nur auf das Panel direkt angebrachte Glas.
mentox76
Inventar
#7 erstellt: 09. Jan 2013, 23:50
Ja..., hoffe ich auch. Ich habe gestern einige Infos auf diversen Seiten gefunden die heute! anders dargestellt werden.. es wird viel gerätzelt und herbei gewünscht.. hoffe das Panasonic endlich mal ein sehr gutes Gerät ohne Fehler für Europa verfügbar macht.
Bin auf den ersten echten Test gespannt der den ZT60 mit dem VT50/VT60 vergleicht... .


[Beitrag von mentox76 am 09. Jan 2013, 23:52 bearbeitet]
black_eagle
Inventar
#8 erstellt: 09. Jan 2013, 23:51
50Hz ist bei mir sekundär...

Das wichtigste ist kein DSE und Einbrennen.

Und wenn der Schwartzwert dann so gut ist wie mein vt30 nach 2000 Stunden wäre es wahnsinnig!
Lunatic1848
Stammgast
#9 erstellt: 09. Jan 2013, 23:57
hey, vielleicht kennt der ein oder andere ja die Shootouts von Value Electronics in den USA.
Dort werden ja immer die besten Consumer TVs kalibriert (von u.a. D-Nice) gegeneinander losgelassen.
Der Besitzer Robert Zohn hat mal seine ersten Eindrücke zum ZT in ein Video gepackt, hoffe ihr könnt das sehen.
Leider lassen sich daraus keine direkten Schlüsse auf das EU Modell überleiten (z.B. Limit in den Prof. Modes) aber vl gefällt es euch dennoch ....

ZT60

den Unterschied in den Black Levels soll man sofort sehen, genaue Werte konnte der Panasonic Experte aber nicht sagen.
Ebenso konnte er noch keine Antwort auf die Frage ob er heller ist geben, was eigentlich klar bedeutet "Nein" denn sonst würden sie damit auch hausieren wenn es eine signifikante Verbesserung wäre

.... als Release Date wurde frühstens Mai genannt

Mfg


[Beitrag von Lunatic1848 am 10. Jan 2013, 01:24 bearbeitet]
elfmarckfuchzich
Stammgast
#10 erstellt: 10. Jan 2013, 00:54
Naja, so toll ist das Vid ja nicht. Das Rot scheint kräftiger und näher am Original, Schwarz kann ich da keinen Unterschied sehen, wird aber an der Aufnahme an sich liegen. Mal abwarten bis man was wirklich Vergleichbares ansehen kann...
A.Z.
Stammgast
#11 erstellt: 10. Jan 2013, 02:01
Was wählt dieser Depp für ein Videoformat?

Was war jetzt links, was rechts? Konnte leider nur ohne Ton sehen. Habe keinen Unterschied gesehen.
BassVader
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 10. Jan 2013, 12:09
Hi,

links war der ZT60 und rechts der VT50. laut Panasonic Mitarbeiter kann man den Unterschied im Black level mit bloßem auge erkennen. Zum Preis konnte er noch nichts sagen.
Edit: ich denke auch dass es an der Aufnahme liegt, denn ich konnte auch keinen unterschied sehen im schwarz


[Beitrag von BassVader am 10. Jan 2013, 12:10 bearbeitet]
daniel.2005
Inventar
#13 erstellt: 10. Jan 2013, 12:17

black_eagle schrieb:
50Hz ist bei mir sekundär...

Das wichtigste ist kein DSE und Einbrennen.

Und wenn der Schwartzwert dann so gut ist wie mein vt30 nach 2000 Stunden wäre es wahnsinnig!


Ja, DSE darf natürlich auch nicht vorkommen.
Auf den neuen HDTV Shootout bin ich ja gespannt, denn der neue Samsung soll
jetzt auch noch einen besseren Schwarzwert haben und von der Helligkeit
2,5 mal heller sein, er soll schon an einen
LED rankommen.

Wenn der ZT wirklich fehlerfrei wäre, dann
wird es bestimmt ein Hammer plasma.

Ich weiß nur noch nicht, inwiefern man
das mit dem Studio panel ernst nehmen kann.
Ist es nur Marketig oder ist da wirklich was dran.
Und ob er doch etwas heller sein wird,
als die vt50/60, vorallem im Prof Modus.
Mit dem THX BRIGHTNESS Modus ist ein
vt50 eigentlich hell genug (tagsüber), nur
wäre es wünschenswert, die Helligkeit
im Prof Modus zu erhöhen.
norbert.s
Inventar
#14 erstellt: 10. Jan 2013, 12:30

daniel.2005 schrieb:
.... der neue Samsung soll
jetzt auch noch einen besseren Schwarzwert haben und von der Helligkeit
2,5 mal heller sein, er soll schon an einen
LED rankommen.

Bei 1/25 oder 1/4 oder 1/1 Screen? ;-)


daniel.2005 schrieb:
das mit dem Studio panel ernst nehmen kann.
Ist es nur Marketig oder ist da wirklich was dran.

Mit "DCI 98% colour space" könnte man das schon so sehen.
Der Nutzen sei einmal dahingestellt für Blu-ray. ;-)

Servus
NooXy
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 10. Jan 2013, 12:50

norbert.s schrieb:


daniel.2005 schrieb:
das mit dem Studio panel ernst nehmen kann.
Ist es nur Marketig oder ist da wirklich was dran.

Mit "DCI 98% colour space" könnte man das schon so sehen.
Der Nutzen sei einmal dahingestellt für Blu-ray. ;-)


angeblich sind die 4K Mastered Blurays von Sony mit erweitertem Farbraum, einen Nutzen hätte es damit sogar ohne den ursprünglichen Kinofarbraum emulieren zu müssen. Viele Filme werdens aber wohl nicht sein. Panasonic hat sich evtl. was einfallen lassen, dass man Blurays in Kinofarben sehen kann ohne zu große Qualitätseinbußen.
A.Z.
Stammgast
#16 erstellt: 10. Jan 2013, 13:22
Was soll diese Sache mit den 4k-Mastered-Blurays? Ein Werbegag?
Es wird doch bloss die Bitrate ein wenig erhöht. Wenn der Videopart jetzt mehr Platz einnimmt, auf der BD aber nur begrenzter Platz zur Verfügung steht, muss zwangsläufig was anderes drunter leiden, Ton z.B.

Ich habe Baraka auf BD. Dieses wurde sogar mit 8k gemastert. Und 4k-gemastert wird jetzt als das nächste grosse Ding verkauft, quasi als Übergangsmedium zu dem echten 4k-Medium?


[Beitrag von A.Z. am 10. Jan 2013, 13:22 bearbeitet]
NooXy
Hat sich gelöscht
#17 erstellt: 10. Jan 2013, 13:29
es wird nicht nur die Bitrate erhöht sondern es werden auch mehr vom ursprünglichen Farbraum die erweiterten Farben mitgenommen. Was dran ist kann man wohl erst sehen wenn der ZT60 draußen ist um zu überprüfen ob die Farben tatsächlich erweitert sind.

Baraka ist eine Ausnahme aber sonst wird ja in der Regel nur von 2K Mastern eine Bluray erzeugt, wenn es auch in der letzten Zeit vermehrt Ausnahmen gibt, bei denen 4K Master genommen werden. Aber da ist noch nicht zwangsläufig die Bitrate und der Farbraum zusätzlich erhöht. Man versucht also nochmal das Maximum aus der 1080p Bluray herauszuholen.

Man wird sehen ob es was bringt, könnte es mir aber vorstellen, da ich bei vielen Blurays den Eindruck habe dass die Auflösung nicht wirklich ausgeschöpft wird. Bei manchen Trailern von 4K Kinofilmen sehe ich jedenfalls schon einen deutlichen Fortschritt, das Bild wirkt viel realer und detaillierter trotz reduzierter Full HD Auflösung.

http://www.areadvd.d...-blu-ray-disc-reihe/


[Beitrag von NooXy am 10. Jan 2013, 13:30 bearbeitet]
Gerald_Z
Hat sich gelöscht
#18 erstellt: 10. Jan 2013, 13:30
Schon der VT50 wäre ein Hammer Plasma, wenn Panasonic das Wort „Fehler“ aus seinem Programm nehmen würde.

Deswegen wird auch ein ZT60 nix, aber die Hoffnung…
A.Z.
Stammgast
#19 erstellt: 10. Jan 2013, 13:39
Wieviel kann eine BD eigentlich maximal fassen? 50 gb? Irgendwo muss doch der Platz für die höhere Bitrate herkommen.
Ich kann mich erinnern, wie viele gejammert haben, dass Avatar auf BD keine Extras aufwies, da JC die maximale Kapazität der BD alleine für den Film ausnutzen wollte. Wie sollte man nun eine 4k-gemastert-Version von Avatar auf die BD hinbekommen, wenn schon die normal-Version den maximalen Platz einnahm?


[Beitrag von A.Z. am 10. Jan 2013, 13:44 bearbeitet]
black_eagle
Inventar
#20 erstellt: 10. Jan 2013, 13:45
Es soll wohl bald Quadlayer Blurays geben. also mit 100GB. Ob das, dann jeder Player spielen kann wage ich zu bezweifeln.

Ich habe mal in einem anderen Forum ein Vergleich zu DCP und Bluray gelesen, da stand dass Bluray nur 960*480 in Wahheit ist. Weil die Farben Komprimiert werden im Stil von 4:2:0 und bei DCP es immer 4:4:4 ist und dann noch die Datenraten 10 mal höher als die Durchnittliche Datenrate von Blurays mit 30mBit/s.

Bluray ist auch noch YUV und DCP RGB.

Also steht uns noch sehr viel vor. Für mich sehen manche 1080p(obwohl nur 1/4 der Farben) trozdem auf meinen VT30 "sensationell" und gefühlt vieeeeeeel besser als im jeden Kino. Wie wäre dann ein OLED oder Plasma mit 4K und 4:4:4?
NooXy
Hat sich gelöscht
#21 erstellt: 10. Jan 2013, 13:46
Die Kapazität ist nicht immer ausgenutzt, es bleiben schon hin und wieder mal einige GB übrig und damit ist schon noich Luft nach oben für eine höhere Bitrate. Nicht jeder Film ist in 3D und so lang wie Avatar.

Die Extended Edition von HDR passt wegen der extremen Länge zwar nicht mehr auf eine Bluray Disc, daher muss man eben zwei verwenden. Ich sehe kein Probleme wie hier einfach 2 Bluray Discs zu verwenden, früher gabs ja auch oft eine zweite Bonus DVD.
A.Z.
Stammgast
#22 erstellt: 10. Jan 2013, 13:52
Darf man fragen was DCP ist?

Titanic in 3d passt auch nicht auf eine BD.
black_eagle
Inventar
#23 erstellt: 10. Jan 2013, 13:57
Ich glaube Digital Cinema Package

Wikipedia

Hier der link Zum Beitrag
NooXy
Hat sich gelöscht
#24 erstellt: 10. Jan 2013, 13:57
DCP steht für Digital Cinema Package und ist quasi das Containerformat um Ton und Videoströme eines Films den Kinos bereitzustellen.
A.Z.
Stammgast
#25 erstellt: 10. Jan 2013, 14:16
Die technischen Daten mögen stimmen, jedoch... Wenn ich die Bildqualität der Kinos mit der Bildqualität einer BluRay auf meinem STW 50 vergleiche, dann sorry... Da kann das Kino gar nicht mithalten:

Mieser, ganz mieser SW
miese Bewegungsdarstellung
miese Schärfe
blasse Farben

Da sieht ne BluRay gefühlt 10 mal besser aus. Ich bin meistens von einem Film, den ich mir gerade im Kino angesehen habe, ein wenig enttäuscht. Sehe ich ihn mir später auf einer BluRay an, ändert sich meistens die Meinung.


[Beitrag von A.Z. am 10. Jan 2013, 14:17 bearbeitet]
black_eagle
Inventar
#26 erstellt: 10. Jan 2013, 14:26
Deshalb auch die Aussage von mir:


Für mich sehen manche 1080p(obwohl nur 1/4 der Farben) trozdem auf meinen VT30 "sensationell" und gefühlt vieeeeeeel besser als im jeden Kino.




Nur der ZT60 nährt sich ja den DCI Farbraum 98%. Und seit G15 oder VT50 kann der Plasma auch 4:4:4 also 30bit darstellen. Der Flaschenhals ist da jetzt wohl Rec709 und Bluray

Achso Laut Burosh soll Rec709 übrigens in den unteren IREs ein Gamma von 1.6 und langsam ansteigen bis 100IRE 2.0.

Kein Gamma von 2.2.


Seit Einführung von HDTV (High Definition Television) liegt weltweit erstmals ein einheitlicher Farbstandard vor. Dieser wird mit ITU-R BT.709 beschrieben und nennt sich REC 709.

In aller Regel sind Farbräume exakt spezifiziert. Leider trifft das auf REC 709 nicht vollumfänglich zu.

Während die Koordinaten für die Farborte exakt beschrieben sind, wird ein verbindlicher Gammaverlauf nur für die Filmaufnahme genannt – nicht aber für die Wiedergabe!

Das ist ein großes Ärgernis.

Allgemein hat sich bei TV-Herstellern, Testmagazinen, Heimkinofreunden und Händlern ein linearer Gammaverlauf von 2,2 als „Standard“ durchgesetzt. Displays werden zwischen 10 und 90 IRE exakt auf ein Gamma 2,2 kalibriert.

Beim Mastering von Filmen ergibt sich nun ein Problem. Der spezifizierte Gammaverlauf von REC 709 für die Aufnahme weicht massiv von einem realen Gamma 2,2 ab.

Sollte beim Mastering einer Blu-ray das „korrespondierende Gamma“ REC709 genutzt werden, führt dies bei der Wiedergabe zu massiv absaufenden Details in dunklen Filmszenen, wenn das Display ein Gamma 2,2 anwendet. Leider lässt sich vorab kaum sagen, welcher Film wie gemastert worden ist.


Quelle

Schönen Gruß
norbert.s
Inventar
#27 erstellt: 10. Jan 2013, 14:42

black_eagle schrieb:
Achso Laut Burosh soll Rec709 übrigens in den unteren IREs ein Gamma von 1.6 und langsam ansteigen bis 100IRE 2.0.

Jein.
Siehe dazu hier:
sRGB and rec709 have the same primaries on the horseshoe curve.
For the characteristic curve, Both of these contain a linear slope near the toe, although the breakpoint is different.
On the camera-taking characteristics curve (signal definition),
both of these curves use an upper-scale 1/2.2 gamma.
On the display characteristics curve, sRGB uses a gamma 2.2 display assumption
(computer monitors assumed to be the output source.) for the overall display curve.
However, the upper scale contrast is actually at gamma 2.4, only inclusion of the
linear section would cause a curve fitting gamma function to become gamma 2.2.

rec709 (and rec601) before, did not fully define a display characteristics curve; the
existence of brightness and contrast dials on CRT's made it impossible to know
"exactly" how the user would see a file. Instead of gamma as a prime determinant,
all video systems used a white point plus pluge definition to provide a visibility
guarantee for the signal. Exact reproduction was not assured (NTSC = never
twice the same color). When Sony BVM CRT's became the gold standard, it
was possible to measure a large set of them to determine what the 'mastering'
output standard really was in practice. This has been done several times,
most notably by Steve Roberts at the BBC who came up with the 2.35 gamma
that became part of the ITU reference monitor standard. Hollywood studios
have also done studies of the outputs and have centered around 2.4 gamma
for the output display. (though like anything there are some outliers that range
between 2.2-2.4.) The difference between 2.35 and 2.4 gamma on the output
of the display are slight, and mostly show as a small mid-tone brightness
difference, and slightly more visible shadows in the 2.35 gamma.

Jim Houston
VP Technology and Engineering
Sony Pictures
Master468
Inventar
#28 erstellt: 10. Jan 2013, 17:00

Achso Laut Burosh soll Rec709 übrigens in den unteren IREs ein Gamma von 1.6 und langsam ansteigen bis 100IRE 2.0.

Das Problem ist, dass wir es an dieser Stelle mit einem Blackbox-System zu tun haben. Die Daten sind, anders als beispielsweise im ICC-Worklfow, nicht charakterisiert. Man kann ihnen die Gammakorrektur nicht ansehen. Bei DCI ist das anders, weil die Daten hier in linearen, geräteunabhängigen XYZ-Normfarbwerten vorliegen und dann erst direkt vor der Zuspielung unter Berücksichtigung der Charakteristik des konkreten Ausgabegerätes transformiert werden. Im Consumer-Bereich muss es also bei einem "best guess" bleiben. In der Regel dürfte im Rahmen der Aufbereitung aber tatsächlich eine einfache Gamma 2.2-Gradation unterstellt worden sein (mit Rücksicht auf die CRT-Urahnen moderner Wiedergabegeräte). Allerdings sind die Wiedergabedingungen zu Hause oft wenig ideal bzw. stark schwankend. Es macht durchaus Sinn, hier über eine abweichende Verteilung der Mitteltonhelligkeit gegenzusteuern und z.B. in Richtung sRGB-Gradation zu kalibrieren. Die normative Rec.709 (HDTV) Tonwertkurve, mittelbar beschrieben durch obiges Zitat, wird dagegen auf Ausgabeseite kein ideales Ergebnis erzielen.


Ich habe mal in einem anderen Forum ein Vergleich zu DCP und Bluray gelesen, da stand dass Bluray nur 960*480 in Wahheit ist. Weil die Farben Komprimiert werden im Stil von 4:2:0

Das ist erstmal nicht so dramatisch. Unschön ist die 4:2:0 Speicherung vor allem für Videomaterial (diskrete Halbbilder). Grundsätzlich gäbe es für den Consumer-Bereich viele Verbesserungsmöglichkeiten (u.a. perzeptive Gradation, Farb- und Tonwertumfang, Charakterisierung der Daten), die höhere Priorität verdienen, aber insbesondere mit Rücksicht auf die Rückwärtskompatbilität wohl auch langfristig nicht oder nur sehr eingeschränkt umgesetzt werden dürften.

Gruß

Denis


[Beitrag von Master468 am 10. Jan 2013, 17:22 bearbeitet]
Lord.Sinclair.
Stammgast
#29 erstellt: 11. Jan 2013, 13:39
mentox76
Inventar
#30 erstellt: 11. Jan 2013, 13:42
@Lord.Sinclair ... danke ist hinzugefügt.
Felix3
Inventar
#31 erstellt: 11. Jan 2013, 13:55

Lord.Sinclair. schrieb:
http://www.trustedreviews.com/panasonic-tx-p60zt60_TV_review


Na das klingt ja sehr viel versprechend! Wenn es den in Europa auch in 50" oder 55" geben wird, dann könnte ich meinen Kuro wohl ins Schlafzimmer delegieren...
mentox76
Inventar
#32 erstellt: 11. Jan 2013, 14:11
Felix .. das war auch mein Gedanke.. allerdings verkaufe ich den Kuro oder vererbe den innerhalb der Familie..
Wenn der ZT60 nur in 60" oder 65" kommt tendiere ich eher zu warten auf den 4k-OLED-TV ... hoffe der Kuro bekommt kein Problem..


[Beitrag von mentox76 am 11. Jan 2013, 14:14 bearbeitet]
daniel.2005
Inventar
#33 erstellt: 11. Jan 2013, 14:17
Da kommt man ja richtig ins schwärmen.
Habe zwar nur schnell überflogen, aber wenn ich das richtig verstanden habe,
soll der ZT einer der besten TVs auf der CES sein, was die Bildqualität betrifft.
Wenn FC/50 Hz bug weg sind, dann kann das wirklich ein Hammer gerät werden,
Könnte ich schwach werden, obwohl ich eigentlich bei einem TV Wechsel mehr Diagonale haben will.
Aber wenn das Bild wirklich saugeil ist, dann ware das verschmerzbar.
norbert.s
Inventar
#34 erstellt: 11. Jan 2013, 14:20
D-Nice ist wieder recht aktiv in den Thread von avjunkie in HDJ eingestiegen. Das lässt Interesse am ZT vermuten.

Very wrong with what? I was responding to the comment below interpreted as representing the king of 2013:
"Finally, the return of the king, I presume that it will be a ZT60 this year"
I said no for a reason. 2013 will see the arrival of OLED (finally). Based on previous shootouts where displays with significant color errors can be deemed "King", I bed OLED will be deemed "King" regardless of any color issues because they will have the deepest black levels of any display on the market. This is not to imply I will agree with that title.


Er geht also definitiv vom Shootout für 2013 mit ZT und OLED (Samsung oder/und LG) aus. Darauf freue ich mich schon jetzt, da ich ja eh nicht vor November 2013 zuschlage.

Shootout von 2012: http://www.marcush.d...-hdtv-shootout-2012/

Servus
black_eagle
Inventar
#35 erstellt: 11. Jan 2013, 14:50
Bart1893
Inventar
#36 erstellt: 11. Jan 2013, 15:11
ich trage ich hier auch mal ein, damit ich den oben in "meine beiträge" habe. vielleicht doch noch mal zum übergang noch ein thema auf dem niveau. bei 70 zoll würd ich sofort "ja" sagen.
hificamaro
Stammgast
#37 erstellt: 11. Jan 2013, 15:22
schöne Zusammenfassung, aber was sollen die behindert langen Threadtitel überall? It's not a contest!
Michi75
Inventar
#38 erstellt: 11. Jan 2013, 15:27
Ich bin auf den Preis in Europa gespannt! In USA soll er ja 1000 $ teurer als die VT Serie sein!?

Gruß Michi
CigaretteSmoker
Stammgast
#39 erstellt: 11. Jan 2013, 15:42
1000$ teurer als der VT. Der VT ersetzt in den Staaten den GT.

Bedeutet erst mal gar nix, solange man auch vom VT keine Preise kennt.
daniel.2005
Inventar
#40 erstellt: 11. Jan 2013, 15:55
Kommt es mir nur so vor, also in dem Video sieht der ja fast wie der vt50 aus.
Nicht das, das schlecht wäre, ich mein ja nur.
Felix3
Inventar
#41 erstellt: 11. Jan 2013, 16:07
Das Design scheint tatsächlich ähnlich zu sein - das wäre für mich aber OK, der VT50 sieht ja schließlich nicht schlecht aus. Ich mag auch lieber reduzierte, klare Linien als allzu auffälliges Über-Design...
C.MontgomeryBurns
Stammgast
#42 erstellt: 11. Jan 2013, 16:09
Das würde mir entgegen kommen. Dann könnte ich meinen VT50 einfach durch den ZT60 ersetzen, ohne dass meine Freundin es bemerken würde
daniel.2005
Inventar
#43 erstellt: 11. Jan 2013, 16:13
daniel.2005
Inventar
#44 erstellt: 11. Jan 2013, 16:32
http://m.youtube.com/watch?feature=related&v=fRVB74Vcrp4

Hier auch noch ein interessantes Interwiev zum ZT.
Es wird nicht nur vom besseren Schwarzwert' sondern auch von besserer Helligkeit gesprochen,
hauptsächlich durch das neue Design mit dem panel und Glasscheibe direkt zusammen.

Streifen somit ade?
panafan1510
Inventar
#45 erstellt: 11. Jan 2013, 17:49

C.MontgomeryBurns schrieb:
Dann könnte ich meinen VT50 einfach durch den ZT60 ersetzen, ohne dass meine Freundin es bemerken würde :D

dann tu es , wenn sie dann deine Frau ist ,merkt sie es
man o man, nun habe ich gerade einen riesen Berg Euros in die Audiosektion gesteckt , und Pana kommt schon mit der nächsten "Wunderwaffe" Namens ZT . Gut dass der ZT (noch) kein OLED ist .
es reitzt zwar sehr , aber der VT50 muß bis OLED bleiben , sagt meine Frau
C.MontgomeryBurns
Stammgast
#46 erstellt: 11. Jan 2013, 19:30

panafan1510 schrieb:
dann tu es , wenn sie dann deine Frau ist ,merkt sie es

Sprichst du aus Erfahrung?
Ich habe nicht vor, in der nächsten Zeit zu heiraten und wenn doch, muss ich damit warten, bis der erste Pana-OLED in >65" im VT50/ZT60-Design erhältlich sein wird, damit ich auch noch unbemerkt auf diesen wechseln kann
Infos
Ist häufiger hier
#47 erstellt: 11. Jan 2013, 19:40
Der 50Hz Bug ist das geringste Problem, dass die Panasonic Plasmas haben...
black_eagle
Inventar
#48 erstellt: 11. Jan 2013, 19:48
Wollt ihr wirklich early Adaptor bzw. Beta Tester für OLED -TVs sein?

Ich nicht, ich will was ausgereiftes, und das bekommt man beim VT Serie. Ich will ja garnicht von der ZT Serie sprechen.

Ich denke, dass OLED zwar die Zukunft ist, wenn keine Einbrenner (wie es bei meinen Handy der Fall ist) gibt, und ohne sehr schnellen Leuchtkraftverlust.

Überlegt mal wie viele LCDs da draußen gibt... Und keiner kommt an die Farbtreue vom Plasma der Panasonics rann. Egal ob es Samsung oder LG oder sonst wer ist.

Wenn dann OLED-TV der 3.Generation.

Und davor kann gut ein ZT60 die Zeit(schätze so 6 Jahre) überbrücken. Denn glaub mal nicht, dass die OLEDs dann auch sofort "bezahlbar" werden.
Master468
Inventar
#49 erstellt: 11. Jan 2013, 19:58

Überlegt mal wie viele LCDs da draußen gibt... Und keiner kommt an die Farbtreue vom Plasma der Panasonics rann. Egal ob es Samsung oder LG oder sonst wer ist.

Ein Plasma-TV hat erstmal keine inhärent bessere Farbtreue als ein LCD. Natürlich gibt es Vor- und Nachteile jeder Technologie, aber gerade in Bezug auf eine normativ korrekte Wiedergabe – was im TV-Bereich aber kein unumstößliches Dogma sein muss – ist ein LCD grundsätzlich sogar im Vorteil (sofern ohne local dimming oder andere dynamische Regelungen, die ähnliche Effekte wie der ABL in Plasma-TVs hervorrufen). Natürlich handelt es sich bei den TVs nicht um High-End Computerbildschirme für die EBV (in der grafischen Industrie hat man übrigens aus guten Gründen sehr schnell entsprechende Bildschirme anstelle von CRTs eingesetzt), d.h. aber nicht, dass die Reproduktionseigenschaften durch die Bank schlecht wären.

Gruß

Denis


[Beitrag von Master468 am 11. Jan 2013, 20:01 bearbeitet]
Bart1893
Inventar
#50 erstellt: 11. Jan 2013, 21:12
50 hz bug ist sicherlich kein kleines problem. im gegenteil. 1000 dollar mehr als der vt ist nicht so viel. die preise purzen ja auch recht schnell.
daniel.2005
Inventar
#51 erstellt: 11. Jan 2013, 23:17

Infos schrieb:
Der 50Hz Bug ist das geringste Problem, dass die Panasonic Plasmas haben...

Sondern?
Suche:
Gehe zu Seite: Erste 2 3 4 5 6 . 10 . 20 . 30 . 40 .. Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Augsburg: Wer kalibriert unseren ZT60 ?
surfer.girl am 06.11.2015  –  Letzte Antwort am 20.11.2015  –  5 Beiträge
ZT60 gegen OLED ersetzen?
FireFly24 am 16.01.2017  –  Letzte Antwort am 18.01.2017  –  4 Beiträge
Panasonic ZT60 Probleme
Patryk_k am 19.10.2018  –  Letzte Antwort am 22.10.2018  –  6 Beiträge
TH-50PX700E / 720E Sammelthread
pitsuburu am 22.09.2007  –  Letzte Antwort am 22.09.2007  –  2 Beiträge
Der Panasonic ZT60 Erfahrungs- Kalibrierungs- und Einstellungsthread
frsa am 05.06.2013  –  Letzte Antwort am 01.08.2020  –  3026 Beiträge
VTW60 / ZT60 ISF-Kalibrierung in Baden Württemberg
Knuffel30 am 02.06.2014  –  Letzte Antwort am 06.07.2014  –  85 Beiträge
TH-42 PZ 85 Sammelthread
DerLipper am 20.03.2008  –  Letzte Antwort am 04.07.2012  –  516 Beiträge
Neue Panasonic Plasmas 2013 - VTW60 in 3 Größen, ZT60 Reference
chris_0549 am 11.02.2013  –  Letzte Antwort am 06.06.2014  –  25 Beiträge
Panasonic ZT60 Helligkeitschwankungen im 3D Betrieb
monstermoviewatcher am 11.03.2014  –  Letzte Antwort am 15.03.2014  –  4 Beiträge
Pana ZT60 welchen AVR habt ihr?
tommybe21 am 22.12.2014  –  Letzte Antwort am 21.02.2015  –  13 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder889.448 ( Heute: 5 )
  • Neuestes MitgliedrBangi
  • Gesamtzahl an Themen1.482.725
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.194.562