Gehe zu Seite: Erste 2 3 4 5 6 . 10 . Letzte |nächste|

Panasonic TX-L42V20E LED-LCD-TV Erfahrungsbericht

+A -A
Autor
Beitrag
Hagen2000
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 18. Jul 2010, 09:59
Im Juni dieses Jahres war es endlich soweit: Der alte Röhrenfernseher musste einem neuen Gerät mit Flachbildschirm weichen. Nach umfangreicher Recherche, auch hier im Forum, fiel die Kaufentscheidung zugunsten des neuen Panasonic TX-L42V20E LED-LCD-TVs. Hier nun für alle, die noch auf der Suche sind, ein Erfahrungsbericht mit dem neuen TV.

Kaufkriterien
1. Das Gerät sollte eine Bildschirmgröße von 40 oder 42 Zoll haben, da der Betrachtungsabstand bei uns 3,5m beträgt.
2. Das Gerät sollte einerseits ein LED-LCD-TV sein, da diese Geräte den geringsten Stromverbrauch haben und damit auch die geringste Wärmeentwicklung. Darüber wird zwar auch immer wieder viel diskutiert, jedoch empfehle ich jedem, einfach einmal im Geschäft die Hand auf ein laufendes TV-Gerät zu legen und man wird sofort die signifikanten Temperaturunterschiede des Gehäuses bzw. des eigentlichen Bildschirms bemerken. Ein gewisses Risiko stellte in dieser Hinsicht natürlich die Wahl eines Panasonic Gerätes dar, da dies eben die erste LED-LCD-TV-Serie von Panasonic ist. Genau gesagt handelt es sich um ein LCD-TV mit Edge-LED-Hintergrundbeleuchtung.
3. Das Gerät sollte ein mattes Gehäuse und ein entspiegeltes Display haben. Das ist heutzutage schon fast ein K.O.-Kriterium. Viele TVs haben Gehäuse in ansprechender Klavierlackoptik oder glänzende Bildschirme, die zwar einen höheren Kontrast versprechen, aber in einem Raum mit vielen Fenstern zu störenden Reflektionen führen würden. Man sollte durchaus auch bedenken, wie der TV aussieht, wenn man im Wohnzimmer sitzt und nicht fernsieht. Will man dann wie vor einem Spiegel sitzen?
Apropos Kontrast: Hohe Kontrastwerte sind m.E. weniger wichtig als die Fähigkeit, wie gut der Fernseher auch "leise" kann, d.h. am Abend bei gedimmtem Umgebungslicht Farben und dunkle Szenen wiedergeben kann.

Erster Eindruck
Wir sind begeistert! Unser alter 67cm-Röhren-TV lieferte bei 16:9-Inhalten umgerechnet nur noch ein 26-Zoll großes Bild, 42-Zoll sind da natürlich schon ein anderes Kaliber. Was Schärfe, Stabilität und Farben betrifft, ist der neue Panasonic dem alten Gerät in allen Punkten überlegen. Uns sind bislang keine störenden Effekte wie Artefakte, Seifenoper etc. aufgefallen, bis auf ein minimales Clouding (siehe weiter unten).

Einrichtung
Die Lieferung und Einrichtung erfolgte durch meinen Fachhändler. Normalerweise hätte ich so etwas lieber selbst gemacht, aber das war nun mal inklusive. Der TV wird in einem ziemlich großen Karton geliefert, den man in einem PKW ohnehin nicht transportieren kann. Die Einrichtung selbst ist relativ einfach. Zunächst wird gewählt, ob das Gerät in einem Geschäft oder zuhause betrieben werden soll, dann konfiguriert man, welche Empfangsart(en) zur Verfügung stehen und startet den Sendersuchlauf. Nach dem automatischen Suchlauf lag auf Programmplatz 1 "ARD HD" und auf Programmlatz 2 "ZDF HD" - fand ich schon mal überzeugend.

Design
Das Gerät wirkt im Laden im direkten Vergleich mit den durchgestylten Geräten anderer Hersteller etwas bieder, daheim aufgestellt wirkt es jedoch sehr elegant und gleichzeitig dezent. Das hängt sicherlich von der eigenen Einrichtung und vom persönlichen Geschmack ab, aber wie auch bei der Größe selbst, sollte man die Geräte weniger mit anderen Geräten im Laden als mit der vorhandenen Einrichtung vergleichen.

Montage
Das Gerät wird mit einem stabilen Standfuß geliefert, auf dem es um +/- 15 Grad drehbar gelagert ist. Wir haben uns dennoch für eine Wandmontage entschieden, was den Gesamteindruck nochmals deutlich aufwertet. Zum einen konnten wir das TV-Gerät so noch etwas höher positionieren, zum anderen bekommt der Begriff "Flachbildschirm" so noch eine andere Bedeutung. Also absolute Empfehlung für die Wandmontage. Das Gerät verfügt über Befestigungbohrungen im Abstand von 200x200mm so dass jede Normhalterung passen sollte. Die original Panasonic-Wandhalterung ist unverhältnismäßig teuer, wir haben uns für die Fixplasma XL von OMB entschieden. Da das Gerät nicht sehr schwer ist (18,5 kg ohne Standfuß), reicht eine einfache Halterung, aber man sollte sich vor dem Kauf anschauen, wie die Montage im Detail erfolgt und auf eine vernünftige Materialqualität achten.

Anschlussmöglichkeiten
Hier trumpft das Gerät phänomenal auf. Zwei SCART-Buchsen (1xS-Video-fähig) gestatten den problemlosen Anschluss älterer Komponenten, wie sie auch bei uns im Moment noch vorhanden sind. 4 HDMI-Buchsen (V1.4 mit HDAVI Control 5) wiederum gestatten den Anschluss von neuem Equipment. Hinzu kommen ein Component-Eingang, ein Composite-Eingang, ein VGA-Anschluss für PCs, Audio-Out analog stereo, Audio-Out digital optisch, Ethernet, 2xUSB (davon wird einer mit dem mitgelieferten WLAN-Adapter belegt, sofern WLAN benötigt wird) und natürlich ein Antenneneingang für DVB-T/C und Analog-TV sowie einer für DVB-S.
Zahlreiche Anschlüsse sind allerdings nach hinten geführt, was bei der Wandmontage zu Problemen führen kann. Wir haben daher gewinkelte Zwischenstecker für den SAT-Anschluss sowie 2 x Cinch für Audio-Out (zur Stereoanlage) eingesetzt. Bei Ethernet- und USB-Steckern sollte man auf solche mit möglichst kurzer Bauform achten, dann kann man hier ohne Winkeladapter auskommen. Der Wandabstand beträgt jetzt 4,5cm (gemessen zwischen Wand und Rückwand des TV), was immer noch sehr gering ist.

Menüführung
Man findet sich schnell zurecht, die Menüführung ist sehr übersichtlich, reagiert schnell und zuverlässig auf die Fernbedienung und gefällt uns im Großen und Ganzen sehr gut. Deutlich besser beispielsweise als bei Loewe-Geräten. Einzig wünschenswert wären ein bis zwei extra Tasten auf der Fernbedienung, um beispielsweise die Bild-in-Bild-Funktion direkt auswählen zu können. Da sich der Fernseher aber immer merkt, welche Menüs man zuletzt besucht hatte, kommt man relativ schnell wieder an den letzten Menüpunkt um beispielsweise einen Parameter hin- und herzuschalten. Wenn man Einstellungen verändert, die das Bild beeinflussen, werden die Menüs automatisch reduziert, so dass man quasi den vollständigen Bildinhalt betrachten kann und die Auswirkung der Veränderungen optimal beobachten kann.

SAT-Empfang
Hier kann man keinerlei Mängel erkennen. Beim Suchlauf wurden auf Anhieb alle Sender gefunden, der Fernseher prüft offenbar im Hintergrund, wenn neue Sender aufgeschaltet werden und benachrichtigt ggf. den Anwender. Manuelles Tuning ist natürlich auch möglich, da aber alles bislang reibungslos funktioniert, habe ich die Menüs nur rein interessehalber betreten, ohne damit wirklich zu arbeiten. Die Signalqualität ist auch bei SD-Signalen überzeugend, bei 3,5m Betrachtungsabstand kann man schon kaum noch den Unterschied zwischen HD und SD feststellen.

Senderumschaltung
Für mein Gefühl geht das sehr schnell, man kann quasi zappen mit dem Fernseher. Die Umschaltzeit liegt bei ca. 1 Sekunde, eine Abhängigkeit vom Signal (HD oder nicht-HD) besteht nicht. Pay-TV oder codierte Sender haben wir nicht getestet.

Formatanpassung
Hier stehen verschiedene Optionen zur Verfügung. Nach einigem Herumspielen haben wir uns für die Automatik entschieden, die eigentlich zu 99% sofort ein vernünftiges Bild zur Verfügung stellt, ohne nerviges Hin- und Herspringen oder verzerrte Inhalte.

Favoritenlisten
Bei der Senderwahl kann man zwischen verschiedenen Programmarten wählen. Beispielsweise können nur HDTV-Sender durchsucht werden, nur Free-TV oder alle Sender. Darüber hinaus lassen sich zwei Favoritenlisten erstellen. Die gewählte Programmart merkt sich der Fernseher auch über das Aus- und Einschalten hinweg und man bewegt sich mit den Programmtasten dann nur innerhalb der gewählten Programmart. Die Favoritenlisten lassen sich einfach mit den gewünschten Sendern aus dem Gesamtangebot belegen und innerhalb der Favoritenliste beliebig sortieren. Das bleibt auch über einen erneuten Suchlauf hinweg erhalten. Insgesamt eine perfekte Lösung.

Bildqualität
Wie schon zuvor beschrieben, liefert der Panasonic ein überzeugendes Bild. Natürlich spielen hier auch persönliche Präferenzen eine Rolle, aber hat man ein Gerät einmal zuhause, so kann man natürlich auch nicht mehr zwischen verschiedenen Geräten (wie im Laden) vergleichen. Es gibt eine große Menge an Einstellmöglichkeiten bis hin zum Erstellen von zwei passwortgeschützten, profesionellen Profilen, die z.B. das Einmessen auf den Betrieb am Tage und in der Nacht ermöglichen.

Clouding
Ist bei unserem Gerät ganz leicht vorhanden, allerdings treten nur leichte Helligkeitsfelder am oberen Bildschirmrand in Erscheinung, die auch nur bemerkbar sind, wenn dort schwarzer Bildinhalt dargestellt wird. Sobald etwas Licht im Zimmer an ist, fällt das praktisch nicht mehr auf. Gegenüber dem Auslieferungszustand haben wir ohnehin den Eco-Modus aktiviert (regelt die Helligkeit entsprechend der Raumhelligkeit) und Farbsättigung und Helligkeit etwas zurückgenommen.

Sound
Der Fernseher verfügt über brauchbare eingebaute Lautsprecher, was jedoch dazu führt, dass das Gerät nicht völlig flach an der Wand hängen kann. Das wäre allerdings ohnehin nicht möglich aufgrund der rückwärtig angeordneten Anschlüsse. Bei uns ist der Fernseher jedoch mit seinem Audio-Ausgang an die Stereoanlage angeschlossen, so dass die klanglichen Eigenschaften ohnehin kein entscheidendes Auswahlkriterium waren.

Festplattenaufnahme
Ein besonderes Feature ist die Möglichkeit, Aufnahmen auf einer externen USB-Festplattenaufnahme durchzuführen. Die Anleitung und auch die Panasonic-Web-Site geben leider nicht viele Informationen, welche Geräte hier unterstützt werden, daher hilft nur ausprobieren. Die Aufzeichnung auf USB-Sticks funktioniert definitiv nicht, es werden nur "echte" Festplatten mit einer Kapazität ab(!) 160 GB unterstützt. Laut Anleitung soll diese über eine eigene Stromversorgung verfügen, das ist aber glücklicherweise nicht wirklich erforderlich und dadurch lassen sich kleine 2,5-Zoll Festplatten ohne eigenes Netzteil einsetzen. So läuft eine Platinum MyDrive mit 320 GB (Preis ca. 50,-- EUR) problemlos und lässt sich mit doppeltem Klebeband z.B. an der Wandhalterung versteckt anbringen. Außerdem getestet mit einer FANTEC fanbox samt einer Samsung 1TB-Festplatte. Nicht funktioniert hingegen hat eine Plextor-USB-Festplatte mit lediglich 120 GB Kapazität. Diese wird als nicht unterstütztes USB-Gerät abgelehnt.
Man kann zwischen permanenter Aufzeichnung des laufenden Programms (mit der Möglichkeit des Timeshifts), zwischen One-Touch-Recording und Timer-gesteuerter Aufzeichnung wählen. Die Auswahl der verschiedenen Betriebsarten geht nur über das Menü und ist umständlich, wenn man zwischen permanenter Aufzeichnung und One-Touch-Recording umschalten möchte.
Insgesamt jedoch ein tolles Feature, man spart sich einen externen Receiver mit Festplatte und kann für wenig Geld den Fernseher um eine Aufnahmemöglichkeit erweitern. Will man unabhängig vom laufenden Programm ein zweites aufnehmen können, so kommt man natürlich um einen zweiten Receiver nicht herum, hier reicht dann aber ein einfaches Gerät ohne eingebaute Festplatte.

Internetdienste
Unter VIERA Cast werden verschiedene Online-Inhalte angeboten. Das funktioniert alles intuitiv und sehr gut, das Angebot beinhaltet u.a. tagesschau.de, bild.de, skype (erfordert Zusatzgerät mit Web-Cam und Mikrofon) sowie Youtube. Die Wiedergabe erfolgt störungsfrei, ohne Aussetzer und teilweise in überraschend guter Bildqualität (DSL 6000).

SW-Updates
Updates der Software sind über Internet oder SAT möglich. Hat sich der Fernseher einmal ein Update "eingefangen", erzwingt er allerdings die Aktualisierung bevor die Dienste wie VIERA Cast wieder verfügbar sind. Das kann dann eventuell ungelegen kommen, da das Update schon mal einige Minuten inkl. folgendem Aus- und Wiedereinschalten am Netzschalter erfordert. Innerhalb von drei Wochen wurden schon zwei Updates durchgeführt, das ganze funkionierte beide Male problemlos. Das automatische Aktualisieren über SAT lässt sich auch deaktivieren.

Anleitung
Dem Fernseher liegt eine gedruckte, verkürzte Anleitung bei, eine ausführliche Anleitung befindet sich auf der mitgelieferten CD-ROM.

Fazit
Dies war nun ein erster Streifzug durch die Erfahrungen mit unserem neuen TV. Wir würden das Gerät sofort wieder kaufen und können es uneingeschränkt weiter empfehlen.
butze23
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 18. Jul 2010, 10:48
Herzlichen Glückwunsch Hagen 2000
Habe das selbe Gerät.Meine Kaufentscheidung war das, für mich,
knackig scharfe Bild.War auf Philips bzw.Sony eingeschossen,doch das Bild der neuen Philipsreihen fand ich
nicht so gut wie das des Panasonics.Das einrichten und einstellen macht richtig Spaß,da es so einfach geht.
Habe mir die CI+Karte gleich mitgekauft.Bevor ich das Gerät
an Strom geschlossen habe,erst mal Karte eigesteckt und dann
Installieren lassen.Alle deutschen HD Kanäle wurden schön ordentlich nacheiander aufgelistet.
Das einzige Problem Ist Viera Link.Habe es eingestellt,und
nachdem der TV aus war es wieder nicht vorhanden.
NICKIm.
Inventar
#3 erstellt: 18. Jul 2010, 10:57
Hallo zusammen

Finde den TX L V20 sehr schick.

Hat er eine gute Ausleuchtung als Edge LED?

Hat man bilidche Verluste bei extern Sat-Zuspielung via HDMI?

Ist evtl. Overscan deaktivierbar?

Hat er Parameter zur Bild-Kalibrierung?

Sind 37" und 42" bildlich gleich?

Danke im Voraus.

MfG

- nicki
butze23
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 18. Jul 2010, 12:18
Overscan kann deaktiviert werden.
Wozu eigentlich einen externen Tuner?
Der eingebaute ist besser als mein Philips DSR9005.
Zur Ausleuchtung kann ich wenig sagen,für mich ists ok.
Ich bin wie schon oben erwähnt vom Bild mehr als begeistert,
hätte ich von Panasonic nicht erwartet.
Hagen2000
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 18. Jul 2010, 13:47

NICKIm. schrieb:
Hallo zusammen

Finde den TX L V20 sehr schick.

Hat er eine gute Ausleuchtung als Edge LED?

Hat man bilidche Verluste bei extern Sat-Zuspielung via HDMI?

Ist evtl. Overscan deaktivierbar?

Hat er Parameter zur Bild-Kalibrierung?

Sind 37" und 42" bildlich gleich?

Danke im Voraus.

MfG

- nicki

Hallo Nicki,

für mein Empfinden ist die Ausleuchtung ausgezeichnet.

Bei externen HDMI-Quellen wird es wohl vor allem von der Qualität der Quelle abhängen bzw. wer das Signal bei Bedarf skaliert (Fernseher oder externe Quelle).

Overscan: Deaktivierbar

Bild-Kalibrierung: Wie ich schon geschrieben hatte, unterstützt er zwei isfccc-Parametersätze mit Passwortschutz. Hier existieren umfangreiche Konfigurationsmöglichkeiten wie Gammakorrektur, Grauabgleich und Weißabgleich für jede Farbe. Am besten mal das Manual von Panasonic laden, da steht alles drin.

37" vs. 42": Kann ich nichts zu sagen
nemihome
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 18. Jul 2010, 21:36

NICKIm. schrieb:
Hallo zusammen
Sind 37" und 42" bildlich gleich?


Naja, sind beides IPS Alpha Panels. Für die 42er wurde aber eine neue Fertigung gebaut. Lt. Tests sehe ich keine größeren Unterschiede - einen direktvergleich habe ich aber nicht gesehen.
NICKIm.
Inventar
#7 erstellt: 19. Jul 2010, 04:09
Hallo zusammen

Danke für die netten Antworten.

Hagen2000

In Geschäften ist er gesamt nicht real beurteilbar sodass ich nicht weiss ob 37" oder eher 42" für DVB-S2 extern (TechniSat) die bessere Diagonale bei ihm für die bestmögliche Bildqualität ist.

nemihome

Konntest Du den V20 mit den D25 vergleichen, hat der V20 das bessere Bild oder unterscheidet er sich vom D25 in Form seiner Ausstattung und Tonqualität?

euregiogruß

- nicki
haidanai
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 19. Jul 2010, 07:23
Hallo Zusammen!

@Hagen2000: Danke für diesen sehr ausführlichen Bericht!

Mich würde auch ein direkter Vergleich zwischen V20 und D25 brennend interessieren! Für mich sind die beiden in der engeren Wahl (in 42"), wobei nach den technischen Daten der V20 lediglich das schönere Gehäuse und den WLAN-Stick (den ich nicht brauche) für stolze 300 Euro Aufpreis gegenüber dem D25 bietet.
Allerdings gibt es schon mehrere Berichte über starkes Clouding, Taschenlampen und ungleichmäßige Helligkeit beim D25, während das Bild des V20 jetzt schon von mehreren sehr gelobt wird. Angeblich haben beide Geräte aber das gleiche Panel. Leider hab ich hier in der Umgebung noch keinen Händler gefunden, der beide Modelle in der Ausstellung hat, so war mir noch kein direkter Vergleich möglich.

Wenn die Bildqualität beim V20 wirklich deutlich besser ist als beim D25 wäre mir das den Aufpreis gerne wert, obwohl ich eigentlich nicht mehr als 1200€ ausgeben wollte. Ansonsten wären auch noch Philips 76x5 und Sony NX705 in der engeren Wahl.

Gruß,
Michael
NICKIm.
Inventar
#9 erstellt: 19. Jul 2010, 07:45

haidanai schrieb:
Hallo Zusammen!
Allerdings gibt es schon mehrere Berichte über starkes Clouding, Taschenlampen und ungleichmäßige Helligkeit beim D25, während das Bild des V20 jetzt schon von mehreren sehr gelobt wird.

Gruß,
Michael


Hallo

Testurteil zum Bild:

SD-TV: gut 37 von 50%
DVD: sehr gut 42 von 50%
HDTV (HDMI): sehr gut 65 von 75%
Kontrast: gut 53% von 80%
Schärfe: überragend 41 von 45%
Geometrie: sehr gut 21 von 25%
Farbdarstellung: überragend 44 von 45%
Bildruhe: sehr gut 38 von 45%

sehr gut 80%

Quelle: video Homevision 7/10

Finde, dass der V20 auch das schönere Design hat und eine sehr gute Verarbeitungsqualität.

euregiogruß

- nicki
haidanai
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 19. Jul 2010, 09:41
Hallo nicki!


SD-TV: gut 37 von 50%
DVD: sehr gut 42 von 50%
HDTV (HDMI): sehr gut 65 von 75%
Kontrast: gut 53% von 80%
Schärfe: überragend 41 von 45%
Geometrie: sehr gut 21 von 25%
Farbdarstellung: überragend 44 von 45%
Bildruhe: sehr gut 38 von 45%

sehr gut 80%


Zu welchem Gerät gehört der Test?

Ich finde das Gehäuse des V20 auch besser, aber das allein ist mir nicht 300€ wert.

Mir ist nochwas eingefallen:
Könnte es sein, dass die Panels für den V20 vor der Montage besser selektiert werden? ("Die besseren Panels in den V20, die schlechteren in den billigeren D25"?) Sowas könnte zumindest erklären, warum sich einige beim D25 über ungleichmäßige Ausleuchtung, etc. beschweren, beim V20 mit praktisch gleicher Technik aber nicht...

Gruß,
Michael
NICKIm.
Inventar
#11 erstellt: 19. Jul 2010, 09:59
Hallo zusammen

haidanai

Es ist der Test zum Panasonic TX-L42V20.

Ja, dies ist durchaus möglich. Damals sagte man mir, dass Panasonic bei den hochwertigsten Modellen vorselektierte Panels verwenden würde wie auch bei den Professional Geräten, die es als Plasma gibt.

Der V20 müsste auf Grund des anderen Chassises in der Theorie ein anderes Panel als D25 haben.

Meine Eltern die ein anderes Modell haben sind sehr zufrieden. Beim Kauf im Einzelfachhandel in Anwesenheit eines Pansaonic Vertreters meinte dieser, dass die Produkte die an den örtlichen Einzelhandel gehen immer die gleiche Qualität aufweisen würden, was schwer glaubbar ist. Dies würde bedeuten, dass die hochwertigen im örtlichen Vertragshandel, den ich immer auch so bevorzugen würde da dieser sich im Falle einer Garantie Reparatur um den Ablauf kümmert, diese veräussern.

Einen weiteren mir vorliegenden guten Test gibt es auch im Fachmagazin namens HD+TV.

euregiogruß

- nicki


[Beitrag von NICKIm. am 19. Jul 2010, 10:01 bearbeitet]
haidanai
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 19. Jul 2010, 10:14
Hallo nicki!

Danke für die schnelle Antwort!
Ich werde mal versuchen, das Heft mit dem Test zu bekommen.
Den Test in HD+TV kenne ich schon (liegt hier vor mir), auch da hat der V20 gut abgeschnitten.

Ein örtlicher Fachhändler (der mich überhaupt erst auf Panasonic gebracht und den D25 über den grünen Klee gelobt hat) hat mir erzählt, dass V20 und D25 die gleiche technische Basis (also das gleiche Chassis und das gleiche Panel) hätten. Darum hätte er auch keinen V20 in der Ausstellung.

Aber wenn die wirklich die Panels vorselektieren dann würde das den Unterschied erklären.

Natürlich möchte ich das Gerät auch gerne bei einem Fachhändler vor Ort kaufen. Beratung, persönliche Lieferung und besserer Service, insbesondere im Garaniefall, sind mir durchaus einen gewissen Aufpreis zu einem seriösen Onlinehändler wert. (Die etwas weniger seriösen betrachten wir gar nicht.) Wenn der Unterschied aber mehrere hundert Euro beträgt, dann komme ich auch ins grübeln...

Gruß,
Michael
akeem24
Stammgast
#13 erstellt: 19. Jul 2010, 10:35
Ich sage auch danke für den ausführlichen Test!!!

Was wrdet ihr sagen, sollte ich meine TX37-LZD85F verkaufen und mir den V20 holen???

Was bekommt man ungefähr noch für den TV, ist 1,5 Jahre alt!!!
NICKIm.
Inventar
#14 erstellt: 19. Jul 2010, 10:52

haidanai schrieb:
Hallo nicki!

Danke für die schnelle Antwort!
Ich werde mal versuchen, das Heft mit dem Test zu bekommen.
Den Test in HD+TV kenne ich schon (liegt hier vor mir), auch da hat der V20 gut abgeschnitten.

Gruß,
Michael


Hallo

Den wichtigen Teil dieses kritischen Magazines werde ich später hier publizieren, wenn Du dies möchtest.

Bei der Ausleuchtung erhielt er 85%, was für einen LCD mit Edge LED Backlight viel ist. Glaube, bei Television.de, steht, dass der V 20 bedingt mit gedimmeten Seiten LEDs arbeitet, automatisch. Dies würde die relativ-gute Ausleuchtung erklären. Dies hat der D25 nicht.

akeem

Dies ist eine gute Frage, da er gesamtqualitativ ein gutes Modell ist als CCFL Backlight mit dem Vorteil einer sehr guten Ausleuchtung.

Neu wird Deiner hoch gehandelt:

http://www.amazon.de...chwarz/dp/B0017937N0

euregiogruß

- nicki


[Beitrag von NICKIm. am 19. Jul 2010, 10:52 bearbeitet]
elmarvin
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 19. Jul 2010, 20:36

nemihome schrieb:

NICKIm. schrieb:
Hallo zusammen
Sind 37" und 42" bildlich gleich?


Naja, sind beides IPS Alpha Panels. Für die 42er wurde aber eine neue Fertigung gebaut. Lt. Tests sehe ich keine größeren Unterschiede - einen direktvergleich habe ich aber nicht gesehen.


An der Stelle muss ich mal fragen, wo die Info herkommt.
Weil meine Infos sagen, das bisher noch kein 40" oder 42" als Alpha-IPS gesichtet wurden.
Die Bilder der Panels auf den Ami Seiten sehen da sehr stark nach S-IPS aus.
nemihome
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 19. Jul 2010, 20:55
40" IPS-Alpha gibt es auch nicht.

http://www.ips-alpha.co.jp/en/news/pdf/20100412.pdf
NICKIm.
Inventar
#17 erstellt: 20. Jul 2010, 07:35

nemihome schrieb:
40" IPS-Alpha gibt es auch nicht.

http://www.ips-alpha.co.jp/en/news/pdf/20100412.pdf


War ein Schreibfehler.

Gruss

- nicki
heidenfips
Stammgast
#18 erstellt: 20. Jul 2010, 08:13
Hallo,

kann mir freundlicherweise einer von Euch den Unterschied zwischen dem TX-L 42V20E und dem TX-L 42D25E erklären.

Letzterer ist im Listenpreis 200 EUR günstiger als der V20E,
soweit ich sehen konnte auch ein Edge LED.

Leider ist die deutsche Panasonicseite die einzige bei der Acrobat Reader sich nicht öffnen lässt, so fehlt mir die Möglichkeit zum Vergleich.

Gestern in einem kleinen " Fachgeschäft " hatte ich mir einen D25E angeschaut.
Wenn aber ein Fernsehmeister mir dringend erklären will das es ein LED-Fernseher und kein LCD ist, fehlt mir die Lust weiter Informationen einzuholen.

Grüße

heidenfips
dxn
Stammgast
#19 erstellt: 20. Jul 2010, 09:48
Also ich zitiere mal "florini72" aus dem "Viera LCD 2010 mit LED: V20, D25, D28" Thread:

Zu den Unterschieden D25/V20 schreibt Panasonic:

"Bezug nehmend auf Ihre Anfrage, teilen wir Ihnen die Unterschiede des
TX-L37D25 und TX-L37V20 mit.

WiFi-USB: USB-Dongle "DY-WL10E-K" im Lieferumfang enthalten (V20) / nur
optional erhältlich, UVP: 99,00 Euro (D25)
Multi-Windows: PIP, PAP, PAT (V20) / PAT (D25)
Sockel: Titan-Metallic (V20) / Metallic (D25)
Hauptfarbe: Titan-Metallic (V20) / Metallic (D25)
Abmaße mit Sockel: 91,9 x 63,3 x 28,7cm BxHxT (V20) / 91,7 x 63,2 x 28,7
BxHxT (D25)

Desweiteren unterscheidet sich auch das Design der Geräte.
Aus welchem Material die Gehäuse gefertigt sind, wird seitens der Fabrik
nicht dokumentiert. Lüfter sind in diesen Geräten nicht integriert. Der
TX-L37V20 wird voraussichtlich ab Juni 2010 erhältlich sein, während erste
Lieferungen des TX-L37D25 bereits stattgefunden haben. (...)"


Ich selber habe gerade auch noch mal eine Mail an Panasonic geschickt, denke aber die Antwort wird weitgehend identisch sein.

Das mit den vorselektierten Panels halte ich persönlich für schwachsinn. Ich glaube kaum das Panasonic irgendeinem minderwertige Produkte verkauft und schon gar nicht wenn der unterschied minmal(1499€ minus 99€ für WLAN Dongle minus PIP und PAP Funktion)ist.

Falls da was dran sein sollte mit den Händlern vor Ort dass die hochwertige veräussern kann ich ja bei einem Händler im Internet bestellen der bei Panasonic als Händler gelistet ist...
elmarvin
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 20. Jul 2010, 13:20

nemihome schrieb:
40" IPS-Alpha gibt es auch nicht.

http://www.ips-alpha.co.jp/en/news/pdf/20100412.pdf



Ich sag nur, ich wäre da vorsichtig was wirklich in dem 42" drin ist.

Auch wenn es inzwischen evtl. Panels gibt, heißt es noch lange nicht, das dieses auch verbaut werden!

Auf den Panasonic Seiten steht in den Datenblättern für die größeren und die LED so weit ich weiß immer nur das HD IPS Panel drin.
Bei den kleineren wie dem 37 S20 aber das Alpha.
nemihome
Hat sich gelöscht
#21 erstellt: 20. Jul 2010, 16:40
Meines Wissens hat Panasonic nie was anderes verbaut als die Alphas. Die sind oder waren ja auch an IPS Alpha beteiligt. Dazu passt auch, dass sie letztes Jahr noch keinen 42er LCD hatten. Im Endeffekt ist es eh relativ egal, da die Testergebnisse von den 37ern und den 42ern recht gleich waren.
haidanai
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 20. Jul 2010, 19:07
@nicki!
Ja, wenn es rechtlich zulässig ist wäre es super, wenn Du einen Auszug aus dem Artikel hier posten könntest (oder auch per PN). Ich hab die Zeitung hier am Ort heute leider nicht bekommen.

@dxn:
Ich weiß nicht, ob die Panesl selektiert werden oder es einen anderen Grund gibt, aber was auffällt ist hat, dass der V20 überall sehr gut abschneidet und hoch gelobt wird, während es über den D25 doch recht viele Beschwerden wg. Clouding, etc. gibt. Der Grund dafür würde mich halt interessieren, denn WLAN-Stick und PIP wären mir den Aufpreis für den V20 nicht wert, da ich beides nicht brauche. Also wäre daher der D25 eher mein Favorit, aber hir schrecken mich die vielen eher negativen Berichte etwas ab.
Wenn aber beide Geräte so ähnlich sind, wie es mir erzählt wurde (und das Datenblatt vermuten lässt) dann könnte es ja auch sein, dass ich einen V20 mit schlechtem Bild bekomme. Das wäre der worst-case und da möchte ich einfach ein wenig Klarheit haben, bevor ich >1200€ investiere.

Gruß,
Michael
NICKIm.
Inventar
#23 erstellt: 21. Jul 2010, 06:25

heidenfips schrieb:
Hallo,

kann mir freundlicherweise einer von Euch den Unterschied zwischen dem TX-L 42V20E und dem TX-L 42D25E erklären.

Grüße

heidenfips


Hallo

Der TX L V20 hat ein bedingtes Local Dimming mittels der seitlichen LEDs, über das der D 25 nicht verfügt.

Der TX L V20 hat eine bessere Chassis-Verarbeitung und ein für einen LCD gutes Tonsystem als grundlegende Unterschiede.

haidanai

Das Bild des Panasonic kann gerade bei Bluray-Zuspielungen voll überzeugen. Das Umrechnen auf 60 Vollbilder gelingt sehr gut und treibt Filmem das Ruckeln aus, ohne unnatürlich zu wirken. Ganz üble Kost via DVB-t zeichnet er jedoch so brutal ungeschönt auf den Schirm, dass man oft den Sender wegen zu geringer Datenrate verfluchen möchte. Zu guter Letzt ist der Panasonic mit 1,73 cd/W und 71 Watt Normverbrauch ein äusserst sparsamer Fernseher, der seinen Verbrauch durch einen Sensor sehr gut an die Sehverhältnisse anpasst.

Testurteil: sehr gut 80% = 671 von 835 Punkte

Quelle: video Homevision 7/2010

nemihome

Im vorigen Jahr gab es den TX L S10 in 42" als einzigen 42"LCD aus ihrem Program. Ja, ist egal: er hat einen guten seitlichen Betrachtungswinkel ohne bildlichen Verlust.

euregiogruß

- nicki


[Beitrag von NICKIm. am 21. Jul 2010, 06:34 bearbeitet]
nemihome
Hat sich gelöscht
#24 erstellt: 21. Jul 2010, 15:05

NICKIm. schrieb:

Der TX L V20 hat ein bedingtes Local Dimming mittels der seitlichen LEDs, über das der D 25 nicht verfügt.


Quelle?
haidanai
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 21. Jul 2010, 15:06
@nicki:

Danke für den Testbericht! Hört sich ja ausgesprochen positiv an!

Woher weißt Du das mit dem bedingten Local-Dimming beim V20, bzw. hast Du eine Quelle? In den Prospekten von Panasonic finde ich darüber nämlich gar nichts, auch der Verkäufer bei einem Fachhändler hatte mir nur WLAN-Dongle, PIP u. Gehäuse als Unterschied aufgezählt.

Das würde den Unterschied bei der Ausleuchtung natürlich erklären, für mich ist das ein klares Kaufargument für den V20 und würde dann auch den Preisunterschied rechtfertigen.

Darum wundert mich, dass Panasonic dieses Feature überhaupt nicht bewirbt! (Ich würde den Aufpreis für den V20 wegen der anderen Unterschiede jedenfalls nicht zahlen, wäre evtl. wg. schlechtem Bild beim D25 frustriert und würde mich dann für einen anderen Hersteller entscheiden...)

@nemihome: Gewonnen! Du warst eine Minute schneller!

Gruß,
Michael


[Beitrag von haidanai am 21. Jul 2010, 15:08 bearbeitet]
NICKIm.
Inventar
#26 erstellt: 22. Jul 2010, 05:49

haidanai schrieb:
@nicki:

Danke für den Testbericht! Hört sich ja ausgesprochen positiv an!

Woher weißt Du das mit dem bedingten Local-Dimming beim V20, bzw. hast Du eine Quelle?
Gruß,
Michael


Hallo zusammen

Dies geht aus dem ausführlicheren Test der neuen Ausgabe des Fachmagazines HD+TV hervor.

Gruss

- nicki
haidanai
Ist häufiger hier
#27 erstellt: 22. Jul 2010, 15:48
Hallo Nicki!


Dies geht aus dem ausführlicheren Test der neuen Ausgabe des Fachmagazines HD+TV hervor.


Meinst Du den Artikel in der aktuellen Ausgabe 4/2010, S. 68/69?
Also ich finde da kein Wort, das irgendwie auf Local-Dimming schließen lassen würde. Könntest Du das bitte näher erklären, oder meinst Du einen anderen Artikel?

Servus,
Michael
dxn
Stammgast
#28 erstellt: 22. Jul 2010, 17:57
Ich hab da auch nix von gelesen. Dachte schon ich brauch ne Brille...
NICKIm.
Inventar
#29 erstellt: 23. Jul 2010, 03:46

dxn schrieb:
Ich hab da auch nix von gelesen. Dachte schon ich brauch ne Brille...


Hallo zusammen

Dachte, es wäre in der HD+TV gewesen. Dann war es in einem anderen Test, werde ich suchen.

Hier ist der TX-L37V20 Führer im LCD-Vergleich:

http://www.testberic...n-7-2010/219139.html

hadanai

In dem gelesenen Text zum TX-L42V20 stand, dass er bedingtes Local Dimming habe - mal sehen, wo er ist.

Diesen würde ich gerne mit dem TechniSat Technline 40 HD vergleichen. Schade, dass er frühestens Ende August 2010 erscheinen soll.

euregiogruß

- nicki


[Beitrag von NICKIm. am 23. Jul 2010, 03:48 bearbeitet]
haidanai
Ist häufiger hier
#30 erstellt: 23. Jul 2010, 04:13
Hi nicki!



Hier ist der TX-L37V20 Führer im LCD-Vergleich: http://www.testberic...n-7-2010/219139.html


...allerdings auch mit Abstand der teuerste in dem Vergleich! Wenn ich den V20 mit einem Toshiba für den halben Preis vergleiche _muss_ der V20 einfach deutlich besser sein! Und auch Philips 7605 oder Sony NX705 müsste man eigentlich mit dem D25 vergleichen, um etwa in der gleichen Preisklasse zu liegen. Der V20 ist aber ein gutes Stück teurer, und mir geht es halt genau darum, rauszufinden ob's diesen Aufpreis wert ist.


In dem gelesenen Text zum TX-L42V20 stand, dass er bedingtes Local Dimming habe - mal sehen, wo er ist.


Wäre super, wenn Du den finden würdest, würde mich brennend interessieren!


Diesen würde ich gerne mit dem TechniSat Technline 40 HD vergleichen. Schade, dass er frühestens Ende August 2010 erscheinen soll.


Der Technisat würde mich auch interessieren! Bis Ende August hätte ich schon noch Zeit, aber ob ich noch so viel Geduld habe... (Wobei, in der Beschreibung die ich bisher gesehen habe stand nichts von einem Ethernet-Anschluss und DLNA, das ist absolutes muss für mich! Andererseits kann ich mir nicht vorstellen, dass die jetzt noch einen Fernseher in der Preisklasse ohne Netzwerkanschluss auf den Markt bringen wollen.)

Gruß,
Michael
NICKIm.
Inventar
#31 erstellt: 23. Jul 2010, 06:17

haidanai schrieb:
Hi nicki!
...allerdings auch mit Abstand der teuerste in dem Vergleich!
Gruß,
Michael


Hallo

Das ist richtig.

Jedoch hat sein Preis auch Gründe wie z.B. Qualität des Panels, Tonqualität, Verarbeitung des Chassis, alle Tuner integriert, Optionstaste für Sky, Material des Chassis und die Multimediafunktionen die Du wünschst.

Der Techniline 40 HD hat dies nicht, das sind die anderen Modelle ab 2.000 Euro zur IFA 2010:

http://www.hdtv-spac...line-40-hd/#lastPost

Liebe Grüsse

- nicki


[Beitrag von NICKIm. am 23. Jul 2010, 06:52 bearbeitet]
butze23
Ist häufiger hier
#32 erstellt: 23. Jul 2010, 14:35
Hallo Gemeinde
Der V20 hat kein Local Dimming(Das wär schön)
der V20 hat das sogenannte Backlight Blinking.
Das bedeutet das die LEDs im 100Hertz Takt an und ausgeschaltet werden,also Schwarzphasen zwischen 100Hertz Bildern.Das soll die Nachzieheffekte eleminieren,und
wird hier als 200Hertz verkauf.
NICKIm.
Inventar
#33 erstellt: 24. Jul 2010, 04:53

butze23 schrieb:
Hallo Gemeinde
Der V20 hat kein Local Dimming(Das wär schön)


Hallo

Hatte mich auch gewundert, als ich dies gelesen habe, suche den Artikel in dem dies gestanden hat.

Dass er die 100 Hertz einfach verdoppelt ohne Zwischenbild Berechnung ist richtig. Ob er reale 200 Hz benötigt ist mir nicht bekannt, da seine 100 Hz gut arbeiten sollen.

Panasonic hat eine gute Elektronik, auch schon sehbar beim GW 10 in der Mittelklasse.

WE-Gruss

- nicki
haidanai
Ist häufiger hier
#34 erstellt: 24. Jul 2010, 05:53
Guten Morgen zusammen!


der V20 hat das sogenannte Backlight Blinking.


Ja, das hat aber der D25 auch.

Puh, ich bin bei der Fernseherauswahl immer noch nicht klüger.
- noch immer weiß ich nicht, ob der V20 wirklich besser ist als der D25.
- oder ob nicht doch der 42PFL76x5K (zusammen mit einer Harmony ) die bessere Wahl wäre
- oder doch ein ganz anderer...

Bei dem "super" Wetter heute werde ich nochmal die Händler hier in der Umgebung abklappern. Leider hat aber den V20 hier keiner in der Ausstellung.
Ich hatte mir das ganze vor ein paar Wochen noch einfacher vorgestellt...

Gruß,
Michael
NICKIm.
Inventar
#35 erstellt: 24. Jul 2010, 06:13

haidanai schrieb:
Guten Morgen zusammen!

- noch immer weiß ich nicht, ob der V20 wirklich besser ist als der D25.

Gruß,
Michael


Guten M ☼ rgen.

Hier hilft nur ein direkter bildlicher Vergleich im guten Panasonic-Fachhandel wo man ihn Dir mit guten Einstellwerten und den Signalen vorführt, die Du daheim nutzen wirst - in den Flächemärkten sind Beurteilungen schwierig:

http://www.panasonic.de/html/de_DE/H%C3%A4ndler/82375/index.html

Interessant finde ich, dass -orientierend an kritscher HD+TV, der V20 eine ziemlich gute Ausleuchtung mit 85% aufweist als Edge-LED.

Philips mag ich nicht auf Grund der schlechten Garantie Bedingugen - Versand nach Siemens, Augsburg.

eurregiogruß

- nicki
haidanai
Ist häufiger hier
#36 erstellt: 24. Jul 2010, 09:09
Hi nicki!

[quote]Hier hilft nur ein direkter bildlicher Vergleich im guten Panasonic-Fachhandel wo man ihn Dir mit guten Einstellwerten und den Signalen vorführt, die Du daheim nutzen wirst - in den Flächemärkten sind Beurteilungen schwierig.[/quote]

Genau das ist ja mein Problem! Keiner der Fachhändler hier in der Umgebung hat den V20 da, nur ein paar davon den D25. Da ist kein Vergleich möglich. Bei MM&Co kann man nicht mal das Bild vernünfig vergleichen, da als Quelle nur die MM Werbeschleife in HD zur Verfügung steht.
Noch dazu erzählt jeder Verkäufer was anderes, IMO wird immer das Gerät gelobt, das man am liebsten verkaufen würde, oder an dem man am meisten verdient.

Das interessante an der Händlerliste von Panasonic ist, dass die beiden besten Läden hier gar nicht auftauchen, obwohl sie viele Pana-Geräte in der Ausstellung haben. Die Liste scheint (zumindest in meiner Umgebung) fast nur MM und EP-Händler zu enthalten.

In Sachen Kompetenz fühle ich mich übrigens bei den mittelgroßen Händlern (also nicht den kleinen 1-Mann-Elektrogeschäften und erst recht nicht bei den großen Ketten wie MM) hier in der Region am besten aufgehoben, nach Möglichkeit möchte ich das Gerät dann auch bei einem davon kaufen, solange sich der Aufpreis zum Onlinehandel im vertretbarem Rahmen hält.

Naja, heute Nachmittag werde ich da nochmal eine Rallye machen...

Servus,
Michael


[Beitrag von haidanai am 24. Jul 2010, 09:30 bearbeitet]
nemihome
Hat sich gelöscht
#37 erstellt: 24. Jul 2010, 10:35
Ich finde wirklich beurteilen kann man das Bild eh nur zu Hause oder bei einem Fachhändler, der zumindest eine grundkalibration durchgeführt hat, damit man Äpfel nicht mir Birnen vergleicht. Die Helligkeit und die Abstimmung auf die Videonorm und halbwegs gleiche Farbsättigungseinstellung sind meiner Meinung nach das absolute Minimum für einen Vergleich. Das Problem habe ich gerade auch. Ich schwanke zwischen Sony HX805 den ich mir nur im Großmarkt anschauen kann. Beurteilen kann ich ihn da eh nicht. Der V20 könnte was sein, wenn die Ausleuchtung gleichmäßig ist - das wage ich nach meinen zwei D25 Experimenten (ok, richtig übel war der wohl auch nicht, aber für den Preis will ich gleichmäßige Ausleuchtung) aber zu bezweifeln. Der Philips 9705, so er denn kommt hat Schwächen im Blickwinkel, der Bedienung und vermutlich auch keine ordentliche Kalibration, Farbreproduktion.

Besser ist wohl man beschäftigt sich nicht so mit dem Thema, geht in den Laden, kauft einen, stellt den zu Hause hin uns sagt dann "tolles Bild". ^^


[Beitrag von nemihome am 24. Jul 2010, 12:26 bearbeitet]
akeem24
Stammgast
#38 erstellt: 24. Jul 2010, 10:37
wenn ihr den LZD85 und den V20 vergleicht, welcher is besser??? Bin am überlegen meinen LZD zu verkaufen und mir vllt. den 42v20 kaufen, da ich einen größeren TV haben möchte^^
NICKIm.
Inventar
#39 erstellt: 25. Jul 2010, 05:40

haidanai schrieb:
Hi nicki!
Genau das ist ja mein Problem! Keiner der Fachhändler hier in der Umgebung hat den V20 da, nur ein paar davon den D25.
Naja, heute Nachmittag werde ich da nochmal eine Rallye machen...

Servus,
Michael


Guten Morgen

Merkwürdig, dass keiner der lokalen Fachhändler bei Dir dieses Modell in seiner Ausstellung hat.

Konntest Du am gestrigen Nachmittag einen finden, der den TX-L42V20 führt?

Wenn, wie ist Dein bildlicher Eindruck?

Bisherigen Tests zufolge wird bemängelt, dass sein Schwarzwert nicht optimal sein soll und man empfiehlt ein leicht-gedämpftes Licht am Abend:

http://www.testberic...20e-testbericht.html

nemihome

Die Ausleuchtung würde mich auch interessieren und der Pana V20 könnte eine gute (preisliche) Alternative zum HX 805 sein.

Das ist ein Grundproblem: guten Händler finden und dann einen Händler der eine gute Grundkalbrierung an seinen TVs ausgeführt hat. Hier sind die meisten nicht so, sodass sie ihre Modelle schlecht präsentieren, sodass ein negativer Bildeindruck entstehen kann. Heuer teste ich als Leihgabe z.B. einen 32" LCD, der gut ist - im Fachhandel habe ich ihn jedoch noch nie mit diesem Bild gesehen.

euregiogruß

- nicki


[Beitrag von NICKIm. am 25. Jul 2010, 05:49 bearbeitet]
butze23
Ist häufiger hier
#40 erstellt: 25. Jul 2010, 08:32
@haidanai
Der V20 hat glaube ich nur den Wlan-Stick im Lieferumfang,
der D25 nicht.Sonst müßte alles gleich sein.
Superscharfes Bild und sehr einfache Bedienung.
Habe meinen V20 gestern zwar gegen einen 46Pfl7655K
umgetauscht,hatte aber nichts mit der Bildqualität zu tun,sondern mit der Bilddiagonale und Ambilight.Der V20
bzw.D25 hatten ein genaus knackiges Bild.Und gegenüber dem Philips ist das konfigurieren ein Kinderspiel.
Beim Philips kompliziert und zeitaufwendig,jedenfalls die DVB-S Einstellungen,aber mann kann nicht alles haben.
Taschenlampeneffekt hatte er auch minimal,wie der Philips
auch,für mich vollkommen egal.Stört mich beim fernsehen überhaupt nicht.Schade das es den V20 nicht in 46Zoll gab,hätte ihn sonst behalten.Und warscheinlich hätte ich dann auch den D25 genommen,weil 300Euro billiger.
haidanai
Ist häufiger hier
#41 erstellt: 25. Jul 2010, 09:35
Hallo zusammen!


Konntest Du am gestrigen Nachmittag einen finden, der den TX-L42V20 führt?


Leider nicht, sogar im Gegenteil, der Händler bei dem ich mir den D25 nochmal ausgiebig anschauen wollte (hatte mich schon beim ersten mal sehr gut und ausführlich beraten und den D25 in idealer Position und mit DVB-S als Quelle ausgestellt) hat das Vorführgerät inzwschen verkauft und kriegt erst in drei Wochen wieder D25er rein. Bis dahin wollte ich das Gerät eigentlich haben.
Übrigens wurde dem in der Schulung bei Panasonic erzählt, dass der entscheidende Unterschied zwischen V20 und D25 das 200Hz BLB wäre, das der D25 angeblich nicht hätte. Nach einem gemeinsamen Blick in die Datenblätter konnte ich ihn überzeugen, dass entweder das Datenblatt oder der Pana-Vertreter Unsinn erzählt... Er wird sich dazu nochmal bei Panasonic erkundigen und informiert mich, sobald er eine Antwort hat.
Jedenfalls hat der den V20 aus dem Grund nicht da, weil die Unterschiede zum D25 seiner Meinung nach den Aufpreis nicht wert sind, und er darum der Meinung ist, dass sich der V20 deshalb schlechter verkaufen lässt. Daneben hätte der D25 im Vergleich zur direkten Konkurrenz von Philips, Sony und Samsung ein sehr gutes P/L-Verhältnis. Den V20 würde er mir auf meinen Wunsch natürlich gerne bestellen, er könnte mir sogar einen ganz vernünftigen Preis machen.

Bei einem anderen Laden konnte ich den TX-L37D28ES (Wo ist eigentlich hier der genaue Unterschied zwischen D28 und D25???) direkt neben dem Philips 40PFL7605H12 bewundern, hier machte der D28 mit SD-Bild von ARD (zugespielt über externen Kathrein 922 Sat-Receiver) einen subjektiv besseren Eindruck. Bei HD (Ebenfalls ARD und ZDF über SAT) war im Laden praktisch kein Unterschied zu erkennen.
Allerdings waren beide Geräte sicherlich nicht optimal eingestellt, der Verkäufer machte nicht den Eindruck von viel Ahnung...

Tja, und dann war ich noch in einem der Blödmärkte, den Weg hätte ich mir komplett sparen können! Der Verkäufer hatte gar keine Ahnung, wollte mir unbedingt einen Sharp ... andrehen ("wegen dem super Panel mit den tollen Gelbtönen"), auf meine Anforderung, dass ich unbedingt ein mattes Panel will ging er gar nicht ein. Von Panasonic hatten die nur ein paar Plasmas aus den Einsteiger-Serien da, keinen einzigen LCD.

Also ich warte noch die Antwort von Panasonic ab, dann wird für mich nächste Woche die Entscheidung zwischen D25 und V20 fallen. Ich werde auf jeden Fall bei dem o.g. Händler kaufen, beide Geräte wären bei ihm zwar um ca. 100€ teurer als bei günstigen, aber seriösen, Onlinehändlern incl. Versand, aber das ist mir die Beratung und der Service wert.

@butze23:
Die Unterschiede die ich bisher kenne: V20 hat gegenüber D25 ein "wertigeres" Gehäuse, WLAN-Stick und PIP/PAP-Funktion, ob es noch weitere Unterschiede gibt will "mein" Händler in den nächsten Tagen in Erfahrung bringen.

Danke für den Vergleich mit dem Philips!!!

Das deckt sich mit dem was ich bisher gelesen und auch selber gesehen habe: Bild ist vergleichbar zwischen Pana und Philips 76x5, mal ist er eine etwas besser, mal der andere. Ausschlaggebend für meine Entscheidung ist die bessere Bedienung bei Panasonic, ist für mich wichtiger als Ambilight. Ausserdem scheint Philips bei der aktuellen Serie noch mit Qualitätsproblemen (mindestens bei der Firmware) zu kämpfen, bei Panasonic muss man dafür evtl. am Gehäuse ein paar Schrauben lockern... (hier also patt)


Besser ist wohl man beschäftigt sich nicht so mit dem Thema, geht in den Laden, kauft einen, stellt den zu Hause hin uns sagt dann "tolles Bild". ^^


Das denke ich mir inzwschen auch...

Gruß,
Michael


[Beitrag von haidanai am 25. Jul 2010, 09:51 bearbeitet]
nemihome
Hat sich gelöscht
#42 erstellt: 25. Jul 2010, 10:17

haidanai schrieb:

Die Unterschiede die ich bisher kenne: V20 hat gegenüber D25 ein "wertigeres" Gehäuse, WLAN-Stick und PIP/PAP-Funktion, ob es noch weitere Unterschiede gibt will "mein" Händler in den nächsten Tagen in Erfahrung bringen.


Genau das sind meiner Meinung nach die Unterschiede. Der Preisunterschied bröckelt gerade auch gewaltig. Den 37er D25 bekommt man unterdessen für 900 Euros, den V20 seit ein paar Tagen für 1150. Das finde ich jetzt nicht mehr so extrem. Bis vor kurzem lag die Differenz wirklich bei 500 EUR. Die 42er kosten glaube ich nahezu das selbe.

Die 28er gibt es in verschiedenen Farben und sweit ich das erkennen kann, ist das Display nach hinten geneigt. Weiterhin ist die Höhe geringer.

Anbei mal ein Bild wo etwas übertrieben die Ausleuchtungsprobleme des D25 dargestellt sind. Das sieht man so in der Art nur bei maximaler Helligkeit in einem komplett dunklen raum ohne dynamische Helligkeitsregelung und ECO. Hoffentlich verbesser Panasonic diesbezüglich gerade die Fertigung.
http://www.avforums.com/forums/12594913-post299.html


[Beitrag von nemihome am 25. Jul 2010, 10:20 bearbeitet]
butze23
Ist häufiger hier
#43 erstellt: 25. Jul 2010, 11:24
Ich weiß nicht wie ein LED tickt,aber ich glaube das mit den Helligkeitsproblem wird überbewertet.Die LEDs werden doch
im Betrieb bestimmt permanent gedimmt bzw.hell.Ich kann mir nicht vorstellen,das die Beleuchtung Starr vor sich hinleuchtet,und das so unregelmäßig.Bei diesen dunklen Testbildern,wenn man diese Bilder nennen kann,sind nicht objektiv.Sehe ich z.b.Bilder oder Filme in dem in der Totale
das Weltall zu sehen ist kann ich solche Unterschiede auch nicht sehen.Ich denke bei solchen Bildbeispielen kann man
die Qualität eines Led-TV nicht messen.Wichtiger finde ich
die Brillanz der Bilder,Heißt Schäfe und Rauschverhalten,und da muß ich sagen ist der V20 einen Tick besser.200BLB(Backlight Blinking) wird
von Panasonic natürlich hoch beworben,was andere Hersteller
wie LG mit seinem SL9000 im letzten Jahr nur im kleingedruckten erwähnt.Hat natürlich mit 200Hertz nichts zu tun.Mein Sohn hat einen KDL-HX705 mit echten 200Hertz,das ist, wenn mann es ganz doll will auch zu sehen.
Mein kleiner Sohn sieht gerade TOY STORY2 in HD am Philips.
Billiant.Vorgestern hat er ihn am Pana V20 gesehen,und was muß ich sagen,brilliant.
nemihome
Hat sich gelöscht
#44 erstellt: 25. Jul 2010, 13:37

butze23 schrieb:

im Betrieb bestimmt permanent gedimmt bzw.hell.Ich kann mir nicht vorstellen,das die Beleuchtung Starr vor sich hinleuchtet,und das so unregelmäßig


Das stimmt so nicht so ganz. Wenn du in den Professional Modi schaust wird überhaupt nicht gedimmt, sondern das Hintergrundlicht bleibt starr. Wenn du z.B. Dynamik oder Normal schaust, dann wird gedimmt. Allerdings sieht man das dann teilweise auch in dunklen Bildern in den hellen Bereichen (wenn z.B. nur ein Logo eingeblendet wird). Die Beleuchtung ist übrigens recht gleichmäßig, die Verteilung durch die Folien hinter dem Display ist das Problem. Sobald man ein wenig darauf drückt, hat man genau die sichtbaren Effekte.
NICKIm.
Inventar
#45 erstellt: 26. Jul 2010, 06:27

haidanai schrieb:
Hallo zusammen!

Übrigens wurde dem in der Schulung bei Panasonic erzählt, dass der entscheidende Unterschied zwischen V20 und D25 das 200Hz BLB wäre, das der D25 angeblich nicht hätte.
Gruß,
Michael


Hallo

Dies mag sein, jedoch macht dies letzendlich nicht den preislichen Unterschied aus, da hier auch die Wertigkeit höher ist und der V20 mehr Multimediafunktionen aufweisen soll.

Laut örtlichem Panasonic Fachhandel hat der V20 ein Panel höherer Güte, welche Klasse ist mir nicht bekannt.

Persönlich sagt mir beim Design der V20 mehr zu.

nemihome

Gut wäre für ihn eine Kalbrierung nach ISF-c, wer führt diese für ihn durch?

euergiogruß

- nicki


[Beitrag von NICKIm. am 26. Jul 2010, 06:31 bearbeitet]
Shangri-La
Stammgast
#46 erstellt: 26. Jul 2010, 09:07

NICKIm. schrieb:
Die Ausleuchtung würde mich auch interessieren und der Pana V20 könnte eine gute (preisliche) Alternative zum HX 805 sein.

Genau das sagte mir der Panasonic-Vertreter am Wochenende im Media Markt zum Panasonic V20. Bemerkte das ich nicht so zufrieden mit dem Sony KDL-40HX805 war (unschöner Rosa-Stich) und schwärmte mir von seinen Panasonic vor. Preislich lag er bei 1499,00 Euro.

Grüße, Shangri-La
NICKIm.
Inventar
#47 erstellt: 26. Jul 2010, 10:19

Shangri-La schrieb:

Genau das sagte mir der Panasonic-Vertreter am Wochenende im Media Markt zum Panasonic V20.
Grüße, Shangri-La


Hallo

Hierzu schrieb HD+TV:

Im Gegenteil zu vielen Mitbewerbern bleibt der gute Bildeindruck bei seitlicher Betrachtung vollständig erhalten, unsere Messungen bestätigen, dass weder in der Farb- noch Kontrastdarstellung Einbußen hingenommen werden müssen.

Die Farbdarstellung gelingt in der Voreinstellung "True Cinema" neutral, einzig bei der zu kühlen Farbtenmperatur mussten wir im Epertenmenue nachregeln. Zu beachten ist, dass die Hintergrundbeleuchtung durch den Kontrastregler beeinflusst wird.

Kontrast (nativ) mind. 600:1, max. 1400:1
Gleichm. Ausleuchtung: 85%

Blickwinkel 120/150 Grad: gut/gut
Heimkino/Tageslicht befriedigend/sehr gut
Kontrastfilerscheibe: kontrastoptimiert, leicht spiegelnd

Gruss aus MG

- nicki


[Beitrag von NICKIm. am 26. Jul 2010, 10:23 bearbeitet]
Shangri-La
Stammgast
#48 erstellt: 26. Jul 2010, 15:30
@NICKIm

Ich denke, ich werde mal die Kirche im Dorf lassen und mich weiterhin auf zwei Marken konzentrieren. Leider spielt der Fachhandel nicht (mehr) mit und weigert sich mittlerweile Geräte von S... und Ph... zubestellen. Angeblich nur Ärger.

Grüße, Shangri-La
Grubi67
Schaut ab und zu mal vorbei
#49 erstellt: 26. Jul 2010, 18:22
ich suche nun auch schon länger nach einem TV und bin dabei auf den TX-L42V20E gekommen. Habe mir den LCD ausgesucht per Idealo. Es soll mein Schlafzimmer-TV werden, der alleine an der Wand hängen soll, also kein Tischerl oder Schrank danebeben oder wo er drauf stehen könnte.

Habe es mir so gedacht:
Den TX-L42V20E,
die Festplatte von Post 1 die Platinum MyDrive mit 320 GB und noch ein
Comag S 25 HDMI SAT Receiver praktisch mein Twin-Receiver.

Spielt der TV auch xvis oder AVI ab ?
Kann man aufnehmen wenn das Gerät im Standby steht?
na ich weis noch nicht was TV so Eigenarten haben :-)))


[Beitrag von Grubi67 am 26. Jul 2010, 18:25 bearbeitet]
nemihome
Hat sich gelöscht
#50 erstellt: 26. Jul 2010, 18:52

Grubi67 schrieb:

Spielt der TV auch xvis oder AVI ab ?
Kann man aufnehmen wenn das Gerät im Standby steht?
na ich weis noch nicht was TV so Eigenarten haben :-)))


Ja man kann im Standby aufnehmen, der Stromverbrauch geht aber dann entsprechend nach oben. Was er abspielt steht in der Anleitung, ich weiß es grad nicht auswendig. Siehe Panasonic Homepage.
Grubi67
Schaut ab und zu mal vorbei
#51 erstellt: 26. Jul 2010, 19:10
Ich glaube zwecks den Video-Vormaten nicht alles
Habe an einen Sony der DivX und MP4 können müsste, beide Vormate nicht abspielen können und der LG vom A-Kollegen kann XVID ob wohl er es nicht können dürfte.

Zwecks dem aufnehmen ist ja schon mal gut
Suche:
Gehe zu Seite: Erste 2 3 4 5 6 . 10 . Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Panasonic TX-L42V20E PROBLEME
Goamigo am 14.02.2011  –  Letzte Antwort am 14.02.2011  –  2 Beiträge
Transport eines TX-L42V20E
Tankkiller am 10.12.2010  –  Letzte Antwort am 15.12.2010  –  11 Beiträge
TX-P42GW20 oder TX-L42D25E / TX-L42V20E
h0t am 01.05.2010  –  Letzte Antwort am 09.07.2010  –  27 Beiträge
TV Panasonic TX-L42V20E - ohne Ton
Freibeuter44 am 08.08.2015  –  Letzte Antwort am 13.08.2015  –  3 Beiträge
Panasonic TX-L37D25E Erfahrungsbericht
steini79 am 07.12.2010  –  Letzte Antwort am 23.09.2011  –  90 Beiträge
pixeliges Bild beim TX-L42V20E
maxbundy am 27.01.2011  –  Letzte Antwort am 15.02.2011  –  9 Beiträge
TX-43EXW754 - Erfahrungsbericht
AmadeusM am 10.06.2017  –  Letzte Antwort am 15.12.2018  –  78 Beiträge
TX-L37DT30 Erfahrungsbericht
Tobe1701 am 08.06.2011  –  Letzte Antwort am 14.09.2011  –  13 Beiträge
Kaufberatung Tx-L42V20E oder TX-L42D25
$phils$ am 16.10.2010  –  Letzte Antwort am 18.10.2010  –  2 Beiträge
Hilfe bei TX-L42V20E, SAT, CI+, Sky
ghn4911 am 20.07.2010  –  Letzte Antwort am 20.07.2010  –  2 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder898.016 ( Heute: 24 )
  • Neuestes MitgliedKristina_Karkalova
  • Gesamtzahl an Themen1.496.556
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.452.738