Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|

Yamaha CD-S303

+A -A
Autor
Beitrag
soulparadise
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 05. Aug 2021, 20:07
Neu: Yamaha CD-S303

https://de.yamaha.co...s/cd-s303/index.html


Hochwertiger, einfach zu bedienender CD-Player mit besonderen Funktionen wie Pure Direct, Intelligent Digital Servo, USB sowie Kompatibilität mit MP3/WMA/LPCM/FLAC.

Pure Direct-Schaltung
Ausgefeilte Schaltungen in raffinierter Anordnung
Kurze Signalwege
Hochwertige Bauteile
Hochleistungs-D/A-Wandler für höchste Konvertierungspräzision bei minimalem Rauschen
Laser-Abtastsystem mit Gleitmechanismus
Intelligente Servosteuerung
Kompatibilität mit MP3, WMA, LPCM und FLAC
Wiedergabe von CD-R/RW
Zahlreiche praktische Wiedergabefunktione


Benutzerhandbuch:

https://de.yamaha.co...EnFrDeSvItEsNlRu.pdf


cd-s303-rear_0a7872bf6844f327eff927fb84a44baacd-s303-black-thumb_58ff6db229fd70064cc8f3fdc9f3245ccd-s303-wihite-thumb_2c82bde41f19645cc9b0e9c9c99d37e9


[Beitrag von soulparadise am 05. Aug 2021, 20:17 bearbeitet]
Atom11
Stammgast
#2 erstellt: 05. Aug 2021, 20:26
Es geschehen noch Wunder! Mit einem neuen Player hätte ich nicht mehr gerechnet.
Einfach_Supi
Stammgast
#3 erstellt: 05. Aug 2021, 21:03
Warum bekommt es Yamaha nicht hin, zum schwarzen Gehäuse eine schwarze FB zu liefern? Das ärgert mich bei meinem CD S-2000 schon lange. Ansonsten schickes Teil.
soulparadise
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 07. Aug 2021, 16:45
ecoustics: Yamaha CD-S303 CD-Player debütiert pünktlich zur Revolution

Kommen CDs zurück? Das sagen wir seit über einem Jahr und der neue CD-Player CD-S303 von Yamaha setzt auf ein Revival.

https://www.ecoustics.com/products/yamaha-cd-s303-cd-player-time/



cd-s303-connections-close-upyamaha-cd-s303-lifestyle
rowi
Stammgast
#5 erstellt: 07. Aug 2021, 16:58

soulparadise (Beitrag #4) schrieb:
Kommen CDs zurück? Das sagen wir seit über einem Jahr und der neue CD-Player CD-S303 von Yamaha setzt auf ein Revival.


Solange es auf dem deutschen Markt keinen Anbieter für dieses Gerät gibt und keine Preise bekannt sind, wäre ich mit dem Jubel eher verhalten...
HiFi_Peter_
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 07. Aug 2021, 18:41
Der CD-S303 kostet 379,95 US-Dollar .........

Steht auf der Webseite von ecoustics.com, wenn da noch unsere MwSt drauf kommt sind das 451,60 US-Dollar, vielleicht kommt der für 499,00 Euro zu uns.

Nachtrag: Yamaha Produkt Seite

"Sie können auch Dateien abspielen, die auf CD-R/RW-Discs aufgezeichnet wurden."

Kann ich dann FLAC-Musikdateien mit CD-R CDs abspielen?


[Beitrag von HiFi_Peter_ am 07. Aug 2021, 19:01 bearbeitet]
Bootes_63
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 08. Aug 2021, 12:05

HiFi_Peter_ (Beitrag #6) schrieb:
"Sie können auch Dateien abspielen, die auf CD-R/RW-Discs aufgezeichnet wurden." Kann ich dann FLAC-Musikdateien mit CD-R CDs abspielen?


Zitat Yamaha:
Über den USB-Anschluss an der Vorderseite können Sie ganz einfach Musikdateien im MP3-, WMA-, LPCM-, AAC- oder FLAC-Format von USB-Speichergeräten mit hochwertigem Sound abspielen. Außerdem können Sie auch Dateien wiedergeben, die auf CD-R/RW gebrannt wurden."

Ich denke mal, dass er gebrannte CD-Rs/RWs neben dem WAV-Format, auch im FLAC- und MP3-Format (bzw. WMA-, LPCM-, AAC-Format) wiedergeben kann. Aber ist durch die USB-A Option doch ohnehin eher zweitrangig.


[Beitrag von Bootes_63 am 08. Aug 2021, 12:06 bearbeitet]
HiFi_Peter_
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 08. Aug 2021, 17:49
@ Bootes_63: Herzlichen Dank für die schnelle Antwort.


Bootes_63 (Beitrag #7) schrieb:
..... Aber ist durch die USB-A Option doch ohnehin eher zweitrangig.


Für mich ist die USB-A Option eher zweitrangig, da ich lieber CDs benutze und für mich wäre es toll FLAC-Dateien so ab spielen zu können.
Klassik würde damit wahrscheinlich besser anhören wie die normale CD, schade das da keine SACDs abspielt.
siciliano1
Stammgast
#9 erstellt: 09. Aug 2021, 06:13

HiFi_Peter_ (Beitrag #6) schrieb:
Der CD-S303 kostet 379,95 US-Dollar .........

Steht auf der Webseite von ecoustics.com, wenn da noch unsere MwSt drauf kommt sind das 451,60 US-Dollar, vielleicht kommt der für 499,00 Euro zu uns.



Hi Zusammen!

Der Vorgänger CD-S 300 kostete zum Schluß in den USA unter 200 Dollar, weshalb sich einige User aus einem bekannten Forum welche als Backup gekauft haben.

Ich kann mir nicht vorstellen, dass der neue CD-S 303 lange mehr als 300 Euro kosten wird.

Mal abwarten.

Ciao siciliano1
HiFi_Peter_
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 09. Aug 2021, 10:33

siciliano1 (Beitrag #9) schrieb:
Ich kann mir nicht vorstellen, dass der neue CD-S 303 lange mehr als 300 Euro kosten wird. ......


Das wahre toll, da bin ich aber gespannt wie das bei uns wird, der soll nämlich mein ReVox B126 ersetzen. Vielleicht kommen ja noch mehr neue CD-Player von Yamaha. So etwas wie der CD-S303 der auch SACDs abspielt.
Passat
Moderator
#11 erstellt: 09. Aug 2021, 10:44
SACD Abspielmöglichkeit gab es bei Yamaha immer nur bei den 4-stelligen Playern, also ab CD-S1000 aufwärts.
Bzw. auch bei einigen DVD- und Bluray-Playern.

Und was die Formate angeht:
In der Anleitung steht:

Unterstützt die Wiedergabe von Dateien auf USB-Speichern oder Daten-CDs (MP3/
WMA/AAC/WAV/FLAC)


Und da es für den Player eine deutsche Anleitung gibt und er auch auf der deutschen Homepage drauf ist, wird er definitv auch in Deutschland auf den Markt kommen.

Grüße
Roman


[Beitrag von Passat am 09. Aug 2021, 10:45 bearbeitet]
Bootes_63
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 10. Aug 2021, 12:02

Passat (Beitrag #11) schrieb:
SACD Abspielmöglichkeit gab es bei Yamaha immer nur bei den 4-stelligen Playern, also ab CD-S1000 aufwärts.


Es wäre schön, wenn Yamaha in dieser „Gewichtsklasse“ auch noch mal neue Player mit USB-A Option (USB-B hatten sie ja) anbieten würde. Mit Kompatibilität zu den Dateiformaten wie beim CD-S303. Dann hätten sie digital quasi eine eierlegende Wollmilchsau im Angebot. Der CD-S3000 war schon ein wertiges Teil, und preislich blieb der auch noch einigermaßen im Rahmen.

Vielleicht stimmten die Absatzzahlen der teuren SACD-Player aber nicht mehr, wer weiß? Nicht das es hier dauerhaft genau so läuft wie bei der wertigen Sony ES-Serie seinerzeit. So überlassen sie Marantz das Feld, und die verdienen ja anscheinend noch gutes Geld damit.
Stefanvde
Inventar
#13 erstellt: 26. Aug 2021, 12:46
Auch ein NP-S303 ist auf der deutschen Yamaha HP nun gelistet.
Stefanvde
Inventar
#14 erstellt: 26. Aug 2021, 13:01
Hifi-Regler hat den CD-S303 jetzt mit 329 Euro gelistet.
Passat
Moderator
#15 erstellt: 26. Aug 2021, 13:11

Stefanvde (Beitrag #13) schrieb:
Auch ein NP-S303 ist auf der deutschen Yamaha HP nun gelistet.


Der NP-S303 ist da schon mindestens 2 Jahre drauf

Insofern fine ich die Bezeichnung CD-S303 etwas seltsam, denn viele x03-Geräte sind nicht mehr im Programm.
Daher hätte ich als Bezeichnung CD-S304 erwartet.

Grüße
Roman


[Beitrag von Passat am 26. Aug 2021, 13:11 bearbeitet]
Stefanvde
Inventar
#16 erstellt: 26. Aug 2021, 16:40
Danke @Passat,hatte jetzt auch gedacht alle 03 Geräte wären neu.

Selbst habe ich schon ein paar Jahre den CD-S300,optisch unterscheiden sich Beide ja nun nicht gerade,trotzdem wäre es interessant was sich im Inneren geändert hat.
Tigerfox
Stammgast
#17 erstellt: 29. Aug 2021, 12:16
Das ist doch wirklich quasi der alte CD-300 mit leicht erweiterter Dateikompatiblität über USB-A und CD-R(W), oder? Ich finde keine Infos über den DAC, aber die technischen Daten sind identisch. Flac und AAC gehen dann sicher nur bi 16/48?

Da muss zu den A-Sx200 aber wirklich noch was besseres her. Selbst zu einem A-S701 oder R-N803D ist das etwas mager.
Passat
Moderator
#18 erstellt: 29. Aug 2021, 12:50
Da ist schon mehr verändert worden.

Erkennbare Unterschiede zum CD-S300:
- andere Anordnung der Anschlüsse hinten
- Automatischer Standbymodus (kann man deaktivieren)
- geändertes Display (mehr Pictogramme und 13 statt 12 Stellen)
- andere Fernbedienung (runde statt eckige Tasten, andere Tastenanordnung)
- Unterstürtung für AAC, WAV und FLAC hinzugefügt (WAV/FLAC bis 96 kHz)
- Steuermöglichkeit für iPod entfernt
- Leistungsaufnahme 11 statt 13 Watt
- Höchstzahl an Ordnern und Dateien deutlich erhöht (von 256 Ordner auf 512 Ordner, von 999/32767 (CD/USB) Dateien auf 65535 (CD+USB)


Eine Schwäche haben die allerdings nicht entfernt:
Dateien werden nach Erstellungsdatum abgespielt, die Titelreihenfolge in den Tags wird ignoriert.
Damit ist das Teil schon stark eingeschränkt!
Beim CD-S300 war das bei MP3/WMA auf CD anders, aber genauso dämlich: da wurden die Dateien in alphabetischer Reihenfolge abgespielt.

Grüße
Roman


[Beitrag von Passat am 29. Aug 2021, 12:51 bearbeitet]
Stefanvde
Inventar
#19 erstellt: 29. Aug 2021, 17:37
Ob auch was am LW geändert wurde?
Bei meinem CD-S300 ist es genau das was öfter Probleme macht.
HiFi_Peter_
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 29. Aug 2021, 21:11

Passat (Beitrag #18) schrieb:
Eine Schwäche haben die allerdings nicht entfernt:
Dateien werden nach Erstellungsdatum abgespielt, die Titelreihenfolge in den Tags wird ignoriert.


Damit ist der Player nichts für mich, das geht garn nicht. Danke für den hinweisen Passat, hätte mich darüber sehr geärgert.
soulparadise
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 31. Aug 2021, 07:48
HiFi-Journal:

Yamaha CD-S303 - neuer CD-Player kündigt sich an

"Des Weiteren hat der neueste Yamaha auch einen DAC verbaut, der die Wiedergabe in 24 Bit / 192 kHz gewährleisten will. Das Laufwerk selbst soll entkoppelt sein, um Vibrationen vorzubeugen. Yamaha spricht hier vom „Laser Pickup Floating Mechanism“. Der sogenannte Pure-Direct-Modus, den man auch von anderen Verstärkern bzw. Receivern kennt, kann direkt per Schalter am Gerät, sowie aber auch auf der mitgelieferten Fernbedienung aktiviert werden. Dabei wird u.a. das Display deaktiviert, sowie aber auch die digitalen Anschlüsse und im Umkehrschluss das Rauschverhalten auf ein maximales Maß verringert."

https://www.hifi-jou...yer-kuendigt-sich-an


Yamaha-CD-S303-blackFrontYamaha-CD-S303-black-backYamaha-CD-S303-silber
ivo_19
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 23. Sep 2021, 11:42
Die Schublade fährt nicht ganz heraus und klemmt schon mehrmals meine CD, die Discs laufen schräg mit einem Rutsch und Kratzer in die Schublade, sie ist einzeln instabil und ich habe das Gefühl, dass ich sie zerbreche.
soulparadise
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 14. Okt 2021, 20:50
av-magazin.

Yamaha CD-S303: CD-Player mit USB-Schnittstelle

Der neue CD-Player CD-S303 unterstützt über die frontseitige USB-Schnittstelle hochauflösende Digitalformate bis zu 96 kHz / 24 Bit sowie WMA- und MP3-Files bis 320 kbps und nutzt damit die Leistungsfähigkeit seines D/A-Wandlers voll aus.

https://www.av-magazin.de/frontpage.447+M584d3c1aefd.0.html


gearnews:

Yamaha stellt CD-Player CD-S303 vor – USB ist aber auch dran


Yamaha stellt einen neuen CD-Player vor! CD-S303 ist natürlich ganz zeitgemäß und konzentriert sich nicht nur auf das Abspielen der kleinen Silberlinge. Über die frontseitige USB-Schnittstelle sind nämlich auch diverse digitale Musikformate willkommen. Der Player unterstützt hochauflösende Formate mit einer Auflösung bis zu 96 kHz und 24 Bit. Technisch ist das Gerät vollkommen auf Klang optimiert, dazu gehört die sogenannte Pure Direct Schaltung. Und mit dem CD-S303RK bekommt der Player auch ein paar Ohren für 19 Zoll Racks verpasst.

Verfügbarkeit und Preise:

Yamaha CD-S303 kostet 349 Euro, für CD-S303RK bezahlt ihr 379 Euro. Beide Player sind ab sofort erhältlich

https://www.gearnews...-ist-aber-auch-dran/
soulparadise
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 15. Okt 2021, 19:03
hifi-journal:

Yamaha CD-S303 - neuer CD-Player offiziell angekündigt

Bereits vor einigen Wochen wurde gemutmaßt, jetzt wurde es offiziell bestätigt. Mit dem Yamaha CD-S303 kommt nun ein neuer CD-Spieler auch im deutschsprachigen Raum auf den Markt. Als Nachfolger des CD-S300 angekündigt, der mit einer entsprechend „ruhigen“ Optik versehen ist und nicht gleichzeitig ein Vermögen kosten wird. Zudem wird es wie gewohnt zwei Farbvarianten geben. Jeweils eine schwarze sowie silberne Ausführung, mit einer gebürsteten Alu-Front zum Preis von 379 Euro.

https://www.hifi-jou...fiziell-angekuendigt
ivo_19
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 20. Okt 2021, 12:22
Mein Fernseher hat Internet und Apps
Blu-ray-Player auch
Der Empfänger auch
Warum hat mein CD-Player die gleichen Dinge?
Wahrscheinlich, weil ich vor einiger Zeit eine Yamaha S 300 für 200 Euro gekauft habe, und jetzt ist sie für fast 400 auf "Promotion" und es gibt einen viel besseren Marantz 6007
soulparadise
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 21. Okt 2021, 12:55
Es gibt mittlerweile das erste Firmware Update für den Yamaha CD-S303:

CD-S303/CD-S303RK Firmware Update Ver. 1.23



Yamaha is pleased to offer the following firmware update to ensure the best possible performance and latest features.

This firmware includes

1. Improvement of playability


https://de.yamaha.com/de/support/updates/cd-s303_cd-s303rk.html


[Beitrag von soulparadise am 21. Okt 2021, 12:57 bearbeitet]
Tattermine
Stammgast
#27 erstellt: 25. Okt 2021, 09:21
Bei "Firmware-Update" habe ich kurz gestutzt, aber dann fiel mir der USB-Anschluss und die Mediadaten-Fähigkeit wieder ein, dann passt da ja. Aber:

soulparadise (Beitrag #21) schrieb:
"(...) Pure-Direct-Modus (...) Dabei wird u.a. das Display deaktiviert, sowie aber auch die digitalen Anschlüsse und im Umkehrschluss das Rauschverhalten auf ein maximales Maß verringert."

Mal abgesehen davon, dass ich es seltsam finde, etwas auf das maximale Maß zu verringern - bringt das klanglich auch nur irgendwas, oder ist das auch inhaltlich Marketing-Quatsch? Oder, den Umkehrschluss mal angewandt: aktiver Digi-Out = mehr Rauschen?
soulparadise
Ist häufiger hier
#28 erstellt: 31. Okt 2021, 08:56
Ton0815
Inventar
#29 erstellt: 31. Okt 2021, 11:12

Tattermine (Beitrag #27) schrieb:
Bei "Firmware-Update" habe ich kurz gestutzt, aber dann fiel mir der USB-Anschluss und die Mediadaten-Fähigkeit wieder ein, dann passt da ja. Aber:

soulparadise (Beitrag #21) schrieb:
"(...) Pure-Direct-Modus (...) Dabei wird u.a. das Display deaktiviert, sowie aber auch die digitalen Anschlüsse und im Umkehrschluss das Rauschverhalten auf ein maximales Maß verringert."

Mal abgesehen davon, dass ich es seltsam finde, etwas auf das maximale Maß zu verringern - bringt das klanglich auch nur irgendwas, oder ist das auch inhaltlich Marketing-Quatsch? Oder, den Umkehrschluss mal angewandt: aktiver Digi-Out = mehr Rauschen?

Das ist/war beim DX-7555 ähnlich. Wenn man Pause drückt und den Amp aufdreht, rauscht es ganz leicht aus dem Lautsprechern (über Analog). Wenn man das Dispaly ausknipst ist das weg. Auf die digitalen Ausgänge hat das keine Auswirkung.

Das war also 2005-2010 so. 2021 sind die japanischen Hersteller wohl weiterhin nicht in der Lage das Störfeuer solcher Komponenten wegzufiltern.
Auch die vermeindlichen Edelschmieden nicht. Ich hab derartiges auch in der Anleitung vom 7000N gefunden. Schalte so BT aus, schalte so WLAN aus, schalte dies und jenes aus, um ggf. mögliche Störungen... blah blah.
Wenn s.g. "ggf. Störungen" so wahrscheinlich sind, dann baut so ein Chichi DA nicht ein, ihr Pfuscher

Wahrscheinlich muss erst die Shenzhen OBTPA Technology Co., Ltd. entsprechendes bauen, damit auch die Japaner das nach zig über zig Jahren mal gebacken bekommen
"pure direct" beim 2021er CD-Player... Schweinegeil


[Beitrag von Ton0815 am 31. Okt 2021, 11:17 bearbeitet]
Tattermine
Stammgast
#30 erstellt: 31. Okt 2021, 11:15
Wieder was gelernt, besten Dank!
Passat
Moderator
#31 erstellt: 31. Okt 2021, 11:58
Da wird einfach ein Abschirmblech um die empfindlichen Komponenten nzw. die störenden Komponenten eingespart, Centartikel!
Oder mieses Schaltungslayout, wenn die Störungen über die Versorgungsspannungen der einzelnen Komponenten kommen.
Diverse Firmen trennen das schaltungstechnisch:
1. Stromversorgung Analogteil
2. Stromversorgung Digitalteil
3. Stromversorgung Steuer- und Anzeigeteil

Grüße
Roman
Ton0815
Inventar
#32 erstellt: 31. Okt 2021, 12:20

Passat (Beitrag #31) schrieb:
Da wird einfach ein Abschirmblech um die empfindlichen Komponenten nzw. die störenden Komponenten eingespart, Centartikel!
Oder mieses Schaltungslayout, wenn die Störungen über die Versorgungsspannungen der einzelnen Komponenten kommen.

Ja... Natürlich ist das entweder eins von beiden oder halt beide. Nur hab ich dafür mittlerweile NULL TOLERANZ entwickelt. Soetwas ist bei Rackgeräten lächerlich und peinlich zugleich.
Khampan
Ist häufiger hier
#33 erstellt: 10. Dez 2021, 16:29
Weil ich so ein Gerät dringend bräuchte, habe ich mal alle Informationen darüber gesammelt und das Benutzerhandbuch durchgesehen.
Wegen ein paar eigentlich blödsinniger Einschränkungen kommt der CD-S303 für mich leider nicht in Frage:

1. "Das Gerät spielt unterstützte Musikdateien vom USB-Speicher in der Reihenfolge der Erstellungsdaten ab."
Hallo, geht's noch?

2. Unterstützte USB-Speicher: nur Dateisystem FAT16 oder FAT32 (Handbuch Seite 64)
dummerweise habe ich fast nur NTFS.

3. Dateiformate WAV und FLAC nur bis 96 kHz...
Die DA-Wandler arbeiten mit 192 kHz. Daher ist diese Einschränkung nicht nachzuvollziehen. *Leider* habe ich hin und wieder auch 192 kHz Dateien anzuhören.

Weiß jemand von euch ein Gerät, das sich nicht so dusselig anstellt?
Gruß,
Khampan


[Beitrag von Khampan am 11. Dez 2021, 00:09 bearbeitet]
Passat
Moderator
#34 erstellt: 10. Dez 2021, 18:36
NTFS kann so gut wie kein Player, da wird die Auswahl sehr schwer.

Über wie beiden anderen Punkte habe ich mich auch sehr gewundert.

Grüße
Roman
Khampan
Ist häufiger hier
#35 erstellt: 10. Dez 2021, 18:58

Passat (Beitrag #34) schrieb:
NTFS kann so gut wie kein Player, da wird die Auswahl sehr schwer.

hm, weißt du das zufällig auch vom Marantz CD6007 ? Zu dem versuche ich gerade aussagekräftige Informationen zu sammeln, ganz schön schwer.
Wahrscheinlich werde ich die Musikfiles erst auf nen Stick schieben müssen, naja, gibt schlimmeres. Vom Laptop abspielen zum Beispiel, wo alle Files intern erst man zu 48 kHz gewandelt werden


Über wie beiden anderen Punkte habe ich mich auch sehr gewundert.

ja, deinen Beitrag habe ich gesehen, deshalb nochmal genau im Handbuch nachgelesen. Schon eigenartig, sollte man von ner Firma wie Yamaha nicht erwarten.
Ich schätze dass nächstes Jahr die ganzen fast neuen CD-S303 wenig gebraucht bei Ebay landen...
Khampan
Ist häufiger hier
#36 erstellt: 10. Dez 2021, 23:59
Zum Marantz CD6007 habe ich jetzt ein paar Infos zu den Dateiformaten hier gefunden:
https://manuals.marantz.com/CD6007/EU/DE/OBAOSYxwxulsll.php

Demnach sind alle gängingen Formate bis 192 kHz möglich.
Was ja eigentlich kein Problem sein sollte weil die modernen Wandlerchips bis 192 kHz alles können.
Stutzig macht mich allerdings dass sogar DSD (.dsf/.dff) Files abspielbar sind. DSD erfordert (eigentlich) vom Prinzip her andere Wandler, die für PCM-basierte Signale nicht optimal sind (hochfrequentes Rauschen wird hinzugefügt).
Ich versuche mal rauszubekommen, wie die verbauten Wandler funktionieren.

Immerhin werden die Musikdateien zwar in einer vom Gerät festgelegten Reihenfolge abgespielt, aber die ist wenigstens alphabetisch. Man muss halt aufpassen dass man Tracks immer mit 01 beginnend numeriert, damit nicht die 10 zuerst abgespielt wird. Sollte man sich sowieso angewöhnen, und kann man ja nachträglich korrigieren.

Zur Frage nach dem Dateisystem (FAT / NTFS) schweigt sich das Handbuch aus. Hab mich aber schon damit abgefunden, dass NTFS im Verschwinden begriffen ist.
Günstigstes Angebot 433 €, das ist nicht weltbewegend teurer als der Yamaha. Über die Haltbarkeit gibt es allerdings ein paar warnende Stimmen zum Marantz. Schwierige Entscheidung (Yamaha auf keinen Fall, klar).

Gruß,
Khampan


[Beitrag von Khampan am 11. Dez 2021, 00:06 bearbeitet]
Ton0815
Inventar
#37 erstellt: 18. Dez 2021, 22:01
Nur komisch, daß BR-Player Linuxkernel_teile nutzen die ihnen erlauben auch mal 2TB NTFS-Platten einzubinden. Ein LG BD670 konnte das schon 2011 stresssfrei.
Khampan
Ist häufiger hier
#38 erstellt: 19. Dez 2021, 15:49

Ton0815 (Beitrag #37) schrieb:
Nur komisch, daß BR-Player Linuxkernel_teile nutzen die ihnen erlauben auch mal 2TB NTFS-Platten einzubinden. Ein LG BD670 konnte das schon 2011 stresssfrei.

oder umgekehrt: um für zu erwartende Dateigrößen > 4GB fit zu sein, hat man vielleicht von vorne herein auf Linuxkernel gesetzt.

Für den normalen Audiobereich ist die maximale FAT-Dateigröße <4 GB auf den ersten Blick ausreichend.
Nicht dagegen auf den zweiten Blick: zum Beispiel 70 Minuten WAV mit 192 kHz / 24 bit aufgenommen, schon ist man an der Grenze.

Dieser Player war mir noch als NTFS-fähig aufgefallen (nach dem Post von Ton0815 klar: ist ein BR-Player):

DENON DN-500BD MKII

Wäre eventuell was für mich, auch wenn man von der Tonqualität nicht allerhöchstes Niveau erwarten darf (kommt in externen Wandler, daher nebensächlich). Größere Sorgen macht mir die Bedienbarkeit. Mein unbedingtes Ziel ist, dass die Suche und das Abspielen von Musikdateien ohne Zuhilfenahme eines Bildschirms halbwegs einfach zu bewerkstelligen ist. Werde ich wohl selbst ausprobieren müssen.

Khampan


[Beitrag von Khampan am 19. Dez 2021, 16:57 bearbeitet]
Tigerfox
Stammgast
#39 erstellt: 30. Dez 2021, 12:45
Das ist aber schon seit Ewigkeiten so. BD-Player verstehen NTFS über USB, AFAIR auch Netzwerkplayer tlw. (mal Handbücher durchstöbern), CD-Player und AVR eher nicht.

Den USB-Port am CD-S303 hätte man so auch streichen können, wär ihn mit einem Netzwerkreceiver paart oder den NP-S303 dazustellt, ist mit deren USB-Ports besser beraten. Nur wer wirklich noch den CD-S303 nur mit einem der Verstärker paart, könnte in die Verlegenheit kommen, den USB-Port zu nutzen - wer aber eine so puristische Kombi will, wird das kaum nutzen.
Stefanvde
Inventar
#40 erstellt: 30. Dez 2021, 13:40
Ich besitze den Vorgänger,der CD-S300.
Der hat auch den USB Port.
Daran steckt ein ultrakurzer 32GB Stick,das Navigieren über die FB ist jetzt gar nicht soooo schlecht.
Darüber gebe ich Dinge wieder die man nicht anders bekommt,Mitschnitte von Konzerten z.B. die ich vom NDR oder anderen Sendern via Internetradioprogramm mal aufgenommen habe.
Natürlich, wenn die auf dem Stick landen bearbeitet,ohne Nachrichten und Verkehrsdurchsagen darin.

Also Aufnahmen die man so nirgends kaufen kann,sonst hätte ich die ja im Original zu Hause wenn es was ist das mich interessiert.

Ist so,wenn man da mal was anhören will deutlich komfortabler wie erst auf CD-Rw brennen zu müssen um es ins LW stopfen zu können.
Passat
Moderator
#41 erstellt: 30. Dez 2021, 13:47
Ich habe den USB-Anschluß noch nie benutzt.
Meine Musik habe ich entweder auf LP, CD oder liegt auf einem NAS.
Die Musik auf dem NAS habe ich überall im Haus im Zugriff.
USB-Sticks nutze ich nur im Auto.

Grüße
Roman
Ton0815
Inventar
#42 erstellt: 30. Dez 2021, 19:37
Das war ja auch die Frage, wofür sinnvolles es da ist
soulparadise
Ist häufiger hier
#43 erstellt: 20. Jan 2022, 17:47
baldmetalnerd:

Yamaha CD-S303 In Depth Review


soulparadise
Ist häufiger hier
#44 erstellt: 20. Jan 2022, 18:04
Es gibt wieder ein neues Firmware Update für den Yamaha CD-S303:

11.01.2022

CD-S303/CD-S303RK Firmware Update Ver. 1.30

This firmware includes

1. Improvement of playability
2. A bug fix of a CD text display


https://de.yamaha.com/de/support/updates/cd-s303_cd-s303rk.html
outofsightdd
Inventar
#45 erstellt: 25. Jan 2022, 12:53
Bleibt damit jetzt die angewählte Anzeigeoption im Display erhalten oder springt er weiterhin immer wieder ungefragt auf Tracktime zurück?
jedidh_fisher
Ist häufiger hier
#46 erstellt: 04. Feb 2022, 18:29
Aye,,

nutze einen der Vorvprgänger, den CD S 2000..

Das ist kein CD-Player, das ist eine Musikmaschine..

Wunderbarer Materialeinsatz, hervorragende Verarbeitung, klanglich absolute Spitze..

- Yamaha eben -
Poetry2me
Inventar
#47 erstellt: 21. Feb 2022, 17:47
Mich würde interessieren, ob jemand Unterschiede zum Vorgängermodell CD-S300 in Sachen Klangqualität festgestellt hat?
soulparadise
Ist häufiger hier
#48 erstellt: 23. Feb 2022, 09:02
The Listening Post Christchurch | TLPCHC:

Yamaha CD-S303 CD Player Unboxed | The Listening Post | TLPCHC TLPWLG


Poetry2me
Inventar
#49 erstellt: 23. Feb 2022, 15:05
Danke, aber über Klangqualität wird in diesem Video nicht gesprochen. Nur Unboxing und erkennbare Ausstattung.
ivo_19
Ist häufiger hier
#50 erstellt: 24. Feb 2022, 12:37
Ich glaube nicht, dass es einen Unterschied gibt, da beide Modelle leere Kisten sind, wie im Video zu sehen ist. Der Grund, warum ich mir eine Yamaha 300 gekauft habe, war, dass im Gegensatz zu den teuren Modellen /700, 1000/ alle CDs und CD-R ohne Probleme abgespielt werden. Der Sound ist nichts Besonderes und der 303 ist der gleiche. Für den CD-Transport ist er bis auf die schlechte Schublade ideal und man muss beim Einlegen und Herausnehmen der CD sehr vorsichtig sein. Ich hatte zerrissene und eingeklemmte CDs, was mich dazu zwang, es im Rahmen der Garantie zu verkaufen.
soulparadise
Ist häufiger hier
#51 erstellt: 02. Aug 2022, 21:17
AREA DVD:


TEST: Yamaha CD-S303 - moderner CD-Player mit tadellosem D/A-Wandler sowie analogen und digitalen Ausgängen

https://www.areadvd....igitalen-ausgaengen/



Fazit:

Natürlich wartet im Streaming-Zeitalter, welches den Genuss von Audio- und Videoinhalten umfasst, bestimmt nicht jeder auf einen neuen reinen CD-Player. Doch nach wie vor gibt es Zweikanal-Liebhaber, die ihre große CD-Sammlung in ansprechender Qualität wiedergegeben wissen möchten - aber nicht bereit sind, für einen CD-Player Unsummen an Geld zu investieren. Genau in dieses Martsegment sticht der Yamaha CD-S303. Schon die elegante Optik, gepaart mit solider Verarbeitungsqualität, sorgt für hohe Zufriedenheit. Der ausgewogene, klare Klang mit ausgezeichneter Detailfreude gesellt sich noch hinzu. Insgesamt ist der Yamaha CD-S303 für schmale 329 EUR ein absoilut wohlfeiles Angebot.

Solider, praxisgerecht ausgestatteter CD-Player mit ausgewogenem, lebendigen Klang


yamaha_cd_s303_1yamaha_cd_s303_innenlebenyamaha_cd_s303_display
Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Yamaha CD-S303 alle 3 Sekunden Kratzgeräusch aus Lautsprechern
berlingruss am 25.08.2022  –  Letzte Antwort am 26.08.2022  –  15 Beiträge
Yamaha CD-S2100 über digitalen Eingang mit Yamaha NP-S303 kombinieren?
MaxxieJazz am 01.01.2020  –  Letzte Antwort am 19.05.2021  –  13 Beiträge
Yamaha NP-S303 - FirmwareUpdate gelingt nicht
SchallUndQualm am 15.01.2021  –  Letzte Antwort am 04.02.2021  –  2 Beiträge
NP- S303 "Streaming Service Nutzung zustimmen" ?
kioto am 27.11.2020  –  Letzte Antwort am 27.11.2020  –  2 Beiträge
Yamaha >NP S303 Deezer und Tidal nicht nahtlos bei CDs
morpheus17001 am 05.11.2019  –  Letzte Antwort am 08.01.2020  –  5 Beiträge
CD-Player zu Wandler umbauen?
cinergy am 08.01.2013  –  Letzte Antwort am 18.01.2013  –  4 Beiträge
CD Player + D/A Wandler
claus-henry am 15.01.2008  –  Letzte Antwort am 24.01.2008  –  19 Beiträge
D/A Wandler - Receiver oder CD Player
sisley am 12.02.2008  –  Letzte Antwort am 12.02.2008  –  2 Beiträge
Hochwertiger CD-Player sinnvoll ?
buebele am 19.06.2005  –  Letzte Antwort am 20.06.2005  –  12 Beiträge
Yamaha DVD/SACD S1800 vs. Yamaha CD S-700
faithboy am 04.10.2014  –  Letzte Antwort am 04.10.2014  –  4 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder918.432 ( Heute: 34 )
  • Neuestes MitgliedGerhard4230
  • Gesamtzahl an Themen1.535.556
  • Gesamtzahl an Beiträgen21.217.993

Hersteller in diesem Thread Widget schließen