Endstufe defekt, Protection leuchtet - brauche Hilfe

+A -A
Autor
Beitrag
Captain_Karracho
Stammgast
#1 erstellt: 01. Aug 2007, 17:16
Hallo,
ich hab mir vor 3 Wochen bei ben2002 eine Endstufe gekauft. Die Signat Fury 1200...!

Bis Gestern funktioniert die Endstufe tadelloß, ohne zu murren. Heute Morgen fuhr ich, wie jeden Morgen zur Arbeit. Hörte dazu munter Musik, wie immer... nicht zu laut und nicht zu leise.
Plötzlich machte die Endstufe nix mehr! /=

Auf der Arbeit angekommen schaute ich im Kofferaum und dort war die Rote "Protection Leuchte" an...! /=
Seid dem blieb das auch so. Auf dem Rückweg wie beim Probieren Zuhause.
Hab dann grade alle Boxenkabel ab gemacht, das selbe.
Ein Chinch Kabel nach dem anderen ab gemacht, das selbe. (wenn alle Chinchkabel draußen sind, leuchtet garnix!)
Die Sicherungen überprüft, funktionieren beide an der endstufe und die der Zuleitung is auch in ordnung.

Na ja, mein Vatter und ich haben dann im Keller den Deckel der Endstufe ab genommen. nix zu sehen, auch keine interne Sicherung die vielleicht durchgebrannt ist.

Sonst alles überprüft, die Kabelverbindungen zu den Boxen, das Masse Kabel, das Stromkabel und das Remotekabel... alles einwandfrei.
Muss wohl mit der Endstufe zu tun haben! /=

Die Sicherungen sind alle in ordnung (in nem Elektroladen testen lassen!)

Heute war ich dann in einem Elektroladen und hab mich erkundigt. Der Verkäufer meinte das er sogar wüste was kaputt währe (Mh dacht ich mir... gut, aber hab schon gehört das so gut wie alles in der Endstufe kaputt sein kann!). Der Besitzer sagte aber das die keine Endstufen reparieren würden, weils sich einfach nich lohnt.
Auf jeden fall sagte mir der Verkäufer, das er letztens bei ner Endstufe, die das selbe Problem hatte wie meine, ein Leistungskondensator ausgetauscht hat. Dannach funktionierte diese auch wieder!

Nun hab ich 0 Ahnung von dem ganzen Kram...! Nun möcht ich aber gerne alles durchmessen um den Fehler einzugrenzen.
Dazu bräuchte ich ein bisschen Hilfe.
1. Wo finde ich die Leistungskondensatoren? (die Teile die unter den Silbernen Abdekungen sind und die weißen Klötze?)
2. Wie genau messe ich diese dann? einfach vor und hinter dem Bauteil das Multimeter halten?

Damit ihr besser versteht was ich mit weißen Klotz meine, häng ich hier ein paar Bilder dran:








zu diesem Bild: Ich denke irgendwie, das diese 4 weißen Klötze, mit den dazugehörigen teilen unter der Stahlplatte, schomma gewechselt worden sind...!







Falls ich noch andere Detaile fotografieren soll, sagt bescheid!

Oder schildert mir die vorgehensweise...! Hab 1 Jahr Fachabi in Elektrotechnick mit gemacht, hab aber so gut wie alles wieder vergessen! (= Dennoch bin ich wild entschlossen das Teil zu reparieren! Warscheinlich sind das Bauteile für paar Cent, doch eine reparatur würde sicherlich mehr kosten, als wie ich für die Endstufe bezahlt habe! Und das is das Problem! Ich möcht nichts unversucht lassen...!
Zu Hilfe steht mir mein Vater, der sich mit löten und so auskennt...!

1000 dank an dieser Stelle...!Ich hoffe jemand hat lust mir so zu helfen...!
Was mach ich nun...?

Gruß

PS: Bin aus Bochum
Rübelzahl
Inventar
#2 erstellt: 01. Aug 2007, 18:49
Hallo Käptain,
ich komme aus Dorsten, also es ist nicht weit zu einander wenn du Hilfe brauchst.
Ich würde erstmal alle Tranisstoren im Netzteil und in der Endstufe durchmessen.
Kennst du dich damit was? Digitalmultimeter = Diodenprüfung etc.??
Obwohl der obere Kondensator links etwas schwarz aussieht bzw. sehr defomiert ist. Den solltest du auf jedenfall auswechseln. Eventuell ist dass der Grund.

Tausche erstmal den Kondensator, der sieht optisch "scheiße" aus.

So wie es aussieht wurden Q212,213 und Q208,209 schon mal ausgetauscht, da fehlen die feinen Überzieher.

Mfg jörg


[Beitrag von Rübelzahl am 01. Aug 2007, 18:52 bearbeitet]
Captain_Karracho
Stammgast
#3 erstellt: 01. Aug 2007, 22:12
Hallo,

so, ich hab Heute noch mein Couseng und ein alten Kolegen zusammengetrommelt der Elektroniker als Ausbildung macht.
Leider konnte der auch nichts feststellen /=
Gemessen hat er ein wenig und hin und her. Haben die ganze Endstufe auseinander genommen. Hier ein paar Fotos der Platine von hinten:









Er sagte es siet alles ganz normal auch. Auch dieser Kondensator den du meinst, ist nur so schwarz weil er mit Edding beschriftet worden ist. Sonst siet er ganz gut aus.
Na ja, soviel Ahnung hat er nun auch nicht, leider.

Jetzt haben wir das Teil einfach ma auf doof wieder eingebaut und siehe da... die Lampe leuchtete wieder blau. Allerdings nur so lange bis das Radio wieder Musik spielte (es brauch ein paar Sekunden bis der die MP3´s auf der CD gelesen hat und mit dem spielen beginnt!) dann ging wieder die rote Leuchte an vom "Protection"!
Nach kurzem warten im ausgeschaltetem Zustand, ging beim nächsten anschalten aber wieder sofort die rote Leuchte an. Die blaue meldete sich kein bisschen. /=

Nun kamen wir auf die Idee, das vielleicht, eventuell die Chinchausgänge vom Radio nicht okey sind. Die Endstufe brauch ja eine gewisse Grundspannung auf den Chinchkanälen das die anspringt (hat mir der Kolege gesagt!) Und wen da zuviel ankommt geht der auch in Protection.
Werd das jetzt die tage nochmal mit nem anderen Radio probieren.

Was kann ich denn nu noch tun...?


[Beitrag von Captain_Karracho am 01. Aug 2007, 22:14 bearbeitet]
Onkel_Alex
Inventar
#4 erstellt: 02. Aug 2007, 05:24
grundspannung auf den chinchingängen? ...dein kollege hat keine ahnung...


wären es die endtransistoren, würde sie immer direkt abschalten. das was du beobachtet hast, könnte vielleicht mit den vorgeschalteten treibertransistoren zusammenhängen. vielleicht haben die einen schaden.
das sind die etwas grösseren stehenden transistoren, neben den leistungswiderständen. je kanal kann man hier 3 sehen.
die also auch mal nachmessen!
Captain_Karracho
Stammgast
#5 erstellt: 02. Aug 2007, 06:20
Für Grundspannung auf den Chincheingängen hab ich ihn auch ausgelacht. Bis ich dann, zur Probe mein MP3 Player und ein "Klinke auf Chinch" Stecker runter holte. Schließ ich diesen an, geht die Endstufe erst garnicht an...! Aber sobald ich ein Chinchkabel des Radios dran halte (quasi) leuchtet schon die rote Lampe...! (kein Angst, ich hab das Radio eingeschaltet gehabt damit die Endstufe den Remote "befehl" bekommt!)

Sie schaltet ja immer direkt ab. Also es leuchtet nur die rote Lampe (das heist Protection). Nur Gestern halt, nach dem zerlegen der Endstufe und wieder zusammenbauen, ging die Blaue Birne an, solange bis Musik gespielt wurde. /=

Okey, sorry aber wo genau finde ich diese 6 Treibertransistoren? Dann werd ich diese mal durchmessen.

Sorry, wie gesagt, bin neuling! /=
Captain_Karracho
Stammgast
#6 erstellt: 02. Aug 2007, 16:42
So, ich hab jetzt hier auch irgendwie die Schaltpläne... wobei ich nicht ganz nachvollziehen kann, ob es wirklich die dieser Endstufe! Aber jemand der Herstellerfirma hat mir diese zugesendet!




Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
ENDSTUFE defekt?Protection LED leuchtet
*juma* am 26.05.2010  –  Letzte Antwort am 28.05.2010  –  7 Beiträge
Protection LED Leuchtet. evtl. Ringkerntrafo?
emi am 18.07.2007  –  Letzte Antwort am 16.08.2007  –  28 Beiträge
Endstufe Defekt, brauche HILFE!
AudioSystem|dB am 03.01.2007  –  Letzte Antwort am 07.01.2007  –  10 Beiträge
endstufe protection leuchtet
supaburn am 18.10.2004  –  Letzte Antwort am 20.10.2004  –  4 Beiträge
Endstufe leuchtet auf Protection
Marco160 am 01.03.2013  –  Letzte Antwort am 01.03.2013  –  2 Beiträge
Hifonics Z-700 Endstufe defekt???? Brauche Hilfe!
Basstard am 30.09.2003  –  Letzte Antwort am 30.09.2003  –  3 Beiträge
Brauche dringend hilfe Endstufe defekt
Max123456789 am 08.12.2015  –  Letzte Antwort am 14.12.2015  –  19 Beiträge
1 Kanal an Endstufe defekt. Brauche hilfe!
LutzderDritte am 02.10.2004  –  Letzte Antwort am 02.10.2004  –  4 Beiträge
Blaupunkt GTA470, Protection LED leuchtet
YellowCab am 02.08.2008  –  Letzte Antwort am 04.08.2008  –  2 Beiträge
Endstufe defekt
Valve am 28.10.2004  –  Letzte Antwort am 29.10.2004  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

HiFi-Forum Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder834.400 ( Heute: 16 )
  • Neuestes Mitglieddetail_
  • Gesamtzahl an Themen1.389.993
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.467.758

Hersteller in diesem Thread Widget schließen