Phase Linear Opus 1 - Keine Leistung wenn kalt

+A -A
Autor
Beitrag
Luck3rHoch3
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 05. Feb 2015, 17:00
Hallo Leute,

ich habe in meinem Auto 2 Eton Crag 10-600 an einer Phase Linear Opus 1 Endstufe, was auch recht gut funktioniert. (Weiß nicht, ob es ein Problem sein könnte, dass die Endstufe nur 1.100 Watt RMS hat und die Subs zusammen 1.200..., aber das ist ein anderes Thema)

Ich habe folgendes Problem. Wenn die Anlage ein paar Stunden nicht benutzt wurde, kommt vom Subwoofer fast kein Druck. (In den Wintermonaten ist dieses Phänomen noch bessser zu beobachten, bzw. dauert es dann noch länger, bis Leistung kommt.)
Erst nach 15 - 30 Minuten hat er dann schön langsam seine volle Leistung erreicht. Das erreiche ich dadurch, dass ich Anfangs mit Bassboost (am Radio - Pioneer AVH5500BT) Musik höre. (Ich weiß, soll man nicht, aber was soll ich machen )

Woran wird das liegen? Kondensatoren oder Transistoren in der Endstufe?
Oder doch die Subwoofer?...

Vielen Dank
DJ991
Inventar
#2 erstellt: 05. Feb 2015, 17:11
Kann mir eigentlich nicht vorstellen, dass das an der Endstufe liegt.

Eher am Sub, dass bei kalten Temperaturen irgendein bewegliches Teil so steif wird, dass er sich kauf bewegen lässt.
Hast du mal per Hand ausgetestet, wie leicht er sich eindrücken lässt und wieder zurückkommt?

Und das mit dem BassBoost ist beschissen, dadurch kannst du dir deine Endstufe und/oder deinen Subwoofer zerstören, gerade wenn wenig bis garkeine Luftbewegung um die Spule ist.

MfG Dominik
Luck3rHoch3
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 05. Feb 2015, 17:13
Hab ich noch nicht getestet, aber welche Möglichkeiten gäbe es, das wieder in Ordnung zu bringen, oder heißt das, die Subs sind Schrott?
DJ991
Inventar
#4 erstellt: 05. Feb 2015, 17:14
Probiers mal, dann schauen wir weiter
Und bei der Gelegenheit hol dir ein Multimeter und miss mal den Widerstand der Subs.

MfG Dominik
st3f0n
Moderator
#5 erstellt: 05. Feb 2015, 17:18
Welches Auto fährst du denn, eventuell unterstützt dieses Smart Charge, welches eine zu geringe Spannung zur Verfügung stellt und die Stufe deshalb nicht entsprechend viel Leistung zur Verfügung stellen kann.
Luck3rHoch3
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 05. Feb 2015, 17:19
Also die lassen sich ohne Probleme reindrücken und kommen auch sofort wieder raus.
Dass es jetzt wirklich leicht geht, würde ich nicht sagen, fühlt sich aber normal an. (Kein schleifen oder Ähnliches)

Bei einem hab ich gerade entdeckt, dass er diese "kratzgeräusche" macht, wenn man ihn nicht wirklich genau mittig eindrückt.... Schlimm?

@st3f0n
3er Golf, alles ohne Elektronik-Schnickschnack Spannung is zu genüge da, Lichtmaschine arbeitet ohne Probleme und habe eine Zusatz-Gelbatterie im Kofferaum und 2 Powercaps.

Multimeter hab ich leider gerade keins zur Hand


[Beitrag von Luck3rHoch3 am 05. Feb 2015, 17:25 bearbeitet]
Joze1
Moderator
#7 erstellt: 05. Feb 2015, 17:33
Dass dein Woofer bei nicht mittigem Reindrücken etwas kratzt ist normal.

Wenn du kein Multimeter hast, woher willst du dann wissen, ob genug Spannung da ist? Das Problem klingt für mich jedenfalls danach, als ob irgendwas erstmal warm werden müsste, damit ein Übergangswiderstand verschwindet.

Was für Sicherungen hast du verbaut? Ist deine Verkabelung optimal?
Luck3rHoch3
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 05. Feb 2015, 17:39
An meinen Powercaps kann ich die Spannung ablesen (die wir irgendwann mal richtig eingestellt haben).

Muss mal ein Multimeter holen und den Durchgang messen...

Es sind 120 und 200 Ampere Sicherungen verbaut. (Endstufe selber ist mit 120 abgesichert).

Verkabelung ist 50mm²


[Beitrag von Luck3rHoch3 am 05. Feb 2015, 20:05 bearbeitet]
Alt_und_Laut
Stammgast
#9 erstellt: 07. Feb 2015, 17:32
moin.
bist du sicher das die abhängigkeit des pegelgefühls nicht eher mit der innenraumtemperatur zu tun hat
das phänomen haben auch einige andere inklusive mir.
im hochsommer oder mit gut geheiztem innenraum geht der punk ab während es bei kühlen temperaturen nach schonkost klingt ...
Luck3rHoch3
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 09. Feb 2015, 08:29
Haben die Endstufe jetzt mal aufgemacht und siehe da, die 8 großen Elkos in der Mitte sind alle aufgebläht.

Phase Linear Opus 1


Kann es daran liegen? Hab mir auf jeden Fall die Elkos jetzt bestellt und werde Sie demnächst austauschen.

An den Subwoofern liegt es nicht, habe es gestern mit einer anderen Endstufe getestet. Subwoofer bringen sofort Leistung
Malice-Utopia
Inventar
#11 erstellt: 05. Mrz 2015, 02:17
Iiiiiihhh Tripath Chip, ist ja eklig
Sind bekannte problemkinder, wenn der futsch ist dann ist die Stufe reif für die Tonne.
WhiteRabbit1981
Inventar
#12 erstellt: 12. Mrz 2015, 15:15
Wenn du deine Endstufe mal aufgemacht hast, warum stammt das Bild dann von Amp-Performance?
st3f0n
Moderator
#13 erstellt: 12. Mrz 2015, 15:30
Evtl. einfach nur als Beispielbild, um welche Elkos es sich hier handelt.
akem
Inventar
#14 erstellt: 29. Mrz 2015, 10:43
Klemme mal testweise die dicken Zusatzelkos ab. Da gibt es welche, die einen netten "Ruhestrom" ziehen (also eigentlich eher ein Leckstrom). Das kann Dir über Nacht durchaus die Autobatterie in die Knie zwingen. Wenn Du dann die Lala kurz nach dem Motorstart einschaltest und voll aufdrehst, dann kann die Lichtmaschine die Autobatterie nicht voll laden. Die Lima in einem 3er Golf kann im Vergleich zum Konsum Deiner Endstufe im Vollastbetrieb so gut wie nix... Die Zusatzbatterie bringt Dir dann auch nichts sondern macht es im Gegenteil sogar noch schlimmer.
Je nach Auslegung des Schaltnetzteils in Deiner Endstufe kann das dann dazu führen, daß die Leistung einfach begrenzt wird (andere Amps schalten bei sowas schlichtweg ab...). Und daß die Elkos in der Endstufe dann gestresst werden ist eh klar...

Gruß
Andreas
Luck3rHoch3
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 08. Jun 2015, 12:29
Hallo,

bin leider noch nicht dazu gekommen, die elkos auszutauschen.
Kann mir jemand sagen, worauf ich achten muss, beim Kauf der neuen Elkos?
Ich denke eine größere Kapazität kann nicht schaden und die Volt spielen auch nur eine untergeordnete Rolle (d. h. ich kann auch Elkos nehmen, die eine höhe Spannung aushalten, z. b. 16V statt 12V - weiß gerade nicht welche verbaut sind).

Zurück zum Problem:
Ein Spannungsproblem liegt auf jeden Fall nicht vor! (Jedensfalls nicht Batterieseitig, wie es in der Endstufe aussieht weiß ich nicht)
Es ist wirklich ein reines Temperaturproblem. Jetzt im Sommer, bei Temperatuten von 30° C im Schatten funktioniert die Endstufe wunderbar, wird für meinen Geschmack aber etwas heiß... (Man kann sie kaum anfassen, ab wann wird es schädlich? )

Ich hoffe, dass der Austausch der Elkos etwas bringt... Soll ich hier die alten auslöten und die neuen einlöten oder lieber abzwicken und die neuen dran"pfuschen" um evtl. Schäden zu vermeiden?


[Beitrag von Luck3rHoch3 am 08. Jun 2015, 12:30 bearbeitet]
akem
Inventar
#16 erstellt: 08. Jun 2015, 14:48
Wenn dann auslöten und die neuen einlöten.
Auf der Primärseite des Schaltnetzteils brauchst Du mindestens 16V. Besser wären natürlich 20V oder noch mehr, dann hast Du Reserven, falls mal der Laderegler hops geht oder für Spannungsspitzen bei Starthilfe (aktiv oder passiv). Hinter dem Schaltnetzteil baust Du das gleiche ein wie vorher drin war, das wird eine erheblich höhere Spannung sein (ist ja auch Sinn und Zweck des Netzteils, die Betriebsspannung der Endstufe zu erhöhen - mit 12V Spannung kriegst Du auch nicht mehr Leistung als ein Autoradio...).

Vorher solltest Du aber mal den Schaltregler anschaun. Wenn das möglich ist, betreibe die Endstufe mal offen (aber montiere niemals die Kühlkörper ab und betriebe die Endstufe erst recht nicht ohne Kühlkörper!!). Wenn Du Kältespray hast, gib dein einzelnen ICs in der Netzteilgegend (ist wahrscheinlich ein 8-Beiner) mal einen Stoss von dem Spray drauf. Wenn die Musik dann leiser wird, hast Du den Sünder. Normalerweise geht das Netzteil zwar aus, wenn der Schaltregler Mist baut, aber man weiß ja nie...

Gruß
Andreas
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Brücken bei Phase Linear Opus 4
Tostan am 09.12.2006  –  Letzte Antwort am 18.12.2006  –  7 Beiträge
Geht das gut ? Phase Linear Opus 2
amigopringles am 21.12.2006  –  Letzte Antwort am 31.12.2006  –  47 Beiträge
Anschluss-/Impedanzmöglichkeiten mit der Phase Linear Opus 4
SimonSambuca am 20.06.2008  –  Letzte Antwort am 26.06.2008  –  6 Beiträge
Alte Phase linear " Opus 4" !Wertschätzung!
r33m am 21.03.2008  –  Letzte Antwort am 02.04.2008  –  15 Beiträge
Phase Linear
kevinS391 am 02.11.2009  –  Letzte Antwort am 17.12.2009  –  26 Beiträge
Leistungsangaben Phase Linear .6 kw
$$$Quale$$$ am 13.04.2009  –  Letzte Antwort am 19.04.2009  –  4 Beiträge
welche 2kanaler für phase linear 165.20
Striker82 am 05.06.2007  –  Letzte Antwort am 05.06.2007  –  3 Beiträge
Signat DIG 1 Monoblock keine Leistung ?
NOVEX am 30.06.2013  –  Letzte Antwort am 11.09.2013  –  8 Beiträge
Die Endstufe bringt keine Leistung.
RedBull33LA am 17.06.2008  –  Letzte Antwort am 22.06.2008  –  4 Beiträge
Emphaser EA 1800D keine Leistung
candyredcab am 08.03.2012  –  Letzte Antwort am 09.03.2012  –  3 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

HiFi-Forum Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder833.967 ( Heute: 83 )
  • Neuestes Mitgliedhhirt
  • Gesamtzahl an Themen1.389.691
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.462.985

Hersteller in diesem Thread Widget schließen