Geht das gut ? Phase Linear Opus 2

+A -A
Autor
Beitrag
amigopringles
Hat sich gelöscht
#1 erstellt: 21. Dez 2006, 22:28
Tagchen leute,

habe da was vor und brauche eure erfahrung dazu...

momentan besitze ich:

radio: jvc shx-851 4x 39/70 watt
front: canton qs 2.160 4ohm ca. 30-120 watt
rear: infinity kappa 1.5 cs 4ohm 110/320 watt
verstärker: phase linear opus 2 2x175watt/1x625watt an 4ohm
2x350watt an 2ohm

die cantons sind nur ans radio angeschlossen
die infinitys an den verstärker

jetzt möchte ich mir noch einen subwoofer kaufen jedoch möchte ich keine chinch- oder stromkabel mehr verlegen!

jetzt habe ich mir so die daten meiner endstufe angeschaut und festgestellt dass die doch noch power zur verfügung hat?!

Also,möchte ich nun die infinitys parallel an 2ohm anschließen und an den anderen ausgang meinen subwoofer auch an 2ohm
somit hätten die infinitys die gleiche power zur verfügung und der subwoofer hätte auch noch 350watt?!?!?!??!?!
jetzt denkt ihr euch aber :toll dann hängt ja beides von einander ab und es lässt sich nix einstellen?!STIMMT FAST
ich würde dann nämlich einen kanal der endstufe an meinen REAR chinch im radio anschließen und den anderen an meinen SUBWOOFER chinch und könnte somit alles per radio steuern (habe im radio eine aktive frequenzweiche und kann 1-5 volt einstellen?!

nun meine frage:

denkt ihr das geht,kann ich meinen verstärker so anschließen 1kanal für rear nutzen 1kanal für suwoofer?????
macht das nix wenn die endstufe dann 2verschiedene belastungen erfährt also zb linker kanal 200watt rechter kanal 300watt?????

und dann och ne frage!ich würde mir gerne den RAINBOW SW 200E VANADIUM sub kaufen der hat aber laut verschiedenen test,foren,hersteller,mal 2x4 ohm aber auch mal 2x3,6 ohm und max 250watt
parallel geschaltet gibt das 1x 2ohm und 1x 1,8ohm
meine endstufe hat aber nur max 2ohm?!macht das was aus?ist die belastung dann zu gross???ich meine die endstufe geht ja net voll bis 350watt sindern dann nur bis 250watt,dann wären doch 1,8ohm noch im grünen bereich?!?!

so ich habe fertig hoffe ihr könnt mir dazu was sagen,wenn die beschreibung unklar ist sagt bitte bescheid dann versuch ich das besser hinzubekommen

danke gruss amigo


[Beitrag von amigopringles am 21. Dez 2006, 22:33 bearbeitet]
Mario
Inventar
#2 erstellt: 22. Dez 2006, 01:26
Hallo Amigo,

nein so geht das leider überhaupt nicht!

Leider muß ich Dir ein paar negative Fakten zu Deinem Setup ein paar sehr negative Fakten erklären. Aber zunächst möchte ich für Dich feststellen, das Du einige Komponenten qualitativ jedenfalls eine gute Wahl sind:

Das Canton QS 2.160, die Phase Evolution Opus Endstufe sowie das JVC Radio können wir einmal so stehen lassen.
Tipp: Hierfür lohnt auf jeden Fall eine Endstufe z.B. wie eine
µ-Dimension GLOW 2075:
http://www.onpoint-c...php?products_id=1202
http://www.u-dimension.com/glow_glow2075.htm
oder Eton EC 300.2:
http://froogle.googl...de&show=dd&scoring=p
Dazu solltest Du unbedingt die Türen mit Bitumenmatten, Alubuyl oder Dämmpaste dämmen und die Lautsprecheraufnahmen stabilisieren, was immer eine deutliche Klangverbesserung erzeugt.

Die Opus 2 eignet sich hervorragend für einen Subwoofer im Brückenbetrieb. Hierzu ist jetzt wissenswert was Du für ein Auto und was für einen Musikgeschmack Du hast. Diese Angaben mußt Du also noch angeben.

Soweit die guten Nachrichten und nun die schlechte:

Von Einem Hecksystem und dazu noch in solch einer Dimension kann ich Dir nur abraten. Genug Gründe findest Du in den Einsteigertipps.

Erstes Gebot für Hifi im Auto:


Insbesondere auf beweglichen Heckablagen kann folgendes passieren:


Deine Idee ist leider technisch absolut nicht durchführbar!
Vergiss dies und das Hecksystem besser! Einen echten Rearfill gibt es bei Stereo sowieso nicht, weil Stereofonie auschließlich auf zwei Kanälen basiert. Einzige Ausnahme ist der Subwooferkanal, der mono aus beiden Stereokanälen generiert wird. Aus platztechnischen Gründen werden diese in Fahrzeugen meistens hinten, also hinter der Stereobühne plaziert. Klang von hinten wird jedoch psychoakustisch als schlecht empfunden. Deshalb operieren Subwoofer im Auto auch nur ideai bis 80Hz. Darüber hinaus übernimmt das Frontsystem den größeren "Rest" der Musik. Unter 80 Hz ist der Bass nicht aus seiner Richtung zu orten und agiert somit raumfüllend, was ja auch erwünscht ist.

Also was hörst Du für Musik, was soll der Subwoofer maximal kosten und welches Auto hast Du (Stufenheck mit aussenliegendem oder Kombi/Steilheck/Fließheck mit inneliegendem Kofferraum)?


[Beitrag von Mario am 22. Dez 2006, 01:29 bearbeitet]
amigopringles
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 22. Dez 2006, 05:24
Hallo mario,

und erstmal ein dickes dankeschön für deine schnelle antwort.

so dann fang ich mal an,

habe einen audi 80 typ 89 limo,vorne sind normal standartlöcher für 10cm lautsprecher drin nach meiner kleinen umbauaktion sitzen dort jetzt aber die canton qs drin.eigentlich mag ich da auch nix ändern hatte die mal an meiner endstufe dran und die klangen doch tatsächlich net viel besser als am radio,ehrlich.und in die türen war auch mal thema,aber das habe ich inzwischen verworfen.also vorne bin ich happy da klingts auch ganz gut!hinten hab ich eine stahlhutablage in der ich mein 3wege system von infinity drin habe.
du wirst es nicht glauben,aber die dinger hören sich durchaus gut an und ich bekomme auch einen guten bass+sound rein,auch wenn man hier im forum schon x-mal gelesen hat,audi 80,hecksystem unmöglich und bass geht da auch net.
mein problem,was eigentlich der auslöser für das alles hier ist,ist,dass wenn ich bass will,und ich möchte bass spüren und net hören,muss ich laut aufdrehen,aber dann sind hoch-und mitteltöner hinten schon so laut,dass ich kopfweh bekomme,und so muss halt ein subwoofer rein damit ich die musik an sich leise hören kann aber den bass lauter drehen kann damit ich ihn spüre!das ist das hauptproblem!

hören tue ich nur house und black,von schnell bis langsam,mir ists wichtig das es sauber direkt und druckvoll klingt,dazu bin ich armer student ohne viel zeit :-)
und da ich schon viel geld und zeit ind das auto investiert habe möchte ich es halt einfach halten,also vom prinzip wäre es kein problem eine neue endstufe dazu zu kaufen aber dann muss ein kondensator her ggf ne bessere batterie+lichtmaschine (momentan lichtmaschine 70A batterie 85A)kabel neu verlegen+umbauten etc.dazu kommt noch dass der kofferraum leer bleiben soll ich steh eher auf unaufälliges tuning :-)

und da kommen wir auch schon zu einem missverständnis :-) der subwoofer soll natürlich nicht in die heckablage sondern in den skisack!!!!!das problem ist halt dass da nur in 8er reinpasst da auch noch "dank den ingenieuren von audi" der tank dazwischen ist!der kofferraum soll leer bleiben auch wenn ich ihn nie brauche,mir gefällt das einfach nicht wenn man da so ne kiste etc drin hat und ist somit keine alternative für mich!dazu soll es ein geschlossenes system sein!

also das mit stereo mono nicht ortbar ist mir bekannt.
ich dachte halt:
mein radio hat:
- iso-stecker + front system (soll so bleiben)
- rear chinch (opus2 + 3-wege im stereo betrieb) + front chinch(unbenutzt) + einstellbarer 5v ausgang
- subwoofer chinch + einstellbarer 5v ausgang + aktive frequenzweiche

und nun wollte ich es halt so machen:

rear chinch: linker+rechter kanal per adapter an einen kanal => aus stereo mache ich mono und ab an die endstufe

subwoofer chinch: limker+rechter kanal per adapter an einen kanal wie oben und auch ab an die endstufe

so,nun bekommt der eine eingang der endstufe mein rear sound und der andere kanal meinen subwoofer sound jetzt habe ich aber meine schönen 2. einstellbaren 5v ausgänge und kann somit zb. sagen 3-wege system leise also 1volt und subwoofer laut 5volt jetzt habe ich noch meine aktive frequenzweiche und kann somit den subwoofer schön von vorne aus einstellen!!!
ja und da die endstufe an 2ohm 2x350watt hat reichen doch 1x350watt für mein 3wege system und 1x350watt für meinen subwoofer oder sehe ich das falsch!? also ich bin der meinung das dass von der theorie gehen müsste wie das klingt möchte ich nicht beurteilen sollte es gut sein bleibts wenn net wirds geändert aber vorerst sollte es die einfache version sein! :-)

zum subwoofer:also ich tendierte anfangs zum phase alliante 8 SI,der soll gut klingen aber wenig kraft haben und wählerisch+zickig sein,ne frau halt
inzwischen soll es entweder der alphasonik 608 oder der Rainbow SW 200E Vanadium in der preisklasse bis max 200€ ,sollte aber ein audiobahn für 70€ deiner meinung genau so "gut" sein,lasse ich mich gerne überzeugen :-)
das problem bzw meine sorge beim rainbow ist nur dass er laut carhifi 2x 4ohm hat und laut hersteller 2x3,6ohm bei 100Hz,das würde dann heißen endstufe läuft bei (parallel geschalteter sub) 1,8ohm,sie verträgt aber nur 2ohm.da aber die endstufe net bei 350watt+2ohm läuft da der rainbow max nur 250watt gehen kann denke ich sind 250watt+1,8ohm noch im machbaren rahmen oder was meinst du??!?!!?!?

so ich hoffe das war jetzt net zu lang und alles wichtige steht drin und ein bildchen hab ich dir auch gezeichnet

gruss amigo



[Beitrag von amigopringles am 22. Dez 2006, 05:29 bearbeitet]
Mario
Inventar
#4 erstellt: 22. Dez 2006, 20:39
Nein so geht das auf keinen Fall gut! Das Bild brauchte ich gar nicht. Ich konnte mir das katastrophale Setup nach Deiner deutlich in Worten beschriebenen Fehlplanung schon zuvor gut vorstellen. Leider hast Du damit bewiesen, dass Du krampfhaft am falschen Weg festhälst und meine Zeit und mein Aufwand den ich mir für Dein Anliegen mir nun sehr verschwendet vorkommt.

Das Du Student bist nützt Dir genauso wenig wie mir, bin auch einer. Schönen Gruß aus Siegen. Zeit für meinen Oldtimer habe ich auch nur selten, dafür aber viel Geduld und Motivation und dies bewahrt mich vor unüberlegten Spontan-Aktionen. Übrigens habe ich auch einen Audi und auch einen durch Blechwände getrennten Kofferraum siehe Signatur bei mir wird aus guter Erfahrung kein Hecksystem, dank diesem und anderer Foren eingebaut werden. Durch ehemalige Lautsprecherausschnitte werden Ports den Bass aus einem Bandpassgehäuse in den Innenraum feuern.
Ein Bandpass kann, wenn Du ein Audimodell mit Tank hinter der Rückbank haben solltest, nur so wie in diesem Link mit der Opus im Brückenbetrieb realisiert werden: http://www.klangfuzzi.com/rep_user_moses_einbaubericht.php
Übrigens werde ich aufgrund einer felhenden Skisackluke ebenso verfahren.

Das Hecksystem muß raus. Denn Du brauchst Platz für die Ports in der Heckablage. Versteiger das Infinity bei ebay und spar das Geld für den Umbau.

Die Cantons müssen in gedämmte Türen und an eine Endstufe.

Sicherlich hat es Dich einigen Schweiß, Geld, Zeit und Mühen gekostet den Fehler mit den Hecklautsprechern zu machen. Aber ohne Wissen und guten kompetenten Rat passiert nun mal so etwas. Hier im Forum triffst Du auf mehrere solche Leute die ebenso ähnliche Erfahrung gemacht haben. ich habe so angefangen. Schau mal in mein Profil. Dort gibt es einen Link zu meiner Vorgeschichte.

Schade, dass noch niemand weiterer sich zu Deiner Angelegenheit geäußert hat. Aber ich bin sicher das er Dir gleiches vorschlägt, wie ich es Dir empfehle.

Allerdings bist Du ein hohes Risiko eingegangen indem Du gleich 6 Löcher in die Hutablage gesägt hast, die ist bei vielen Stufenheckfahrzeugen nämlich ein tragendes Rahmenelement und darf oft nicht verändert werden.
amigopringles
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 22. Dez 2006, 22:05
abend,

erstmals muss ich sagen dass ich mir sehr wohl deine meinung anhöre und durch den kopf gehen lasse.
und ich bin auch wirklich sehr dankbar für deine mühe und zeit jedoch nehme ich mir das recht heraus genauer nachzufragen (wurde mir so in der uni beigebracht )und dir bzw allen hier meinen standpunkt deutlich zu machen,das ist meinerseits nicht böse gemeint,also denk bitte nicht dass deine zeit verschwendet ist bei mir kommt mehr an als man denkt

und so möchte ich dir kurz noch meinen standpunkt deutlich machen:
also dass das keine top lösung ist und jeden profi zum erbrechen bringt ist mir bewusst 100%
und ich stimme dir 100%ig zu dass die boxen in die türen müssen und was das rear system angeht bin ich auch ganz 100% deiner meinung,und hätte ich das geld + die zeit ich würde es nicht anderst machen als du es mir empholen hast

aber bei mir gibts nur 2 versionen

version 1: so wie ich es dir beschrieben habe aus kosten und zeitgründen (es könnte sein dass ich in 3mon ein neues auto habe und so möchte ich in diese alte kiste einfach net mehr investieren,mein radio ist eh schon mehr wert als das auto )
und worum es mir anfänglich ging war eigentlich ob das technisch machbar ist und ob es funktionieren könnte?!das es alles andere als super ist weiß ich genau so gut wie du
Kosten: zeit= 5h
€= +- 200

version 2. phase linear rs4 verstärker an dem die cantons und die infinitys sitzen und an den opus 2 den subwoofer
+kondensator +kabel +ggf batterie o lichtmaschine
kosten: zeit= 25h
€= 600 < x

und wie gesagt hätte ich ein neues tolles auto wäre deine lösung ohne überlegung sofort auch meien lösung
aber für mich geht entweder nur version 1 oder notfalls dann version 2.mir ist es halt wichtig ob es funktionieren könnte oder ob nicht????!!!!

also bitte verstehe mich nicht falsch ich weiß dass deine lösung die richtige ist aber all diese umbauten kommen für mich nicht in frage aus den oben genannten gründen und ich bitte dich mir deine meinung vor allem zur version 1 zu sagen ,also ob das machbar ist was für probleme auftauchen könnten was ich einstellen muss was ich beachten muss etc

gruss amigo

PS die löcher waren in der ablage bereits vorhanden habe nur 2. 13cm löcher auf 6x9 vergrössert was laut audi (gelesen im forum) erlaubt ist


[Beitrag von amigopringles am 22. Dez 2006, 22:10 bearbeitet]
Mario
Inventar
#6 erstellt: 22. Dez 2006, 23:33
Kann es sein das Du mit Wirtschaftwissenschaften, VWL oder BWL zu tun hast?

Wenn Du in Kürze mit einem Autowechsel rechnest, dann lohnt sich dieser ganze Gehirnschmalz für das Anlagenkonzept und das Kopfzerbrechen über Kosten-Nutzen-Verhälnisse nicht.

So wie Du Dir das mit allem gedanklichen Aufwand vorstellst, wird es leider nichts Ganzes und nicht mal halbes, sondern nur eine primitive Improvisation in höchster Potenz. Elektrotechnisch ist so etwas mit hohem Defektrisiko verbunden und aus akustischer Sicht katastrophal. Für so etwas dann also noch freiwillig Geld auszugeben, ist letztendlich auch kaufmännisch extrem sinnfern.

Also besser ist es das Du Dir mal konkrete Antworten zu für Dich sehr wichtigen Entscheidungsfragen überlegst.

1. Wie lange plane ich (Du) konkret, das Auto noch zu benutzen?
2. Was ist für ein Budget vorhanden und wie kann ich es erwietern?
3. Lege ich das Geld bis zum neuen Auto besser erst mal zurück und erweitere bis dahin mein elektronisches, technisches und akustisches Grundlagenwissen und handwerkliche Fähigkeiten oder vertraue ich aktiv und bewußt einem erfahrenen Forenmitglied, einem Fachhändler oder vielleicht einem erfahrenen Freund oder Familienmitglied um schneller an eine Lösung zu kommen und zu verwirklichen, die vielleicht von meiner ersten Vorstellung extrem abweicht, jedoch im Ergebnis genau die gewünschten Anforderungen erfüllt?

Beide Deiner Versionen sind Deinem Ziel fern und kosten und zeitauwandsmäßig falsch eingeschätzt. Es handelt sich demnach nur eine Beibehaltung Deines Problems in anderer Zusammenstellung. In der Summe erzielst Du keine Besserung. Eher riskierst Du noch eine verschlimmerung des Bestehenden. Und ich bin eigentlich alles andere als ein Pessimist.
amigopringles
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 23. Dez 2006, 02:19
ich sehe du bist genau so sturr wie ich

leider muss ich doch tatsächlich enttäuschen,studiere maschinenwesen und hab doch tatsächlich ahnung von einigen dingen hier.nur konnte ich in meinem schönen kurzen leben oft feststellen dass sich die theorie oft von der wirklichkeit unterscheidet weshalb ich euch auch frage,denn von der theorie her kann ich mir meine fragen auch selber beantworten.

und versteh das bitte nicht falsch aber du hast dir,wie es mir scheint, keine mühe geg. meinen anfänglichen text bis zum schluss durch zu lesen!denn dann hättest du gesehen dass ich nicht nur gefragt habe "gefällt es euch was ich da mache" sondern meine fragen waren vor allem:


nun meine frage:

denkt ihr das geht,kann ich meinen verstärker so anschließen 1kanal für rear nutzen 1kanal für suwoofer?????
macht das nix wenn die endstufe dann 2verschiedene belastungen erfährt also zb linker kanal 200watt rechter kanal 300watt?????

und dann och ne frage!ich würde mir gerne den RAINBOW SW 200E VANADIUM sub kaufen der hat aber laut verschiedenen test,foren,hersteller,mal 2x4 ohm aber auch mal 2x3,6 ohm und max 250watt parallel geschaltet gibt das 1x 2ohm und 1x 1,8ohm meine endstufe hat aber nur max 2ohm?!macht das was aus?ist die belastung dann zu gross???ich meine die endstufe geht ja net voll bis 350watt sindern dann nur bis 250watt,dann wären doch 1,8ohm noch im grünen bereich?!?!


mich freut es durchaus deine persönliche meinung dazu zu hören,so ist es ja nicht aber zu meinen direkten fragen hast du keine stellung genommen.
das einzige was du im grunde dazu gesagt hast ist "total dumme idee"
okay damit habe ich kein problem das ist ganz deine meinung und du kannst es gerne so handhaben wie du magst!
was mich betrifft ist,dass ich nicht verstehe wieso ich nicht::::::::::::::::

1.

meine cantons vorne drin lassen und per be-amping anschließen und bei sozusagen 80rms/140peak PRO KANAL und aktiver weiche betreiben kann????erklär mir das bitte damit ich deine sichtweise auch nachvollziehen kann,denn zu sagen "das ist scheisse die müssen in die türen" ist für mich kein standpunkt

2.

meine endstufe nicht voll auslasten kann???
ich habe 700watt RMS an 2ohm (2x350watt) zur verfügung,darf ich das nicht ausnutzen?wieso kann ich den einen kanal nicht für das eine benutzen und den anderen für das andere wenn ich beides frequenz und einstellungstechnisch voneinander trennen kann und auch hier bitte ich dich um eine bessere darstellung als "primitive Improvisation in höchster Potenz"
das beschreibt mir nicht mein problem sondern gibt nur deine persönlich meinung wider,beruht jedoch auf keinen mir dargestellten tatsachen fakten und führt zu keinerlei aufklärung.und ich bin mir sicher dass du nicht nur willst das ich nicke sondern das ich es auch verstehen tu ;-)

wenn du mir sagt: "du,da bekommst du probleme mit den boxen die frequenzen kannst da net so gut einstellen bzw trennen dein filter kannn dies und das nicht es ist besser das an 4ohm laufen zu lassen deine endstufe kann den geist aufgeben etc" und mir auf meine eigentlichen fragen eine antwort gibst dann habe ich davon sicherlich einen grösseren nutzen als wenn du mir sasgt "hecksystem muss raus,geld-zeitverschwendung"

dazu siehst eine weitere sache nicht:
das ist die einfachste lösung,aufstocken kann ich immer noch wenn ich das gefühl habe es fehlt mir was oder nicht???soweit mir bekannt sind die einfachsten lösungen oft die besten!!!dazukaufen kann ich immernoch!

zu deinen punkten 1-3:

1.das auto ist jetzt bald 18jahre alt,ich fahre es so lange bis es fährt und es sich lohnt es zu reparieren.das auto kann morgen oder in 5jahren den geist aufgeben!

2.budget ist genug vorhanden,aber nicht der wille es auszugeben!ich habe mir den rahmen gesetzt für den sub höchsten 200€ auszugeben und dann wenn es wirklich so schlimm ist wie du es erwartest ggf aufzurüsten (endstufe kondi arbeit kabel etc)

3.wie schon erwähnt,doof bin ich net ;-)
was mir fehlt ist das akustische wissen das geb ich auch gerne zu,mit dem rest hab ich jedoch alles andere als ein problem (kannst dir gerne meine nötchen anschauen )
ausserdem höre ich mir sehr gerne verschiedene standpunkte an vertrage es auch wenn mri jm etwas schlechtes sagst und mir bessere vorschläge macht aber ich möchte argumente gute argumente mit darstellungen und erklärungen und die hast du mir leider nure sehr mager gebracht
wenn du mir sagst "der sub im skisack klingt net gut ausserdem ist ein geschlossenes system net so gut wenn du druck möchtest wobei es aber präzieser und sauberer wäre als BR" dann kann ich sagen "aha okay cool das sind argumente"
aber wie gesagt mich darzustellen als wäre ich ein dummer bwl/vwl student der keine ahnung von zb iduktiven/kapazitiven widerständen phasenverschiebungen hoch/tiefpässen widerständen holz dämmungen autotüren stichsägen hat finde ich nicht in ordnung von dir,denn
jetzt werde ich gemein ich wette du würdest dich über den sound in meinem auto wundern.
die leute steigen bei mir ein,sehen kaum was von meinem soundsystem aber wenn ich dann das radio anmache wundern die sich wie das ding abgeht,sie hören schönen sauberen klang und den bass finden manche so gut das sie anfangs meine kiste im kofferraum sehen wollten und dann blöd da standen als sie einen blitze-blanken leeren kofferraum vorfanden.mir persönlich gefällt der bass nicht wie schon anfangs beschrieben aber tatsache ist doch dass es so scheisse net sein kann auch wenn jm der auf messen fährt oder solche ware verkauft sowas net gut heißen kann,tatsache ist jedoch das ich net so jm bin und ob meine boxen nur bis 29khz und net bis 30khz spielen und bei lauter lautstärke die bühne net so ausgespielt wird und es einen unterschied macht ob ne cd oder ne 160kbit mp3cd läuft sind das so sachen die ich beim besten willen nur mit allergrösster mühe festellen kann somit ist das für mich uninteressant ob ich vorne nur 87db bekomme und in den türen 90db bekommen würde

ich hoffe ich konnte dir auf sachliche art und weise meinen standpunkt klar machen und du kannst das nun besser nachvollziehen wie ich das meine

gruss amigo
hondo23
Stammgast
#8 erstellt: 23. Dez 2006, 03:39
Hi,

muss hier mal den Mario in Schutz nehmen, schließlich hat Mario sich wirklich Mühe gemacht.....da müssen ja schon die Finger wund sein!

Zudem hat er Deine Frage schon beantwortet:


Elektrotechnisch ist so etwas mit hohem Defektrisiko verbunden und aus akustischer Sicht katastrophal.


Ich finde dem ist nicht viel hinzuzufügen.

Die Stufe wird bei Deinem Vorhaben voll belastet, und das dauerhaft, da die abgegebene Leistung und somit auch der interne Stromfluss nicht von der Wattzahl der Lautsprecher abhängt, sondern vom angeschlossen Widerstand.

Warum hat die Stufe wohl nur 2 Ausgänge?
Damit man 4 LS anschließt?

Sie wird nie sauber klingen bei der Belastung und der Defekt wird provoziert.

Weiter, wer sagt bitte dass eine 2. Endstufe zwingend eine Zusatzbatterie bzw. gar eine größere LiMa benötigt??
Schweres Halbwissen.....

Weitere Argumente/Fakten GEGEN Deinen Einbau:
1. Lautsprecher einfach so in das Armaturenbrett setzen bringt nicht viel, da Du dort nur unter extrem hohen Aufwand ein dichtes und stabiles Gehäuse (Dämmung????) unterbringst.
2. Sollte JEDES Frontsystem an einer Endstufe spielen, Dein Radio erreicht gerade einmal magere 10-15 Watt.
Und behaupte da bitte nicht auch das Gegenteil...
Meinst Du das tut Deinem Canton gut wenn Dein Radio Gleichspannung an die Spulen schickt da es ins Clipping gerät??

Reicht das an Fakten oder mehr?

Und um Dich zu beruhigen, Marios Kommentar bezgl. BWL, das war wohl weniger auf ein evtl. vorhandenes Technikwissen bezogen, eher auf Dein Finanzbewusstsein, da Dein Hauptaugenmerk mehr auf den unterschiedlichen Kosten für Methode 1&2 lag als auf dem technisch Sinnvollsten.

Aber am meisten stört mich was Anderes:

kannst dir gerne meine nötchen anschauen


Finde das kommt schon sehr von sich eingenommen vor.

Wen interessieren die HIER?

Ich habe auch studiert und mit Diplom abgeschlossen, muss es aber nicht Jedem auf die Nase binden....

Falls das anders aufzufassen war, bitte ich um Entschuldigung.

Trotzdem schönen Gruß und sorry , aber das musste ich echt mal loswerden,

Jan

P.S. Wenn Du vom Klang Deiner Anlage so begeistert bist, kleiner Tip:
Fahr mal auf ne Messe oder einen Sound-Quality-Wettbewerb, dann siehst bzw. HÖRST Du was ne gutklingende Anlage ist, hilft beim beurteilen!


[Beitrag von hondo23 am 23. Dez 2006, 03:44 bearbeitet]
surround????
Gesperrt
#9 erstellt: 23. Dez 2006, 11:15
Ich werde hier jetzt nicht auf alles eingehen!
Aber wenn ich das hier lese:

es könnte sein dass ich in 3mon ein neues auto habe und so möchte ich in diese alte kiste einfach net mehr investieren,mein radio ist eh schon mehr wert als das auto


...würde ich mir an deiner Stelle erstmal klar darüber werden ob es sich dann überhaupt noch lohnt, an deinem jetztigen Fahrzeug überhaupt noch was zu machen!

Dann lieber 3Monate mit dem Bestehenden leben und dann im neuen Wagen von anfang an alles "richtig" machen!!
caveman666
Inventar
#10 erstellt: 23. Dez 2006, 12:28
Eben - dann lass das ganze doch einfach so, wies im Moment ist. Denn einfach irgndnen Sub rein und an irgendwas angeschlossen wird bei dem Auto eh NIX bringen... Darum einfach so lassen und abwarten.

Wenn dann doch kein neues Auto kommen sollte, dann unbedingt an Marios Tipps halten und deine Varianten besser verwerfen...

Mach doch mal ein Pic, wie das Canton da vorne verbaut ist.

Gruß,
Andy,.
amigopringles
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 23. Dez 2006, 17:23
@ hondo23

stimmt mario hat sich sehr viel mühe gegeben das sehe ich genau so und bin ihm dafür auch dankbar jedoch hat er mir mehr seine meinung mitgeteilt,bzw meine idee runtergemacht als mir genau meine falschen ansaätze zu erläutern.

und da muss ich leider sagen dass ich mit deiner antwort 10x mehr anfangen kann,da steht das drin was ich wissen wollte,du hast es mir kurz und sachlich erklärt und damit bin ich gut bedient

zu deinen punkten:

1. das weiß ich das habe ich auch nie behauptet dass das gut wäre,aber es ist nun mal so und ich werde es nicht ändern

2. nun da muss ich mich leider gegen wehren bzw klugscheissern,wie du willst
das alles habe ich selber net nachgemessen aber überall so gelesen!!!
ich habe mich nicht umsonst für das jvc shx-851 entschieden,es hat eine digitalendstufe integriert die laut hifizeitschriften + jvc 4x 39watt rms/70watt peak hat.
wenn du dich jetzt hinstellst und weiterhin der meinung bist ohne dass du dich wohl über das radio informiert hast dass er nur max 15watt hat dann baue ich es aus und gebe es zurück,weil das dann wohl unter betrug von seiten jvcs und all der hifimagazine läuft und zeige jvc wege angabe falscher daten und fakten an,würdest du doch dann auch machen oder nicht?!

zum thema nötchen,
ich habe mich da leider von mario angegriffen gefüllt,dass er mich als dummen studenten darstellt der noch nie ein kabel in der hand hatte und mit meiner aussage von der ich weiß dass sie hier nix zu suchen hat sie aber nur die reaktion auf seine anspielung war wollte ich nur zeigen das ich doch kein dummer student bin,das war auch schon alles.
und wäre solch eine aussage nicht von ihm gekommen hätte ich sowas auch nie verfasst da ich bestimmt der letzte bin der "voreingenommen" ist

ps: will ich aber garnicht und das ist das problem was ihr alle hier nicht verstehen wollt,ich bin nicht high end udn ich bin nicht low budget ich bin in der mitte,ich habe ne bekannte die ihr auto fachmenisch hat umbauen lassen für nen 4stelligen betrag und das klingt richtig geil kein thema aber das sind nicht meiner ansprüche und ihr wollt das nicht verstehen,für euch bin ich ein versager und für die leute die noch ein schönes original vw gamma radio drin haben bin ich ein held so ist das nun mal aber das ding ist ich möchte nicht zu euch high endlern aufsteigen weil ich einfach nicht die mittel und die zeit aufbringen kann und das solltet ihr endlich bitte verstehen,du buchst ja auch keine reise für 2 wochen für 2000€ wenn du nur eine woche urlaub und 900€ hast oder dann musst du halt abstriche machen und auf gewisse dinge verzichten aber das seht ihr nicht und beharrt auf eurer meinung

in diesem sinne bitte ich doch um eine andere ansicht eurerseits und wünsche ein frohes und besinnliches fest,und frieden zwischen uns forennutzern

gruss amigo
amigopringles
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 23. Dez 2006, 17:26
@ surround????

auch dich würde ich bitten auch wenn es viel zu lesen ist alles zu lesen


1.das auto ist jetzt bald 18jahre alt,ich fahre es so lange bis es fährt und es sich lohnt es zu reparieren.das auto kann morgen oder in 5jahren den geist aufgeben


frohes und besinnliches festle
gruss amigo
caveman666
Inventar
#13 erstellt: 23. Dez 2006, 17:27
das hat nichts mit HighEnd zu tun. Wenn du aber auf die einfachsten Tipps nicht eingehen möchtest, stellt sich nur die Frage: Warum in nem Forum für Hifi um Rat fragen?

Denn Erfahrung hast du ja noch keine mit der Materie -> 4x39W am Radio... schon klar... wo is die Endstufe dafür dann versteckt? Somit ists schon komisch, sich gegen gut gemeinte und auch noch derart ausführliche Tipps zu "sträuben"

Gruß,
Andy.
amigopringles
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 23. Dez 2006, 17:36
@ caveman666

ja da ist auch was dran und das habe ich mir auch schon überlegt
aber angenommen du wärst in meiner situation und du hättest es auch so von anfang an reingebaut wie ich!

du wärst also soweit zufrieden aber du würdest gerne mehr bass haben,ohne dafür all zu viel geld und zeit zu investieren,UND vom prinzip her würden deine technischen geräte damit auch funktionieren dann wäre das doch wenigstens eine überlegung wert oder nicht?!

sollte ich zu einem neuen auto kommen würde ich es auch sofort so machen wie mario.das man das eigentlich so macht weiß ich seit einiger zeit jedoch als ich das auto zu anfang so verunstaltet habe wollte ich eigentlich nur musik im auto haben und habe ich net so weit gedacht bzw hatte damals nicht das netsprechende wissen.
nun ist es leider so und ich will das beste daraus machen

okay werde ich in den nächsten tagen machen und dann hier reinstellen

also dir auch frohe und besinnliche weihnacht
gruss amigo
amigopringles
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 23. Dez 2006, 17:51
das wird hier ja langsam ein heißer thread,jungs regt euch bitte net auf bleibt locker

@ caveman666

einachste tipps wie : die müssen in die türen rein??stand das eigentlich je zur debatte???

oder wie: die müssen aus der heckablage raus???stand das je zur debatte ????

ich möchte doch bitte nur kurz hinweisen


nun meine frage:

denkt ihr das geht,kann ich meinen verstärker so anschließen 1kanal für rear nutzen 1kanal für suwoofer?????
macht das nix wenn die endstufe dann 2verschiedene belastungen erfährt also zb linker kanal 200watt rechter kanal 300watt?????

und dann och ne frage!ich würde mir gerne den RAINBOW SW 200E VANADIUM sub kaufen der hat aber laut verschiedenen test,foren,hersteller,mal 2x4 ohm aber auch mal 2x3,6 ohm und max 250watt
parallel geschaltet gibt das 1x 2ohm und 1x 1,8ohm
meine endstufe hat aber nur max 2ohm?!macht das was aus?ist die belastung dann zu gross???ich meine die endstufe geht ja net voll bis 350watt sindern dann nur bis 250watt,dann wären doch 1,8ohm noch im grünen bereich?!?!


darum gings doch eigentlich !!!

und extra für dich ein schönes foto aus der anleitung und leider muss ich zugeben dass ich mich vertan habe es sind net 39watt sondern nur 35watt und wenn ich da jetzt falsch deute weis mich bitte darauf hin aber ich kann halt nur lesen was hier steht und net ein kabel anschließen und messen



[Beitrag von amigopringles am 23. Dez 2006, 17:51 bearbeitet]
surround????
Gesperrt
#16 erstellt: 23. Dez 2006, 17:52
Genügend Tipps wurden hier ja schon aufgezählt!
Anregungen solltest du ja genug haben!
Und dir wird keiner Tipps geben die eigentlich in die rubrik "todsünde" gehören!
Zieh dir aus dem aufgezählten raus was du selbst umsetzten willst und was du nicht willst machst du eben nicht, fertig!
jedoch stell ich mir noch immer die frage warum du hier nach rat suchst und nichts oder nur wenig annimmst!
amigopringles
Hat sich gelöscht
#17 erstellt: 23. Dez 2006, 17:58
ich hoffe einfach noch beantwortet zu bekommen


kann ich meinen verstärker so anschließen 1kanal für rear nutzen 1kanal fürn suwoofer?????



macht das nix wenn die endstufe dann 2verschiedene belastungen erfährt also zb linker kanal 200watt rechter kanal 300watt?????



und dann och ne frage!ich würde mir gerne den RAINBOW SW 200E VANADIUM sub kaufen der hat aber laut verschiedenen test,foren,hersteller,mal 2x4 ohm aber auch mal 2x3,6 ohm und max 250watt
parallel geschaltet gibt das 1x 2ohm und 1x 1,8ohm
meine endstufe hat aber nur max 2ohm?!macht das was aus?ist die belastung dann zu gross???ich meine die endstufe geht ja net voll bis 350watt sindern dann nur bis 250watt,dann wären doch 1,8ohm noch im grünen bereich?!?!


sobald ich das weiß und wenn ich micht täusche ist das thema endstufe und passt hier gut rein bin ich happy und stelle keinen dummen fragen mehr!?
hondo23
Stammgast
#18 erstellt: 23. Dez 2006, 17:59
Hi,

nöööö, bin noch überhaupt nicht in Fahrt, noch immer völlig entspannt!

Schließlich hab ich gerade URLAUB......!

Aber auch die 35WRms stimmen nicht, KEIN Radio bringt diese.

Die Hersteller "schönen" ihre Daten gern, damit es auf dem Papier auch nach was aussieht.

Aber in Realität schaut´s da anders aus...

Könnte jetzt zwar nicht behaupten da SELBST schonmal gemessen zu haben, aber genügend andere, kannst Du so auch überall nachlesen.

Und ich hatte zwecks Funktionstest mal mein Frontsystem ans Radio gehangen.......

Dachte erst die LS seien kaputt da nix rauskommen wollte, aber siehe da, Endstufe dran und sie hüpften!

Google mal ne Runde danach, sollte Dich überzeugen!

Gruß, Jan
caveman666
Inventar
#19 erstellt: 23. Dez 2006, 18:01
Sowas nein - was aber, wenn diese achso dollen Watt sich einfach nur bescheiden anhören... und nciht das bringen, was man erwartet...


Ich bin raus und amüsier mich noch n bissle beim Weiterlesen. Evtl hat einer mehr Antrieb und Durchhaltevermögen als ich...

Gruß,
Andy.


[Beitrag von caveman666 am 23. Dez 2006, 18:15 bearbeitet]
amigopringles
Hat sich gelöscht
#20 erstellt: 23. Dez 2006, 18:09
@ hondo23

geht mir ja auch so aber manche hier sind schon auf 180

aber deine aussagen finde ich gut damit kann ich etwas anfangen,die bringen mich weiter dafür ein dankeschön

ja gut hersteller schon,aber testmagazine bzw internetmagazine auch???

und ich bin ja ca 2wochen lang im netz gehangen und hab sachen zu dem radio gesucht und da stand halt überall dass es ne digitalendstufe drin hat und diese leistung bringt und mein toller "carhifi händler" hat mir das gleiche gesagt,also worauf verlassen heutzutáge?!?!?!
skywalker_81
Inventar
#21 erstellt: 23. Dez 2006, 18:14

Aber auch die 35WRms stimmen nicht, KEIN Radio bringt diese.


Bei Digitalen wäre ich mir da nicht so sicher
surround????
Gesperrt
#22 erstellt: 23. Dez 2006, 18:15
die 35watt sollte das radio schaffen!
ABER schau mal bei was für einem Klirr!!!!
und dann vergleichst du mal bei was für einem klirr "richtige" endstufen ihren leistung abgeben!!


[Beitrag von surround???? am 23. Dez 2006, 18:16 bearbeitet]
amigopringles
Hat sich gelöscht
#23 erstellt: 23. Dez 2006, 18:19
@ caveman666

ja aber sowas auch ,das ich ganz zufällig bei jm der sich auch CARHIFI-HÄNDLER nennt mein radio gekauft habe.
und stell dir vor nicht bei dem der im med..markt die kühlschränke verkauft sondern in nem extra carhifishop

ja lass mich in dem glauben denn mich aufklären und mir sagen "ja weißt du,wir händler verarschen euch ahnungslose trtooel nur und ziehen euch über den tisch mit falschen tatsachen und angaben" würdest du ja nicht

das ist natürlich nicht persönlich gemeint aber sag du mir du als händler auf wenn ich mich verlassen soll wenn nicht auf menschen wie dich?
wenn ihr mich eh über den tisch zieht wieso dann net gleich online bestellen und auf dauer dafür sorgen dass wieder arbeitsplätze wegfallen.
ich will jetzt net alle in eien sack packen,ich hoffe natürlich dass du jm bist der sich imer mühe gibt die menschen richtig aufzuklären,aber nimms mir nicht übel wenn ich den glauben verloren habe menschen zu glauben die an mir geld verdienen wollen

gruss amigo
caveman666
Inventar
#24 erstellt: 23. Dez 2006, 18:20
eben - ich konnt mich nich zurüchalten

Ich denke, wir verstehen alle, dass du nicht sonderlich viel investieren willst.

Aber wenn man was verbessern will, dann doch wirklich sinnvoll, oder nicht?

Wenn man das nicht machen "mag" - spar ich mir doch die Kohle und kanns dann im nächsten Auto gleich sinnvoll investieren.

Gruß,
Andy.

PS: Er mus dich doch nicht über den Tisch ziehen, mit seiner Vorgehensweise. Evtl meint er, das wäre so ok - oder er weiss es nicht besser... Is klaro schwer, da den richtigen zu finden. Aber ich denk,m gerade für sowas sind auch Foren wie dieses hier da, damit sowas eben nicht passiert. hier sind viele, die wirklich schon sehr sehr viel Erfahrung haben und die auch gerne teilen. Darum beim Händler ne Beratung abholen, diese sozusagen zum Beispiel hier bestätigen lassen und dann kann man auch mal zuschlagen! Is denk ich für jemand, der noch nicht so eingearbeitet ist in die Materie ganz sinnvoll und hilfreich


[Beitrag von caveman666 am 23. Dez 2006, 18:23 bearbeitet]
surround????
Gesperrt
#25 erstellt: 23. Dez 2006, 18:20

surround???? schrieb:
die 35watt sollte das radio schaffen!
ABER schau mal bei was für einem Klirr!!!!
und dann vergleichst du mal bei was für einem klirr "richtige" endstufen ihren leistung abgeben!!
amigopringles
Hat sich gelöscht
#26 erstellt: 23. Dez 2006, 18:21
@ skywalker_81

danke, der erste der mir bissel zustimmt


[Beitrag von amigopringles am 23. Dez 2006, 18:21 bearbeitet]
amigopringles
Hat sich gelöscht
#27 erstellt: 23. Dez 2006, 18:25
@ surround????

ja das stimmt wohl meine endstufe hat nur
< 0,1% bei 1khz aber um den klirr gings hier doch garnet oder


[Beitrag von amigopringles am 24. Dez 2006, 00:20 bearbeitet]
surround????
Gesperrt
#28 erstellt: 23. Dez 2006, 18:29
der klirr ist der anteil an geräuschen den ein stufe bei der verstärkung ungewollt produziert!!


[Beitrag von surround???? am 23. Dez 2006, 18:33 bearbeitet]
amigopringles
Hat sich gelöscht
#29 erstellt: 23. Dez 2006, 18:32
@ caveman666

gut das soll ja auch erlaubt sein

und natürlich da hast du vollkommen recht wennschon dennschon
aber sind meine teile wirklich so schlecht,naja lassen wir mal die infinitys mal ausser acht,für jm der alle 3tage für ne halbe stunde ins auto steigt.
mit dem aufbau stimme ich euch allen hier zu habe ich auch schon die ganze zeit
natürlich ists besser zu sparen und ins neue auto zu stecken aber wie gesagt vielleicht fährts eine woche oder noch 3jahre das weiß ich leider nicht und deswegen versuche ich eine gute preis/leistungslösung zu finden damit ich später net traurig um die zeit und das geld bin

PS selbstverständlich,nur habe ich mir das radio kurz nach der einführung gekauft und mal ehrlich hier gibts net viele jvc fans ;-) und da gabs zu dem radio auch noch nix ausser meinen tollen hifi/internetmagazinen und dem händler
amigopringles
Hat sich gelöscht
#30 erstellt: 23. Dez 2006, 18:33
@ surround????

i know that but,

hier gings ja um be-amping und vor allem darum dass das radio nur 10watt hat
surround????
Gesperrt
#31 erstellt: 23. Dez 2006, 18:34
skywalker_81
Inventar
#32 erstellt: 23. Dez 2006, 18:36
Kannst nochmal deine eigendliche Frage formulieren - ich steige nichtmehr duch
amigopringles
Hat sich gelöscht
#33 erstellt: 23. Dez 2006, 18:42
@ surround????

dankeschön

wikipedia:


Mit ungeschultem Gehör kann man einen Klirrfaktor von unter 5%, mit einem empfindlicheren unter 1% nicht mehr wahrnehmen


somit ist das auch relativ für personen wie mich,
und wir können uns nun weiter darüber ärgern ob die nun nur 15watt schafft oder doch 35 watt


[Beitrag von amigopringles am 23. Dez 2006, 19:03 bearbeitet]
amigopringles
Hat sich gelöscht
#34 erstellt: 23. Dez 2006, 18:44
@ skywalker_81

du das kann ich gut nachvollziehen,ist schon viel text

naja im grunde gings darum:


kann ich meinen verstärker so anschließen 1kanal für rear nutzen 1kanal fürn suwoofer?????



macht das nix wenn die endstufe dann 2verschiedene belastungen erfährt also zb linker kanal 200watt rechter kanal 300watt?????



und dann och ne frage!ich würde mir gerne den RAINBOW SW 200E VANADIUM sub kaufen der hat aber laut verschiedenen test,foren,hersteller,mal 2x4 ohm aber auch mal 2x3,6 ohm und max 250watt
parallel geschaltet gibt das 1x 2ohm und 1x 1,8ohm
meine endstufe hat aber nur max 2ohm?!macht das was aus?ist die belastung dann zu gross???ich meine die endstufe geht ja net voll bis 350watt sindern dann nur bis 250watt,dann wären doch 1,8ohm noch im grünen bereich?!?!




[Beitrag von amigopringles am 23. Dez 2006, 19:03 bearbeitet]
Mario
Inventar
#35 erstellt: 23. Dez 2006, 20:08
Guten Abend lieber Amigopringels,

gestatten! Mein Name ist Mario Priss Student der Betriebswirtschaftslehre im 4. Semester in Siegen und Kaufmann im Groß- und Außenhandel.

Nun frage ich mich, wo ich Dich als dummen Student beleidigt haben soll, aber lassen wir das jetzt unter dem Tisch. Keiner will Dir etwas böses und schon gar nicht was kompliziertes und überteuertes High-End aufschwatzen. Nur den Respekt den Du erwartest, erfülle bitte auch gegenüber anderen. Ich bin erstaunt darüber woher Du Dein Verdacht kommt, dass wir Dir hier etwas böses oder schlechtes wollten. Niemand will sich über Dich lustig machen und jeder ist eigentlich mit immer mit Freude und erfahrenem Rat und manchmal auch freundschaftlicher Tat, wie ich es schon erfahren durfte, hier efrig dabei. Ich würde mich freuen, wenn Du das den Leuten nun auch mal ernsthaft anerkennst und respektierst.

Und nun zum wiederholtem Male:

Antwort zu Frage 1: Nein!

Antwort zu Frage 2: Nicht empfehlenswert!

Antwort zu Frage 3: Nein den Woofer sollte man so nicht betreiben.

Er brauch zum Betrieb ein Monosignal. So wie Du es Dir vorstellst, bekommt der Subwoofer entweder den linken Stereokanal oder wenn Du es weniger falsch machst, vielleicht das Mono-Subwoofersignal. Das Infninity-System würde auf beiden Seiten entweder nur den rechten oder den linken Kanal bekommen. Mit Adapter hättest Du nur ein Monosignal erzeugt. Stereo besteht aber aus 2 Kanälen. Dazu übertont in das Hecksystem in der gegenwärtigen Konfiguration das Frontsystem. Ein Bühneneffekt wird so leider von vornherein unterdrückt.

2. müßte Dir doch der Rainbow Vanadium viel zu teuer sein. Es gibt bereits unter den feinen 20cm Subwoofern den bewährten Intertechnik MDS 08 für knapp 50€. Der Rainbow Vanadium 8" hat nach Herstellerangaben offiziell zweimal 3,6 Ohm: http://car.rainbow-a...=2&lin=13&art=231595

3. Kann der MDS 08 wie der Vanadium nicht Free-Air nach dem Prinzip der unendlichen Schallwand in der Heckablage ohne Gehäuse betrieben werden. Das undefinierte Kofferraumvolumen nutzt Du schließlich bereits für das Infinity-System.

Käme jetzt noch ein Subwoofer dazu, würde die Heckablage noch instabiler werden und von einer extrem schlechten Akustik brauchen wir dann nicht mehr zu reden.

Deshalb, und das ist noch lange keine Respektlosigkeit unsererseits, raten wir Dir zu einer funktionierenden und dazu noch unter Berücksichtigung Deiner persönlichen Präferenzen und Deines Geldbeutels zu der Lösung, die ich Dir von Anfang an hier versucht habe näher zu bringen. Unsere Vorschläge beruhen auf jeden Fall auf eigenen und bewährten objektiven Erfahrungen! Das ist alles nur zu Deinem Nutzen und unserer Freude an einem wunderbaren technischen Hobby, welches wir in diesem und in anderen Foren gemeinsam teilen.

Willkommen im Hifi-Forum und teile mit uns aktiv die Freude an der Erzielung bestmöglicher Musikwiedergabe für jeden Geldbeutel unterwgs im Auto.

In diesem Sinne ebenso ein Frohes Fest und ein schönes Wochenende!


[Beitrag von Mario am 23. Dez 2006, 20:15 bearbeitet]
amigopringles
Hat sich gelöscht
#36 erstellt: 23. Dez 2006, 23:07
@ mario.priss

guten abend Mario

nein du hast mich nicht beleidigt,du hast mich meiner meinung nach angegriffen,wenn ich das falsch verstanden habe,tut mir das selbstverständlich leid.im grunde bin ich sehr friedlich und möchte niemandem hier etwas böses
sollte ich somit respektlos aufgetreten sein,so möchte ich mich auch dafür entschuldigen,dies war nie meine absicht!

da verstehst du etwas falsch,ich bin davon überzeugt,dass all eure ratschläge gut gemeint und wohl durchdacht sind,jedoch sehe ich auch,dass ihr mich teils nicht verstehen möchtet.ich habe euch meine situation beschrieben,was ich habe,was ich kaufen und machen möchte und euch daraufhin einige fragen zusammengefasst.was ich dann jedoch teilweise als antwort bekommen habe,war eure grobe meinung und euer wissen,zu dem was ich habe,nicht habe und machen möchte was dann zusammengefasst so kling wie "das was du gemacht hast ist schei.. das was du machen möchtest auch machs so und so un so" das ist ja auch okay ich respektiere eure meinung und höre sie auch wirklich gerne,aber nachdem ich darauf hingewiesen habe dass ich es doch grösstenteils so belassen möchte und mehrmals auf meine eigentlich fragen gedeutet habe und dann nochmal alles ausgeführt habe,wurden mir vorwürfe gemacht,dass sich personen hier mühe geben,ich aber trotzdem sturr bin und mich nicht belehren lassen möchte.ich lasse mich sehr gerne belehren,so ist es nicht.mir gings aber wie gesagt eigentlich nicht darum mein ganzes auto umzubauen und geld und zeit zu investieren sondern aus dem was ich habe das maximum herauszuholen und das haben einige hier leider nicht nachvollziehen können.und so haben nicht alle zu meinen eigentlich fragen wie du ja auch selber lesen kannst,nicht wirklich stellung genommen, was mich sehr traurig gemacht hat so hätte ich mir eine einfache und kurze stellungnahme bzw erläuterung,wie du sie mir jetzt und einige davor nun verfasst haben,gewünscht!

so und nun zu 1-3:

dankeschön genau das ist das was ich vor allem beantwortet bekommen wollte ob dus mir glaubst oder nicht
darunter kann ich mir nämlich etwas vorstellen
ich denke du kannst nachvollziehen dass mir solch eine aussage deutlich mehr bring als ein "lass das lieber das ist net gut"weil dann muss ich automtisch fragen "ja und wieso nicht" und das geht dann so hin und her.somit nochmal ein dankeschön

zu deinem absatz nach "antwort zu 3"

also ich hatte vor aus dem stereo signal mit dem adapter ein monosignal zu machen so wie du das beschreibst.da ich meine lautsprecher hinten bereits mal als mono geschaltet hatte und zu stereo nicht wirklich einen grossen unterschied feststellen konnte,das würde mich dann eigentlich nicht stören!
das stimmt natürlich,dass das hecksystem lauter bzw leistungsfähiger als das fronsystem ist!
könnte ich dann aber nicht per radio die balance so regeln dass es gleichwertig werden würde?bzw kann ich ja auch über das radio für das hecksystem 1-5v einstellen und für den subwoofer auch 1-5v so könnte ich dann die balance nach vorne schieben dem hecksystem nur 2v geben und dem subwoofer den ich ja gerne besser spüren möchte dann 5v würde das nicht gehen??
entschuldige vielleicht diese dumme frage aber theoretisch müsste das doch so gehen können ??


2.
naja da hast du nicht unrecht aber wollte ja bis 200€ höchstens gehen und der kostet ja 215€ die 15€ passen dann schon

3. jup genau die infinitys spielen momentan free-air. auf der hutablage.der subwoofer sollte in den skisack so das seine membran nach innen zeigt,ich wollte ihn in ein geschlossenes system einbauen!das die hutablage und die ganzen heckstahlkomponenten dadurch noch instabiler werden würden denke ich mir auch.dem wollte ich entgehen in dem ich dann sozusagen zwischen fond und tank/kofferraum eine grosse dicke spannplatte von vorne und hinten auf das stahlblech mit spezieldichtkleber klebe (so schwarzes zeug das wie silikon aussieht und zum kleben von scheiben genutzt wird und bombenfest hält und abdichtet) und den subwoofer somit nicht direkt auf die karosse setze sondern er auf diesen holzplatten montiert ist die wiederrum über eine grosse fläche auf der karosse sitzen,so sandwichmässig mit der karosse als leckere füllung also das war so mein gedanke da ich direkt vermeiden wollte eine kiste im kofferraum stehen zu haben.
aber ich denke davon würdest du mir auch abraten oder was hälst du von meiner idee???

ich danke dir für deinen sehr netten und informativen beitrag und hoffe auch weiterhin deine meinung und auch die meinung aller anderen personen die dazu gerne etwas sagen möchten hier lesen zu dürfen

dankeschön,schöne bescherung und ebenfalls ein schönes entspanntes wochende
gruss amigo


[Beitrag von amigopringles am 23. Dez 2006, 23:16 bearbeitet]
Mario
Inventar
#37 erstellt: 24. Dez 2006, 00:20
10cm Subwoofer im geschlossenen Gehäuse mit Membran durch eine Skisackluke? Guckst Du hier: http://www.hifi-forum.de/viewthread-123-385.html
Ein Intertechnik Nova MDS 08 in Flomann's BMW.


[Beitrag von Mario am 24. Dez 2006, 00:22 bearbeitet]
El_Mero-Mero
Inventar
#38 erstellt: 24. Dez 2006, 01:32
Mal zu dem Grundproblem mit der Endstufe.
Der einzige Grund gegen ne 2. Endstufe ist doch in deinen Augen der erhöhte Einbauaufwand, sprich in erster Linie neue Kabel ziehen, oder?

Wenn dem so ist, dann würde ich folgendes vorschlage:
Fall 1: Wenn die Opus nen Cinch Ausgang hat, holst du dir halt nen billigeren Sub (wie z.B. den angesprochenen Intertechnik) und ne zusätzliche Endstufe, an die du am besten das Frontsystem anschließt oder wenn man dir dein Konzept gar nicht ausreden kann, eben an das Hecksystem.
Dann brauchst du nur noch nen Stromverteiler, mit dem zweigst du das Stromkabel vor der Endstufe in 2 Kabel auf und gehst damit in die Endstufen.
Chinch lässt du einfach so wies ist und gehst dann mit nem weiteren kurzen Cinchkabel von der Opus weiter zur anderen Stufe.

Fall2: Wenn die Opus keinen Ausgang hast, kannst du dich ja nach nem Verstärker für die anderen Lautsprecher umschauen, der nen Ausgang hat und dann im Prinzip genau so vorgehen, nur eben, dass du erst in die Front Stufe gehst und von da aus zur Opus weiter. Nen Ausgang haben wirklich viele Endstufen, da sollte sich schon was finden lassen.

Das wäre in ein paar Minuten erledigt und so wirst du sicher ein besseres Ergebnis erzielen, als wenn du dir nen teureren Sub kaufst und das dann so anschließt, wie du das beschrieben hast...

Mfg, Philipp
amigopringles
Hat sich gelöscht
#39 erstellt: 24. Dez 2006, 02:19
@mario

danke für den link!
so in etwa wollte ich es auch genau machen
nur ists bei mir etwas komplexer,flomann hat nach der stahlabtrennung von fond zu kofferraum nix dazwischen,bei mir sitzt nach der stahlabtrennung noch der tank dazwischen und dann kommt erst der kofferraum
aber toller umbau von flomann und so solls bei mir auch werden!


sag/sagt mal wie siehts eigentlich gehäusevolumentechnisch aus,sagen wir 20L wären ideal,soll ichs dann so machen:
20L - subwoofer = ... oder eher
xxx-subwoofer = 20L ????

und habe ich das mal richtig gelesen:
niedriges volumen -> subwoofer spielt schneller präziser aber nicht so kraftvoll und geht mit niedrigerer frequenz

hohes volumen -> genau ungekehrt?
ein kurzes ja oder nein würd mir dazu reichen
wären ja sonst im falschen thread hier

würdest du mir eigentlich eher raten,wenn ichs so wie flomann machen möchte, ein geschlossenes system zu basteln oder doch eher br oder band???

gruss amigo


[Beitrag von amigopringles am 24. Dez 2006, 02:20 bearbeitet]
amigopringles
Hat sich gelöscht
#40 erstellt: 24. Dez 2006, 02:52
@ El_Mero-Mero

beinahe,dazu kommt die sorge um den höheren leistungsverbrauch und vor allem natürlich die kosten für eine neue endstufe,aber der aufwand ist auch sehr ausschlaggebend stimmt!

aber deinen vorschlag find ich gut,also wenn ich mich für die teure lösung entscheiden würde
an so eine lösung hab ich garnicht gedacht,aber jetzt wo du es erwähnst,wunderbar
die opus hat chinchausgänge und somit wäre der aufwand minimal,höchstens ein dickeres stromkabel.

mal angenommen ich würde mich für eine weitere endstufe entscheiden,da habt ihr mir schon einige aufgezählt die ich mir auch schon angeschaut habe,bin jedoch mit meiner phase endstufe sehr zufrieden,was würdet ihr sagen wenn ich der marke treu bleibe und mir dann eine phase rs2 oder 4 dazukaufen würde ????oder doch lieber die die ihr bereits erwähnt habt???

wir nehmen jetzt einfach an ich kaufe eine 4kanal endstufe okay?!schließe da meine cantons und infinitys an und an meine opus den subwoofer?!
wenn ich jetzt bedenke dass die opus an 4ohm 1x 625WRMS hat und die 4-kanal endstufe an 4ohm 4x 75WRMS dann komme ich auf 925WRMS was ja gigantisch ist und dann sind peak bestimmt 1500watt drin.dazu kommt ja dass wir von einer effizienz von +-80% ausgehe,was ja heißen würde dass die endstufen noch um einiges mehr ziehen als "nur" 1500Watt.

da würdet ihr mir doch sicherlich zustimmen,dass ein kondensator rein soll (sol man ja schon bei 1kw drin haben) mit mind. 2F oder??ein guter liegt doch dann aber auch bei +- 100€ oder?

und bräuchte ich dann nicht eine bessere batterie/lichtmaschine für soviel leistung.
meine batterie hat 85ah von der kapazität her.
und meine lichtmaschine erzeugt bei 60A*12v=720watt (sorry hatte mich anfangs vertan dachte sie hätte 75A sind aber leider nur 60A )
wenn ich dann alle elektrischen verbraucher abziehe,dann geht die batterie doch sehr bald in die brüche ?!
wenns ganz dumm läuft übersäuert sie auch noch!?net lachen ist nem kumpel passiert der mir mal zeigen wollte was sein subwoofer so alles kann
das würde dann heißen,nochmal 100€ dazu?!

was denkt bzw meint ihr denn??

gruss amigo


[Beitrag von amigopringles am 24. Dez 2006, 02:58 bearbeitet]
Mario
Inventar
#41 erstellt: 24. Dez 2006, 11:58
Den Tank hatte ich leider vergessen, als ich von der Skisackluke las, Sorry! Aber wieso hat dann Dein Audi eine Skisackluke? Stimmt Su hattest geschrieben, das Du einen 88er oder 89er Audi hast. Aber die damaligen Audi 80 und Audi 100 hatten damals schon solche Luken? Ist mir neu! Welchen Sinn soll das haben, wo doch der Tank hinter der Rücksitzbank sitzt.

Ist es ausgeschlossen, dass die Infinity, Lautsprecher in den leeren Zwischenraum rückseitig hineinragen?


[Beitrag von Mario am 24. Dez 2006, 12:00 bearbeitet]
hondo23
Stammgast
#42 erstellt: 26. Dez 2006, 12:07
Hi Mario,

es gab wirklich solche Audi 80 mit Skisackluke, mein Großvater hatte auch einen.

Aber der Sinn erschloss sich mir damals schon nicht, da sitzt wirklich der Tank direkt hinter, d.h. man hat nur den Raum IN der Luke zum Basteln, aber ob das so dolle wird........ein 10er in geschlossenem Gehäuse.....wird nicht sonderlich druckvoll werden!

Gruß, Jan
amigopringles
Hat sich gelöscht
#43 erstellt: 29. Dez 2006, 22:26
Heyyyy, so alt ist das auto nun auch wieder nicht

ist ein audi 80 typ 89 bzw b3 also baujahr 1989

nun das mit dem skisack und dem tank ist so,dass der tank in etwa,die form eines Us hat.und so kann man sachen mit einer länge von ca. 2-3m und einer fläche von ca. 20x30cm in das auto packen,also du hast schon einen durchgang vom kofferraum zum innenraum

gruss amigo
Mario
Inventar
#44 erstellt: 30. Dez 2006, 09:40
Wenn dann ein Durchgang vorhanden ist, kann man doch einen Bandpass konstruieren. Ansonsten hört Euch mal die JL 8w7 Subwoofer an, diese 20er können schon was.

Ansonsten kann ein Intertechnik Nova MDS 08 nicht so mit Druck prügeln wie ein 38cm-Subwoofer, dafür besitzt er einen sehr guten Tiefgang. Vielleicht passen ja auch zwei.

1989? Das Auto ist ja noch nicht mal ein Youngtimer! Wird aber ab 2009 günstiger mit rotem 07er-Nummernschild, wenn diese nicht abgeschaft werden.


[Beitrag von Mario am 30. Dez 2006, 09:42 bearbeitet]
amigopringles
Hat sich gelöscht
#45 erstellt: 30. Dez 2006, 21:38
ja die JL 8w7 subwoofer hab ich mir auch schon überlegt!
nur da ging letztens einer bei ebay für 350€ und das find ich schon bissel !!!

klasse 2009 dann hab ich bestimmt schon 300000 aufm tacho und muss schieben

aber sagt mal hab mir jetzt so was überlegt:

1. einfach nen aktiv subwoofer hinten rein,hab mich so bissel umgesehen und die sollen besser als ihr ruf sein?!?!?

2. ich verkaufe meine OPUS2 und meine INFINITY
kaufe mir dafür eine PHASE RS6 + CANTON8 QS 2.160 [für hinten(standartmässig waren hinten auch lautsprecher von audi verbaut,falls ihr mich darauf aufmerksam machen wollt dass da nix rein kommt)]+ und nen kleinen gehäusesubwoofer?!?!?!

was meint ihr?!


[Beitrag von amigopringles am 30. Dez 2006, 23:42 bearbeitet]
Mario
Inventar
#46 erstellt: 31. Dez 2006, 01:22
Keine gute Idee!
amigopringles
Hat sich gelöscht
#47 erstellt: 31. Dez 2006, 02:33
auch wenn du dir jetzt an den kopf fassen tust

wieso denn nicht???

also zu:

1. hätte wenig arbeit,wäre net teuer und müsste doch für meine ansprüche reichen?!

2.hätte hinten schon gerne lautsprecher drin,die sind bei mir auch unendlich fest montiert.
da ich der meinung bin,dass man mit nur einem FS kein "mitten drin" gefühl erzeugen kann,bzw ich diese art der widergabe nicht mag.das sehe ich zu hause wenn nur die lautsprecher vorne an sind und im anderen auto,da ist so ein scheiss bose-system verbaut,welches auch auf der theorie "von vorne kommt der ton" aufgebaut ist.da komm ich mir aber so nackt,leer und kalt vor wenn von hinten kein ton kommen tut

was wenn ich idee 2 etwas abändere: cantons kommen nach hinten (HT stört dann wohl net mehr so) und vorne kaufe ich mir weniger aufdringliche lautsprecher???

was spricht denn grundsätzlich gegen eine 6-kanal endstufe??? oder geht es dir vor allem um die lautsprecher im heck?

(Annahme: Phase RS6 -> Nennausgangsleistung an 4 Ohm: Stereo: 4x 75 Watt + 2x 150 Watt) bei der 4kanäle für FS und RS genutzt werden und die anderen 2kanäle für einen subwoofer???leistung reicht doch wunderbar und die qualität reicht für jm. wie mich doch 2x aus,verstehe nämlich nicht wieso diese idee so schlimm ist ???habe dann nämlich sozusagen,das standartmässig verbaute system durch ein besseres radio und 4. bessere lautsprecher getauscht und noch einen zusätzlich subwoofer im kofferraum stehen

gruss amigo


[Beitrag von amigopringles am 31. Dez 2006, 02:37 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Phase Linear Opus 1 - Keine Leistung wenn kalt
Luck3rHoch3 am 05.02.2015  –  Letzte Antwort am 08.06.2015  –  16 Beiträge
Brücken bei Phase Linear Opus 4
Tostan am 09.12.2006  –  Letzte Antwort am 18.12.2006  –  7 Beiträge
Anschluss-/Impedanzmöglichkeiten mit der Phase Linear Opus 4
SimonSambuca am 20.06.2008  –  Letzte Antwort am 26.06.2008  –  6 Beiträge
Alte Phase linear " Opus 4" !Wertschätzung!
r33m am 21.03.2008  –  Letzte Antwort am 02.04.2008  –  15 Beiträge
Phase Linear
kevinS391 am 02.11.2009  –  Letzte Antwort am 17.12.2009  –  26 Beiträge
Leistungsangaben Phase Linear .6 kw
$$$Quale$$$ am 13.04.2009  –  Letzte Antwort am 19.04.2009  –  4 Beiträge
welche 2kanaler für phase linear 165.20
Striker82 am 05.06.2007  –  Letzte Antwort am 05.06.2007  –  3 Beiträge
Phase PC 150.2 Endstufe ?
wiesel77 am 10.06.2008  –  Letzte Antwort am 10.06.2008  –  5 Beiträge
HIFONICS XX-GEMINI oder PHASE LINEAR RS 4
*tokro* am 18.04.2009  –  Letzte Antwort am 19.04.2009  –  2 Beiträge
Phase RS4 macht komische Sachen
ka3ax_j am 11.11.2007  –  Letzte Antwort am 22.11.2007  –  15 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

HiFi-Forum Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder834.078 ( Heute: 9 )
  • Neuestes MitgliedMichael_Zil
  • Gesamtzahl an Themen1.389.833
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.465.316

Hersteller in diesem Thread Widget schließen