wie 3 Wege Aktiv System einstellen/einmessen?

+A -A
Autor
Beitrag
basti80
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 10. Jul 2016, 15:29
Hallo,

mein Auto (BMW) hatte Serie vorne 6 Lautsprecher. (2*10cm, 2*7cm, 2*4cm)
Hinten waren weitere 4 Lautsprecher. Angeschlossen waren alle über eine Serienmäßige Endstufe.

Diese ist jetzt raus, dafür ist eine Hifonics Hawk (2 Kanal) und eine Hifonics Eagle (4 Kanal) drin. Nur für das Frontsystem, hinten wird nicht mehr verwendet.

Der Ton kommt über Chinch Kabel vom Becker Cascade in den 2 Kanal Verstäler. Der läuft auf LowPass und hat die 10cm Lautsprecher angeschlossen. Der Ausgang vom Verstärker geht per HiPass per Chinch auf die 4 Kanal.

An deren Kanal 1+2 sind per HiPass die 4cm Lautsprecher dran. Kanal 3+4 hat die 7cm Lautsprecher auf LowPass dran.

Jetzt die Frage:
-wie stelle ich die Pegel richtig ein?
-wie lege ich die Trennfrequenzen fest? (ich habe ein Oszilloskop, Serie war bei 1000/5000 getrennt)

Hat da jemand eine Tipp wie ich am besten vorgehe?
Hier die Zeichnung mit den Einstellmöglichkeiten der Verstärker:


[Beitrag von basti80 am 10. Jul 2016, 15:30 bearbeitet]
Simon
Inventar
#2 erstellt: 10. Jul 2016, 20:47
Hi!

Eingestellt wird ein derartige Soundsystem über einen Digitalen Soundprozessor.
Das Einmessen übernimmt der Fachmann, bei dem du den DSP kaufst.

Interessieren würde mich aber, welches Modell du fährst.
10er im Fußraum gab es doch nur in den 70er und Anfang 80er.
E30, E32, E34, ... hatten ja schon 13er.

Und freundlich grüßt
der Simon
basti80
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 10. Jul 2016, 21:28
:-(
Danke für die Antwort,
Wollte da eigentlich nicht so viel Geld ausgeben. Mit einem Soundprozessor habe ich noch nichts gemacht. Wie kann ich das beste rausholen, so wie es jetzt ist?

Ist ein E31 8er.
Car-Hifi
Inventar
#4 erstellt: 11. Jul 2016, 00:25
Tach auch,

zum Einstellen der Eingangspegel auf das Radio per Oszi gibt es in diesem Forum schon einige Beiträge.

(Vielleicht sollte ich das ganze doch noch noch mal zu einem Beitrag zusammenfassen, der dann oben angepinnt wird? Mal abwarten, wie andere darüber denken.)

Auch die Trennfrequenzen lassen sich mit einem Oszi, ein wenig Mathematik und geeigneten Messtönen genau an der -3dB-Grenze einstellen. Allerdings hast Du dann nur die Frequenz korrekt auf eine Zahl eingestellt und nicht auf einen akustisch günstigen Wert. Dafür sollte man sich den Frquenzgang im Auto ansehen und die Trennfrequenzen entsprechend wählen.

Wahrscheinlich klinge ich wieder mal sarkastisch, aber wenn Du die Trennfrequenzen nicht akustisch passend wählen möchtest, ist es auch beinahe egal, ob Du sie wertmäßig 100% passend einstellst, oder die Werte anhand der aufgedruckten Skala "schätzt".

Wenn es denn darüber hinaus gehen darf, würde ich @Simons Vorschlag beipflichten und einen DSP empfehlen inkl. Einmessung durch einen geschulten und erfahrenen Einbauer. Das damit zu erzielende Ergebnis liegt Welten über der reinen Leistungssteigerung, die Du bis jetzt vorhast.


[Beitrag von Car-Hifi am 11. Jul 2016, 00:27 bearbeitet]
basti80
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 11. Jul 2016, 09:45
den originalen Verstärker hatte ich mit dem Laptop und Oszi vermessen. (Sinus Frequenzgenerator auf dem Laptop -> damit auf den Eingang VL des Verstärkers, dann mit dem Oszy die drei Ausgänge VL angeschaut.)

Wo ist der Beitrag um mit dem Oszy die Pegel anzupassen?
Was bedeutet -3dB Grenze?

Ich will es erst mal so versuchen, das Auto fährt nur 2 Monate im Jahr. Da will ich nicht mehrere hundert € für DSP ausgeben - lohnt nicht. Die beiden Verstärker hatte ich noch liegen.



[Beitrag von basti80 am 11. Jul 2016, 09:47 bearbeitet]
Car-Hifi
Inventar
#6 erstellt: 11. Jul 2016, 13:30

basti80 (Beitrag #5) schrieb:
Wo ist der Beitrag um mit dem Oszy die Pegel anzupassen?

Zum einen hätte die Foren-Suche Dich mit passenden Suchbegriffen (z.B. mit Oszi einpegeln) recht schnell weiter gebracht, zu anderen habe ich mir die Mühe gemacht und diesen Beitrag ausgegraben.


Was bedeutet -3dB Grenze?

Um es etwas vereinfacht darzustellen: bei Filtern gibt man als Grenzfrequenz den Punkt an, bei dem die Ausgangsspannung um 3 dB gegenüber der Eingangsspannung abgesenkt ist. (Damit Du auch hier nicht lange suchen musst, das entspricht 70,79% )
Audiklang
Inventar
#7 erstellt: 11. Jul 2016, 17:39
hallo

8er BMW ? da hatte mein händler dieses jahr mal einen "umgebaut"

OEM verstärker raus und gegen einen DSP 8 CAN ersetzt ( 8 kanal verstärker inklusive DSP in einem ) der baut so groß / klein das der an die OEM position verbaut werden konnte

frontsystem auf aktiv umgeklemmt und hinten in der hutablage in das blech zwei 6 x 9 zoll als sub an den orginalpositionen verbaut

https://www.facebook...023179311233/?type=3

Mfg Kai
Smartjaner
Inventar
#8 erstellt: 11. Jul 2016, 20:07

Audiklang (Beitrag #7) schrieb:

und hinten in der hutablage in das blech zwei 6 x 9 zoll als sub an den orginalpositionen verbaut



Hutablage ist für Hüte da, aber niemals für Lautsprecher
Audiklang
Inventar
#9 erstellt: 11. Jul 2016, 20:40

Smartjaner (Beitrag #8) schrieb:

Audiklang (Beitrag #7) schrieb:

und hinten in der hutablage in das blech zwei 6 x 9 zoll als sub an den orginalpositionen verbaut



Hutablage ist für Hüte da, aber niemals für Lautsprecher :L



grundsätzlich geb ich dir da recht insofern es sich auch nur um eine hutablage im sinne einer flatterigen abdeckung des kofferraum handelt in nen fahrzeug wie nen golf / polo oder ähnliches

in diesem fall ist es aber eine blechkonstruktion die tragende / versteifende funktion im fahrzeug hat und ab werk eben einbauplätze für lautsprecher bereit hällt , diese befinden sich auch noch am äusseren randbereich

selbst wenn es das chassis oder nur den magnet vom chassis im fall eines crash da ablöst ist das erstens unter dem blech > im kofferraum der ein abgetrennter bereich ist und dann wird das fliegende teil auch noch von der rücksitzlehne mindestens behindert oder ganz abgefangen

wobei ich mir jetzt nicht sicher bin ob da hinter der sitzlehne doch eventuell sogar noch mal ein blech sitzt

8er BMW ist nicht so das 0815 auto was millionenfach rum fährt

Mfg Kai
Simon
Inventar
#10 erstellt: 11. Jul 2016, 21:40

Smartjaner (Beitrag #8) schrieb:

Audiklang (Beitrag #7) schrieb:

und hinten in der hutablage in das blech zwei 6 x 9 zoll als sub an den orginalpositionen verbaut



Hutablage ist für Hüte da, aber niemals für Lautsprecher :L

Verallgemeinerungen sind allgemein für'n Arsch.

Und freundlich grüßt
der Simon
Bastet28
Inventar
#11 erstellt: 12. Jul 2016, 08:23
Gebrauchte Endstufe wäre eine Möglichkeit, aber mangels Häufigkeit wohl unrealistisch. Daher wäre eine 6- oder 8 Kanalendstufe mit integrierten Weichen die klanglich schönste möglichkeit. Der Eton Can8 dsp wäre eine Möglichkeit das (hier auch sinnvolle!) Hecksystem mit anzusteuern. Durch den DSP mit Laufzeitkorrektur holt man klanglich ein gutes Ergebnis raus inklusive Räumlichkeit.

Alternativ könnte man sich nach einem JBL MS-8 umschauen. Der wäre selsteinmessend mit dem Kopfhörer-Microfon, bräucht meines Wissens aber dann seperate Verstärker. Zwei kleine digitale 4- Kanäler würden kabeltechnich aufwändiger. Evtl könnte man auch Teilaktiv mittels einer Plug& Play Endstufe incl DSP was verhältnismässig günstiges machen, das wären aber alles mäßige Kompromisse.

Ich denke auch dass diese instandsetzung besser und sinnvoller bei einem CarHiFi Händler gemacht wird das kostenseitig nicht unbedingt teurer kommt als bei einem BMW Händler das Originalteil nachzubestellen. Eine Frage wärs natürlich schon informationshalber wert.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
2-Kanalendstufe für 2-Wege-System richtig einstellen
Sline1 am 21.06.2009  –  Letzte Antwort am 21.06.2009  –  3 Beiträge
endstufe einstellen
manny002 am 07.10.2006  –  Letzte Antwort am 07.10.2006  –  3 Beiträge
hifonics eagle für aktiv system
scheteffen am 20.03.2007  –  Letzte Antwort am 03.07.2007  –  4 Beiträge
Was darf einmessen und einstellen der Endstufe kosten?
ketste am 06.11.2005  –  Letzte Antwort am 06.11.2005  –  3 Beiträge
Endstufe Einstellen aber wie?
welpert am 06.11.2003  –  Letzte Antwort am 07.11.2003  –  8 Beiträge
Endstufe Richtig Einstellen
Deathrow am 29.03.2004  –  Letzte Antwort am 30.03.2004  –  4 Beiträge
Endstufe zum aktuellen System einstellen?
Ezco am 08.02.2017  –  Letzte Antwort am 09.02.2017  –  13 Beiträge
Frage zum einstellen einer Endstufe.
Andy1688 am 10.10.2007  –  Letzte Antwort am 11.10.2007  –  4 Beiträge
Subwoofer einstellen
dachochse am 26.06.2016  –  Letzte Antwort am 27.06.2016  –  4 Beiträge
Wie Endstufe richtig einstellen?
Schecke am 18.08.2004  –  Letzte Antwort am 22.08.2004  –  10 Beiträge
Foren Archiv
2016

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder926.458 ( Heute: 3 )
  • Neuestes MitgliedNorbert.v
  • Gesamtzahl an Themen1.552.993
  • Gesamtzahl an Beiträgen21.581.805

Hersteller in diesem Thread Widget schließen