Kurze Frage zum HPF und LPF an einer Endstufe

+A -A
Autor
Beitrag
Darkstrike88-88
Inventar
#1 erstellt: 07. Aug 2016, 10:46
Hallo zusammen,

wenn eine Endstufe einen Frequenzbereich von 40 - 40000 Hz hat als Beispiel und einen HPF hat mit 40 - 250 Hz, dann lässt er alle Frequenzen von
40000 Hz nach unten durch. Ich kann dann wählen ob er zwischen 40 und 250 Hz aufhören soll.

Beim LPF andersherum, er würde dann die Frequenzen von 40 Hz nach oben bis maximal 250 Hz durchlassen. Alles ab 250 Hz sperrt er?
Habe ich das so richtig verstanden?

Also er lässt dann bei HPF oder LPF nicht nur Frequenzen zwischen 40 und 250 Hz durch sondern auch alles was darüber und drunter liegt je nach Einstellung und begrenzt es in dem Möglichen Bereich nach unten oder oben.

Außer ich lasse es auf Full eingestellt, dann lässt er alles von 40 - 40000 Hz durch, was ohne Weiche den Ht töten würde.

Vielen Dank für Eure Hilfe.
Gruß
Frank
Bajs
Inventar
#2 erstellt: 07. Aug 2016, 11:13
Prinzipiell richtig, wobei deine "Perspektive" das ganze ein wenig komplizierter macht, als es sein müsste

HPF -> Alles drüber geht durch
LPF -> Alles drunter geht durch

soweit also richtig.

Allerdings ist es nicht so, dass ab der Grenze exakt sofort alles völlig beschnitten wird.
Die Flankensteilheit gibt an, wie schnell das Signal ab der Trenn- bzw. Grenzfrequenz abfällt.

LPF bei 80Hz: Alles von (theoretisch) 1Hz - 80Hz wird bei voller Lautstärke gespielt, je nach Flanke sind es bei 90Hz dann -3dB, 100Hz -6dB usw.
HPF bei 80Hz: Setzt irgendwo bei ~40Hz (mit -12dB, je nach Flanke) ein, und wird entsprechend der Flanke lauter, bis dann bei 80Hz volle Lautstärke erricht ist...und eben alles drüber.

Die Zahlen sind nur beispiele, und das alles ist auch nur mein Verständnis. Wie genau sich die Flanke auf den Frequenzverlauf und dessen Amplitude auswirkt habe ich oben nur mal "geschätzt". Das Prinzip sollte stimmen, Details können dir ggf. andere User besser erklären.


[Beitrag von Bajs am 07. Aug 2016, 11:14 bearbeitet]
Darkstrike88-88
Inventar
#3 erstellt: 07. Aug 2016, 12:58
Ok super, habe es verstanden :-)
Ich war nur etwas verwirrt, ob dann bei dem Einzustellenden Bereich vom HPF 40 - 250 Hz er dann auch das was über 250 Hz geht wegnimmt, aber das ist ja nicht der Fall. In dem Bereich von 40 - 250 Hz kann ich regeln/einstellen. Alles über 250 Hz geht mit voller Lautstärke durch.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Endstufe HPF/LPF problem
Aerox_Toby am 26.11.2017  –  Letzte Antwort am 26.11.2017  –  5 Beiträge
LPF und HPF einstellungen ?
Sunnyboy94 am 05.03.2013  –  Letzte Antwort am 06.03.2013  –  12 Beiträge
Frage zum einstellen einer Endstufe.
Andy1688 am 10.10.2007  –  Letzte Antwort am 11.10.2007  –  4 Beiträge
mosconi 300.2 wie einstellen? Lpf/hpf
Sofakissendasautofährtindentot am 04.06.2020  –  Letzte Antwort am 04.06.2020  –  10 Beiträge
Endstufe LPF defekt
TwoWorlds am 18.04.2017  –  Letzte Antwort am 08.05.2017  –  8 Beiträge
Kurze Frage zur Low Bass Einstellung
fiesta96 am 27.09.2006  –  Letzte Antwort am 28.09.2006  –  6 Beiträge
High Low Bass Signal Verstärken ohne LPF und HPF
Downhillrider_ am 21.02.2020  –  Letzte Antwort am 22.02.2020  –  4 Beiträge
Hertz HP2 LPF einstellen
SC-B am 05.01.2015  –  Letzte Antwort am 05.01.2015  –  8 Beiträge
Endstufe + Stromversorgung (kurze frage)
brom am 22.07.2004  –  Letzte Antwort am 17.11.2006  –  11 Beiträge
brauch ich den lpf regler
becklatzz am 09.01.2008  –  Letzte Antwort am 10.01.2008  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2016

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder918.223 ( Heute: 24 )
  • Neuestes Mitglied*Haschebubu*
  • Gesamtzahl an Themen1.535.140
  • Gesamtzahl an Beiträgen21.209.764

Top Hersteller in Car-Hifi: Endstufen Widget schließen