Autoradio mit 3x Preout oder extra 5 Kanal Sub?

+A -A
Autor
Beitrag
heizklumpen
Neuling
#1 erstellt: 09. Okt 2017, 22:36
ZU ANFFANG: Langer Text! Achtung: Wenig erfahren aber keine AUNA Artikel.

Moin moin,

ich habe immer noch ein kleines Problemchen mit dem Sound in meinem Golf 3 Cabrio.
Erstmal zur Veränderung bis jetzt:


Front Lautsprecher wurden vom Vorbesitzer gegen Mac Audio Zeug gewechselt. Dann bekam ich das Auto und habe ein Kenwood KDC 100U eingebaut (Möchte die Möglichkeit Aux, CD und Flac abzuspielen. Mein Flac zeugs hat aber teilweise 24 Bit und das kann das Radio nicht :D).

Hatte dann einen schönen Subwoofer von Axton mit 150 Watt glaube ich. Der hat sich dann aber in ein Paar Fantadosen aus Holland verliebt und war dann kaputt. Sicke undso...
Habe mir dann gedacht, dass neue Frotlautspecher etwas mehr "Klang" haben könnten. Das wurd mal eben in die Tat umgesetzt und vom örtlichen Hifi-Laden bekam ich eine Empfehlung für 119€ teure Dinger. Die sind jetzt drin. Die Marke weiß ich grad nicht mehr. Der Karton liegt auch bei meiner Oma rum.

Neuer Subwoofer wurde dann ein Audio System M 10 BR. Den habe ich für 50€ bekommen können. Wurde auch schwer einen subwoofer mit 10 Zoll zu finden. Hab ja nur nen Cabrio Kofferraum. Endstufe dafür ist eine Lightning Audio B300.2

-----

Nun mein Problem:
1. Die getauschten Frontlautsprecher sind leicht leiser, als die MAC-Audio LS und bei manchen Songs brummen die in der Tür rum und ich höre das. Die tiefen Frequenzen kommen dabei nicht wirklich gut an...sind wohl nicht dafür ausgelegt.

2. Vom Subwoofer war ich anfangs zwar begeistert aber nun höre ich bei manchen Bassschlägen kein "Wumm", sondern eher so ein grunzen(weiß nicht, wie ich das nennen kann). Natürlich nur bei höherer Lautstärke. Vielleicht liegt das einfach am kleinen Kofferraum? Höre das nur bei umgeklappter Rückbank, sodass ich ihn sehen kann.

-----

Meine Überlegungen:
1.Ein Autoradio besorgen, dass die Lautsprecher vorn und hinten bis sagen wir einfach mal 100-120 Hz ansteuert und den Sub dann den Rest machen lässt. Höre nämlich dass die in der Tür rumeiern bei höherer Lautstärke.

2.Mein jetziges Autoradio behalten, Frequenzweiche direkt am Lautsprecher(vorn und hinten) anschließen (hat das Radio zwar bedingt, dann bekommt der Subwoofer aber nichts ab). Der soll dann unter ~100Hz abschalten.
Vielleicht halten die LS dann höhere Lautstärken aus ODER das Radio versagt dann daran weil es schwach ist.

3. Meine soeben erworbene 5 Kanal Endstufe AXTON C608 zwischen Radio und Lautsprecher klemmen. Die hat ja Frequenzweichen. Sie ist zwar jetzt noch für meinen Geschmack etwas leiser als Sub Verstärker, aber das kommt später. Die Endstufe muss dazu jedoch unter den Beifahrersitz. Darf das Kabel was aus der Endstufe bis zum Subwoofer geht lang sein bis zum Kofferraum?!

4. Mix aus beidem?!

-----

Mich würde interessieren, was ihr mir empfehen würdet von meinen Überlegungen. Oder auch was volkommen anderes.
Und ja! Ich habe bestimmt nen Vogel was das angeht. Bestimmt bin ich da auch sehr unerfahren und es war bestimmt ein sehr langer Text. Hoffe, dass mich da jemand halbwegs versteht.

LG
speedcore
Inventar
#2 erstellt: 09. Okt 2017, 22:55
Dann hat dir der Car-Hifi-Experte sicher auch gesagt dass die Lautsprecher gut eingebaut werden müssen da sonst alles verpufft.

Also..grundlegend die Lautsprecher gut einbauen, alles dicht machen, stabil machen, fest verbauen, dämmen usw. wir wissen ja nicht wie´s da aussieht.
Dann würde ich die Endstufe nehmen für zumindest die Lautsprecher, ginge sogar gebrückt, dann hast du über 100 Watt pro Seite. Das sollte dicke reichen mit den Filtern kannst ja variieren ob von 40 bis 240 Hz.

Der Woofer hat sicher was abgekriegt, ist die Membran noch freigängig wenn du vorsichtig gleichmäßig reindrückst oder riecht da was?

Ansonsten Woofer an Kanal 5 kein Problem, allerdings nur 160 Watt bei diesem Woofer, was schon etwas wenig ist. Ja ein langes Kabel macht insbesondere bei der Leistung nichts aus. Kannst doch aber auch deine Lightning weiter benutzen, die hat noch mehr Power.


[Beitrag von speedcore am 09. Okt 2017, 22:58 bearbeitet]
Car-Hifi
Inventar
#3 erstellt: 10. Okt 2017, 05:40
Tach auch und herzlich willkommen im Forum,


heizklumpen (Beitrag #1) schrieb:
1. Die getauschten Frontlautsprecher sind leicht leiser, als die MAC-Audio LS und bei manchen Songs brummen die in der Tür rum und ich höre das. Die tiefen Frequenzen kommen dabei nicht wirklich gut an...sind wohl nicht dafür ausgelegt.

Zum einen werden dann die "119 € Dinger" einen geringeren Wirkungsgrad haben, als das "Mac Audio Zeug". Aber offenbar wurden die Lautsprecher auch ungenügend eingebaut. Ein Lautsprecher spielt grundsätzlich maximal so gut, wie sein Einbauplatz dicht und stabil ist. Frage deinen Car-HiFi-Händler mal nach Dämmung und wie man sie sinnvoll verarbeitet.


2. Vom Subwoofer war ich anfangs zwar begeistert aber nun höre ich bei manchen Bassschlägen kein "Wumm", sondern eher so ein grunzen(weiß nicht, wie ich das nennen kann). Natürlich nur bei höherer Lautstärke. Vielleicht liegt das einfach am kleinen Kofferraum? Höre das nur bei umgeklappter Rückbank, sodass ich ihn sehen kann.

Ist denn der Verstärker richtig aufs Radio eingepegelt und auf den Subwoofer eingestellt?


1.Ein Autoradio besorgen, dass die Lautsprecher vorn und hinten bis sagen wir einfach mal 100-120 Hz ansteuert und den Sub dann den Rest machen lässt. Höre nämlich dass die in der Tür rumeiern bei höherer Lautstärke.

Kann man so machen. Aber trotzdem würde ich als erstes die Einbauplätze stabilisieren. Die Trennung würde ich nicht so hoch ansetzen. Das würde zu einer recht deutlichen Lücke im Frequenzgang führen.


2.Mein jetziges Autoradio behalten, Frequenzweiche direkt am Lautsprecher(vorn und hinten) anschließen (hat das Radio zwar bedingt, dann bekommt der Subwoofer aber nichts ab). Der soll dann unter ~100Hz abschalten.
Vielleicht halten die LS dann höhere Lautstärken aus ODER das Radio versagt dann daran weil es schwach ist.

Erst mal ein paar Frequenzweichen mit Hochpass bei 80 Hz bekommen … Dann doch lieber ein neues Autoradio (auf mindestens 2 Paare an Cinch-Ausgängen achten!)


3. Meine soeben erworbene 5 Kanal Endstufe AXTON C608 zwischen Radio und Lautsprecher klemmen.

Ein 4-Kanal-Verstärker wäre sinnvoller gewesen: 2 Kanäle für die Front, 2 Kanäle gebrückt für den Subwoofer.


Die Endstufe muss dazu jedoch unter den Beifahrersitz. Darf das Kabel was aus der Endstufe bis zum Subwoofer geht lang sein bis zum Kofferraum?!

Klar, warum nicht?!


4. Mix aus beidem?!

Mix aus dreien: Türen stabilisieren und dämmen. Neues Radio (vielleicht sogar eins mit Equalizer und Laufzeitkorrektur und Weichen), ordentlicher Verstärker, der natürlich korrekt auf das Radio eingepegelt werden muss.


Und ja! Ich habe bestimmt nen Vogel was das angeht.

Du hast gerade mal angefangen, einen Vogel zu entwickeln.
visualXXX
Inventar
#4 erstellt: 10. Okt 2017, 09:19
und der Subwoofer kann bei geschlossener Rückbank nicht klingen, dann ist er ja aus dem Bereich wo du hören möchtest "ausgesperrt"

Warscheinlich war er dir am Anfang zu leise und durch Lauterstellen (also falsch am Gain rumspielen ) ist er gegrillt wurden.
heizklumpen
Neuling
#5 erstellt: 10. Okt 2017, 10:28

speedcore (Beitrag #2) schrieb:
Dann hat dir der Car-Hifi-Experte sicher auch gesagt dass die Lautsprecher gut eingebaut werden müssen da sonst alles verpufft.

Also..grundlegend die Lautsprecher gut einbauen, alles dicht machen, stabil machen, fest verbauen, dämmen usw. wir wissen ja nicht wie´s da aussieht.
Dann würde ich die Endstufe nehmen für zumindest die Lautsprecher, ginge sogar gebrückt, dann hast du über 100 Watt pro Seite. Das sollte dicke reichen mit den Filtern kannst ja variieren ob von 40 bis 240 Hz.

Des hatta nicht gemacht. Zumindest erinnnere ich mich nicht dran. Passiert aber des öfteren, dass ich manchen Leuten nicht ganz zuhöre. Musik ist einfach zu laut
Gibts so Grundregeln fürs dämen? Werde gleich sowieso mal googlen wie man das macht und was man braucht.



Der Woofer hat sicher was abgekriegt, ist die Membran noch freigängig wenn du vorsichtig gleichmäßig reindrückst oder riecht da was?

Butterweich, kein kratzen oder knartschen. Absolut freigängig. Ist hoffentlich gut.



Ansonsten Woofer an Kanal 5 kein Problem, allerdings nur 160 Watt bei diesem Woofer, was schon etwas wenig ist. Ja ein langes Kabel macht insbesondere bei der Leistung nichts aus. Kannst doch aber auch deine Lightning weiter benutzen, die hat noch mehr Power.


Habe den Durchgang aber meistens offen. Nun kann ich den Sub entweder in meine richtung hineinstellen oder so, dass er richtung Kofferraumklappe zeigt. Also ich meine die Seite, wo der Basslautsprecher sitzt.(Viellleicht auch Chassis genannt?) Wie mach ichs am besten? Kaputt isser nicht denke ich. So schlecht hört sich das auch nicht an.

PS: finde ich schön, dass jetzt schon Antworten kamen. Ist ja Diennstag morgen
heizklumpen
Neuling
#6 erstellt: 10. Okt 2017, 10:29

visualXXX (Beitrag #4) schrieb:
und der Subwoofer kann bei geschlossener Rückbank nicht klingen, dann ist er ja aus dem Bereich wo du hören möchtest "ausgesperrt"

Warscheinlich war er dir am Anfang zu leise und durch Lauterstellen (also falsch am Gain rumspielen ) ist er gegrillt wurden. :.


Ich habe sowieso meistens die Rückbank umgeklaappt. Also nur halb so schlimm...hoffe ich
heizklumpen
Neuling
#7 erstellt: 10. Okt 2017, 10:54
Werde die Dämmmung sofort mal in Angriff nehmen. Irgendwelche Tipps? Werde so oder so mal google benutzen und gucken was sie ausspuckt.
Sicherlich wäre eine andere Endstufe sinnvoller gewesen...habe aber für 50€ besagte axton Endstufe bekommen und einen ESX S Series Subwoofer. Den wollte ich dann noch verkaufen, dafür gibts ja bestimmt Kohle.


NEUES RADIO BITTE!

Ich mag ja mein jetziges Radio, dennoch sollte ein neues Radio folgendes beherrschen:

-Möglichkeit die 5 Kanäle +Sub einzeln einzustellen(Lautstärke und Filter, Crossover) und Ausgänge hinten
-Aux in hat ja jeder heute...Flac&Wav Unterstützung wäre ganz cool. 24bit Zeug hat wohl niemand. Braucht dann auch wieder USB...und nen schnellen usb Stick weil das Radio beim Starten wieder 10 sekunden rumrödelt.
-Habe so oder so vor mein soeben erworbenes Amazon Fire tablet fur 30€ da irgendiwe permanent am RAdio anzudocken. Audioübertragung über USB hat mein Kenwood jetzt ja schon, sollte es aber haben.
-Achja...CD muss drin sein für die paar Male im Jahr.
-Blauzahn? BItte nur wenns nicht 15 Sekunden dauert bis das Handy verbunden isch.

Für Emfehlungen wäre ich dankbar. Wenn ich das Stichwort hätte, dass Hersteller nutzen um jeden Kanal einnzeln einzustellen, dann braucht ihr euch nicht die Mühe machen.
Preis ist aber erstmal egal. Beim Hifi-Laden muss ich ja eh alles neu kaufen und auch erst hinfahren zum fragen...Bin aber eher der Gebracht-kaufen-Typ.

Danke
zuckerbaecker
Inventar
#8 erstellt: 10. Okt 2017, 12:45
Gutes und günstiges Radio mit vollwertigem DSP um alles aktiv einzustellen:

https://www.pioneer-...00dab/specifications

https://www.youtube.com/watch?v=jzt_dVgRQ8I&vl=de

Hier ein kleines Tutorial zum Lautsprechereinbau in der Golf 3 Türe:

.




Die absolute Grundlage für JEDEN Lautsprecher ist erstmal der Einbau.
Schau Dir als Beispiel mal Home HiFi Lautsprecher an,
die werden ja auch net in windigen Obstkistchen eingebaut,
sondern in stabile Holzgehäuse.
Nix anderes ist das im Auto.

Dem Hersteller des Fahrzeuges ist dies aber egal.
Für ihn zählt nur wie er die Teile am schnellsten und billigsten befestigen kann.

WENN Du guten Klang willst, musst hier nacharbeiten.
Je stabiler, desto Klang und desto BASS

Das wichtigste dabei ist das Frontsystem.
Es überträgt ca.95% des Musikmaterials.
Der Sub nur die restlichen 5%
Wenn also das Frontsystem keine ordentlichen Vorgaben bringt,
macht der schönste Bass kein Spass.

In aller Regel verwendet man im Auto ein 2-Wege KOMPONENTEN System.
Das ist zum einen der Tiefmitteltöner und zum zweiten der Hochtöner.
Dieses System wird VORNE eingebaut!

Da man beim abhören eine gewisse Bühnenabbildung,
sprich die Abbildung der Musiker auf der Breite des Armaturenbrettes
---> http://www.motor-tal...ichtet-t1053933.html
erreichen will,
ist es ratsam die Hochtöner weit oben zu verbauen,
zB in der A-Säule oder im Spiegeldreieck.


http://data.motor-ta...toener-002-19311.JPG

http://static.pagens...rmal/111741-3479.jpg


http://www.abload.de/img/ht_final_4x8ij9.jpg

http://www.mrwoofa.d...eule_peugeot_206.htm

Der Tiefmitteltöner muss auf einen Holzadapter,
Dämmung der Blech- und Verkleidungsteile
sowie korrekte Ausrichtung der Hochtöner auf den Fahrerplatz,
beeinflussen das Klangergebniss WESENTLICH.

Der beste Lautsprecher kann nicht klingen, wenn hier geschludert wird.

Hier kannst Dir das mal anhand Beispielen anschauen:

http://www.carhifi-s..._0066%20(Custom).JPG

http://www.carhifi-p...-z/vw-passat-3bg.php


http://www.hifi-foru...d=46988&postID=40#40

http://www.hifi-foru...d=46988&postID=71#71

[/


Adapter:

http://www.kochaudio...757&products_id=6332






Das Dämmaterial nennt sich Alubutyl, den Adapter kannst auch selbst sägen.

https://www.just-sou...oat-dmr22505/a-8155/
zuckerbaecker
Inventar
#9 erstellt: 10. Okt 2017, 12:46
Oder ist das Golf 3 Cabrio wie Golf 4
#Lazarus
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 10. Okt 2017, 12:53
Nein, ist Golf 3

Also korrekte Links und Anleitung
heizklumpen
Neuling
#11 erstellt: 12. Okt 2017, 03:21
Soooooo,
erstmal danke für den Tipp mit dem Radio. Habe mich dirket verliebt und mal bestellt. Das kann ja alles,
Die Axton Endstufe abe ich gleich mal ein. Die muss aber hinter den Beifarersitz an die Rückbank. Unterm Sitz ist kein Platz wegen nem Rohr von den Sitzen. Werde dokumentieren und auch ein Youtube-Video machen für die die es interessiert.

Mache mich mal ans Werk!
B0mm3L
Stammgast
#12 erstellt: 12. Okt 2017, 07:25
Warum packst du die Endstufen nicht in die Reservemulde?
heizklumpen
Neuling
#13 erstellt: 23. Okt 2017, 14:18
Sooooooo. Bin voran gekommen!
Axton Endstufe ist drin, Radio auch unnd das harmoniert auch ganz gut.
Dämmung kommt später dran, weil ich dazu ehrlich gesaagt keine große Lust habe.

NUN IST ES WIE ES IMMER IST...
Ein Problem wurde gelöst und ein weiteres taucht auf. Beim Einschalten des Wagens geht das Radio aus. IMMER! Bei meinem Vorherigen Radio war das in 3/10 Fällen beim Start aus. Muss ich mir dann ne Powercap holen und die ans Radio packen? Oder an beide Endstufen jeweils eine?! Auch wenn ich das Radio komplett leise habe geht es aus.
Hilfsbatterie! Bitte nicht...kosten doch teuer oder geht da auch so ein 7A Dingen?

Achja...wenn wir schon beim Ausheulen sind: Das Radio braucht immer so lange für Bluetooth Verbindungen. Manchmal kommt auch der berühmte Fehler "Error 23". Dann startet das Radio neu. Passiert 1-2 Mal am Tag. Habe mir mal ein neues Handy zugelegt weil es eh mal Zeit wurde. Maybe this will solve this problem you know

PS: Wenn sich das mit den Fehlermeldungen nicht bessert, brauche ich eine andere Empfehlung für ein anderes Radio. Geht mir langsam auffen Sack.
PPS: Wer will kann sich den Verlauf bei Youtube ansehen: https://youtu.be/Sk8hA8gW5Bc
PPPS: Ich hasse diese Tastatur im Laptop. Manche Tastenn werden einfach 2 Mal gedrückt...
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Wie Endstufe mit Sub und Autoradio verbinden?
Nilsonsen am 22.11.2010  –  Letzte Antwort am 28.11.2010  –  5 Beiträge
Poneer DEH-2300UB Preout?
Tarsuinn am 09.01.2011  –  Letzte Antwort am 03.07.2011  –  12 Beiträge
6 kanal Endstufe mit 1 kanal Autoradio anschließen
**Rico** am 13.09.2014  –  Letzte Antwort am 30.01.2015  –  17 Beiträge
Sub an 5 Kanal ?
Cyclops am 23.07.2006  –  Letzte Antwort am 24.07.2006  –  8 Beiträge
2 Kanal und Subwoofer an einem 4-Kanal Autoradio
pimpex am 30.05.2007  –  Letzte Antwort am 31.05.2007  –  9 Beiträge
Sub an 4-kanal Radio Anschliesen
Bad_Boy_AC am 24.10.2010  –  Letzte Antwort am 25.10.2010  –  4 Beiträge
Bass Pumps + Sub an 5 Kanal Enstufe anschliessen
kevin1985 am 06.03.2012  –  Letzte Antwort am 07.03.2012  –  4 Beiträge
Autoradio kein Subout
Altgerätesamler am 27.11.2013  –  Letzte Antwort am 27.11.2013  –  4 Beiträge
Autoradio an Zusatzbatterie
indaface am 27.10.2012  –  Letzte Antwort am 27.10.2012  –  17 Beiträge
Rauschen im Autoradio egal was ich mache.Verkabelung?
Sossenbinder am 16.07.2009  –  Letzte Antwort am 17.07.2009  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2017

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder828.877 ( Heute: 1 )
  • Neuestes Mitgliedblackplasticjunkie
  • Gesamtzahl an Themen1.386.428
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.405.482

Hersteller in diesem Thread Widget schließen